Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

Juli

Savva – Ein Held rettet die Welt Abenteuer/Fantasy Sehr nett. Eigentlich für Kinder jeden Alters geeignet. Sehr rührend. Ein Film über Freundschaft und Vertrauen

Meinung: Ein netter Anime Film.

The Reckoning Horror/Drama Schauspielerisch und Kulissentechnisch war der Film wirklich eher ein C-Movie. Die Hauptdarstellerin sieht trotz Folter immer noch viel zu gut aus. Also bisschen unrealistisch. Trotzdem war der Film eine Überraschung. Anders als erwartet. Sehr brutal – vorallem psychisch, da man nicht viel gesehen, sich aber bildlich vorstellen konnte. Hexenverfolgung in all seiner Grausamkeit.

Meinung: Trotz seinen leicht trashigen Touch war er wirklich spannend.

August

Monster Island – Einfach ungeheuerlich! Kinderfilm/Abenteuer Es gibt wenig animierte Filme, die noch überraschen können. So ist es leider auch hier. Die Message ist immer die Selbe. Freundschaft, Akzeptanz, und und und. Trotzdem ist es ein netter Film für Kinder und auch Erwachsene.

Meinung: Netter Film mit Schmunzeleinheiten

Palm Springs Komödie/Sci-Fi Ein witziger Film mit einigen Logikfehlern und am Ende ein bisschen schwächelnd. Ein Zeitschleifen Film – nichts neues und so ist es auch hier. Einzig die Möglichkeit des Ausbrechens ist hier neu. Aber trotzdem kann man sich gut unterhalten lassen.

Meinung: Nicht viel Neues im Zeitschleifen-Genre – aber Unterhaltsam allemal, selbst wenn das Ende ein klein bisschen schwächelt.

Skylin3rs  Sci-Fi/Action Ich kann mich kaum an den 1. erinnern, weswegen mir wohl auch entgangen ist, dass dies hier eine Trilogie ist. Ich denke der 2. Teil ist schon wichtig um hier den Zusammenhang zu sehen. Der 3. Teil war ok. Er war ein klein wenig trashig, aber noch spannend und empfehlenswert. Wenn man den 2. Teil geschaut hat, bestimmt besser. Irgendwann wird die Trilogie wohl von uns noch mal richtig geguckt.

Meinung: Sehenswert, aber nicht ganz so hochwertig wie der 1. Teil.

One last Call – ABGEBROCHEN Horror/Thriller Irgendwie ist es schade, dass manche Schauspieler anscheinend nur in ihren Reihen (Lin Shaye – Insidious; Tobin Bell – Saw) gut sind. Diesen Film haben wir abgebrochen, da er zu extrem in die 80er versetzt wurde. Es ist ja jetzt schon „modern“ die Kulisse der 80er wieder aufleben zu lassen. Allerdings haben hier die Macher noch gemeint, sie müssten auch den Stil aus den 80ern übernehmen. Und seinen wir mal ehrlich. Viele Filme aus den 80ern, konnte man auch nur zu dieser Zeit gucken und sie sollen auch da bleiben. Für Fans dieses Stils ist One last Call vielleicht gut – aber ich fand ihn einfach nur schlecht. Schlechte Schauspieler, Dialoge, Szenen…deswegen Abgebrochen

Meinung – Abbruch…

 

Projekt Rainfall Chapter 1 – Sci-Fi/Action Tja – auch hier wäre es hilfreich gewesen, wenn man vielleicht den Vorgänger Occupation gesehen hätte. Es ist eher ein B-Movie Tendenz zu C-Movie. Aber 2 Stunden wurden actionreich gefüllt und es kam keine Längen auf. Allerdings fehlt einfach der 1. Teil um einige Ungereimtheiten zu verstehen. Es gibt natürlich noch einen Cliffhanger, da wohl Chapter 2 noch geplant ist.

Meinung: Spannend, B-C Movie.

The Swordsman – Action/Drama/Asia Der war sehr spannend. Die Schwertkämpfe waren ein Schauspiel. Auf jeden Fall für Fans der asiatischen Kampfkunst, hier Schwerpunkt Schwertkampf. Es war mehr als fesselnd von Anfang bis Ende

Meinung: Sehenswert, unbedingt.

 

Schwarm der Schrecken Horror/DramaSuliane Brahim ist bekannt aus der düsteren Serie Zone Blanche/Black Spot. Auch hier mochte ich ihren Stil sehr gerne. Allerdings fand ich den Film eher langweilig als gruselig. Ein Insektenhorror, der eher zu einem Drama mutierte. Wie weit bist du bereit zu gehen, wenn du finanziell verzweifelt bist? Der Rausch des Erfolges unter welchem Preis? Überzeugt hat mich der Film nicht, selbst wenn die tiefere Botschaft recht gut war.

Meinung: Langweilig, eher Drama als Horror.

September

Come Play Horror/Thriller Ich finde der Film hat sich doch ein bisschen gezogen. Er war nicht schlecht, aber wenig gruselig. Gillian Jacobs ist bekannt aus der Serie Community und dort fand ich sie auch sehr gut. Aber hier konnte sie mich nicht so wirklich überzeugen. Sie war „unecht“. Sie hat ihre Rolle nicht so wirklich überzeugend rüber gebracht. So war der Film in Ordnung. Gruselig fand ich ihn jetzt nicht, aber doch kam etwas Spannung auf.

Meinung: Nicht gruselig, aber es reicht für einen spannenden Videoabend.

Veröffentlicht in Allgemein, Wochenrückblick

Wochenrückblick mit G.

Bei Peggy hatte ich ja schon mal einen Wochenrückblick in der Art und bei Carola bin ich auch drüber gestolpert.

 

Geärgert …..Über eine Arbeitskollegin
Gedacht….
Da hab ich aber doch bisschen über reagiert. 
Gefreut: …….
Aufs Wochenende
Gefühlt…..
Bisschen gestresst – Hausarbeiten
Gegessen: ……
Gestern und heute gegrilltes
Gehört:  …..
FFP2 Masken fall in Bayern….yeah
Gekauft:  ……
Acrylfarben, Spinnen, Skeletthalskette
Gelacht………..
beim grillen
Gelesen:  ….
Mellick III, Carlton – Quicksand House 
Gelitten….
Äh…ne glaube da war nichts
Geplant: ……
besseres Pulpe herstellen
Gesehen: ………
Es gibt eine Fortsetzung von Don´t Breathe ….uhhh – der erste war klasse
Gespielt….

Getan:  …..
gebastelt
Getroffen:  ….
Mit einer Kollegin und ihrem Sohn zum grillen und dann noch mit Bekannten zum grillen
Getrunken: ……
Einiges….
Geweint ………

Gewundert ….
über einiges


Und wie war eure Woche so?

Geärgert …..
Gedacht….
Gefreut: …….
Gefühlt
Gegessen: ……
Gehört:  …..
Gekauft:  ……
Gelacht………..
Gelesen:  ….
Gelitten
Geplant: ……
Gesehen: ………
Gespielt
Getan:  …..
Getroffen:  ….
Getrunken: ……
Geweint ………
Gewundert ….

Veröffentlicht in Allgemein, Rückblicke, Zurückgeschaut

Zurückgeschaut auf den Lesemonat August 2021

| Kaffeerunde |

Ach, da ist er der September. Jetzt geht es schnell. Das Jahr wird jetzt ratz-fatz um sein. Und was war das für ein enttäuschender Sommer. Hoffen wir auf einen goldenen Herbst – heute sieht es ja nicht schlecht aus. Sonne scheint und die Temperatur ist sehr angenehm.

Wie ist es bei euch? Wie war euer Monat so? Kommen wir doch einfach zu meinem Rückblick. Das machen wir mit dem Format von Kejas Wortrausch.

| Ich lese aktuell … |

Mellick III, Carlton – Quicksand House

| Neuzugänge |

Edenberg, Sophie – Im Schatten deiner Schuld Reziexemplar

Hebesberger, Roland – Ava Canary 02 – Red Eagle Reziexemplar

Negra, Cassandra – Wirbelwind an Kapitän Reziexemplar

| Gelesen/Gehört | 

Die Reziexemplare oben habe ich gleich alle gelesen und auch rezensiert, wie es sich gehört.

| Top & Flop des Monats |

Und sie haben mir alle sehr gut gefallen

| Rezensiert | Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden (Klick auf Titel)

| Gebastelt | 

Ich habe mit meinem Mann, das Arbeitszimmer wieder flott gemacht. Es sieht zwar noch aus wie Kraut und Rüben, aber ich hab jetzt auch schon wieder Lust aufs Basteln bekommen. Ich hab mich in Modelliermasse probiert – konnte ich aber noch nicht anwenden, da mein Gerüst erst noch verstärkt werden musste – ja man muss ein bisschen Erfahrungen sammeln. Ich habe meinen eigenen Kleister aus Stärke angerührt. Klappt sogar. Und man kann schön damit prassen und grosszügig verteilen, da er echt günstig ist. Sonst hab ich immer Leim mit Wasser verdünnt. Das kann ich jetzt sparen. Dann kann man den DiY Leim auch viel besser abwaschen.

Ach ja – paar Bilder – ich hatte ja schon mal gezeigt..aber hier kommt er halt noch mal. Der Werdegang.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

| Und sonst so |

Ja – und sonst so? Der Monat war recht unspektakulär. Die meisten Sommerferien sind vorbei und man merkt es an den Paketen. Mehr und schwerer. Nun – irgendjemand muss es ja machen, nicht? Ich bestelle ja auch…hihi…Ja – also ein langweiliger Monat.

Ach ja – ich musste feststellen, dass ich keine Lust mehr habe neue Mitarbeiter anzulernen. Wenn ich schon in die Gesichter gucke, die so wenig Interesse zeigen. Ich habe einfach keine Lust mehr. 23 Jahre fast habe ich neue Leute angelernt und Tipps gegeben. Aber es ist mir echt egal. Wir haben eine neue junge Rumänin. Sie kann deutsch und versteht mich wohl recht gut. Aber die Luft ist raus. Es macht keinen Spass mehr meine Erfahrungen und Tipps weiter zu geben.

Wie war euer Monat so?

Veröffentlicht in Allgemein, Bücher, Rezensionen

Negra, Cassandra – Wirbelwind an Kapitän

Negra, Cassandra – Wirbelwind an Kapitän Reziexemplar

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Autor: Negra, Cassandra
Titel: Wirbelwind an Kapitän
Verlag: Jerry Media Verlag, Meilen, Schweiz
Erscheinungsdatum: 20.06.21
Seitenanzahl Printbuch: 306 Seiten
Genre: Liebe, Drama
Zeitraum: 19.08.21-27.8.21
Band einer Reihe: Nein
ASIN: B097NBWYFC
Bereits gelesene Bücher der Autoren

Klappentext

Während das Corona-Virus zum wiederholten Mal die Welt in Atem hält, steht die 44-jährige Schriftstellerin Soey in Berlin vor den Scherben ihrer Ehe. Nachdem sie eine Fehlgeburt erlitten und ihr Kind, das sie sich so sehr wünschte, verloren hat, ertappt sie ihren Ehemann bei einem Seitensprung. Tief verletzt trennt sie sich von ihm. Zur gleichen Zeit steht Sebastian, ein angesehener Professor in Wien, vor den größten Herausforderungen seines Lebens: Bei der Behandlung eines Patienten infiziert er sich selbst mit dem Virus und muss in Quarantäne. Für Sebastian, dessen Alltag nach drei gescheiterten Ehen von seinem Beruf und seiner internationalen akademischen Karriere ausgefüllt ist, beginnt eine Zeit der Einsamkeit, aber auch der inneren Einkehr. Er erkennt, dass sein Leben so nicht weitergehen kann, weil die Stille seines Herzens ihn zunehmend erdrückt. Immer mehr sehnt er sich nach einer Frau, die sein Herz und seine Seele berührt. Einer plötzlichen Eingebung folgend, meldet er sich schließlich bei einem Online-Partnerportal namens „ForeverLove“ an. Nur wenige Stunden später erreicht ihn dort die Mail einer Frau – mit Zeilen die auf Anhieb sein Herz berühren und seine Seele zum Schwingen bringen. „Wirbelwind an Kapitän“ überschreibt die Unbekannte ihre Nachricht und fährt fort: „Wie das Leben so spielt, bin ich per Zufall – und es gibt meiner Überzeugung nach keine Zufälle im Leben – über dein Profil gestolpert …“ So lernt er Soey kennen. Je länger sie sich gegenseitig schreiben, desto deutlicher spüren sie, dass sie beide viel mehr verbindet, als nur die Suche zweier einsamer Herzen nach Gesellschaft. Es ist der Beginn einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte, die sich trotz Abstand, Quarantäne, Isolation, Angst und Unsicherheit entwickelt und dabei immer tiefer und inniger wird.

Meine Meinung:

Viel aktueller kann ein Buch in der heutigen Zeit nicht sein. Liebe in Zeiten Coronas. Wie soll man einen Partner kennen lernen, wenn man sich zwischen Lockdown, Abstand und Quarantäne befindet? Da gibt es doch nur die Wahl des Online Datings um das Loch in seinem Herzen zu füllen. Soey und Sebastian hatten Glück, oder war es Zufall, dass Soey über Sebastians Anzeige gestolpert ist? Eher Fügung, denn die beiden passen vom ersten Moment ziemlich gut zusammen und bringen sich gegenseitig zum Lachen. Sind intensiv interessiert und trotz aller Widrigkeiten finden sie einen Weg sich auch im Real-Life zu treffen.

Die Geschichte spielt am Anfang dieser Pandemie und zeigt auch noch deutlich wieviel Unsicherheit hier mitschwingt. Es ist zwar manchmal bisschen nervig gewesen, da man ja kaum noch was anderes hört, auch darüber zu lesen, aber auch war es interessant noch mal einen Rückblick zu erhalten, wie leicht es am Anfang noch klang und dann nach und nach bedrohlicher wurde. Aber die Liebe findet einen Weg und es ist nicht so, dass die beiden es leicht hatten. Es kommen noch andere kleinere und grössere Stolpersteine, die sie bewältigen müssen.

Toll fand ich, dass es manchmal so ein bisschen philosophisch wurde, ohne belehrend zu wirken. Durch die Quarantäne und auch die Kontaktbeschränkungen sinnieren beide Charaktere über ihr Leben und bringen uns manchmal ganz tolle Einsichten, die einen auch selbst mal inne halten lassen.

Bisschen unrealistisch war nur die sehr schnelle Liebesbekundung. Ansonsten war es sehr gut zu lesen. Die Erotikelemente waren absolut im Rahmen und dominierten nicht die Geschichte. Das fand ich sehr angenehm.

Schreibstil: Ein sehr angenehmer Schreibstil, dem man gut und flüssig folgen konnte

Figuren: Ich mochte Soey und Sebastian von Anfang an. Erst ist man ja bisschen skeptisch, wieso Sebastian 3 gescheiterte Ehen hat und ist etwas voreingenommen, aber schnell merkt man, dass es ein sehr netter Charakter ist, der auch sehr auf seine Patienten eingeht. Soey ist auch sehr nett und liebevoll. Sie gibt nicht auf, selbst nach den Enttäuschungen.

Atmosphäre und Spannung: Es wird tatsächlich noch spannend zum Ende hin. Ein unerwarteter Plot wirbelt alles noch mal auf. Atmosphäre ist recht entspannt und angenehm.

Originalität: Da es nicht mein Genre ist, kann ich wenig über die Originalität sagen. Es ist zwar etwas gewagt Corona einzubauen, da viele jetzt von dem Thema genervt sind, aber es wird zum Glück nicht überstrapaziert.

Fazit:

Eine sehr schöne Liebesgeschichte, in widrigen Zeiten. Das Leben, unser aller Leben steht gerade Kopf und das wichtigste in unserem Leben, die Liebe, ist in Gefahr. Wie soll man heute noch jemanden kennenlernen und lieben lernen, wo das gerade jetzt so wichtig ist. Wir begleiten Soey und Sebastian auf dem Weg in ihr Glück. Auch werden einige sehr tolle Lebensweisheiten eröffnet. Ohne schnulzig zu sein, haben wir hier eine wirklich sehr schöne Geschichte, die gerade jetzt, wo es kühler wird, das Herz erwärmen wird.

 

4,5/5

Veröffentlicht in Allgemein, Wochenrückblick

Wochenrückblick mit G.

Bei Peggy hatte ich ja schon mal einen Wochenrückblick in der Art und bei Carola bin ich auch drüber gestolpert.

Geärgert …..oh, ganz dolle auf der Arbeit.
Gedacht….Das kann ich hier nicht wiedergeben – nicht jugendfrei (fluchenderweise)
Gefreut: …….Das wir einen Tag mal frei haben.
Gefühlt…. viel unnötige Wut, da sich eh nichts ändert.
Gegessen: ……Pommes…hmmmm
Gehört:  …..Das Tor zur anderen Seite – Horror Hörspiel – Hörgespenst (Kostenlos bei Youtube
Gekauft:  ……Lampen
Gelacht………..Auf der Arbeit
Gelesen:  ….Negra, Cassandra – Wirbelwind an Kapitän Reziexemplar
Gelitten…..ach – ein bisschen.
Geplant: ……den heutigen Tag zu geniessen
Gesehen: ………Lost in Space Staffel 2
Gespielt….Mit dem Hund
Getan:  ….. Endlich wieder gebastelt und ich wollte euch zeigen, was hier raus geworden ist (hänge ich am Schluss an)

Getroffen:  ….Niemanden ungewöhnlichen
Getrunken: ……Wasser, Kaffee
Geweint ………hm..ne
Gewundert ….hab ich im Moment aufgegeben. Ach ne – die Zahlen in Israel.

So, und hier kommt die Auflösung

 


Und wie war eure Woche so?

Geärgert …..
Gedacht….
Gefreut: …….
Gefühlt
Gegessen: ……
Gehört:  …..
Gekauft:  ……
Gelacht………..
Gelesen:  ….
Gelitten
Geplant: ……
Gesehen: ………
Gespielt
Getan:  …..
Getroffen:  ….
Getrunken: ……
Geweint ………
Gewundert ….

Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

Juli

The Banishing – Horror/Thriller – Im Bann des Dämons – Ich hätte auf Marcel hören sollen. Als ich seine Kritik las, wusste ich, ich gehe ein Risiko ein. Ich hab also noch weiter gelesen und am Ende bleibt – man muss doch selbst gucken. Leider, leider war der Film total langweilig. So schade um das tolle Setting. Die Kulisse war wie geschaffen für einen richtig guten gruseligen Film. Auch die Story hätte was hergegeben. Nichts unbekanntes – aber das gibt es ja eh nicht mehr. Der Film dümpelt also über Klischees und schafft es nicht diese auszuhebeln um diese einfach spannend rüber zu bringen. Leider. Denn eigentlich sehe ich Jessica Brown Findlay recht gerne. PS: Dämon???

 

Kingdom – Ashin of the North – Sonderfolge – Horror/Zombies Ach warten wir doch schon sehnlichst auf Neuigkeiten ob und wann eine 3. Staffel kommt. Also tröstet man uns mit einer Sonderfolge in Spielfilmlänge. Leider war das ein Reinfall. Oder sagen wir mal so, die 1. Stunde war total lahm. Erst der Abschluss des Filmes in den letzten 30 Minuten hat ersehntes gebracht. So wie wir das aus der Serie kennen. Aber leider hat es nicht ausgereicht um einen zu befriedigen. Für Fans der Serie – ja gehört halt dazu. Aber es kann auf keinen Fall mithalten. Ein Trost – das Ende ist gelungen und entschädigt.

Meinung: Für Fans der Serie. Gehört dazu – aber man muss sich lange gedulden um Belohnt zu werden

Cosmic Sin – Invasion im All  Sci-Fi/Action Ich sollte Bruce Willis wirklich jetzt endgültig von meiner Watchliste streichen. Dieser Film ist wirklich unterirdisch. Und das für ein SciFi. Das Drehbuch ist unlogisch, die Schauspieler drittklassig. Es sind bekannte Gesichter aus den B/C-Movie Welt da. Aber man hat auch bekannte Gesichter wie Willis oder auch Adelaide Kane (Reign) von denen man eigentlich besseres kennt. Also ich kann euch sagen – stellt den Film wieder weg. Klickt weiter aber guckt ihn auf keinen Fall. Er ist absolute Zeitverschwendung. Ich kam mir teilweise vor wie in den 80er Filmen. Nur hat es da einfach gepasst. Heute nicht mehr.

Meinung: Unbrauchbar – Zeitverschwendung.

Wrong Turn 8 – The Foundation Horror/Thriller Wer ist wann bei Wrong Turn ausgestiegen? Ich weiss nicht – ich glaube wir haben 3 geschafft und dann nimmer mehr. Aber der 8., so wurde versprochen, soll was ganz neues und besseres sein. Und tatsächlich. Eigentlich hat dieser Teil so gar nichts mit den vorherigen zu tun. Aber wirklich. Das einzige ist, dass sich die Leute verlaufen haben. Ich muss sagen – der Teil hier war wirklich nicht schlecht. Am Besten war das Ende. Das war noch mal das Topping. Traut euch – dieser Teil ist wirklich ganz anders und hat nichts mit diesen degenerierten und inzestösen Hillbillies zu tun.

Meinung: Überraschend anders. Lohnt sich tatsächlich, da nichts mit den Vorgängern zu tun hat.

Horizon Line Thriller/Drama Wer den Trailer gesehen hat, dürfte schon ahnen, dass hier nicht wirklich mit realistischen Szenen zu rechnen ist. Wenn man aber auch mit diesem Wissen an den Film geht und nicht soviel erwartet, kann man sich tatsächlich überraschen lassen. Er ist definitiv keine Perle. Aber ich fand ihn gar nicht so schlecht wie ich erwartet hatte. Er war spannend und unterhalten.

Meinung: Wer was realistisches Sucht ist hier falsch. Überraschend spannend.

They Want Me Dead Action/Thriller Absolutes Popcornkino. Aber unterhaltend und spannend. Nervig fand ich hier eher diesen melancholischen Hauptcharakter. Manchmal kamen paar Längen, aber im Grossen und Ganzen ist der Film sehenswert. Es ist zwar auch kein Film, den man dann noch mal schauen müsste, oder in seine Sammlung haben will. Aber für einen unterhaltsamen Abend reicht er allemal.

Meinung: Holt das Popcorn raus.

The Tomorrow War Sci-Fi/Action – Wieder ein Popcornfilm bei dem man sich eigentlich recht gut unterhalten fühlt. Solche Zeitreise Szenarien werfen immer Fragen auf. Was ist mit einem Paradoxon? Man könnte hier quasi die Frage mit dem Huhn und dem Ei stellen, was war als erstes? Eigentlich müsste es noch einen Kurzfilm dazu geben, was sich mit dem Wissen, das die Menschen der Gegenwart aus der Zukunft mitbringen verändert. Das wäre noch mal spannend. Ich finde der Film unterhält gut, hat vielleicht einige Logikfehler, aber das ist ja auch keine Doku.

Meinung: Noch eine Portion Popcorn bitte.

Smuggling Hendrix – Nicht ohne meinen Hund Komödie/Drama Ein sympathischer Film. Ausserdem bekommt man da mal einen Überblick über das Drama in Zypern. Ich hatte gar nicht gewusst, dass sie Besetzt sind. Die Charaktere sind irgendwie liebenswert. Es hat Spass gemacht ihn zu gucken. Ein Fernsehfilm für einen netten Nachmittag.

Meinung: Nichts besonderes, einfach nur nett.

Fear Street Teil 2 -1978 Slasher-Film Der Teil braucht um einiges Länger um interessant zu werden. Aber bei fast 2 Stunden klappt das trotzdem noch. Hier wird ein bisschen mehr erklärt zu den Morden. Sehr spannend und sehr blutig.

Meinung: Sehr blutig und spannend.

Fear Street Teil 3 – 1666 Slasher-Film Auch dieser Teil braucht einiges an Vorgeschichte. Aber es ist ja auch der auflösende Part. Und man darf überrascht sein, wie es sich löst. Ich finde diese Schritte Rückwärts in der Geschichte sehr interessant und spannend. Eine absolut sehenswerte Trilogie. Aber auch hier – sehr blutig aber sehr spannend und gut gelöst.

Meinung: Sehr blutig und spannend.

 

Veröffentlicht in Allgemein, Mittendrin Mittwoch

Mittendrin Mittwoch – Im Schatten deiner Schuld

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese.

 

Als Lexi hört, dass ihre Jugendliebe Charlie nach Altenhofen zurückgekehrt ist, ist sie entsetzt. Zehn Jahre sind vergangen, seit er sie verlassen hat, zehn Jahre seit dem tragischen Feuertod ihrer Schwester Alice. Lexi ist fest entschlossen, die Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen, und in ihrer Zukunft gibt es für Charlie keinen Platz mehr.

Doch die Auseinandersetzungen mit ihrem Verlobten häufen sich, und als Lexi ein Foto von Alice, aufgenommen am Tag ihres Todes, eingeklemmt hinter ihrer Windschutzscheibe findet, gerät ihr Leben zusehends aus den Fugen. Immer mehr merkwürdige Dinge geschehen, und obwohl alles mit Charlies Rückkehr zusammenzuhängen scheint, ist er der Einzige, der ihr zur Seite steht.

Aber Charlie hat Geheimnisse. Kann sie ihm wirklich vertrauen? Wer hat es auf Lexi abgesehen? Und was hat es mit Lexis neuer Patientin auf sich, deren Lebensgeschichte ihr so unter die Haut geht?

Beschämt senke ich den Blick. „Entschuldige. Ich war so in Gedanken vertieft, dass ich gar nicht bemerkt habe, wohin ich laufe.“
Charlie mustert mich forschend. „Die besten Einfälle kommen einem beim Spazierengehen, nicht wahr?“

Pos 146 / 624

 

Meine Meinung

Ich habe Outlander erstmal unterbrochen, da ich dieses Reziexemplar bekommen habe. Das ist schon mein 3. Buch von Sophie und ich freu mich drauf. Es ist gut geschrieben und spannend. Man denkt schon ungefähr zu wissen wer hier die Fäden zieht…aber ich glaube Sophie führt uns bestimmt auf eine falsche Fährte und wenn nicht, bin ich sehr gespannt was es mit dem Tod der Schwester auf sich hat. Es wird spannend.

 

Veröffentlicht in Allgemein, Rückblicke, Wochenrückblick

Wochenrückblick – mit G.

Bei Peggy hatte ich ja schon mal einen Wochenrückblick in der Art und bei Carola bin ich auch drüber gestolpert.

 

Geärgert …..darüber, dass ich die hintere „Stossstange“ geschrammt habe – wo sind die schönen nützlichen schwarzen Stossstangen von früher?
Gedacht….Wer steckt wen an?
Gefreut: …….Das ich paar Tage ausschlafen konnte
Gefühlt……Traurigkeit – ich muss morgen wieder arbeiten
Gegessen: ……Leckeren Auflauf
Gehört:  …..gar keine Musik diese Woche
Gekauft:  ……Ventilator
Gelacht………..Ja – öfter
Gelesen: …. Die Energieeffizienzklassen wurden der EU angepasst. Wie so ich das weiss? Kommt am Schluss (HIER erfahrt ihr mehr)
Gelitten….durch die Schwüle
Geplant: ……Durchzuhalten
Gesehen: ………Fear Street Triologie – war echt nicht schlecht.
Gespielt….Ich nicht – aber unsere Hündin, hat das erste mal mit einem anderen Hund gespielt…ooowwww
Getan:  …..Meinen Blog bisschen aufgeräumt. Kategorien verschoben, neue zugefügt, Register umgestaltet.
Getroffen:  ….Andere Hundebesitzerin – zufällig
Getrunken: ……Kaffee und Wasser – viel Wasser
Geweint ………Nö
Gewundert …. Dass die Elektrogeräte nur noch in schlechter Energieeffizienz zu kaufen gibt. Lösung seht ihr ja oben.

Veröffentlicht in Allgemein, Fragen-Aktionen

GERADE JETZT – Momentaufnahme

Ich hab eine alte Aktion in meinen Entwürfen gefunden – leider sind beide Blogs nicht mehr aktiv. Aber ich will heute mal antworten…mag ich gerne, dieses Format.

(Ich habe bei Sonja eine tolle Aktion gefunden. Ursprünglich findet ihr es bei Nele.(die Links sind leider nicht mehr aktiv)

Wie ist das so, gerade jetzt? Eine kleine Momentaufnahme. Was steht auf der Tagesordnung? Was beschäftigt mich? Und was um alles in der Welt sollen wir heute zu Abend essen?

GERADE JETZT

denke ich: Es ist ganz schön früh noch – aber eigentlich die perfekte Zeit zum Bloggen

mag ich: Gemütlich meinen Kaffee zu trinken und den Tag langsam zu starten

mag ich nicht: Der Gedanke daran, dass dieses langsam starten nur noch 2 Tage ist.

fühle ich: mich bisschen wackelig im Kreislauf

trage ich: noch den Schlafanzug

brauche ich: Bisschen Zeit um richtig wach zu werden

höre ich: Die Berufspendler, die an unserem Haus vorbeifahren und die Kinder, die in die Schule gehen

mache ich: mir Gedanken, was ich heute machen will

lese ich: Dass die Energieeffizienzklassen geändert wurden. 

trinke ich: Milch mit Curcuma und Ingwer mit einem Tropfen Cayenne Extrakt.

vermisse ich: Gelassenheit

schaue ich: Fear Street Triologie – da werden wohl mal paar Bücher von einziehen…

träume ich: Ach, wo fang ich an, wo hör ich auf?


Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich: 

mag ich: 

mag ich nicht: 

fühle ich: 

trage ich: 

brauche ich: 

höre ich: 

mache ich: 

lese ich: 

trinke ich: 

vermisse ich: 

schaue ich: 

träume ich: 


Mit dabei: