Veröffentlicht in Fotoprojekt

Fotoprojekt – der Herbst

Vom 23. Sept. 2022 – 21. Dez. 2022 gibt es ein neues Fotoprojekt. Mehr findet ihr bei Royusch. Wöchentlich wird es ein Wort geben und wir suchen dann ein Foto dazu.

Das Hauptthema wird  Der Herbst sein.

Der 1. Begriff:

„Herbst beschreiben“

Braun werden die Weinberge – ein guter Tropfen wird uns an den kühlen Abenden wärmen.

Veröffentlicht in Serien-Aktionen

Currently Watching – Marina und die Mörder

Titel: Marina und die Mörder (A Private Affair)

Staffel:  1

Inhalt:

In den 1940er Jahren geht ein Serienkiller um und hat bereits mehrere Prostituierte ermordet. In Marina und die Mörder nimmt sich die gutbetuchte High-Society-Lady Marina Belloch vor, den Mörder selbst zu schnappen, und wird dabei von ihrem Diener Hector unterstützt. (RL)

Warum hast du diese Serie gewählt?

Es ist eine spanische Cosy-Krimi-Serie. Mit den spanischen Serien hatte ich in letzter Zeit eigentlich immer Glück. Deswegen habe ich eingeschaltet. Ausserdem ist Jean Reno dabei. Den sehe ich gerne

Zwischenmeinung:

Die Serie ist ok, mehr aber nicht. Leider kommt auch Reno nicht so ganz zu seinem Höhepunkt. Ich finde ihn leider eher blass. Marina ist mir ein bisschen zu überdreht und hektisch. Hyperaktiv, würde ich sagen. Man kann sie gucken – aber es reisst mich nicht vom Hocker.


Was guckt ihr im Moment?

Titel:

Staffel:  

Inhalt:

Warum hast du diese Serie gewählt?

Zwischenmeinung:

Veröffentlicht in Montagsherz

Montagsherz

Montagsherz ist eine Aktion von Frau Waldspecht die sie aus persönlichen Gründen an Wortperlen abgegeben hat. Hierbei fotografiert man Herzen, die einem über den Weg „laufen“ oder die man auch selbst herstellt, aus jeglichem Material – Holz, Metall, Lebensmittel, Wolken, was einen an ein Herz erinnert. Die Bilder dann einfach in seinem Blog veröffentlichen und auf Wortperlen-Seite verlinken…Ich finde dies eine nette Aktion die Woche zu beginnen.

Ganz passend auf einem Paket gefunden

Veröffentlicht in Rückblicke, Wochenrückblick

Meine Woche

Neue Worte habe ich bei „Mein kleines Bücherzimmer„ gefunden. Mit ihrer Erlaubnis durfte ich die Worte für unsere Ausgabe übernehmen. Schaut doch auch bei ihr mal vorbei.

Geärgert …..Ich muss stark überlegen, aber ich glaube ich habe mich diese Woche tatsächlich mal nicht geärgert.
Gefreut: …….Endlich wieder freie Wochenenden. Wir haben unseren Nebenjob gekündigt.
Gedacht….Was hat sich doch soviel Zeug angesammelt, mit dem man basteln kann
Gefragt:…Muss das sein, dass die Leute in ihrem Zuhause frieren?
Gefühlt….
           positiv: Es war eine nicht so schwere Arbeitswoche
          negativ: Aber am Freitag musste ich wieder in die alte Abteilung – 3/4 hat gefehlt
Gelitten…..Rückenschmerzen
Genossen:…..Diese schönen Spätsommertage mit Sonne
Gewesen…..Einkaufen, Gassi, Arbeiten
Getroffen:….niemanden ausser der Reihe
Gesucht:…..meine Ersatzheissklebepistole – noch nicht gefunden
Gelacht………..Oh ja – über so manchen Polithansel
Geweint ………könnte man, bei den Aussichten
Gewundert ….Wieviel ich angesammelt habe. Ich laufe und laufe auf den Dachboden.
Gegessen: ……Ja – aber nichts aussergewöhnliches
Genascht…..Ministollen
Getrunken: ……Endlich mal wieder Kaffee
Gehört: …..Heute ist auf dem Dachboden was umgefallen – Gehört – Hab ich Geister geweckt, oder einfach nur blöd gestapelt?
Gelesen: ….Ein Geisterbuch – ist aber langweilig
Gesehen: ………Marina und die Mörder
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt/Geschrieben: Mit dem Bastelzimmer umgezogen – fast
Getan: …..Den Dachboden gesaugt, samt Wänden und Holzbalken
Gekauft: ……Ein Zerkleinerer von Kitchenaid. Haben wir von Check24 als Prämie. Mit geringer Zuzahlung
Geschlafen….Eher schlecht – kennt ihr das, wenn ihr so aufgeregt seid, dass ihr nicht richtig tief einschlafen könnt?
Geträumt….Kann mich nicht erinnern, aber es muss was gruseliges gewesen sein, da ich so eine Innere Gänsehaut hatte
Geplant: ……Den Umzug abzuschliessen und endlich zu basteln

FAZIT:

Die Woche war gar nicht so anstrengend. Ich war in einer anderen Abteilung eingesetzt. Da sind weniger Pakete. Schwer auch, aber weniger. Ansonsten war es eine ruhige Woche. Nach 5 1/4 Jahren haben wir unseren Wochenendjob aufgegeben. Jetzt während der Inflation? Ja – geht nicht mehr. Wir müssen mal ausschlafen.

Wie war eure Woche so? Lasst es uns wissen.

Kommt gut in die neue Woche.


Wie war eure Woche so?

Geärgert …..
Gefreut: …….
Gedacht….
Gefragt:…
Gefühlt….
positiv:
negativ:
Gelitten…..
Genossen:…..
Gewesen…..
Getroffen:….
Gesucht:…..
Gelacht………..
Geweint ………
Gewundert ….
Gegessen: ……
Genascht…..
Getrunken: ……
Gehört: …..
Gelesen: ….
Gesehen: ………
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt/Geschrieben:
Getan: …..
Gekauft: ……
Geschlafen….
Geträumt….
Geplant: ……

FAZIT:


Mit dabei:

Veröffentlicht in Allgemein, Saturday Sentence

Saturday Sentence – Kann Spuren von Geistern enthalten

Nimm deine aktuelle Lektüre oder/und Hörbuch

Adler, Sarah – Kann Spuren von Geistern enthalten

 

Was tun, wenn Ihr Haus von einem Geist besetzt wurde? Was, wenn sich dieses Geschöpf des Jenseits zu allem Übel auch noch als eifersüchtige Plage herausstellt, die sich erbarmungslos an Ihre Fersen heftet und in finsteren Nächten üble Machenschaften schmiedet? Sobald Sie begreifen, dass ganze Welten Sie von Ihrer Heimsuchung trennen…

 

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.
Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

Ich hab’s dir doch gleich gesagt.

Meine Meinung

Ich finde es langweilig. Ich hoffe es passiert noch was sinnvolles. Das Buch ist in 3 Parts aufgeteilt. Ben und Ellie (Geist) in der Gegenwart. Zum Kapitelstart geht es um einen schlafenden Jungen, bei dem ich noch kein Plan habe um was es geht. Und um einen Jäger der Wiedergänger tötet um 1700. Der bis jetzt am spannendsten ist. Es ist zwar auch ein bisschen witzig, aber mich stört die ständige Verwendung von Metaphern wird irgendwann nervig. Ich bin mir nicht sicher ob ich es weiter lesen werde. Noch ein bisschen – aber wenn nicht irgendwas passiert, das eine Geschichte wird….

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

Freitagsfragen: Lieblingsbuch einer Lieblingsreihe

Jeden Freitag wird es bei Gina nun eine Frage geben zu Medien aller Art. Filme, Bücher, Games, etc.

WELCHES IST DEIN LIEBLINGSBUCH AUS DEINER LIEBLINGSBUCHREIHE?

Ich muss beim Sichten meiner Reihen echt feststellen, das ich ein Reihenbeginner, aber kein Reihenabschliesser bin. Ich hab soviel gestartete Reihen. Das macht die Antwort etwas einfacher.

Frank, Suzanne – Zeitreisen-Tetralogie

Es waren so die Anfänge der Zeitreisebücher. Also auch eines meiner ersten. Die Reihe ist ok. Aber die Storys nehmen von Buch zu Buch ab. Am besten ist hier das erste. Sehr spannend und einfach nur gut.

Frank, Suzanne – Zeitreisen-Tetralogie 01 – Die Prophetin von Luxor

Chloe Kingsley, eine junge Künstlerin aus Dallas, nutzt ihren Urlaub, um ihre Schwester bei deren archäologischen Ausgrabungen in Ägypten zu besuchen. Als sie neugierig im Tempel von Karnak einen verbotenen Nebenraum besichtigt, packt sie unvermittelt ein Energiewirbel und katapultiert sie in das Jahr 1452 vor Christus. Sie findet sich wieder als Prophetin und Priesterin RaEm – in einem durchsichtigen Gewand, bespritzt mit dem Blut eines Fremden. Jäh wird sie hineingerissen in die politischen und persönlichen Intrigen der regierenden Pharaonin Hatschepsut und ihres Neffen Thutmosis III. Und von Anfang an hält sich Cheftu, ein brillanter junger Arzt, stets in ihrer Nähe auf. Mit Misstrauen beobachtet er die plötzlichen Veränderungen an einer Priesterin, der er bisher nur mit Verachtung begegnen konnte. Doch nun verlieben sich die beiden unsterblich ineinander, was in ihrer Umgebung nicht unbemerkt bleibt. Als Moses durch einen Sklavenaufstand das Volk Israel aus Ägypten befreien will, müssen Chloe und Cheftu eine qualvolle Entscheidung zwischen Liebe und Pflicht treffen…


Welches ist dein Lieblingsbuch aus deiner Lieblingsreihe?

Veröffentlicht in Heute vor...

Heute vor….

Ich habe das letzte mal schon bei dieser Idee von Herba mitgemacht. das war 2021 – die Zeit vergeht. Einfach mal ein Datum wählen und schauen was hat man denn damals so veröffentlicht.

Es ist schon interessant was man so veröffentlicht hat. Ein Blick zurück.

Mein Blog läuft seit 04.08.2013

Schauen wir mal, was ich am 23.9. die letzten Jahre gebloggt habe.


23.09.2013 – da habe ich nichts gepostet

23.09.2014 – da war auch nichts zu posten. Der September in diesem Jahr war generell sehr Mau

23.09.2015 – Da ist mein Bloggerleben schon intensiver gewesen

23.09.2016 – auch ein bewegter Tag.

23.09.2017 – das war ein ruhiger Bloggertag

Corlys Themenwoche 65.6.: Verschiedene Sportarten: Tennis War auch eine spassige Aktion. Viele interessante Fragen

23.09.2018 – Auch hier wurden paar Sachen gebloggt

23.09.2019 – War ein ruhiger Tag

23.09.2020 – Nichts aussergewöhliches. Es wird wieder ruhiger

23.09.2021 – Wieder ein ruhiger Tag

23.09.2022 – Heute ist natürlich auch noch interessant

Schon interessant zu sehen, was sich so im Laufe der Jahre verändert hat. Aktionen, die es nicht mehr gibt. Oder Rezensionsverhalten. Ich glaube meine alten Rezis gefallen mir besser – waren lockerer.


Was habt ihr die letzten Jahre gebloggt? Sucht euch einen Tag aus und geht durch die Jahre. Lasst uns teilhaben an eurer Biographie. 

Veröffentlicht in Aktionen

First Lines Friday

Eine neue Aktion von Roxxie

Ablauf:

  • Wähle ein Buch aus deinem Regal (es könnte deine aktuelle Lektüre, ein Buch vom SuB oder ein bereits Gelesenes sein) und öffnen die erste Seite

  • Jetzt zitierst du die ersten paar Zeilen (5-10), aber gib noch nichts über dein Buch preis – die TeilnehmerInnen sollen erst einmal rätseln

  • Endlich … das Buch enthüllen!

  • Für Social-Media-Kanäle nutze bitte den Hashtag #FirstLinesFridayDE 😊

  • mehr Informationen, falls nötig, findest du hier


     

     

First Lines

 

Die Winthrop-Familie

Die Nachtschicht im Stonebridge State Hospital für kriminelle Geisteskranke brachte stets eine erwartungsvoller Stille mit sich. Nach seiner Ausbildung in einer privaten psychiatrischen Klinik hatte sich Cadwyn an ein ständiges weißes Rauschen aus Flüstern, gebrochenem Schluchzen und einem endlosen Schlurfen unruhiger Körper gewöhnt.

 

 

Buch – Enthüllung

dafür müsst ihr noch ein bisschen runterscrollen

 

Die ersten beiden Teile sitzen schon eine Weile auf meinem Reader und warten gelesen zu werden. Natürlich konnte ich bei so einem Cover und einem so interessanten Klappentext nicht widerstehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Clancy, Sara – Scare Street – Die Bell-Hexe-Serie 01 – Die Ernte

Zu den süßen Klängen einer Spieluhr werden sie von ihren dunkelsten Ängsten heimgesucht …

In Black River, Tennessee, kennt jeder die Legende der Bell-Hexe … und den angeblichen Fluch, der wie ein dunkles Leichentuch über der Stadt liegt. Für manche ist es nur ein örtliches Ammenmärchen. Aber für andere ist es erschreckend real.

Seit Jahrhunderten werden vier Familien in die rituelle Tradition von Opfern und Angst gezwungen. Jedes Jahr bekommt ein Mitglied jeder Familie eine antike Spieluhr, die verriegelt werden muss, bevor die Zeit abgelaufen ist. Sollten sich die Spieluhren öffnen, erwartet sie ein schreckliches Schicksal.

Gefangen im sadistischen Spiel der Hexe sind die jungen Sprösslinge der Familien gezwungen, in den dunklen und verwunschenen Wäldern von Black River den Schlüssel zu ihrer Rettung zu finden. Doch während sie nach einem Weg suchen, den Fluch zu beenden, hallt eine eindringliche Melodie durch die Bäume. Und jede verlorene Seele muss sich fragen …

Werden sie die Nacht überleben? Oder wird die blutige Ernte der Bell-Hexe weitere Opfer fordern?

 

Was meint ihr – klingt das gruselig? Ich bin sehr gespannt. 

Veröffentlicht in Follow Friday

Follow Friday – Haustiere

Heute beim Follow Friday bei Babsi

Möchtest Du uns Dein/e Haustier/e vorstellen – so Du denn eines/mehrere hast ?!

 

Und ob – ich stelle euch gerne unsere Lieblinge vor. Ach…unsere Perlen

Hella – sie ist 2020 bei uns eingezogen und jetzt 3,5 Jahre. Sie ist ein Tierschutzhund aus Rumänien und eine sooooo brave. Sie bleibt schön ruhig zu Hause allein. Sie bellt so auch kaum, ausser beim Spielen mal. Andere Hunde interessieren – aber nicht genug um an der Leine stress zu machen. Im Freilauf spielt sie aber sehr gerne mit ihnen. Sie ist ein echter Glücksgriff.

Klickt auf die Bilder zum Vergrössern

 

Dann haben wir noch zwei Katzen. Geschwister. Sie vertragen sich mal, meistens nicht. Aber sie schlafen immerhin zusammen auf der Kommode. Sonst sind sie sich den Tag über eigentlich egal. Ausser sie zoffen sich mal. Da wird es noch mal laut.

Hier kommt erstmal der Kater. Er hat echt ein Gemüt wie ein Elefant. Total gelassen und absolut cool. Klickt die Bilder zum Vergrössern.

Jetzt kommt die Katze. Ständig grosse Kulleraugen. Total verschmusst. Schläft gerne auf mir. Aber auch immer den Schalk im Nacken. Sie ist wesentlich aktiver als er.

Zeigt und doch eure Haustiere. Seid ihr eher Hunde- oder Katzenmenschen. Oder wie wir, beides?

Veröffentlicht in Top Ten Thursday (TTT)

TTT – Top Ten Thursday – Selfpublisher

Heute bei Aleshanee von Weltenwanderer.

Ich bin ein grosser Fan von Splern. Hier findet man einfach neue Geschichten. Neue Ideen, die einem zeigen – es gibt noch mehr, als die 08/15 Wiederholungen. Letztes Jahr hatten wir schon mal eine Liste. Die könnt ihr euch HIER anschauen.

Dieses Jahr hatte ich sehr viele Rezianfragen und da sind auf jeden Fall einige dabei, die ich euch vorstellen möchte.


Bruckmann, Georg – Strähnchen und der Killer  Ich hab gerade den 3. Teil dieser Reihe beendet. Und von Buch zu Buch wird es besser. Robin Hood trifft auf Leon, der Profi und eine schwierige Teenagerin

Ermittler. Saboteur. Spion. Mörder.

Seine Feinde würden wohl entweder das Wort Krimineller oder Verräter benutzen, um ihn zu beschreiben. Falls sie ihn je zu sehen bekommen, natürlich.
Der zwielichtige Problemlöser Robert Capou wird engagiert, um einen verschwundenen Enthüllungsjournalisten zu finden. Schnell wird Capou klar, dass er sich mit einem äußerst gefährlichen Gegner angelegt hat, der bereit ist, alles zu tun, damit seine Verbrechen niemals ans Licht kommen.
Während sich Capou mit menschlichen Abgründen und einem Schatten aus seiner dunklen Vergangenheit konfrontiert sieht, hat die junge Elli alles satt. Die Schule, die suchtkranke Mutter – einfach alles.
Ein traumatischer Übergriff treibt das eigenwillige Mädchen dazu, seinem Zuhause ein für allemal den Rücken zu kehren.
Elli begibt sich auf einen gefährlichen Pfad, von dem eine Rückkehr nahezu unmöglich ist.

ELLI UND CAPOU – BIS AUF EINEN ZUFÄLLIGEN ZUSAMMENSTOSS VERBINDET DIESE BEIDEN MENSCHEN, DIESE BEIDEN WELTEN REIN GAR NICHTS. ABER DAS WIRD SICH NOCH ÄNDERN – AUF DRAMATISCHE ART UND WEISE

Ein rasanter Thriller, der trotz einem gewissen Maß an Härte das Herz am rechten Flecken hat!


Fragg, E. B. -Taranique Bay Eine dystopische Trilogie. Ein Virus aus dem All gefährdet die Menschheit. Die Teile sind mit je 75 Seiten recht kurz. Da bleibt nicht viel für Lückenfüller. Bedeutet, gleich schöne Action. Ich fand die Reihe sehr spannend und rasant

.

Taranique Bay im Jahr 2107.

Das Shuttle aus Richtung der Marsstation „Deep Haven One“ ist abgestürzt und hat ein beispielloses Chaos in der Stadt und im Umland ausgelöst. Menschen und Tiere mutieren, verseucht von einem außerirdischen Bakterium. Und mitten in der Stadt lebt eine kleine Gemeinschaft von Überlebenden auf einem ehemaligen Industriebau. Ich muss los, einen Rucksack mit tödlicher Fracht in den Wald etwas außerhalb der Stadt bringen – ein Unterfangen mit ungewissem Ausgang.

In dieser Geschichte erzähle ich, EB Fragg, meine waghalsige Geschichte in und um Taranique Bay.


Lundt, Mikael – AETERNA Ein spannender Thriller über Schwarze Magie und Physik. Gut und verständlich geschrieben. Einfach mal was anderes

Seit Äonen schlummerte es im Verborgenen – nun droht seine finstere Macht alles zu verschlingen!

Die Erkenntnis trifft den Teilchenforscher Dr. Daniel Slovak wie ein Schlag: „Diese Partikel stammen nicht aus den Tiefen des Alls, sie kommen von der Erde!“ Schnell wird ihm klar, was der von ihm aufgefangene Neutrinosturm bedeutet: eine Katastrophe kosmischen Ausmaßes droht.
Noch hat er keine Ahnung, dass die Quelle der mysteriösen Teilchen mächtige Beschützer hat: AETERNA – eine verschworene Gemeinschaft, die seit Jahrtausenden das Geheimnis der schwarzen Flamme bewacht. Nun, da die Kräfte des Artefakts entfesselt wurden, kann AETERNA nicht länger im Verborgenen agieren.
Nicht nur Dr. Slovak spürt den Hinweisen auf das drohende Unheil nach, auch die Interpol-Sektenjägerin Isabella Cassini nimmt die Fährte des geheimen Zirkels auf. Bald finden sich Slovak und Cassini im Herzen einer düsteren Verschwörung wieder – und müssen sich gegen Widersacher behaupten, die keine Skrupel kennen. Es beginnt ein Kampf gegen die Zeit und gegen die Besessenheit eines Kultes, der bereit ist, für seine unheiligen Ziele alles Leben auf Erden zu riskieren.

„Ein rasanter Thriller über die schwarze Magie der Teilchenphysik.“


 

Arte, Juan – Pyramidenspiel Ich war beeindruckt. Eine spannende Geschichte mit so einigen Verschwörungstheorien, die gar nicht mehr so sehr Theorie sind. Für Leute, die hier offen sind für sogenannte Verschwörungen. Wer sich da ein bisschen auskennt, wird einiges wieder erkennen.

Eine düstere Zukunftsvision.
Beklemmend.
Gesellschaftskritisch.
Realistisch.

Europa, 2084

Über die Hälfte der Weltbevölkerung ist einer Seuche zum Opfer gefallen. Die Überlebenden suchen Sicherheit und Bequemlichkeit in den Segnungen der Technik. Doch die implantierten Chips kontrollieren nicht nur die Vitalwerte und wer in der eigenen Wohnung ein- und ausgeht. Skrupellose Konzernbosse und korrupte Politiker haben das Spiel auf ein neues Level gehoben. Künstliche Intelligenz verfolgt jeden Schritt der Bürger und wertet die Daten zur Erstellung eines perfiden Sozialratings aus. Privatsphäre ist Geschichte. Wer mehr Punkte hat, ist der bessere Mensch.

Die wenigen, die sich weigern, bei diesem Spiel mitzumachen, führen ein gefährliches Leben als Außenseiter. Als der geordnete Alltag des Héctor García López aus den Fugen gerät, beginnt er allmählich, sein Dasein in Frage zu stellen. Wird er zum Zünglein an der Waage im verzweifelten Kampf der letzten freien Menschen gegen den totalen Überwachungsstaat?

Eine packende Dystopie für kritische Denker – und alle, die es noch werden wollen!


Eisfeldt, Carla – Gefährliche Weihnachten – Zwölf hinterhältige Kurzgeschichten  Ein tolles Buch. Mir haben die Geschichten richtig gut gefallen. Schön schwarzer Humor. Geht auch  mal an Weihnachten.

„Gefährliche Weihnachten“, da haben wir unter anderem …
… Johanna, die ihren schlimmen Liebeskummer auf dem Weihnachtsmarkt mit ganz natürlichen Mitteln kuriert;
… Tobias, dem das perfekte Geschenk ein ganz spezieller Preis wert ist;
… Hildegard, die zu Maßnahmen härter als ihre Plätzchen greift, um den Immobilienhai in ihrem Haus loszuwerden;
… Astrid und ihre Freundinnen, deren Wichtel-Party durch das Erscheinen eines Engels richtig in Schwung kommt.
Zwölf bissige Kurzgeschichten lassen tief blicken in die Abgründe harmonischer Beziehungen, in die großen und kleinen Geheimnisse, die gerade in der Weihnachtszeit tunlichst verborgen bleiben wollen. Dabei beobachtet Carla Eisfeldt genau, wie ihre Figuren dem selbst auferlegten sozialen Druck standhalten wollen und lässt sie genüsslich scheitern. Schwarzer Humor der dunkelsten Sorte zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichten – für eine Adventsstimmung der ganz besonderen Art.


Keaton, Maja – Verliebt in einen Weihnachtswichtel Ganz entzückend. Es ist witzig und hat wirklich Spass gemacht zu lesen. Das Ende war mir zwar ein bisschen zu hopplahopp, aber im Gesamtbild macht das Buch Spass

Eine stinkende Socke im Kühlschrank? Die Klopapierrolle drei Meter abgerollt? Drei Tage vor Weihnachten? Echt jetzt?

Als Olivia ihren Mann dann auch noch dabei erwischt, wie er im Internet eine fix und fertig geschmückte Plastiktanne bestellt, reicht es ihr. Verdammt. Thomas sollte mit den Kindern in den Wald fahren, um einen Weihnachtsbaum zu schlagen. Stattdessen hat er am Vormittag schon drei Bier intus und die Kinder hat er zum Spielen zu den Nachbarn geschickt. Hier musste etwas passieren!

Und dann klingelt es.

Es ist der Express-Lieferservice mit der Plastiktanne.

Nur dass der Typ heute nicht aussieht wie sonst. Kein Bauch, keine Halbglatze und auch kein unfreundliches Lieferantengesicht. Vor Olivia steht ein sexy Weihnachtswichtel und fragt mit gänsehautverdächtiger Stimme: „Darf ich sonst noch etwas für dich tun, Olivia? Du hast drei Wünsche frei.“

Klar, dass Oliva da entgegnet: „Wow, das ist eine tolle Überraschung. Als erstes nimm mal deine Plastiktanne wieder mit. Zweitens darfst du mein Ehemonster gern in einen Schneemann verwandeln. Drittens darfst du mir die Weihnachtstage versüßen!“

Und genau das geschah …


Dreyer, Dan – SUMAVA Waldes Zorn – Ein Backwoods -Thriller Das hier ist ein Thriller für Fans von Revengegeschichten. Es ist nicht unblutig und auch recht brutal. Aber auch sehr spannend.

Ein Wald zwischen Deutschland und Tschechien.
Der größte Wald Europas.

Eine vergessene Siedlung.
Eine unheimliche Bedrohung.

Ben und seine Freunde wollen nur eine unbeschwerte Zeit verbringen.
Doch es kommt ganz anders. Aus einem lustigen Wandertrip wird ein Alptraum.
Ein Alptraum in dem sich das Böse offenbart.

Zwei Länder.
Zwei Polizisten.

Nur langsam kommen die Kommissare Thalhammer und Procházka hinter die Geheimnisse.
Sie entdecken den Ursprung der Bedrohung.
Menschen werden vermisst, Rätsel enthüllt.
Doch der wahre Schrecken schleicht im Dunkeln.
Wer oder was ist der Zorn des Waldes?


Landin, Mike – Flucht Mike Landin hatte ich beim letzten Mal schon vorgestellt. Aber dieses Buch ist noch besser, als sein Debut. Eine Flucht aus der ehemaligen DDR. Sehr spannend und emotional

Trister DDR-Alltag Ende der 1970-er Jahre. Von der Freundin verlassen, ertränkt der junge Journalist Martin seinen Frust im Alkohol. Doch dann zwingen ihn eine schicksalhafte Begegnung, ein ungewolltes Versprechen und eine neue Liebe zu einer Odyssee durch die Zeit. Erst vier Jahrzehnte später, als ein junger Mann vor zwei einsamen Gräbern steht, findet diese ein Ende. Martin ist da schon seit vielen Jahren tot.


 

 

Edenberg, Sophie – Gefängnis einer Ehe  Auch Sophie hatte ich schon vorgestellt. Dieses Buch hier ist auch noch besser als ihre Vorgänger. Sehr spannender Thriller

Als Rebecca ihr Sommerpraktikum bei einem führenden Pharmaunternehmen antritt und dort auf Raphael trifft, ist sie entsetzt. Ihre Jugendliebe hat sich nämlich nicht nur zum dortigen Geschäftsführer hochgearbeitet, sondern ist inzwischen auch noch verheiratet. Trotzdem lässt sie sich auf eine Affäre mit ihm ein.

Alles läuft gut, bis Rebecca erfährt, dass seine Frau ausgerechnet Anette ist, ihre Tutorin, der sie den begehrten Praktikumsplatz verdankt und die sie sehr bewundert. Raphaels Beteuerung, wie unglücklich er in seiner Ehe ist, dass seine Heirat ein Fehler war und Anette an psychischen Problemen leidet, kommt Rebecca zunehmend merkwürdig vor.

Doch irgendwas stimmt mit dieser Ehe ganz gewaltig nicht. Und schon bald muss Rebecca sich fragen, auf was für ein gefährliches Spiel sie sich da eingelassen hat …


Hebesberger, Roland – Delta Reihe 01 – Abzweigungen ist auch schon bei meinen Vorstellungen aufgetaucht. Aber er hat einen wirklichen Lauf. Seine Bücher sind spannend und anders. Ich kann alle seine Reihen empfehlen, vorallem weil es bei einigen auch zum Crossover kommt.

Ordnungshüter Peregrin, Schichtleiter der Wissensbibliothek auf dem Planeten Patriam, führt ein ruhiges und friedliches Leben. Doch nach einem Terroranschlag versinkt seine Welt im Chaos. Wer steckt hinter dieser Aktion, und welche Rolle spielt das geheime Social Project, an dem seine Familie maßgeblich beteiligt ist? Während das aufständische Volk die Regierung zu stürzen droht, muss Peregrin alles riskieren, um das Geheimnis zur Rettung der Patriamer zu schützen. Doch die dahintersteckende Wahrheit ist nicht in seiner Heimat verborgen, sondern auf einem weit entfernten Planeten namens Nova Domus – besser bekannt als die Erde.