Goga, Susanne – Der verbotene Fluss

05-Mai-Goga-Susanne-Der-verbotene-Fluss.jpgTaschenbuch: 464 Seiten

  • Verlag: Diana Verlag (13. Januar 2014)
  • gelesen vom 04.05.16 – 07.05.16
  • History Challenge – hR aus England

Charlotte wagt einen großen Schritt, als sie 1890 Berlin verlässt und eine Stelle als Gouvernante in einem herrschaftlichen Haus bei London antritt. Dort ist sie für die junge Emily verantwortlich, die seit dem tragischen Verlust ihrer Mutter von schlimmen Albträumen verfolgt wird und den nahe gelegenen Fluss fürchtet. Besorgt um das Wohl des Mädchens versucht Charlotte, mehr über den Tod von Lady Ellen herauszufinden, doch niemand im Haus ist bereit, das Schweigen zu brechen. Erst mithilfe des Journalisten Tom kommt Charlotte einer dunklen Wahrheit auf die Spur …

Weiterlesen

LESELAUNEN #46 – Goga, Susanne – Der verbotene Fluss

Leselaunen“Leselaunen„ findet einmal in der Woche statt und ist eine Art Zustandsbericht über Leseverhalten und andere persönliche Dinge

AKTUELLES BUCH?

Goga, Susanne – Der verbotene Fluss

05-Mai-Goga-Susanne-Der-verbotene-Fluss.jpg

Charlotte wagt einen großen Schritt, als sie 1890 Berlin verlässt und eine Stelle als Gouvernante in einem herrschaftlichen Haus bei London antritt. Dort ist sie für die junge Emily verantwortlich, die seit dem tragischen Verlust ihrer Mutter von schlimmen Albträumen verfolgt wird und den nahe gelegenen Fluss fürchtet. Besorgt um das Wohl des Mädchens versucht Charlotte, mehr über den Tod von Lady Ellen herauszufinden, doch niemand im Haus ist bereit, das Schweigen zu brechen. Erst mithilfe des Journalisten Tom kommt Charlotte einer dunklen Wahrheit auf die Spur

MOMENTANE LESESTIMMUNG?

Das Buch erinnert mich von er Story her ziemlich an John Boyne – Haus der Geister. Wobei sich jetzt, nach 3/4 des Buches, eine Wendung in der Geschichte einstellt. Es wird hoffentlich etwas spannender. Das Buch ist so nicht schlecht…aber es wirkt etwas steif. Vielleicht liegt es an der Umgebung. England im 19. Jhdt. in herrschaftlichen Häusern mit Gouvernante war ja auch recht steif…dazu passt es….aber die Leute in der Geschichte – mit denen wird man schwer warm…bin gespannt wie sich das auflöst…das wird jetzt auf jeden Fall spannend….es gibt mittlerweile 3 Richtungen die einem so einfallen.

ZITAT DER WOCHE?

Mit Zitaten ist es wirklich schwierig in diesem Buch…es kommen kaum Aussagen, die sich dazu eignen…

Man kann auch Dinge sehen, die nicht da sind, weil man sie nur in seinen Gedanken sieht. So wie wenn Sie mir ein Märchen vorlesen und ich mir alles vorstelle.

 

UND SONST SO?

Ach Herrlich…ist das nicht traumhaft bei diesem Wetter mit seinem Buch draussen zu sitzen? Mein Mann hat sich heute mit einem Kumpel zum Roller fahren getroffen und ich habe für morgen etwas Haushalt gemacht, da die Schwiegereltern kommen….und danach habe ich gemütlich mit den Hunden im Hof gesessen und meinen Kaffee zum Buch geschlürft….an so ein Leben könnte ich mich echt gewöhnen….

Saturday sentence #11

Eine Aktion von Lesefee

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen möchten:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.

2. Gehe auf Seite 158 und zähle bis Satz 10 und teile uns so mit wie dein Saturday sentence lautet.

Goga, Susanne – Der verbotene Fluss

05 Mai - Goga, Susanne - Der verbotene Fluss

 

Das war die einzige Erklärung.

 

 

 

 

 

 

Wie kommt es, dass der 10. Satz in einem Wirrwarr von Sätzen derjenige mit der geringsten Aussage ist?