CORLYS THEMENWOCHE

Corlys Themenwoche 63.1.: Wetter: Was für Wetter mögt ihr?

Diese Woche geht es bei Corly um ein immer aktuelles Thema – Das Wetter.

Was für Wetter mögt ihr?

Tendenziell bevorzuge ich Wärme.

Selbst diese Hitze mag ich. Ich stöhne und fächle zwar auch ganz schön, aber da schnapp ich mir ein Eis, oder tunke die Füsse in kaltes Wasser, dann geht das wieder. Man brauch keine dicke Jacke, in der man sich nicht richtig bewegen kann. Man ist einfach auch mehr draussen. Und auch die Laune ist viel besser.

Allerdings kann ich auch schönes am Herbst finden. Die gefärbten Blätter und die tollen Nebel.

Wenn es schön knackig kalt mit Sonnenschein ist, dann kann ich auch dem Winter was abgewinnen. Aber auch da nur kurzzeitig. Frieren mag ich gar nicht.

Im Frühling mag ich das Erwachen der Natur. Die frischen und sanften Farben.

Allgemein, Wochenrückblick

Wochenrückblick 19.06.17-25.06.17

Die Woche ist wieder rum, und ich will Euch nur kurz eine Zusammenfassung bringen. Das Wetter heute ist bei uns etwas Trüb, aber noch trocken. Wir wurden, zum Glück, von den schweren Unwettern verschont. Ich hoffe, bei Euch ist auch alles glimpflich abgegangen.

Kommen wir zu den regelmässigen Aktionen, die ihr euch HIER anschauen könnt.

Da findet ihr:

  • Mitten im Buch #10 – Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger Ein Satz und wie wir ihn interpretieren. Ein sehr dubioser Satz ist da bei mir raus gekommen.
  • Corlys Themenwoche 62 Hochzeiten: Eine schöne Woche – Der Sommer ist DIE Zeit der Hochzeiten.
  • Saturday Sentence – Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger Bei diesem Satz kann man vielleicht schon erahnen, was meinem armen Hund hier passieren wird.
  • Lesewoche #6 Erfahrt hier, wie meine Lesewoche gelaufen ist
  • BLOGAKTION: Follow Friday ~ Leseflaute oder Auszeit Wie ist das bei Euch so  mit den Leseflauten oder setzt ihr auch  mal bewusst mit dem Lesen aus?
  • Klappentext-Donnerstag – Liz Jester – Wind und Wasser: Die Feng Shui Piraten Der Titel hat mich noch vor dem Klappentext gelockt.
  • Mittendrin Mittwoch – Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger Hier hatte ich dieses mal einen trügerischen Satz, der heile Welt vorgaukelte
  • Serienmittwoch 77: In welcher Kinderserie wäret ihr gern mal zu Besuch? Wo würdet ihr denn gerne mal zu Besuch sein.
  • Montagsfrage: Lesen herauszögern Ich habe schon lange keine Montagsfrage mehr mit gemacht. Aber diese war wieder mal sehr interessant. Welche Gründe sind es, warum ihr ein Buch vor Euch herschiebt?

Dann noch die Einzel – Aktionen

So – schauen wir noch in meine Geschichtszauberei, was ich so geschrieben habe.

[Story-Samstag] Und wenn Sie nicht gestorben sind… – Entführung aus dem Blumenland – Däumelinchen wird schon wieder entführt. Wie wird es dieses mal ausgehen?

Schreibeinladung für die Textwoche 25.17  

Badesalz
flundernplatt
Lehrmeister

hier hatten wir wieder 3 Worte zu 10 Sätzen formuliert. Bei mir wurde es wieder mal tödlich.

Das sechste Wort | 2017 – Splitter – Ein Splitter zur Seeligkeit – Eine Wandlung zu einem Bären. Eine süsse Geschichte.

Kommen wir zu den Büchern. Rezensiert habe ich

Johnson, Maureen – Die Schatten von London 03 – In Aeternum – hat mich nicht unbedingt überzeugt.

Byrne, Rhonda – The Secret – Das Praxisbuch fuer jeden Tag – war eine Ergänzung zum Hauptbuch. Informativ aber nicht nötig

Klusemann, Bettina – Ein Ort Namens Taiga – booksnacks Ein kleiner Snack zum Frühstück, oder zum Wach werden. Hier dieses mal etwas humoristisches, was wirklich witzig war.

Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger habe ich 23.06.17 beendet. Hier bin ich etwas Zwiespalten. Es hat mich auch nicht unbedingt überzeugen können. Die Rezi ist noch offen

Gestartet habe ich am 24.06.17 Degenhardt, Christina – Trojan: Eine dunkle Prophezeiung

Serien

Orange is the New Black Staffel 5 habe ich gestartet – hat gut gestartet  – ich hoffe es bleibt so, denn die 4. flachte zwischendrin ganz schön ab

Good Witch Staffel 1 habe ich paar Folgen weiter gesehen. Immer noch eine tolle Serie.

Wieder habe ich eine Kurzrezi Filme veröffentlicht

Hier findet ihr folgende Filme:

  • Malavita
  • Zombiber
  • The Darkness
  • Projekt M
  • Howl
  • Black Butler
  • Curve
  • Star Wars Rouge One

geschaut haben wir diese Woche:

Die Hollers – Eine Wahnsinns Familie – ein Drama – aber nicht besonders gut. Krebserkrankung und Familienprobleme. Keine neue Geschichte und trotz bekannten Schauspielern, leider etwas flach.

Der perfekte Ex – nicht der witzigste Film. Aber sehr sympathische Liebeskomödie. Hat mich recht gut unterhalten, selbst wenn man nicht zu oft lachen konnte.

Was war sonst noch so diese Woche?

Ich mag es gerne sehr warm. Selbst wenn ich auch stöhne und schwitze – es ist mir alle mal lieber als zu frieren. Ich habe einfach eine Wärmflasche mit Wasser gefüllt und ins Gefrierfach – dann in ein Handtuch gepackt und in den Nacken – ist ein ziemlich hartes Kissen aber es kühlt gut ab. Ansonsten haben wir einen Rekordkonsum an Eis diese Woche. Das sind die Tage, an denen ich nichts anderes benötig. Da werden die Hauptmahlzeiten immer sehr klein. Wir hatten Glück, mit dem Unwetter, es hat nur kurz gerumpelt, und paar Krokodilstränen geweint, aber sonst nichts. Vielen Dank dafür. Des Nachbarn Tochter ist seit zwei Tagen wieder zu Hause, und diese …..(grrrr) kann einfach dieses ach so schwere Tor nicht halten und wenn sie dann so ab Mitternacht nach Hause kommt, schafft sie es wohl gerade durchzuschlüpfen, bevor es sie zerquetscht. Dafür donnert es dann halt zu. Ja – Dumm für die, die Nachtschicht arbeiten und wach werden. Kann man schon mal verstehen.  😦

Am Freitag haben wir auf der Arbeit etwas Schwierigkeiten gehabt und ich konnte kurz nach 5 einen wunderbaren Sonnenaufgang beobachten.

Das war es dann wieder mal von mir in dieser Woche. Ich wünsche Euch einen tollen Start in die neue Woche.

Eure Rina.

Bücher

Klusemann, Bettina – Ein Ort Namens Taiga – booksnacks

Über booksnacks

booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause!

Jede Woche gibt’s eine neue Story for free auf www.booksnacks.de.

Klusemann, Bettina – Ein Ort Namens Taiga

Autor: Klusemann, Bettina
Titel: Ein Ort Namens Taiga
Verlag: Digital Publisher
Erscheinungsdatum: 4. Oktober 2016
Seitenanzahl Printbuch: 5 Seiten
Genre: Humor, Kurzgeschichte
Gelesen als: Ebook
Zeitraum 25.06.17

Klappentext

Eine Geschichte über eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn, die für erhebliche Verwirrung sorgt: Zwei Studenten, die sich bei einem Zwischenhalt den historischen Bahnhof von Taiga ansehen, verpassen die Weiterfahrt. Das im Abteil herrenlos zurückgebliebene Gepäck beginnt eine abenteuerliche Reise.

Eine absolut witzige Geschichte, die tatsächlich so geschehen kann. Das ist wahre Situationskomik. Ich stelle mir das ganze Szenario bildlich vor und komme aus dem Schmunzeln nicht raus.

Fazit:

Booksnacks kommen immer Sonntags ins Postfach. Es ist genau die richtige Portion um den Sonntag zu starten. Diese Geschichte war echt witzig gewesen. Es hat richtig Spass gemacht die paar Seiten vor dem Aufstehen zu lesen.

 

Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof

Eine Aktion, die ein monatliches Update bekommt. Ein Objekt über 12 Monate verfolgen und ablichten. Am letzten Sonntag des Monats wird dann ein Foto gepostet. Was hat sich verändert, oder auch nicht. Durchgeführt wird diese Aktion von Zeilenende. 

Ja – es ist schon wieder der letzte Sonntag im Monat. Ein Objekt der Begierde, wird monatlich präsentiert.

So – dann ist hier meine Juni-Wand 🙂

Es ist tatsächlich was passiert. Yeah. Ich habe etwas experimentiert. Ich wollte einfach mal sehen ob ich auch mit einer Sprayfarbe da eine Veränderung bekomme, oder ob ich vorher erst einen Untergrund anbringen muss. Man kann es noch nicht abschliessend sagen – die Farbe ist mir ausgegangen. :-O. Na ja ist nicht wirklich Farbe. Mein Mann hat den Rost an unserem Auto weg gemacht. Das ist also Rostumwandler, oder so was. Warum auch immer wir die rote Kappe auf der Dose ignoriert haben – bei einem silbernen Auto…tja…ich habe den Rest dann einfach auf die Wand gesprüht. Und ich bin erstaunt, wie schwierig es ist diesen Sprühknopf solange gedrückt zu halten. Also Sprayer müssen ziemliche Zeigefingermuskeln haben.

Der Farn ist der Beste. Der war schon da als wir eingezogen sind. Ich glaube der kommt direkt aus der Scheunenwand. Ich weiss nicht wo der seinen Ursprung hat. Aber ich lasse ihn dort, denn eigentlich habe ich mit Farnen nicht viel Glück gehabt. Deswegen freue ich mich immer wenn er wieder kommt und er wird jedes Jahr grösser.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mitten im Monat- Mitten im Buch

Mitten im Buch #10 – Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger

Bei der Aktion Mitten im Buch fragt Witch of Appartment 23 an jedem 8. und 22. im Monat nach einem bestimmten Satz in eurem aktuellen Buch und möchte auch unsere Gedanken dazu hören.

Dieses Mal: 2. Satz der 15. Seite unseres aktuellen Buches

Ich hänge gerade zwischen zwei Büchern. Das eine heute morgen beendet, das andere noch  nicht angefangen.

Also nehme ich das alte. Da kann ich wenigstens noch was da zu sagen.

Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger

»Glaubst du wirklich, dass ich dir … einen blase?«

Was suggeriert Euch dieser Satz? Das Niveau des Buches? Ja ein bisschen.

Witziger Weisse ist das hier kein Gespräch zwischen Mann und Frau. Hier wird der eine Mann von einem anderen Mann dazu erpresst ihm einen zu blasen, damit er ihm etwas Zeit verschafft. Die Beschreibung erlasse ich Euch – das war eklig. Aber immerhin, war hier dieses mal keine Frau das Opfer. Was ist mein Gedanke dazu?

Ich finde es abartig, „Sexuelle Gefälligkeiten“ für eine Gegenleistung einzufordern. Ich weiss nicht ob ich mich darauf einlassen würde. Wenn es um mein Leben geht  – ja klar – ich bin kein Märtyrer. Mein Leben ist mir dann doch wichtiger. Aber um etwas anderes zu bekommen – kann ich mir nicht vorstellen. Ich muss mich noch im Spiegel anschauen können. Ich würde niemals für ein berufliches Weiterkommen eine derartige Leistung bieten. Wirklich nicht. Und ich hoffe ihr auch nicht.

CORLYS THEMENWOCHE

Corlys Themenwoche 62.6.: Hochzeiten: Hochzeitsmusik?

Was liefen denn so  für Lieder auf den Hochzeiten, bei denen ihr wart? Das ist die heutige Frage von Corly

So genau kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Meist lief ein guter Mix aber bevorzugt Partymusik und gerne 80er Jahre. Aber oft war auch nur irgendein Murks. Also die Hochzeitsmusik ist oft wirklich nicht so dolle

Das schlimmste war bei meinem Onkel – da war ein Alleinunterhalter mit Keyboard der wirklich schlecht, schlecht war.

Die schönste Musik – und das dürfte nicht verwunderlich sein – war die bei meiner Freundin auf ihrer Hochzeit in Spanien. Da gab es bevorzugt spanische Musik und die hat natürlich für tolle Stimmung gesorgt.

Saturday Sentence

Saturday Sentence – Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger

Eine Aktion von Lesefee. Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.

Das Buch habe ich heute morgen fertig gelesen.

Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

»Ich hab eine zu hohe Dosis für ein so kleines Tier verwendet.

Das war eine üble Sache – eine seltsame Droge – eine Art Doping, die die Tier aggressiv und schmerzunempfindlich machen. Und bei diesem Versuch ist das Tier quasi explodiert.