The Mystery Blogger Award

Eine Nominierung zum Mystery Blogger Award erreichte mich über Umwege – im Spam hab ich sie gefunden, die liebe Niii….Da muss man echt genau schauen, bevor man das löscht. Ich bedanke mich lich.

Erstmal das offizielle:

  1. Stelle das Logo in deinen Blogbeitrag.🌸
  2. Liste die Regeln auf.🌸
  3. Danke der Person, die dich nominiert hat, und füge ebenfalls einen Link zu ihrem Blog bei.🌸√
  4. Nenne die Urheberin des Awards und füge ebenfalls einen Link bei.🌸√
  5. Erzähle deinen Lesern drei (geheime) Dinge über dich.🌸√
  6. Beantworte die 5 Fragen, die dir von der Person, die dich nominiert hat, gestellt wurden.🌸√
  7. Nominiere 10-20 Personen.🌸
  8. Informiere die Personen, indem du ihren Blog kommentierst.🌸
  9. Stelle den Nominierten fünf Fragen deiner Wahl; eine davon sollte seltsam oder lustig sein.🌸√
  10. Teile einen Link zu deinen besten Post.🌸 – Das kann ich nicht beurteilen. Das waren die Jahre einfach zuviele. 

Ursprünglich stammt dieser Award aus dem englisch sprachigen Raum von Okto Enigma

Drei Geheimnisse:

Ich  möchte auf keinen Fall wiedergeboren werden – ich habe keine Lust nochmal ein Dasein hier zu fristen. Bäh…

Ich beneide zwar meine jüngere Kollegin um ihren Elan, will aber trotzdem nicht mehr in ihrem Alter sein.

Ich habe entdeckt, dass man seinen Frauenbonus irgendwie immer ausspielen kann. Wenn man eine junge Frau ist, nutzt man das Flirtmoment, wenn man älter wird zählt man auf den Respekt dem einen entgegen gebracht wird. Das tröstet ein bisschen vor dem Älter werden.

So kommen wir zu den Fragen:

  • Welche Person hat euch am meisten inspiriert und warum?

Die Gegenfrage zu was inspiriert? Hm – ich habe nichts grossartiges Erreicht – sollte ich also jetzt umfallen und sterben – passiert nichts. Ausser der Familie, die trauert. Also dann meine Familie. Sie haben mich geformt und geleitet. Getröstet und gefördert. Ja – Meine Familie zähle ich hier mal zu einer Person.

  • Das verrückteste Abenteuer das du machen möchtest?

Als ich so in den 20ern war wollte ich unbedingt auswandern. Nach Afrika – das wäre so mein Traum gewesen. Jetzt in den 40ern – will ich eigentlich immer noch weg. Afrika ist mir jetzt zu gefährlich – vielleicht Kanada. Oder Ungarn – da habe ich letzt einen Bericht gesehen. Das wäre auch was. JA – also Auswandern.

  • Den ersten Song, den du dir gekauft hast?

Oh mein Gott. Ich bin schon so alt…Was habe ich mir als erstes gekauft? Wisst ihr – ich habe mir damals gar nicht viel gekauft. Ich habe aufgenommen. Auf einer Kassette. Es gab – ich glaube das war Donnerstags? Im Hr3 immer die Hitparade, da sass ich und alle meines Alters, neben ihrem Kassettenrecorder und haben angespannt den Aufnahmeknopf gehalten um dann fast zu spät zu drücken. Hahaha…Wieviele Songs haben den blöden Moderator drauf oder waren sonst wie verstümmelt. Ich glaube, die erste Kassette die ich mir gekauft habe war ein Mix der Neuen Deutschen Welle.

  • Wie stellst du dir einen Tag im anderen Geschlecht vor?

Ich wähle mal einen freien Tag – am besten schlüpfe ich mal in meinen Mann…Hm. Aufwachen, aufstehen und am Sack kratzen ;-) (denke ich – so genau schaue ich nach dem Aufwachen nicht – nein er liest nicht mit..hihih), ins Bad schlürfen und erleichtern. Sollte die Holde noch schlafen, den Kaffee aufstellen, wenn man dran denkt und sie nicht schon vorher im Bad war. Wenn der Kaffee fertig ist mit ins Bett bringen – wenn nicht, macht die Frau das. Ins Bett zurück schlupfen und langsam wach werden. Die mürrische Frau am besten erstmal in Ruhe lassen ;-). Nach dem Kaffee müssen die Hunde raus. Also Hunde und Frau ins Auto bugsieren und los fahren. Gassi gehen. Jammern, dass alles weh tut. Meckern über das Wetter (ach ne – das mach ich ja.) Zurück fahren. Der Frau zuschauen wie sie die Hunde abtrocknet und füttert. Den nächsten Kaffee kochen und schon mal mit nach oben nehmen. An den PC setzen und auf die Frau warten. Irgendwann dann mal Essen machen (mein Mann kocht bei uns). Dann entweder PC oder einen Film schauen. Bisschen Youtuben oder die Frau beim Lesen stören;-)

So sieht das im Winter aus…in etwa. Nicht immer. Aber das würde ja den Rahmen sprengen.

Worum ich aber Männer wirklich beneide, ist ihre Kraft. Ich wäre gern stärker. Ich schleppe schon auch mal 30-35 Kg Pakete. Aber wenn ich dann die männlichen Kollegen beobachte, die eben solches Paket heben ohne gross zu stöhnen – da bin ich neidisch. Ja…die Kraft will ich.

  • Würdest du lieber 1 Kg Pommes oder 1 Kg Schokolade essen?

Ich liebe ja beides – aber wenn ich von einem der beiden 1 Kg essen müsste, wäre es um meine Liebe geschehen. Wenn ich aber um meines Lebens Willen entscheiden, dann lieber die Pommes. Von zuviel Schokolade gibt es Verstopfungen…hihihi….

Gut – ich nominiere niemanden. Es waren schon soviel Leute dran. Würde mich aber echt freuen, wenn jemand meine Fragen freiwillig beantworten möchte…

  1. Welche drei Dinge in Deinem Leben lassen Dich dankbar sein?
  2. Wenn Du unendlich viel Geld zur Verfügung hättest – was würdest Du tun?
  3. Was wolltest Du werden, als Du ein Kind warst
  4. Wie bist Du zu Deinem heutigen Job gekommen. 
  5. Welches Lebensmittel wärst Du?

Viel Spass:)

Advertisements

10 Kommentare zu “The Mystery Blogger Award

  1. Pingback: Wochenrückblick 13.11.17-19.11.17 – Ich lese

  2. Pingback: Lesewoche – schon mal geschrieben? – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.