Die letzte Legion

Die letzte Legion

DIE LETZTE LEGION Vor King Arthur war Excalibur.

  • Darsteller Ben Kingsley, Colin Firth, Aishwarya Rai,
  • Genre Abenteuer
  • Originaltitel The Last Legion – Before King Arthur, there was Excalibur.
  • Produktion  USA, Großbritannien, Frankreich 2007
  • Starttermin 30. August 2007 (1 Std. 41 Min.)
  • Regie Doug Lefler
  • Genre Abenteuer
  • Studio TOBIS Film
  • Kinostart 30.08.2007
  • Kinobesucher Deutschland 76 Tausend
  • Budget 67 000 000 $
  • FSK 12
  • gesehen 28.08.16

Rom im Jahre 476 n.Chr. Als der 12-jährige Romulus Augustus (Thomas Sangster) zum neuen Kaiser gekrönt werden soll, fallen Barbarenhorden in Rom ein und verschleppen den Jungen nach Capri. Romulus‘ väterlicher Lehrmeister Ambrosius (Ben Kingsley), der Chef seiner Leibgarde Aurelius (Colin Firth) und die geheimnisvolle ostländische Amazone Mira (Aishwarya Rai) brechen auf, den Kaiser zu retten. Das gelingt, auch wenn die Mission jede Menge Kraft und Kampfgeschick erfordert. Doch die Goten haben Rom weiterhin fest im Griff, eine Rückkehr scheint so gut wie unmöglich. Die letzte Hoffnung ist die neunte römische Legion, die noch immer in Britannien gegen die Angeln zu Felde zieht. Als aber Romulus und seine Gefährten nach mühsamer Reise endlich ihr Ziel erreichen, werden sie böse überrascht: Die Herrschaft über das Gebiet führt mittlerweile der finstere Lord Vortgyn (Harry van Gorkum). Romulus ganzer Mut ist gefordert…

Meinung

Der Zerfall des römischen Reiches….und die Vorgeschichte zu Excalibur und Artus…Ich liebe die Artus Sage….und ich sehe Colin Firth und Ben Kingsley gerne….Kingsley ist irgendwie alterslos…und immer so toll emotionslos…Der Film war voll Klischees…eine tolle Frau die besser kämpfen kann als die Männer…tja…und hübsch, hübsch..ach wie hübsch….(ist sie eine Bollywood??? glaube schon – keine Lust zu googlen)

Die letzte Legion 1

Naja…Der Film war okay…nichts herausragendes, mit dem man seinen Lebenslauf aufwerten könnte…Ich habe von Firth und Kingsley schon bessere gesehen….aber auch schon schlechtere…also bewegt dieser sich in einem stabilen Mittelfeld…Ich kann allerdings kaum glauben, dass er tatsächlich im Kino war…denn er hat für mich eher den Charakter eines Fernsehfilms…B-Movies – Er hatte eigentlich nur Chancen wegen des Casts…ich denke kaum, dass er die ersten Kinobesucher überlebt hätte, wenn diese Schauspieler nicht dabei gewesen wären.

Fazit

Ein stabiler Action – Historienfilm mit gutem Cast, der wenigstens etwas aus dem Film machen konnte. Kein Highlight in deren Lebenslauf. Man langweilt sich nicht…aber es ist auch nicht unbedingt notwendig ihn seiner Filmographie zu haben…Ist ok für einen Sonntagnachmittag wenn nichts gutes im Fernsehen läuft…aber ansonsten…na.ja…Muss man nicht unbedingt zu Hause im Regal haben..