Jahresrückblick 2020 Hörbücher und Hörspiele

 

Hörbücher sind mittlerweile eine feste Grösse bei mir. Ich finde es ist perfekt, wenn man mal keine richtige Zeit zu lesen, oder ein Buch abgebrochen hat, es aber eigentlich schon fertig wissen will. Auch eignen sich dicke Wälzer als Hörbuch und Bücher die einen vielleicht nicht ausreichend reizen zum Lesen, aber wenn das jemand anderes für einen macht…warum nicht?

[Hörspiel] Die Schneekönigin

Horror Hörspiel – Der Fluch

[Hörspiel] – Geisterschocker Zombies Dreiteiler


[Hörbuch] Linda Winterberg – Für immer Weihnachten

[Hörbuch] Gebrüder Grimm – Weihnachtliche Märchenzeit

[Hörbuch] Lafcadio Hearn – Geistergeschichten aus Japan

[Hörbuch] Matt Haig – Weihnacht 01 – 03

[Hörbuch] Chinesische Märchen von Barbara Nüsse

Deborah Harkness – All Souls 1- Die Seelen der Nacht

[Hörbuch] – Schwab, Victoria – City of Ghosts – Die Geister, die mich riefen

[Hörbuch] – Kathryn Stockett – Gute Geister

 

[Hörbuch] Linda Winterberg – Für immer Weihnachten

Hörbuch Linda Winterberg – Für immer Weihnachten
Autor: Linda Winterberg
Buchtitel: Für immer Weihnachten
Sprecher/in: Eva Gosciejewicz
Verlag: Audible Studios
ISBN: B076T7VDM6
Dauer: 4 Stunden und 52 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 16 November 2017
Genre: Weihnachten, Drama

Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autorin: Winterberg, Linda – Die Kinder des Nordlichts – Ein Weihnachtsroman

 

Inhalt

Weihnachten heilt alle Herzen.

Frankfurt 1951: Eva hat ihren Mann im Krieg verloren. Ihre kleine Tochter Lotte wurde beim Spielen auf einem Trümmergrundstück verletzt und humpelt seitdem. Nun hofft Eva auf einen Neuanfang mit Paul, aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los, und seine wütenden Ausbrüche machen ihrer Tochter Angst. Doch dann begegnet Lotte einem Zwergesel, der ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Mit seiner Hilfe erleben die drei Verlorenen ihr ganz persönliches Weihnachtswunder und schaffen es, das Leid der Vergangenheit zu überwinden – und eine Familie zu werden.

Meine Meinung

Ich finde es schwer zu beurteilen. Eigentlich ist es eine ganz rührende Geschichte. Ich kenne Frankfurt und die Orte erscheinen dann vor dem inneren Auge, das fand ich sehr gut gemacht. Allerdings hat die Autorin soviel Gegebenheiten wiederholt, dass ich mich irgendwann doch ein bisschen genervt gefühlt habe. Es konnte mich also nicht so richtig in Weihnachtstimmung versetzen. Lotte und ihr Esel sind ziemlich süss. Der Inhalt hat mich oft verwirrt zurückgelassen. Gerade die Beziehung in der sich Lottes Mutter begeben hat, war mir ein Rätsel. Eva Gosciejewicz als Sprecherin hat ihre Arbeit sehr gut erledigt.

Fazit:

So ganz konnte mich die Geschichte nicht erreichen. Ich wurde von den Wiederholungen bestimmter Ereignisse am Ende eher genervt als gerührt. Es ist zwar eine rührende und süsse Geschichte, aber vieles bleibt mir dann doch unverständlich, gerade was die Beziehung von Lottes Mutter zu Paul betrifft. Da waren mir einfach zuviel Ungereimtheiten, die mich eher verwirrten, als unterhielten. War also nicht so ganz mein Geschmack.

[Hörbuch] Gebrüder Grimm – Weihnachtliche Märchenzeit

Hörbuch Gebrüder Grimm – Weihnachtliche Märchenzeit
Autor: Gebrüder Grimm
Buchtitel: Weihnachtliche Märchenzeit
Sprecher: Paul Behrens
Verlag: Schertel
ISBN: B0823K7W92
Dauer: 1 Stunde und 2 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 09 Dezember 2019
Genre: Märchen

Inhalt

Das Wetter ist kalt, der Boden hart, Bäume und Pflanzen sind mit einer dünnen Schicht der weißen Pracht überdeckt. Man nähert sich an. Die dunkle und kalte Jahreszeit lässt sich doch am besten in Gesellschaft überstehen. Die Märchen dieser Sammlung fangen diese Stimmung auf und lassen uns einen Moment abschalten

Meine Meinung

Das Hörbuch konnte mich jetzt so gar nicht überzeugen. Es kam mir länger vor, als hier erwähnt. Paul Behrens war kein sehr sympathischer Sprecher. Es wirkte eher lustlos und unmotiviert. Ich denke da wird es von den Grimm Brüdern doch bessere Lesungen geben. Muss man nicht haben.

[Hörbuch] Lafcadio Hearn – Geistergeschichten aus Japan

Lafcadio Hearn – Geistergeschichten aus Japan

Hörbuch
Autor: Lafcadio Hearn
Buchtitel: Geistergeschichten aus Japan
Sprecherin: Peter Kaempfe, Anne Moll, Jürgen Uter, Tobias Diakow, Erkki Hopf
Verlag: Audiolino
ISBN: 9783867373647
Dauer: 230 Minuten
Version: Lesung
Erscheinungsdatum: 26.10.2020
Genre: Sagen

Inhalt

Benjamin Lacombe ist schon seit langer Zeit ein großer Fan der Kultur Japans, in der modernste Technik mit der Vorstellung einer von Geistern belebten Natur einhergeht. So war es unausweichlich, dass er irgendwann auf die berühmte Sammlung japanischer Gespenstergeschichten von Lafcadio Hearn stieß.
»In Ghostly Japan« erschien erstmals 1899 in Boston. Hearn lebte zu diesem Zeitpunkt bereits seit neun Jahren in Japan, war mittlerweile Professor für englische Literatur an der Kaiserlichen Universität Tokio und mit der Tochter eines Samurai verheiratet. In seiner Sammlung finden sich vielerlei Arten japanischer Geister: tödliche Rache- und Elementargeister, Schutzgeister und Geisterbräute.

Meine Meinung

Die Geschichten sind teilweise wirklich gut. Nicht alle haben mir gefallen. Die Sprecher waren alle recht angenehm und haben die Geschichten gut vorgetragen. Allerdings muss ich sagen, dass ich den Preis ziemlich überzogen finde. Wenn man sie sich mal ausleihen kann, ist es schon mal okay die Geschichten zu hören. Kaufen würde ich sie mir allerdings nicht. Das Cover ist allerdings wirklich sehr hübsch.

[Hörbuch] Matt Haig – Weihnacht 01 – 03

Hörbuch
Autor: Matt Haig
Buchtitel: Ein Junge namens Weihnacht, Das Mädchen, das Weihnachten rettete, Ich und der Weihnachtsmann

Serie:  Weihnachtsreihe
Sprecher: Rufus Beck
Verlag:  Der Audio Verlag 
ISBN: B01MEGOK8R,  B076CJJQQ7, B07HBYWKDB
Dauer: 4 Stunden und 38 Minuten, 5 Stunden und 31 Minuten, 5 Stunden und 9 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 18 Oktober 2016, 13 Oktober 2017, 21 September 2018
Genre: Fantasy, Weihnachten

 

Ein Junge namens Weihnacht

Wie war das eigentlich, als der Weihnachtsmann noch ein Kind war? Der kleine Nikolas wächst in großer Armut bei seinem Vater im Norden Finnlands auf. Er sammelt Beeren, spielt mit seiner Rübenpuppe und glaubt an das Gute in der Welt.
Doch als der Vater ihn in die Obhut einer bösartigen alten Tante gibt, um das sagenhafte Elfenreich zu suchen, beginnt für ihn eine schwere Zeit. Nikolas beschließt, dem Vater zu folgen, und findet bald eine rote Mütze im Schnee, die er fortan nicht mehr absetzen wird. Eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte, bevölkert von Elfen, Trollen und Rentieren, die uns davon erzählt, wie der Weihnachtsmann zum Weihnachtsmann wurde.

Meine Meinung

Die Geschichte ist wirklich sehr gut. Ich hatte hier das Buch schon gelesen und wollte es einfach noch mal auffrischen und bin sehr froh, dass ich mir diese Geschichte von Rufus Beck habe vorlesen lassen. Schon bei Harry Potter hat er wirklich gute Arbeit geleistet und bin auch der Meinung, dass er das Wesen der Hörbücher vorangetrieben hat. Da er den verschiedenen Charakteren Leben einhaucht, kann man sich einfach richtig mitführen lassen. Und das hat vorher den anderen Hörbüchern gefehlt und ich bin froh, dass sich das geändert hat. Also Rufus Beck leistet hier wieder sehr gute Arbeit.

Die Geschichte ist rührend und es macht echt Spass die Entwicklung des kleinen Nikolas zu dem Weihnachtsmann zu erleben. Es ist einfach herrlich stimmig und witzig, wie so mancher Fehler zu einer Weihnachtstradition wurde. Man muss schon sehr oft schmunzeln.


Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Die achtjährige Amelia hat viele sehnliche Wünsche an den Weihnachtsmann. Doch der hat gerade alle Hände voll zu tun. Eine finstere Trollverschwörung bedroht das Wichtelreich, Rentiere fallen vom Himmel und aufgeregte Elfen künden davon, dass der Weihnachtszauber immer schwächer wird. Wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen!
Doch Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen. Und der Weihnachtsmann findet bald heraus, dass das Fest der Liebe nur mit der Hilfe dieses besonderen Waisenmädchens gerettet werden kann.

Meine Meinung

Auch hier kann ich sagen, dass Rufus Beck die Leistung vom Vorgängerteil beibehält. Die Geschichte selbst gefällt mir sogar noch besser als die erste. Nikolas ist erwachsen und Weihnachten ist Gefahr. Boykott im Wichteldorf. Einfach nur gut…ich finde es so toll wie liebevoll Matt Haig diese Welt errichtet hat. Details, die das ganze richtiggehend realistisch darstellen. Am liebsten ist mir ja noch die Wichteluhr, die da sagt. Fünf Minuten vor zu Spät.


Ich und der Weihnachtsmann

Amelia, das einstige Kaminkehrermädchen, lebt nun im Wichtelreich. Doch auch hier ist das Leben kein reines Honigschlecken: Als Menschenkind eckt sie überall an, die Wichtel tuscheln und die Schlittenschule will sie nicht als Schülerin aufnehmen. Da bricht eine Fehde zwischen den Wichteln und dem Kaninchenvolk wieder aus, die vor unvordenklichen Zeiten begann. Aufgewiegelt werden die Kaninchen von einem charismatischen Anführer, dem Osterhasen. Der will das Wichtelreich unterbuttern und Weihnachten zu einem zweitrangigen Fest zurückstufen. Aber nicht mit Amelia! Mit allen Mitteln der Phantasie kämpft sie darum, Weihnachten zu retten.

Meine Meinung

Auch im dritten Teil ist Rufus Beck gewohnt gut. Ich kann es kaum glauben, aber die Geschichte um Nikolas und Emilia nimmt noch mal an Fahrt auf. Vielleicht weil ich alle drei Teile direkt hintereinander gehört habe – was ich sehr empfehlen kann – man kennt alle Charaktere und das macht es einfach noch besser. Und ein neuer Zweig kommt hinzu. Wir erfahren wie der Osterhase entstanden ist – und das ist sooo erheiternd. Ach und wir erleben wie schwierig es Menschen in der Wichtelwelt haben…hätte nie gedacht, dass die Wichtel so fies sein können. Aber die Schule ist richtig gut. Zwei und Zwei ist Schnee….ist das nicht drollig?


Fazit

Ich kann alle drei Teile uneingeschränkt empfehlen. Am besten ist es, ihr gönnt euch alle drei Teile direkt hintereinander. Es wird nicht langweilig – im Gegenteil, man bleibt im Fluss und die Charaktere bohren sich so richtig ins Herz. Es macht einfach Spass den Wichteln und ihren Gedanken zu folgen. Ich musste so oft lachen. Einfach wirklich eine tolle Geschichte, die man sich Weihnachten gönnen sollte.

[Hörbuch] Chinesische Märchen von Barbara Nüsse

Chinesische Märchen von Barbara Nüsse

Hörbuch

Buchtitel: Chinesische Märchen
Serie: Nein
Sprecherin: Barbara Nüsse
Verlag: Jumbo
ISBN: 9783833724206
Dauer: ca. 53 Min.
Erscheinungsdatum: 29. Juni 2009
Genre: Märchen

Inhalt:

Chinesische Märchen ist ein märchenhaft schönes Hörbuch für Erwachsene und Kinder. Barbara Nüsse entführt die Hörer in das Reich der Mitte. Der riesige Märchenteppich dieses gewaltigen Landes wurde in mehr als zwei Jahrtausenden von zahlreichen Völkern gewoben, von denen die Han das markanteste Muster dafür entworfen haben. In Musiken von Ulrich Maske klingen die Märchen nach.

Inhalt: Das Geschenk des Drachenkönigs – Das Riesenzuckermännchen – Der Kuhhirte und das Webermädchen – Die unvorsichtigen Affen – Der Drachenkönig und der Bambusflötenspieler

Meine Meinung:

Es waren paar nette Geschichten Die Sprecherin hatte eine angenehme Stimme und kann die Märchen schön vortragen. Die Geschichten sind interessant. Nicht alle konnten mich jetzt überzeugen, aber es sind auch uns nicht geläufige Märchen. Für den ursprünglichen Preis finde ich es etwas zu teuer. Aber als gebraucht, oder aus der Leihbücherei kann man schon mal reinhören.

Fazit:

Wenn man es günstig oder als Leihobjekt bekommt, kann man es mal hören. Den ursprünglichen Preis würde ich nicht dafür zahlen, da waren mir die Geschichten dann doch nicht interessant genug.

Deborah Harkness – All Souls 1- Die Seelen der Nacht

Hörbuch: Deborah Harkness – All Souls 1- Die Seelen der Nacht
Autor: Deborah Harkness
Buchtitel: Die Seelen der Nacht
Serie: All Souls
Sprecherin: Dana Geissler
Verlag: Random House Audio, Deutschland
ASIN: B007VQVUPA
Dauer: 27 Stunden und 50 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 12 Oktober 2011
Genre: Fantasy, Vampire, Hexen, Liebesroman

Inhalt

Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie mit aller Kraft zu ignorieren. Doch als ihr ein magisches Manuskript in die Hände fällt, kann sie ihre Herkunft nicht länger verleugnen: Hexen, Dämonen und Vampire heften sich an ihre Fersen, um ihr das geheime Wissen zu entlocken…

„Die Seelen der Nacht“ ist der erste Roman aus der Trilogie „All Souls“. Ein mitreißender, wundervoll erzählter Roman über Magie, Abenteuer und Romantik.

Meine Meinung:

Aufmerksam bin ich durch die Serie geworden. Die fand ich schon ziemlich spannend und fesselnd. Natürlich wollte ich dann wissen wie das Buch ist und auch die Geschichte weiter geht. Allerdings habe ich das Buch abgebrochen. Es war so voll mit Fachausdrücken über die Alchemie und auch oft sehr langatmig, dass es mir doch etwas zu langweilig wurde. Was ich sehr schade fand, da mir die Charaktere selbst sehr gut gefallen haben. Da ich bei der Silbertriologie so eine gute Erfahrung gemacht habe, dachte ich mir ich weiche auf das Hörbuch aus. Und das war genau die richtige Entscheidung. Die Stimme von Dana Geissler ist sehr angenehm und tief. Es ist sehr schön gelesen. Sogar beim Hörbuch wurden die Passagen, die mir im Buch nicht gefielen grenzwertig. Aber Dana Geissler hat es so gut vorgetragen, dass man dem einfach angenehm lauschen konnte. Fast 28 Stunden – das ist mein bisheriges längstes Hörbuch. Aber man konnte ihm sehr gut folgen. Selbst wenn paar Tage dazwischen lagen, bin ich gut wieder reingekommen. Es ist wirklich eine perfekte Alternative gegen ein dickes Buch, das einem doch zu langatmig wird. Es hilft ungemein, wenn jemand genau weiss wie man das am besten vorliest und richtig betont.

Fazit: Ich bin froh, dass ich zu diesem Hörbuch gegriffen habe um der Geschichte zu folgen. Sie ist sehr interessant und die angenehme und ruhige Stimme von Dana Geissler macht es nochmal angenehmer zu folgen. Die Geschichte ist spannend und rührend. Man erfährt einiges über Alchemie, Chemie und auch Genetik.

[Hörbuch] – Schwab, Victoria – City of Ghosts – Die Geister, die mich riefen

Autor: Victoria Schwab
Buchtitel: City of Ghosts – Die Geister, die mich riefen
Serie: Ja – aber noch nicht alles in deutsch
Sprecherin:  Carolin-Therese Wolff
Verlag: SAGA Egmont
ASIN:B07YPXGZWW
Dauer: 5 Stunden und 2 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 28 Oktober 2019
Genre: Fantasy, Mystery

Inhalt

Nur weil du sie nicht sehen kannst, heißt das noch lange nicht, dass es sie nicht gibt…

Seit Cassidy Blake fast ertrunken wäre, kann sie Geister sehen und die Welt der Toten betreten. Sogar ihr bester Freund ist ein Geist! Und als ob das nicht schon merkwürdig genug wäre, werden ausgerechnet ihre Eltern die neuen Stars einer Geisterjäger-Fernsehshow. Der erste Drehort: Edinburgh. Die Friedhöfe, Burgen und Geheimgänge der alten Stadt wimmeln nur so vor Geistern – und nicht alle sind freundlich. An diesem unheimlichen Ort wird Cassidy langsam klar, wie viel sie noch über ihre Verbindung zum Reich der Toten zu lernen hat. Doch dafür bleibt ihr nicht viel Zeit, denn eine besonders dunkle Seele streckt schon die Krallen nach ihr aus…

 

Meine Meinung:

Ich war überrascht. Das Hörbuch war ziemlich spannend. Damit hätte ich gar nicht gerechnet. Die Stimme von Carolin-Therese Wolff gibt dem ganzen eine recht lockere Stimmung. Das Hörbuch ist also auch durchaus für Erwachsene Hörer geeignet. Was mich bisschen störte, war in der Übersetzung: Ich fand es etwas nervig, dass Mutter und Vater Mom und Dad waren. Das hat Carolin-Therese Wolff auch etwas zu lang gezogen ausgesprochen – somit ist es mir auch immer wieder aufgestossen. Es hat einfach nicht in diese Übersetzung gepasst. Ansonsten war es ein schönes Vergnügen mit viel Spannung. 

Fazit: Nur eine kleine Sache was die Übersetzung angeht, hat mich gestört. Ansonsten fand ich die Sprecherstimme passend jugendlich aber angenehm. Die Geschichte war spannend und ich hoffe auf noch mehr von der jungen Geisterjägerin.

[Hörbuch] – Kathryn Stockett – Gute Geister

Hörbuch: Kathryn Stockett – Gute Geister
Autor: Kathryn Stockett
Buchtitel: Gute Geister
Gesprochen von Petri, Nina; Lemnitz, Regina; Biermann, Marie; Benson, Stephan
Verlag: Random House Audio, Deutschland
ISBN: 3837107779
Dauer: 19:03 Stunden
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 28.10.2013
Genre: Drama, Historisch

Inhalt:

Mississippi, 1962: Nach dem Studium verbringt Skeeter die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Und dann ist auch noch ihr geliebtes Kindermädchen spurlos verschwunden. Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Um etwas zu verändern, verbündet sie sich mit zwei schwarzen Dienstmädchen: Aibileen zieht die Kinder ihrer Arbeitgeber auf – das Tafelsilber darf sie aber nicht berühren. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny trägt das Herz auf der Zunge. Gemeinsam beschließen die drei Frauen, gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und etwas zu wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern – in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben.

Meine Meinung:

Ich kenne den Film, den habe ich vor Jahren mal gesehen und fand ihn schon ziemlich gut. Und ich muss sagen – aus meiner Erinnerung: Der Film gibt die Geschichte ziemlich getreu wieder. Das Hörbuch ist sehr gut. Man kann den verschiedenen Sprechern gut folgen. Es sind angenehme Stimmen, die einen schon auch bei der Sache bleiben lassen.  Erzählt wird von Skeeter, Minny und Aibileen. Über den Inhalt brauch ich nicht soviel zu sagen. Es ist die übliche Rassentrennungsgeschichte…nur diesmal aus der Sicht der Hausmädchen. Unbeachtet leisten sie ihre kleinen Wunder im Haushalt. Aber sie dürfen nicht auf die „weissen“ Toilette. Je schwärzer, desto beliebter sind sie. Und ein kleiner Diebstahl bringt den Umbruch. Eine wirklich sehr berührende Geschichte.

Fazit:

Eine berührende Geschichte voller Unfassbarkeiten in unserer „modernen“ Zeit. Die Sprecher sind sehr angenehm und ergänzen sich hervorragend. Dieses Hörbuch kann ich auf jeden Fall absolut empfehlen.

Jahresrückblick 2019 Hörspiele/Hörbücher

Im letzten Jahr habe ich meine Vorliebe für Hörbücher entdeckt.

Allerdings kann ich sie nur auf der Arbeit hören, oder bei Hausarbeiten, die ohne gross Denken von statten gehen.

Hörspiele höre ich dann eher, wenn ich am PC Aufräumarbeiten mache.

 

[Hörspiel] Oliver Döhring – Das Imperium der Ameisen

[Hörspiel]Das schwarze Auge – 01 – Im Kerker von Gareth Steht für die ganze Reihe – jeder Teil ist wirklich gut

Dreamland Grusel – Folge 39 – Geisternebel

Geister-Schocker – Folge 82 – Kathedrale des Todes

[Hörspiel] Badesalz – Mailbox-Terror

Nicole Böhm, Balthasar von Weymarn – Die Suche beginnt (Die Chroniken der Seelenwächter 1) (noch nicht rezensiert – aber sehr gut)

 

[Abgebrochen] [Hörbuch] – Günther Zäuner – Von wegen! Stillste Zeit!

[Hörbuch] Nina Blazon – Siebengeschichten

[Hörbuch] Fanny Bechert – Countdown to Noah 1 und 2

[Hörbuch] – Qualityland – Marc-Uwe Kling – Helle Edition

[Hörbuch] – Gier, Kerstin – Silber Bd. 3 – Das dritte Buch der Träume

[Hörbuch] – Gier, Kerstin – Silber Bd. 2 – Das zweite Buch der Träume

[Hörbuch] – Gier, Kerstin – Silber Bd. 1 – Das erste Buch der Träume

[Hörbuch] Andrea Habeney – Haus der Hüterin 1 – Das Erbe

[Hörbuch] Hideo Yokoyama – 2

Michaela Harich – Z’21 (Noch nicht rezensiert – ganz gut)

Dania Dicken – Laurie Walsh – Profiling Murder 1 – Blutige Tränen (ungekürzt) (noch nicht rezensiert – ganz gut)