Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

Freitagsfragen: Lieblingsbuch einer Lieblingsreihe

Jeden Freitag wird es bei Gina nun eine Frage geben zu Medien aller Art. Filme, Bücher, Games, etc.

WELCHES IST DEIN LIEBLINGSBUCH AUS DEINER LIEBLINGSBUCHREIHE?

Ich muss beim Sichten meiner Reihen echt feststellen, das ich ein Reihenbeginner, aber kein Reihenabschliesser bin. Ich hab soviel gestartete Reihen. Das macht die Antwort etwas einfacher.

Frank, Suzanne – Zeitreisen-Tetralogie

Es waren so die Anfänge der Zeitreisebücher. Also auch eines meiner ersten. Die Reihe ist ok. Aber die Storys nehmen von Buch zu Buch ab. Am besten ist hier das erste. Sehr spannend und einfach nur gut.

Frank, Suzanne – Zeitreisen-Tetralogie 01 – Die Prophetin von Luxor

Chloe Kingsley, eine junge Künstlerin aus Dallas, nutzt ihren Urlaub, um ihre Schwester bei deren archäologischen Ausgrabungen in Ägypten zu besuchen. Als sie neugierig im Tempel von Karnak einen verbotenen Nebenraum besichtigt, packt sie unvermittelt ein Energiewirbel und katapultiert sie in das Jahr 1452 vor Christus. Sie findet sich wieder als Prophetin und Priesterin RaEm – in einem durchsichtigen Gewand, bespritzt mit dem Blut eines Fremden. Jäh wird sie hineingerissen in die politischen und persönlichen Intrigen der regierenden Pharaonin Hatschepsut und ihres Neffen Thutmosis III. Und von Anfang an hält sich Cheftu, ein brillanter junger Arzt, stets in ihrer Nähe auf. Mit Misstrauen beobachtet er die plötzlichen Veränderungen an einer Priesterin, der er bisher nur mit Verachtung begegnen konnte. Doch nun verlieben sich die beiden unsterblich ineinander, was in ihrer Umgebung nicht unbemerkt bleibt. Als Moses durch einen Sklavenaufstand das Volk Israel aus Ägypten befreien will, müssen Chloe und Cheftu eine qualvolle Entscheidung zwischen Liebe und Pflicht treffen…


Welches ist dein Lieblingsbuch aus deiner Lieblingsreihe?

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

GERADE JETZT – Momentaufnahme

denke ich: hab zuviel gegessen, oder ist es der Tee?

mag ich: dass die Sonne gerade zum Fenster herein scheint

mag ich nicht: soooo kalt. Und es ist noch nicht mal Herbst

spüre ich: Den Kater auf dem Schoss sitzen

freue ich: mich aufs Wochenende

fühle ich: mich müde, aber nicht schlapp

trage ich: mich mit dem Gedanken umzuziehen. Also mein Bastelzimmer

brauche ich: ein bisschen einen Schupser

höre ich: meine Festplatte rödelt

mache ich: gleich mal die ersten Umzugssachen

lese ich: zuviel negatives an Nachrichten

trinke ich: Tee

vermisse ich: die Wärme

schaue ich: Echoes

träume ich: von einem schönem Herbst. 


Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich:

mag ich:

mag ich nicht:

spüre ich:

freue ich:

fühle ich:

trage ich:

brauche ich:

höre ich:

mache ich:

lese ich:

trinke ich:

vermisse ich:

schaue ich:

träume ich:


Mit dabei:

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

FRAGEN VON GINA DIEU
IDEE PASSION OF ARTS
TITEL MAGNOLIABORGIA 

1. Wenn du nicht du selbst wärst, würdest du mit dir zusammen sein wollen?

Uh – äh….ja, ich glaube ich bin eigentlich eine ganz angenehme Partnerin.

2. Du lebst jetzt im letzten Traum, an den du dich erinnerst. Was siehst du?

Hm – wohw…der letzte Traum. Ist schon bisschen her. Da ging es um – war das Arbeit? Ne – ich glaube ein Haus, das ich im Traum schön öfter als mein Haus erkannte. Aber mehr weiss ich nicht mehr

3. Du besitzt in den nächsten 15 Minuten alles Geld der Welt. Was tust du damit?

Alles in Krypto anlegen? Aber lerne ich das in 15 Minuten?

4. Schreibst du lieber mit blauem oder mit schwarzem Kugelschreiber?

Schwarz

5. Wann hast du das letzte Mal etwas mitgenommen, das du nicht hättest mitnehmen sollen?

Im Moment halte ich mich echt stark zurück. Ist also schon bisschen her. Boah – ne fällt mir nicht ein.

6. Lass uns über Farben reden. Siehst du dein Leben eher als schwarze Leinwand mit einem roten Punkt? Oder als rote Leinwand mit einem weißen Strich?

Hat das dann irgendeine besondere Aussage. Keine Ahnung – da kann ich nicht antworten.

7. Welche Form nimmt Licht in deinem Geist an, wenn du daran denkst?

Also wenn ich jetzt die Augen schliesse und an Licht denke, sehe ich eine Linie, wie eine Neonröhre, die aber nur schwach ausstrahlt.

8. Was genau empfindest du, wenn du gute Schwingungen fühlst?

Ein flattern im Magen, als hätte ich zu starken Kaffee getrunken.

9. Wenn du die Stille hörst, brauchst du dann noch irgendetwas sonst?

Oh – wann ist es mal richtig still? Aber wenn ich annähernde Stille höre, das genieße ich, da ich in einem ständigen Lärmumfeld bin

10. Weißt du, wann die richtige Zeit gekommen ist, etwas bestimmtes zu tun?

Öh? Nicht immer, denke ich. Oder?

11. Die schlimmste Angst, die du jemals empfunden hast?

Als ich von der Plattform auf der Arbeit gestürzt bin und keine Luft bekam – ich dachte ich sterbe und das auf der Arbeit.

12. Welche war die beste Idee, die du jemals hattest?

Meinen Mann zu daten

13. Welche war die schlechteste Idee, die du jemals hattest?

Ein Haus auf der Hauptstrasse zu kaufen

14. Erinnerst du dich eher an schöne oder schlechte Erlebnisse?

Bewusst an schöne – aber so an ruhigen Abenden, wenn man nicht einschlafen kann, kommen gerne mal die Schlechten

15. Wenn du bis an dein Lebensende nur noch ein einziges Lied hören könntest, welches würdest du wählen?

Hm

Das ist übrigens mein Mann

16. Was bedeutet Spaß haben für dich?

Ohne irgendwelche Zwänge oder Pflichten geniessen was man gerade macht.

17. Ehrgeiz, Phantasie oder Überraschung?

Phantasie.

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

GERADE JETZT – Momentaufnahme

denke ich: was ein Regen

mag ich: wieder Heim ins Bett

mag ich nicht. Die Lautstärke der Anlage

spüre ich. Die Nãsse

freue ich. Mich auf Feierabend

fühle ich: meine Blase

trage ich: Arbeitsschuhe

brauche ich: mehr Gelassenheit

höre ich. Die Band Anlage

mache ich: warten auf Schicht Beginn

lese ich: Einen Thriller

trinke ich: Zitronenmelissentee

vermisse ich: Die Ruhe

schaue ich: auf die Uhr

träume ich: von Sonne


Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich:

mag ich:

mag ich nicht:

spüre ich:

freue ich:

fühle ich:

trage ich:

brauche ich:

höre ich:

mache ich:

lese ich:

trinke ich:

vermisse ich:

schaue ich:

träume ich:


Mit dabei:

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

FRAGEN VON LYDIA HUXLEY
IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY MAGNOLIABORGIA 

1. Wenn du die Garderobe einer Filmfigur komplett übernehmen könntest, von wem würdest du dir die Klamotten zulegen?

Da es noch frisch ist – die Garderobe aus Bridgerton. Vielleicht die von Edwina Sharma. Sehr unpraktisch – aber schön anzusehen.

2. In dem “Cinderella “-Film aus dem Jahr 2015 soll die Tochter der Mutter versprechen, stets freundlich und mutig zu sein. Inwiefern ist es heutzutage möglich bzw. lohnt es sich, immer freundlich zu sein?

In den meisten Fällen lohnt es sich. Denn wenn man freundlich ist, bekommt man das zurück in Form von Hilfe…unhöflich – ja muss nicht sein. Geht aber manchmal auch nicht anders.

3. Rache-Thriller erfreuen sich schon immer großer Beliebtheit. Bietet Selbstjustiz nur dem Film eine unterhaltsame Storyline oder wäre sie situationsbedingt auch in der Realität eine Lösung für dich?

Ne – auf keinen Fall in der Realität. Im Film ist es ok – aber da sollte es auch bleiben. Denn was Filme uns auch zeigen. Selbstjustiz trifft auch sehr oft die Falschen. Ne – nicht mein Ding.

4. Welche/r Alltagsheld/in aus Film und Fernsehen beeindruckt dich am meisten?

Laura Diamond – alleinerziehende Detective und witzig.

5. Wenn du eine Woche lang bei einem Hollywood-Star mit im Haus leben dürftest, bei wem würdest du dich einnisten?

Oha – ne, ich hätte kein Interesse den Prunk und Putz der Stars zu sehen. Ich wüsste, dass ich davon eher abgestossen als imponiert wäre.

6. Du läufst durch die Straßen und entdeckst in einer Gasse den DeLorean aus „Zurück in die Zukunft“. Kein Mensch zu sehen, die Türen stehen offen, der Schlüssel steckt im Zündschloss. Was tust du?

Puhhh….ich würde mich reinsetzen, aber ob ich dem Mumm hätte ihn zu starten? Wer weiss wo ich lande und was passiert.

7. Welche/r Schauspieler/in bekommt viel zu wenig Beachtung und mit welcher Filmfigur könnte er/sie sein/ihr volles Potential ausschöpfen?

Mae Whitman – Wahrscheinlich ein Superhelden Film. Selbst wenn ich die nicht so mag – aber es würde sie bisschen pushen.

8. Es überkommt dich auf einmal und du willst wie Christopher in „Into the Wild“ alles hinter sich lassen. Wie würde dein persönliches Ausstiegs-Szenario aus der Gesellschaft aussehen?

Ich kenn den Film jetzt nicht – aber ein Ausstiegs-Szenario….hm…auf jeden Fall weg von der nahen Zivilisation. Erreichbar, aber nicht sichtbar. Autarkes Leben. Viel Ruhe und Selbstfindung.

9. Du findest den Ring der Macht aus „Herr der Ringe“. Benutzt du ihn, um dein Leben etwas zu verlängern oder siehst du dich in der Verantwortung, ihn so schnell wie möglich zu zerstören?

Ne – Leben verlängern ist mir doch zu egoistisch. Wenn ich was ändern könnte…dann vielleicht – aber besser vernichten

10. Angenommen in naher Zukunft wäre es möglich eine künstliche Intelligenz in Gestalt eines Menschen als Haushaltshilfe, Kindermädchen o. ä. nach Hause zu holen. Dabei würden die drei Gesetze aus „I, Robot“ vollste Sicherheit garantieren. Würdest du die Möglichkeit wahrnehmen?

Puh – für den Haushalt….wäre echt zu überlegen. Kostet aber wieder Arbeitsplätze – wobei – ich mach ihn eh alleine – also her mit dem Roboter….

11. Du darfst 5 Prominente zum Essen bei dir zu Hause einladen. Wer kocht und wen lädst du ein?

Mein Mann kocht.  Ach, wen würde ich einladen?

Meryll Streep

Johnny Depp

David Bautista

Robert de Niro

Melissa McCarthy

12. Eine neue Ausgrabung gibt Hinweise auf einen riesigen historischen Schatz. Indiana JonesRobert Langdon und Benjamin Franklin Gates begeben sich auf die Suche. Wen schließt du dich an?

Indiana Jones – den kenn ich am Besten.

13. Du darfst deine/r Lieblingsregisseur*in eine einzige Frage stellen. Welche wäre das?

Hab keinen

14. Du bist der Richter von Alexander in „Uhrwerk Orange“. Sprichst du ihn schuldig, und überlässt ihn der grausamen Gehirnwäsche-Folter im Gefängnis? Oder sprichst du ihn unschuldig und lässt zu, dass er seine furchtbaren Verbrechen fortführt. Was ist dein Urteil?

Ach Mensch, das steht noch auf meiner Read- bzw Watchlist. Da kann ich leider jetzt nicht antworten.

15. Uwe Boll will dich als Hauptrolle in seinem neuen Film über Kriegsflüchtlinge. Die Gage ist immerhin fünfstellig. Sagst du zu?

Uh – ich glaube da müsste ich erstmal richtig, richtig, abnehmen.

16. Du erwachst in einem menschenleeren Raumschiff. Was ist dein erster Gedanke?

Verdammt, Außerirdische gibt es doch?

17. Du kannst jeden Morgen mit einer perfekt gestylten Frisur einer Filmfigur aufwachen. Welche wählen Sie?

Holly Golightly – Frühstück bei Tiffanys

18. Du hast eine sehr realistische Vision, dass das Flugzeug, indem du gerade sitzt, nach dem Start explodiert. Verlässt du das Flugzeug? Versuchst du, die anderen Insassen aufzuklären?

Ja – Final Destination. Ich würde es so machen und wissen – ich sterbe sowieso. Hm…Vielleicht wäre der Flugzeugabsturz weniger schlimm.

19. Was hältst du von der deutschen Filmindustrie und ihren Finanzierungssystem?

Ähm – kein Plan wie die sich finanzieren. Leider ist die deutsche Filmindustrie noch immer nicht zu alten Grössen zurück gekommen. Also halte ich nicht viel von.

20. Wie in „Vergiss mein nicht!“ kannst du einzelne Ereignisse oder Zeitabschnitte in deinem Gedächtnis löschen lassen? Würdest du das Angebot nutzen wollen?

Ne – auf keinen Fall. Wenn ich was falsch gemacht habe, will ich dazu stehen und mich daran erinnern um es nicht wieder zu machen. Und wenn ich einen Verlust vergessen will – vergesse ich dann nicht den ganzen Menschen….PS: Den Film kenne ich auch nicht

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

Freitagsfragen: Ein Spiel aus meinem Geburtsjahr

Jeden Freitag wird es bei Gina nun eine Frage geben zu Medien aller Art. Filme, Bücher, Games, etc.

Ein Spiel aus meinem Geburtsjahr?

1971

Ich muss mich entscheiden. Uno oder Mastermind. Beides super Spiele.

Ach, ich kann mich nicht entscheiden. Beides Spiele, die ich heute noch gerne spiele. Wobei ich gar nicht weiss, ob ich noch ein Mastermind habe..hm..

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

GERADE JETZT – Momentaufnahme

denke ich: nervige Brille

mag ich: was Süsses

mag ich nicht: die beginnenden Schmerzen von der Arbeit

spüre ich: Einige Gelenke und Muskeln

freue ich: mich über…..hm….fällt mir gerade nichts ein

fühle ich: Mich satt

trage ich: die Haare offen

brauche ich: mehr Gelassenheit

höre ich: Heuler – Die Kinder haben wohl noch paar Silvesterüberbleibsel gefunden

mache ich: gar nicht so viel

lese ich: Einen Gruselhriller

trinke ich: Zitronenmelissentee

vermisse ich: Die Ruhe der letzten 2 Wochen

schaue ich: Weiss ich noch nicht. Vielleicht Killing Eve

träume ich: von Entspannung


Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich:

mag ich:

mag ich nicht:

spüre ich:

freue ich:

fühle ich:

trage ich:

brauche ich:

höre ich:

mache ich:

lese ich:

trinke ich:

vermisse ich:

schaue ich:

träume ich:


Mit dabei:

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

FRAGEN VON ANONYM
IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY MAGNOLIABORGIA 

1. Jeder hat so seine eigene Vorstellung von einer schönen Einrichtung. Gibt es einen Film oder eine Serie, die Ihren Wohntraum am ehesten darstellt?

Uff – ich erkenne zwar viele Häuser aus Serien – aber so direkt ein Bild. Es sollte auf jeden Fall ein Bungalow sein

2. Ist dir dein Desktophintergrund peinlich? Wenn nein, was gibt es zu sehen? Wenn ja, was gibt es zu sehen? 😉

Wenn er mir peinlich wäre, warum sollte ich ihn dann drauf machen, oder lassen? Ne ich hab unsere süsse Hündin als Desktop

3. Manche können nicht kochen, andere nicht tanzen. Wofür hast du absolut kein Talent?

Singen, Pfeifen (total schräg, wenn ich mal ein Lied pfeife), Zeichnen….

4. Die werten Großeltern haben immer Weisheiten auf Lager, was hast du mit auf den Weg bekommen?

Da war ich noch zu klein um mich an irgendwas davon zu erinnern

5. Fantasy und Science Fiction schenkten uns wunderschöne Welten. In welcher würdest du am liebsten leben und warum?

Fantasy – da glitzert es immer so schön, wenn man nicht gerade in High-Fantasy landet. Sci-Fi ist mir zu technisch – ich würde nie ein Raumgleiter oder irgendwas ähnliches fliegen können.

6. Hand aufs Herz, was bereitete dir die meiste Angst, das schlimmste Fußnägel hochrollen oder das übertriebenste Augenverdrehen in der großen Welt des Films?

Diese Klischees bei Horrorfilmen. Taschenlampen gehen aus, Autos springen nicht an…all sowas

7. Bist du  froh, dass Lebkuchen und Co. schon im September in den Regalen stehen oder nervt es dich, dass Weihnachten immer früher kommt?

Wir hatten schon im August welche in einem Laden. Ich gebe zu, dass ich meist auch schon kaufe, wenn im September welche da sind – aber ich bräuchte sie nicht schon so früh. Wenn es ungemütlich wird und man dann schön eine Tasse Tee/Kaffee/Kakao/ dazu trinkt – das ist perfekt

8. Wie stehst du zur Körpergestaltung durch Piercings, Tätowierungen und anderem?

Ach – heute ist das nichts besonderes mehr. Meine Tatoos sind schon…herrjeh….30 Jahre alt. Da war das noch was. Aber heute. Ich würde mir zwar trotzdem was machen – aber es ist nicht mehr so rebellisch. Piercing – sind nicht so mein Ding.

9. Was mögen deine Füße? (Untergrund, Schuhwerk, Temperatur)

Sockenlos und Barfuss im Sommer.

10. Herbst, Herbst, Herbst! Gehst du in die Pilze?

Äh. Das heisst wohl Pilze sammeln? Neee – ich möchte mich nicht vergiften. Ich hab so gar keine Ahnung davon

11. Thema Survival. Du bist gestrandet, die Welt wurde vielleicht doch von Zombies überrannt. Glaubst du, du würdest überleben?

Auf keinen Fall. Ich wäre wohl mit einen der ersten die gefressen werden würde. Viel zu langsam.

12. Dein witzigstes Missgeschick?

Hm – das obligatorische an die geschlossene Schiebetür laufen? Vielleicht?

13. Wenn dein Haustier plötzlich sprechen könnte, was würde es sagen?

Hör auf mich ständig zu  knutschen und drücken. Das nervt gehörig. Mach mir lieber was zu essen.

14. Wenn du eine Themenparty schmeißen würdest, welches Motto würde dir zusagen?

Ganz klar – Horror

15. Schiffbruch mit Tiger. Der Tiger und du, ihr schwimmt um die Wette zum Rettungsboot und die Großkatze ist zuerst da, was nun?

Ich halte mich an ihrem Schwanz fest. Sie wird nicht versuchen mich zu beissen, dann fällt sie evtl wieder raus.

16. Aus irgendeinem Grund betreust du einen Kindergeburtstag und ihr seid auf einem Ausflug. Bei der Rückfahrt bemerkst du, dass ein Kind fehlt, wie reagierst du?

Realistisch. Erst mal fahre ich zurück, ist das Kind nicht da, rufe ich die Polizei.

17. Warst du mal im Ferienlager? Leidige Qual oder schönste Zeit deiner Jugend?

Nö – nur übliche Klassenfahrten – aber die waren gut.

18. Du bist den Quälgeistern aus deiner Nachbarschaft voll auf den Leim gegangen und hast nun Kacke am Schuh vom Versuch die brennende Papiertüte auszutreten – wie rächst du dich?

Puh – ich würde versuchen die Schule ausfindig zu machen, dann den Lehrer und mit dem würde ich dann irgendwas fieses aushecken

19. Hast du mal einen Star getroffen? Wenn ja, wen?

Nope – noch keinen

20. Schrödingers Katze. Lebt sie, ist sie tot oder ist sie beides für dich?

Ich hoffe sie lebt – denn sie steckt ja schon ewig in dieser Kiste.

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

Freitagsfragen: Superhelden

Jeden Freitag wird es bei Gina nun eine Frage geben zu Medien aller Art. Filme, Bücher, Games, etc.

WELCHER IST DEIN LIEBSTER SUPERHELDENFILM?

 

Vor ein paar Wochen hätte ich noch Dr. Strange Teil 1 gesagt. Den fand ich schon ziemlich gut. Aber jetzt wurde dieser abgelöst von

Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings

Ich fand diese asiatische Mythologie, die hier eingebaut wurde so toll. Ich bin ja nicht so der Superheldenfan. Meistens sind die 1. Teile noch ganz gut und sobald sie in eines der Universen eingetreten sind, interessiert es mich nicht mehr. Die Entstehung, wie sie Superhelden wurde, das finde ich am spannendsten.

 

Welches ist euer liebster Superheld?

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

GERADE JETZT – Momentaufnahme

denke ich: nächste Woche werde ich wieder arbeiten gehen. *seufz*

mag ich: Dass es erträglicher geworden ist. 

mag ich nicht: diesen ständigen Lärm in unserer Strasse. 

spüre ich: eine leichte Besserung

freue ich: dass es immer noch angenehm ist und die Sonne scheint

fühle ich: ein wenig erholt, selbst wenn es nicht lange anhalten wird

trage ich: noch immer keine Socken

brauche ich: diese Erholung einfach öfter

höre ich: Strassenlärm, Ticken der Uhr

mache ich: echt nur das Minimum. Ich war standhaft

lese ich: noch immer ein Reziexemplar

trinke ich: Wasser, Tee

vermisse ich: Den August

schaue ich: Die Köchin von Castamar und weiss nicht ob ich es mag oder nicht

träume ich: könnte es so bleiben.


Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich:

mag ich:

mag ich nicht:

spüre ich:

freue ich:

fühle ich:

trage ich:

brauche ich:

höre ich:

mache ich:

lese ich:

trinke ich:

vermisse ich:

schaue ich:

träume ich:


Mit dabei: