Winterberg, Linda – Die Kinder des Nordlichts – Ein Weihnachtsroman

Autor: Winterberg, Linda
Titel: Die Kinder des Nordlichts
Verlag: Aufbau Digital
Erscheinungsdatum: 1. November 2018
Seitenanzahl Printbuch: 167 Seiten
Genre: Weihnachten, Drama
Zeitraum 02.01.02-07.01.20
Band einer Reihe: Haus der verlorenen Kinder
ASIN: B07L11K63J
Bereits gelesene Bücher der Autoren

Klappentext

Nimmt man einer Familie ihre Geschichte …

Endlich hat Marie herausgefunden, warum sie ohne ihre Großmutter Betty aufwachsen musste. Als Norwegerin, die während des Krieges schwanger von einem Deutschen war, wurde Betty von ihrer Familie getrennt. Nun will Marie auch ihrer Freundin Elin helfen, mehr über ihre deutschen Wurzeln zu erfahren. Doch ihre Suche gestaltet sich schwierig. Allein im Rezeptbuch von Elins Großmutter finden die jungen Frauen Trost – bis sich beim Backen von Zimtschnecken und Lussekattern auf einmal ein Neuanfang abzeichnet.

Mit köstlichen norwegischen Weihnachtsrezepten.

Meine Zusammenfassung

Maries Grossmutter ist verstorben – ebenso die von Elin. Die beiden jungen Frauen stehen jetzt vor der Entscheidung, was sie mit ihrem Leben anfangen sollen. Die Suche von Elin gestaltet sich eher ernüchternd. Eine alte Freundin von Marie, die ihr den Kontakt zu ihrer Grossmutter vermittelt hat, schafft es die beiden mit einem Freund aus dem Altenheim zusammen zu bringen. Dieser hat ein altes Haus mit einem leerstehenden Laden. So ist die Geschäftsidee entstanden. Bis zum Weihnachtsgeschäft soll der Laden fertig sein und mit norwegischen Leckereien locken. Aber so einfach ist das nicht. Die Leitungen und die Heizung sind alt. Die Konzession wurde nicht richtig erstellt. Alles Dinge, die die Eröffnung erschweren. Auch das Herz von Marie wird schwer erprobt. Wird alles gut ausgehen?

Meine Meinung:

Das Buch war so gar nicht mein Ding. Es war eher langweilig und plätscherte dahin. Es wurde sehr oft wiederholt was Marie mit ihrer Grossmutter erlebt hat, was die Grossmutter mitgemacht hat. Alle paar Seiten wurde darauf hingedrückt. Dadurch kann man dieses Buch aber auch sehr gut unabhängig vom Vorgänger Buch Haus der verlorenen Kinder lesen. Es konnte aber keine weihnachtliche Stimmung bei mir hervorbringen. Es geht Hauptsächlich darum den Laden auf Stand zu kriegen. Putzen, Streichen, Einrichten. Das ist mir ein bisschen zu wenig Weihnachten gewesen. Vielleicht sollte man doch den Vorgänger lesen um einfach einen Draht zur Geschichte um Marie und ihre Verwandten zu bekommen. Vielleicht hätte ich das gemacht, wenn ich gewusst hätte, das die beiden zusammenhängen – so ist mir die Lust an dem Vorgänger leider genommen, da ich ja schon viel erfahren habe. Und dieses hier mir einfach zu langweilig war. Dadurch schliesse ich, dass das Hauptbuch eventuell auch nicht meinen Geschmack treffen könnte.

Schreibstil

Der Stil ist ok. Manchmal hatte ich bisschen Schwierigkeiten zu folgen wer wer ist. Was mich wirklich nervte, waren die ständigen Wiederholungen der Lebensumstände.

Figuren: Die Charaktere konnten mich leider nicht wirklich erreichen. Sie blieben für mich eher oberflächlich.

Atmosphäre und Spannung: Leider war hier für mich, keine Atmosphäre und Spannung spürbar. Die Geschichte plätscherte einfach nur so vor sich hin und ich fühlte mich ein wenig gelangweilt.

Originalität: Das einzige, was für mich jetzt neu war, waren diese Lebensbornheime, die wohl in Norwegen überall verbreitet waren um die arische Rasse zu züchten.

Fazit:

Leider konnte mich diese Geschichte nicht berühren. Weder die Umstände, die Marie kennen lernte mit ihrer ungewissen Vergangenheit, noch den Neuanfang der beiden Frauen. Es kam keine weihnachtliche Stimmung auf, da sich viel um das Eröffnen des Ladens drehte. Ich fühlte mich manchmal gelangweilt.

Charaktere

Marie – sie hat ihre Grossmutter in einem Seniorenheim in Wiesbaden gefunden. Die letzten zwei Lebensjahre hat sie mit ihr in Norwegen verbracht. Nach dem Tod ihrer Grossmutter sieht sie  jetzt neuen Aufgaben vor ihr. Ein neuer Lebensweg muss eingeschlagen werden. Vielleicht auch eine neue Liebe.

Elin – sie ist aus Norwegen. Aber ihre Grossmutter hat immer Wert darauf gelegt, dass sie deutsch spricht. Sie hat in der Bäckerei ihrer Grossmutter gearbeitet. Nach deren Tod wird sie von dem Vermieter auf die Strasse gesetzt. Es reizt sie auch ihre deutschen Wurzeln zu erkunden. Dafür fährt sie mit Marie nach Deutschland. Mit dem Rezeptbuch ihrer Grossmutter eröffnet sie eine norwegische Bäckerei mit Marie

Erich – ein deutscher Wehrmachtssoldat, der Maries´ Grossmutter schwängert und im Krieg stirbt.

Betty/Lisbet – sie ist Maries Grossmutter. Hier ist sie nur eine Erinnerung. Marie vermisst sie sehr und denkt oft an das Schicksal ihrer Grossmutter und Mutter

Lieselotte – sie ist das uneheliche Kind, dass Marie von Erich bekommt. In dem Lebensbornheim wird ihr das Kind abgenommen.

Oda – sie ist Bettys beste Freundin. Beide Freundinnen trifft das gleiche Schicksal. Leider überlebt Oda es nicht.

Jane – sie ist Elins Grossmutter. Bis an ihr Lebensende hat sie den Mann geliebt, der sie in anderen Umständen verlassen hat. Nie hat sie erfahren, warum er sich von ihr abgewandt hatte.

Gertrud – Sie ist eine gute Freundin von Marie. Sie ist starkt involviert in die Aktion der Familienzusammenführung der Lebensbornheim Kinder. Sie hat Maries Grossmutter gefunden und auch Elins Grossvater. Ausserdem unterstützt sie die beiden jungen Frauen in ihrem Unternehmen ein Geschäft zu gründen

Karl-Theodor – ein Bewohner des Seniorenheims in dem Maries Grossmutter lebte. Er ist ein guter Freund und Gönner. Ihm gehört das Haus, das Marie und Elin bewohnen dürfen und den Laden neu eröffnen.

Tom – Karl-Theodor´s Enkel. Er und Marie könnten ein Paar werden – aber die Umstände sind nicht immer leicht.

 

#WRITINGFRIDAY: DAS ERSTE, NEUE BUCH IM NEUEN JAHR

Kaum arbeite ich wieder, ist meine Motivation im Keller. Die letzten beiden Tage habe ich so gar nichts Produktives gemacht – ich hab mir nur von einem YouTube Lifehack Video zum nächsten durchgehangelt. Arbeit ist wirklich der Tod der Kreativität. Jedenfalls meine….Deswegen zeige ich euch am #writing friday  einfach meine erste Errungenschaft für dieses Jahr

Welches ist das erste Buch, das du dir im neuen Jahr gekauft hast? Stelle es kurz vor – wieso war es dieses?

Ich habe mir eine Reihe angeschafft.

Die Geschichte der Hillary Buch 1-3 – Gelique, Angel

Gefangen gehalten von mehreren Ärzten, die ihr einreden, dass alles nur zu ihrem Besten sei, hat die 15-jährige Hillary keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit.
Doch Hillary ist alles andere als ein unschuldiges Mädchen. Hillary Greyson ist die brutalste Serienmörderin aller Zeiten.
Nun müssen auch ihre Ärzte erleben, was es heißt, in das Visier einer Psychopathin zu geraten, noch dazu einer, die alles abschlachtet, was ihr in die Quere kommt …

Eine Revenge-Torture-Serie aus dem literarischen Underground Amerikas. Sind Frauen doch die brutaleren Schriftsteller?


Warum so brutal und gruselig???

Das passiert immer, wenn ich sehr süsse und nette Bücher gelesen habe. Obwohl Weihnachten bei mir ja auch sehr Thriller und Horrorlastig war mussten zum Ausgleich der lieben und heile Welt Bücher jetzt was drastisches her.

Kurzrezi Filme

Stuber 

Ach, der war witzig. Auf jeden Fall gibt es hier Lacher. Zwei total sympathische Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Tolles Popcorn-Kino

Star Wars 8

Ich bin nicht so Star Wars gefestigt. Die letzten beiden fand ich jetzt auch nicht ganz so toll. Aber auch weil mir einfach zuviel Hintergrund fehlt – da ich alle Filme nur einmal gesehen habe. Aber dieser Teil – Wow, der war einfach nur gut

Glam Girls  

Popcorn Kino. Witzig, überzogen, charmant. Man fühlt sich gut unterhalten, aber nicht unbedingt hochwertig. Eine witzige Idee.

Arac Attac –  Re-Watch

Eine Tierhorrorkomödie. Spannend, witzige, eklig. Auf jeden Fall für Genrefans. Gehört zu den besseren Filmen in diesem Genre.

The Possession of Hanna Grace

Spannend mit paar Mängeln. Klischees gehören halt dazu. Es war besser als ich erwartet hatte. Kein Highlight, aber kann man mal sehen. Ist schon recht gruselig gelungen.

Fractured

Etwas enttäuschend. Stark verwirrend. Hat mich nicht so ganz überzeugen können. War zwar teilweise schon spannend, aber irgendwie hat der letzte Thrill gefehlt.

A Day

Sehr interessant und spannend. Sehr gelungener Thriller. Man wartet auf die Auflösung und warum alles geschieht. Manches verwirrt, aber geht noch

König der Löwen

Bei einigen Flop des Jahres, bei mir Top des Jahres. Diese Realverfilmung war so genial und realistisch. Hier kann man die kommende Kunst bewundern. Ausserdem liebe ich die Geschichte. Recht nah am Original – aber noch ein bisschen besser durch die realistischen Bilder. Ein Manko – die Sänger gefallen mir im Original besser

In the tall gras

Teilweise spannend – hauptsächlich verwirrend und nicht so richtig nachvollziehbar. War nicht meiner

Zombieworld: Welcome to the ultimate Zombie Party

Totales Chaos, aber nicht im sehenswerten Stile. Der Film war wirklich gar nichts.

Für diesen Film muss man wohl den asiatischen Humor mögen. HIER könnt ihr eine sehr gute Rezi dazu lesen.

Doom

War, na ja. Fehlte irgendwie die Spannung. Es war nur sinnloses Gemetzel. Da war die erste Verfilmung um weiten besser. Muss man sich nicht unbedingt anschauen.

 

Zombieland 2 Doppelt hält besser

War ok, reicht aber bei weitem nicht an den ersten dran. Es macht zwar Spass ihn zu gucken – aber er kann nicht sooo überzeugen. Wirkt alles etwas zu aufgesetzt.

 

Down a Dark Hall Wenn das Böse überlebt

Hat sehr gute, gruselige Ansätze. Schweift dann aber irgendwann total ab und verliert sich in einer komischen Szenerie. Es erscheinen Präsenzen, die den Film nicht weiter bringen. Die Idee gefällt – die Umsetzung schwankt. Aber es ist recht lange gruselig.

Good Boys

Oh je, sind die drei niedlich. Hier hält einen nichts mehr. Sehr gute Lacherfolge. Wirklich gelungen witzig und sympathisch.

Ready or Not

Ein wirklich gelungener Film, der leider paar Längen hat. Aber das Ende überzeugt total. Ganz anders als erwartet und dadurch erfrischend gut.

Royal Corgi – Der Liebling der Queen

Niedlich, aber nicht mehr. Der Film war okay. Konnte mich aber nicht so ganz auf seine Seite ziehen. Man kann ihn gucken, verpasst aber nichts.

Kingsglaive Final Fantasy XV Re-Watch

Tolle Bilder und viel Action. Er ist nicht schlecht, allerdings mit offenem Ende, das wohl als Game weitergeführt wurde? Ich weiss es nicht genau.

Early Man

Der war toll. Ich hab gut gelacht. Die Figuren sind so genial gemacht und die Story auch total sympathisch. Für Fans von Wallace&Gromit und Shaun das Schaf. Auf jeden Fall gucken.

 

Gesichtet vom 02.10.19-31.12.19

 

Serienmittwoch 308: Serien mit zu wenig Aufmerksamkeit?

Heute beim Serienmittwoch:

 

Gibt es eine oder auch mehrere Serie(n), die deiner Meinung nach zu wenig Aufmerksamkeit entgegen gebracht wurde? 

Bei manchen bin ich nicht so sicher – meine Quellen sind hier meist der Blog – und wenn ich da keine von den mir gesehenen Serien entdecke, denke ich sie – sie sind eher untergegangen

Es sind viele Serien dabei, die ich nur zufällig beim Stöbern entdeckt habe. Allerdings gibt es die meisten im Moment nur im Stream.

Marianne (Netflix)- Eine Zufallsentdeckung – bzw. Ein Vorschlag aufgrund meines Such – und Schauverhaltens.

I-Land (Netflix)-Die hab ich bei Wortman entdeckt – auf jedenfall Empfehlenswert.

Du wurdest getaggt (TVNow) Auch eine Zufallsentdeckung – Für Fans von PLL – ähnliches Thema

Leicht wie eine Feder (TVNow) Zufallsentdeckung – sehr spannend – Für Fans von Mystery Serien wie Charmed

Workin´Moms (Netflix) Hier war ich schnell verfallen – die ersten zwei Folgen und da hatte mich die Serie – Schön ist, mit ihren 20-25 Minuten schnell mal reingeschoben

Black Spot (Netflix) – eine schöne Dark Noir Serie aus Frankreich, die wirklich gut gemacht ist.

Good Girls (Netflix) Hausfrauen, die zu Diebinnen werden und dabei echten Gangstern in die Quere kommen. Hat viel Situationskomik

Happy! (Netflix) Happy ist total niedlich. Aber eher für Leute, die nicht vor derben Ausdrücken zurückweichen. Hier wird geflucht, was das Zeug hält – aber echt witzig.

Kingdom (Netflix) Eine wirklich gute Zombieserie aus Südkorea. Einfach mal was anderes in dem Genre

Black Summer (Netflix) Auch eine Zombieserie – Da sie aber von Anfang bis Ende voll Action und Spannung ist – absolute Empfehlung

Wentworth (Skyticket) Viel besser als Orange is the new Black.

 

Es gibt bestimmt noch so einige in meiner Liste – das waren so die letzten, die ich auch gesehen habe.

 

Was guckt ihr gerade?

Im Moment schaue ich die 4. Staffel Wentworth – die werde ich heute beenden.

Super spannend und emotional.

Kurzrezi Weihnachtsfilme

Der Engel von Nebenan 

Herzerweichend und süss. Allerdings ein bisschen zu wenige Weihnachten. Trotzdem sehr süss

Elliot das kleinste Rentier

Sehr süss. Ein Pferd, will Santas Rentier werden. Für die ganze Familie

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Selbst nach so viel Jahren kann der Film mich noch begeistern. Einfach Tradition. Gehört einfach zu Weihnachten.

The Holiday Calendar

Okay – ein 08/15 zu Weihnachten. Eine schöne Idee – aber irgendwie hat der Funken bisschen gefehlt. Man hat nicht unbedingt was verpasst

White Christmas

Ein Klassiker zu Weihnachten. Ich hab ihn sehr lange nicht gesehen. Mein Mann hat ihn sich gewünscht. Ich konnte mich erinnern, dass er mich damals schon nicht umgehauen hat, im Gegensatz zu ihm. Mich kann der Film einfach nicht so begeistern, wie ihn. Diese Proben zum Musical – ich weiss nicht – sind nicht weihnachtlich genug.

Die Schneekönigin RUS

Es waren nette Elemente dabei – aber Die Schneekönigin in zweiter Generation erzählt von Andersen. Konnte mich nicht fesseln. Dann lieber doch eine originale Version. Gerda 2.0, die die Erlebnisse ihrer Grossmutter (glaube ich) wiederholt

Cinderella – ein Weihnachtswunsch

Ausgelutschte Cinderella Story mit nicht so toller Musik. Am besten fand ich den Sidekick von Cat. Ich war hier einfach zu alt – für Teenies. In der modernen Zeit kann ich eine Cinderella-Dasein nicht mehr abnehmen

Nenn mich einfach Nikolaus

Eine solide Komödie mit Whoopi. Ich finde ihn ganz nett. Er ist kein Highlight, aber alle paar Jahre kann man ihn mal sehen.

Gremlins

Bestimmt schon 20 Jahre her, dass ich den Film gesehen habe. Ich war erstaunt, dass er mir immer noch so gut gefällt. Obwohl die Technik jetzt so fortgeschritten ist, kann dieser Film immer noch mithalten. Top

Ist das Leben nicht schön – Coloriert

Dieser Film ist so mit das Highlight überhaupt. Man kann sich einfach nicht gegen diesen Charme wehren. Coloriert ist es etwas ungewohnt, aber immer noch ganz grosses Kino. Gehört auch einfach zu Weihachten dazu.

Klaus

Was ein toller Film. Den kann ich auf jeden Fall empfehlen. Herzig und witzig und so toll schlüssig. Der geht an die Seele. Und man kann auch schön lachen. Wirklich ein Highlight

K9 – Das große Weihnachtsabenteuer  

Ganz amüsant – gerade für Kinder. Waren paar wirklich schöne Szenen dabei – der Hund kam mir leider etwas zu kurz.

Jahresrückblick Filme 2019

Das war ein starkes Filmjahr – nicht unbedingt weil viel gute Filme dabei waren – aber ich habe im Urlaub viel geguckt. Da ist schon einiges zusammen gekommen, glaube ich – da ich sonst zwischen den Urlauben nicht so viel gucke….

Das ist einiges aber wenn man es auf 365 Tage umrechnet – wäre das etwa alle 3 Tage ein Film. Ich habe früher mehr gesehen, da ich jeden Abend den 20:15 Film eingeschaltet hatte.

  1. A Day
  2. A.X.L.
  3. Aladdin
  4. Alita
  5. Alpha
  6. Anna und die Apokalypse
  7. Arac Attak
  8. Ataris Reise
  9. Bad Spies
  10. Bird Box
  11. Black ´47
  12. Boxtrolls
  13. Brightburn
  14. Christopher Robin
  15. Cinderella – ein Weihnachtswunsch
  16. Controlled
  17. Crawl
  18. Creeps 1 Eine unheimliche Geisterstunde
  19. Dark Shadows
  20. Darkness Rising (Mother of Darkness – Das Haus der dunklen Hexe)
  21. Das Haus der geheimnisvollen Uhren
  22. Das ist erst der Anfang
  23. Der Engel von Nebenan
  24. Der Sex Pakt
  25. Die Schneekönigin RUS
  26. Die sieben Raben
  27. Die Unglaublichen
  28. Don´t Breath
  29. Doom
  30. Down a Dark Hall Wenn das Boese ueberlebt
  31. Dragon
  32. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
  33. Early Man
  34. Ein Weihnachtswunder– 24 Türchen zur Liebe
  35. Elliot das kleinste Rentier
  36. Escape Room
  37. Fraktured
  38. Gänsehaut 2
  39. Glam Girls
  40. God of War
  41. Godzilla 2
  42. Good Boys
  43. Gremlins
  44. Happy Death Day 2U
  45. Hard Powder
  46. He´s out there
  47. Holmes und Watson
  48. Hotel Artemis
  49. How to Party with Mom
  50. I Still See You – Sie lassen dich nicht ruhen
  51. In the tall gras
  52. IO
  53. Ist das Leben nicht schön – Coloriert
  54. Johnny English 3
  55. Jurassic Games
  56. K9 – Das große Weihnachtsabenteuer
  57. Kingsglaive Final Fantasy XV
  58. Klaus
  59. König der Löwen
  60. Life
  61. LLoronas Fluc
  62. Mary Shelley
  63. Midnight Man
  64. Mortal Engine
  65. Nenn mich einfach Nikolaus
  66. Night School
  67. Nobody’s Fool
  68. Office Uprising
  69. Oscar – Vom Regen in die Traufe
  70. Otherhood
  71. Paddington 2
  72. Peppermint – Angel of Vengeance
  73. Peter Hase
  74. Plötzlich Familie
  75. Polaroid
  76. Predator Upgrad
  77. Prospect
  78. Rampant
  79. Ready or Not
  80. Ready Player One
  81. Redcon-1
  82. Replicas
  83. Rim of the World
  84. Royal Corgie – Der Liebling der Queen
  85. Shazam
  86. Shed of the Dead
  87. Sherlock Gnomes
  88. Slaughterhouse Rulez
  89. Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen
  90. Star Wars 8
  91. Stuber
  92. The Darkest Minds – Die Überlebenden
  93. The Dead and the Damned 3 Ravaged
  94. The Dead don´t die
  95. The Domestics
  96. The Evil in u
  97. The Hole in the groun
  98. The Holiday Calendar
  99. The Night Trai
  100. The Perfection
  101. The Possession of Hanna Grace
  102. The Prodigy
  103. The Silence
  104. The Wandering Earth – Die wandernde Erde
  105. Vater des Jahres
  106. White Christmas
  107. Wir
  108. Zombie Shooter
  109. Zombieland.2.Doppelt.haelt.besser
  110. Zombieworld: Welcome to the ultimate Zombie Party
Rika liest

Bücher, Hörbücher und Hörspiele

Miss Katherine White

Work - Life - Balance

Weltenwanderer

Bücher sind die Freiheit des Geistes

Discover

A daily selection of the best content published on WordPress, collected for you by humans who love to read.

Universalexperte

Die ganze Welt erklärt, ganz ohne Fake

Unterwegs mit mir

Ausflüge, Reisen, Wanderungen

Frischauf zur Pläsanterie

Ein Blog für Kreative und welche die es werden wollen

Chridhe

Where the books live

Dunkelfeder

Für Buchfans von Mystery, Dystopie und Horror

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

Diamantwörter

Jeden Tag ein Textstück, das vom Leben erzählt. Eine Schreib:Arbeit für 365 Tage

Natis Gartentraum

Alles rund um den Garten, Ausflüge und mehr

Die Liebe ist wie ein Brötchen

Lebensweisheiten, Sprüche und Zitate

Die ganz große Bücherliebe

Meine Liebe und Leidenschaft zu Büchern