Follow Friday – Lesemenge

Yvonne hat eine alte Aktion wieder zum Leben erwachen lassen. Den Follow Friday. Er dient einfach um bei anderen Blogs mal wieder zu stöbern.

Ist das zu fassen – die erste Urlaubswoche ist vorbei und ich komme zwar ein bisschen mehr zum Lesen – aber nicht soviel wie ich gerne hätte – nun wen wundert es – Zeitmanagement mangelhaft – aber das passt perfekt zur heutigen Frage:

Wieviel Bücher schafft ihr eigentlich in einem Monat so zu lesen?

Ich lese nicht so wirklich schnell. Wenn ich mal schnell bin, dann schaffe ich so ein 400 Seiten Buch in der Woche – aber mittlerweile brauch ich schon fast zwei Wochen. Das ist ein bisschen frustrierend – nicht weil ich mir Druck wegen Blog oder Rezi mache – sondern weil ich soviel gute Bücher hier liegen habe, die mich in den Fingern kribbeln, aber warten müssen.

Also im Durchschnitt schaffe ich 3-4, wenn es gut läuft. Die Nachtschicht ist natürlich auch ein grosser Faktor, dass ich nicht mehr soviel lesen kann – ich ermüde sehr schnell. Abends schaffe ich nicht so viel, da mir die Augen zu fallen – und Tagsüber brauche ich solange um in die Gänge zu kommen, dass auch schon der Rest des Alltags erledigt werden will. Und ich muss zugeben, dass Netflix ein echter Zeitkiller ist.😉

Aber ich will nicht jammern – ich geniesse es trotzdem noch zu lesen und das in meiner Geschwindigkeit.

Wie ist das so bei euch? Als ich anfing zu bloggen, hab ich gesehen wieviel manche lesen – ich war total verblüfft und hab mich ein bisschen unter Druck gefühlt. Total blödsinnig – jeder muss in seiner Geschwindigkeit bleiben – sonst verliert man schnell den Spass daran.

Wieviel lest ihr so im Durchschnitt im Monat?

Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

Thema Blogtouren: Wie steht ihr zu dazu? Habt ihr schon mal eine oder mehrere mitgemacht oder findet ihr die nicht so toll? Und wie findet ihr es, dass es fast keine mehr gibt unter Bloggern?

 

Teilnehmende Blogs

Ein Anfang und kein Ende
Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Phantomrabbits
Rina
Buch und Co
Nordlicht liest
the art of reading

30-DAY FILM CHALLENGE Tag 5 – Mein Traumjob

Bei Aequitas startet ab dem 01. Juni eine interessante Challenge mit dem Namen „30 – Day – Film Challenge

 

Ein Film in dem ein Charakter deinen Traumjob hat.

Oh – was ist denn mein Traumjob? Wow. Das hat sich die Jahre über schon immer mal verändert.

Gorillas im Nebel. 

Natürlich nicht das Ende von Dian Fossey – aber das wäre ein Job, der mir echt gefallen hätte.

 

Frage für den nächsten Tag:

Mein liebster animierter Film.

Hella – Ein Strassenhund zieht ein. Part 1

Nach dem ich euch unsere kleine Hella vorgestellt habe – will ich euch auch ein bisschen erzählen, wie wir sie bekommen haben.

giphy-1

Wir haben lange gesagt, wenn die Hündin stirbt, dann erstmal kein Hund. Ja, definitiv – wir wollen keinen Hund mehr.

Als letztes Jahr im Februar unser 15 jähriger Rüde ging, war das schon sehr schwer. Aber es war noch die Hündin da. Sie hat uns dieses Jahr im März verlassen.

Leute, ich hätte niemals gedacht, dass kein Hund zu haben, so eine Lücke hinterlässt. Wir haben noch zwei Katzen, die auch ganz toll sind – aber halt ruhig und schlafen – so ein Hund ist Leben.

Wir haben also ziemlich getrauert um die letzte Hündin, die wir haben wollten. Sogar mein Mann trauerte mehr, als ich erwartet hätte.

Irgendwann ist dann doch der Wunsch erwacht: wir wollen einen neuen Hund. Also haben wir online Tierheime angeschaut – die armen Hunde – fast alle haben eine Macke, oder sind alt. Da blutet einem das Herz. Aber sie werden sehr gut betreut. Ich hoffe, dass es geduldige Menschen gibt, die sich ihnen annehmen. Aber ich trau mir das nicht zu einen verkorksten Hund zu rehabilitieren.

Wir wollten aber keinen zu alten, da wir ja gerade erst mit einem Verlust fertig werden mussten und das nicht in wenigen Jahren wieder wollten. Irgendwann sind wir dann über Kleinanzeigen auf die Tierschutzorganisationen im Ausland gelandet. Und da war es klar. Wir müssen unbedingt einen der armen Strassenhunde ein sicheres Zu Hause geben. Ich habe mich oft gefragt, warum sich die Leute Tiere aus dem Ausland holen – nachdem ich die Bilder und Geschichten gelesen habe, weiss ich warum.

Die Tiere in unseren Heimen sind wenigstens gut versorgt uns sicher.

Wir haben Warnungen gelesen, dass viele unseriöse Vereine unterwegs sind. Das hat uns schon bisschen verunsichert.

Manche Tierschutzvereine haben keine Homepage oder eine veraltete. Über Facebook kann man zwar neuere Beiträge sehen, aber es fehlte uns einfach eine übersichtliche Liste mit Bildern und ein bisschen Hintergrund zu dem Hund.

Dann sind wir auf SpecialDogs e.V. gestossen. Die Homepage ist ansprechend und man findet schnell die zu vermittelten Hunde. Zusätzlich habe ich bei Facebook noch auf deren aktuellen Beiträge geschaut und da habe ich Hella gesehen. Noch keine einzige Anfrage war für sie eingegangen. Warum? Wir konnten es nicht verstehen. Sie ist so süss – also haben wir angefragt.

Corona erschwerte natürlich die Vermittlung und wir waren uns nicht sicher, ob wir überhaupt einen Hund vermittelt bekommen. Da die Grenzen alle zu gemacht wurden, konnten keine Tiere hier her transportiert werden. Wir hofften auf die Lockerung.

Aber auch die Vermittler haben sich angepasst. Es erfolgte ein Telefonat und es wurde eine Videobegehung des Hauses und Grundstücks geplant.

Dazu mehr beim nächsten mal.

Fortsetzung folgt.

giphy

30-DAY FILM CHALLENGE Tag 4 – Mehr als nur Zahlen

Bei Aequitas startet ab dem 01. Juni eine interessante Challenge mit dem Namen „30 – Day – Film Challenge

Ein Film mit einer Ziffer im Titel.

Auf jeden Fall 30 Tage Nacht. Das nenn ich mal einen Vampirfilm. Ganz nach meinem Geschmack. Blut und Tot….Jawoll.

 

Frage für den nächsten Tag:

Ein Film in dem ein Charakter deinen Traumjob hat.

Kurzrezi Filme

April

Der Spion von nebenan

Keine neue Story – der Muskelprotz und das kleine Mädchen. Aber trotzdem total süss. Die Kleine hat es echt drauf. Total unterhaltsam und auch ein bisschen vorausschaubar, aber das macht nichts. Es ist egal, wenn man die Themen schon öfter gesehen hat – wichtig ist wie es umgesetzt wurde und ob man sich gut unterhalten gefühlt hat – das hat man. Es ist witzig und auch actionreich. Für einen netten Abend mit Popcorn.

Fantasy Island

Hier hab ich mich eigentlich schon drauf gefreut. Aber er war ein bisschen eine Enttäuschung. Man kann ihn schon mal gucken, verpasst aber auch nichts, wenn man ihn sich spart. Eine verpuffte Idee. Da hätte man definitiv mehr draus machen können.

Mai

Rotschühchen und die sieben Zwerge

Ein wirklich süsser Film mit einer wichtigen Botschaft. Es ist doch egal wie du aussiehst – deine inneren Werte zählen. Ein Film für die ganze Familie. Action und Magie. Es lohnt sich

Dead and Breakfast – Hotel Zombie

Ach, was soll man hier zu sagen? Auf jeden Fall ein hochkarätiger Cast – bzw – der wird noch hochkarätig. Es sind viele heute bekannte Schauspieler dabei, die heute sagen würden – ich war jung und brauchte das Geld. Okay – so schlecht ist er auch wieder nicht. Aber auch nicht wirklich gut. Ich denke, das hier ist nur was für eingeschworene Trahsmoviefans. Wenn man ihn schon mal zu Hause hat, kann man ihn gucken, aber man muss sich nicht unbedingt die Mühe machen um ihn zu besorgen. Ich hatte ihn auf der Ausleihliste, weil ich irgendwo (vergessen wo) eine gute Rezi gelesen hatte. Ja – ist mit Vorsicht zu geniessen, solche Rezis. Also nur wenn ihr Trashmovies mögt.

Underwater

So mag ich meine Filme. 1:34 Stunden nur und dadurch gleich von Anfang an spannend und mit voller Action. Ein wirklich sehr gelungener Horror/Thriller. Action und Unterwassermonster. Ein Kampf ums Überleben. Absolut empfehlenswert. Bitte mehr davon. Ich finde diese Tendenz so lange Filme zu drehen echt nervig – denn durch diese Längen verliert sich einfach die Spannung. Hier kann man einschalten. Kurz, spannend und gut.

Das Fort der mutigen Frauen

Es war mal wieder Zeit für einen klassischen Western. Also haben wir im DVD Regal gewühlt und einen Audie Murphy gewählt. Natürlich sind die alten Western historisch nicht korrekt – aber darum geht es ja auch nicht. Es sind die Schauspieler die einen fesseln. Ohne gross special Effekte sind sie ausgekommen. Hier war Schauspielkunst noch wichtig. Es war einfach ein guter Film. Ein Fort mit Frauen, die sich gegen Indianer wehren.

Willkommen im Wunder Park

Ein ganz, ganz toller Film für die ganze Familie. Sehr viel Spannung, Abenteuer und wie immer in animierten Filmen – eine wichtige Botschaft. Vernachlässigt niemals eure Fantasy. Wirklich sehr schön. Eine neue Idee in der es um Verlustängste geht und wie sehr sie die Fantasy der Kinder beeinflussen. Aber in einem ganz tollen fantasiereichen Abenteuerfilm. Hat wirklich Spass gemacht.

Drunk Parents

Ich war extrem skeptisch, als ich den Film auf die Liste setzte. Und ich wurde tatsächlich überrascht. Ich fand ihn richtig gut. Baldwin gehört nicht unbedingt zu den Schauspielern, die ich unbedingt sehen muss – aber er gibt hier den grimmigen verschuldeten richtig gut. Hayek mag ich sehr gerne und sie ist richtig überzeugend und gut. Ich hab mich tatsächlich sehr gut amüsiert und einige Male echt lachen müssen. Für mich ein kleiner Geheimtipp – aber bestimmt auch ziemliche Geschmacksache. Auf jeden Fall mal eine andere Komödie. Man darf sich nicht von „Drunk“ abschrecken lassen – sie sind nicht wirklich ständig betrunken – das kommt sogar recht wenig vor.

Mayhem

Von vorneherein – es ist kein Zombiefilm. Ich dachte das nämlich. Ein Virus steuert die Impulskontrolle. Sie wird ausser Gefecht gesetzt. Und das in einem Bürogebäude. Die Menschen müssen 8 Stunden Quarantäne überleben. Ein äusserst interessanter Film mit recht nettem Humor. Und natürlich sehr viel Blut. Am Anfang dachte ich, das wäre ein Griff daneben. Er startet nämlich ziemlich langweilig. Aber das ändert sich dann recht plötzlich. Auf jeden Fall was für Fans von Horrorkomödien im Stil von Ash vs Evildead. Ich habe mich amüsiert und fand die Idee mal erfrischend. Einfach mal was anderes.

Ashfall

Ein gut gelungener Action Film mit tollen Special Effects. Hier wird auch auf die politischen Probleme bei so einem Katastrophenfall eingegangen. Hätte ich jetzt nicht gebraucht aber war trotzdem nicht uninteressant. Eine Naturkatastrophe bei denen Nord und Südkorea zusammen arbeiten müssen – was haben die Amis da wieder zu suchen? Aber egal – ein spannender Film der einen mit tollen Bildern belohnt.

Ein Interview auf Leserkanone.de

Nach dem ich bei Nordlicht erst das Interview gelesen hatte, hat Ramona von Leserkanone.de mich gefragt ob ich interesse an einer Blogvorstellung in Form eines Interviews hätte. Das hat mich ziemlich gefreut und ich habe die Fragen sehr gerne beantwortet.

Wer also gerne noch ein bisschen mehr über meinen Blog erfahren möchte, kann gerne HIER mal reinklicken.

Zurückgeschaut auf Mai 2020

Aber – schauen wir einfach mal in meinen Mai – das machen wir mit dem Format von Kejas Wortrausch.

| Neuzugänge |

 

Mellick III, Carlton – Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht

Der Titel ist so schräg, da musste ich einfach zugreifen – ausserdem hab ich von dem Autor schon viel gutes gehört

Finn, Thomas – Bermuda

Hat mich einfach angesprochen.

O’Malley, Daniel – Die übernatürlichen Fälle der Agentin Thomas 1 – Codename Rook

Das hat mich auch angesprochen – klingt sympathisch

| Ich lese aktuell … |

King, Danny – Das Haus der Monster 2 – Die Monster sind zurück

Ich mag den Stil von Danny King – da werde ich auf jeden Fall noch paar ausprobieren

| Gelesen/Gehört | 

Koontz, Dean R. – Die Augen der Dunkelheit

[Abgebrochen] Tuomainen, Antti – Die letzten Meter bis zum Friedhof

Harich, Michaela – Das Einhorn, der Zombie, und ich

Krämer, Jörg – Gefährten der Hoffnung- Eriks Suche

| Top & Flop des Monats |

Flop

Diesesmal sind tatsächlich fast alles Flops – eins hab ich abgebrochen und die anderen konnten mich nicht überzeugen.

Top

Krämer, Jörg – Gefährten der Hoffnung- Eriks Suche

| Rezensiert | Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden

Ich habe meinen Rückstau aufgeholt – da war ich diesen Monat richtig fleissig

d’Arachart, Nadine; Wedler, Sarah – Angstraum

[Abgebrochen] Snow, Allyson – Diebstahl mit Sockenschuss

King, Danny – Das Haus der Monster 01

[Abgebrochen] Collison, Wilson – Die Nacht mit Nancy

Safier, David – Die Ballade von Max und Amelie

Ross, Christopher – Spirit Lake – Die Legende des Wendigo

Costello, Sean – Der Cartoonist

Adams, Taylor – No Exit – Diese Nacht überlebst du nicht

Hava, Hanna-Linn – Schneewittchens Geister

| Gesehen | 

Serien 

Bones Staffel 12 – enttäuschend

Castle Staffel 8 viel besser als erwartet

Filme 

Rotschühchen und die sieben ZwergeSehr süss und wichtige Aussage.

Dead and Breakfast – Hotel Zombie Hoch dekorierte Schauspieler, die da noch unbekannt waren – Geschmacksache – eher für Trashfans

UnderwaterSehr spannend – viel Action.

Das Fort der mutigen Frauen Einfach mal wieder Lust auf einen alten Western gehabt – sehr gut

Willkommen im Wunder Park Der war witzig. Viel Action und Spass. Sehr schön

Drunk Parents Der hat mich überrascht – ich fand ihn gut. Dachte er wäre echt mies…aber konnte doch oft lachen.

Mayhem Der war auch gut – Hat am Anfang etwas gebraucht – aber dann hat er sich gelohnt.

Ashfall Ein spannender Naturkatastrophenfilm mit politischen Konflikten gespikt.

| Gespielt|

Daymare – eine italienische Version von Resident Evil. Ist gar nicht so leicht. Wenig Muni und unlogische Rätsel. Aber sonst ist es eigentlich ganz gut…wir sind noch  mitten drin.

| Geschrieben|

Ich bezweifel, dass ich dieses Jahr noch was schreibe. Die Luft ist raus.

| Kaffeerunde |

Der Mai war – aufregend. Bei uns gibt es Neuerungen. Ach was soll ich lange herumreden. Wir haben einen neuen Hund. Aus dem Tierschutz in Rumänien.  Nachdem wir im März unsere Hündin verloren haben, trauerten wir ziemlich. Mein Mann sogar noch mehr als ich. Und wie es so will haben wir dann einfach so mal geguckt und nun ja – was soll ich sagen wir haben einen neuen Hund. Hella. HIER ist ihr Profil.

Ich hab schon angefangen eine kleine Beitragsreihe zu erstellen um euch zu berichten wie wir überhaupt auf diesen Hund gekommen sind.

Hier ist sie noch in Rumänien.