Sunshine Blogger Award

Oh – ein Sunshine Award – wo ich doch gerade jetzt am meisten die Sonne vermisse – Vielen Dank an Powerschnute für die Nominierung…ich bin gerne dabei.

Der Sunshine Blogger Award ist für diejenigen, die kreativ, inspirierend und positiv beim Versprühen ihres Sonnenscheins in der Buchblogger-Community sind. Ich finds ja schön, dass man mich als kreativ, inspirierend und positiv empfindet. Ich hab eher das Gefühl, ich dampere hier so unauffällig in meiner Scifi-Ecke vor mich hin. 

Regeln des Awards:

  • Danke dem Blogger, der dich getagged hat und markiere ihn mit seinem Link.
  • Beantworte die 11 Fragen, die der Blogger dir gestellt hat.
  • Nominiere 11 neue Blogger für den Award und stelle 11 Fragen
  • Liste die Regeln auf

1. Hast du in dem Buch, das du gerade liest, einen Lieblingssatz? Wenn ja, wie lautet er?

Fortier, Anne – Die geheimen Schwestern

Wer einen wahren Freund sieht, sieht gewissermassen das Abbild seiner selbst (Cicero über die Freundschaft)

2. Welchem ‚Klassiker‘ konntest du so gar nichts abgewinnen?

Nathan der Weise – und der Richter und sein Henker – die haben mich eigentlich wirklich so gar nicht gereizt – wäre auch nichts, das ich freiwillig noch  mal lesen würde

3. Gibt es ein Buch, das du wirklich jedem empfehlen würdest?

Goldman, William – Die Brautprinzessin

Ich mochte den Film in den 80ern schon und habe letztes Jahr das Buch gelesen – ich fand es einfach nur herrlich. Da ist für jeden was dabei. Fantasy, Romantik, Abenteuer, Witz.

4. Welches Buch ist deiner Meinung nach das perfekte Winter-Buch?

Ein spezielles Buch? Eher eine Richtung – ein Buch, das einen irgendwie wärmt – da kann es auch  mal romantisch sein – ich glaub die einzige Jahreszeit, in der ich wirklich auch mal einen Liebesroman lese.

5. Bist du diszipliniert, was das Kaufen von Büchern angeht? Oder kannst du dem Drang nach neuen Büchern nicht lange standhalten?

Ich stöbere oft durch die Wühltische – da kommt es schon ziemlich oft vor, dass ich was mitnehme – aber prinzipiell kann ich auch mal standhalten – wenn ich denn muss.

6. Welches Genre liest du am liebsten – und warum?

Horror – eine Zeit lang waren es Thriller – aber da haben mir irgendwann die Liebesproblemgeschichten zu sehr überhand genommen, dass ich keine Lust mehr hatte – das gibt es bei Horror noch nicht – Ich mag es, wie die Charaktere mit diesen Situationen umgehen und sich durch die Probleme kämpfen – das hat so was lehrreiches.

7. Gibt es eine Tageszeit, zu der du am liebsten liest?

Am liebsten – eigentlich kann ich immer lesen – aber meist wird es Abends – da kehrt am ehesten Ruhe.

8. Besitzt du Bücher-Merch? Und wenn ja, welches ist dein liebstes?

Nein

9. Mit welcher Art von Protagonist(in) fühlst du am meisten?

Oh – das kann ich gar nicht fest machen – Ich denke, die die sich auch selbst versuchen irgendwie zu helfen – ich kann Jammerlappen nicht leiden. Mich nervt in meinem aktuellen Buch schon meine Protagonistin aus der Gegenwart – gehört sie dem Geschlecht der Amazonen an? Wahrscheinlich – und dann – steh auf und wehr dich…

10. Welche Art von Superkräfte hättest du, wenn du der Held einer Geschichte wärst?

Beamen – das wäre was – ruck zuck hin wo man will. Auf auf und davon.

11. Liest du lieber Fiction oder Non-Fiction?

Ich denke eher Fiction – Real Life habe ich genug – das will ich nicht auch noch lesen.


Nominiert sind alle, die gerne die tollen Fragen beantworten wollen. Ich finde ebenfalls, dass die gestellten Fragen von Ida klasse sind. Alles drin was man wissen möchte – deswegen würde ich sie auch so weiter geben.


1. Hast du in dem Buch, das du gerade liest, einen Lieblingssatz? Wenn ja, wie lautet er?
2. Welchem ‚Klassiker‘ konntest du so gar nichts abgewinnen?
3. Gibt es ein Buch, das du wirklich jedem empfehlen würdest?
4. Welches Buch ist deiner Meinung nach das perfekte Winter-Buch?
5. Bist du diszipliniert, was das Kaufen von Büchern angeht? Oder kannst du dem Drang nach neuen Büchern nicht lange standhalten?
6. Welches Genre liest du am liebsten – und warum?
7. Gibt es eine Tageszeit, zu der du am liebsten liest?
8. Besitzt du Bücher-Merch? Und wenn ja, welches ist dein liebstes?
9. Mit welcher Art von Protagonist(in) fühlst du am meisten?
10. Welche Art von Superkräfte hättest du, wenn du der Held einer Geschichte wärst?
11. Liest du lieber Fiction oder Non-Fiction?

 

Advertisements

Leselaunen – Die geheimen Schwestern

Die Leselaunen sind ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann im Originalbeitrag verlinken: einfach Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und fertig

AKTUELLES BUCH?

Fortier, Anne – Die geheimen Schwestern

MOMENTANE LESESTIMMUNG?

Das Buch lässt mich ein Auf- und Ab erleben – manchmal nervt es mich um mich dann eins zwei Seiten später wieder zu fesseln. Es spielt in der Vergangenheit etwa 1200 v. Chr. und in der Gegenwart – in der Gegenwart bin ich von der Protagonistin etwas genervt umso mehr mag ich die Protagonistin aus der Vergangenheit. Es ist spannend wie hier mit Mythen über den Trojanischen Krieg, Medusa, Athene, Minotaurus aufgeklärt werden – ob es stimmt oder nicht weiss ich nicht – aber es ist spannend. Es könnte nur bisschen schneller voran gehen…ich lese zu langsam.

ZITAT DER WOCHE?

Leben ist zeichnen ohne Radiergummi

Ich hab vergessen wo ich es gehört habe – aber ich fand es ziemlich gut

UND SONST SO?

Die Kälte macht mir zu schaffen – ich hasse es zu frieren. Wirklich, wirklich, wirklich – das macht mich verrückt. Die Erkältung will mich auch nicht richtig verlassen – ständig läuft die Nase und auch husten muss ich noch…grrrr….Ausserdem habe ich seit heute auch  noch Rückenschmerzen…ach seufz – eigentlich soll man ja nicht ständig so negativ sein – negativ zieht negativ an. Also bisschen positives Denken muss her…

Quelle

Mittendrin Mittwoch – [MM #103] – die geheimen Schwestern

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

In welchem Buch liest du gerade?

Fortier, Anne – Die geheimen Schwestern

Wie sehen deine nächsten Zeilen aus?

Oh – das klingt wirklich deprimierend – sie folgt ihrem Herzen und nicht ihrem Verstand bzw – die Liebe zu einem Mann ist im Moment stärker als die Liebe zu ihren Schwestern in Freiheit – ich bin gespannt wie sie damit umgeht.

Myrinas erste Woche im Palast bestand aus Zeiten intensiven, fast euphorischen Glücks, aber auch vielen schwierigen und enttäuschenden Momenten, so dass sie – Bezwingerin von Seeungeheuern, Retterin versklavter Schwestern – am Ende eines jeden Tages heimlich Tränen weinte.

s 436/672

Corlys Themenwoche 95.3.: Vergangenheit: In Büchern?

Heute bei Corly

Welche Bücher habt ihr gelesen, die in der Vergangenheit spielen und euch besonders interessieren?

Es gab eine Phase in meinem Leben, da habe ich nur historisch gelesen – es hat mich einfach immer gefesselt – bis mir meine Tante mal meinen ersten Thriller ausgeliehen hat – da ist dann das historische bisschen abhanden gekommen.

Meist scheitere ich an der Auswahl – da sie so dick sind…Aber ich bin immer wieder begeistert wenn ich dann doch mal wieder eins lese.

2016 habe ich bei einer history Challenge mitgemacht – da habe ich seit langem mal wieder richtig viele gelesen – da könnt ihr gerne hier mal reinklicken.

Tuchvilla habe ich beendet

Die Triologie hat mir ziemlich gut gefallen – vor allem wenn man dann weiter liest – wie sich die Menschen entwickeln und welche Probleme noch auftauchen. Ausserdem ist es wie ein Besuch bei Bekannten.

Zur Zeit lese ich auch gerade ein historisches Buch – hier geht es um die Entstehung der Amazonen. Ich mag es sehr gerne – aber es könnte paar Seiten weniger haben um die Spannung zu halten. Das ist dann nämlich das grosse Problem bei historischen Romanen – da sie oft zuviel erzählen, verliert sich der Spannungsbogen. Aber mich fasziniert es trotzdem.

 

Serienmittwoch 111: Serien immer aktuell oder auch mal im Verzug gucken?

Eine Snapszahl, der heutige Seriemittwoch bei Corly

Schaut ihr die Serien gleich immer aktuell oder auch mal Jahre später?

Das ist relativ ausgeglichen. Ich schaue eigentlich Serien sehr gerne etwas versetzt – da dann oft schon die anderen Staffeln draussen sind und man gleich weiter suchten kann. Ich finde es immer so nervig ein Jahr auf die nächste Ausgabe zu warten – aber ich kann nicht immer Jahre warten um einen angenehmen Fluss an Folgen zu bekommen, da bin ich dann doch zu neugierig.

Durch DVDs und Streamingportalen ist es natürlich viel einfacher geworden seine Serienplan zu gestalten. Es kommt ziemlich oft vor, dass ich Serien erst starte wenn ich sehe, dass eine weitere Staffel erscheint – oder dann sogar schon die dritte. Da denke ich mir dass wohl mehr dahinter steckt. So war es bei Modern Family, Community, Last Man on Earth.

Serien die ich erst nach Jahren geschaut habe waren

  • Grey´s Anatomie
  • Desperate Housewives
  • Ugly Betty
  • Supernatural
  • Once upon a time

Serien, die schon länger laufen aber noch nicht gestartet wurden sind zum Beispiel

  • American Horrorstory – da gibt es schon 7 Staffeln und die erste liegt hier noch ungeschaut.

Bei den meisten Serien bin ich aber aktuell dabei – vielleicht mal eine Staffel im Rückstand.

Recht zeitnah schaue ich eigentlich meist nur GoT. Bei vielen warte ich wenigstens bis die Staffel beendet sind um sie dann entspannt, wenn gewünscht, am Stück zu gucken.

[Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“] Wort #23

Hallo ihr Lieben – Rina ist gerade etwas müde und unlustig – deswegen schnapp ich  mir schnell die Tastatur um euch zu begrüssen und ein bisschen mit euch auszutauschen. Mehr findet ihr bei Anna.

Wie ist es euch so ergangen seit dem letzten Beitrag? Ich kann nicht klagen – Rina bemüht sich stets mich stabil zu halten – obwohl sie zur Zeit echt überhaupt kaum voran kommt – das wird wohl der schlechteste Lesemonat seit langem – sie hat ein interessantes Buch das sich um den Mythos der Amazonen dreht – aber die Augen – die sind immer so schlapp und verwehren ihr einfach weiter zu lesen – aber die letzten zwei Tage hat sie sich endlich mal durchgesetzt und mal so eine Stunde freigeschaufelt – immerhin will sie das Buch wenigstens in diesem Monat beenden. Wenigstend das 😉

So kommen wir zu den Fragen.

Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Da tut sich nicht viel bei  mir – ich bin ein alter SuB und wir mögen keine grosse Veränderung – ich bin 450 +-

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Felbermayr, Daniela – Christmas Miracle 02 – Bezaubernde Weihnachten

Da haben wir schon den ersten Teil nicht gelesen (hihihihi). Aber da sie es zu Weihnachten ständig gesehen hat – und das Cover doch wirklich toll aussieht – hat sie es dann doch eingeladen.

Koeppe, Dirk – Tribes 3 – Das Überleben

Hier hat sie die ersten beide Teile schon gelesen – den 2. sogar in diesem Jahr und jetzt will sie wissen wie es in dieser Dystopie weiter geht. Eine spannende Geschichte – der Autor hat es nur nicht so drauf einen runden Cliffhanger einzubauen – er lässt jedesmal ein Messer fallen – hack – Ende – Nicht so schön aber trotzdem spannend – das Cover ist auch wirklich nicht so toll gelungen – hier muss schon die Geschichte wirken. Wir sind gespannt.

Venables, Toby – The Viking Dead

Ein Wikinger-Zombie-Roman – da konnten wir einfach nicht vorbei gehen – also so was schräges – das muss gelesen werden – es soll ziemlich brutal sein – ich habe mich  noch nicht getraut es anzusprechen – es wirkt sehr gewaltig – ist auch noch ganz neu im Regal – ich lasse ihm noch bisschen Zeit bis ich mal anklopfe um zu hören um was es bei ihm geht.

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Koeppe, Dirk – Tribes 3 – Das Überleben

Das Buch hat uns sehr gut gefallen – vor allem ist es wirklich gut recherchiert – hier lernen wir bisschen mehr von den Vorfällen und den Leuten kennen. Rina mochte es sehr, da der Autor hier wirklich einige Themen angeschnitten hat, die eine Dystopie hervorrufen können.

Lieber SuB, welche 3 Bücher sollte dein Besitzer dieses Jahr unbedingt lesen und wieso?

Fink, Joseph – Willkommen in Night Vale

Das Buch wurde so hoch gelobt, dass sie es sich anschaffen musste – einfach dass es da ist und jetzt – lies es…!!!

Grant, Mia – Newsflesh 02 – Deadline – Tödliche Wahrheit

Den ersten Teil hat sie 2015 gelesen – es wird wirklich Zeit mal die Reihe abzuschliessen um zu erfahren wie es denn mit den Zombiejägern weiter geht.

McPartlin, Anna – Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Das Buch wurde ihr jetzt auch schon so oft empfohlen, dass sie es sich vor einiger Zeit angeschafft hat und – weggelegt – das sind die Bücher, die auf jeden Fall da sein  müssen, für den Fall, dass man darauf Lust hat.

 

So – Rina ist immer noch müde – will aber jetzt wieder an den PC um noch bisschen was zu machen – ich verabschiede mich für diesen Monat – wir hören wieder nächsten  Monat voneinander – lasst es euch gut gehen.

Corlys Themenwoche 95.2.: Vergangenheit: Welche Zeit interessiert euch am meisten?

Wir bewegen uns mit Corly weiter in der Vergangenheit.

Welche Zeit fasziniert euch an der historischen Vergangenheit am meisten und wieso?

Ich kann das gar nicht so eindämmen. Ich lese ja sehr gerne historisch – bin aber meist von den dicken Wälzern abgeschreckt.

Zur Zeit befinde ich mich um die Epoche des Trojanischen Kriegs. 12. oder 13. Jahrhundert v. Chr. Und das finde ich auch schon spannend.

Eigentlich finde ich sämtliche Vergangenheit interessant. Vor allem wenn es mal nicht um Frankreich oder England geht – denn da ist irgendwie das meiste Material vorhanden. Ich sehe und lese es gerne – aber noch mehr fesseln mich die unbekannteren Geschichten. Natürlich ist da mehr Fiktion enthalten als in den neueren Zeiten – aber einfach mal in diese alten Zeiten zu versinken – das ist spannend.

Genauso hat mich auch die Zeit um die Tuchvilla oder Downton Abbey interessiert. 1920er.

Warum fasziniert einen die Vergangenheit eigentlich überhaupt so? Wahrscheinlich, weil hier einfach soviel passiert ist – Kriege, Erfindungen, Religionen. Alles entwickelt sich noch.

Corly Themenwoche 95.1.: Vergangenheit: Schönste Zeit eurer Vergangenheit?

Diese Woche bewegen wir uns mit Corly mal in die Vergangenheit.

Welche Zeit in eurer Vergangenheit mochtet ihr am liebsten und wieso?

Uff – das ist nicht so einfach zu beantworten.

Generell  meine Kindheit – ich hatte eine schöne Kindheit. Wir haben im Freien gespielt – Mobbing war noch kein Thema – Es gab zwar schon Grüppchen aber die waren echt harmlos. Es war einfach toll – ein Zusammenhalt in der Klasse und dann nach den Hausaufgaben haben wir uns alle zum Spielen getroffen.

Teenagerzeit – hm – nun Teenager halt – Hormone und und und – aber es war eine schöne Zeit. Ich bin mit meiner Freundin stundenlang durch die Stadt gelaufen. Nach Jungs gucken ;-).

Die Zeit der Ausbildung war auch aufregend – ich war das erste mal ohne Klassenkameraden – hier erst entwickelt man sich zu einem Individuum. Hier ist keine Gruppe, die einen schluckt. Sehr aufregend und beängstigend.

Volljährigkeit – das war der Knoten, der die Freiheit brachte – Weggehen solange man will – Urlaube fahren. Das war auch eine ganz tolle Zeit.

Es gab schon einige Etappen in der Vergangenheit, die ich sehr mochte und auf keinen Fall missen möchte.

 

Montagsherz

Zum Start der Woche eine so schöne Aktion von Frau Waldspecht.

Irgendwie ist der Valentinstag dieses Jahr bisschen untergegangen. Auch bei uns haben wir ihm nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt – aber uns haben wir doch noch was nettes besorgt. Eine leckere Herztorte, die wirklich gut geschmeckt hat.

Wochenrückblick 12.02.18-18.02.18

Ach ist das nicht schön – die Woche endet mit Sonnenstrahlen. Nach dem es bei uns heute morgen -6°C war ….brrrr – gibt es wenigstens noch Sonne.

Gehen wir kurz durch die Aktionen. HIER könnt ihr durchblättern

Ausser der Reihe

Valentinstag der Tag der Liebe

Plauderecke – Johnny aus Kissed Ein Bericht eines Charakters aus dem Buch Kissed

Tagebuch – Herausgepickt.Ich habe eine neue Idee entdeckt – die ich richtig gut finde – wenn es euch interessiert – klickt einfach rein

[Blogprojekt] 100 Creative Challenges 2018 – Liebe in zehn Worten Das war interessant – eine Geschichte über die Liebe in zehn Worten.

[Blogprojekt] 100 Creative Challenges 2018 Wachsmaler – Ich habe die Pause auf der Arbeit nutzen können. Und da lagen Wachsmaler

Alles für die Katz – die wärmende Decke Bei der Kälte kuschelt sich der Kater doch gerne mal unter die wärmende Decke.

Bücher:

Hier ist nicht viel passiert – das wird ein schwacher Lesemonat.

Fortier, Anne – Die geheimen Schwestern hänge ich immer noch – ich mag es – aber ich komme nicht so richtig dazu

Koeppe, Dirk – Tribes 02 – Die Wildnis habe ich die Rezi gestartet – aber ich konnte mich  nicht konzentrieren…also nächste Woche

Schreiben:

Da war ich recht aktiv. Auf der Arbeit hatte ich immer mal paar Minuten in denen ich bisschen was schreiben konnte. Aber ich habe natürlich auch was veröffentlicht.

Schreibeinladung für die Textwoche 07.18 – Ein alter Bekannter – Anton war mal wieder da

#Writing Friday Week 7 – Interview mit dem Cello

Tagebuch – Herausgepickt. Ein Erlebnis in eine Geschichte verpacken – das war sehr interessant

Serien

Rizzoli und Isles habe ich mit Staffel 7 die Serie beendet. Ich mochte sie sehr gerne – aber nur wegen den Charakteren. Die Fälle waren eigentlich nichts besonderes

Fear of the Walking Dead 3 haben wir mal weiter geschaut – die Folgen waren sogar mal spannend

Sleepy Hollow kam auch mal wieder –  da haben wir die 2. Staffel weiter geführt.

Supernatural Staffel 2 einige Folgen – nur noch 2 dann habe ich sie fertig – man kann hier echt suchten. Wenn man mal drin ist will man immer mehr – kein wunder dass es 12 Staffeln gibt.

Filme

Diese Woche gab es keine Filme, die wir geschaut haben.

Und sonst so?

Am Montag hatte ich ein Gespräch  mit der Betriebsrätin – ich war erstaunt – aber es war positiv. Die Chefs sehen wohl ein, dass meine hohe Abwesenheit mit der schweren Arbeit zusammen hängt – sie haben zwar noch paar blöde Ausreden zusammen geschummelt – aber immerhin wollen sie sich Gedanken machen. Noch will ich da nichts in trockene Tücher legen – ich kenne den Laden gut genug um noch misstrauisch zu sein – aber immerhin….also könnte sich da was ergeben – nur – wer weiss wie lange es dauern wird.

Die Erkältung quält mich immer noch. Ständig husten und laufende Nase – das nervt wahnsinnig. Auch bin ich sehr müde – aber das liegt halt an der Nachtschicht- die stecke ich einfach nicht mehr so leicht weg.

Ich hoffe ihr hattet eine schöne Woche und wünsche euch einen tollen Start in die nächste.