Kurzrezi Serien

Ich verfolge immer noch die Absicht, einige angefangene Staffeln zu beenden. Lange offen waren Revolution und Law and Order. Alle anderen kann man schnell mal dazwischen schieben, da sie nicht viel Folgen haben.

 

Janette Oke Die Coal Valley Saga S02

Eine tolle Serie mit vielen Kritikpunkten der Vermarktung und dem Angebot

Die Serie ist ja jetzt umgezogen von Bibel TV zu Netflix. Aber leider ist die Synchro weiterhin eine Zumutung. Also wenn sie jemand in Original sehen kann, ist das empfehlenswert. Da werden Namen vertauscht, während eines Gespräches oder von Folge zu Folge zwischen du und sie gewechselt und auch die Qualität der Sprecher ist wirklich schlecht. Aber nicht nur die Qualität der Sprecher, auch die Qualität des Tons und die Einsätze, ist wirklich schlecht. Dadurch leidet bisschen der Flair. Aber – ich mag die Serie trotzdem. Sie ist so charmant und liebenswert. Eine schöne Familienserie mit Liebe, Herzschmerz, Intrigen. Ach und was für ein Ende – wie entscheidet sie sich??? Gut das die dritte Staffel schon gelaufen ist. :-)

Revolution Staffel 1

Endlich haben wir es geschafft – die erste Staffel ist fertig. Wir haben sie echt lange gezogen. Nicht weil sie schlecht ist – im Gegenteil – irgendwie kam immer eine andere dazwischen. Eine richtig gut und spannende Serie. Was passiert wenn der Strom ausgeht? Sie fackelt auch nicht mit Todesfällen, Blut und Durchsetzung. Eine Dystopie für Erwachsene. Sehr gelungen – nur leider nach der 2. Staffel abgesetzt. Trotzdem sehenswert.

Das karmesinrote Blütenblatt

Der Titel hat sich mir nicht eröffnet. Ich weiss nicht ob das eine bestimmte Bezeichnung ist? Eine Mini-Serie die ziemlich, ziemlich viel Haut zeigt. Ansonsten war die Serie zwar faszinierend, aber manches Mal hätte ich mir mehr Informationen gewünscht – da müsste man vielleicht zu dem Buch greifen. Es ist auf jeden Fall sehr bild gewaltig und verschönert nichts. Da werden die wirklich schmutzigen Seiten der Prostitution gezeigt. Auch sieht man, wie aus einer einst starken Frau – Sugar – die durch den Hass gegenüber dem männlichen Geschlecht – eine Frau wird, die sich durch die Sicherheit eines Heims und den Wohlstand der ihr zugute kommt eine abhängige Frau wird. Immer noch Stark, aber zurückhaltend. Bis der Knoten platz und die Erkenntnis sie einholt, dass sich nichts ändert – da gewinnt sie wieder. Also war wirklich sehenswert. Aber nicht tief genug. Da hier sehr offen die sexuellen Komponenten gezeigt werden, denke ich, verliert sich vielleicht die tiefere Bedeutung. Trotzdem kann ich es schon empfehlen, für Fans von historischen Serien.

Godless Mini-Serie

Eine Western-Mini-Serie. Aber man darf hier nicht all zuviel Action erwarten, da hier viel geredet wird. Das kann sich manchmal ziehen, da die einzelnen Folgen auch Überlänge haben. Aber trotzdem ist sie fesselnd. Teilweise ist sie recht brutal, da hier nichts verschönert wird. Da wird getötet. Eine Stadt im wilden Westen nur von Frauen verwaltet und eine Bande brutaler Outlaws auf einem Rachefeldzug gegen einen Mann wird sie aufsuchen. Wie werden sie es bewältigen? Mir hat sie sehr gut gefallen. Schön war es Michelle Dockery wieder zu sehen. Man kennt sie als Mary von Downton Abbey. Auch hier spielt sie eine zurückhaltende Figur. Witzig war, wie steif sie auf dem Pferd sass. Engländerin. Jeff Daniels ist natürlich auch eine Grösse, die hier eine gute Figur eines Bösewichts mit Herz abgibt. Ich kann sie empfehlen. Aber bedenkt – es gibt Kämpfe – aber sie dominieren nicht.

Law and Order New York SVU Staffel 17

Never ending Story. Diese Krimiserien sind meist echt total ausgelutscht. Auch hier nach der 17. Staffel kommt einem einfach alles schon mal alles gesehen vor. Trotzdem schaue ich immer mal wieder rein. Es dauert dann zwar oft ein Jahr bis ich so eine Staffel beende – aber manchmal habe ich einfach Lust darauf. Jetzt habe ich hier auch endlich Staffel 17 beendet. Ich sehe Olivia irgendwie gerne – aber ihr derzeitiges Team ist nicht unbedingt sympathisch. Zu stürmisch und unbedacht manchmal. Der Tod eines Mitglieds war auch etwas unnötig, da er ja eh schon seine Versetzung hatte. Nun – den dramatischen Effekt hatte es. Mittlerweile gibt es – glaub ich die 19.Staffel. Puh – aber ich werde trotzdem immer mal wieder reinschauen um zu sehen wie sich alles entwickelt. Ausserdem wurde es ja auch endlich mal Zeit, dass Olivia endlich auch mal eine funktionierende Beziehung hat.

Ripper Street Staffel 4

Diese Serie hat einfach was fesselndes. London 1897 – Whitechappel. Der Moloch der Stadt. Armut hoch – Kriminalität noch höher. Inspektor Reid hat sich eigentlich zurück gezogen – aber – und das wird in der Staffel auch mehrfach erwähnt – einmal Whitechapel immer Whitechapel. Dieser Stadtteil lässt die Menschen einfach nicht los. Diesmal geht ein Monster in der jüdischen Gemeinde um und ein Unschuldiger hängt dafür. Was ist mit Miss Susan – für ihren 55 fachen Mord wird sie hängen. Ihr Sohn soll zu Bennet und Rose. Captain Jackson ist in der Zwickmühle. Rose dreht durch – Bennet verzweifelt. Er fühlt sich Minderwertig obwohl er jetzt Reids Vorgesetzter ist. Ach – diese Staffel kann man einfach nicht so zusammenfassen. Einfach bildgewaltig. Ich versuche mal prägnante Worte zu finden. Verrat, Misstrauen, Schein, Gier, Liebe, Tod, Gebrochene Herzen, Tod. Auf jeden Fall endet diese Staffel ganz anders als ich erwartet habe. Da ich auch bei Recherchen anderes gelesen habe. Aber es ist mal wieder spannend. Aber nichts für Zartbesaitete. Hier wird Abschaum, Schmutz, Tod, Blut gezeigt. Es wird nichts beschönigt. Wer 1-3 gesehen hat kann hier nicht vorbei. Für diejenigen die es sich überlegen damit anzufangen – wer gerne historische Krimis mag und keine Angst hat sich die Finger schmutzig zu machen…ein tiefer Einblick in das dunkle London.

Lost in Austen – Wenn Jane Austen wüsste Mini Serie

Was für eine süsse Serie und nette Idee. Welche Jane Austen Liebhaberin würde nicht gerne mal in ihre Welt eintauchen. Amanda bekommt die Chance und verursacht mehr als Chaos. Fast kommt die gesamte Liebesgeschichte aus dem Trott. Was soll sie nur machen. Elizabeth Bennet vergnügt sich in der Zukunft, während Amanda hier in der englischen Vergangenheit festhängt und absolut keine Ahnung hat über Benimm und Etikette. Ein Muss für Austen-Fans und vorallem Stolz und Vorurteil. Ich fand sie wirklich liebenswert chaotisch. Mit Happy End.

Ein Click auf das Cover bringt euch zur Quelle

Werbeanzeigen

Stranger Things Staffel 1

Horrorctober-2016.jpg

stranger-things-1

Eckdaten: 

  • Titel: Stranger Things
  • Genre: Horror, Sci-Fi
  • Darsteller: Noah Schnapp, Winona Ryder, Finn Wolfhard, Gaten Matarazzo, Caleb McLaughlin, Natalia Dyer, Charlie Heaton, David Harbour, Millie Brown
  • Eine 2. Staffel wurde produziert.
  • Folgen: 8
  • Erstausstrahlung Netflix 15.Juli 2016 bis 15.Juli 2016
  • Horrorctober

Die Serie „Stranger Things“ (fka „Montauk“) spielt in der Stadt Hawkins in US-Bundesstaat Indiana und die Handlung ereignet sich in den 1980ern.

Als Will Byers von zu Hause verschwindet, machen sich seine Freunde auf, um ihn zu finden. Bei ihrer Reise begegnet ihnen ein merkwürdiges Mädchen, das weggelaufen ist. Das ominöse „11“-Tattoo auf ihrem Handgelenk und ihr rasierter Kopf faszinieren sie und sie freunden sich mit ihr an, um mehr über ihre Hintergründe erfahren. Denn sie könnte ein Schlüssel zu den Rätseln sein, die in dieser Kleinstadt unter der Oberfläche brodeln.

Die Mutter Joyce Byers (Winona Ryder) setzt nun gemeinsam mit der örtlichen Polizei alles daran ihn wieder zu finden, gerät aber in ein Netz von hochgeheimen Regierungsexperimenten und übernatürlichen Kräften. Zudem handelt es sich um eine Coming-of-Age-Story für drei Jungen, die in einer Welt leben, in der Geheimnisse unter der Oberfläche brodeln.

**

Das ist mal eine ganz andere Serie. Für mich gehört sie eher in Sci-Fi als in Horror. Wobei hier das Monster schon sehr hässlich ist. Hier wird mit verschiedenen Parallelwelten gespielt. Das Gefühl das man selbst dabei hat ist faszinierend. Denn man befindet sich in den 80ern. Die Intromusik, die Schrift alles aus den 80ern…Und dann die Kommunikation. Man ist mittlerweile gewohnt, dass Handy, PC, Tablett, alles für einen machen. Aber wie war das davor. Da kamen die Walkie-Talkies in Aktion.

Fazit.

Eine sehr faszinierende Serie, für Fans der 80er und Genre Fans. Empfehlenswert, da es echt mal was anderes ist.

Outcast Staffel 1

Horrorctober-2016.jpgoutcastEckdaten

  • Titel: Outcast – Von Dämonen besessen
  • Genre: Horror
  • Darsteller: Patrick Fugit, Philip Glenister, Kate Lyn Sheil
  • Noch in Produktion
  • Folgen: 10
  • Comic Adaption Serie
  • Buchvorlage: Robert Kirkman
  • Erscheinungstermin DVD : 15.12.2016
  • Produktionsjahr: 2016
  • Produktionsland: USA
  • Spieldauer: je Folge etwa 42 Min
  • Erstausstrahlung DE: Foxchannel – 6.Juni 2016 bis 15.August 2016
  • gesehen Oktober 2016

Kyle Barnes (Patrick Fugit) wird seit seiner Kindheit von Dämonen begleitet, die bereits von verschiedenen Personen in seinem Leben Besitz ergriffen haben. Mit der Hilfe von Reverend Anderson (Philip Glenister) versucht Kyle als junger Erwachsener schließlich, Antworten auf die Fragen zu bekommen, die ihn seit Jahren quälen. Indem er herausfindet, was hinter den übernatürlichen Geschehnissen, die sich in seinem Umfeld abspielen, steckt, möchte er endlich ein Leben in Frieden führen. Doch die finsteren dämonischen Mächte lassen ihn nicht so einfach los.

Neue Exorzismus-Serie von „The Walking Dead“-Schöpfer Robert Kirkman, die auf seiner eigenen Comic-Reihe basiert.


So. Die Serie musste natürlich auch geschaut werden. Denn Kirkman und The Walking Dead. Das Comic dazu habe ich auch bekommen. Es wurde im Zuge der GCT 2015 verteilt. Und ich habe tatsächlich ein Exemplar bekommen..Yeah…ich war nämlich gerade zufällig zu der Zeit in einem Comicladen….Aber zu meiner Schande, ist es im Nachtisch  meines Mannes gelandet und ich habe beim Schauen der Serie daran gedacht…Ich  habe aber nur reingelesen, dann da wird man schon gespoilert. Es kommen Dinge vor, die in der Serie noch nicht zu Sprache kamen. Deswegen liegt es jetzt wieder sicher im Nachttisch.. Aber zurück zu Serie.

Hier geht es um Dämonen und Besessenheit. Exorzismus und Eitelkeit. Die Serie hat mir gut gefallen, obwohl ich oft wie ein Fragezeichen zurück blieb. Dies ist eine Serie, bei der man hofft, dass die Fortsetzung nicht zu lange dauert, da viele Fragen eröffnet wurden und nicht beantwortet. Und wenn hier eine Fortsetzung zu lange dauert, dann habe ich alles vergessen. Ja..so wird das sein. Man darf hier aber nicht allzu empfindlich sein. Denn so ein Exorzismus ist halt kein Zuckerschlecken. Natürlich gibt es auch Tote und Verletzte. Aber im Grossen und Ganzen nicht vergleichbar mit irgendwelchen Szenen aus TWD.

Fazit:

Für Fans der neuen Horrorserien auf jeden Fall geeignet.  Das einzige, was mich wirklich fertig macht, dass jede Folge zu einem bitteren gefühlten Cliffhanger wird. Jede Folge wirft neue Fragen auf und am Ende steht man da…Macht es natürlich spannend. Aber auch etwas frustriert.

4 von 5

Reign Staffel 2

 

Ins Leben gerufen von Liv und Ru. Und so gut, dass ich sie gerne nehme um meine Serien vorzustellen.

ReignS2

Die 2. Staffel knüpft an das Ende der ersten Staffel an. Die Pest hat in Frankreich gewütet und hinterlässt einen Trümmerhaufen, aus dem sich neue Gefahren für den neu gekrönten König Francis und seine Frau Mary erheben. Außerdem hält eine mysteriöse und äußerst grausame Mordserie alle auf Trab.

 

 

Lieblingscharakter

lady-lolaLola ist und bleibt eine der Liebsten in der Serie. Als angebliche Mätresse und Mutter des einzigen Sohnes des Königs hat sie keinen leichten Stand. Sie ist unantastbar und kein Mann traut sich, ihr den Hof zu machen. Ausser Narcisse. Aber Lola will sich nicht auf ihn einlassen, da sie nicht nur ein Zeitvertreib sein will. Aber sie geniesst trotzdem seine Aufmerksamkeit und die Gefahr, die er ausstrahlt.

 

 

greerHinzu kam dieses mal Greer. Sie hat durch den angeblichen Verrat ihres Ehegatten Lord Castleroy alles verloren. Sie ist eine Verräterin der Krone und muss sehen, wie sie sich selbst am Leben hält. Sie rutscht in die Rolle einer “Madame” und das sehr erfolgreich. So erfolgreich, dass sie Leith Antrag ablehnt um ihre Selbständigkeit nicht zu verlieren. Sie will nie mehr von einem Mann abhängig sein oder jemandem gefällig.

 

sebastian reignBash natürlich den darf man nicht vergessen. Ein Held. Er ist immer und überall dabei wo er gebraucht wird. Er arbeitet als Stellvertreter des Königs oft alleinmächtig. Manchmal scheint es er denkt ohne ihn würde nichts gehen. Dafür vernachlässigt er seine Frau.

 

Hasscharakter

catherine-de-mediciDer wechselt bei Catherine de‘ Medici. Sie ist eine so wandelnde Persönlichkeit. Manchmal möchte man sie mögen, dann wieder kann man sie nur hassen. Furchtbar. Aber sie hat es nicht leicht. Sie wurde fast vergiftet und versucht alles um den Thron für Francis sicher zu halten.

 

 

 

 

antoineAntoine de Bourbon ist der ältere Bruder von Louis Conde und König von Navarra. Die Bourbonen haben einen anrecht auf den Thron. Aber das war mir zu komplex. Diese Adelshäuser und Könige wer hier wer ist und welche Reihenfolge zum Thron. Das ist einfach undurchschaubar. Er ist ein ganz unangenehmer Zeitgenosse. Er will Kenna verführen und ist somit für das Ende ihrer Ehe verantwortlich. Dann setzt er seinen Bruder unter Druck eine Ehe mit der Königin Englands einzugehen.

 

 

Nerviger Charakter

lady-kenna

Lady Kenna. Derzeitige Ehefrau von Bash. Aus einer erzwungenen Ehe wurde Liebe. Nur ist Kenna einfach nicht zufrieden mit ihrer Stellung. Sie will mehr. Und da Bash viel ausser Haus ist lässt sie sich leicht verführen von höheren Stellungen und falschen Versprechungen. Damit zerstört sie ihre Ehe. Als sie Bash dann noch belügt, ist auch bei ihm alles vorbei. Das war es dann für sie, oder? Sie ist eine Kämpferin – sie wird wieder kommen.

 

 

 

queen_mary_of_sctosMary hat mich auch oft genervt. Ihre Liebe und Affäre mit Conde steht auch in den Geschichtsbüchern. Nicht bewiesen, aber erwähnt. Aber dieses Auf und Ab und dass sie Francis ihre Vergewaltigung nicht verzeihen kann. Das nervt schon bisschen. Dann die Wende…jetzt doch wieder Francis. Das war mir ein bisschen zuviel hin und her…

 

 

 

princess_claudeClaude. Die verwöhnte Prinzessin. Ihre Rolle hat sie gut erfüllt. Sie sollte uns nerven und das hat sie geschafft. Also ist sie eigentlich nicht gerade richtig auf ihrer Position bei mir..Ich bin gespannt, ob sie in der 3. Staffel erwachsen geworden ist.

 

 

louis_conde_dpLouis Conde mochte ich am Anfang eigentlich ganz gerne, aber als es sich dann heraus kristallisierte, dass er Mary liebt fing er schon an mich zu nerven. Er war natürlich sehr hilfreich bei den Glaubenskriegen. Aber dieses ständige rumschawänzeln um die Königin war einfach nervig. Und dann natürlich der Verrat. Er musste um zu überleben, aber – naja

 

Interssante Charakter

narcisseStephane Narcisse. Eigentlich oft genug ein Hasscharakter. In einem geheimen Sextagebuch wird die sexuelle Standhaftigkeit eines Mannes beschrieben. Es stellt sich dann heraus, dass es Narcisse ist. Er ist der einzige, der keine Angst vor Lolas Stellung hat. Aber er will sie nicht einfach so. Das ist es was ihn interessant macht. Ansonsten ist es ein manipulatives Arschloch. Er bedroht den König, und ist für viele Übergriffe und Missverständnisse verantwortlich.

 

 

general_renaudeGeneral Renaude war ein Söldner, der in Narcisses Diensten stand. In ihm sah Kenna eine gute Partie und Zukunft. Er hätte wirklich noch interessant werden können. Leider überlebt er die Staffel nicht…schade.

 

 

 

sister_delphineDelphin – Eine Heilerin und Seherin, die ihre Zukunft mit Bash sieht und auf magische Weise verknüpft hat. Das wird noch interessant mit ihr werden.

 

 

 

 

Sachen, die du ändern willst

Diese Liebesbeziehungen auf und ab hat  echt genervt. Es gehört aber dazu. Es ist wenigstens nicht so wie bei den Tudors…da hat man damals mehr nackte Haut als sonst was gesehen.

Lieblingshandlungsstrang

Als Lola betrunken war und sich endlich hat mal gehen lassen und sich Narcisse an den Hals geworfen hat…er hat es aber abgelehnt, da er sie voll und ganz und nicht unter Alkoholeinfluss haben  möchte.

Unbeliebteste Handlungsstrang

Clarisse – Catherines älteste Tochter taucht kurzzeitig wieder auf und Bash muss etwas schlimmes tun um Francis zu retten.

Lieblingsfolge

Das Staffelfinale. Hier sind einige böse Cliffhanger aufgebaut worden. Catherine wird verbannt. Bash ist verhext. Mary und Francis versöhnen sich und Nostradamus taucht wieder auf.

Buch oder Serie (falls es ein Buch gibt)

Direkt zu der Serie gibt es kein Buch, aber natürlich zu dem Geschichtsverlauf. Aber mir ist die Serie lieber, da es schon recht verzwickt ist mit den ganzen Personen und Namen und Verbindungen..

Wirst du die nächste Staffel anschauen?

Auf jeden Fall und zum Glück ist sie schon vollständig gelaufen, so dass ich nicht warten muss

Wie hat dir die Gestaltung der Beziehungen zwischen den Charakteren gefallen?

Sie war teilweise ziemlich verworren. Es wird kreuz und quer intrigiert. Aber das macht den Charme der Serie aus.

Hat dir die Synchronisation gefallen (Wortwahl & Stimmlage)?

Ja, ich fand sie gut.

Gefällt dir die Serie überhaupt?

Sie hat einen Suchtcharakter. Sie gefällt mir ziemlich gut.

Wie gefiel Dir diese Staffel?

In dieser Staffel ist viel passiert. Ich habe manchmal lange Pause zwischen den einzelnen Folgen gehabt. Da verliert man den Faden bisschen. Aber sie war sehr abwechslungsreich. Sie gefiel mir sehr gut.

Eyewitness – Die Augenzeugen

eyewitness-die-augenzeugen-staffel-1

  • Originaltitel Øyevitne
  • Angelegt Jarl Emsell Larsen (2014)
  • mit Axel Bøyum, Odin Waage, Anneke von der Lippe
  • Land Norwegen
  • Genre Drama, Krimi, Thriller
  • Status Beendet
  • Länge 58 Minuten
  • Miniserie in 6 Teilen
  • Deutsche Erstausstrahlung: 24.09.2015 arte

Handlung

Die beiden Schüler Henning und Philip, die sich zueinander hingezogen fühlen, treffen sich heimlich in der Hütte eines Kieswerks. Als sie dort einen vierfachen Mord beobachten, können sie zwar vor dem Mörder fliehen, das wird aber für die Jungen zum Beginn eines wahren Spießrutenlaufs. (Text: MK)

Adaption als Eyewitness


Worum geht es

Sexuelle Erwachung. Henning und Philipp fühlen sich zueinander hingezogen. Philipp hat absolut keine Probleme mit seiner Sexualität, im Gegensatz zu Henning, der Angst vor seinem Vater hat. Dadurch entsteht das Problem. Beide sind vor Ort, als der Mord geschieht. Aber da sie Angst vor Entdeckung haben kommt es zu einem gefährlichem Lügengespinst.

Bandenkriminalität und Pädophilie ….der Mörder hat in einem Chat Kontakt zu einer Minderjährigen aufgenommen, sie treffen sich auch sexuell…Das Problem ist, ihr Vater, der ein Drogenboss ist, hat das mitbekommen und seinen Tod beauftragt..dies sollen die Sixers Biker vornehmen…aber das geht schief….

Weiteres Problem….Der Mörder sitzt in den eigenen Reihen…das macht ihn sehr gefährlich

Wo spielt es

Norwegen

Wann spielt es

Gegenwart

Charaktere

Henning ist ein Motorcrosser mit Auszeichnungen. Er hat sich in Philipp verliebt hat aber Angst vor dem Outinghenning

 

 

Philip ist ein Pflegekind, da seine Mutter derzeit im Entzug ist. Er ist sehr verschlossen und misstrauisch. Er macht es seinen Pflegeeltern nicht leicht

philip

Helen Sikkeland ist die leitende Beamtin in dem Fall und Philips Pflegemutter

helen

Ronny Berg Larsen der neue Chef der Abteilung…er macht einen sehr netten Eindruck…aber…

ronny

Eindruck

Die Serie kommt verdammt langsam in Fahrt…gut…sie hat auch nur 6 Folgen…aber erst ab der 5. Folge wurde es so etwas wie spannend….die 6. Finale Folge war dann das Highlight…aber leider kann es die langweiligen Folgen vorher nicht retten. Ich habe noch nicht viel Serien aus dem Norden gesehen….aber sie haben meist einen etwas lethargischen Charakter. Was ich sehr gut finde ist, dass hier keine Modellschönheiten gecastet wurden. Das macht die ganze Sache etwas authentischer. Nur diese Trägheit, die diesen Serien anhaftet….das macht es schwierig, dabei zu bleiben. Ich bin nicht so der Fan von Organisierten Verbrechen…diese Serien und einzelnen Folgen schaue ich nicht so gerne…..Durch die Ermittlungen in diesem Milieu geht der eigentliche Charakter des Mordes und des Mörders etwas unter, finde ich…das Augenmerkt wird mehr auf die Biker und Drogenhändler gelenkt…obwohl der Mörder schon in der 2. oder 3. Folge bekannt gegeben wird….

Fazit

An sich ist es keine schlechte Serie…für Fans nordischer Krimis auf jeden Fall empfehlenswert. Mich selbst hat sie jetzt nicht so umgehauen…Wobei die Problematik Pädophilie und der daraus entstandene Mord etwas zu neben bei behandelt wurde….Das Thema Homosexualität wurde recht diplomatisch eingebaut. Man darf natürlich nicht vergessen, die Serie hat nur 6 Folgen bekommen und musste dort alles reinpacken…dafür ist es ok. gewesen…ob ich mir die amerikanische Adaption dazu ansehe bezweifele ich..ausser ich habe es vergessen, dass die beiden zusammen gehören..Zwinkerndes Smiley

3,5 von 5

Call the Midwife Staffel 3

call-the-midwife-season-3-poster

Handlung

Londoner East End, Ende der fünfziger Jahre: Die junge Hebamme Jenny Lee hat Fuß gefasst im „Nonnatus House“, einem großen Nonnenkonvent. Zusammen mit ihren Kolleginnen leistet sie Geburtshilfe im Armenviertel der Stadt und wird dabei immer wieder mit der prekären Lage der weniger priviligierten Schichten konfrontiert.


Lieblingscharakter

Bei dieser Serie ist es wirklich schwer einen Lieblingscharakter zu benennen….dieses Team ist einfach total klasse

CalltheMidwife_S3E8_FullCast_Clean_600

Aber Schwester Monica Joan ist das Herz der Geschichte…sie ist zu alt und verwirrt um noch im aktiven Dienst zu sein, aber sie hat irgendwie in ihrem verwirrten Hirn immer die richtige Eingebung…sei es eine Krankheit zu erkennen oder Seelenfrieden zu geben…sie ist toll

CTM_Cast_SisterMonicaJoan

Hasscharakter

Höchstens die Männer, die von ihren Hochschwangeren Frauen tatsächlich noch erwarten, dass sie den Haushalt erledigen, oder die nervigen Nachbarn, wenn etwas passiert ist…

Nerviger Charakter

Gibt es eigentlich auch nicht…eher nervige Eigenarten. Die Menschen sind so nervig höflich….da haut keiner mal auf den Tisch wenn einem etwas nicht passt…ich wäre schon das ein oder andere mal ausgetickt…

Sachen, die du ändern willst (SPOILERALARM)

Ich muss genau nachdenken…eigentlich finde ich alles recht eingespielt und schlüssig. Nein…das Jenny Lee aussteigt, das finde ich schade….schliesslich ist es ihr Leben.

jennifer worth

Lieblingshandlungsstrang (SPOILERALARM)

Trixie und der Vicar…sehr süsses und schüchternes Herannahen…er sagt eine Verabredung zum Tanzen ab und schiebt ein Gemeindemitglied vor. Dabei schämt er sich  nur, weil er nicht tanzen kann…Trixie und er tanzen dann in einer Seitenstrasse miteinander…Der Handlungsstang zwischen den beiden finde ich total süss

trixie und vicar

Unbeliebteste Handlungsstrang (SPOILERALARM)

Der Tod von Jenny Lees Freund…der war sehr

Lieblingsfolge(SPOILERALARM)

Folge 5. Die Liebe zwischen einem Behinderten Jungen und Mädchen, die in einem speziellen Heim leben. Eine Liebe mit Folgen und Unverständnis …und Schwester Evangelinas Jubiläum zum Ordenseintritt….die Frau ist ein Rauhbein…aber liebenswert….

5614232-low_res-call-the-midwifeschwester evangelina call-the-midwife

Buch oder Serie (falls es ein Buch gibt)

Im Englischen gibt es eine Trilogie…bis jetzt ist, glaube ich, nur Band 1 im Deutschen erhältlich..Ich würde es lesen….aber erst wenn schon einige Zeit vergangen ist….

Wirst du die nächste Staffel anschauen?

Auf jeden Fall…Es ist zwar schade, dass es einen Cast Wechsel gibt, aber frisches Blut hoffentlich frischer Wind…

Wie hat dir die Gestaltung der Beziehungen zwischen den Charakteren gefallen?

Ich fand sie wirklich sehr emotional…also wenn jemand leicht am Wasser gebaut ist…bitte Taschentücher daneben legen….ich musste auch einige Male schniefen..

Hat dir die Synchronisation gefallen (Wortwahl & Stimmlage)?

Da ich mir die englische nicht angehört habe, war ich zufrieden

Gefällt dir die Serie überhaupt?

Ja….allerdings muss ich hier sagen, es macht Sinn die Staffel möglichst in einem Rutsch zu schauen…es sind nur 8 Folgen…das geht…man kann Emotional einfach besser dabei bleiben und es wirkt dadurch besser. Ich habe viel Pause gemacht und die letzten 4 recht eng beieinander geschaut und bemerkte das dabei….die zwei Staffeln davor habe ich immer zusammenhängend geschaut und da wirklich mehr Bindung gehabt…hier bin ich etwas langsam warm geworden

Wie gefiel Dir diese Staffel?

Nach dem ich sie angefangen habe am Stück zu schauen fand ich, ist sie immer besser geworden….aber es ist eine reine Dramaserie mit sehr viel Emotionen…und natürlich viel Glück…

Call the midwife

Diese Fragen wurden von Liv und Ru ins Leben gerufen von mir etwas ausgebaut

Flesh and Bone Miniserie

fab

Mini-Serie in 8 Teilen in 1 Staffel

Das achtteilige Ballett-Drama „Flesh and Bone“ ist eine dunkle, mutige und komplexe Erkundung der Stadt New York City mit den Augen der emotional verwundeten Ballerina Claire (Sarah Hay). Sie muss sich durch die gleichermaßen dysfunktionale wie glamouröse Welt des Balletts navigieren, während sie gleichzeitig ihre eigenen selbstzerstöreirischen Tendenzen und Ambitionen im Zaum halten muss

Weiterlesen