Saturday Sentence – Der Winter der schwarzen Rosen 

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

Nimm deine aktuelle Lektüre

Blazon, Nina – Der Winter der schwarzen Rosen

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.
Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

Und eine weitere Ewigkeit von drei Tagen, die wir brauchten, um den Rankenwald zu durchqueren.
1292/2074

Meine Meinung

Heute die Alternative

Es ist wirklich noch spannend. Ich denke die Tatsache, dass immer abwechselnd die Schwestern von sich berichten macht es so spannend. Es tut sich einiges bei den beiden. Ich bin gespannt ob sie noch mal aufeinander treffen und wie

Saturday Sentence – Der Winter der schwarzen Rosen 

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

Nimm deine aktuelle Lektüre

Blazon, Nina – Der Winter der schwarzen Rosen

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

Die Ranken sind das Zeichen, dass wir schon fast im Grauland sind.

Meine Meinung

Ich bin schon ein bisschen weiter als der o. g. Satz: 221 / 976. Grauland ist irgendwie ein geheimnisvolles und gefährliches Terrain. Keiner will dort hin und haben alle Angst. Die älteste der beiden Schwestern muss bald das Haus verlassen – So ist das Gesetz – und als Kind haben sie ihren Pfad festgelegt – und ihrer führt ins Grauland. Die Geschichte baut sich langsam auf und es gibt viele Geheimnisse – das macht es so spannend. Die Kapitel werden immer von den Schwestern erzählt. Man erkennt an der Schrift welche Schwester dran ist – allerdings zeigt mein Reader das nicht so gut an, das macht es etwas nervig – besser wäre gewesen, den Namen der Schwester über das Kapitel zu setzen…aber es geht.

Saturday Sentence – Der Bär und die Nachtigall

Nimm deine aktuelle Lektüre

Arden, Katherine – Winternacht 01 – Der Bär und die Nachtigall

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

Ich erinnere mich noch, wie viel Angst sie hatte, obwohl sie tapfer genug gewesen wäre, der Baba Jaga persönlich gegenüberzutreten

Meine Meinung:

Ich bin schon weiter, als dieser Satz – etwa die Hälfte hab ich geschafft. Hier wird die ältere Tochter gerade beschwichtigt. Sie soll einen fremden heiraten, der auch noch jünger ist. Und das Kindermädchen redet über deren Mutter, wie stark sie war.

Dieser Teil ist eher historisch angehaucht. Aber auch viele Mythen werden eingeflochten. Vorallem die Hausgeister, die ich persönlich ganz toll finde. Da gibt es einen, der deine Klamotten flickt…ist das nicht toll….Dann kommt ein eifriger Priester und verbietet diesen „Aberglauben“. Das hat verheerende Folgen für die kleine Gemeinde…finde ich echt spannend. Ich mag sowas ja….Mal sehen was noch passiert. Die Hauptprotagonistin ist jetzt etwa 14. Also im heiratsfähigen alter. Aber ihr ist eine besondere Gabe in die Wiege gelegt worden. Ein Wildfang….

Saturday Sentence – Das Portal

Nimm deine aktuelle Lektüre

Habeney, Andrea – Haus der Hueterin 04 – Das Portal

Rylees Gäste stellen sie vor immer größere Herausforderungen. Warum geistert der angebliche Baron nachts in ihrem Keller herum? Hat er es auf das neu entdeckte magische Portal abgesehen? Warum taucht die Polizei an ihrer Türe auf, um jemanden festzunehmen? Was weiß der alte Mann mit den Schwimmhäuten, der in ihrer Badewanne wohnt, von Rylees Eltern? Und was bezweckt der Fürst der Finsternis damit, sie zum Abendessen auszuführen … ausgerechnet nach Paris?

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

Wem könnte sie eine Mail schicken?

 

Meine Meinung

Das Buch ist nicht so dick – mal eine nette Abwechslung zu dem davor. Ich finde, die Bücher werden von Folge zu Folge besser. Klar, man kennt ja auch die Charaktere mittlerweile. Ich mag die Reihe. Ich glaube es gibt schon 12 Bände? Da muss ich mich mal ran halten. Wenn ich nur 1 im Jahr lese, brauch ich ja ewig…Es ist auf jeden Fall eine nette Lektüre, die man mal dazwischen schieben kann.

Saturday Sentence – Strange Weather

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

Nimm deine aktuelle Lektüre

Hill, Joe – Strange Weather

Vier literarische Juwelen, die unseren ständigen Krieg zwischen Gut und Böse ins Extreme treiben.

SCHNAPPSCHUSS ist die verstörende Geschichte eines Jungen, der von einem brutalen Schläger bedroht wird. Dieser besitzt eine Sofortbildkamera, die Erinnerungen löscht, Schnappschuss für Schnappschuss …

HOCH OBEN: Ein junger Mann fliegt für seinen ersten Fallschirmsprung hoch in den Himmel … und landet auf einer festen Wolke, die von einem eigenen Verstand belebt zu sein scheint und Gedanken lesen kann.

REGEN: An einem scheinbar gewöhnlichen Tag in Colorado öffnen sich die Wolken und es regnet Kristallsplitter, die jede Person zerfetzen, die ohne Deckung ist. Dieses Phänomen droht sich wie eine Apokalypse auf der ganzen Welt auszubreiten.

In GELADEN stoppt der Sicherheitsbeamte eines Einkaufszentrums mutig eine Amokläuferin und wird zum Helden der modernen Waffenrechtsbewegung. Doch als eine Reporterin die wahren Hintergründe der Geschichte aufdeckt, dreht der Beamte durch …

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

Es hatte ihm ein Bett geboten, als er müde war.

Meine Meinung

Ich bin jetzt bei der Geschichte „Hoch oben“. Die Novelle, die mich am wenigsten reizt. Ist auch gut geschrieben, aber ich merke schon, dass ich nicht so richtigen Zug zu ihr habe mal sehen ob Hill es durch seinen Schreibstil schafft mich zu überzeugen

Saturday Sentence – Strange Weather

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

Nimm deine aktuelle Lektüre

Hill, Joe – Strange Weather

Vier literarische Juwelen, die unseren ständigen Krieg zwischen Gut und Böse ins Extreme treiben.

SCHNAPPSCHUSS ist die verstörende Geschichte eines Jungen, der von einem brutalen Schläger bedroht wird. Dieser besitzt eine Sofortbildkamera, die Erinnerungen löscht, Schnappschuss für Schnappschuss …

HOCH OBEN: Ein junger Mann fliegt für seinen ersten Fallschirmsprung hoch in den Himmel … und landet auf einer festen Wolke, die von einem eigenen Verstand belebt zu sein scheint und Gedanken lesen kann.

REGEN: An einem scheinbar gewöhnlichen Tag in Colorado öffnen sich die Wolken und es regnet Kristallsplitter, die jede Person zerfetzen, die ohne Deckung ist. Dieses Phänomen droht sich wie eine Apokalypse auf der ganzen Welt auszubreiten.

In GELADEN stoppt der Sicherheitsbeamte eines Einkaufszentrums mutig eine Amokläuferin und wird zum Helden der modernen Waffenrechtsbewegung. Doch als eine Reporterin die wahren Hintergründe der Geschichte aufdeckt, dreht der Beamte durch …

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

Zuerst versuchte ich, nicht auf die Vögel zu treten, aber das gab ich nach rund 100 Metern auf.

Meine Meinung

Ich hab noch gar keine Ahnung – das Buch starte ich jetzt erst – aber mein letzter Hill war ziemlich gut und da verspreche ich mir hier was – ich hoffe ich werde nicht enttäuscht.

Saturday Sentence – Die Überfahrt

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

Nimm deine aktuelle Lektüre

 

Strandberg, Mats – Die Überfahrt

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

5134 … 5136 … 5138 …

Na was ein Satz….da sucht jemand seine Kajüte nach dem er etwas zuviel Bier getrunken hat. Aber mehr weiss ich nicht – da bin ich noch nicht.

 

Leselaune

Ohweh – mein Satz ist schräg – perfekt für den Saturday Sentence – aber beim Abzählen merkte ich, dass die Sätze nicht sehr spannend sind. Ich hoffe das ist bis dahin aber schon passiert. Denn im Moment zieht sich das Buch ziemlich. Ein Buch sollte einen schon am Anfang einfangen können – sonst wird es echt schwer weiter zu lesen. Im Moment zieht es sich ziemlich. Man wird den Charakteren vorgestellt. Und auch deren Hintergrund. Wie sie so sind – was sie beschäftigt…das ist vielleicht wichtig für die Bindung zu den Charakteren – aber echt langweilig. Ich hoffe, dass die seltsam aussehende Frau mit ihrem Sohn bald mal zuschlägt.

Saturday Sentence – Der Geist vom Ruthardthaus

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

Nimm deine aktuelle Lektüre

Büttner, Gerdi M. – Der Geist vom Ruthardthaus

Geister gehörten bisher für Angie ins Reich der Sagen. Dann kommt sie nach Ruthardthaus, um dort wertvolle alte Bücher zu restaurieren. Besitzer des geheimnisumwitterten Hauses ist Dr. Oliver Ruthardt, ein junger Tierarzt.
Er verheimlicht Angie, dass es in dem Haus spukt. Doch der Geist seines Urahns, Caspar zu Ruthardt, bittet sie um Hilfe bei der Aufklärung seines Todes.
Gemeinsam kommen sie einer alten Intrige auf die Spur, in der es um den verschollenen Familienschatz geht. Doch auch Tobias, Olivers Halbbruder, ist hinter dem Schatz her. Und ihm ist jedes Mittel recht, ihn in seine Hände zu bekommen.

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

Jetzt setzten sich die beiden Männer an den Tisch, wo Inge gerade die Kaffeetassen füllte.

Leselaune

Ziemlich gut – dieses Buch wollte ich schon lange lesen – und ich habe es jetzt als kostenloses Exemplar bei Readfy.com gefunden. Das muss man zwar über eine App lesen und es kommt alle paar Seiten eine Werbung – aber es geht noch. Ich würde jetzt zwar nicht mehrere Bücher hintereinander über diese App lesen – aber ab und zu kann man das mal machen – dort findet man recht gute Auswahl.

Das Buch lässt sich aber wirklich sonst gut und flüssig lesen.

Die Seiten sind recht kurz gehalten, da ich nicht so richtig die 158 gezählt habe – ich habe aber dort angefangen und der 10. Satz war dann auf der 160. Seite.

Saturday Sentence – Hauptsache, der Baum brennt

 

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

Nimm deine aktuelle Lektüre

Beerwald, Sina – Hauptsache, der Baum brennt

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Für all diese Beeinträchtigungen, unter denen meine Patienten leiden, gibt es Klassifikationen: Depression, Ängste, Zwänge, posttraumatische Belastungsstörung, Somatisierungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen vom Narzissmus über Borderline bis hin zu Burnout, Suchterkrankungen und Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis.

Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

Leselaune

Ich komme eigentlich gar nicht schlecht voran, aber trotzdem werden die Seiten nicht weniger. Ein bisschen fängt mich das jetzt an zu nerven. Denn, so charmant der Weihnachtsmann ist, so nervig wird das zukünftige Christkind. Ich hoffe, dass ich maximal noch 2 Tage benötige…

 

Teilnehmende Blogs

Saturday Sentence – Mr. Archibalds Weihnachtszauber

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

Nimm deine aktuelle Lektüre

Olssen, Maya – Mr. Archibalds Weihnachtszauber

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Als Alternative: wenn du kein neues Buch gestartet hast, oder weniger Seiten hast, wähle von deiner aktuellen Seite den 10. Satz und stelle ihn uns vor.

Heute kommt wieder mal eine Alternative

Sie hat immer ihre alten Jazzplatten viel zu laut gespielt und manchmal heimlich Wodka in ihre Limonade getan.«

Pos 227 / 288

 

Leselaune

Ich bin lesetechnisch echt schlecht voran gekommen, was auch dem Buch nicht so zu gute kam. Da ich keinen richtigen Fluss hatte, konnte ich auch nicht richtig eintauchen. Heute morgen konnte ich endlich mal paar Seiten am Stück lesen und da merkt man, das Buch ist echt ganz gut. Ich liebe es den Tag mit Lesen zu starten. Da jetzt paar freie Tage kommen, kann ich das auch wieder geniessen. Ich werde das Buch die Tage beenden und dann hoffe ich, dass ich noch eins- zwei Weihnachstbücher lesen kann.