Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Stahl, Timothy – Wölfe 3 – Die Jagd des Wolfes

Autor: Stahl, Timothy
Buchtitel: Die Jagd des Wolfes
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren Band 1 und 2
Serie: Wölfe
Sprecher/in: Rolf Berg
Verlag: Lübbe Audio
ASIN: B014PN6HS6
Dauer: 3 Stunden und 15 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 10 September 2015
Genre: Horror

Klappentext

Nowhere, die Stadt im Nirgendwo. Noch nie ist hier irgendetwas passiert. Bis vor kurzem dieser mysteriöse Fremde immer wieder in der Stadt auftaucht und eine Serie an bestialischen Morden beginnt. Hat der Unbekannte etwas mit den Vorfällen zu tun? Oder versetzt Brandon Hunt die Bewohner in Angst und Schrecken? Hat ihn der Ruf der Wölfe ein für alle mal ereilt?

 

Meine Meinung:

Mich haben diesmal die vielen neuen Personen, die dazukamen verwirrt. Zuviel Namen, die ich nicht so richtig zuordnen konnte. Ansonsten war es wieder ein sehr spannender Teil, bei dem ich wieder erstaunt war, dass er so schnell vorüber war. Ich mag die Reihe. Selbst wenn ich noch nicht so ganz weiss wo sie hinführt, obwohl ich es ja schon mal gelesen habe.

Fazit:

Eine wirklich sehr spannende Reihe über Werwölfe, oder Wölfische wie sie sich nennen. Einfach echt und nicht auf irgendwelche Romantik bezogen. Sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Stahl, Timothy – Wölfe 2 – Der Bund der Wölfe

Stahl, Timothy – Wölfe 2 – Der Bund der Wölfe

Autor: Stahl, Timothy
Buchtitel: Der Bund der Wölfe
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren:

[Hörbuch] Stahl, Timothy – Wölfe 1 – Der Fluch des Wolfes

Serie: Wölfe
Sprecher/in: Rolf Berg
Verlag: Lübbe Audio
ASIN: B011B9SARS
Dauer: 3 Stunden und 6 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 13 August 2015
Genre: Horror

Klappentext

Fernab der Zivilisation haben sich Wölfische eine Zuflucht geschaffen. Ein, so scheint es, „Paradies der Wölfe“ und zugleich einer von etlichen heiligen Orten des wölfischen Volkes, an dem ihre Kraft besonders stark verwurzelt ist. Auf seiner Flucht zieht es Brandon Hunt an diesen geheimnisvollen Ort. Doch der Bund der Wölfe kennt keine Gnade mit jenen, die seinen Geheimnissen auf die Spur kommen. Denn die Offenbarung dieser Geheimnisse könnte den Untergang eines Volkes bedeuten. Und in Brandon Hunt sehen sie das größte Unheil, das ihnen widerfahren kann.

Meine Meinung

Dieser Teil ist eher so ein Bindeglied. Es wir einiges erklärt und man bekommt bisschen Einsichten in die Mythologie der Wölfe. Ganz leicht schlechter, aber er nimmt dann noch Fahr auf und wird wieder spannend. Also ich bin immer noch dabei und der 3. Teil ist schon angefangen.

Fazit: Ein klein wenig nachgelassen hat die Geschichte – aber am Ende weiss sie doch noch zu fesseln und zu überzeugen. Es kann so weiter gehen.

Veröffentlicht in Bücher, Hörbuch, Rezensionen

Gabaldon, Diana – Highland Saga 02 – Outlander-Die geliehene Zeit (Buch/Hörbuch)

Gabaldon, Diana – Highland Saga 02 – Outlander-Die geliehene Zeit

Autor: Gabaldon, Diana
Titel: Outlander-Die geliehene Zeit
Verlag: Knaur eBook
Übersetzung: Barbara Schnell
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2015
Seitenanzahl Printbuch: 1233 Seiten
Genre: Fantasy, Historisch
Zeitraum: 11.07.21-30.09.21 Mit mehreren Unterbrechungen
Band einer Reihe: Ja
ASIN: B00X4ULWQ4
Bereits gelesene Bücher der Autorin: Outlander – Feuer und Stein (ohne Rezi)

HÖRBUCH

  • Spieldauer 44 Stunden
  • Gesprochen von Birgitta Assheuer
  • Version Ungekürzte Ausgabe

Klappentext

In Band 2 von Diana Gabaldons Highland-Saga kehrt Claire Randall mit ihrer Tochter Brianna zum magischen Steinkreis zurück

Die schottischen Highlands 1968: Zwanzig Jahre ist es her, dass Claire Randall durch einen magischen Steinkreis ins Jahr 1743 gereist ist. Zwar hat sie dort in Jamie Fraser die Liebe ihres Lebens gefunden, doch schließlich musste sie ins 20. Jahrhundert zurückkehren – zu ihrer eigenen Sicherheit und der ihrer Tochter Brianna.
Doch nun ist für Claire die Zeit gekommen, noch einmal in die Highlands zu reisen, denn Brianna soll endlich die Wahrheit erfahren: über den magischen Steinkreis, Claires Zeitreise und ihre große Liebe Jamie Fraser. Außerdem hofft Claire, die Antwort auf die eine Frage zu finden, die sie seit über 20 Jahren quält: Konnte Jamie die schreckliche Schlacht von Culloden überleben?

Meine Meinung

Ein tolles Buch. Allerdings verdammt dick. Ich hatte dazwischen 3 Reziexemplare bekommen und habe das Buch dann ständig unterbrochen. Am Ende hatte ich dann keine Lust mehr, obwohl dieses Buch eine Unterbrechung sehr gut erträgt. Man ist sehr schnell wieder in der Geschichte. Ich hab dann den Rest angehört. Das Hörbuch wurde sehr gut gesprochen und ich konnte mir die Bilder lebhaft vorstellen. Natürlich erleichtert es, dass es die Serie gibt und man vieles wieder erkennt. Die Serie ist wirklich sehr nah an dem Buch geblieben. Das finde ich sehr erfreulich. Ich denke Fans des 1. Bands und der Serie brauch ich dieses Buch nicht zu empfehlen. Vielleicht als Hörbuch. Das ist so angenehm zu hören.

Schreibstil/Sprecher: Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm. Er lässt einen so richtig mittreiben. Aber auch die Sprecherin Birgitta Assheuer kann einen sehr gut fesseln. Wenn Claire erzählt hat wurde die Ich-Form verwendet. Bei allen anderen die Erzählform.

Figuren: Natürlich vergleicht man die Figuren des Buches mit dem aus der Serie. So ganz stimmen sie nicht, aber geht ja auch nicht. Trotzdem finde ich die Wahl der Serie sehr gelungen. Natürlich tauchen sehr viel Charaktere auf, das machte mir manchmal bisschen Probleme, da sie ja auch oft verschiedene Titel haben. Aber es ging.

Atmosphäre und Spannung: Es war einfach schön noch mal in die Welt einzutauchen. Es ist schon spannend. Die ganzen Erlebnisse von denen Claire erzählt und wie sich so manches löst. Auch die Auflösung des Kampfes fand ich interessant. Trotz der dicke wurde es nicht wirklich langweilig.

Originalität: Zu dem Zeitpunkt der Veröffentlichung war Zeitreise natürlich total originell. Und ich greife immer wieder gerne zu diesem Zweig. Es ist einfach spannend zu lesen, wie „moderne“ Menschen in der Vergangenheit zurecht kommen.

Fazit

Eine tolle Geschichte, die einen wirklich fesseln kann. Trotz der Dicke des Buches wurde es nicht langweilig. Ich bin dann nur irgendwann auf das Hörbuch umgestiegen, was eine sehr gute Wahl war. Es lässt sich nämlich sehr schön nebenbei hören und man kann entspannt die Bilder des Erzählten aufblenden lassen.

Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Stahl, Timothy – Wölfe 1 – Der Fluch des Wolfes

Autor: Stahl, Timothy
Buchtitel: Der Fluch des Wolfes
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren
Serie: Wölfe
Sprecher/in: Rolf Berg
Verlag: Lübbe Audio
ASIN: B010DOTRYM
Dauer: 3 Stunden und 22 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 16 Juli 2015
Genre: Horror

 

Klappentext

Ein einziger Augenblick hatte Leon Talbots Leben auf den Kopf gestellt, mehr noch, es zerstört. Was daraus geworden ist, ließ sich nicht mehr Leben nennen. Es ist ein unseliges Dasein, ein Fluch. Wenn er hungrig wird oder Lust bekommt zu töten, wächst das Böse in ihm unaufhaltsam. Er muss diesem Leben ein Ende bereiten – nachdem er unter Einfluss dieses Fluches dem Leben so vieler anderer ein Ende bereitet hatte – Ein Serienkiller, der San Francisco in Angst und Schrecken versetzt, entpuppt sich als Werwolf. Er verletzt den jungen Police Detective Brandon Hunt, der daraufhin ebenfalls zum Ungeheuer mutiert.

Erlebe die Wiedergeburt von „Wölfe“, die Serie mit Kult-Potenzial von Timothy Stahl. Einmal angefangen, wirst du nicht mehr aufhören können!

Meine Meinung:

Warum bitte, lese ich überhaupt noch selbst? Ich habe diese Reihe vor zig Jahren schon mal gelesen, kann mich aber überhaupt nicht mehr erinnern, ausser dass ich sie gut fand. Und dann sah ich sie als Hörbücher. Super. Ich musste mich erst bisschen an den Sprecher gewöhnen, aber als Rolf Berg dann die Actionszenen vorlas hatte er mich für sich gewonnen. Er kann das wirklich gut. Diese Folge war so spannend und gut vorgetragen. Ich kann es kaum abwarten weiter zu hören. 

Fazit:

Spart euch das selbst lesen. Hier seid ihr mit den Hörbücher auf jeden Fall bestens bedient. Der erste hat mich jetzt so überzeugt, dass ich kaum abwarten kann weiter zu hören. Absolute Empfehlung.

Veröffentlicht in Hörbuch

[Hörbuch] London Dark – Die ersten Fälle des Scotland Yard 01 – Raserei 

Benjamin K. Scott – London Dark – Die ersten Fälle des Scotland Yard 01 – Raserei

Autor: Benjamin K. Scott
Buchtitel: London Dark – Die ersten Fälle des Scotland Yard 01 – Raserei
Serie: London Dark
Sprecher/in: Bernd Reheuser
Verlag: Lübbe Audio
ASIN: B0845X2FVG
Dauer: 1 Stunde und 52 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 14 Februar 2020
Genre: Historische Krimi, Mystery

Inhalt:

London im Jahre 1829 – ein dreckiger Moloch voller finsterer Geheimnisse und unerklärlicher Phänomene. Die neugegründete Polizeitruppe des Scotland Yard soll Licht ins Dunkel bringen. Constable Graham Cluskey ist Feuer und Flamme – doch die mysteriösen Fälle führen ihn an die Grenzen des Vorstellbaren…

Folge 1 – Raserei

Buckingham Palace im April 1829: Das festliche Bankett König Georgs IV. wurde zum Schauplatz eines grausamen Massakers. Die überlebenden Augenzeugen berichten, die Adligen seien mit einem Mal aufs Brutalste aufeinander losgegangen. Wer oder was hat diese Raserei ausgelöst?

Innenminister Sir Robert Peel beauftragt Constable Graham Cluskey persönlich, zur Lösung dieses Falls die Polizeitruppe des neu gegründeten Scotland Yard anzuführen. Cluskey beginnt mit den Ermittlungen – und was er entdeckt, bringt ihn an den Rand des Wahnsinns…

Die Folge „Raserei“ wird fortgesetzt mit Folge 2 „Der Opiumkult“. 

Meine Meinung:

Ein spannendes Hörbuch. Ich hatte manchmal ein bisschen Schwierigkeiten direkt dabei zu bleiben und verlor manchmal den Faden. Es ist auf jeden Fall auch teilweise recht blutig beschrieben. Ich fand die Stimme von Bernd Reheuser recht angenehm. Etwas schlimmes ist am Königshof passiert und nun wird in alle Richtungen ermittelt. Drogen, Mysteriöses, Gift. Alles wird in Erwägung gezogen. Was mich allerdings stört – es endet mit einem Cliffhanger und man ist somit schon gezwungen weiter zu hören. Gleich am Anfang einer neuen Serie finde ich das sehr mutig. Denn es könnte ja sein, dass es nicht gefällt. Dadurch werden potentielle Hörer abgeschreckt. Auch ich fühle mich jetzt unter Druck gesetzt, recht zügig weiter zu hören um den Anschluss nicht zu verlieren. Das ist ein ziemlicher Abzug. Ansonsten fand ich es wirklich unterhaltsam und für die Kürze auch mal gut so zu hören.

Fazit:

Eine spannende Jagd durch London. Das Königshaus wurde Opfer, oder Täter eines brutalen Massakers. Es ist rasant und dadurch auch interessant. Teilweise hab ich bisschen den Faden verloren. Ein grosser Abzug, ist dass es einen Cliffhanger hat, bei dem man gezwungen ist, den 2. Teil recht zügig zu hören. Aber für Fans historischen Krimis Englands ist das hier sehr willkommen. Aber Achtung – es wird teilweise recht blutig beschrieben.

Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] C.A. Fletcher – Ein Junge, sein Hund und das Ende der Welt

C.A. Fletcher – Ein Junge, sein Hund und das Ende der Welt

Autor: C.A. Fletcher
Buchtitel: Ein Junge, sein Hund und das Ende der Welt
Sprecher/in: Wanja Mues, unbenannte Frau?
Verlag: Random House Audio, Deutschland
ASIN: B0874GSBXS
Dauer: 12 Stunden und 46 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 27 April 2020
Genre: Dystopie

Klappentext

Mein Name ist Griz. Meine Kindheit war anders als deine. Ich hatte keine Freunde, einfach aus dem Grund, dass ich außer meiner Familie kaum jemanden kenne. Zwar sagen meine Eltern, dass die Welt einst bevölkert war, doch jetzt gibt es nur noch uns.

Aber wir sind nicht einsam auf unserer entlegenen Insel. Wir haben uns – und unsere Hunde. Aber dann kam der Dieb, und er stahl meinen Hund. Auch wenn es kein Gesetz mehr gibt, das Diebstahl bestraft, werde ich ihn mir zurückholen. Denn was bleibt von unserer Menschlichkeit übrig, wenn wir nicht für jene, die wir lieben, alles, wirklich ALLES tun…

Zum Inhalt

Hunde sind ein kostbares Gut geworden. Vorallem Hündinnen gibt es nicht mehr viele. Aber das ist nicht der Grund warum Griz sich auf die Suche nach seiner Hündin macht. Sie ist Familie – und das ist sehr wichtig. Auf seinem Weg erlebt Griz viele Abenteuer und auch gefährliche Situationen. Griz lernt zu vertrauen, aber auch skeptisch zu sein. Nicht alles ist wie es scheint. Das erstemal weit weg von seiner Insel befindet sich die Welt wie wir sie verlassen haben. Griz erzählt seine Geschichte für uns. Ein Bild mit einem Jungen und seinem Hund drauf wird ein Freund. Wir werden ein Freund und Vertraute. Griz notiert Erlebnisse und Gedanken des Weges und unserer Hinterlassenschaften. Ein Abenteuer in einer verlassenen Technologie.

Meine Meinung

Ich habe nur gutes über diese Geschichte gelesen und das hat ausgereicht selbst mal reinzuhören. Allerdings verstehe ich nicht, warum nur Wanja Mues als Sprecher auftaucht. Die Geschichte hat mehrere. Ich kann mir vorstellen, dass es wegen der Überraschung ist. Zu Beginn wird schon gebeten nicht zu spoilern. Das will ich auch nicht tun. Es gibt einige Überraschungen, die auf uns warten. Gesprochen ist die Geschichte von allen Sprechern sehr gut. Die Charaktere sind gut dargestellt und man kann Griz gut folgen. Spannend ist, wie die Welt, die wir verlassen haben von Griz aufgenommen wird. Auch die Fragen, die Griz uns stellt, wie wir alles gesehen haben. Oder auch…das habt ihr bestimmt so gesehen, gemacht, gewusst. Ein bisschen störend fand ich die ständigen Bücher, die erwähnt wurden. Griz liest alles was es so zu finden gibt. Während seine Familie sich eher auf Sachbücher fixiert, will Griz Romane. Und die tauchen auch ständig auf. Hat mich bisschen genervt. Aber okay, es behindert die Geschichte nicht. Griz trifft auf dem Roadtrip einige Menschen, Gegebenheiten und auch das unangenehme einer neuen Gesellschaft.

Fazit.

Ohne zuviel zu verraten. Es lohnt sich mit Griz auf die Suche nach Jazz – der Hündin zu gehen. Wir erleben durch Griz unsere Welt mal ganz anders. Was bleibt übrig, wenn die Zivilisation nicht mehr ist. Was ist mit den Computern, Tabletts, Handys? Was ist wichtig. Eine wirklich sehr schöne Geschichte mit Überraschungen.

Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Barlow, Toby – Baba Jaga

Barlow, Toby – Baba Jaga

Autor: Barlow, Toby
Buchtitel: Baba Jaga
Sprecher/in: Julia Fischer
Verlag: Hoffmann und Campe
ISBN: B00IJGGF06
Dauer: 10 Stunden und 40 Minuten
Version: Gekürzte Ausgabe
Erscheinungsdatum: 11 März 2014
Genre: Fantasy, Humor, Historisch

 

Klappentext

Paris, Ende der fünfziger Jahre: In den Bars geben sich Spione die Klinke in die Hand und schöne Frauen flanieren über die Boulevards. Hier lebt die Hexe Zoja, die reichen Männern lebensgefährlich werden kann. Sie, die ewig Jugendliche, verdient so schon seit Jahrhunderten den Lebensunterhalt für sich und ihre Hexenkollegin Elga, mit der sie einst aus Russland geflohen ist. Aber als sie ihren letzten Liebhaber auf reichlich ungeschickte Weise umbringt, kommt ihr Inspektor Vidot, ein hart arbeitender Polizist mit Intuition, auf die Spur – und wird von Elga kurzerhand in einen Floh verwandelt. Doch dann begegnet Zoja Will, einem liebenswürdigen jungen Amerikaner, der für die CIA eine Werbeagentur als Briefkastenfirma unterhält. Er verdreht ihr den Kopf und zum ersten Mal verliebt sie sich. Bald werden beide in ein Spionagedrama verwickelt – bis zum Showdown im Bois de Boulogne.

Meine Meinung

Es soll sich hier um die gekürzte Fassung handeln. Ich hab auch keine ungekürzte gefunden. Aber ich habe das Buch zur Hälfte gelesen gehabt und was ich so am gehört habe, war recht ungekürzt. Nun gut. Ich werde es bisschen aufteilen müssen. Die Sprecherin, Julia Fischer, hat ihre Aufgabe sehr gut erfüllt. Man konnte sich gut in die Charaktere einfinden und hatte auch Vergnügen die verschiedenen Personen kennen zu lernen. Der Part ist der mit dem Daumen nach oben. Ich hatte das Buch schon abgebrochen, da es mir ein bisschen zu langatmig war. Es ist zuviel unattraktives dazwischen gewesen. Ich dachte mir, dass ich dann doch besser das Hörbuch nehme, das hat sich in der Vergangenheit schon bewährt. Leider konnte mich die Geschichte da auch nicht fesseln. Wie gesagt, die Charaktere fand ich toll – aber sie wurden leider irgendwie zu langweilig eingesetzt. Ich habe mich ständig erwischt, wie ich mit den Gedanken abgeschweift bin und immer wieder die Passagen wiederholen musste. Die Geschichte war mir zu wenig um die Hexen und zuviel um die Politik, Security, Polizei, Geheimdienste geschwungen. Ich hätte lieber mehr von den Hexen und ihr Leben gehabt. Das ging ein bisschen unter. Denn, wenn es mal um sie ging, war es immer spannend. Ich muss hierbei auch warnen – es gibt teilweise ziemlich brutale und blutige Szenen. Die Hexen sind nicht gerade zimperlich. Wenn es tatsächlich mehr um sie gegangen wäre – dann hätte es mir besser gefallen.

Manchmal fand ich es auch etwas wirr. Die Kapitel werden von verschiedenen Charakteren erzählt. Sie erleben oft das selbe, wie die anderen, aber halt aus ihrer Sicht. Eigentlich nicht schlecht – aber das hat mich manchmal etwas verwirrt.

Fazit:

Im Grossen und Ganzen wäre es nicht schlecht, wenn es tatsächlich weniger Seitenzahlen hätte. Das Hörbuch würde dadurch auch gewinnen. Da ich immer wieder abgeschweift bin und mich die Geschichte nicht so richtig fesseln konnte, ist es natürlich auch schwer objektiv zu bewerten. Ich denke, wer Interesse an einem, ich denke man könnte fast Cosy-Stile, hat in Verbindung mit Hexen und einem Mord, der dadurch zur Ermittlung kommt, sollte hier mal sein Glück versuchen. Aber nicht erwarten viel von den Hexen zu erfahren. Man wird halt doch eher durch, den Mord und parallel dazu Geheimdienstgeschichten geführt.

Veröffentlicht in Hörbuch, Hörspiele

Jahresrückblick 2020 Hörbücher und Hörspiele

 

Hörbücher sind mittlerweile eine feste Grösse bei mir. Ich finde es ist perfekt, wenn man mal keine richtige Zeit zu lesen, oder ein Buch abgebrochen hat, es aber eigentlich schon fertig wissen will. Auch eignen sich dicke Wälzer als Hörbuch und Bücher die einen vielleicht nicht ausreichend reizen zum Lesen, aber wenn das jemand anderes für einen macht…warum nicht?

[Hörspiel] Die Schneekönigin

Horror Hörspiel – Der Fluch

[Hörspiel] – Geisterschocker Zombies Dreiteiler


[Hörbuch] Linda Winterberg – Für immer Weihnachten

[Hörbuch] Gebrüder Grimm – Weihnachtliche Märchenzeit

[Hörbuch] Lafcadio Hearn – Geistergeschichten aus Japan

[Hörbuch] Matt Haig – Weihnacht 01 – 03

[Hörbuch] Chinesische Märchen von Barbara Nüsse

Deborah Harkness – All Souls 1- Die Seelen der Nacht

[Hörbuch] – Schwab, Victoria – City of Ghosts – Die Geister, die mich riefen

[Hörbuch] – Kathryn Stockett – Gute Geister

 

Veröffentlicht in Allgemein, Hörbuch

[Hörbuch] Linda Winterberg – Für immer Weihnachten

Hörbuch Linda Winterberg – Für immer Weihnachten
Autor: Linda Winterberg
Buchtitel: Für immer Weihnachten
Sprecher/in: Eva Gosciejewicz
Verlag: Audible Studios
ISBN: B076T7VDM6
Dauer: 4 Stunden und 52 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 16 November 2017
Genre: Weihnachten, Drama

Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autorin: Winterberg, Linda – Die Kinder des Nordlichts – Ein Weihnachtsroman

 

Inhalt

Weihnachten heilt alle Herzen.

Frankfurt 1951: Eva hat ihren Mann im Krieg verloren. Ihre kleine Tochter Lotte wurde beim Spielen auf einem Trümmergrundstück verletzt und humpelt seitdem. Nun hofft Eva auf einen Neuanfang mit Paul, aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los, und seine wütenden Ausbrüche machen ihrer Tochter Angst. Doch dann begegnet Lotte einem Zwergesel, der ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Mit seiner Hilfe erleben die drei Verlorenen ihr ganz persönliches Weihnachtswunder und schaffen es, das Leid der Vergangenheit zu überwinden – und eine Familie zu werden.

Meine Meinung

Ich finde es schwer zu beurteilen. Eigentlich ist es eine ganz rührende Geschichte. Ich kenne Frankfurt und die Orte erscheinen dann vor dem inneren Auge, das fand ich sehr gut gemacht. Allerdings hat die Autorin soviel Gegebenheiten wiederholt, dass ich mich irgendwann doch ein bisschen genervt gefühlt habe. Es konnte mich also nicht so richtig in Weihnachtstimmung versetzen. Lotte und ihr Esel sind ziemlich süss. Der Inhalt hat mich oft verwirrt zurückgelassen. Gerade die Beziehung in der sich Lottes Mutter begeben hat, war mir ein Rätsel. Eva Gosciejewicz als Sprecherin hat ihre Arbeit sehr gut erledigt.

Fazit:

So ganz konnte mich die Geschichte nicht erreichen. Ich wurde von den Wiederholungen bestimmter Ereignisse am Ende eher genervt als gerührt. Es ist zwar eine rührende und süsse Geschichte, aber vieles bleibt mir dann doch unverständlich, gerade was die Beziehung von Lottes Mutter zu Paul betrifft. Da waren mir einfach zuviel Ungereimtheiten, die mich eher verwirrten, als unterhielten. War also nicht so ganz mein Geschmack.

Veröffentlicht in Allgemein, Hörbuch

[Hörbuch] Gebrüder Grimm – Weihnachtliche Märchenzeit

Hörbuch Gebrüder Grimm – Weihnachtliche Märchenzeit
Autor: Gebrüder Grimm
Buchtitel: Weihnachtliche Märchenzeit
Sprecher: Paul Behrens
Verlag: Schertel
ISBN: B0823K7W92
Dauer: 1 Stunde und 2 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 09 Dezember 2019
Genre: Märchen

Inhalt

Das Wetter ist kalt, der Boden hart, Bäume und Pflanzen sind mit einer dünnen Schicht der weißen Pracht überdeckt. Man nähert sich an. Die dunkle und kalte Jahreszeit lässt sich doch am besten in Gesellschaft überstehen. Die Märchen dieser Sammlung fangen diese Stimmung auf und lassen uns einen Moment abschalten

Meine Meinung

Das Hörbuch konnte mich jetzt so gar nicht überzeugen. Es kam mir länger vor, als hier erwähnt. Paul Behrens war kein sehr sympathischer Sprecher. Es wirkte eher lustlos und unmotiviert. Ich denke da wird es von den Grimm Brüdern doch bessere Lesungen geben. Muss man nicht haben.