Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

 

Januar

 

Bloodline Thriller Wirkt der Film am Anfang recht gut, flacht er dann auch recht schnell ab. Allerdings erhebt er sich doch noch mal, in dem ein, nein sogar zwei überraschende Twists kommen. Er ist allerdings auch recht brutal. Die Morde sind ziemlich blutig. Der Film ist ok. Kein Highlight, aber durch die überraschenden Wendungen doch noch interessant geworden. Hier bekommt Blutlinie noch mal eine tiefere Bedeutung.

The Neighbor – Das Grauen wartet nebenan Thriller Selbst wenn die Kritiken ziemlich auseinander gehen, ich fand ihn ziemlich spannend. Klar ist es kein neues Thema, aber deswegen eine negative Kritik zu verteilen? Wenn ich sehe, was uns in diesem Jahr an Fortsetzungen und aufgewärmten Sachen erwartet. Der Film ist natürlich schon bisschen älter und die Erwartungen waren da noch anderst. Ich fand ihn atmosphärisch gut spannend. Kurz und knackig. Bisschen Anlaufzeit, dann aber bis zum Ende gut. Brutalität und Blut halten sich in Grenzen. Natürlich wird geschlagen, gemordet und es fliesst Blut, aber ich fand es noch vertretbar. FSK 18 ist etwas übertrieben.

Within Thriller/Mystery Am Anfang zieht sich der Film ziemlich. Es geschehen zwar schon mysteriöse Dinge, aber das ist noch nicht spannend genug. Er hat wirklich so das erste drittel eine langatmige Phase – aber man wird dafür am Ende ziemlich entschädigt. Der Showdown ist richtig spannend. Also wenn ihr durchhaltet, und der Film geht nicht so lange, dann werdet ihr mit einem ziemlich spannenden Ende belohnt.

The Good Neighbor Thriller Uff – der war echt langweilig. Eine gute Szene am Ende für vielleicht 5 max 10 Minuten und bis dahin richtig unspannend. Der Inhalt und manche Bewertungen klingen so vielversprechend und irgendwo stand noch ein Thriller à la Don´t Breathe. Mit nichten. Nene, den kann man auf keinen Fall mit Don´t Breathe vergleichen. Diesen Film hier, könnt ihr getrost auf dem Wühltisch liegen lassen. Man schläft echt fast ein dabei.

The One – Die einzige Überlebende Survivalthriller/Drama Nach einer wahren Begebenheit. Der Film war so eigentlich nicht schlecht. Wobei Thriller eher übertrieben ist. Es ist ein Überlebenskampf. Nicht so krass wie man es aus amerikanischen Filmen kennt. Er ist schon spannend. Aber man weiss ja, dass jemand überlebt, der die Geschichte erzählt. Eigentlich ist man ständig im Mitleid mit der armen Frau, die versucht zu überleben, aber auch ihre Liebe zu finden. Den kann man schon mal sehen. Nichts was man nicht verpassen sollte, aber wenn man ihn mal bekommt, ist es ok.

Triggered Survivalthriller Ein Beispiel dafür, das man sich nicht zu sehr von den Rezis beeinflussen lassen sollte. Vorallem von den negativen. Ich muss zwar sagen, dass ich fast am Anfang ausgeschaltet hätte, gerade wegen den Rezis, aber dann nach 15 Min froh war es nicht zu tun. Denn dann wird es richtig interessant. Die Charaktere nerven sehr oft. Vorallem eine. Die Gespräche sind auch manchmal doof. Trotzdem war er sehr spannend, selbst wenn einem eigentlich schon am Anfang klar ist, wer überleben wird. Trotzdem ist es spannend. Ich sage mal, wem Battle Royal gefallen hat, wird hier sich  auch unterhalten fühlen. Paar qualitative Abstriche, aber doch noch gut.

Wer ist Hanna? Thriller/Action So – wieder ein Film von der Watchliste. Nachdem die Serie ja wohl sehr gut ankam, wollte ich vorher den Film gesehen haben. Der Film war schon ziemlich gut. Aber mit 1:51 Std mir doch auch wieder zu lange. Bei so langen Filmen flacht einfach meistens die Spannung ab. Irgendwann zieht es sich einfach. Trotzdem hat sich der Film mehr als gelohnt. Und wenn ich jetzt auf die Serie Lust habe, kann ich ohne Bedenken einschalten. Wobei ich gelesen habe, dass die Staffel 1 der Serie, bis auf das Ende, dem Film entspricht.

Midnight Survivalthriller Hm – naja es geht so. Während andere die Logiklöcher kritisieren, kritisiere ich doch eher, dass der Film durch die Länge wieder stark an Spannung verliert. Mit fehlender Logik finde ich nicht unbedingt, dass man argumentieren kann. Wenn ich amerikanische Thriller sehe, wo Leute, die nie eine Waffe in der Hand hatten, abenteuerliche Manöver absolvieren. Er ist atmosphärisch schon recht gut, da er auch in den dunklen und einsamen Nebenstrassen von Seoul spielen. Dort ist wirklich kein Mensch unterwegs. Die Macher der Filme verstehen einfach nicht, dass die Filme einfach durch das künstlich in die Länge ziehen einfach verlieren. Es gibt Dinge, die den Film nicht weiter bringen und für mich unwichtig sind. Auch fand ich es jetzt nicht so interessant, dass die Tochter und die Mutter gehörlos waren. Es gibt genug spannende Szenen bei denen man mit fiebert. Man kann ihn gucken. Aber ich finde man sollte nicht zuviel erwarten, dann ist er besser.

Werewolves Within Horrorkomödie Eine Horrorkomödie. Wo kann man das besser spielen, als in irgendeinem absolut abgelegen Ort, den echt keiner kennt? Ich fand ihn recht witzig. Keine Highlight, aber es reicht aus sich zu amüsieren und zu schmunzeln. Die Leute in dem Ort sind wirklich schräg.

We Still Say Grace Drama/Thriller Uff – da hab ich mich aber vergriffen. Religöse Spinner in der lahmsten Version. Die letzten 5 Minuten in denen dann mal was passiert. Dafür quält man sich durch 1:25 Stunden lahmes Geschwafel. Von dem Film könnt ihr ruhig die Finger lassen. Der ist wirklich langweilig.

Werbung
Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme, Rezensionen

Kurzrezi Filme

Januar

Erbarmen Carl Morck 01 Thriller Gut das Wortman mich noch mal an die Reihe erinnert hat. Ich hatte den ersten Roman vor zig Jahren mal gelesen. Ich kann mich fast nicht mehr erinnern. Aber dieser Teil hier war auf jeden Fall sehr spannend. Schauspielerisch auch sehr gut. Ich bin jetzt natürlich sehr gespannt auf die anderen Teile – die kenne ich nämlich auch nicht vom Buch aus.

Schändung Carl Morck 02 Thriller Geht ein bisschen länger als der erste Teil. Was ganz leicht zu einem Abflachen führte – aber wirklich nur einen Atemzug. Auch hier spannend und erschreckend. Wenn man sieht wie abgrundtief böse manche Menschen sind. Unglaublich. Die Thrillerserie entwickelt einen Suchtfaktor

Erlösung Carl Morck 03 Thriller Wow – das war richtig nervenaufreibend. Uff, war der Kerl gestört und skrupellos. Sehr spannend. Auch absolut empfehlenswert

Verachtung Carl Morck 04 Thriller Und wieder ein Starker Teil. Mit sehr brisanten Thema. Ich bin nicht erstaunt, was hier geschah und mich würde nicht wundern, wenn der Deep State sowas tatsächlich durchführt. Es ist einfach unfassbar, was damals erlaubt war und was sich manche heute noch rausnehmen. Ich will nicht zuviel ins Detail gehen. Für diejenigen, die die Bücher, wie ich, nicht kennen. Eine Starke Reihe.

Nomis Thriller War so eigentlich nicht schlecht. Ziemliches Staraufgebot. Das spricht meist für mittelmässige Filme. Dieser hier ist jetzt auch nicht überragend, aber hat schon so seine spannenden Momente und einen ziemlich überraschenden Twist. Für einen spannenden Filmeabend ist er tauglich. Aber hält sich so im 6/10er Bereich.

The Sadness Horror Der wohl umstrittenste Film des Jahres 2022. Auf keinen Fall ist er vor 18, ach eher 21 zu sehen. Der Film ist übelst Brutal. Nicht nur, dass die Menschen sich gegenseitig abschlachten, quälen, vergewaltigen. Es ist ein übertrieben brutaler Film. Einerseits war es schon faszinierend zu sehen, wie sehr die Menschen verrohen und auch die Erklärung dazu. (Limbisches System). Andererseits ist es manchmal richtig eklig. Wer also diesen Film schaut, sollte wissen: sehr brutal und oft eklig. Man sollte schon einen starken Magen haben. Die Geschichte erinnert mich stark an den Roman Zerfleischt von Tim Curran – da ist die Story vergleichbar.

The Lost City Romanze/Abenteuer Ein Popcorn Film. So ein bisschen wie auf der Jagd nach dem grünen Diamanten oder Indiana Jones – nur moderner. Brad Pitt hat nur eine Gastrolle, aber die hätte ruhig etwas länger ausfallen können. Ich hab mich gut amüsiert. Es war eine schöne Geschichte. Tatum und Bullock haben wider Erwarten besser zusammen gepasst als ich dachte. Daniel Radcliffe als verrückter Schurke hat seinen Job tatsächlich auch ganz gut gemacht. Das ist eine Rolle, die ich ihm nicht so zugetraut hätte. Aber man sieht – er kann noch mehr. Das ist erfreulich. Bullock hat leider ihr sehr hübsches Lachen verloren, durch ihre Op´s und Botox Spritzen. Das hätte das ganze noch aufgewertet. Durchaus für einen netten unterhaltsamen Abend geeignet. Mir fehlen diese Abenteuer Filme.

Jurassic World 3 – Ein neues Zeitalter Action/Sci-FiWar gut, aber meiner Meinung nach der Schwächste in der Reihe. Für mich war das jetzt nur noch mal Geld machen. Die Actionszenen waren wie immer sehr gut uns spannend, aber die Story selbst fand ich jetzt nicht so überragend. Aber was will man auch erzählen, wenn man etwas bis zum geht nicht mehr auspresst. Man kann ihn aber schon getrost gucken. Gelungenes Popcornkino mit einigen vertretbaren Schwächen.

Chase Thriller Ein eher schwacher Thriller. Keine Raffinesse oder sonstiges spannendes. Sehr vorhersehbar und unrealistisch. Gut, bei solchen Filmen brauche ich nicht unbedingt Realismus, da kann ich eine Doku gucken. Aber da er doch eher unspektakulär war, fällt einem das natürlich auch auf. Es ist eher ein Fernsehthriller. Schauspielerisch von Butler überzeugend, aber Jaimie Alexander war doch eher gelangweilt. Gut, sie hatte keine grosse Rolle. Man muss ihn nicht unbedingt sehen.

Chick Fight Komödie/Action/Sportfilm War okay. Ein typischer Sportfilm mit paar lustigen Anfangsschwierigkeiten. Eine Frau, die nicht kämpfen kann fordert eine gute Kämpferin heraus und muss jetzt das alles lernen. Ende. Paar Sachen dazwischen, die eigentlich nicht wichtig waren. Gestört hat, dass hier unbedingt so auf Homosexualität gepocht werden musste. Man kann ihn gucken. Er unterhält. Sind paar gute, wenn auch wenige, Kampfszenen dabei. Aber wenn man ihn nicht guckt, hat man nichts verpasst.

 

Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

Dezember

 

Encounter – Der Feind in Dir  Sci-Fi/DramaExtrem langweiliger Film.. Der Trailer und die Inhaltsbeschreibung suggerieren einen spannenden Sci-Fi Film. Aber es ist eher ein Drama. Ich Spoiler jetzt mal, da ich den Film nicht so wirklich empfehlen kann. Es handelt sich hier nämlich um einen Mann, Malik, der unter PTBS leidet und dadurch Halluzinationen hat. Diese ganze Aliensache ist eine reine Einbildung. Ich finde es hier schon echt dreist, dass die Beschreibung einen so sehr in die Irre leitet. Wirklich langweiliger Flucht/Rettungs-Roadtrip.

7 Women and a Murder KrimiEin weihnachtlicher Cosykrimi. Ist nichts besonderes. Man kann sich die 1:20 Stunden da nett unterhalten lassen. Es ist jetzt nicht unbedingt sehr raffiniert, aber doch ganz amüsant. Eine nette Unterhaltung. Mehr aber nicht. Ein netter Abend, wenn man mal tatsächlich nicht weiss, was man sich angucken will. Fans der Cosykrimis könnten hier auch Spass haben.

Pinocchio Fantasy/Kinderfilm Eine wirklich schöne Version dieses Märchens. Man hat die Geschichte schon so oft gesehen, aber irgendwie gehören diese Filme zu denen, die man in ziemlich jeder Version, die auf den Markt kam, anschauen kann. Hat mir gut gefallen.

End of the Road Action/Thriller War Okay. Keine Meisterleistung, aber schon spannend. Wer hier der Bösewicht ist, war dann doch überraschend, da man ganz gut getäuscht wurde. Ist nicht wirklich ein super Actionfilm, aber er reicht aus um sich gut zu unterhalten.

Charlie und die Schokoladenfabrik Fantasy/Kinderfilm Ich war mir nicht immer sicher ob mir der Film gefällt, aber als er dann fertig war, fand ich ihn im gesamten doch ganz gut. Was kommt denn dabei raus, wenn Roald Dahl, Tim Burton und Johnny Depp aufeinander treffen. Genau – ein wirklich schräger Film, der aber doch auch seinen Charme hat.

Schlummerland Fantasy/Abenteuer Tatsächlich besser erwartet. Ich war mir jetzt nicht sicher, ob der was wird, aber doch. Ich wurde gut unterhalten. Es macht schon Spass und die Specialeffects sind natürlich klasse. Ein sehr actionreicher aber guter Fantasyfilm. Ich mochte ihn

Veröffentlicht in Allgemein, Kurzrezi Filme

Weihnachtsfilme 2022

Jingle Jangle Journey: Abenteuerliche Weihnachten! So richtig weihnachtlich ist der Film bzw Filmmusical eigentlich nicht. teilweise fand ich ihn sogar bisschen langweilig. Aber er hat ein richtig schönes Ende, das hat bisschen entschädigt. Die Songs wurden ins Deutsche übersetzt. Das war zwar schön um den Text zu verstehen, hat aber so gar nicht gewirkt. Die Tanzeinlagen mit den deutschen Songs….wirkte irgendwie verkehrt. Ich denke für Kinder ist der Film ganz nett. Ich hab mir bisschen mehr erwartet. War okay, aber mehr auch nicht. Schön sind die Steampunkelemente.

A Kindhearted ChristmasAch, der war für´s Herz. Ein schöner Weihnachtsfilm ohne zu kitschig zu sein. Er vermittelt auch einfach was wichtig ist an Weihnachten. Hat mir sehr gut gefallen. Eine süsse Romanze mit schönem Weihnachtsambiente.

Rendezvous nach Ladenschluss (1940) Ein alter Film – das war mal wieder erfrischend. Einfach und ohne viel Drama. Es hat richtig Spass gemacht James Stewart mal in einem anderen Weihnachtsfilm zu sehen. Mir war der Film unbekannt. Aber er war wirklich schön.

Nächster Halt: Weihnachten Ein wirklich süsser Zeitschleifenfilm, der zur Zeit auf SuperRTL in der Mediatheke läuft. Eine sehr schöne Idee, selbst wenn es natürlich schon vorausschaubar ist. Aber der Weg zur Auflösung ist wirklich schön und witzig. Hat mir sehr gut gefallen. Schön romantisch ohne Kitsch.

 

Die 12 Weihnachts-Dates Qualitativ vielleicht nicht ganz so hochwertig, aber inhaltlich sehr schön. Auch ein Zeitschleifenfilm. Aber sehr witzig gemacht. Der Hauptcharakter macht eine wirklich schöne Entwicklung mit und ist auch sehr sympathisch. Ich mochte ihn. Herzig, romantisch, witzig, kaum kitschig.

Der kleine Roald Dahl und die Maus  Ein süsser Kurzfilm über einen wichtigen Abschnitt Roald Dahl´s Leben. Voll Fantasy und Witz. Ein netter kleiner Film um die Wartezeit zur Bescherung zu überbrücken. Für Jung und Alt.

Tatsächlich….Liebe  Endlich habe ich diese Bildungslücke auch geschlossen. Der Film ist so okay. Aber mit fehlt ein bisschen die Tiefe. Ich denke es wäre besser weniger Leute, die dafür ein bisschen intensiver gefolgt. Manche Geschichten fand ich doch eher unwichtig. Am besten gefiel mir Hugh Grant´s und Colin Firth´s Lovestory. Aber so ist es schon okay. Die 2 Stunden hat man nicht wirklich gemerkt.

Hüter des Lichts   Ein schöner Film, der jetzt nicht unbedingt als Weihnachtsfilm zu deuten ist. Nur weil der Weihnachtsmann mitmacht? Aber wenn man Weihnachtsfilme sucht, taucht dieser auch immer mit auf. Er passt aber schon. Also ein schöne abenteuerlicher und spannender Film. Lasst die Kinder, Kinder sein uns so lange wie möglich an die Wunder und Magie glauben. Hat mir gut gefallen

Die Legende vom Weihnachtsstern Ein nettes Märchen über das Verschwinden und Wiederfinden des Weihnachtsstern. Bis auf den Bären kommen wenig Specialeffects vor. Da merkt man dann aber, dass er von 2012 und auch einem Land, das CGI wohl noch nicht ganz so verwendet. Erinnert stark an die alten Märchenfilme. Aber ansonsten Zeitlos und nett anzusehen.

Liebe braucht keine Ferien Eine romantische Komödie, die Weihnachten nur als Kulisse hat. So direkt mit Weihnachten hat der Film nichts zu tun. Hätte zu jeder anderen Zeit spielen können. Ein süsser Film, der eigentlich ein bisschen zu lange geht und damit der Romantik ein bisschen einen Stoss verpasst. Aber immerhin habe ich hier jetzt mit dem letzten Weihnachtsfilm für dieses Jahr – eine weitere filmische Bildungslücke schliessen können. Der Film ist ok. Kann man zu Weihnachten gucken. Aber 90 Minuten hätten auch gereicht.

Veröffentlicht in Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

Oktober

Uncharted Action/Abenteuer Ich bin eine absolute Lusche bei den Spielen. Das hangeln, schwingen und klettern ist so gar nichts für mich. Aber trotzdem mag ich die Spiele. Manchmal. Natürlich war da der Film ein Muss. Er war nicht schlecht. Für die fast 2 Stunden konnte er mich wach halten und unterhalten. Was ein bisschen schade ist – es fehlt dieses Feeling, das man damals bei Indiana Jones oder Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten. Ein Film der unterhält, aber nicht nachhaltig im Gedächtnis bleibt. Für meinen Geschmack wird er nicht so intensive Filmgefühle wie die Indy und Co. hinterlassen

Paranormal Activity 7 Horror War okay – hätte bisschen mehr Spannung vertragen können. Aber es ist noch einer der besseren aus der Reihe. Allerdings endet er auch noch mit einem Cliffhanger.

Moonfall SciFi/Katastrophe Eine interessante Idee. Man hört jetzt immer öfter von der Idee, dass es schon mal intelligentes Leben gab. Ist ja keine neue Theorie – nur seltsam, dass sie jetzt hervorgekramt wird. Der Film ist ok, hat mich aber nicht unbedingt umgehauen. Durch unnötige Längen ist immer bisschen die Spannung eingebrochen. Trotzdem ist er schon sehenswert. Einfach weil es auch mal eine neue Idee ist, die hier umgesetzt wurde. Ich hab tatsächlich ewig gebraucht um Hale Berry zu erkennen. Ich weiss nicht ob Photogeshopt oder Operiert – man muss mehrmals hingucken. Die Augen verraten sie.

Me Time Komödie Puh – der war wirklich langweilig. Die beste Szene kam gleich am Anfang, ansonsten richtig langweilig. Da fällt mir nicht mal mehr irgendwas ein. Es war im Endeffekt doch mehr Drama als Komödie und das was witzig hätte sein sollen, war es nicht. 

Hollyblood Horrorkomödie Durchwachsen. Es gab paar nette Szenen, aber eigentlich war es im Grossen und Ganzen doch eher eine lahme Komödie. Kann man sich eigentlich sparen.

Night of the Animated Dead Zombies Eher mal zum Auffrischen. Richtig gut fand ich es eigentlich nicht. Ich hab den Realen Film auch mal gesehen, aber kaum noch Erinnerung. Deswegen kann man das hier mal gucken. Aber muss nicht

Wyrmwood Apokalypse Zombies So eigentlich gar nicht schlecht. Kein A-Movie, aber für Zombiefans doch mal eine Sichtung wert. Es gibt aber noch einen 1. Teil. Man muss ihn nicht unbedingt gesehen haben, da ich ihn eigentlich vergessen habe. Schauspielerisch sind einige echt grenzwertig. Aber so ist das in dem Genre halt gerne mal.

Malnazidos – Im Tal der Toten Zombies Ist tatsächlich besser als erwartet. Wie immer sind diese Genrefilme eher grenzwertig. Aber es ist jetzt keine totale Zeitverschwendung ihn zu sehen. Zombiefans wissen was zu erwarten ist. Mittelmässige Klasse

Hocus Pocus 2 Horrorkomödie Ach – nicht so wirklich witzig. Also entspricht eigentlich dem 1. Teil. Der war ok, aber auch nicht so witzig wie man hätte machen können. So in etwa ist das hier auch. Er hat seine Momente, aber ist nicht unbedingt herausragend witzig. Kann man gucken.

Wendell & Wild Komödie/Horror/Animiert Wie immer sind die animierten Filme eigentlich schon sehenswert. Diesmal geht es um Trauer. Bisschen nervig ist der deprimierte Teenager für den alles nur Mist ist. Nervig. Aber ansonsten war der Film schon ganz nett.

 

Veröffentlicht in Allgemein, Kurzrezi Filme

Weihnachtsfilme 2022

November

Falling for Christmas

Lindsay Lohan – lange hat sie nichts mehr gemacht. Der Film war gut. Im typischen Stil kitschig mit einem schönen Happy End. Natürlich darf man nicht vergessen – Weihnachtsfilme sind Massenware – und gerade diejenigen, die mit Romantik nur so prassen. Es ist ein witziger und romantischer Film, bei dem man nicht unbedingt immer auf die Qualität achten sollte. Es ist auf jeden Fall wunderschön geschmückt.

Weihnachten auf Rezept  Ein süsser Film, der ohne grosse Dramen auskommt. Einfach ein Wohlfühlfilm der eine schöne Stimmung hinterlässt. Mir gefiel es wirklich, das hier keiner gestorben, verlassen, obdachlos oder sonst was tragisches erlebt hat. Sehr schöner Film.

Dezember

Die Tochter des Weihnachtsmann Ist so eigentlich ganz süss. Schauspielerisch bisschen grenzwertig. Da ginge noch bisschen mehr, aber die Story finde ich ganz süss. Man kann ihn gucken, aber darf kein Highlight erwarten. Versucht ein bisschen zu witzig zu sein. Manche Szenen passen dazu, aber vieles wirkt ein bisschen zu gewollt.

Das perfekte Weihnachten Ein schon bisschen älterer Film mit Queen Latifa (Nebenrolle). Hat mir sehr gut gefallen, da auch hier kein Rassismus eingebaut wurde. Leider habe ich das Gefühl, dass Filme mit bevorzugt colored People (wie darf ich sie denn überhaupt noch nennen???) Ein richtig schöner, romantischer Weihnachtsfilm ohne politischen Statements. Zurücklehnen und geniessen.

Eine Buchhandlung zu Weihnachten 1+2  Ein schöner 2 Teiler. Wobei ich den ersten Teil recht zäh fand. Das hätte man vielleicht alles bisschen straffen können. Dafür war der zweite Teil richtig schön und weihnachtlich war. Wer also die Geduld hat und sich den 1. Teil anschaut, wird im 2. Teil dafür belohnt. Die Idee dieses schönen Buchladens ist aber für uns Leseratten schon was besonderes.

Väterchen Frost – Der Kampf der Magier  Ein spannender Film. Ich fand die Idee dieses Fantasyfilms richtig gut. Teilweise war er bisschen lang, aber das hielt sich echt in Grenzen. Was absolut faszinierend war – der Film hat in den letzten 10 Minuten ein so rundes Ende hinbekommen, ohne zu hetzen, das ich echt sprachlos war. Geniale Leistung.

Mein schönstes schlimmstes Weihnachtsfest  Das war ein wirklich schöner Film. Wer würde nicht gerne mal seinem jüngeren ICH bisschen von seinen Erfahrungen mitteilen? Der Film war nicht kitschig, oder lahm. Ich fand ihn wirklich sehr gelungen und eine schöne Idee. Am Ende bleiben ein paar Fragen offen, aber das ist nicht ganz so tragisch.

The Guardians of the Galaxy Holiday Special  Ein witziger Kurzfilm aus dem Galaxyuniversum. Der Film hat Spass gemacht. Knappe 45 Minuten kann man mal zwischen schieben. Ich fand es wirklich sehr gelungen. Und wirklich witzig.

Christmas Is Canceled Jaaaa – witzig ist der Film bedingt. Er hat seine Momente aber meist ist er eigentlich bisschen düster. Die Schauspieler sind alle bekannt (PLL, Goldbergs) aber irgendwie harmonieren sie nicht so richtig. Die Geschichte ist schon bisschen schräg, ich wüsste nicht wie ich reagieren würde, wenn mein Paps auf einmal mit meiner Freundin zusammen wäre..Urg. Die Tochter ist eigentlich die Beste. So dunkel und ihre Sprüche sind so ehrlich…das war so mit das Beste.

Tante Holly, du bist mein schönstes Weihnachtsgeschenk Schauspielerisch ist es ok. War ein witziger Film. Wir haben schon einige Male lachen müssen. So eine schwächere Version vom Dummschwätzer zu Weihnachten. War schon amüsant und auch romantisch. Aber nicht kitschig. War wirklich schon rührend, aber halt auch kein A-Movie. Also immer bisschen vorsichtig mit den Erwartungen. Läuft gerade kostenlos bei Joyn

Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

Juni

Killer´s Bodyguard 1 Total abgedreht, aber witzig. Natürlich ist der Film total überzogen. Aber es macht Spass ihn zu gucken. Es verspricht ein unterhaltsamer Abend zu werden.

Killer´s Bodyguard 2 Der 2. Teil kann immer noch unterhalten, hat aber schon ein bisschen an Flair gelassen. Trotzdem kann man auch hier noch einen unterhaltsamen Filmabend gestalten.

Idiocracy Re-Watch Wesentlich aktueller als 2006. Wir wollten mal wieder schauen, wie realistisch das Szenario mittlerweile geworden ist. Und ich muss sagen – wir bewegen und recht schnell in diese Dystopie. Witzig und nicht ganz unrealistisch. Man denk, neee – so wird es nie werden – aber ich befürchte in 500 Jahren könnte es tatsächlich so sein. Nichts destotrotz ist es ein witziger Film.

 

September

Day Shift Horror/Vampire Ein ganz ansehnlicher Vampirfilm. Hier wird auf jeden Fall ziemlich reingeklotzt. Und zwar Pfähle in Vampire. Doch war eigentlich ein unterhaltsamer Film. Ein bisschen mehr Witz hätte er vertragen können. Aber immerhin ist hier jeder in seiner Rolle. Vampire wollen Blut und sind böse, Vampirjäger kuscheln nicht mit ihnen. Alles gut so.

Luck Anime Wirklich witzig und auch niedlich. Es hat einem wirklich Spass gemacht. Man soll ja nicht Schadenfroh sein, aber Sam hat wirklich viel viel Pech. Was uns so ab und an mal geschieht, das lebt sie täglich. Interessant ist die Geschichte hinter Glück und Unglück. Eine wirklich schöne Geschichte mit viel Herz und Humor.

Oktober

Samaritan Action/Fantasy Wortkarg wie wir ihn kennen Stallone. Ein gebrochener Superheld. Will einfach nur unentdeckt und einsam sein Dasein fristen. Aber ein Junge verhindert das. Am Anfang ist der Film ein bisschen zäh. Nicht schlecht, aber zieht sich ein bisschen. Dafür gibt er dann später Gas. Eine grosse Überraschung gibt es dann auch noch. Ein guter Popcorn Film

Dragged Across Concrete Krimi/Thriller2:39 Std. Das ist ein Hammer. Und es zieht sich. Das will ich nicht verschweigen, bevor ich den Film loben kann. Ich denke 2 Stunden hätten dicke gereicht, da hier sehr oft ausschweifend uninteressantes erzählt wird. Der Anfang könnte absolut gekürzt werden und zwischen drin gibt es auch sehr lahme Szenen. Aber – und wer Mel Gibson kennt, weiss – er ist sehr gerne Sozialkritisch. Das hat man bei Fatman schon gesehen und auch andere seiner Filme sind gerne ungeschminkt. So auch hier. Hier wird nämlich einiges gezeigt, das man in „normalen“ Spielfilmen immer ein bisschen schön zeichnet. Korruption, Polizistenarbeit, Überfälle, ach und noch so einiges. Wer es also schafft sich durch die zähe Masse zu gucken, wird am Ende doch erstaunt sein, was man so alles für Gedanken hat.

The Princess historischer Aktionfilm Hm – der Trailer hat mir mehr Witz versprochen. Der Film eignet sich als kurzweilige Unterhaltung, aber der Witz kommt nicht so ganz durch. Es gibt genug witzige Szenen, aber ich finde, sie funken nicht. Im Grossen und Ganzen ist es ein Hau-Drauf-Film. Unterhaltsam, aber nicht einprägend.

Choose or die Thriller/Drama/Horror Naja – konnte mich nicht so ganz überzeugen. Ein Computerspiel in Form einer KI, die noch übernatürliche Kräfte hat. Klingt gut, aber die Umsetzung ist solala. Man kann ihn gucken, aber wenn nicht, dann ist nichts verpasst. War ok. Mehr nicht.

Sweet Girl Action Ja – das ist ein Überraschungspaket. Eigentlich fand ich den Film etwas langweilig. Aber das ändert sich, wenn die Auflösung kommt. Da ist man dann doch erstmal sprachlos. Damit habe ich nicht gerechnet. Obwohl es eine Szene gab, bei der man es eventuell noch erwartet hatte. Das Ende fand ich noch ein bisschen zu abrupt. Da hätte man noch paar Minuten investieren können. Also lasst euch nicht täuschen. Der Film ist im Endeffekt nicht so langweilig, wie er sich am Anfang darstellt.

Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

Unhuman – Wem kannst du trauen? Horrorkomödie Ein recht überraschender Film. Die Lösung ist doch dann ganz anders als man erwartet. War aber doch recht gut. Aber auch recht brutal.

The Curse of Bridge Hollow Horrorkomödie Den fand ich wirklich witzig und spannend. Ist perfekt für Halloween geeignet. Da kann man sich wirklich gut amüsieren. Eine schöne Idee und gut umgesetzt.

November

Dune 1 Sci-Fi Ein klassischer Film, den man sich selbst anschauen muss. Ich hab soviel verschiedene Meinungen gelesen, das ich echt unsicher war. Ich kenne aber auch keinen Originalfilm und keine Originalserie. Gehe also ganz unbelastet in den Film. Und ich war erstaunt, wie gut er mir gefallen hat. Eine Empfehlung für unvorbelastete Leser/Gucker.

God of War Action/Krieg/Historisch Sehr, sehr langatmig und wirr. Ich konnte der Geschichte, bzw dem Verlauf oft nicht folgen. Auch manchen Szenen war ich oft überfragt. Ich weiss nicht ob es vielleicht im Originalen besser zu verstehen ist, oder ob man etwaige Vorkenntnisse brauch. Für mich war der Film anstrengende Zeitverschwendung.

Nope Horror/Sci-Fi Also das war auch so gar nicht meins. Viel zu langweilig, bis mal was passiert. Das hätte man auf jeden Fall kürzen können. Ich denke der Film ist absolute Geschmacksache. Meiner war er nicht.

Big Octopus  Tierhorror Lasst bloss die Hände von dem Film…Man war der langweilig und schlecht. Nicht nur die Story war schlecht, die Schauspieler und die Special Effects ebenfalls. Absolute Zeitverschwendung

Queenpins Komödie Das war ein Spass. Sehr gelungene Komödie auf wahren Begebenheiten basierend. Hier hab ich mich wirklich sehr gut amüsiert. Kann ich echt empfehlen.

Dezember

Der wunderbare Mr. Rogers Drama Ich fand den Film sehr langatmig. Ist zwar eine gute Leistung von Tom Hanks gewesen, aber recht langweilig. So ist die Geschichte schon ok. Aber man darf wirklich nicht viel Bewegung erwarten. Er plätschert so vor sich hin. Obwohl Mr. Rogers soviele bewegt, fand ich es nicht rührend. Ist nicht so wirklich bei mir angekommen.

Beast – Jäger ohne Gnade Tierhorror/Thriller War okay. Man kann ihn mal gucken. Aber mich nervte das Drama zwischen Tochter und Vater. Und auch die Teenagertochter, die meinte sie kann durch Afrika laufen ohne von dem Löwen erwischt zu werden. Der Film ist okay, spannend und actionreich – aber kommt auf keinen Fall an „Der Geist und die Dunkelheit“ ran.

Knives Out Mystery/KrimiSo ganz verstehe ich den Hype um den Film nicht. Er war okay, obwohl er mir schon mit über 2 Std. schon wieder zu lange war. Das Ende war interessant und witzig. Aber so richtig umhauen konnte er mich nicht. Ein sympathischer Film, den man schon mal gesehen haben kann. Aber mehr nicht.

Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

April

Countdown Horror Rewatch  Ich finde ihn auch nach dem 2. Sehen noch spannend. Ich weiss, dass manche ihn nicht so mochten. Aber er ist spannend und zeigt auch ein bisschen mit dem Finger auf uns. Wie viel Macht hat ein Handy mittlerweile und was ist mit diesen blöden AGBs? Die Dämonen gehen mit der technischen Zukunft. Nach diesem Film wirst du vielleicht genauer schauen was du runter lädst.

 

Don´t Look up KatastropheIm ersten Moment war ich doch bisschen enttäuscht. Ich hab selten einen langweiligeren Katastrophen Film gesehen. Aber wenn man die Katastrophe des Einschlags mal beiseite schiebt und sich die Katastrophe dahinter anschaut. Merkt man worauf der Film eigentlich zielt. Auf die Menschen, den Pulk, der Mobb. Und auf die Mainstreammedien. Wie leicht wir und manipulieren lassen. Und schon wurde der Film interessant. Es lohnt sich ihn bis zum Ende zu schauen. Es ist kein klassischer Katastrophenfilm. Da steckt viel mehr dahinter.

Rot Anime Ach, der war witzig. Ich mag ja die asiatischen Filme und auch animierten Filme. Die Kultur ist so spannend und unbekannt. Hier ist halt wieder auch eine Message – Man soll sich so akzeptieren wie man ist. Und seinen Freundeskreis auch so wählen. Es ist ein wirklich schöner Film.

The Recall SciFiWesley Snipes tut sich schwer wieder aus dem Sumpf hervor zu kommen. Dieser Film ist wirklich schlecht. Absolute Zeitverschwendung. Mehr braucht es dazu nicht zu sagen. Denn wer trotzdem guckt, ist selbst schuld

Jemand ist in deinem Haus ThrillerDie Geschichte kam mir relativ schnell bekannt vor. Ich hab das Buch dazu gelesen. Der Film ist nicht besser oder schlechter als das Buch. Es war ok. Eigentlich ist es ein Jugenthriller, aber doch etwas brutal. Also FSK 16 sollte sowohl als Film als auch als Buch beachtet werden. Ich persönlich fand ihn jetzt nicht ganz so prickelnd. Ich wusste noch nicht mal mehr wer der Mörder war.

Sommer of 84 Horror/ThrillerEs gab sie schon immer und wird sie auch immer geben. Die Nerds. Eine Clique Jugendlicher will einfach mal was erleben. Und es häufen sich die Vermissten Jugendlichen. Es hat so ein bisschen Fenster zum Hof Charakter mit Kindern. Ich fand ihn recht spannend und hab mich gut über die Kids amüsiert. Ich denke so ab 12 kann man den auch  mit seinen Kindern gucken. Ein netter Unterhaltungsfilm mit viel spannenden Abenteuern.

Mai

Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings FantasyAch der hat mir gefallen. Nur Schade, dass daraus so ein Superheldenzeug wird. So wie dieser erste Teil, das lass ich mir gefallen. Viel tolle Martial Arts Szenen und viel Witz. Sehr viel asiatische Kultur und viel Spannung. Ich muss sagen, die ersten Filme eines Superhelden sind wirklich gut. Aber wenn sie dann erstmal in das Superheldenuniversum eingetaucht sind, dann ist es mir zu viel. Diesen kann ich auch Superheldenmuffel empfehlen.

Juni

The Silence Horror Re-Watch Auch nach erneuter Sichtung – ich finde ihn immer noch gut. Er ist ja ein bisschen gefloppt. Hat sich aber auch gegen Quiet Place und Bird Box behaupten müssen. Trotzdem finde ich, dass er sich nicht verstecken  muss. Mir hat die Spannung immer noch gefallen.

Greenland Katastrophe Re-Watch Ein starker Katastrophenfilm, der mit zwar bisschen zu sehr an üblichen Dingen festhält, wie verlorene Medikamente und so. Aber er kann auf jeden Fall die Spannung halten und lohnt sich anzuschauen – auch mehrmals.

Jexi Komödie Re-Watch Ach – der ist auch immer wieder witzig. Adam DeVine gehört nicht gerade zu meinen Lieblingen, aber hier ist er schon ziemlich gut eingesetzt. Einfach witzig.

 

Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme, Rezensionen

Kurzrezi Filme

April

Resident Evil: Welcome to Raccoon City Horror/Action Resident Evil – The Beginning. Dieser Film hat so gar nichts mit den uns schon bekannten Teilen zu tun. Es ist ein Film, der sich an den Spielen orientiert. Was ich persönlich ziemlich gut finde. Von mir aus, könnten sie die anderen Spiel-Teile auch noch verfilmen. Leider finde ich es doch ein bisschen zu oberflächlich. Es fehlt immer noch paar Details und Tiefe. Wenn schon so ein Film, dann klärt bitte alles nach und nach auf. Es wäre vielleicht besser gewesen diesen Teil als Fortsetzung zu machen. Aber bildlich und atmosphärisch auf jeden Fall empfehlenswert. Spannend und Actionreich. 

Superintelligence Komödie/Liebeskomödie Nicht ganz so witzig wie der Trailer verspricht, aber man kann sich gut amüsieren. Vorallem die KI ist witzig. Während Melissa McCarthy doch irgendwie ihren Biss verloren hat. Trotzdem sehe ich sie noch gerne. Aber sie ist nicht mehr ganz so witzig, wie zu Anfang. Den Film kann ich in sofern schon empfehlen, da er eine wichtige Message über KIs hat und man sich nicht zu sehr auf sie freuen sollte.

The Trip Ein mörderisches Wochenende Thriller/Action/Komödie Rosenkrieg 2.0. Aber wesentlich brutaler. Ein bisschen schwarzhumorig und viel Tote. War eigentlich ganz witzig. Es ist vielleicht manchmal bisschen zu übertrieben brutal, aber es gab doch genug witzige Szenen um sich zu amüsieren.

Lulli Komödie Es gab die ein oder andere witzige Szene aber im hauptsächlichen war es eigentlich nicht ganz so witzig. Es ging so. Kein schlechter Film, man konnte einige Male lachen. Es war jetzt keine Zeitverschwendung, aber ob ich ihn jetzt noch mal sehen müsste – wahrscheinlich nicht. Eine romantische Komödie für einen netten Mädelsabend mit ein bisschen Prosecco

13 MinutesJede Sekunde zählt Katastrophe Mittelmässiger Katastrophenfilm. Paar bekannte Gesichter, aber nichts was jetzt überraschend wäre. Es ist ok. Man kann ihn gucken, aber es gibt immer wieder paar Logikfehler. Ein seichter TV-Film

A House On The Bayou Horror/Mystery Ein nicht uninteressanter Mysteryfilm. Spannend ist er jetzt nicht so wirklich, aber die Geschichte hat ihren gewissen Reiz. Schauspielerisch eher mittelmässig, bis auf Jacob Lofland und Doug Van Liew – die beiden haben eine interessante Stimmung verbreitet. Aber man muss ihn nicht unbedingt sehen.

Unearth Horror/Drama – besser sie hätten es nicht ausgegraben (deutsche Bedeutung). Fracking – ein Thema bei dem es ein guter Katastrophenfilm hätte werden können. Es kommt einfach nicht raus, was hier als Horror definiert wird. Beim Fracken wird irgendwas geknackt – kommt ins Grundwasser und die Leute drehen durch. Irgendwas wächst aus ihnen heraus – das war es. Bis dahin plätschert der Film lahm und schlecht synchronisiert vor sich hin. Absolute Zeitverschwendung eines wichtigen Themas. Schade. Da hätte man echt einen guten Öko-Thriller machen können.

 

Peter Hase 2 Komödie/Abenteuer Ein Filmspass für die ganze Familie. Der erste war minimalst besser – aber wirklich kaum merklich. Denn dieser hier hat uns auch viele Male herzlich lachen lassen. Einfach zu schön. Englischer Humor mit diesen Hasen. Ach, der gehört eigentlich unbedingt in die Sammlung. Absolute Empfehlung

 

Clifford – Der große rote Hund  Kinderfilm/Komödie Selbst wenn er ein bisschen überzogen ist, auch eine absolute Empfehlung für Gross und Klein. Sehr süss und sehr witzig. Ein schöner Film. Es gibt viele witzige und rührende Szenen. Ein Miteinander der grossen Art.

Im Dutzend noch billiger Komödie War oaky. Vieles kam mir einfach zu erzwungen vor. Witze blieben etwas flach, aber es gab doch noch genug zu lachen. Leider musste hier noch ein politisches Statement zu Black Lives Matter eingequetscht werden, was mir ein bisschen den Spass genommen hat. Nicht wegen der Campagne – das dürft ihr nicht falsch verstehen – aber ich wollte einfach nur eine witzige Familienkomödie ohne noch politisch den Zeigefinger präsentiert zu bekommen. Ein netter Film mit einigen Schwächen. Kann man gucken. Aber muss nicht zwingend.