Mittendrin Mittwoch – Lüge, Zweifel, Liebe?

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Ich habe gerade mein letztes Buch beendet. Endlich – ich habe echt lange dran gelesen, was aber nicht am Buch lag – sondern am mir.

Von Birgit Nicole Eleonore Thiemann, einer Bloggerkolleginhabe ich mir das Buch herunter geladen und bin gespannt. Ist nicht gerade mein Genre, aber ich lasse mich auch gerne auf anderes ein.

Das fange ich dann heute Abend an. Deswegen bekommt ihr den Anfang.

 

Thiemann, Birgit Nicole Eleonore – Lüge, Zweifel, Liebe

 

FRIEDERIKE
Warum musste ich unbedingt den Zug nehmen? Hätte ich nicht einfach das Auto nehmen können? Typisch ich. Denke nicht nach, sondern setze es gleich in die Tat um. Meine Güte war ich wütend auf Arne. Ich bin nach unserem Streit schnell in meine Wohnung gefahren und dummerweise hatte ich nicht daran gedacht, dass ich heute mit dem Auto in die Redaktion gefahren bin. Ich sah nur das Taxi auf der Straße. Kurzerhand setzte ich mich rein und ließ mich nach Hause kutschieren.

So, dann lassen wir uns überraschen, was Friederike noch erleben muss.

 

Mittendrin Mittwoch – Das Vermächtnis der Magier

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

 

Kledtke, Simon Andre – Sarania 01 – Das Vermächtnis der Magier Reziexemplar

Der Dunkelwald! Er dachte den Namen nur, sprach ihn aber aus Ehrfurcht nicht aus. Von Galdor hatte er bereits früh erfahren, dass man sich vor jenem Gebiet nicht zu fürchten brauchte – solange man sich auf der Waldstraße hielt, die den Hauptweg für durchreisende Händler und Wanderer darbot.

Pos 29 / 682

 

Erste Meinung:

Ich bin ja noch nicht so weit. Habe gestern Abend angefangen. Der Autor hat mich gefragt ob ich Interesse habe und ja – ich lese auch gerne Fantasy. Es hat auf jeden Fall schon gut angefangen. Gleich ein Hexer, der seine Lakaien verhext…gut…Bei dem Schreibstil bin ich mir noch nicht so sicher – teilweise ist er bisschen zu gestochen, dann wieder kommt es mir vor, dass es gut für Jugendliche zu lesen ist. mal sehen, wie sich das weiter entwickelt.

 

In welchem Buch steckt ihr gerade?

Mittendrin Mittwoch – Ratten in der Stadt

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

 

Krell, Stefan – Ratten in der Stadt

Zuhause ist es nicht sicher, denn dort wohnt ein Monster…

Seit zwei Jahren lebt Mamas neuer Freund bei uns. Er schlägt mich bei jeder Gelegenheit. Schon der Gedanke, ihm zu begegnen, löst Panik aus. In der Wohnung zu schlafen, grenzt an Russisch Roulette, also verbringe ich die Nächte in einem Schacht hinter dem Neubaugebiet – mit Schlafsack und Isomatte.
Heute Nacht jedoch stimmt etwas nicht. Mein Hund knurrt und bellt in einer Tour. Das macht er sonst nie. Ich schalte die Taschenlampe ein. Der kalte Strahl fräst sich tief in den finsteren Tunnel. Einen Moment lang hätte ich schwören können, ganz weit hinten seltsame Bewegungen gesehen zu haben. Einbildung! Ich schalte die Lampe wieder aus. Der Hund zittert am ganzen Körper und bellt erneut…

Willkommen bei „Ratten in der Stadt“ – nach diesem Horrortrip sehen Sie Mülltonnen und Kanaldeckel mit anderen Augen!


Lothar gab Ruhe und ich tastete mit der Hand nach ihm. Ich bekam sein struppiges Fell zu fassen. Der Hund zitterte am ganzen Leib. Irgendetwas schien ihn aufzuregen. Hatte sich vielleicht ein Obdachloser hier niedergelassen? Einer von der unangenehmen, saufenden und psychisch auffälligen Sorte? Das hätte mir gerade noch gefehlt.

Pos 60 / 666

Leselaune

Ich hab Urlaub….und ich freue mich wahnsinnig, dass ich mir vorgenommen habe viel zu lesen. In letzter Zeit hatte ich immer das Gefühl, dass ich mich von Müdigkeit zu Müdigkeit schleppe und immer nur paar Seiten voran komme – was ja auch dem Lesefluss echt schadet. Ich bin total gut drauf und freue mich auf soviel Bücher wie möglich.

Das hier jetzt klingt spannend und ist auch schon gut gestartet. Der arme Kenny flüchtet sich vor seinem Schläger-Stiefvater in einen Schacht – ich bin gespannt, was dem und so Angst macht….Also ich denke es mir – aber es ist trotzdem spannend.

Mittendrin Mittwoch – Rote Tränen und wie überlebe ich eine Apokalypse

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Ich lese im Moment zwei Bücher – das mache ich ja eher selten.

Ich habe ein Print Exemplar als Rezi und da ich das immer schlecht mitnehmen kann, habe ich auf dem Handy noch eins für Unterwegs

Mike Landin –Rote Tränen Reziexemplar

Jacob ist vom Umzug seiner Familie auf einen verlassenen Hof in den Berchtesgadener Alpen wenig begeistert.
„Ich mache hier die zwölfte Klasse, dann haue ich wieder ab.“
Lediglich Hannah, die gleichaltrige Tochter der Nachbarn, kann seine Laune etwas aufbessern. Doch dann verschwindet in der Gegend ein jugendliches Mädchen, das Sechste innerhalb der letzten zwanzig Jahre. Die Fälle sind nie aufgeklärt worden und Jacobs Eltern verhalten sich seltsam abweisend, wenn er darüber reden will. Jacob forscht nach und erkennt bald, dass es nicht nur eine Verbindung zwischen den ungelösten Kriminalfällen und seinen Eltern gibt, sondern auch Hannahs Familie in deren Vergangenheit eine Rolle spielt.

„Ohne den kommt ihr nicht rein!“ rief mein Vater und warf mir einen Schlüssel zu. Ich fing ihn mit einer Hand. Drinnen war es düster und es roch ein wenig muffig.

Seite 18/341

Ich hab erst angefangen und leider noch nicht so weit gekommen. Aber ich mag das Cover und der Stil ist bis jetzt sehr angenehm.

 


Husker, Clayton – Clayton Husker’s Katastrophen Kompass (HIER kostenlos als PDF)

Zombie-Apokalypse, Chemtrail, HAARP, NWO, Klimawandel, GAU, Bürgerkrieg und
so weiter und so fort. Das Böse lauert immer und überall. Keine Frage des OB es
uns erwischt, sondern lediglich des WANN und WIE. Wir sind umgeben von
Krisenherden, es gibt keinen Tag, an dem nicht irgendwo auf der Welt Krieg,
Krankheit oder Hunger oder Tod herrschen.
Oft bekommen wir von den Krisen dieser Welt nur das mit, was uns in den
zahlreichen Medienformaten präsentiert wird, zumeist ist es weit weg und die Bilder
von ergreifenden Schicksalen besitzen in unserer Aufmerksamkeit in etwa die
Halbwertzeit einer Folge unserer Lieblingsserie.
Doch die Ruhe, in der wir unseren wohlverdienten Konsumschlummer genießen,
ist trügerisch. Die Gefahr, dass es uns selbst erwischt, ist größer, als manch einer
glauben mag. Selbst oder gerade ein derart vernetztes Gesellschaftssystem wie das
unsere trägt stets den Keim des Versagens in sich.
• Was, wenn unser Gewohnheitsdiscounter nicht mehr aufmacht?
• Was, wenn unser Datennetz sich ins Nirwana verabschiedet hat?
• Was, wenn unser Licht aus bleibt und dann die Heizung ausfällt?
Um exakt diese Fragen dreht sich mein Katastrophen-Kompass. Anhand
theoretischer Überlegungen und praktischer Beispiele will ich einen Leitfaden und
Ratgeber erstellen, der drei essentielle Schritte der Krisenbewältigung beschreibt:
PREPAREDNESS – CAPABILITY – INTENTNESS

Konservendosen sind auf Verformungen und Rostansatz zu überprüfen, aufgeblähte Dosen sind sofort ungeöffnet zu entsorgen. Bei Vakuumverschweißten Lebensmitteln ist das Vakuum zu prüfen. Lässt sich die Folie einfach verschieben, sollte sie geöffnet, das Lebensmittel geprüft und ggf. verbraucht werden. Gelegentlich sollte eine willkürlich gewählte Probe aus dem Lagerbestand geöffnet werden und auf Geruch, Konsistenz, Farbe und Geschmack geprüft werden. Besonders bei langer Lagerung (>2 Jahre) neigen die Inhalte dazu, fade zu werden. Eine leichte Beeinträchtigung der Frische-Eigenschaften bedeutet allerdings nicht, dass die Nahrung nicht genießbar ist.

Pos 27/66

Husker ist in der Preper Szene eine bekannte Grösse. Auch hat er zwei Zombiereihen geschrieben.

Mittendrin Mittwoch – Der siebte Tod

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Cleave, Paul – Der siebte Tod

»Anstatt mich zurück in die Stadt zu fahren, hat er mir angeboten, mich bei mir zu Hause abzusetzen. Es war unheimlich. Der Sex war so brutal und ausgefallen, und hinterher war er wirklich nett zu mir.«
Das kann ich mir vorstellen. »Warst du damit einverstanden, dass er dich nach Hause fährt?«
»Scheiße, natürlich nicht. Ich will doch nicht, dass so ein kranker Typ weiß, wo ich wohne. Ich hab mich vor irgendeinem Appartementkomplex absetzen lassen. Dann hab ich gewartet, bis er verschwunden ist, und bin schließlich nach Hause gegangen.«
»Wie schlimm hat er dich verletzt?«
Sie zuckt mit den Schultern.»Man hat mich auch schon früher verletzt.«
»Wie schlimm?«
»Ich konnte nicht zu Fuß nach Hause gehen, ich musste ein Taxi nehmen. Ich konnte fast drei Tage lang überhaupt nicht mehr gehen.«

 

Mein Eindruck

Ich arbeite wieder und komme dadurch nicht so zum Lesen wie ich es gerne hätte. Joe hat ermittelt weiter und kommt dem Trittbrettfahrer näher. Allerdings gab es eine Wahnsinns Wendung in der Geschichte. Joe hatte eine Erfahrung, die er so schnell nicht vergessen wird. Auch Frauen können ….

Mittendrin Mittwoch – Der siebte Tod

Mittendrin-Mittwoch-2020

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Cleave, Paul – Der siebte Tod

Ich verspüre kein Bedürfnis danach, mir einen Namen zu machen oder so berüchtigt zu werden wie Ted Bundy oder Jeffrey Dahmer. Bundy war ein Freak, der während und nach seinem Prozess jede Menge Groupies hatte, und er hat sogar geheiratet, nachdem er zum Tod verurteilt worden war. Er war ein Versager, der, nachdem er mehr als dreißig Frauen umgebracht hatte, geschnappt wurde. Ich will keinen Ruhm. Ich will nicht heiraten. Wenn ich auf Ruhm aus wäre, würde ich jemanden umbringen, der berühmt ist – wie dieser Typ namens Chapman, der John Lennon so sehr liebte, dass er ihn erschossen hat. Ich bin ein ganz gewöhnlicher Kerl. Joe, ein absoluter Durchschnittstyp. Der einfach ein Hobby hat.

Pos: 105,0 / 758

Leselaune

Ein verknackster Fuss hat mich diese Woche zu Hause bleiben lassen – Da konnte ich schön lesen. Und im letzten Mein SuB kommt zum Wort hatte ich ein paar Senioren rausgesucht und habe dann zu Paul Cleve gegriffen. Und es ist bis jetzt richtig gut. Der Einstieg war etwas seltsam, da der Stil ungewohnt war – aber jetzt ist es einfach nur gut. Ich finde es ist so genial, weil es aus dem Rahmen fällt. Hier ist der Mörder der Ermittler – und Joe ist so seltsam ruhig und gelassen. Absolut empfehlenswert – bis jetzt.

Mittendrin Mittwoch – Fly, Baby, fly

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Edenberg, Sophie – Fly, Baby, fly (Rezensionsexemplar)

Doch da war noch etwas anderes, das sie beschäftigte. Die Frau, die sie heute gegenüber von Felicitas Schule gesehen hatte. Honigblonde Haare, die im Wind tanzten, das Gesicht hinter einer großen Sonnenbrille verborgen. Für einen Moment hätte sie schwören können, dass es Lea, Christophers Ex, war. Aber als sie sich mit Felicitas im Schlepptau schließlich auf den Rückweg zu ihrem Wagen gemacht und noch einmal nach der Frau Ausschau gehalten hatte, war sie verschwunden. Als wäre sie niemals da gewesen.

Pos 223 / 695

 

LESELAUNE

Die ist ganz gut – ich komme auch gut voran, für meine Leseverhältnisse. Ich bin stark gespannt wie der Titel sich auf den Inhalt auswirkt. So langsam entwickelt man auch Sympathien oder Antipathien für die Charaktere. Eigentlich sind mir noch keine der beiden Frauen sympathisch. Lea wegen ihrer Art, die zu der Trennung von Christoph führte und Anna, weil sie zu schwach ist. Ich bin sehr gespannt, wer der beiden Frauen gewinnen wird. Es lässt sich auf jeden Fall sehr gut lesen.

Mittendrin Mittwoch – Red Bird

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Hebesberger, Roland – Red Bird – Ava Canary

Doch Killian wäre auf meiner Seite und Caller vertraute ihm. Ich hoffte, dass er zu seinen Leuten nett war und nur auf Fremde skeptisch reagierte. Allerdings beunruhigte mich die Tatsache, dass er kaltblütig Leute ermordete, wenn sie nutzlos für ihn waren.

Pos 323 / 556

Meine Meinung

Ich komme gut voran – wenigstens etwas, wenn ich schon mit Rücken zu Hause bin. Die Entwicklung hat mich jetzt nicht ganz so überrascht – da ziemlich am Anfang schon ein Hinweis war, um was es sich handeln könnte. Trotzdem ist es richtig spannend. Roland erzählt so real – man könnte selbst in einem der Kontrollräume sitzen und alles direkt beobachten. Faszinierend.

Mittendrin Mittwoch –

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Erbektas, Cengiz. Anaqam: Die Schamanin

Ich dachte, ich wäre inzwischen stark genug gegen diese Art von Empfindungen, aber so ganz alleine, hier, an diesem abgelegenen Ort, war es mehr als ich ertragen konnte. Ich schien im Banne des unbeschreiblichen Einsamkeitsgefühls und zum ersten Mal seit Monaten fühlte ich erneut einen seelischen Schmerz. Ich ging weiter und erreichte in meiner vollen Sentimentalität den Waldrand.

Pos 850/3335

 

Leselaune

Die Laune ist gut – aber die Augen sind echt zu müde – so ärgerlich. Das behindert mich im Vorankommen. Das Buch ist wirklich interessant. Ich denke, dass sich hier jeder wieder finden wird. Umso gespannter bin ich jetzt wie die Lösung sein wird.

 

Mittendrin Mittwoch – Abzweigungen

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Hebesberger, Roland – Abzweigungen

 

Nach den Erlebnissen der letzten Tage hatte ich keine Skrupel, in einem fremden Haus zu duschen, mir ein Handtuch zu nehmen und Kleidung aus einem fremden Schrank anzuziehen. Als ich fertig war, ging ich runter in den Keller. Die Jungs hatten bereits alles eingerichtet und waren mit Cyberdoc verbunden, der grinsend aus dem Bildschirm blickte

Pos 267 / 512

Leselaune

Ich komme richtig gut voran, für meine Verhältnisse. Ich bin eigentlich ja nicht so der Fan von Geheimdienstthrillern – aber da hier auch schöne Verschwörungen eingearbeitet sind und es wirklich spannend ist, gefällt mir das hier so gut, dass ich später doch eher mal in diesen Zweig schauen werde. Bis jetzt finde ich es noch richtig gut.