Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Harkness, Deborah – All Souls 2 – Wo die Nacht beginnt

Harkness, Deborah – All Souls 2 – Wo die Nacht beginnt

Autor: Harkness, Deborah
Buchtitel: Wo die Nacht beginnt
Serie: All Souls
Sprecher/in: Dana Geissler
Verlag: Random House Audio, Deutschland
ASIN: B00BW8415O
Dauer: 28 Stunden und 38 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 14 März 2013
Genre: Fantasy, Liebe
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren

Harkness, Deborah – All Souls 1- Die Seelen der Nacht

Klappentext.

Ihre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Und welche Rolle spielt der enge Kreis von Matthews Freunden, die einst die geheimnisvolle „Schule der Nacht“ gründeten und ihre gemeinsame Zukunft bedrohen?

Nach dem großen Erfolg „Die Seelen der Nacht“ ist „Wo die Nacht beginnt“ der zweite Roman aus Deborah Harkness‘ Trilogie „All Souls“.

Meine Meinung:

800 Seiten zu lesen und 28 Stunden zu hören. Diese Geschichte ist so umfangreich. Ich kann auf jeden Fall die Kombination Serie mit Hörbuch empfehlen. Die Serie wird natürlich dem gesamten Stück nicht gerecht. Aber sie hilft bisschen die Charaktere zu zuordnen. Denn es kommen ziemlich viele vor. Eigentlich kann man sie recht gut von einander trennen. Aber es sind halt echt viele.

Die Geschichte von Diana und Matthew die durch eine Zeitreise ins elisabethanischen London führt ist sehr umfangreich und detailliert. Manchmal war es mir ein bisschen zu viel Details. Deswegen empfehle ich auch das Hören. Ich habe etwa 3-4 Wochen für das Hörbuch gebraucht. Es war gut anzuhören. Die Sprecherin hat ihre Aufgabe gut bewältigt. Die Charaktere waren gut zu trennen und es ist auch viel passiert. Diana erfährt soviel von sich und lernt ihre Magie zu bewältigen. Auch ist es interessant wieviel geschichtliches und bekannte Persönlichkeiten die Autorin eingebaut hat. Matthew macht eine schwierige Zeit durch. Sein Charakter ist sehr wankelmütig. Es ist eine tolle Buchserie. Aber sie bedarf etwas Geduld. Es ist kein Buch, das man so neben bei liest. Es kommen immer noch viel alchimistische Dinge vor. Aber es wird doch auch mehr historisch.

Gerade wenn es dem Ende zu geht und man denkt – jetzt ist es fertig, kommt noch ein Kapitel und noch ein Kapitel. Ich hab mich nicht gelangweilt. Aber 28 Stunden sind halt doch auch eine lange Zeit.

Fazit.

Man braucht viel Geduld und Durchhaltevermögen. Ist die Liebesgeschichte von Diana und Matthew doch so toll, kann es mitunter etwas nervig sein, dass alles sehr detailliert beschrieben wird. Es ist zwar auch spannend den Einblick in die Historie zu bekommen und wie sie in die Fabelwesenwelt eingebunden ist, aber es kann auch etwas lang werden. Trotzdem eine sehr schöne Geschichte. Wenn halt auch sehr lang und ausführlich.

 

Veröffentlicht in Bücher, Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Goldman, William – Die Brautprinzessin

»Tag, mein Name ist Inigo Montoya. Du hast meinen Vater getötet, mach dich gefasst, zu sterben«

Goldman, William – Die Brautprinzessin

Autor: Goldman, William
Buchtitel: Die Brautprinzessin
Sprecher/in: Jochen Malmsheimer, Bela B.
Verlag: tacheles! / Roof Music
ASIN: B08HDKBJ3M
Dauer: 9 Stunden und 7 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 04 September 2020
Genre: Fantasy, Abenteuer, Romantik
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren

Goldman, William – Die Brautprinzessin

Inhalt:

Es war einmal, da gab es eine Geschichte so voll edler Abenteuer und wahrer Liebe, dass sie über Nacht zu einem Klassiker wurde.

Worum es geht in diesem Buch?

Fechten. Ringkämpfe. Folter. Gift. Wahre Liebe. Hass. Rache. Riesen. Jäger. Böse Menschen. Gute Menschen. Bildschöne Damen. Schlangen. Spinnen. Wilde Tiere jeder Art und in mannigfaltigster Beschreibung. Schmerzen. Tod. Tapfere Männer. Feige Männer. Bärenstarke Männer. Verfolgungsjagden. Entkommen. Lügen. Wahrheiten. Leidenschaften. Wunder.

Ein Buch, das anders ist als alles, was Sie bisher gelesen haben.

Meine Meinung:
Ich liebe diese Geschichte in jeglicher Form. Film, Buch, Hörbuch.
Zum Aufbau: Der Erzähler berichtet aus seinen Kindheitstagen. Er bekommt das Buch von seinem Vater vorgelesen, als er Krank ist. Und als sein Sohn Geburtstag hat, legt er alles darauf an um eine Ausgabe für ihn zu bekommen. Er ist sehr enttäuscht, dass sein Sohn so gar nichts mit der Geschichte anfangen kann. Bis er sie selbst liest und feststellt, dass sein Vater einen Grossteil des langweiligen Geschwafels von Goldman beim Vorlesen weggelassen oder auch geändert hat. Daraufhin verhandelt er mit seinem Verlag (er ist Autor geworden) Dass er das Buch neu auflegen und kürzen will. Damit haben wir dann die heutige Ausgabe der Brautprinzessin in der Hand.
Der Autor unterbricht die Erzählungen immer wieder um auf Besonderheiten einzugehen. Er berichtet, wie das Original an dieser Stelle war und was er gekürzt hat. Das kann manchmal ein bisschen nervig sein, macht aber auch wieder den besonderen Charme dieser Geschichte aus. Wir bekommen eine so tolle Geschichte in einem so tollen trockenen Humor vorgetragen. Ich bin immer wieder begeistert. Als ich das Buch gelesen habe, wusste ich nicht worauf ich mich einlasse, da der Film doch etwas anders ist. Die Unterbrechungen werden da anders umgesetzt.
Die Geschichte selbst wird von Jochen Malmsheimer gesprochen und er ist perfekt für diese Art von Humor geeignet, da es seinem eigenen entspricht. Die Passagen der Unterbrechungen durch den Autor von Bela B.
Fazit:
Seit Jahren begeistert diese Geschichte. Es ist eine Geschichte, kaum dass man sie beendet hat, möchte man sie von neuem beginnen. So richtig beschreiben kann man die Begeisterung nicht. Die Geschichte ist so sonderbar aufgebaut durch die Unterbrechungen, aber auch so charmant dadurch. Ich formuliere es vorsichtig – ich kann mich dem Zauber dieser Geschichte nicht entziehen. Schon als Jugendliche als ich den Film gesehen habe und jetzt nach dem ich die Buch/Hörbuch Version hatte. Wie aus dem Klappentext zu entnehmen: Ein Buch, das anders ist als alles, was Sie bisher gelesen haben.
Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Chris Piestley – Dead Eyes: Der Fluch der Maske

Chris Piestley – Dead Eyes: Der Fluch der Maske

Autor: Chris Piestley
Buchtitel: Dead Eyes: Der Fluch der Maske
Sprecher/in: Jona Mues
Verlag: Audiolino OHG
Asin: B00M79QSGC
Dauer: 2 Stunden und 39 Minuten
Version: Gekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 28 Juli 2014
Genre: Mystery
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren

Inhalt

Alex begleitet seinen Vater auf eine Geschäftsreise nach Amsterdam. Auf einem Flohmarkt ersteht er eine alte Maske. Schnell stellt sich heraus, dass das Stück aus dem Hotel stammt, in dem der Junge mit seinem Vater untergebracht ist. Alex erfährt, dass die Maske vor langer Zeit einem Mädchen gehörte, dass von seinem Vater in eben jenem Haus festgehalten wurde.

Der Junge macht die unheimliche Erfahrung, in den Körper jenes traurigen Mädchens zu schlüpfen, sobald er die Maske aufzieht, und nicht nur das: Die Maske versetzt ihn auch in ihre Zeit. Immer weniger kann er sich dem Bann entziehen und gleitet dabei langsam in die düstere Geschichte der Vergangenheit, die immer bedrohlicher zu werden scheint…

 

Meine Meinung

Es ist nicht immer alles was man sieht wahr. Manchmal bekommt man nur Ausschnitte zu sehen, hört etwas uns macht sich sein eigenes Bild. Aber ist es auch das was in Wahrheit geschehen ist? Welche Wahrheit steckt hinter dieser Maske. Mir gefiel die Geschichte ziemlich gut. Eine schöne klassische Gruselgeschichte mit einem passenden Ende. Der Sprecher hat seine Aufgabe sehr gut gemacht. Richtig gegruselt hat es nicht, aber es war recht spannend. Ich hoffe wir bekommen doch noch paar von Priestley Geschichten übersetzt. Ich mag seinen Stil sehr.

Fazit

Fans klassischer Gruselgeschichten könnte dieser kleine Ausflug auch gefallen. Also nicht nur für Kinder und Jugendliche geeignet, auch für Erwachsene, die ein bisschen Spannung mögen. Mir gefiel es sehr gut.

Veröffentlicht in Allgemein, Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Reeve, Alex – Leo Stanhope 1 – Das Haus in der Half Moon Street

Reeve, Alex – Leo Stanhope 1 – Das Haus in der Half Moon Street

Autor: Reeve, Alex
Buchtitel: Das Haus in der Half Moon Street
Serie: Leo Stanhope
Sprecher/in: Viola Müller
Verlag: United Soft Media Verlag GmbH
ASIN: B09MFHWY39
Dauer: 11 Stunden und 35 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 23 November 2021
Genre: Historischer Krimi
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren

Inhalt:

Jeder verbirgt ein Geheimnis. Aber manche töten dafür. London 1880. Leo Stanhope, Assistent der Gerichtsmedizin, macht eine merkwürdige Entdeckung: In der Jackentasche eines in der Themse ertrunkenen Mannes findet er eine Ale-Flasche, in die das Wort „Mercy“ eingeritzt ist. Kurz darauf landet eine zweite Leiche aus der Themse auf seinem Tisch, deren Anblick Leos Leben gewaltsam aus der Bahn wirft: Es ist Maria, seine große Liebe. Und sie wurde ermordet. Bald fällt der Verdacht auf ihn, also macht er sich selbst auf die Jagd nach dem Mörder. Doch dabei droht sein lange gehütetes Geheimnis ans Licht zu kommen – und das könnte ihn nicht nur die Freiheit, sondern sogar das Leben kosten. Ein packender historischer Kriminalroman, voller Atmosphäre und mit einem ganz besonderen Ermittler.

Meine Meinung

Fast hätte ich es nicht gehört. Ich hab unter dem Klappentext was anderes erwartet. Ich will aber nicht spoilern. Was aber auch echt schwierig wird. Sagen wir mal: Der Anfang ist gleich eher romantischer Natur und fällt auch recht schnell mit der Tür ins Haus. Das Geheimnis um Leo wird recht schnell gelüftet. An manchen Stellen konnte mich die Geschichte nicht so überzeugen. Ich denke einige Passagen waren zu detailliert. Ich meine nicht die romantische Passage – so zwischendrin waren Erzählungen, die haben mich jetzt nicht so interessiert. Ich bin aber doch froh, dass ich nicht gleich ausgeschaltet habe. Ich hatte es auf dem Handy und kein Ersatz, deswegen…hihi…Also gut so. Es war doch recht spannend. Auch Leo´s Geschichte war sehr interessant gewesen. Manche Geheimnisse haben damals das Leben kosten können. Leo ist recht sympathisch. Er hat sich einem schwierigen Lebensstil gestellt. Und er hat sich verliebt. Leo ist kein Ermittler. Vom Pförtner ist er aufgestiegen zum Assistenten in der Gerichtsmedizin. Er hat ein Zimmer bei einem Apotheker und seiner vorwitzigen Tochter. Einmal die Woche trifft er sich mit seiner Geliebten, die in einem Bordell arbeitet. Als seine Geliebte vor ihm auf dem Tisch liegt, bricht seine Welt zusammen. Um herauszufinden wer sie getötet hat, verlässt er seine sichere Wohlfühlzone und muss einiges durchmachen. Dass es eine angenehme Geschichte ist, ist auch viel Viola Müller zu verdanken. Sie hat eine angenehme Stimme und übertreibt auch nicht dabei die verschiedenen Charaktere darzustellen.

Fazit

Nach anfänglichen Zweifeln, bin ich doch ganz froh, dass ich das Hörbuch zu Ende gehört habe. Es ist recht spannend aber nicht zu sehr. Leo ist ein angenehmer Charakter und sein Geheimnis gibt dem ganzen einen ganz anderen Touch, wie herkömmliche historische Krimis. Manches war mir zu ausführlich (nichts sexuelles) aber es hat sich nicht gezogen. Eine angenehme Lektüre (Hörlektüre)

Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Bekker, Alfred – Herrin der Krähen

Alfred Bekker – Herrin der Krähen

Autor: Alfred Bekker
Buchtitel: Herrin der Krähen
Sprecher/in: Katja Weid-Lettmann
Verlag: SAGA Egmont
ISBN: B0753GK569
Dauer: 2 Stunden und 28 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 31 August 2017
Genre: Mystery, Thriller
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren

Inhalt

Als Sally Rogers eines Tages von David Carson damit beauftragt wird, auf dem Landsitz seiner Tante den alten und wertvollen Buchbestand zu katalogisieren und für den Verkauf vorzubereiten, freut sich die junge Bibliothekarin zunächst auf den Job. Ein längerer Ausflug ins Grüne, dazu noch auf einen prächtigen altenglischen Landsitz, scheint ihr eine willkommene Abwechslung vom Stadtleben zu sein.

In positiver Erwartung betritt sie die in der Tat überwältigende Bibliothek der Dorothy Carson. Die vielen wertvollen Bücher sind ein wahrer Traum für eine Buchliebhaberin wie Sally, sie macht sich sogleich an die Arbeit. Doch schon bald geschehen merkwürdige Dinge im Hause der alten Dame. Von Dorothy Carson scheint eine magische Kraft auszugehen… Befindet sich Sally in den Fängen einer mysteriösen Magierin…?

Meine Meinung

Jeder, der sich  mit Mystery-und Fantasy- Romanen beschäftigt, wird irgendwann mal über Bekker und Cassiopeiapress gestolpert sein. Gelesen habe ich noch nie was von Bekker – aber als Hörbuch wollte ich doch mal reinhören. Die Sprecherin hat ihre Aufgabe sehr gut erledigt. Leider war die Geschichte nicht ganz so spannend wie ich erhofft hatte. Sie hat ihren Reiz, aber ist halt doch eher in die Kategorie Groschenroman zu ordnen. Gefallen hat mir da allerdings das Ende. Das hatte einen gewissen schwarzen Humor.

Fazit

Nicht das schlechteste. Es reicht um sich mal zwischendurch zu beschäftigen. Aber richtig Spannung konnte leider nicht aufgebaut werden. Das Ende war noch mal erheiternd aber mehr nicht. Ist Ok, aber mehr nicht.

Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Lindberg, Ella – Du bringst mein Chaos durcheinander

Lindberg, Ella – Du bringst mein Chaos durcheinander

Autor: Lindberg, Ella
Buchtitel: Du bringst mein Chaos durcheinander
Sprecher/in: Marie-Isabel Walke 
Verlag: Argon Verlag
ISBN: B09LZ1JG1Y
Dauer: 9 Stunden und 10 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 01 Dezember 2021
Genre: Humor, Liebe
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren

Inhalt

Ein erfrischendes Feelgood-Hörbuch über Liebes-Chaos und die Unordnung des Lebens im Allgemeinen.

Das kann doch wohl nicht wahr sein! Ihr Freund macht mit Josefine auf offener Straße Schluss und braust im Auto davon – angeblich kann er ihr Chaos nicht mehr ertragen. Nun gut, Fine war tatsächlich spät dran und vielleicht war ihr Outfit für die Hochzeitsfeier seiner Schwester noch nicht ganz perfekt. Und so etwas passiert ihr leider auch nicht gelegentlich, sondern eigentlich immer. Aber diese Reaktion ist nun wirklich völlig übertrieben. Vor lauter Ärger und Verzweiflung stellt sie einen bitterbösen Artikel über Ordnungsliebe online – und wird komplett missverstanden. Plötzlich gilt sie als Expertin fürs konsequente Aufräumen und soll sogar eine Kolumne in einem hippen Lifestyle-Magazin schreiben. Der Job ist ein Traum, und das Geld kann sie ziemlich gut gebrauchen. Jetzt muss sie nur noch die perfekt organisierte Fassade aufrechterhalten. Als unerwartete Hilfe entpuppt sich ausgerechnet Patrick, Fines Nachbar und seines Zeichens ein echter Ordnungsfanatiker. Nur seltsam, dass ausgerechnet sein Lächeln Fine und ihr Chaos ordentlich durcheinanderbringt…

Meine Meinung

Aufmerksam auf die Geschichte bin ich durch die Rezi von Buecherrose. Sie hat eine so tolle Rezi geschrieben, dass ich einfach neugierig geworden bin. Ich bin ja nicht so die Romantikerin. Das Buch ist sehr vielfältig. Es ist witzig, macht einen nachdenklich und zeigt einem, dass man doch sich treu bleiben sollte. Es geht nicht nur um die chaotische Fine und ihr Liebesleben. Sie findet nämlich auch zu Personen, die sie aus den Augen verloren hat. Alte Zwiste werden geglättet. Fine erlebt durch die Trennung wegen ihres chaotischen Lebens einiges neues, das ihr aber auch den Weg in die richtige Richtung weisst. Allerdings hat mich Fine auch oft genervt.

Allerdings habe ich oft das Problem, dass mich bei Leuten, die nicht dem Ideal entsprechen, wie hier Chaos, oder bei anderen Übergewicht, das ständige an sich selbst rummäkeln nervt. Dann muss ich mich erinnern, dass ich in dem Alter wahrscheinlich genauso war. Ich bin selbst unordentlich und übergewichtig. Ich habe auch oft mein Denken darauf konzentriert das zu ändern. Aber es klappte nicht. Und seit dem geht es mir damit auch besser.

Fazit:

Ein witziges Hörbuch für alle Romantikerinnen. Es ist alles dabei, was man für eine romantische Komödie benötigt. Aber es ist nicht so einseitig, da Fine viel über sich selbst lernt. Und auch über einige Missverständnisse stolpert. Aber alles wird gut. Für zwischendurch gut geeignet.

Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Neil Gaiman – Der Ozean am Ende der Straße

Neil Gaiman – Der Ozean am Ende der Straße

Autor: Neil Gaiman
Buchtitel: Der Ozean am Ende der Straße
Sprecher/in: Hannes Jaenicke
Verlag: Lübbe Audio
ASIN: B00NC8A2QE
Dauer: 5 Stunden und 33 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 08 Oktober 2014
Genre: Fantasy, Mystery
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren

Inhalt

Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen…

Weise, wundersam und hochpoetisch erzählt Gaiman in seinem neuen Roman von der übergroßen Macht von Freundschaft und Vertrauen in einer Welt, in der nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Meine Meinung

Ich bin eigentlich nicht so Gaiman-Fan. Ich finde seine Verfilmungen besser als die Bücher. Aber ich traue mich doch immer wieder an ihn heran. Auch das hier hätte mich vielleicht selbst gelesen nicht so fasziniert. Ich hab auch beim Hören erst bisschen Schwierigkeiten gehabt dabei zu bleiben und der Geschichte zu folgen. Aber im Laufe der Erzählung gelang das dann besser. Hannes Jaenicke ist nicht unbedingt jemand den ich sehr gerne sehe – aber als Sprecher hat er seine Aufgabe sehr gut gemacht. Die Geschichte ist düster und spannend. Aber auch leicht verstörend – ich denke am besten kann man sie mit Coraline vergleichen. Sie hat ungefähr so die Richtung.

Ich würde die Geschichte gerne mal verfilmt sehen. Das wäre bestimmt gut.

Fazit

Nach geringen Anlaufschwierigkeiten in denen ich nicht so ganz dabei bleiben konnte, hat sich die Geschichte sehr gut entwickelt und konnte mich dann doch noch fesseln. Sie ist schön düster und auch ein ganz klein bisschen Coraline-gruselig. Wem Coraline gefallen hat, dem wird diese Geschichte auch gefallen, da sie sich im Stil ein bisschen ähneln.

Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Hörbuch] Golding, William – Herr der Fliegen

Golding, William – Herr der Fliegen

Autor: Golding, William
Buchtitel: Herr der Fliegen
Sprecher/in: Andreas Fröhlich
Verlag: Argon Sauerländer
ISBN: 3866107528
Dauer: 07:04 Stunden
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2009
Genre: Abenteuer, Thriller
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren

Inhalt

Nach einem Flugzeugunglück bleibt eine Gruppe englischer Schuljungen auf einer unbewohnten Pazifik-Insel sich selbst überlassen. Am Anfang erscheint alles wie ein großes Abenteuer: Wasser, Früchte, sogar wilde Schweine gibt es reichlich. Ralph wird zum Anführer gewählt. Er lässt Hütten bauen, erkundet die Insel und richtet einen Wachdienst für das Signalfeuer ein. Aber bald geraten die Jungen in einen Machtrausch, der sie zu erbitterten Widersachern werden lässt. Aus der Jagd wird blutiges Schlachten, aus dem Abenteuer ein Kampf auf Leben und Tod.

Meine Meinung

Ich wollte das Buch unbedingt mal lesen, aber wie es halt mit Klassikern ist – man schiebt es gerne vor sich her. Das Hörbuch hatte ich auch schon mal angefangen, aber auf der Arbeit und das war nicht das wahre. Ich konnte ihm damals nichts abgewinnen. Jetzt hatte ich aber noch mal Lust darauf und ich bereue es nicht. Ich wusste nicht, dass die Geschichte so spannend und dramatisch ist. Den Film habe ich noch nie gesehen. Es ist richtig spannend. Man sieht, wenn keine Kontrolle mehr vorhanden ist, wie die anerzogene Disziplin zerfällt. Man verroht und wird skrupellos – hemmungslos. Andreas Fröhlich ist natürlich ein sehr guter Sprecher. Seine Karriere hat mit ??? angefangen und macht das auch hier sehr gut.

Fazit

Ein Klassiker, den man auf jeden Fall mal hören oder lesen sollte. Ich wusste nicht wie spannend die Geschichte ist, sonst hätte ich das schon früher gemacht. Absolut empfehlenswert.

Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[ Hörbuch] James, Henry – Spuk in Bly Manor – Schraubendrehungen

James, Henry – Spuk in Bly Manor – Schraubendrehungen

Autor: James, Henry
Buchtitel: Spuk in Bly Manor – Schraubendrehungen
Sprecher/in: Bettina Gätje
Verlag: SAGA Egmont
ISBN: B08LPRLZ84
Dauer: 5 Stunden und 8 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 23 Oktober 2020
Genre: Mystery, Grusel
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren

Inhalt

Am Kamin eines südenglischen Landhauses wird eine Geistergeschichte vorgelesen: Eine Gouvernante kümmert sich auf dem Landsitz Bly um zwei Waisenkinder. Schon bald erscheinen ihr immer wieder Geister, in denen sie den früheren Diener und ihre Vorgängerin zu erkennen glaubt, die auf mysteriöse Weise gestorben sind. Um die Kinder vor ihnen zu retten, steigert sich die Gouvernante in einen Wahn, mit dem sie den Kindern jedoch mehr schadet als hilft…

Meine Meinung

Hm. Klassiker. Man kann Bettina Gätje nicht mal einen Vorwurf machen. Sie hat es manchmal recht emotionslos vorgelesen. Aber es ist auch wirklich nicht leicht. Manchmal sind solche Schachtelsätze drin, dass ich dachte ihr geht gleich der Atem aus. Also keine Dankbare Lektüre. Ich fand es auch recht langweilig und ich hatte wirklich Schwierigkeiten dabei zu bleiben. Mir ist dann irgendwann aufgefallen, dass ich doch schon einen Film dazu gesehen hatte. Die Besessenen. Den Film fand ich auch eher dürftig. Ich habe es wirklich nur zu Ende gehört, weil es nur 5 Stunden geht. Länger hätte ich abgebrochen. Ich denke selbst lesen ist eine ziemliche Herausforderung, da der Stil wirklich sehr schwierig ist. Da muss man den ein oder anderen Satz gewiss wiederholen.

Fazit:

Mich hat die Geschichte jetzt eher gelangweilt als unterhalten. Klassiker sind nicht gerade leicht vorzutragen. Und bevor ich die Sprecherin nicht in einem anderen Hörbuch gehört habe, will ich es nicht allein auf sie schieben. Es ist ihr wirklich teilweise schwer gefallen die Sätze vorzulesen, da sie echt lang waren. Meins war es nicht. Und soweit ich gehört habe, soll die Serie auch nicht gerade überzeugen. Also kehren wir Henry James erstmal den Rücken

Veröffentlicht in Hörbuch, Rezensionen

[Abgebrochen] [Hörbuch] Ellis, Bret Easton – American Psycho

Bret Easton Ellis – American Psycho

Autor: Ellis, Bret Easton
Buchtitel: American Psycho
Sprecher/in: David Nathan
Verlag: Random House Audio
ISBN: B07B9VCZXZ
Dauer: 16 Stunden und 53 Minuten
Version: Ungekürzte Lesung
Erscheinungsdatum: 08 März 2018
Genre: Thriller
Bereits gelesene/gehörte Bücher der Autoren

Inhalt

Patrick Bateman sieht gut aus, ist gut erzogen und intelligent. Tagsüber sitzt er in seinem Büro in der Wall Street und vergrößert seinen Reichtum. Seine Nächte hingegen verbringt er auf unfassbare Weise. Er ist ein Serienmörder und lebt seinen ganz eigenen amerikanischen Traum.

Meine Meinung

Uff. Also ich ziehe meinen Hut vor denen, die das Buch gelesen haben. Ich habe mir vorgenommen, Bücher, bei denen ich weiss ich werde sie nicht lesen, aber sie interessieren mich, als Hörbuch zu nehmen. So auch dieses. Ich hab nur gutes gehört. Alle sind begeistert. Bis auf paar kleine Stimmen, die das aussprechen, was auch ich zu hören bekam. Ich kam mir vor wie bei einer Modelabelvorführung. Einem Herrenmagazin mit Extras. Ich hab vielleicht 2-2,5 Stunden gehört und noch kein einziger Mord ist geschehen. Es ging nur um Kneipen, Titten, Weiber und am aller schlimmsten – die Klamotten jedes einzelnen im Raum. Selbst wenn sie sich auf der Toilette getroffen haben wurde intensiv beschrieben was sie anhaben und von welchem Designer. Es ging sogar bestimmt 15-20 Minuten darum wie die einzelnen Visitenkarten gedruckt sind. Auf welchem Papier und wie neidisch man ist….Himmel…das ging jetzt gar nicht. Das hier ist definitiv ein Buch, das als Film besser ist.

David Nathan kann das nicht herausholen. Seine Stimme ist hier irgendwie vergeudet.

Fazit

Ne – absolut nicht meins. Nach 2-2,5 Stunden musste ich abbrechen. Es war einfach zu langweilig. Wenn ich wissen will wie irgendwer gekleidet ist, schau ich mir Modemagazine an. Bis jetzt kein einziger Mord, geschweige denn Gedanke an Mord.