Jungwirth, Xenia – Jack Deveraux – Dämonenjaeger 01 – Pforte der Finsternis

Jungwirth, Xenia - Jack Deveraux • Daemonenjaeger 01 - Pforte der Finsternis

  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 69 Seiten
  • Verlag: dotbooks Verlag; Auflage: 1 (3. November 2015)
  • gelesen 29.08.16
  • Reihe: Ja
  • Deutsche Autoren Challenge
Wenn die Schatten nach dir greifen … Nach dem tragischen Tod seines Vaters führt Jack Deveraux dessen alten, staubigen Buchladen weiter. Es ist ein ruhiges Leben ohne jede Aufregung – bis zu dem Tag, als eine überirdisch schöne Frau den Laden betritt. Sie verlangt nach einem besonderen Buch, einem Erbstück von Jacks Vater, das natürlich unverkäuflich ist. Und doch kann Jack nicht anders: Wie in Trance greift er nach dem wertvollen Stück. Im letzten Moment will seine Angestellte Emma dies verhindern – doch da zeigt die schöne Unbekannte ihr wahres Gesicht. Und ein Maul voller langer, spitzer Zähne …
Er ist jung. Er ist mutig. Und er ist auf der Jagd: Jack Deveraux – der Dämonenjäger. Begleiten Sie ihn und seine Assistentin Emma im Kampf gegen die Kreaturen der Finsternis!

*****

So…weiter geht es für mich mit Kurzromanen…warum nur Kurze….ich will an der September Lesung teilnehmen und dafür auch direkt am 1.9 mit einem Buch starten um den Lesefortschritt besser zu dokumentieren….Heute habe ich noch kein Buch gelesen…ahhh…gut..zurück..ich schreibe eine Rezi und kein Tagebuch…obwohl…Nein…kein MIX…

*****

Worum es geht: Jack Deveraux hat das Buchantiquariat seines Vaters geerbt. Und ein besonderes Lexikon der Pflanzen….dieses Buch wollen sehr seltsame Sammler in ihren Besitz bringen.

Wann: Gegenwart

Wo: Provicdence – Rhode Island – USA (kein Fakt, der mich störte….Warum nicht in DE??)

Kann Spoiler enthalten
Die Handlung ist nichts besonderes…wer mit Heftchen von John Sinclair aufgewachsen ist, wird hier eventuell einfach aus Gewohnheit zugreifen. Was aber nicht heisst, dass es billiger Abklatsch ist. Denn Jack Deveraux und Emma haben auf jeden Fall verdient unabhängig von anderen Dämonenjägern und Geisterjägern betrachtet und beurteilt zu werden. Das Buch, oder “Heftchen” ist recht dünn und wirklich schnell gelesen. Ein perfekter Lückenfüller wenn man irgendwo wartet….zum Beispiel auf den Schlaf…der dann natürlich nicht eintritt, weil man dieses dünne Buch unbedingt fertig lesen will Zwinkerndes Smiley….Denn so war es bei mir gestern…Aber man brauch keine Angst zu haben, dass die Geschichte einen den Schlaf raubt…es war zwar spannend aber nicht gruselig…noch nicht…Kurz zum Inhalt: Jack hat das Antiquariat seines Vaters samt Emma – die alterslose Assistentin (zwischen 20 und 40) geerbt. Emma ist sehr gewissenhaft…und Jack ist eher – komm ich heut nicht komm ich morgen…Eines Tages kommt ein rattengesichtiger Mann, der ganz übel riecht in den Laden und sucht ein spezielles Buch…Jack hat kurz vorher eine Enzyklopädie der Fauna und Flora der Neuen Weltgefunden, das seinen Inhalt ändert wenn er es berührt…es ist eine Enzyklopädie der Flora und Fauna der UnterWelt. Das ist dann der Zeitpunkt zu dem Emma Jack eröffnet, dass sein Vater ein Dämonenjäger war…und sie deswegen auch verliess…und auch deswegen wahrscheinlich ums Leben kam…Als er eine hübsche Frau kennen lernt, die ihn im Buchladen besuchen kommt, lernt er, dass es Sirenen gibt, die Männer den eigenen Willen nehmen und fast auch das Buch…Das Portal der Finsternis soll geöffnet werden….und dies will Jack mit Emma verhindern…Werden sie es schaffen???

Der Schreibstil ist Anfangs etwas holprig und zögerlich…so als wäre zwar eine Idee da aber noch nicht voll entwickelt…denn so etwa ab der Hälfte des Buches ändert sich das….der Schreibstil wird flüssiger und sicherer…..die Idee scheint fertig zu sein…Die Charaktere Jack und Emma sind sehr sympathisch dargestellt. Jack als etwas unzuverlässig und unwissend. Und Emma als strenge und ordentliche Assistentin, in der anscheinend ziemlich Abenteuerlust versteckt ist…denn sie ist ganz erpicht darauf dabei zu sein…

Die Atmosphäre ist hier weder gruselig noch eklig…die Geschichte wird ohne viel Blutvergießen erzählt…es wird zwar gegen Dämonen gekämpft, aber es gibt keine Schlachten oder Gemetzel…
ich fand dass ganz gut Spannung aufgebaut wurde. Ich war zwar jetzt nicht gefesselt, aber wollte auch nicht vorher beiseite legen…Für Fans von John Sinclair wird hier bestimmt Lesespaß entstehen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen

Fazit

Für kurze Lesezeit und Lückenfüller und mal etwas anderes zu haben ist dieses Büchlein wirklich geeignet. Man darf hier jetzt nicht viel Tiefe oder Originalität erwarten. Aber Spannung und Lesespass. Ich kann es auf jeden Fall allen empfehlen, die schon früh die John Sinclair Romane und Gruselcomics gelesen haben…denn der Stil ist mit denen vergleichbar…Ausbaubar….aber auf dem Weg dorthin…ich freue mich auf jeden Fall auf weiter Fälle von Jack und Emma….es verspricht witzig und spannend zu werden…

Emma machte mir schon im Buchladen Vorschriften, bei der Dämonenjagd wollte ich mir nicht auch noch ständig anhören, was ich falsch machte.

3,7 von 5

Hauptpersonen

Jack Deveraux angehender Dämonenjäger

Emma Lancaster Bibliothekarin und angehende Dämonenjägerin

Bösewichte in diesem Teil

rattengesichtiger Dämon…will das Buch und ein wichtiges Artefakt (Lituus – Eine Herrschaftsinsignie der Pharaonen …Stab des Sem«. Ein uraltes und sehr mächtiges Artefakt )um die Pforte der Finsternis umzukehren. Er stinkt ganz erbärmlich und sieht auch nicht besonders gut aus

Selina. Eine Blonde Sexbombe, die sich als Sirene entpuppt.

Title Tuesday – McPartlin, Anna – Irgendwo im Glück

titletuesdayBei Lisibooks kann man jetzt Dienstags bei einer Aktion mitmachen. Da werden die Titel der Bücher in Augenschein genommen.

McPartlin, Anna – Irgendwo im Glück

Trotzdem der Inhalt darauf schliessen lässt, dass Maisie kein leichtes Leben hat, deutet die fröhliche, bunte Schrift an, dass sie sich nicht unterkriegen lässt…

McPartlin, Anna - Irgendwo im Glück

Du bist Mutter, Tochter, Freundin: Die Liebe endet nie. Der Schmerz endet nie.
Maisie Bean ist eine Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Gleich ihr erstes Date vor siebzehn Jahren mündete in einer überstürzten Ehe. Es dauerte Jahre, bis sich Maisie aus der darauf folgenden Hölle befreien konnte, doch sie nahm etwas Wundervolles daraus mit – ihre Kinder: den sensiblen, humorvollen Jeremy und die starrsinnige, schlaue Valerie. Mit Hilfe der beiden schafft Maisie es sogar, ihre demente Mutter zu Hause zu pflegen. Alle packen mit an.
Als Maisie denkt, ihr Leben läuft endlich rund, geschieht das Unfassbare: Jeremy verschwindet eines Tages spurlos. Sie steht einem neuen Kampf gegenüber, dem Kampf ihres Lebens – für die Wahrheit über Jeremy, gegen Vorurteile und Ablehnung. Doch aufgeben kommt für Maisie niemals in Frage.

 

Gewinnspiel von Miriam (tthinkttwice)

Vor einiger Zeit hat Miriam ihren 32. Geburtstag gefeiert…und statt von uns beschenkt zu werden…ausser mit Glückwünschen…hat sie uns was geschenkt…Sie hat ein kleines Gewinnspiel veranstaltet..und ich habe das erste mal gewonnen…Yeah….Danke schön…Heute kam das Geschenk an…Ich bin für den Thriller in das Lostöpfchen gehüpft, da bei uns keine Kinder sind…

Alexander Weiss – Der Königsberg Plan – Klingt spannend und das Cover gefällt mir ziemlich gut…

IMG_20160830_165034

Herr Parker, bitte folgen Sie mir. Wir haben nicht viel Zeit. Die Kanzlerin muss Berlin in einer Stunde verlassen – und will Sie vorher sehen.“
Königsberg, 1945. Die Rote Armee rüstet sich zum Sturm auf die Stadt, in der eine junge Frau fieberhaft versucht, ihre gefährliche Mission zu vollenden. Doch dabei gerät sie in die Schusslinie der SS …
Berlin, Gegenwart. Ein mysteriöser Todesfall und ein geheimer Auftrag der Bundeskanzlerin verändern das Leben des Kunstrechtsexperten Benjamin Parker auf dramatische Weise: Gemeinsam mit der Journalistin Zoé Velázquez muss er um jeden Preis herausfinden, was damals in Königsberg geschah. So stößt er auf ein Komplott, das Deutschland in den Grundfesten erschüttert. Eine mörderische Jagd beginnt – und als Parker sich in einem bretonischen Chateau der Wahrheit nahe wähnt, kommt ein fürchterlicher Zweifel in ihm auf: War es ein Fehler, der Kanzlerin zu vertrauen?
Erschreckend realistisch, perfekt recherchiert und atemlos erzählt: Sind Sie bereit für eine schlaflose Nacht?
Das sagt die Presse: „Nicht nur, wer die Schauplätze kennt, kann sich von diesem immer mehr an Tempo zunehmenden Thriller gut unterhalten fühlen.“ Hessische/Niedersächsische Allgemeine

Meine erste Leseprobe in Form eines kleinen Büchleins habe ich bekommen…Ich habe das ja schon oft bei Euch gelesen…aber noch nie eines gehabt…das sieht richtig gut aus…

Joel Dicker – Die Geschichte der Baltimores

IMG_20160830_165041

Bis zum Tag der Katastrophe gab es zwei Goldman-Familien. Die Baltimore-Goldmans und die Montclair-Goldmans. Die »Montclairs« sind eine typische Mittelstandsfamilie, kleines Haus im unschicken New Jersey, staatliche Schule für Marcus, den einzigen Sohn. Ganz anders die Goldmans aus Baltimore: Man ist wohlhabend und erfolgreich, der Sohn Hillel hochbegabt, der Adoptivsohn Woody ein Sportass erster Güte. Als Kind ist Marcus hin- und hergerissen zwischen Bewunderung für diese »besseren« Verwandten und Eifersucht auf ihr perfektes Leben. Doch Hillel und Woody sind seine besten Freunde, zu dritt sind sie unschlagbar, zu dritt schwärmen sie für das Nachbarsmädchen Alexandra – bis ihre heile Welt eines Tages für immer zerbricht. Acht Jahre danach beschließt Marcus, inzwischen längst berühmter Schriftsteller, dass es Zeit ist, die Geschichte der Baltimores aufzuschreiben. Aber das Leben ist komplizierter als geahnt, und die »Wahrheit« über ihre Familie scheint viele Gesichter zu haben.

Dann waren noch paar Goodies dabei…

IMG_20160830_165111IMG_20160830_165120IMG_20160830_165131

Liebe Miriam…Ich danke Dir für Deinen Geburtstag…oder Für die Geschenke zu Deinem Geburtstag….SmileyKussmund

geburtstagsprueycon0bl63

Habeney, Andrea – Das Haus der Hüterin 01 – Das Erbe

Habeney, Andrea - Das Haus der Hüterin 01 - Das Erbe

  • Habeney, Andrea – Das Haus der Hüterin 01 – Das Erbe
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 130 Seiten
  • Verlag: mainebook Verlag; Auflage: 1 (15. Juli 2015)
  • Reihe: Ja Band 2: Das Erwachen; Band 3: Das leere Bild; Band 4: Das Portal
  • gelesen 27.08.16-29.08.16
  • Deutsche Autoren ChallengeDeutsche-Autoren-Challenge.png

Rylee wächst in ärmlichen Verhältnissen bei ihren alkoholkranken Stiefeltern auf. An ihrem 18. Geburtstag steht völlig überraschend der Nachlassverwalter ihrer leiblichen Eltern vor der Tür, um ihr ein altes, halb verfallenes Haus an der Ostsee als Erbe zu übertragen.
Rylee fällt aus allen Wolken, tritt aber das Erbe an. Nach und nach findet sie heraus, was es mit dem seltsamen Haus, dessen Hüterin sie sein soll, auf sich hat. Es entpuppt sich als Herberge für seltsame Reisende, und bald steht der erste Gast vor der Tür …
„Das Erbe“ ist der erste Teil der Fantasy-Mystery-Serie „Das Haus der Hüterin“ von Andrea Habeney.

***********

Worum es geht: Ein Haus, das erwachen muss um seine Besucher zu beschützen. Eine Hüterin, die keine Ahnung hat.

Wann: Gegenwart

Wo: Ostsee

Kann Spoiler enthalten

Die Handlung hat mich nach den ersten Sätzen schon gefangen genommen. Rylee ist ein Pflegekind und wird endlich 18. Endlich könnte sie abhauen…aber wohin…ausserdem möchte sie ihr Abitur beenden….tja…bis es an der Tür klopft und ein Mann in Anzug vor ihr steht…Sie hat ein Haus geerbt von ihren verstorbenen Eltern, die wohl doch nicht an einem Autounfall verstarben sondern hingerichtet wurden???…Aber Rylee muss sich sofort entscheiden….ein Haus, dass vielleicht nie wieder erwacht oder das Leben wir jetzt….tja…wie wird sie sich wohl entscheiden..Na klar, wie jeder…sie nimmt das Haus…und wird sofort dort hin gebracht. Was erwartet sie…ein total herunter gekommenes Haus – fast schon Einsturz gefährdet.

Das Haus selbst war mehr eine Villa mit mindestens zwanzig Zimmern. Eine Holzveranda nahm die gesamte vordere Front ein. Das Geländer war hier und da eingebrochen, und eine alte Hollywoodschaukel lag umgestürzt auf der Seite.

Sie blickte die drei Stockwerke hinauf. Die Fenster schienen blind, und die Fassade war schmutzig und voller Löcher.

Mit viel Fantasie war hier und da noch die einstige Schönheit des Gebäudes zu erkennen. Türmchen und Giebel zierten das Dach und Ornamente rankten sich um die Fenster.

Doch alles war verfallen und machte den Eindruck einer Ruine.

Kaum ist Rylee eingezogen kommt auch schon der erste Gast…eine ältere Dame. Emily. Sie unterstützt Rylee so gut sie kann. Sie versucht ihr auch klar zu machen, dass das Haus lebendig ist. Dies fällt Rylee wirklich schwer zu glauben. Aber ihr bleibt gar nichts anderes über…denn es erscheinen Fenster, die vorher nicht waren und Räume, die versiegelt und versteckt waren. Dann sind Räume sauber und kleine Reparaturen erledigt. Jeder Besuch hilft dem Haus zu erwachen und stärker zu werden…noch kann es keinen richtig beschützen..dafür bekommt Rylee einen grossen roten Kater….er ist ihr Beschützer…schnell treffen noch andere Gäste ein, was dann auch zu grossen Reibereien und Liebesschmerz der Gäste kommt…Rylee fühlt sich ziemlich überfordert….und trotz allem was sie erlebt hat fällt es ihr immer noch schwer an das Haus zu glauben….Es gibt Wesen die man nur aus Legenden kennt…und verschiedene Welten…
Der Schreibstil ist eigentlich ganz gut…manchmal wirkte er etwas holprig und Anfangs war ich manchmal etwas irritiert, da von Rylees Stiefeltern gesprochen wurde, und dann wieder von Pflegeeltern, das wechselte ständig…aber das sind nur kleine Schönheitsfehler…man denkt sich seinen Teil und kann darüber weg lesen…ist ja auch nur ein kurzer Teil des Buches.
Die Charaktere fand ich nett aber man erfährt nur von Rylee einiges…die Gäste bleiben teilweise noch sehr geheimnisvoll. Man weiss nicht was sie für Fähigkeiten haben und wo vor sie sich verstecken…….Nur fing es dann irgendwann nervig zu werden, dass Rylee ständig daran zweifelte, obwohl sie eigentlich schon den Umstand des Unnatürlichen akzeptierte. Also das hat dann sogar Emily genervt Zwinkerndes Smiley…Ansonsten fand ich Rylee ganz nett. Eine 18 jährige, die keine Ahnung hat worauf sie sich einlässt. Sie erfährt, dass ihre Eltern ein Haus für besondere Gäste führte und sie soll das jetzt weiter führen…Ein Gasthaus für normale Gäste ist schon schwierig….Die Atmosphäre war jetzt nicht gruselig oder unangenehm. Eigentlich war es ganz angenehm sich da mit nehmen zu lassen in die Erkundung des Hauses. Es war eher spannend….denn was wird sie entdecken…und wer wird noch als Gast kommen….da die ersten Gäste ja schon für einigen Trubel sorgten, kann man davon ausgehen, dass es nicht weniger turbulent wird. Die Originalität finde ich auf jeden Fall hier gegeben. Ein Haus und ein Hüter. Verschiede Welten und Lebewesen….Ich hatte auf jeden Fall meinen Lesespaß und freue mich das Erwachen des Hauses weiter zu verfolgen und auch was für Geheimnisse Rylee noch entdecken wird. Die Idee finde ich auch ganz nett…aber als sich herausstellte was es mit den Gästen und den verschiedenen Welten mit sich hat…war ich etwas enttäuscht…Einfach lebendig gewordene Mythen hätte mir besser gefallen.

Fazit

Wieder ein Buch, das man schnell mal zwischen durch lesen kann. Es ist für mich einen neue Idee gewesen und ich fand die Charaktere sympathisch. Als ersten Fall ein Liebesdrama einzubauen…war okay…aber ich hätte gern mehr von dem Haus erlebt. Aber da auch schon unerwünschte Besucher da waren weiss man wie es reagieren kann. Mir hat es gut gefallen und ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen. Es ist teilweise etwas oberflächlich, aber man darf auch nicht vergessen, dass es immer sehr dünne Bücher sind….Der Unterhaltungswert war gegeben.

3,9 von 5

 

Wer sind die Hauptfiguren?

Webers: Dies sind Rylees Pflegeeltern. Bei ihnen lebt sie schon fast 18 Jahre. Sie wollen nur das Pflegegeld kassieren um es zu versaufen. Rylee lebt hier im absoluten Minimum und muss anfangen sich gegen den Pflegevater zu wehren. Ausserdem muss sie sich anhöre, dass sie endlich mal was zurück geben soll, da sie ja nur ständig genommen hat..

Rylee Montgelas (Weber) die Hauptfigur. Sie ist wird gerade 18

Ernst Friedrich Esterhazy – Testamentsvollstrecker. Er gehört einem Orden an, der verschiedene Häuser auf der Erde unterhält, in denen Reisende einen sicheren Unterschlupf finden. Allerdings hilft er Rylee kein bisschen um mehr über ihre Bestimmung und dem Haus zu erfahren….Das ist nicht seine Aufgabe

Emily. Eine Miaman – Der erste Gast. Eine nette ältere Dame, die Rylee so gut es geht unterstütz und ihr begrenztes Wissen mit ihr teilt. Sie hilft Rylee auch beim Aufräumen und Sauber machen…Sie ist hier eine wichtige Verbündete

Kater: Er hat noch keinen Namen. Aber er wurde als Beschützer gesandt bis das Haus und die Hüterin stark genug ist.

A´gor – eine Kriegerrasse. Der weite Gast. Allerdings reist er sofort am nächsten Tag wieder ab, da der Schutz des Hauses nicht stark genug ist um ihn zu schützen.

Jayna – eine Yasmidin – Ein Volk, das sehr strenge Traditionen lebt. Die Töchter werden mit 18 Jahren verheiratet. Allerdings leben sie nicht sehr lange….wenn sie dies nicht machen würden, würde das Volk aussterben. Jayna ist vor ihrer Hochzeit geflohen.

Rick Moor – ein Luposer (Werwolf) aus dem Gabriden Clan. Eigentlich wäre er ein Alpha, hat es aber abgegeben. Er verguckt sich in Jayna und möchte sie heiraten.

Gorbus Klock Jaynas verlobter. Er taucht vor dem Haus auf und fordert seine Verlobte. Es kommt zu einem Kampf zwischen Rick und ihm und dessen Bruder.

Lydia und Marfus Truck – Jayna´s Eltern. Sie wollen sie nach Hause holen…eigentlich hätten sie nichts gegen eine Mischehe aber da die Lebensspanne so kurz ist würde dies nur Herzschmerzen geben.

Lieblingscharaktere der Woche 1: KW 34 August 2016

lieblingscharaktere-der-woche1-e1472409283716Corly startet eine neue Aktion….da ja viele jede Woche wenigstens ein neues Buch haben und Serien eh ständig schauen….Zwinkerndes Smiley kann man den wöchentlichen Lieblingscharakter mal vorstellen…Natürlich auch von Filmen…wobei das meist weniger wird, da man davon oft nicht so viel schaut…

Bücher

So…letzte Woche habe ich viele Kurzromane gelesen, was meine Auswahl etwas schwierig macht..aber da es ja um Lieblinge geht…passt am besten

Gilmore, Ashley – Princess in love 1 – Lizzy (Cinderellas Tochter)

Weiblich – Lizzy…sie ist natürlich allerliebst da sie ja aus der Märchenwelt kommt…noch naiv und unbescholten….aber auch etwas sehr von sich überzeugt…sie könnte eine gute Freundin werden…aber manchmal könnte sie anstrengend werden

Männlich – Peter aus dem selben Roman…er ist Comic Zeichner, der sich mit Kutschfahrten finanziert…er Lebt im Haus seiner Tante und veranstaltet wöchentlich Videoabende mit ihr…sehr sympathisch…ein Mann zum Pferdestehlen…der lässt einen nicht alleine im Regen stehen…er rettet sogar Deinen Glasschuh vor dem Auto

Weiblich – Pan aus Prediger, Janine – Der Daemon von Naruel 01 – Der Berg der Elemente ….sie ist eine Kämpferin…dumm nur, dass sie eine verfluchte Frucht gegessen hat…aber sie versucht ihren Fehler einzudämmen….außerdem muss sie einen Dämon besiegen…dafür macht sie sich auf eine beschwerliche Reise…trotzdem sie so ein schweres Leben schon hatte, kann sie sich toll für ihre Umgebung begeistern, als sie im Dschungel unterwegs ist…außerdem ist sie eine starke Frau…das mag ich.

Serien

Solange ich Gilmore Girls schaue, wird hier bestimmt immer Loreley stehen für die Weibliche Rolle Zwinkerndes Smiley

Luke wird bestimmt auch oft vorkommen…..die könnte ich hier schon mal fest einspeichernZwinkerndes Smiley

McLeods Töchter….

Weiblich….ich denke Claire….sie ist die Chefin und hat wirklich viel Probleme…ständig geht was kaputt, das Geld reicht hinten und vorne nicht und sie ist eine Frau in einer Männerdomäne…

Männlich…Im Moment noch Alex…aber ich weiss ja, dass da noch einige andere auftauchen….Er ist zwar ein Macho, aber trotzdem versucht er den Mädels auf der Farm immer zu helfen…

Downton Abbey

Ich glaube hier wird mein weiblicher Lieblingscharkter auch auf Dauer Violet Crawley (Maggie Smith) sein..die Frau ist einfach klasse

der männliche Charakter…Tom Branson….er hat es nicht leicht gehabt…die netteste Tochter geheiratet, als Ire und Chauffeur….ein Skandal…aber er hat seinen Fuss fest abgestellt und mag es mittlerweile dort zu leben…in der Aristokratie..

Das wäre es für diese Woche…

Wochenrückblick 22.08.16-28.08.16

Wochenrückblick 2016.1Es war wieder eine aktionenreiche Woche…Ich habe mich wieder ganz schön rumgetrieben auf den anderen Blogs….aber ich muss sagen, das mich WP nicht nur viel Zeit kostet, da ich diese Aktionen mitmache…die Seiten gehen so nervig langsam auf…wenn man seinen Beitrag noch mal überarbeiten will und dann die Seite öffnet….da werde ich echt fast verrückt…das dauert…ich wäre wesentlich schneller fertig…ich weiss nicht ob es an unserer langsamen Leitung liegt oder an WP…vielleicht wäre ein neuer Server angebracht, der die Flut der Bilder und Artikel besser verarbeitet….*genervt*

Im Anflug von Nostalgie habe ich auch mal bei Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #8 mitgemacht…hier ging es um unsere Lieblingsfilme als Teenie….da musste ich einfach…die 80er sind einfach verpflichtend…;-) und noch eine neue Aktion, die monatlich stattfindet…Dieses Buch bleibt im Regal habe ich mal mit gemacht.

Meine Bücher-Woche war ganz gut…

Prediger, Janine – Der Daemon von Naruel – Der Berg der Elemente (20.08.16-25.08.16) ein tolles Buch….spannend und actionreich….sehr zu empfehlen wenn man mal etwas abseits des Mainstreams haben möchte…hier sind Dämonen auch Dämonen und keine Sixpack-Bad-Boys. Die Rezi zu Neil Gaiman – Der Sternwanderer habe ich auch endlich mal geschrieben. Und am 26.08 habe ich ein kurzes aber hoffentlich leichtes Buch gestartet…mal was was schnell gehen soll…Gilmore, Ashley – Princess in love 1 – Lizzy (Cinderellas Tochter) und das war wirklich schnell gelesen…am 27.08.16 habe ich es morgens im Bett noch beendet und dann gleich mit Habeney, Andrea – Das Haus der Hüterin 01 – Das Erbe (27.08.16) angefangen….das wird bestimmt gut…ich bin noch nicht so weit und finde es schon klasse.

Bei den Serien ging es wie immer gut …ich hatte viel Zeit mal einiges zu schauen….was zum leitwesen meines Haushaltes ging…das musste ich dann am Samstag nachholen…

Bei Reign (2.12; 13)….gibt es wie immer Mord, Verrat, Freundschaft, Liebe. Ich hoffe, das Marie und Francis sich wieder finden….denn es wäre noch bisschen früh das zu kappen….ich habe ja gelesen, dass hier ein Ende kommt also in der Realität…mal sehen wie es umgesetzt wird. Auch Law and Order SVU (16.23) habe ich mal wieder geschaut…….Olivia ist endlich Mutter….Adoptivmutter – aber fast hätte sie es versemmelt….zu viel Ehrlichkeit bringt nicht immer was. Endlich hatte ich auch mal wieder Lust auf Elementary (3.19).  Dieser Sherlock ist einfach der Hammer….der spielt das so gut….und Drama musste natürlich auch weider dabei sein..McLeods Töchter (1.7.) Eine Milchkuh im Haus, was macht man mit soviel Milch…hier erfahrt ihr es (1.8 )– die Hitze lässt nicht nur bei der Stute die Hormone überquellen….Zwinkerndes Smiley Natürlich sind die Gilmore Girls (2.2) auch wieder dabei….Es wird eine Verlobung gefeiert und Rory bekommt Panik, dass sie zu wenig Außerschulische Aktivitäten vorweisen kann…Diese Serie – Downton Abbey…(6.4) ist einfach so toll….die Frisch Vermählten kommen nach Hause und der verlorene Schwiegersohn kommt auch wieder zurück…Wird es ein Baby in Downton geben? Ich hatte auch mal wieder Lust auf Hirn – IZombie (2.8)…Arme Liv…ein Stalker Hirn…das macht sie echt fertig und gefährdet ihre Beziehung. Die folgenden Serien schaue ich wieder mit meinem Mann….Fear the Walking Dead (2.2) wird jetzt wirklich gut….Am Anfang der Apokalypse ist man noch sehr vertrauenswürdig….das ändert sich ja, wie wir von TWD kennen..Z-Nation (2.2+3) hat den Trashigen Charakter abgelegt und wird ganz gut… Oh und wieder mal stirbt ein Hauptakteur…Murphy und Doc sind einfach die besten…

Filme kommen eigentlich nur am Wochenende mal dran..

Wir haben und Unfriend (27.08) angeschaut….der war nicht so schlecht wie ich befürchtet habe und Die letzte Legion (28.08) der wiederrum war schlechter als ich dachte….mal sehen ob ich da irgendwann mal die Rezis dazu hinbekomme

Und sonst so? Wochenfazit

Wie immer habe ich das Gefühl, dass die Zeit verrinnt….aber das schreibe ich, glaube ich, immer am Schluss…Auf jeden Fall bin ich froh, dass uns der Sommer noch mal besucht hat…Am Samstag konnten wir noch mal schön mit den Schwiegereltern grillen…das hat noch mal richtig Spass gemacht…Ich hasse es zwar den Haushalt davor zu machen…aber egal….muss halt…da wird halt alles was man sonst so rum liegen hat weg geräumt…wir haben zu wenig Schränke….das Licht wird gedimmt….dann sieht man nicht alles was da so rum steht…hihihihi….Ja…war eine anstrengende Woche….viel Pakete zu wenig Leute blöde Chefs…nun…das wird sich nicht ändern….denn die Leute bestellen immer mehr..ich ja auch…also….und was echt krass ist…es gibt jetzt schon Weihnachtsleckereien…und selbst wenn ihr mit Steinen nach mir werft weil wir zu denen gehören, die die Weihnachtssachen schon gleich kaufen obwohl es noch so lange weg ist…mein Mann hat sie mitgebracht und sie haben traumhaft geschmeckt….hmmmm soo lecker…

Baumkuchen

Leselaunen #42 Habeney, Andrea – Das Haus der Hüterin 01 – Das Erbe

Leselaunen„Leselaunen“ findet einmal in der Woche statt und ist eine Art Zustandsbericht über mein Leseverhalten und andere persönliche Dinge, die ich euch gerne mitteilen möchte…Betreut wird das ganze derzeit von Susanne

Aktuelles Buch?

Habeney, Andrea – Das Haus der Hüterin 01 – Das Erbe

Habeney, Andrea - Das Haus der Hüterin 01 - Das Erbe

Momentane Lesestimmung?

Ganz super….ich habe das Buch gestern angefangen und hätte es gerne nicht mehr aus der Hand gelegt…Das verspricht ein gutes Buch zu werden…ist eine Buchreihe…und auch was für zwischen durch was gutes, da es nicht so dick ist….aber die Geschichte über ein Haus, das erwachen muss und eine Hüterin, die keine Ahnung hat und total skeptisch….sehr amüsant…und wirklich von Anfang an fesselnd…

Zitat der Woche?

Ihre Eltern haben ein solches Haus über dreißig Jahre geführt und sich so das Recht erworben, über seinen nächsten Hüter zu bestimmen. Ob das Haus Sie akzeptiert, ist allerdings fraglich. Selbst wenn, hat es lange geschlafen und ist vielleicht nicht mehr zu erwecken.

Und sonst so?

Der Sommer hat uns eine tolle Woche geschenkt…klar es war wirklich ziemlich heiss…teilweise konnte man sich nicht draussen aufhalten und abtrocknen nach dem Duschen war eigentlich unnütz…aber ich mag es wenn es warm ist…ich hasse es zu frieren und denke schon mit grauen daran, dass es bald wieder kühler wird und man heizen muss…*brrr* Lieber Ventilator und Eis, als Eis an den Füssen und Wärmflasche….Aber wir haben gestern noch schön mit den Schwiegereltern grillen können und das war echt lecker…vielleicht das letzte mal…ich hoffe auf einen goldenen September…Smiley

Gilmore, Ashley – Princess in love 1 – Lizzy (Cinderellas Tochter)

 

Gilmore, Ashley - Princess in love 1 - Lizzy (Cinderellas Tochter)

  • Gilmore, Ashley – Princess in love 1 – Lizzy (Cinderellas Tochter)
  • Taschenbuch: 162 Seiten
    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform;
  • Erscheinungstermin: 18. Februar 2016
  • gelesen 26.08.16-27.08.16
  • Deutsche Autoren Challenge
  • Märchenhaft durch 2016 Challenge – 30. Lies ein Buch mit Happy End (vorzugsweise Hochzeit der Protagonisten) zwar keine Hochzeit, aber Lizzy findet ihren Traumprinzen

Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind?
Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland?
In diesem ersten Band der Princess-in-love-Reihe begleiten wir Lizzy, jüngste Tochter von Cinderella und Prince Charming, nach New York City. Wird Lizzy ihre Prüfung bestehen und wird sie ihren Prinzen vielleicht sogar inmitten von Wolkenkratzern statt von Märchenschlössern finden?
Die Princess-in-love-Reihe ist auch für junge Leserinnen (ab 12 Jahren) geeignet. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen.

Lizzy – Cinderellas Tochter
Rosaly – Dornröschens Tochter
Wanda – Arielles Tochter
Julia – Schneewittchens Tochter
Tania – Rapunzels Tochter
Heather – Belles Tochter
Kayla – Jasmins Tochter (ab September erhältlich)
Rachel – Anastasias Tochter (ab Oktober erhältlich)

********

Wann: Gegenwart
Wo: Faryland/New York

ACHTUNG SPOILER ENTHALTEN
Die Handlung ist recht simpel. Prinzessin wird wie bei einem Rumspringa der Amish in die Reale Welt geschickt. Dort muss sie lernen selbst durch das Leben zu kommen. Ihre Aufgabe ist es die Magie und die Liebe in die Welt zu bringen….dieses Mal wird die gesamte Generation nach Amerika geschickt, da es dort am schlimmsten ist…die Kinder glauben  nicht mehr an Märchen und das sollen die Mädchen ändern. Und in Band 1 ist Lizzy sehr erfolgreich. Sie landet in NY und trifft dort auf einen Kutscher…was sehr witzig ist…denn die verwöhnte Prinzessin weiss noch nicht, dass es hier keine Bediensteten gibt. Sie hat nur das nötigste dabei….Und den Wert des Geldes kennt sie nicht..also ist sie nach einem Tag schon pleite….tja..jetzt muss sie Geld verdienen. Sie versucht Peter – den Kutscher zu finden, denn er ist der einzige, den sie kennt. Als sie sich finden bringt er sie im Haus seiner Tante unter…hier findet sie heraus, das Peter ein guter Comiczeichner ist…also entwickeln die beiden Graphic-Novellen….ausserdem findet Lizzy eine süsse kleine Buchhandlung, die Märchenbücher verkauft…aber sehr erfolglos ist…Lizzy schafft es innerhalb 4 Monate, dass die Kinder wieder an Märchen glauben…Sie macht Vorleserunden in Kostümen und auch ihre Graphik Novellen sind erfolgreich…aber sie hat immer noch nicht ihren Traumprinzen…ausserdem verletzt sie die goldene Regel…sie darf niemanden verraten wer sie ist….Eines Tages steht er vor ihr…Malcom King…na wenn der Name nicht ein Hinweis ist…Es kommt wie es kommen muss…Lizzy verliert fast ihren besten Freund Peter um mit Malcom zusammen zu sein….Ist Malcom wirklich ihr Traumprinz? Er hat auf jeden Fall einen Ring gekauft….wird Lizzy in New York bleiben bei ihrem Traumprinzen oder geht sie zurück nach Faryland?? Der Schreibstil ist recht einfach, aber gut zu lesen…manchmal kamen mir die Sätze etwas holprig vor…aber das hat dem Lesefluss nichts ausgemacht.
Die Charaktere sind alle sehr sympatisch…es gibt hier keinen Antagonisten….alle nett und liebvoll…Und die Atmosphäre war magisch…ich dachte die ganze Zeit, dass es eigentlich ein Roman für die Weihnachtszeit wäre, da alles so toll und verzaubert wirkte…Kennt ihr den Film Verwünscht? So müsst ihr Euch das Buch vorstellen…ohne die bösen Szenen….bei einer anderen Rezi habe ich gelesen, dass dieses Buch mit einem Walt Disney Film verglichen wurde…und das ist wirklich so…Das Ende kam etwas plötzlich, aber ansonsten hatte ich trotz der Kürze des Romans nicht das Gefühl, dass es zu oberflächlich war…Es hatte alles genügend Platz um eine schöne Geschichte zu werden…
Die Originalität war schon was besonderes…Das Leben der nächsten Märchengeneration….Bei Fairy-Book habe ich einen Aufruf an die Autorin gelesen, den ich hier auch starten möchte…ich finde die Ideen so toll, dass es auch richtig spannend wäre mal die folgende Generation der Bösewichte kennen zu lernen…sind sie auch böse oder wenden sie sich dem Guten zu…Ich hoffe sie nimmt das als Inspiration, dass wir noch mehr wollen…ich hatte einen richtig tollen Lesespaß. Die Bücher lassen sich wirklich schnell mal dazwischen schieben und ich werde mir die folgenden Bände auf jeden Fall anschaffen..

Fazit

Ein tolles Buch. Es lässt sich wirklich schnell lesen und hinterlässt ein Lächeln auf dem Gesicht…es spielt sich ein kleiner Film im Kopf ab. Und man sieht ständig eine süsse Prinzessin, die mit der realen Welt konfrontiert wird…aber anscheinend nicht dicker wird durch die Donuts die ihre Lieblinge werden…Zwinkerndes Smiley….Ich denke ich kann sagen, für alle die Märchen mögen, die können hier gerne zugreifen….denn ich fand es entzückend und zauberhaft ohne albern oder zu überzogen zu sein…

4,2 von 5

 

Charaktere

Lizzy – Die Tochter von Cinderella und Prinz Charming. Sie ist ganz wild darauf endlich die reale Welt kennen zu lernen und ihren eigenen Prinzen zu finden…von ihrer Mutter hat sie die Gabe geerbt mit Tieren zu reden…

Peter – Er verdient sein Geld mit Kutschfahrten durch den Central Park. Aber eigentlich ist er erfolgloser Comiczeichner. Er ist total fasziniert von Lizzy…ihre offene und natürliche Art begeistert ihn…und durch ihre Ideen moderne Märchen in Graphic-Novellen darzustellen macht ihn erfolgreich.

Tante Judith – eine liebe ältere Frau, in deren Haus Lizzy unterkommt. Peter verbringt gerne Zeit mit ihr und Lizzy auch…

Malcom King 25 Jahre steigt in das Immobiliengeschäft seines Vaters ein…Er hat seine kleine Nichte zur Vorlesestunde begleitet und Lizzy da kennen gelernt…und gleich zu einem Eis und weitere Dates eingeladen…er scheint nett zu sein, selbst wenn er Lizzy wohl etwas für überzogen hält mit dem Märchenwahn

Babette eine Taube die Lizzy eine Freundin geworden ist und auch schon mal für sie bisschen spioniert

Leonhard eine Maus die ebenfalls Lizzy´s Freund geworden ist…allerdings spitzelt er für Faryland und hat gepetzt dass Lizzy ihre Identität verraten hat…sie mag ihn trotzdem und verzeiht im…

Hinter dem Pseudonym Ashley Gilmore verbirgt sich die Autorin Manuela Inusa.
Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Hamburg.

Samstags ausser der Reihe 5: Blogaktionen

Heute bei Corly…Eure Lieblingsaktionen…Und ich mache diese Aktionen auch sehr gerne…Man lernt neue Blogs kennen, unterhält sich nett und was ich auch ganz toll finde…man beschäftig sich intensiv mit seinen Lieblingssachen wie Lesen und Serien…und Filme….Ich mag es wenn ich immer mal wieder eines der gelesenen Bücher aufarbeite…da bleibt es einfach besser im Gedächtnis…man betrachtet es gerne mal von verschiedenen Seiten….und dabei helfen diese Aktionen immer sehr gut…Ich mag gerne die kleineren Aktionen…bei denen man noch die Chance hat jeden besuchen zu können….denn bei den anderen ist es unmöglich überall rein zu schauen….Manche Aktionen sind schnell gemacht und bei anderen braucht man wirklich etwas Zeit…die hat man nicht immer…aber es ist ja auch egal…diese Aktionen sind ja keine Pflicht…sie sollen Spass machen.

Montagsherz bei Frau Waldspecht Montags….eine sehr süsse Aktion bei denen man einfach  mal seine Herzen sprechen lässt…egal wo sie einem begegnen…ich fange die Woche gerne damit an..

Title Tuesday bei Lisibooks Dienstags…mache ich auch gerne….hier werden mal die Titel und nicht immer die Cover betrachtet…entweder Design oder Aussage….was einem halt auffällt…

Serienmittwoch bei Corly – Mittwochs  ist eine der Aktionen bei denen man echt auch mal in die Tiefe seiner Serien und Vorlieben geht….manchmal geht es um Protagonisten, oder Intros und sonstigen Allerlei…man betrachtet seine Lieblinge hier auch von verschiedenen Seiten –

Mittendrin Mittwoch bei elizzy91…einfach mal den nächsten Satz den man  liest vorstellen…viele dieser Sätze machen einen richtig neugierig auf das Buch des anderen gehört

Leselaunen am Mittwoch,…diese Aktion gehört auch zu eine der besonderen….hier stellt man sein aktuelles Buch vor und schreibt über seine Leselaune..und auch immer mal wie es einem sonst so geht…ich mache sie meist am Wochenende…da unter der Woche oft ein Buch vorgestellt wird und am Wochenende schaffe ich manchmal ein neues…

Serienabend ist eine noch recht neue Aktion von Nicca,die Donnerstags stattfindet…die mache ich auch sehr gerne….Hier stellt man auch eine aktuelle Serie vor, die man gerade schaut und analysiert die gerade gesehene Folge…es gibt auch immer eine Zusatzfrage…sehr schöne Aktion

Wölkchens Freitagsfragen ist auch eine sehr sympatische Aktion…hier geht es immer um eine Bücherfrage und eine persönliche Frage….aber die mitmachenden Blogs sind echt so sympatisch…mache ich auch gerne..

Show it Friday ist auch noch nicht so lange dabei und hier werden immer Bücher nach bestimmten Themen ausgewählt….diese werden dann auch mal genauer unter die Lupe genommen…auch eine tolle Aktion.. die Aktion wird im Wechsel von Danni und Jenny von Seductive Books durchgeführt

Buch – Safari am Samstag – gibt es schon länger aber ich bin erst vor einiger Zeit darauf gestossen hier wird immer der SuB oder die WuLi mal unter die Lupe genommen….

Saturday Sentence ist einer der witzigsten Aktionen…man nimmt seine aktuelle Lektüre, schlägt Seite 158 auf und nimmt den 10. Satz…und ich glaube dieser Satz ist wirklich mit Absicht der, der am kürzesten und unaussagekräftigen Sätze im ganzen Buch…Ja…das sorgt echt immer für ein Schmunzler..

Protagonisten Sonntag von Sunny ist auch eine Aktion die noch richtig neu ist…aber sie macht mir ziemlichen Spass, da man hier mal in die Rolle eines seiner Protagonisten oder auch Antagonisten schlüpfen kann….mal nimmt man einen Steckbrief, oder einen Brief oder sonst irgendwie und stellt ihn/sie vor in dem man in dessen Rolle schlüpft…das macht mir wahnsinnigen Spass…

Diese wöchentlichen Aktionen würde ich – sofern sie nicht unbedingt an Fragen hängen – auch weiter machen wenn die Ausführenden mal aufhören

Ich habe aber auch paar tolle monatliche Aktionen, die ich gerne mit mache…

Mein SuB kommt zum Wort immer am 20. des Monats…und auch hier kann man mal wieder in eine andere Rolle schlüpfen und zwar in die seines SuBs….und ich mag diese Aktion…ich schlüpfe so gerne in die anderen das macht echt Spass….da freut sich  mein SuB immer schon Tage vorher

Aktion Stempeln findet immer zum 10. des Monats statt…diese Aktion finde ich echt immer spannend….denn man schaut sich mal seine Leseliste von mindestens vor einem Jahr an und guckt mal an welches Buch man sich denn überhaupt noch erinnert…da staunt man manchmal wirklich..

Eine Aktion die einmal im Quartal stattfindet mag ich auch sehr gerne….sie geht nur manchmal vergessen, da sie so selten ist…Book Queen…hier kürt man sein Quartals-Liebling…

 

So ihr seht…ich muss wirklich aufhören zu arbeiten….denn neben den TAGS und anderen einmaligen Aktionen ist das schon ganz schön Zeitaufwendig…aber es kann auch richtig Spass machen….und natürlich gibt es noch viel mehr Aktionen….

Protagonisten Sonntag #5 Jana Leonis – Seksi Ürlaub

Protagonisten SonntagSunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal .  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Und da ich dank diesem tollen sonnig heissem Wochenende noch mal Sommerfeeling hatte und nur ein einziges passendes Buch gelesen habe nehme ich mal Maike aus Jana Leonis – Seksi Ürlaub

Hallo Leute..

Ich bin Maike. Ich komme aus Hamburg und ich habe mit meiner besten Freundin Fulya einen Urlaub in der Türkei geplant. Dort findet eine Hochzeit statt und wir sind dabei…und vor allem will ich endlich mal meinen grauen Mauspelz abstreifen…ich will eine Mittelmeerqueen werden und am besten von einem One-Night-Stand zum nächsten…oder vielleicht finde ich DEN einen…Da trifft es sich doch gut, dass ich den verführerischen Kemal treffe…ein Traum von einem Mann. Sexy und Erfolgreich…er weiss was er will und das strahlt er aus. Aber ich habe auch ein paar schöne Tage mit Mert. Er ist ein guter Freund von Fulya und Kemal. Ein total netter Kerl zum Pferde stehlen. Dumm nur, dass ich durch die viele Sonne und mein Sexy ICH total verblendet bin und mich sogar echt lächerlich mache..aber…ich lerne viel von der Türkei kennen. Land und Leute….ein tolles Land…und unser Denken ist echt sehr klischeehaft….Dank meiner Freundin und ihrer Freunde und Familie werden  mir die Augen etwas geöffnet was Kultur und Traditionen angeht….Fulya ist meine beste Freundin und sie hat einen deutschen Mann als Freund…aber sie liebt ihn…selbst wenn sie mir im Urlaub gerne mal den letzten Nerv geraubt hat mit ihrer Basti hier und Basti dort und wehe wenn und er kann mich mal…ich hatte doch meine eigenen Probleme – aber wenn ich ehrlich bin habe ich sie deswegen bestimmt noch mehr genervt Bin gleich zurück…fast hätte ich meinen Traummann verpasst. So ist das manchmal…warum immer das begehren was einen selbst nicht will und nur ausnutzt…Oft sitzt das Gute direkt neben Dir und bewundert Dich so wie Du bist….ich bin gespannt wie es weiter geht…wenn wir wieder in Deutschland sind und der Alltag uns wieder hat…Ich hatte auf jeden Fall einen tollen Urlaub mit vielen tollen Erlebnissen…guten wie schlechten…aber schönen Erinnerungen..

Isisfantasy

All about Books

Der Schreibplanet

die Welt in Buchstaben

Lino's blog

Artist without contract

Cinematographic Tides

"I think it’s important that we all try to give something to this medium, instead of just thinking about what is the most efficient way of telling a story or making an audience stay in a cinema." Lars von Trier

Live with Sandra

Lifestyle - Books - Travelling - Fashion

Nur ein Buch

Aber so viele Seiten

Carmens Bücher-Bistro

Schnapp dir ein Buch, lehn dich zurück und fühl dich wohl ♥

Querbeez

durch die Welt der Bücher

Librophilée

We are all books, because we all have spines and stories to tell.

beLICHTet

Momente, festgehalten in Bildern & Produkt-Tests

voninnennachaussenblog

Wenn die Seele spricht

Rudi`s Blog

Stay fit and enjoy your life

Kinetips

Health/Wellness Website

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

FiktiveWelten

Die Gedanken sind frei ... ob in der Literatur, der Kunst, oder im Alltag!

Buecherjase

"Ich glaube, man sollte überhaupt nur solche Bücher lesen, die einen beißen und stechen." Franz Kafka

riachuckeditorialwork

Fiktion, Sprach- und Literaturwissenschaft, Redaktion

Lesemausblog

Nichts zu lesen - ab sofort kein Problem mehr!

buchstapelsalat

Drei junge Schreiber, die sich im Buchstapelsalat der Welt zurecht finden wollen.

gedankenkraftblog

Gesundheit und Erfolg! Alles was wir sind, basiert auf unseren Gedanken

neylakunta

Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält. (W.S. Maugham)

Ermutigungen zum Leben!

... von Encourager68

diemoebelbloggerin

Blog über Einrichten, Möbel im Used Look, Industriestil, Vintage, Akzentwand, Backsteintapete, Klinkertapete, Mauertapeten, Sichtbetontapete, Wandlasur, Lifestyle, Design, Interior, Deko, wohnen, DIY Anleitungen, kreativ, 70s, 60er Jahre, Interior Design, gestalten, Inneneinrichtung, Kinderzimmer, Innenarchitektur, selber machen, ...

IMPREINTofficial

The official page of the artist created to host the project 'CUT OFF'.

youfoundme5

A LIBARY IS A HOSPITAL FOR THE MIND

SackingBob74

Eine Sommer-Romanze

Pferdig unterwegs

Das Pferd, dein bester Freund

MitmachBlog

Das Thema der Woche - Blogger bloggen sich aus

patziisbakerydreams

Hier berichte ich euch über meine Back- und auch Kocherlebnisse. Viel Spaß

We live and breathe words ...

soonev

mail me......amsang@outlook.com

Depressiver Optimist

I'd risk the fall just to know how it feels to fly - Dave Mirra

Descry

Entdecke Musik, Filme, Games und mehr...

nana

If you don’t like to read you haven’t found the right book. [J.K.Rowling]

Durantis au cœur des Cévennes

Ein Ort, tausend Motive ...

Teramod blogging

www.teramod.de

reumeiers dies und das

Comic Reviews und mehr

XstrellaBlog

X for X-arbitrary - If you can dream it, you can do it

Janin liest

Bücherblog mit alten und neuen Lesetipps

guteshoerenistwichtig

das gehört gehört

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 268 Followern an