Serienmittwoch 109: Immer wieder gerne wiederholende Filme?

Heute am Serienmittwoch bei Corly.

Welche Filme wiederholt ihr immer wieder gerne?

Ich muss sagen, in letzter Zeit wiederhole ich gar nicht viel. Es kommt soviel neues auf den Markt, dass man dafür kaum Zeit hat. Aber natürlich wiederhole ich auch.

Die Filme aus den 80ern habe ich teilweise so oft gesehen, dass ich sie mitreden könnte.

Neuere Filme – da kommen dann eher so Dinge wie Harry Potter und Herr der Ringe. Die kann man ja eigentlich auch immer wieder sehen.

Train to Busan – das ist ein Film, den kann man auch immer wieder sehen.

Genau wie Stirb Langsam, Rocky und ähnliche aus dieser Zeit.

Filme mit Jim Carrey – die kann ich auch immer und immer wiederholen.

Ja, das war es so im Groben. Wie gesagt – es kommt immer weniger vor, dass ich wiederhole. Zeit, Zeit, Zeit.

 

Serienmittwoch 208: Charaktere, die ihr erst nicht mochtet und dann doch?

Wer kennt das nicht? Erst ist einem eine/r unsympathisch und am Ende stellt sich heraus, dass man ihn/sie doch mag. Welche Charaktere in Serien könnte das sein? Mehr findet ihr bei Corly.

Gibt es Charaktere, die ihr erst nicht gemocht habt und dann doch? Welche waren das und wieso?

Reign – Katharina von Medici: Am Anfang war sie wirklich unsympathisch – aber sie kann auch wirklich nett sein und hilfreich. Gerade am Ende ist sie die Freundin, die Mary braucht.

Orange is the new black – Joe Caputo: Erst ist er eigentlich nur auf sein bestes aus. Karriere steht bei ihm ganz oben. Aber irgendwann sind ihm seine Insassinnen doch wichtiger, als die Karriere.

Black Spot – Laurène: Sie ist die Polizeichefin und hat selbst ein schweres Erlebnis hinter sich. Sie ist sehr schroff, aber irgendwann mag man sie doch.

Devious Maids – Adrian Powell: Er ist wirklich ein arrogantes Ekelpaket – aber trotzdem mag man ihn dann irgendwann.

Z Nation – Murphy – er ist ein wirkliches A****Loch. Mögen wäre vielleicht übertrieben – aber er macht einfach die Serie besonders

Jane the virgin – Petra Solano: Sie ist auch so eine die man mag und dann wieder nicht. Aber ich denke sie könnte in Ordnung sein

Das waren so die, die ich mit als letztes gesehen habe.

 

Serienmittwoch 207: Welche Filmfortsetzungen sind überflüssig?

Heute gibt es bei Corly mal wieder eine Filmfrage

Welche Filmfortsetzungen waren eurer Meinung nach überflüssig? (Frage von Aequitas)

Oha – da kann man ja schon eine endlose Liste führen.

Ich denke jetzt wird erstmal ein kleiner Aufschrei folgen;-)

Avengers und Co….Ich hab hier den absoluten Überblick verloren. Ich denke nur für wahre Fans.

Transformers – ich glaube ich habe es nur bis Folge 3 geschafft. Danach hat es mich nicht mehr interessiert. Vielleicht sind sie ja gut – aber es reizt einfach nicht mehr.

Terminator – man braucht sie nicht wirklich – obwohl ich sie doch noch gerne sehe, sogar den letzten.

Stirb langsam – braucht es da jetzt wirklich auch noch eine Fortsetzung?

Underworld – die letzte Veröffentlichung war einfach nur enttäuschend. Und auch noch mit offenen Ende – also es ist noch weiteres geplant

Jeepers Creepers – die ersten beiden waren richtig gut – der 3. war schon nur noch langweilig und schlecht.

X Men – hier habe ich absolut den Anschluss verloren. 3 oder 4 habe ich noch mitgeschaut – aber dann hab ich mit den ganzen Spin offs auch noch den Überblick verloren.

Mission Impossible – das ist ein besonderes Phänomen. Ich fand den ersten Teil richtig langweilig und hab mich über die Fortsetzung gewundert, die ja ganz gut war – ich glaube da habe ich auch noch den 3. mitgeschaut – aber dann war ich draussen.

22 Jump Street – der erste war echt genial – ich hab richtig gut lachen können. Der 2. war schon wesentlich schwächer.

96 Stunden/Taken – der erste war richtig gut – der 2. ging auch noch – aber es ging dann abwärts.

Fast and Furious – hier war ich nach dem 1. ,der richtig gut war, draussen. Allerdings werde ich den Spin off schon gucken. Der Trailer sah gut aus.

SAW – ich weiss nicht wo ich ausgestiegen bin. Der erste war genial – mal was anderes, nicht so stupide splatter.

Mad Max – die originalen waren einfach nur gut. Aber mit Fury Road konnte ich mich nicht anfreunden.

Rocky – genial ich habe alle bisher gesehen. Aber Creed braucht kein Mensch.

Walt Disney – die ganzen Zeichentrickfilme – die brauchen doch auch nicht wirklich eine Fortsetzung. Die schaue ich so gut wie nie.

Okay – ich höre jetzt mal auf.

Serienmittwoch 185: Liebste Synchronstimmen?

Wow, das ist mal eine richtig schwere Frage, die Kira zum Serienmittwoch gestellt hat.

Synchro ist eine heikle Sache. Wenn man, wie ich viel Horror guckt, weiss man, dass eine schlechte Synchro, den besten Film ruinieren.

Ich mag die Synchro-Stimme von

Aria Montgomerie aus PLL – Esra Vural

Robert De Niro´s Stimme mag ich eigentlich auch – Christian Brückner

Cassandra Nightingale  aus Good Witch – eine schöne ruhige und angenehme Stimme – Gundi Eberhard

 

Wo soll man hier die Grenze ziehen? Bei A-Produktionen sind die Synchros schon wirklich gut. Da ich nicht in Original Sprache schaue, kann ich auch nicht beurteilen, ob sie wirklich passen.

Das soll es erstmal gewesen sein. Ich finde, dass die meisten Stimmen wirklich passen. Es kommt selten vor, dass ich eine Stimme nicht mag

 

 

Serienmittwoch 184: Aufschiebende Serien?

 

Ein heisser Mittwoch – mit was kühlt ihr euch ab? Es gibt nichts besseres als Wassereis, finde ich.

Aber kommen wir zum Serienmittwoch – eine Frage, die ich gestellt habe. Ich bin auf eure Serien, die ihr ständig hinauszögert.

Es gibt einige, die ich ständig verschiebe. Es gibt Serien, da freue ich mich so drauf, dass ich sie noch bisschen aufheben will.

Alias Grace – Die will ich gerne sehen – aber will sie mir auch noch bisschen aufheben

The Handmaid’s Tale – auch hier – die will ich unbedingt sehen – aber im Moment schiebt sich ständig was anderes dazwischen.

Tote Mädchen lügen nicht – interessiert mich – aber da ich das Buch gelesen habe, zögere ich es noch hinaus.
Fortsetzungen verschiebe ich auch mal ganz gerne
Call the Midwife – Ich liebe die Frauen aus dieser Serie – sie ist was ganz besonderes.
Riverdale – reizt mich im Moment nicht
Vampire Diaries – reizt mich im Moment auch nicht
True Detectives – vergesse ich immer wieder
Once Upon a Time – will ich eigentlich weiter sehen – aber im Moment schiebt sich immer eine dazwischen.
Damages – reizt mich im Moment nicht.
Das sind so die, die mir spontan einfallen.

 

Serienmittwoch 183: Film als TV-Serie?

Heute bei Corlys Serienmittwoch eine Frage von Aequitas

Von welchem Film sollte man endlich eine TV-Serie machen?

Ich stehe den Serien nach Filmen meist etwas skeptisch entgegen. Ich bin auf jeden Fall dafür, wenn die selben Schauspieler dabei sind – aber meist wollen die ja nicht mit machen. Das schmälert immer bisschen das Vergnügen – man will ja eigentlich die Serien, weil man die Schauspieler mag, die die Story wiedergeben.


Okay – also aus welchem Film würde ich gerne eine Serie sehen.

Reizen würde mich Birdbox – wie geht es denn jetzt weiter mit den geretteten weiter und vielleicht auch was der Auslöser ist.

Ebenso könnte ich mir bei The Silence eine Serie zur Weiterführung vorstellen.

Und mit in den Topf natürlich A Quiet Place – aber da kommt ja ein 2. Teil

A Breath away – auch eine Dystopie – die machen auch irgendwie am meisten Sinn.

How it Ends – Auch eine Dystopie –

The Girl with All the Gifts – Ein ziemlich toller Zombiefilm – da würde ich gerne sehen wie es weiter geht.

Der Dunkle Turm – der wäre mir als Serie fast lieber gewesen, da man die Story besser hätte aufarbeiten können.

Ich frage mich ob Jeepers Creepers als Serie nicht besser gewesen wäre – da kommt ja auch noch eine Trilogie und der erste davon war echt schlecht.

Cloverfield – das wäre bestimmt auch besser, als da ein mittelmässigen Film als den anderen heraus zu bringen.

So ….da würden sich noch einige finden.


Ich denke am meisten Sinn machen wirklich Endzeitfilme/Dystopien.

Serienmittwoch 182: Darsteller aus anderen Ländern als englischsprechenden?

Eine schwierige Frage heute beim Serienmittwoch, die von Carli gestellt wurde.

Ich denke geprägt ist vielleicht zu weit gegriffen – beeindruckt schon eher. Wobei der englischsprachige Raum ja immer sehr dominant ist.

Spontan fällt mir hier nur ein kleiner quirliger Franzose ein.

Louis de Funes

Über ihn kann ich heute noch lachen.

 

Vielleicht noch Adriano Celentano – den mochte ich damals auch sehr gerne…ich weiss nicht ob ich heute noch lachen würde…aber damals fand ich ihn witzig

Serienmittwoch 181: Schreibt ihr Rückblicke?

Heute bei Corlys Serienmittwoch:

Schreibst du Rückblicke von Filmen oder auch Serien? Zum Beispiel in Form einer Rezension oder so?

Ja, ich schreibe Rezis. Am Anfang habe ich noch jede Serie und jeden Film einzeln rezensiert. Das wurde mir dann aber doch zu viel. Ich bin dann irgendwann umgestiegen einen Beitrag mit Kurzrezis zu machen. Mittlerweile erscheint bei jedem 10. Film, bzw beendeten Serie eine Sammlung. Da ist dann nur mein Kurzeindruck erfasst.

HIER könnt ihr einen kurzen Einblick in die Serien und

HIER einen in die Film – Rezis werfen.

Ich mache das eigentlich hauptsächlich um meine Erinnerung aufrecht zu erhalten. Auch will ich einfach nur einen ungetrübten Eindruck für euch hinterlassen, da es keine Details gibt.

Serienmittwoch 180: Überraschende Schauspieler nach erneuten Sehen?

Beim heutigen Serienmittwoch muss ich echt mal überlegen…hmmm

Adam Baldwin – Jayne Cobb aus Firefly sehe ich auch unheimlich gerne als Geheimagent

John Casey in Chuck – diesen genervten Babysitter spielt er einfach nur gut. Auch als Mike Slattery in The last Ship macht er eine gute Partie
Ian McShane als Waleran Bigod in Säulen der Erde ist er mir das erste mal aufgefallen. Dann als Al Swearengen in Deadwood und als Sir Roger Scatcherd in der Mini Serie Dr Thorne….bei ihm werde ich bestimmt immer einschalten
Timothy Olyphant als Seth Bullock in Deadwood mochte ich ihn gerne. Als Filmschauspieler ist er leider nicht so erfolgreich. Da spielt er eher B-C Movies – aber in Serien hat er guten Erfolg – seine neueste Rolle, die ich gerne sehe: Joel in Santa Clarita Diet
Eric Dane kannte ich aus Greys Anatomy als Mark Sloan – da war er schon sympathisch und als Tom Chandler aus The Last Ship sehe ich ihn auch gerne.
Jetzt müssen aber auch mal paar Frauen her..
Holly Marie Combs als Piper Halliwel in Charmed schon eine sehr nette – mag ich sie auch als Mutter, Ella Montgomery,  in Pretty Little Liars
Alyssa Milano – ich glaube zu meiner Teenager Zeit war wohl jeder Junge in sie verliebt? Bekannt wurde sie als Samantha aus Wer ist hier der Boss. Dann sah ich sie erst wieder als Phoebe Halliwel in Charmed. Die letzte Rolle in der ich sie sah war Savannah Davis in Mistresses.
Natasha Lyonne habe ich das erste mal in Orange is the new Black als Nicky Nichols gesehen. Da spielt sie eine Insassin – dann kam Matrjoschka – Und auch da konnte sie mich überzeugen. Eine starke Frau.
Wenn ich weiter suche, dann würde ich bestimmt noch was finden – viele habt ihr auch schon genannt.

Serienmittwoch 179: Besitzt du Merchandise?

Heute Serienmittwoch vorm Ventilator – es ist echt zu heiss um sich draussen aufzuhalten.

Besitzt du Merchandise zu bestimmten Serien oder Filmen?

Die Frage kam doppelt von mir und Kira.

Nein, tatsächlich lege ich da keinen Wert drauf. Früher hatte ichschon Merchandise – wobei es da ja gar nicht soviel gab. Mal eine Tasse, oder ein T-Shirt. Aber da ich generell Staubfänger meide, kaufe ich mir da eher nichts.

Aber ich weiss, dass es richtig schöne Dinge heute gibt. Also man wird da schon ziemlich verführt.

PS: was ich gar nicht als Merch gesehen habe – Soundtracks – da habe ich natürlich auch einige – aber die meisten echt aus den 80ern.