Veröffentlicht in Allgemein, Bücher, Rezensionen

Blake Crouch – Wayward Pines 01 – Psychosen

psychose

  • Taschenbuch: 324 Seiten
  • Verlag: AmazonCrossing (12. März 2013)
  • Originaltitel: Pines
  • Reihe: Ja
  • gelesen 24.05.16-26.05.16
  • Find the Cover 2016 Challenge – W # Wald

 

 

Band 1: Psychose
Band 2: Wayward
Band 3: Die letzte Stadt

Secret-Service-Agent Ethan Burke hat in Wayward Pines, Idaho, eine klare Mission: Er soll zwei Bundesagenten aufspüren, die einen Monat zuvor in der abgelegenen Stadt verschwunden sind. Aber nur wenige Minuten nach seiner Ankunft wird Ethan in einen schweren Unfall verwickelt. Er kommt im Krankenhaus wieder zu sich, und sein Ausweis, sein Handy und sein Aktenkoffer sind verschwunden. Das Krankenhauspersonal scheint freundlich zu sein, aber irgendwas ist … merkwürdig. Im Verlauf der nächsten Tage stößt Ethan bei den Nachforschungen über das Verschwinden seiner Kollegen auf immer neue Fragen anstatt auf Antworten. Warum kann er seine Frau und seinen Sohn zu Hause nicht telefonisch erreichen? Warum glaubt ihm niemand, dass er der ist, für den er sich ausgibt? Und warum ist die Stadt von Elektrozäunen umgeben? Sollen sie verhindern, dass die Bewohner fliehen? Oder sollen sie etwas anderes fernhalten? Mit jedem Schritt, den Ethan der Wahrheit näher kommt, entfernt er sich weiter von der Welt, die er zu kennen glaubte, und von dem Mann, für den er sich gehalten hatte, bis er sich einer schrecklichen Tatsache bewusst wird: Es könnte sein, dass er Wayward Pines nicht mehr lebend verlassen wird.

„Blake Crouch – Wayward Pines 01 – Psychosen“ weiterlesen

Veröffentlicht in Filme, Kurzrezi Filme

SOLACE – DIE VORSEHUNG

SOLACE – DIE VORSEHUNG

vorsehung

  • Regie Afonso Poyart
  • Darsteller Anthony Hopkins, Colin Farrell, Jeffrey Dean Morgan,
  • Genre Thriller, Krimi
  • Originaltite Solace – How do you catch a serial killer who forsees the future?
  • Produktion USA 2015
  • Regie Afonso Poyart
  • Genre Thriller, Krimi
  • Studio Concorde Filmverleih
  • Kinostart 31.12.2015
  • Länge (1 Std. 42 Min.)
  • Kinobesucher Deutschland 139 Tausend
  • Budget 30 000 000 $
  • FSK 16
  • gesehen 22.05.16

Bei den Ermittlungen zu einer Reihe mysteriöser Mordfälle tappen die FBI-Agenten Joe Merriwether (Jeffrey Dean Morgan) und Katherine Cowles (Abbie Cornish) im Dunkeln. Daher beschließt Merriwether, seinen alten Freund, den Psychoanalytiker Dr. Clancy (Anthony Hopkins) um Hilfe zu bitten, da dieser über hellseherische Fähigkeiten verfügt, die schon für entscheidende Hinweise in dem einen oder anderen kniffligen Fall gesorgt haben. Obwohl Clancy anfangs zögert und Cowles ihre Zweifel an seinen angeblich übersinnlichen Kräften äußert, willigt der Arzt schließlich ein, Merriwether und seine Partnerin zu unterstützen. Dank seiner Visionen erkennt Clancy schon bald ein bislang verborgenes Muster unter den Mordopfern, wodurch das FBI dem mysteriösen Täter (Colin Farrell) tatsächlich allmählich auf die Schliche kommt. Zugleich müssen die Verfolger jedoch feststellen, dass dieser ihnen bei der Verwirklichung eines perfiden Plans in jeder Hinsicht überlegen zu sein scheint.

„SOLACE – DIE VORSEHUNG“ weiterlesen

Veröffentlicht in Filme, Kurzrezi Filme

Pandemic- Fear the Dead 21.05.16

pandemic

  • Starttermin 3. Mai 2016auf DVD (1 Std. 32 Min.)
  • Regie John Suits
  • Mit Rachel Nichols, Alfie Allen, Missi Pyle, Mekhi Phifer
  • Genre Action , Thriller , Sci-Fi
  • Nationalität USA
  • Originaltitel Pandemic – You are humanity’s last stand.
  • Verleiher Splendid Film GmbH
  • Produktionsjahr 2016
  • FSK ab 18
  • gesehen 21.05.16

In der nahen Zukunft hat ein verheerender Virus von epischem Ausmaß die gesamte Menschheit befallen und in willenlose Killer verwandelt und damit den ganzen Planeten in Schutt und Asche gelegt. Mehr infizierte als unfizierte Personen bevölkern mittlerweile die Erde. Schritt für Schritt geht die Menschheit ihrem bitteren Ende entgegen. Ihre letzte Hoffnung ist es, ein Heilmittel zu finden, welches die Erkrankten heilt und die letzten gesunden Erdbewohner am Leben hält. Nach dem Untergang von New York reist die Ärztin Lauren (Rachel Nichols) mit einem Team (u. a. Missi Pyle, Mekhi Phifer und Alfie Allen) nach Los Angeles, um dort Hinweisen auf das dringend benötigte Heilmittel nachzugehen und die wenigen Nichtinfizierten vor der sich stetig ausbreitenden Epidemie zu schützen. Doch die Rettung der Gesunden gestaltet sich sogar noch schwieriger als erwartet, denn die Truppe wird in L.A. bereits von einer Unzahl von Infizierten erwartet…

„Pandemic- Fear the Dead 21.05.16“ weiterlesen

Veröffentlicht in Filme, Kurzrezi Filme

NUMBER 23 – Die Wahrheit wird dich finden.

number 23FILM DETAILS

  • Originaltitel The Number 23 – The truth will find you.
  • Produktion USA 2007
  • Regie Joel Schumacher
  • Genre Thriller
  • Studio Warner Home Video
  • Kinostart 22.03.2007
  • Kinobesucher Deutschland 257 Tausend
  • Budget 32 000 000 $
  • FSK 16
  • gesehen 08.05.16

HANDLUNG VON NUMBER 23

Walter Sparrow (Jim Carrey) ist heillos von der Zahl 23 besessen. Dadurch verwandelt sich sein bisher beschauliches Leben in ein Inferno psychischer Qualen, die nicht nur ihn selbst, sondern auch seine Familie das Leben kosten könnten. Ausgelöst wird Walters fixe Idee durch einen seltsamen Roman mit dem Titel ‚Die Zahl 23‘, den er nicht mehr aus der Hand legen kann – er muss sich zunächst den Geheimnissen seiner Vergangenheit stellen, bevor er das Leben mit seiner Frau Agatha (Virginia Madsen) und seinem halbwüchsigen Sohn Robin (Logan Lerman) fortsetzen kann. Den Roman hat Walter von Agatha zum Geburtstag bekommen. Es geht darin um einen schockierenden Mordfall, der wie ein bizarres, unfassbares Spiegelbild von Walters eigenem Leben erscheint. Der Held des Romans ist ein grüblerischer Detective namens Fingerling (ebenfalls von Carrey dargestellt), und in seiner Geschichte kommt es immer wieder zu Szenen, die Walter an seine eigene Biografie erinnern. Während das Buch ein Eigenleben entwickelt, wird Walter von dem schrecklichsten und sinnfälligsten Versatzstück infiziert: Fingerlings Besessenheit mit den ungeahnten Mächten der Zahl 23. Diese Besessenheit zieht sich durch das gesamte Buch und beginnt auch von Walter Besitz zu ergreifen. Überall in seiner Umgebung entdeckt er diese Zahl, und allmählich glaubt er, er sei genau wie Fingerling verdammt, einen Mord zu begehen. Walter wird von albtraumhaften Halluzinationen gepeinigt, durch die er nicht nur das grausige Schicksal seiner eigenen Frau voraussieht, sondern auch das seines Freundes Isaac French (Danny Huston). Walter muss also unbedingt die Geheimnisse des Buchs ergründen, denn es geht buchstäblich um Leben und Tod. Wenn es ihm gelingt, die Mächte hinter der Zahl 23 zu entfesseln, kann er vielleicht auch seiner Zukunft eine neue Richtung geben.

„NUMBER 23 – Die Wahrheit wird dich finden.“ weiterlesen

Veröffentlicht in Filme, Kurzrezi Filme

Der Fluch von Downers Grove

der-fluch-von-downers-grove_JPG-I1©TiberiusFilm
Starttermin 4. Januar 2016auf DVD (1 Std. 29 Min.)
Regie Derick Martini
Mit Bella Heathcote, Penelope Mitchell, Kevin Zegers
Genre Horror , Drama
Nationalität USA
Originaltitel The Curse of Downers Grove
Verleiher Tiberius Film
Produktionsjahr 2014
FSK 16
gesehen 28.02.16

Die Highschool in dem beschaulichen Ort Downers Grove wird von einem fürchterlichen Fluch befallen. Jedes Jahr kommt ein Schüler der Abschlussklasse auf brutale Art und Weise ums Leben. Die diesjährige Absolventin Chrissie (Bella Heathcote) sieht die Sache skeptisch, denn an etwas Übernatürliches will sie nicht glauben. Auch ihre Mitschüler sehen in der Geschichte eher ein Horror-Märchen als eine reale Bedrohung. Ihre Freundin Tracy (Penelope Mitchell) hingegen ist von der panischen Angst befallen, dass der Fluch als nächstes sie treffen könnte und will aus diesem Grund sogar kurzerhand ihre Sachen packen und die Stadt verlassen. Als dann tatsächlich ein Schulkamerad auf fürchterliche Weise zu Tode stürzt, ist Tracy davon überzeugt, dass der Fluch ein neues Opfer gefordert hat. Und jetzt verliert auch Chrissie allmählich die Nerven: Die letzten Tage vor ihrem Abschluss werden zu einem paranoiden Höllentrip. Ist die Jugendliche todgeweiht?

„Der Fluch von Downers Grove“ weiterlesen

Veröffentlicht in Bücher, Rezensionen

Russell Blake – JET

Blake-Russell-Jet.jpgRussell Blake – JET

LUCIFER VERLAG

THRILLER

328 Seiten

ERSTERSCHEINUNG: 2014

Beendet 23.03.16

Find the Cover 2016 Challenge

findthecover_2016

Codename: Jet. Alter: 28 Jahre.
Jet war einst des Mossads tödlichste menschliche Waffe, bis sie ihren eigenen Tod vortäuschte, um diese Identität für immer zu begraben.
Aber die Geheimnisse der Vergangenheit lassen sich nicht einfach abschütteln. Als ihr neues Leben auf einer ruhigen Insel von einem brutalen Angriff bedroht wird, muss Jet zu ihrer geheimen Existenz zurückkehren, um die zu retten, die sie liebt. Eine wilde Achterbahnfahrt voller schockierender Wendungen beginnt …

Fans von Lizbeth Salander, SALT und der Bourne-Trilogie werden ihre helle Freude an diesem unkonventionellen Titel haben, der mit Höchstgeschwindigkeit auf ein erschütterndes Finale zusteuert.

„Russell Blake – JET“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Hidden

hidden-die-angst-holt-dich-ein-poster

Ray (Alexander Skarsgård) und Claire (Andrea Riseborough) haben sich gemeinsam mit ihrer siebenjährigen Tochter Zoe (Emily Alyn Lind) vor 301 Tagen unter die Erde zurückgezogen, nachdem eine verheerende Katastrophe die Welt für immer veränderte. In den langen Monaten haben sie versucht, ihr Betonverließ in ein bewohnbares Zuhause zu verwandeln, an den guten Erinnerungen der Vergangenheit festzuhalten und nicht die Hoffnung aufzugeben, dass sie irgendwann wieder ein normales Leben führen können. Vor allem aber ist es ihnen gelungen, sich vor dem rätselhaften, furchterregenden Etwas, das über der Erdoberfläche lauert, zu verstecken und sich vor dem schweren Atmen und dröhnenden Schritten, die die Nacht erfüllen, in Acht zu nehmen – bis jetzt. Das bösartige Etwas ist auf sie aufmerksam geworden und die Familie kann sich nun nirgendwo mehr in Sicherheit wiegen. „Hidden“ weiterlesen

Veröffentlicht in Filme, Kurzrezi Filme

Inside – Was sie will ist in Dir

Inside_-_Was_sie_will_ist_in_Dir

Sarah, die ihren Mann bei einem Autounfall verloren hat und von ihm schwanger ist, ist am Weihnachtsabend allein zu Haus. Da taucht eine mysteriöse Frau vor ihrer Tür auf und attackiert sie. Mitten im Kampf mit ihrer Angreiferin bekommt Sarah ihre ersten Wehen, und schnell wird klar, dass ihre Angreiferin in Wahrheit hinter dem wertvollsten in Sarahs Haus her ist – hinter ihrem ungeborenen Baby! Eine Einbrecherin versucht der Mutter ihr ungeborenes Kind wegnehmen – könnte es eine schlimmere Vorstellung für eine Frau geben? Beide Frauen kämpfen bis aufs Letzte, scheuen dabei keine Mühen und ertragen unvorstellbare Schmerzen. Niemand von Außen kann helfen, immer wieder kommt es nur auf die beiden an, Auge um Auge, Zahn um Zahn.

*****

Wahoow…..wow…..ich hab immer zwischen „man ist der schlecht“ und „wow“…..Ich mag eigentlich keine französischen Filme…..ich glaub, das war der erste Horrorfilm aus dem Land, den ich sah…..WOW!!!WOW!!!. Verdammt wurde da geschnetzelt. Die Handlung ist ja schon geklärt…..Die Dialoge sind grottig….aber wirklich viel geredet wird eh nicht….also geht das auch….Liebe Leute….das hier ist echt nichts für zarte Gemüter…..es wird ja auch eine Schwangere angegriffen…..und das auf´s härteste….die Franzosen kennen da nix….muss ich echt sagen…..

nur mal ein paar Bilder noch zur Unterstützung

insideinside1

Da fliesst also wirklich wirklich viel Blut…..Sogar ich war manchmal mit einem howwa dabei…….ich hab gesehen, der Film hat keine Jugendfreigabe…..man der müsste ab 21 sein…..Es ist nicht vergleichbar mit den gewohnten Splatterfilmen….Das ist meist schon so totgedreht…..hier ist mal was Neues…..es gab zwar schon solche Geschichten, aber nicht in dieser Grausamkeit…..jedenfalls nicht bei  mir…..

Die Schauspieler sind hier nicht das gelbe vom Ei, da gibt es besseres…..die Synchro ist absolut ok…..(wird ja eh nicht viel geredet)…..

Für Genrefans denen Blut und Splatter nichts ausmacht….absolut sehenswert…..Für Zartbesaitete eher nicht….

Veröffentlicht in Bücher, Rezensionen

Entzweiung – Scott Nicholson

nicholsonscott-entzweg9l2d

Als ein mysteriöser Brand sein Haus und das Leben seiner Tochter zerstört, gerät Jacob Wells in eine verhängnisvolle Spirale, die eine längst begraben geglaubte Vergangenheit wieder aufleben lässt.
Sein Zwillingsbruder Joshua ist in die Stadt zurückgekehrt, um alte Rechnungen zu begleichen und die Hälfte des Familienerbes einzufordern. Jacobs Frau Renee kämpft ebenfalls mit ihrer Schuld, denn das Paar hatte schon einmal eine kleine Tochter verloren.
Jacob und Joshua stürzen sich wieder in das verwirrende Rollenspiel, das sie als Kinder unter der strengen Herrschaft ihres grausamen Elternhauses spielten. Sie verfallen in einen Kampf um Leidenschaft, Reichtum und Stolz.
Jacob sucht verzweifelt nach einer Antwort, wer die Schuld trägt. Doch die Identitäten verschwimmen, denn Jacob und Joshua verbindet mehr als nur ihr gemeinsames Blut.
Und die Spiele der Kindheit werden ernst. Todernst.

****************************************************************************

So gerade fertig gelesen und schnell meine wirren Gedanken dazu veröffentlicht.

Am Anfang war ich mir nicht so sicher, ob mir das Buch gefallen würde……Es war irgendwie total unspannend……Gut, der Brand und auch die Ausschmückung waren sehr detailliert……Vielleicht war es das….ich hatte vorher Kurzromane gelesen ohne viel unnütze Worte. Das ist natürlich bei einem dickeren Roman anders….Da wird wirklich genau erklärt wie der Wind sich von Rechts nach Links bewegt….Das nervt mich manchmal….gut aber das wäre ein anderes Thema….zurück zum Buch….

Ich fand das Buch nicht spannend, es hat mich neugierig gemacht….Es waren soviel Ungereimtheiten in den einzelnen Gesichten. Wie kam es zum Brand….wie starb das erste Kind….Die traumatische Vergangenheit von Jakob…..

So dann mach ich hier schon mal einen kleinen Spoiler Alarm Ich mache erstmal eine ausführlichere Inhaltszusammenfassung….Denn meine Empfindungen, Verwirrungen und so weiter werden sich hier definitiv mit dem Inhalt auseinandersetzen….

 canstock15104289

Protagonisten:

Jacob Wells und dessen Ehefrau Renee

Joshua Wells und dessen Ehefrau Carlita….

viele Nebenrollen….

Jacob ist wie sein Vater ein Bauhai…..er kauft und verkauf Grundstücke, die er teuer bebaut….Dabei kommt es natürlich auch vor, dass er sich stark verschuldet um zu investieren….Wie das halt so ist….interessiert hier aber nicht….Hier geht es um Jacob…und dessen Zwillingsbruder Joshua….

Jacob ist glücklich verheiratet mit Renee und haben ein süsse kleine Tochter, die sie beide Lieben….Mattie (Mathilda). In ihrem Haus bricht ein Feuer aus und als Jacob versucht Mattie zu retten erleidet er schwere Verbrennungen und beide verlieren ihr geliebt Tochter. Sie hatten im letzten Jahr schon ihr Baby Christine an plötzlichem Kindstod verloren. Nach Christines Tod ist Jacob schon abgedriftet und war nur neben sich….Die Firma stand kurz vor dem Aus…..Nach Matties Tod verliert er komplett den Halt. Nach dem er aus dem Krankenhaus entlassen wird, wird er zu einem Obdachlosen Vagabunden der in Büschen schläft und sich dem Alkohol hingibt.

Joshua hat vor langer Zeit die Stadt schon verlassen…..um jetzt wieder zurück zu kommen….Jacob hat sein Haus und seine Familie hoch versichert….Haus und Kinder zu jeweils 1 Mio…..Seine Frau zu 2 Mio und sich (glaub ich) sogar zu 5 Mio…..

Aber die Brandinspektorin lässt sich einiges an Zeit um die Brandursache dann als unbestimmt zu deklarieren. Joshua sieht hier sein Recht um von seinem Bruder Geld zu bekommen. Jacob war damals der finanzielle Alleinerbe…Josh hat nur das Haus und Grundstück geerbt. Da Jake ja jetzt von der Versicherung so viel Geld bekommt, erpresst Josh ihn…..er fordert 2 Mio….

Bei seinen Aussätzen hat Jake immer wieder Flashbacks…..er erinnert sich an seine lieblose Kindheit. Die Mutter hat sie gehasst und oft bestraft und dem Vater waren seine Söhne eigentlich nur egal….nur der Name und die Firma waren wichtig….

Es kommt dabei heraus, dass Jake seine Mutter – unbeabsichtigt – ermordet hat….Sie benötigte Gehhilfe in Form einen Stockes. Nachdem sie Jake mit diesem verprügelte klaut Josh ihn damit Jake ein Loch in den Stock bohren kann….Der Stock hält dann das Gewicht der Mutter nicht und sie stürzt tödlich die Treppe hinunter…..Das ist ein ziemliches Schlüsselereignis, da die beiden Brüder darauf ständig zurück kommen…..

Carlita – Sie ist ein mexikanisches Mädchen, dessen Familie als Illegale für den Vater auf einer Weihnachtsbaumplantage arbeiten. Sie ist mit ihren 14 schon sehr Reif und entjungfert Joshua. Jake ist der Stalker und schaut immer nur zu….und ist wahnsinnig eifersüchtig….Jake hat ein psychisches Problem….er leidet unter Gedächtnislücken….offiziell….(später erklärt sich das wenn man darüber nachdenkt)….Es wird immer wieder auf eine Szene gespielt, in der Jake in der Scheune wach wird, neben ihm liegt eine Axt und um ihn herum lauter tote, kopflose Hühner…..er soll allen die Köpfe abgetrennt haben…kann sich selbst aber nicht daran erinnern. Am Ende wird es wirklich etwas arg verwirrend….aber hier mach ich einen Spoiler Stop…..das müsst ihr selbst lesen….Das wäre nicht fair….ich kann nur sagen…es kam total anders als ich dachte….

Ich greife hier noch mal zurück….Das Buch war nicht wirklich spannend….jedenfalls nicht die Hauptstory….Ich fand es teilweise sogar nervig, dass sich Jacobs Absturz so in die Länge zog….aber das hatte –  so war es bei mir –  den Effekt, das ich in eine ganz andere Richtung tendierte, was mir so bisschen den Spass genommen hat, weil ich ja ziemlich sicher war wie es endete…..Meiner Meinung nach war es soooo offensichtlich…*pft* von wegen….es kam ganz anders und auch das kam noch mal anders….und noch mal anders….also am Ende eine Dreifachwendung. Das war sehr geschickt ausgeklügelt…..Das absolut unerwartete Ende macht es auf jeden Fall lesenswert…..Das war ein so was von geschicktem Verwirrspiel…..ich konnte manchmal nicht so richtig folgen  was denn jetzt wie passierte….Aber…..Klasse Lösung und sehr befriedigendes Ende…..

Fazit

Nach langem Atem sage ich….Lesenswert, weil das Ende einfach mehr als überraschend ist…..

Sehr gut