[Aktion Stempeln] – Rückblick auf Juli 2016

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?Mehr findet ihr bei Damaris

Dieses Mal musste ich erstmal überlegen. Beim ersten Blick auf meine Leseliste dachte ich, ich erinnere mich an keins der Bücher. *schock* – Aber nach paar Minuten ist mir doch noch einiges eingefallen. Sieht doch nicht so schlecht aus.

Gier, Kerstin – Silber Bd. 1 – Das erste Buch der Träume

Ich erinnere mich. Ich habe zu dem Buch gegriffen, weil soviele so begeistert waren. Leider hat es mich nicht so ganz fesseln können. Die Idee finde ich sehr gelungen, aber es konnte mich nicht so überzeugen.

Gortner, Christopher W. – Der Schwur der Königin

Hier muss ich sagen – alles weg. Nur das schöne Kleid vom  Cover ist in Erinnerung. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich den Monat davor die Löwin von Aquitanien gelesen habe und dieses Buch, das hier vorliegende einfach erdrückt. Da es im Prinzip das selbe Leben ist, überdeckt das Löwinnenbuch, die Erinnerungen an dieses. Anhand meiner Rezi kann ich aber sehen, dass es mir ziemlich gut gefallen hat.

Stroud, Jonathan – Lockwood & Co. 01 – Die Seufzende Wendeltreppe

Das hat mir sehr gut gefallen. Ich fand die Kids echt sympathisch und so süss nerdig. Ich mag diese mysteriöse Atmosphäre.

 

Tardif, Cheryl Kaye – Des Nebels Kinder

Ein Mystery-Thriller. Er hat mir sogar recht gut gefallen, selbst wenn ich was anderes erwartet hatte. Es ist kein Highlight, aber doch ist genügend Spannung vorhanden.

Advertisements

[Aktion Stempeln] – Rückblick auf Juni 2016

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?Mehr findet ihr bei Damaris

[Abgebrochen]Focken, Robert – Arnulf 01 – Die Axt der Hessen

Ich habe es recht schnell abgebrochen. Schade – ich habe mich ziemlich gefreut auf das Buch. Aber es war mir zu strategisch.

Stephen King–Der dunkle Turm 03–Tot

Da ich mittlerweile bei Band 4 bin kann ich das  nicht mehr auseinander halten. Ich weiss was bis jetzt geschehen ist, kann es aber keinem Teil zuordnen.

Adrian, Julia – Die Dreizehnte Fee Teil 1

Obwohl hier auch drei Teile vorhanden sind, kann ich den ersten Teil noch auseinander halten, da ich etwas Pause dazwischen hatte. Ich fand es ziemlich gut. Nur der Stil – mit dem bin ich nicht ganz so warm geworden

Kinkel, Tanja–Die Löwin von Aquitanien

Ein dickes historisches. Es hat mir gut gefallen. Es war wirklich sehr gut geschrieben. Allerdings bekomme ich nicht mehr alles zusammen, da viel Daten vorkamen.

Henz, Fran – Die Hexe und der General

Oh – das war ein kleiner Schatz im SuB. Bis auf das Ende, hat mir das Buch ziemlich gut gefallen. Ein Ausflug in das alte Japan als Zeitreise. Hat mich amüsiert.

Malzieu, Mathias – Der kleinste Kuss der Welt

Definitiv ein Coverkauf. Ein so schönes Cover – aber leider bekomme ich es nicht mehr so 100%ig zusammen. Es war auch nicht ganz so mein Ding. Ich bin nicht so die Poetin

Krell, Stefan – Urlaub in der Apokalypse 01

Mittlerweile gibt es 4 Teile. Dieses hier war mein Monatshighlight. Es geht um eine Zombieapokalypse im Urlaub. Was mir besonders gefallen hat war, dass es ein Normalo war, der hier durch musste. Keine Hollywood Produktion. Hier ging es nur ums Überleben. Und das beeinhaltet eher schleichen als angreifen. Sehr realistisch. Das fand ich toll.

Da ich den Abbruch nicht mitzähle, ist es dieses Mal sogar ausgeglichen.

3 zu 3. 

[Aktion Stempeln] – Rückblick auf Mai 2016

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?Mehr findet ihr bei Damaris

2016 war ein gutes Lesejahr – da war die EM und in den langweiligen Spielen habe ich immer gelesen ;-)

3 von 10 

Logan, Kate – 02 – Nicht alle Geister lieben mich

Geht euch das auch oft so, dass ihr euch super an den ersten Teil erinnern könnt – aber trotzdem ihr den zweiten mochtet, der irgendwie verschwommen ist? Hier ist das der Fall – ich weiss mir gefiel er sehr gut – aber ich kann mich kaum an Details oder das genaue Ende erinnern.

Thorn, Ines – Teufelsmond

Ein historisches Buch, mit viel viel Aberglaube. Hat mir gut gefallen – aber das Ende habe ich vergessen.

Goga, Susanne – Der verbotene Fluss

Das hat mir mittelmässig gut gefallen. Ich habe bisschen  mehr gruseln erwartet. Es war ok aber kein highligt.

Johnson, Maureen – Die Schatten von London 01

Also hier muss ich sagen, dass es mittlerweile schon drei Teile gibt, die ich auch alle schon gelesen habe – deswegen kann ich die Details nicht mehr so wirklich diesem Teil zuordnen. Aber ich weiss noch wie es endete. Den Teil finde ich auch am besten. Die anderen…bauen einfach ab

[Abgebrochen]Stover, Matthew – Acts of Caine 01 – Overworld

Äh – nö – aber ich habe diesem Buch lange Zeit gegeben bevor ich abbrach. Es wurde als super spannend und voll Action angekündigt. NE – da kam nichts. Das war auch das erste, bei dem ich versucht habe es weg zu legen und später weiter zu lesen – das hat so gar nicht geklappt – ich bin gar nicht mehr rein gekommen – also abgebrochen ist abgebrochen.

 

Katharina Groth–Prinzessin von Mawuria (Band 1) – Schattensplitter

Vielleicht erinnere ich mich noch gut dran, weil ich so ewig auf die Fortsetzung gewartet habe und gar nicht mehr damit rechnete. Aufgefallen ist es mir wegen des Covers, das gefiel mir so gut. Die Neuauflagen haben schon ein anderes.

Sarah J. Maas–Throne of Glass 01–Die Erwählte

Auf jeden Fall im Gedächtnis. Ich war etwas skeptisch, da es so gehypt wurde und dann überrascht, dass es mir so gut gefiel. Ein Monatshighlight.

Blake Crouch – Wayward Pines 01 – Psychosen

Auch hier ein absolutes Überraschungsbuch, das lange auf meinem SuB lag. Es gibt 3 Teile davon und hoffe doch noch auf einen 4. Die Geschichte ist super spannend. Dystopisch und auch bisschen brutal. Aber sehr sehr spannend. Das war mein zweites Highlight.

Zimmerer, Vanessa-Cher – Goljat

Hier wollte ich mal ein unübliches Fabelwesen haben. Es hätte gut werden können – aber leider hat die Autorin zuviel hier rein gepackt. Besser wäre eine Novelle oder vielleicht ein zweiter Teil gewesen. Die Geschichte wurde damit einfach zu voll gestopft. Das hat mich mehr geärgert, als erfreut.

 

Wilk, Janine – Lilith Parker 01 – Insel der Schatten

Hei – eine Insel auf der immer Halloween ist…absolut süss. Es hat mich jetzt nicht umgehauen – aber ich hatte trotzdem Spass daran und habe auch vor weiter zu lesen, da der Cliffhanger schon interessant war.

[Aktion Stempeln] – Rückblick auf April 2016

Eine tolle Aktion, die einen Rückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen vor wenigstens einem Jahr? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?Mehr findet ihr bei Damaris

Oh – im April 2016 habe ich ja viel gelesen. Aber das war auch das erste Jahr bei denen ich bei Challenges mitgemacht hatte. Da habe ich mich ziemlich rangehalten. So jetzt muss ich überlegen – ich weiss von jedem grob um was es geht – aber wie intensiv habe ich es behalten??

Koch, Amanda – Die Wächter von Avalon 1 – Die Prophezeiung

Das ist ein bisschen Schwach – Grundzüge kann ich mich noch erinnern – es hat mir mässig gefallen – wobei ich gelesen habe, das die Folgebände besser sein sollen – aber ich habe mich noch nicht dran getraut

Jager, Jennifer Alice – Sinabell – Zeit der Magie

Das ist noch ganz gut in Erinnerung – Ich glaube auch, weil es so meine erste Märchenadaption war. Es hat mir aber auch ganz gut gefallen

Stephen King – Der Dunkle Turm 2- Drei

Uh – uh – also hier muss ich sagen – da ich mittlerweile vier Bände gelesen/gehört habe kann ich das nicht mehr direkt diesem Teil zuordnen. Also die Grundsachen passen – aber Details aus diesem Band eher nicht.

Jana Leonis – Seksi Ürlaub

Das hier war ganz witzig – ich hatte damals bei Titel Tuesday mitgemacht und den schön gestalteten Schriftzug bemerkt. Aber die Story gehört nicht gerade zu meinem Genre. Die Autorin hat mich dann kontaktet und mit das Buch als Reziexemplar angeboten und ich war wirklich überrascht, dass es mir so gut gefallen hat

Anne Jacobs – Tuchvilla-Saga 02 – Die Töchter der Tuchvilla

Da ich die Tuchvilla sehr mag kann ich  mich sogar noch recht gut an diesen Teil erinnern – Da war Marie ziemlich gefordert. Ich mochte es sehr und war etwas irritiert, da damals noch kein dritter Teil angekündigt war. Zum Glück kam der noch.

Benne, Joerg – Legenden von Nuareth – Die Stunde der Helden

Ich fand das Buch recht amüsant – aber leider ist hier weniger in Erinnerung geblieben, als ich dachte. Es ist alles eher schwammig und an das Ende kann ich mich gar nicht mehr erinnern.

Madeleine Roux–Sie kommen–Ein Blog vom Ende der Welt

Dieses Buch gehört immer noch zu meinen Herzbüchern. Es hat mir so gut gefallen. Es ist zwar auch leicht brutal – aber ich habe immer so das Gefühl, dass Frauen brutale Szenen irgendwie doch bisschen abgemilderter beschreiben. Ich mochte das Buch sehr und auch jetzt noch empfehle ich es gerne.

Otfried Preußler–Krabat

Ich habe es als Kind mal als Scherenschnitt im Fernsehn gesehen und mich furchtbar gefürchtet und war aber auch fasziniert. Da das Buch so hochgelobt wurde, wollte ich es unbedingt endlich  mal lesen. Es hat mich jetzt nicht umgehauen. Mir gefiel diese alte Verfilmung dann doch irgendwie besser. Aber da viele es als Kind/Jugendliche gelesen haben – kann ich die Faszination nachvollziehen.

Stephen C. Lundin – Fish! Ein ungewöhnliches Motivationsbuch

Irgendwas mit Fischmarkt. Ich kann mich nicht mehr so genau erinnern – das hat uns mein Schwiegeronkel ausgeliehen, da er da so begeistert von war. Mir hat es nicht gefallen. Ich empfand es zu aufdringlich. Ich kam mir vor wie bei diesen typisch amerikanischen Motivationssendungen, bei denen die Leute dann am Ende Gehingewaschen aufspringen und tanzen.

Von 9 Büchern:

4 – 

5 – 

Ein recht ausgeglichenes Ergebnis

Wie ist das bei euch so? schaut doch mal ein- oder zwei Jahre zurück – könnt ihr euch noch erinnern?

 

Aktion Stempeln – Rückblick auf den März 2016

Eine Aktion die ihr bei Damaris anschauen könnt. Ihr seid eingeladen, euch anzuschliessen. Dabei könnt ihr entscheiden, wie viele Jahre ihr zurückschaut. Mindestvoraussetzung beträgt jedoch ein Jahr. Hier könnt ihr die Details aufrufen.


Ein Monat mit nahezu 100% – das ist mal ein Tusch wert

  1. Mary Janice Davidson- ALASKAN ROYALS Band 1 – Aus Versehen Prinzessin Fand ich eigentlich ganz witzig – manchmal war es etwas anstrengend – aber ein ganz netter Stoff für lockere Leichte Stunden
  2. Neil Gaiman–Coraline War so ganz gut – aber der Film hat mir besser gefallen – der kam irgendwie gruselig rüber.
  3. Britta Sabbag–Das Leben ist (k)ein Ponyhof Das mochte ich sehr gerne – ich habe mich ziemlich amüsiert über den guten Walter, der bisschen senil ist.
  4. Russell Blake – JET Ein bisschen erinnert das ganze an Nikita – aber recht gut. Eine Frau, die untertaucht aber entdeckt wird. Sie hat eine kleine Tochter und die will sie jetzt wieder haben. Aber so einfach entkommt man der alten Einheit nicht. Sehr actionreich und überzogen – aber nicht mehr als James Bond
  5. Kerstin Cantz – Die Hebamme Das war mein Monatshighlight damals. Ein historisches Buch über die Frauen und vor allem gefallene Frauen, die unverheiratet Schwanger wurden und wie sie behandelt wurden. Da konnte man manchmal einfach nur den Kopf schütteln. Schade nur, war das Ende, das hat mir so gar nicht gefallen.
  6. ABGEBROCHEN  Glen Cook–The Black Company 01–Seelenfänger Das hier habe ich vergessen – aber da ich vielleicht ein Kapitel gelesen habe und dann abbrach zählt das eigentlich gar nicht so.

[Aktion Stempeln] Februar 2016

Ist es nicht spannend zu sehen, was einem von den Büchern, die man die letzten Jahre gelesen hat noch in Erinnerung geblieben ist? Eine Aktion die ihr bei Damaris anschauen könnt. Ihr seid aufgerufen, euch anzuschliessen. Dabei könnt ihr entscheiden, wie viele Jahre ihr zurückschaut. Mindestvoraussetzung beträgt jedoch ein Jahr. Hier könnt ihr die Details aufrufen.

Kommt mit mir zum Februar 2016

Nicole Böhm Die Chroniken der Seelenwächter 01 – Die Suche beginnt

So – tja – ich weiss überhaupt nichts mehr von dieser Geschichte, ausser dass ich sie ganz toll fand und auch ständig empfehle. Eigentlich wollte ich dieses Jahr hier weiter lesen – aber ich muss den ersten noch mal in die Hand nehmen – totale Leere. Aber die Bücher sind nicht so dick – deswegen nicht so schlimm.

Nick Cutter – Das Camp

Ich kann mich schon ganz gut an das Buch erinnern – ich fand es langweilig und der Autor ist ständig total vom Thema abgewichen, was es total nervig machte – aber das Ende – das habe ich total vergessen. Deswegen einen roten Stempel

 

Joshua Palmatier – Geisterthron-Triologie 01 – Die Assassine

Hier kann ich mich noch recht gut erinnern – es war ein Wunder, dass ich es nicht abgebrochen habe – ich fand es nämlich ein bisschen langweilig. Weswegen ich die Reihe wohl auch nicht weiter verfolgen werde.

Ricarda Jordan – Die Pestärztin

Das Buch hat mir sehr gut gefallen – obwohl es manchmal bisschen anstrengend war, da hier wirklich viel reingepackt wurde. Es gab so oft einen Szenenwechsel. Das war manchmal etwas an den Haaren herbei gezogen. Aber trotzdem ein schönes Buch mit Romantik und Spannung.

Aktion Stempeln – Rückblick auf den Januar 2016

Eine Aktion die ihr bei Damaris anschauen könnt. Ihr seid aufgerufen, euch anzuschliessen. Dabei könnt ihr entscheiden, wie viele Jahre ihr zurückschaut. Mindestvoraussetzung beträgt jedoch ein Jahr. Hier könnt ihr die Details aufrufen.

Neues Jahr neues Glück – 2016 habe ich schon aktiv gebloggt und habe bei vielen Aktionen mitgemacht – es wird interessant, wie das mein Erinnerungsvermögen beeinflusst hat. Schauen wir mal was ich 2016 gelesen habe. Ach – und das erste mal, dass ich Challenges mitgemacht habe.

 

01-Januar-Ptzsch-Oliver-Die-Burg-der-Knige.jpgder dunkle turm 1 schwarz

Stephen King – Der dunkle Turm 1 – Schwarz

Hier hatte ich mich für die Stephen King – Der dunkle Turm Challenge angemeldet. Eine Reihe, die ich wahrscheinlich nie angefangen hätte. Das erste Buch hat mich nicht so überzeugt. Viele kennen vielleicht jetzt schon den Film – ich noch nicht. Ich wusste nicht, dass es hier um Dark Fantasy geht. Die Geschichte und vor allem die Charaktere sind sehr interessant und ich  mag sie gerne – aber Kings Abschweifungen machen mir es etwas schwer dabei zu bleiben. Aber – es ist im Kopf geblieben

Oliver Pötzsch – Die Burg der Könige

Das war für die History Challenge . Ich lese sehr gerne historisch – allerdings schrecken echt diese dicken Bücher immer sehr ab. Das hier hatte 945 Seiten – aber die sind wirklich an mir vorbei geflogen – Und es ist mir tatsächlich auch gut im Kopf geblieben.

Sehr erfolgreich.

 

 

[Aktion Stempeln] Dezember 2015

Eine Aktion die ihr bei Damaris anschauen könnt. Ihr seid aufgerufen, euch anzuschliessen. Dabei könnt ihr entscheiden, wie viele Jahre ihr zurückschaut. Mindestvoraussetzung beträgt jedoch ein Jahr. Hier könnt ihr die Details aufrufen.

Hoffmann, Heinrich – Der Struwwelpeter oder lustige Geschichten

Nun – die Geschichten sind ja bekannt – als Kind so oft gelesen und total vergessen – oder auch verdrängt – wie brutal die Geschichten sind…ich war richtig erschrocken darüber. Seltsam, dass man als Kind diese Grausamkeit nicht so war nimmt.

Burger, Christin; Helck, Miriam – Zwei Herzen und ein Weihnachtswunder – Folge 1-3

Eine süsse Geschichte – sie war zwar kein Highlight – aber man kann sie schon mal lesen. Es ist so eine typische  mag er mich oder doch nicht Story. Zu Weihnachten verträgt man das.

Anne Perry – CHRISTMAS 9 – Die Weihnachtsleiche

Die Geschichte war ok. Aber nichts aussergewöhnlich. Ich kann mich noch bisschen an den Verlauf erinnern – aber nicht mehr so 100%ig

Karolina Halbach – Das Weihnachtspferd Mein Highligh ever – ich liebe diese Geschichte. Ich habe sie verschlungen. Sie war so schön – an die werde ich mich hoffentlich immer erinnern.

Ralf Günther – Das Weihnachtsmarktwunder

Da musst ich überlegen – aber mir ist es doch wieder eingefallen. Eine nette Story – ich denke vielleicht eher für Kinder – aber es war trotzdem ganz  nett.

Renée Karthee – Fieser die Glocken nie klingen

Vieles weiss ich noch – aber ich könnte es wohl nicht mehr so aus dem Stehgreif wiedergeben. Ich hatte mal Lust auf ein Anti-Weihnachtsbuch. Es war ok – hat mich aber nicht umgehauen.

Barbara Wersba – Ein Weihnachtsgeschenk für Walter

Hier kann ich mich recht gut erinnern – Die Idee ist schön gewesen – aber so gelesen hat es mir nicht so gut gefallen. Es fehlte irgendwie ein kick.

Pia Hepke – Rentiere: Ein weihnachtliches Märchen

Das war auch ganz toll. Das zweite Highlight in diesem Monat. Eine ganz tolle Geschichte zu Weihnachten. Hat mir sehr, sehr gut gefallen.

[Aktion Stempeln] November 2015

Eine tolle Aktion, die einen Monatsrückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?..Mehr findet ihr bei Damaris .

Oh – ich war gerade erstaunt, wieviel ich im November gelesen habe – aber da habe ich auch schon Weihnachtsbücher gelesen – und da sind paar kurze dabei

John Boyne – Haus der Geister

Erst musste ich überlegen – aber als ich noch mal den Klappentext durch gelesen habe ist mir alles wieder eingefallen. Allerdings habe ich es erst mit Goga, Susanne – Der verbotene Fluss verwechselt, da die Geschichten sich ziemlich ähneln – zwar ist das Ende ganz anders aber Grundzüge sind ähnlich.

Monika Feth – Weihnachten steht vor der Tür

Katzes erstes Weihnachten und ständig wird davon gesprochen, dass dieser seltsame Besuch vor der Tür steht – Total süss. Das hat mir ziemlich gut gefallen. Eine echt putzige Geschichte.

Rocky Alexander – RAG MEN

Es war nicht nur weihnachtlich ;-) Die Ausläufer von Halloween. Ein Zombie-Roman – wobei hier die Apokalypse eben erst angefangen hat und nur im Hintergrund läuft – hier geht es um zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein können – der eine will helfen, der andere will Rache – und hinterlässt einige Leichen auf seinem Weg. Das Buch ist  so ein 3-3,5 Sterne Buch – es war ganz gut, und das Ende hat mich ziemlich überrascht – aber es hat mich nicht umgehauen. Ich habe mehr erwartet – aber trotzdem lesenswert

Katharina Gerlach – Schätze neu erzählt 2 – Die Stiefmutter (Brüderchen und Schwesterchen)

Eine schöne Märchenadaption. Sehr süss – Allerdings muss ich gestehen, dass ich nicht mehr alle Details weiss – schwierig – Nein – das Ende weiss ich nicht mehr 100%ig – ich befürchte, dass ich es mit dem Original verwechsle. Aber eine wirklich schöne Version des Märchens.

Thomas Endl & Cornelia Haas – Nikolaus und Nikolina

Auch ein süsses Weihnachtsbüchlein, mit einer kleinen Vorwitzigen. Hat mir gut gefallen.

August Gral – Der kleine Troll und der Weihnachtsstern

Ach, das war auch eine schöne Geschichte und auch schön bebildert. Aber ich bekomme nicht mehr alles zusammen. Nur noch Fragmente – aber ich kann es auf jeden Fall empfehlen.

Thorsten Nesch – Die Weihnachtsmannfalle

Ach – auch hier – ich weiss, es war wirklich witzig und es hat mir gefallen – aber es liegt leider im Nebel.

Sven Nordqvist – Pettersson und Findus – Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch

Ha – hier kann ich mich noch erinnern – sehr rührend und lehrreich.

Lee Goldberg The Walk: Durch eine zerstörte Stadt

Die Geschichte ist ziemlich gut und interessant – aber sie hat mich nicht unbedingt überzeugen können. Allerdings finde ich die Idee schon sehr gut. Empfehlen würde ich es – da ich bei einigen eine ziemlich gute Rezi gelesen habe

Patricia Schröder – Blind Walk

Ich weiss hier schon noch das meiste – aber je näher es zum Ende geht um so schwammiger wird es. Aber ich erinnere mich schon noch – Es hat mir auch nicht so gut gefallen. Da hätte noch bisschen mehr heraus geholt werden können. Die Idee – ja war nicht schlecht – aber manches – weiss nicht – hat mir einfach nicht gefallen. Aber auch hier – lest es eher selbst – da hier auch viele gute Rezis abgegeben haben – da ich ja ein Horrorfan bin, kann das auch daran liegen, dass es mir nicht so gefallen hat. Allerdings habe ich es nicht im November gelesen, aber rezensiert – zu der Zeit habe ich mir die Daten noch nicht notiert.

So das war es wieder von mir – der Schnitt ist eigentlich ganz gut.

[Aktion Stempeln] Rückblick auf Oktober 2015

Eine tolle Aktion, die einen Monatsrückblick der anderen Art gibt. Was habe ich gelesen? Wie habe ich es bewertet? Allem voran die Frage: Warum ist es nicht mehr präsent oder eben doch im Kopf geblieben?..Die Aktion wurde von Aisling Breith ins Leben gerufen, von Favola liebevoll weitergeführt. Und jetzt an Damaris übergeben worden.

Oh – ich bin erstaunt – soviel hätte ich gar nicht erwartet

Bei den Präsenten Büchern musste ich schon schwer überlegen.

Die Schneekönigin – Wolfgang und Heike Hohlbein

Ja – definitiv. Nach dem ich die wilden Schwäne von ihnen verschlungen hatte wurde das hier ständig beworben und ich war total neugierig. Und es hat mir gut gefallen. Eine schöne Bearbeitung des Märchens.

HABITAT – Im tödlichen Gehege – Isabell Schmitt-Egner

Dieses und das von Andre Wegmann sollen irgendwie zusammen gehören – wieso weiss ich nicht. Ich kann mich noch ganz gut erinnern. Es war sehr spannend und hat mir viel besser gefallen als von Andre. Es war hier eine sanfte weibliche Note, die das eher in ein spannendes Abenteuer verwandelte.

Habitat – im Revier der Skulks – André Wegmann

War auch gut – aber der gute Herr Wegmann musste unbedingt erotische Szenen  mit einbauen. Das brauchte ich nicht – ich wollte Spannung – die hat er zwar auch geliefert. Es war auch eine spannende Geschichte – aber für die unpassende Erotik gab es Abzüge.

Adam Millard – The Dead 1 – Todeszellen

Hier war ich am überlegen, ob es nicht rot bekommen soll. Aber je länger ich an das Buch denke, von dem der 2. Teil auch schon bei mir liegt und ich hoffe, dass der 3. auch übersetzt wird, um so  mehr Details fallen mir ein. Nicht so 100%ig – aber ich kann mich an das Ende erinnern – und das ist bei mir meist der Schwachpunkt. Für Zombiefans – empfehlenswert.

Janet Clark Finstermoos Band 4 – Bedenke das Ende

Ich fand die Reihe ziemlich spannend. Und ich kann mich auch an die Story erinnern – aber so genau, was jetzt im 4.Teil stattfand – das weiss ich nicht mehr – ich glaube auch den Täter habe ich vergessen. Aber eine empfehlenswerte Reihe.

Jana Oltersdorff – Des Nachts im finstren Wald

Auch das kann ich empfehlen – gerade jetzt zum Horroroktober – ich kann mich nicht an alle Geschichten erinnern und ich fand auch nicht alle gleich gut – aber im gesamten fand ich es sehr unterhaltsam und interessant umgewandelt.

So, das war es wieder von mir – wie sieht denn euer Rückblick so aus? Schaut mal in eure Liste.