Maskenpflichtdesaster

Ach ja – jetzt ist es auch bei uns offiziell – nachdem eine Kollegin Coronaverdacht hatte – der jetzt schon negativ ist – müssen wir fast durchgehend Masken tragen – und da ich mit diesen Masken echt Probleme habe – ich arbeite körperlich – ich schwitze also stark – das bedeutet – ich hab ständig eine feuchte Maske im Gesicht, oder wenn ich alleine bin dann am Hals – das ist echt eklig – und soviel hab ich nicht, dass ich die halbstündig wechseln kann – also hab ich mich nach alternativen umgeschaut und welche gefunden…was meint ihr – was soll ich ausprobieren??

 

Aber nein – ich habe mir jetzt diese Half-Face Masken bestellt, die am Kinn befestigt werden. Die sollen sehr gut sein und sind bei uns auch erlaubt.

Serienmittwoch

Heute beim Serienmittwoch

Macht ihr eigentlich Serienlisten und wenn ja, wie sehen die aus?

Ich hab auf jeden Fall eine Liste – und zwar auf diesen Notizzetteln von Windows 10. Da hab ich sie immer am PC. Auf diese Listen kommen die Serien, die ich sehen will und auch schon gestartet habe – dahinter schreibe ich dann bei welcher Staffel ich bin und auch dann welche Folge die nächste ist. Da ich eh meistens über den PC schaue ist das einfach praktisch für mich

Ohne Liste würde ich das Angebot tatsächlich gar nicht mehr überblicken. Und diese Liste ist echt lang.

Was gucke ich im Moment

Wentworth Staffel 5. Die Serie ist auch mit der 5. Staffel noch klasse. Da kann Orange is the New Black einpacken. Wentworth ist spannend und extrem emotional. Und der derzeitige Boss der Frauen ist ein wahres Monster. Von dieser Frau bekommt man echt Alpträume.

Mittendrin Mittwoch – Blister

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion vonelizzi91

Strand, Jeff – Blister

Jason Tray ist ein erfolgreicher Karikaturist, der von seinem Agenten für ein paar Tage in eine Hütte am See verbannt wurde, um Ruhe zu finden.
Als er eines Nachts mit ein paar Einheimischen in einer Kneipe rumhängt, bieten sie ihm an »Blister zu sehen«. Ohne zu ahnen, wovon sie reden, nimmt Jason ihr Angebot an.
Und so späht er kurz darauf durch das Fenster eines Schuppens auf das Albtraumhafteste, was er jemals gesehen hat: Blister ist eine fürchterlich entstellte junge Frau, die sich vor der Welt versteckt. Am nächsten Morgen bedauert Jason sein Verhalten. Er muss sich bei der Frau entschuldigen …
Doch diese kleine Stadt hat ihre Geheimnisse und Bewohner, die vor nichts zurückschrecken, um sie zu hüten.

Eine Geschichte voller menschlicher Monster.

 

Ich bin zwar grundsätzlich ein Lügner, aber das hier ist die Wahrheit.
Vielleicht lasse ich diese verkorkste Geschichte nach meinem Tod veröffentlichen. Oder auch nicht. Hab mich noch nicht entschieden.
Vorerst schreibe ich sie nur für mich auf.
Falls sie je veröffentlicht wird, möchte ich festhalten, dass jedes Wort von mir geschrieben wurde. Ich erwähne das nur, weil Sie vermutlich annehmen, dass irgendein Ghostwriter dafür bezahlt wurde. Oder dass es sich um einen solchen Deal handelt, bei dem ich auf Band geplappert habe und jemand meine Gedanken zu etwas Zusammenhängendem und Vermarktbarem organisiert hat. So ist es nicht. Auf den Seiten stehen meine Worte. Auf die Tastatur tropft mein Blut.

Leselaune

Ich hab noch nicht angefangen und zeige euch deswegen die ersten Sätze des Buches. Ich habe es empfohlen bekommen von einem gleichgesinnten. Er war so begeistert, dass er es als sein Highlight des Jahres kürt. Ich bin sehr gespannt. Es ist eher selten, dass ich eine Neuanschaffung so schnell lese – aber ich bin ja neugierig.

 

[Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“]

Annas Bücherstapel hat eine Gemeinschaftsaktion ins Leben gerufen um endlich  die kleinen (oder großen) Schätze – unseren SuB –  zu Wort kommen lassen. Die Aktion heißt „Mein SuB kommt zu Wort“ und findet immer am 20. des Monats statt.

 

Rina hängt fest – sie kommt einfach nicht mehr voran mit ihren Büchern – ich glaube sie ist bereit für den Winterschlaf – obwohl es heute ja noch mal richtig schön war. Eine Dauermüdigkeit hat sie befallen und wenn sie paar Seiten liest, fallen ihr doch glatt die Augen zu.

Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Letztes Mal hatten wir 417 incl. Ebooks auf dem SuB – ich glaube durch diese Lesemüdigkeit ist da nicht viel weg gekommen. Im Gegenteil. Der Geburtstag hat noch bisschen was neues gebracht.

Zwei Reziexemplare sind eingezogen – eins hat sie schon gelesen das andere liest sie gerade. 5 neue Geburtstagsbücher. Also haben wir jetzt 422 Bücher.

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze! (Click aufs  Cover)

Ihr seht – nicht nur dass der Horrormonat ist – Rina hat schon lange keine Horrorbücher mehr gelesen und so langsam fehlt ihr das. Das sieht man immer daran, wenn sie vermehrt ein Genre anschafft.

Ashly, Moira – Das Geheimnis von Frazer Manor

Golden, Christopher – Sieben Pfeifer

Strand, Jeff – Blister

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Jungwirth, Oliver – Die Nachtschwärmer

Es war ein Reziexemplar und ein ganz anderes Buch, als man so gewohnt ist – Rina tut sich schwer mit der Rezi – es hat ihr gefallen – aber sie weiss noch nicht wie sie das Buch beschreiben soll.

Kommen wir erst noch zur Aufgabe des letzten Monats bevor die neue kommt:

Lieber SuB, der erste Herbstmonat des Jahres 2020 ist da! Um den Herbst entsprechend zu begrüßen, wäre es doch schön, ein Buch zu zeigen, welches ebenfalls mit „H“ im Titel beginnt.

Rina hat kein einziges ihrer Auswahl geschafft. Es waren viele Reziexemplare die letzten Monate dabei und somit – FAILED

  Heimsuchung by [Oliver Susami]

Kaa, Kathryna – Halloweenkind

Little, Bentley – Haunted

Susami, Oliver – Heimsuchung

Kommen wir zur Oktoberaufgabe

Lieber SuB, der Oktober bringt die typische Gemütlichkeit des Herbstes mit sich und damit auch Lesezeit. Somit hat dein Besitzer*In doch endlich Zeit, sich den dicken Schmökern auf deinem Stapel zu widmen. ;) Also zeig uns mal ein paar Bücher, die mehr als 500 Seiten haben.

Uh – Rina mag so dicke Bücher gar nicht mehr. Mal sehen was sich findet. (Klickt aufs Cover)

Barlow, Toby – Baba Jaga – 544 Seiten

Rina mag unbekannte Fabelwesen – und Baba Jaga ist bei uns doch schon eher was neues – ausserdem klingt es ganz witzig

Grant, Mira – Newsflesh Trilogy 03 – Blackout – Kein Entrinnen 546 Seiten

Da könnte Rina endlich mal die Reihe abschliessen – der Cliffhanger im 2. war gar nicht schlecht.

Abbott, James – Höllenkönig 608 Seiten

Das hat Rina hier, glaub ich schon mal vorgestellt – das klingt schon spannend. Und spannend kann es doch jetzt schon sein.

 

Ich wünsche euch einen lesestarken Monat – bis zum nächsten mal.

Foto der Woche #7

Es gibt ein neues Fotoprojekt bei Aequitas et veritas

Bei dieser Aktion geht es darum, im Laufe einer Woche ein Foto von etwas zu schießen, über das man stolpert – es kann eine Sehenswürdigkeit sein, wenn man z. B. gerade verreist ist; das Haustier oder das neue Auto; die Brombeeren aus dem eigenen Garten; der beeindruckende Himmel nach einem Regenschauer … Und dann kann man dazu schreiben, warum man sich gerade für dieses Motiv entschieden hat – warum es gefällt oder auch nicht gefällt, welche Emotionen es weckt, warum man dafür dankbar oder darüber sauer ist … Was auch immer man dazu schreiben möchte.

Bald ist Halloween und was gibt es schöneres sein Wohnzimmer gruselig zu dekorieren? Aber so gruselig scheint es nicht zu sein – obwohl er schon nicht ganz so sicher guckt, was da so in seinem Rücken hängt.

Aktion Stempeln Rückblick auf September 2018

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben? (Klick auf den Titel führt zur Rezi)

Eigentlich wollte ich die doch wieder regelmässig machen – aber der September war so schnell rum…das holen wir doch schnell mal nach.

 

 

 

 

Hepke, Pia – Irrlichter 01 – Das Licht zwischen den Welten

Das hab ich noch ganz gut in Erinnerung – hat mir auch gut gefallen – wobei mir der 2. Teil sogar besser gefallen hat – der 3. ist noch ungelesen.

Pepper, Kate – 48 Stunden

Das kann ich gar nicht richtig sagen – das Buch hat mir nämlich gar nicht gefallen und ich habe es Quergelesen. Ich habe viele Kapitel übersprungen, weil ich es echt langweilig fand – also ist mir eigentlich nur das in Erinnerung geblieben – ich weiss nicht mal mehr wie es ausging.

Malfi, Ronald – Little Girls

Ich glaube das meiste weiss ich noch – aber ich fand es auch nicht so gruselig und gut – Das Ende ist hier auch wieder eher schwammig bis vergessen – so mittendrin weiss ich einiges noch – aber eigentlich ist es eher  nicht mehr so präsent

Bold, Sunya Grace – Die Braut des Schlangenkönigs

Das hier ist total präsent – das war nämlich mit einer meiner Jahreshighlights. Nicht nur das das Cover total schön ist – dieses romantische Märchen fand ich einfach entzückend.

Habeney, Andrea – Haus der Hueterin 02 – Das Erwachen

Ich finde Reihenbücher immer schwierig auseinander zu halten. Ich weiss noch ungefähr um was es geht – aber es fliesst so in die anderen Teile ein. Ich mag die Reihe sehr gerne. Nicht alles gefällt mir – aber die Idee dahinter ist sehr gut.

 

Wie sieht das so bei Euch aus? Könnt ihr euch noch erinnern, was ihr vor einem Jahr oder länger gelesen habt??

 

 

 

Follow Friday – zu gut bewertet?

Yvonne hat eine alte Aktion wieder zum Leben erwachen lassen. Den Follow Friday. Er dient einfach um bei anderen Blogs mal wieder zu stöbern.

Eine anstrengende Woche liegt hinter mir. Viele Kranke und viele Pakete….uff. Aber jetzt ist erstmal Wochenende.

„Habt ihr schonmal ein Buch besser bewertet als ihr es eigentlich fandet – z.B. weil ihr den Autor persönlich kennt?“

Dieses Jahr hatte ich mehr Reziexemplare als die Jahre davor. Vorallem waren einige Genre dabei, die ich wahrscheinlich gar nicht von mir aus gewählt hätte – es hatte also auch einiges Gutes – ich hab bisschen meine Wohlfühlzone verlassen und auch viel Gutes gelesen.

Richtig persönlich kenne ich Autoren eigentlich nicht – mit manchen hat man ein bisschen mehr Emailkontakt als mit den anderen.

Ich frage mich ob ich besser bewerte, wenn ich die Bücher direkt vom Autor habe, oder sie kaufe? Ich denke schon dass sie etwas anders bewertet werden. Vielleicht nicht besser – aber intensiver. Ich mache mir mehr Gedanken über die Bewertungen. Wenn es mir gar nicht gefällt, dann kontakte ich doch eher Autor/in und teile es so mit – denn ich will eigentlich keine schlechte Bewertung abgeben. Was allerdings bei gekauften schon passiert – aber da hab ich auch Geld investiert, was ich für ein besseres hätte ausgeben können.

Ich denke es kommt schon vor, dass ich meine Worte bedachter wähle. Etwas was mir nicht so gefiel schon erwähne, aber auch die Vorteile herauskehre. So würde ich das beschreiben. Ich bin etwas schonender. Ich würde jetzt aus einem schlechten Buch kein gutes machen – das ist unehrlich und bringt ja auch dem Autor nix. Wenn mir was richtig aufstößt, schreibe ich das dann auch in die Email.

Wie ist das bei euch? Seit ihr doch etwas gehemmter mit den Bewertungen wenn ihr die Autoren kennt, oder persönlichen Kontakt hattet?


Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

Autor oder Autorin? Von wem lest ihr lieber Bücher?


Teilnehmende Blogs
Ein Anfang und kein Ende
Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Nordlicht liest
Giselas Lesehimmel
Kunterbunte Bücherreisen
Buch und Co
Lesekasten
Wortverloren
Gila`s Bücherstube
Mein Schreibtagebuch

Kurzrezi Filme

Klick auf den Titel für mehr Informationen

August

Immer Ärger mit Grandpa Komödie/Kinderfilm – Seit Robert de Niro Komödien spielt mag ich ihn noch mehr. Er ist schon immer gut gewesen – aber diese Komödien stehen ihm wirklich gut. Ich hab mich richtig gut amüsiert. Sehr witzig und niedlich.

September

Der kleine Vampir – Animation/Abenteuer – eher für junges Publikum – die Sprecher teilweise nicht so überzeugend – aber ein netter Familienfilm. Ich kann mich nicht an das Buch erinnern – aber der hier soll nicht übereinstimmen mit der geschriebenen Geschichte – also eher ein Erlebnis des kleinen Vampirs

Bleach – Fantasy/Action – spannender aber gewöhnungsbedürftiger asiatischer Fantasy Film. Hätte ein bisschen mehr Hintergrund Details gewollt, aber war viel Action und Spannung vorhanden. Auf jeden Fall für Martial Art Fans – obwohl es ja Japanisch ist – es wurde viel gekämpft aber halt wenig erklärt.

Sonic the Hedgehog – Kinderfilm/Komödie/Animation –  Ach war der süss. Es sind keine Vorkenntnisse des Spiels von Nöten. Der Film erklärt alles was man braucht. Es war ein wirklich lustiger Film und hat richtig Spass gemacht.

Look Away – Horror/Psychothriller – gute Geschichte bisschen langatmig. Eher ein ruhiger Psychothriller mit Mysteryeffekten, statt ein Horrorfilm. Ist Okay mehr aber nicht.

Das wundersame Leben von Timothy Green – Kinderfilm/Fantasy – Ein toller Film. Sehr emotional und rührend. Sehr passend für die ungemütliche Herbstzeit.

Mulan 2020 – Action/Abenteuer – Ich fand ihn okay – aber nicht grandios. Da hat mir der Zeichentrick besser gefallen. Vor einiger Zeit habe ich eine Mulanverfilmung gesehen, die mir eher gefiel, sie war zwar sehr lange aber gut gemacht. Der hier ist halt sehr Fantasyreich. Ich denke er enttäuscht eher, weil man schon so lange gewartet hat und sich ein bisschen hat anstecken lassen von dem Fieber aus König der Löwen, den ich sehr gelungen fand

Everest – Ein Yeti will hoch hinaus – Animation/Kinderfilm Es kann nur gut sein. Der war wirklich spannend und süss. Auch sehr rührend was die Freundschaft angeht. Sehr schöner Film

Blood Quantum – Horror/Zombie – Wie Fear of the Walking Dead. Die wenigen guten Szenen gehen leider unter, weil einfach alles tot geredet wird. Das wäre mal eine interessante Story gewesen, die nicht nur informativ auch spannend hätte werden können – so war er doch eher langweilig.

The Babysitter 2: Killer Queen – Horror/Komödie Ich fand den ersten Teil ja schon richtig gut. Sehr blutig, also Achtung. Aber der 2. Teil braucht sich nicht zu verstecken. Ist er vielleicht nicht ganz so gut, da er ja nicht mehr so überrascht, wie der erste Teil ist er aber für einen Unterhaltsamen Filmabend auf jeden Fall noch geeignet. Wer den ersten mochte, kann hier eigentlich nichts verkehrt machen. 

 

Mittendrin Mittwoch – Sternenspringer

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion vonelizzi91

Seitz, Johannes – Sternenspringer (Rezensionsexemplar)

„Brontes hat eine Schwäche, aber dieser Tipp ist natürlich nicht umsonst“, grinste der Händler.
„Hier!“, erwiderte Rasbury seufzend und drückte ihm ein weiteres Talent in die Hand.
„Vielen Dank“, sagte er und steckte sich die Münze ein. „Brontes ist ein richtiger Zocker. Der lässt sich auf keinen Fall ein schönes Spiel entgehen, wenn der Einsatz stimmt. Wenn Sie ihm also etwas Entsprechendes bieten, dann können Sie mit ihm bestimmt um die Ersatzteile spielen.“

Pos 218 / 528

Leselaune

Ich mag das Buch schon ganz gerne – es ist nicht zu sehr Sci-Fi – ich komme also mit. Witzig finde ich die verschiedenen Charaktere – Werwolf, Zwerg, Vampire…also ziemlich durchgemischt. Jetzt hatten sie einen turbulenten Flug, bei dem einiges kaputt ging und sie suchen Ersatzteile. Das ausgiebige Lesen scheitert halt nur am Alltag.

Serienmittwoch – Filmkostüme

 

Heute beim Serienmittwoch

Welches sind die besten Filmkostüme?

Oh – das wird wohl hauptsächlich weiblich werden heute?

Scarlett O´Hara – Vom Winde verweht (stellvertretend für viele andere aus dem Film)

Glinda – die gute Hexe des Südens – Zauberer von Oz

Sabrina – My Fair Lady – (Stellvertretend für viele andere von Audrey Hepburn)

Cinderella – ein Traum in Blau

Belle – Schöne und das Biest – der Film war nicht so meins – aber das Kleid

Maleficent – das Kostüm fand ich auch toll

 

Ja – die Männer schwächeln – da fällt mir spontan nur Jack Sparrow ein – ich sehe aber bestimmt noch einige bei euch

 

Was gucke ich gerade 

Good Girls Staffel 3 – und die gefällt mir schon besser als die 2. So kann es weiter gehen.