Aktion Stempeln Rückblick auf September 2017

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?

Davis, S. Johnathan – 900 Serie 02 – 900 Minuten

Zwischen drin ist es etwas schwammig – aber ich glaube grob bekomme ich es noch hin. Ich kann mich sogar noch etwas an das Ende erinnern. Die Erinnerung ist aber tatsächlich schon am schwinden. Ich muss schon richtig nachdenken. Aber ich sage mal 80% ist noch vorhanden.

Jacobs, Anne – Tuchvilla Saga 03 – Das Erbe der Tuchvilla

Bei einem Reihenband ist das manchmal nicht einfach die Geschichte auseinander zu halten. Aber hier klappt es ganz gut. Dieser Teil war ok. Ich denke der schwächste der Reihe, aber noch okay. Ich weiss auch noch ziemlich alles zu diesem Buch.

Frey, L.C. – Jake Sloburn 04 – Das Geheimnis von Barton Hall

Hier weiss ich tatsächlich nichts mehr. Da war irgendwas mit unendlichem Leben? Vielleicht verwechsel ich das auch….

 

Na dieses Mal ist ja alles vertreten. Sehr ausgeglichen.

Werbeanzeigen

Aktion Stempeln Rückblick auf August 2017

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?

Ich dachte der Juli wäre schon ein schwacher Monat gewesen – da belehrt mich der August doch noch eines besseren.

 

Ich kann mich eigentlich noch ganz gut erinnern. Es ist ein Vampirroman, der eigentlich keiner ist. Ich empfand ihn eher als historischen Roman mit ein bisschen Vampirismus. Aber der Vampir ist hier keine Hauptattraktion. Zwar ein Hauptcharakter, aber es geht eigentlich mehr um Etikette und Ehre

Auch hier kann ich mich eigentlich noch ganz gut erinnern. Es war nicht so unbedingt meins. Deswegen bezweifel ich, dass ich die Reihe weiter verfolge. Mal sehen. Vielleicht kommt irgendwann mal eine Challenge, in der so eine Aufgabe gestellt wird.

Aktion Stempeln Rückblick auf Juli 2017

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?

Der Juli 2017 war ein schwacher Monat – da hab ich nur 3 Bücher gelesen und ich befürchte – aber schaut selbst

So jetzt aber zum Ernst – was weiss ich noch wirklich, ausser, dass mir die 3 gefielen?

Ein Grundgerüst ist noch vorhanden – aber das meiste habe ich vergessen.

Auch hier – ich kann mich an vieles erinnern – aber es war auch ziemlich viel reingepackt. Aber ich kann mich noch ans Ende erinnern und das ist schon mal ganz gut.

Ich bin mit John Sinclair – mehr oder weniger – aufgewachsen. Das jetzt mal die neue Generation herangezogen wird, ist selbstverständlich. Ich kann mich grob erinnern – ich hoffe, dass es reicht, wenn ich irgendwann mal weiter lese.

[Aktion Stempeln] – Rückblick auf Juni 2017

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?

Da diese Aktion eh nicht mehr moderiert wird, füge ich jetzt einfach neue Buttons ein.

 

Noitz, Daniela – Adele feiert Begräbnis booksnacks

Sonntags gibt es bei booksnacks immer eine kostenlose Lektüre im Umfang von etwa 8 Seiten. Diese ist eine davon – aber leider habe ich hier die Story überhaupt nicht mehr im Kopf.

Johnson, Maureen – Die Schatten von London 02 – In Memoriam

Johnson, Maureen – Die Schatten von London 03 – In Aeternum

Da ich hier zwei Bände hintereinander gelesen habe, bin ich mir nicht genau sicher, was in welchen Band gehört. Aber es ist grössten Teils noch vorhanden.

Klusemann, Bettina – Ein Ort Namens Taiga – booksnacks

Dies ist auch eines der kostenlosen Exemplare von booksnacks – und hier kann ich mich definitiv sehr gut erinnern, da es eine echt witzige Story war. Lachen garantiert.

Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger

Auch hier kann ich mich noch sehr gut erinnern, da ich sehr enttäuscht von dem Buch war. Ich hatte eher was im Stil von Cujo erwartet – aber das hier war nur ärgerlich.

 

Wie sieht es bei euch aus? An welche Bücher, die mindestens ein Jahr zurückliegen, könnt ihr euch noch erinnern?

 

[Aktion Stempeln] – Rückblick auf Mai 2017

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?

Und endlich komme ich auch mal dazu nach zu sehen.

Sonntags gibt es bei Digital Publisher – booksnack ein kostenloses Büchlein. Es hat meist nicht mehr als 8-10 Seiten. Ich mag sie ganz gerne um den Tag zu beginnen. Gemütlich im Bett lesen und einen leckeren Kaffee zum Tagesstart. Aber hier ist leider nichts mehr vorhanden. Die Story zum Muttertag hab ich total vergessen

Details weiss ich hier natürlich nicht mehr. Das ist bei einem Sachbuch auch meist nicht möglich. Es ist auch eher ein Nachschlagewerk. Genau richtig um sich mal zu erkundigen um was es sich bei Heilsteinen handelt.

Ein Tierkrimi mit Löwen. Jemand tötet Löwinnen. Hat mir gut gefallen. Spannend und irgendwie auch mal eine andere Tiergattung.

Genial – das war mein Jahreshighlight. Wenn ihr den Film mögt, werdet ihr das Buch lieben. Manche stört die Unterbrechung durch Goldmanns Zwischensequenzen – fand ich jetzt nicht so störend, eher amüsant.

Hier habe ich doch zu lange gewartet die Fortsetzung zu lesen. Grob weiss ich noch um was es geht – und ich hoffe, wenn ich denn weiter lese, dass der Einstieg gut gelingt, ohne, dass ich den ersten noch mal lesen muss.

Ich fand dieses Buch unheimlich ansprechend. Klar ist hier viel amerikanische Propaganda eingeflochten – aber es macht einen schon bisschen nachdenklich. Einfach mal mehr positives in das Universum schicken um ebensolches zurück zu bekommen.

Das Arbeitsbuch dazu ist unwichtig. Hier gibt es einfach auch nur noch weitere Erfolgsgeschichten und paar Tipps – aber es ist eigentlich Geld- und Zeitverschwendung. Das kann man sich sparen.

Ein netter Jugendkrimi im alten Ägypten. War schön spannend und locker leicht zu lesen.

 

[Aktion Stempeln] – Rückblick auf April 2017

Fast hätte ich es vergessen, wenn ich es nicht bei Kastenies-Leseecke gesehen hätte.

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?

Crouch, Blake – Wayward Pines 02 – Wayward

Die Erinnerung zu dieser Triologie ist ziemlich gut – wobei ich die einzelen Teile jetzt nicht mehr auseinander halten kann. Aber die Gesamte Story ist geblieben, da sie mir sehr gut gefallen hat.

Crouch, Blake – Wayward Pines 03 – Die letzte Stadt

Koeppe, Dirk – Tribes 01 – Das Heim

Uhuh – doch ich denke hier ist auch noch alles vorhanden – den zweiten Teil hab ich mittlerweile gelesen – das war so mein erster direkt bewusster dystopischer Roman mit viel aktuellen Anspielungen.

Peinkofer, Michael – Gryphony 01 – Im Bann des Greifen

Das hat mir ziemlich gut gefallen, weil mal ein anderes Fabelwesen verwendet wurde – leider schwindet die Erinnerung hier….

[Aktion Stempeln] – Rückblick auf März 2017

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?

Obwohl sie ja, ohne Kommentar, eingestellt wurde, möchte ich sie weiter führen, da mich das echt selbst interessiert.


Weitere Teilnehmer

Kastanies Leseecke


 

Ich denke das sieht so auf den ersten Blick nach einem guten Schnitt aus.


Bradford, Chris – Samurai 1 – Der Weg des Kämpfers

Das ist mir ganz gut in Erinnerung geblieben, da ich es auch sehr interessant fand. Asien ist ja immer so geheimnisvoll und von Samurai weiss ich auch nicht soviel…

Gabriel, Kerem – Der Tod ist ein Versprechen

Das ist mir auch recht gut in Erinnerung – das einzige, da es zwei Teile sind, kann es sein, dass ich bisschen vertausche…aber ich kann mich auf jeden Fall erinnern

Adrian, Julia – Die Dreizehnte Fee 02 – Entzaubert

Hier bekomme ich wirklich nichts mehr zusammen. Klar sind Mehrteiler immer schwer zu beurteilen, da man sie gerne zusammen wirft…aber ich kann mich an den Teil nicht, oder kaum erinnern. Anders bei…

Adrian, Julia – Die Dreizehnte Fee 3 – Entschlafen

…diesem Teil. Der mir von allen dreien am besten gefallen hat. Erstens hat die Autorin den Schreibstil geändert. Mit dem hatte ich bei den Vorgängern Probleme und mir gefiel das Ende.

Karner, Michael – Der Monsterjäger und die Prinzessin der Dämmerung

Das hier war ein Rezi-Exemplar und ich hatte beim Lesen auch Kontakt zum Autor, deswegen kann ich mich eigentlich noch ganz gut an die Geschichte erinnern

 

Ich sagte ja ein guter Schnitt diesen Monat.