Protagonisten Sonntag #20 – Zauberhaftes Aschenputtel

cropped-wallpapers-source-wallpaper-christmas-desktop.jpg

Protagonisten Sonntag

Sunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal🙂 .  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Anna aus Zauberhaftes Aschenputtel

vellguth-j-01-zauberhaftes-aschenputtel

Hallo,

Ich bin die Anna. Meine Mutter hat mir immer gesagt, ich würde mal den Prinzen heiraten. Das war es was ich  mir immer wünschte. Oder dachte ich wünsche es. Wir waren eine glückliche Familie, aber dann kam die tragische Wende. Meine Mutter wurde schwer krank und verstarb dann. Es war furchtbar. Ich lebte erstmal mit meinem Vater, aber irgendwann brachte er eine neue Frau mit ihren zwei Töchtern mit ins Haus. Meine Stiefmutter. Und irgendwie schaffte sie es, dass mein Vater sich immer weiter zurückzog und mich gar nicht mehr schützte. Die Stiefmutter verbannte mich auf den Dachboden und ich durfte nur noch die Stelle einer Dienstmagd einnehmen. Es wurde immer schlimmer. Mein einziger Lichtblick war der Wald und Leo. Mein Freund. Den habe ich dort kennen gelernt. Dann stirbt mein Vater unerwartet und sehr mysteriös. Danach wurde es noch schlimmer. Meine einzige Hoffnung war der Ball des Königs. Aber meine Stiefmutter wollte mich nicht mitnehmen. Aber ich bekam Hilfe aus dem Wald. Eine Waldnymphe versorgte mich mit den Kleidern. Es war traumhaft. Ich konnte endlich wieder träumen. Mal sehen was mich jetzt erwartet.

 

 

Protagonisten Sonntag #18 – Elfenschwestern

Protagonisten Sonntag

Sunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal🙂 .  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Heute geht es um Fakten der Protagonisten

elfenschwestern

Ich entscheide mich für Wild Rose

  1. Rose ist eine Halbelfe
  2. Sie nimmt es ihrem Vater sehr übel, dass er sie verlassen hat
  3. Sie ist vielleicht die hübschere Schwester aber Lily die stärkere
  4. Sie weiss mit den Jungs um zu gehen
  5. Aber wenn sie sich verliebt hört ihre Spielerei auf
  6. Für ihre Schwester und ihren kleinen Bruder macht sie alles
  7. Sie ist Taff und liebenswert.
  8. Sie ist die modischere der beiden Schwestern

 

Protagonisten Sonntag #16 – Norma Feye – Ghetto 7

Protagonisten SonntagSunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal🙂 .  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Norma Feye – Ghetto 7 – Dieses Buch hatte ich letztes Jahr über all als einen meiner Favoriten gehandelt. Es gefiel mir richtig gut  und deswegen kann Sam mal bisschen von ihren Erfahrungen erzählen.

Hallo iFeyw_Norma_-_Ghetto_7ch bin Sam.

Eigentlich bin ich Polizistin. Und ich denke eine Gute. Wir befinden uns in der Zukunft. Die Luft ist verschmutzt und es gibt Ghettos statt Gefängnisse. Im Ghetto 7 soll ein Rebell tätig sein, der die Leute aufhetzt. Meine Chefs sind sicher, ich bekomme das in den Griff, ich soll ihn ausschalten. Da ich eine Sanitäterausbildung habe, trifft sich das gut, dass er der Chef der Samaritans ist. Sie sind quasi die Ärzte in diesem Ghetto. Ich lass mich also einschleussen und versuche die Gruppe zu infiltrieren. Bis ich da bin muss ich schon ganz schön kämpfen. Es gilt das Gesetzt des Stärkeren. Hier gibt es keine Polizei, die alles regelt. Bist du hier drinne, dann kämpfe. Mir ist es egal. Seit ich meine Schwester verloren habe bin ich nicht mehr richtig glücklich gewesen. Als ich bei den Samaritans ankomme werde ich auch gleich aufgenommen. Und je länger ich dort bin um so mehr zweifel ich an meinem Auftrag. Ich kann keine rebellischen Tätigkeiten feststellen. Aber die Regierung lügt nie. Also muss da was sein. Ich werde es heraus finden und das Problem lösen. Dafür bin ich ausgebildet, dafür wurde ich hier her geschickt.

 

 

Protagonisten Sonntag #15 – Annette Blair – Hexen mögen´s heiss

Protagonisten SonntagSunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal🙂 .  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Hexen mögen's heiß

Hallo,

Ich bin Melody – Melody Seabright. Ich wohne in einem netten Mehrfamilienhaus. Dort fühle ich mich eigentlich recht wohl. Aber der neue Nachbar ist etwas unfreundlich. Aber er hat einen ganz tollen Sohn. Ich bin eine Hexe. Na ja keine echte Hexe – aber ich nutze es gerne um einen begehrten Job beim Fernsehn zu bekommen. Ich will dort eine Fernsehköchin werden. Dumm nur, dass ich überhaupt nicht kochen kann. Aber ich schaffe es mich irgendwie immer durch die Sendung zu mogeln und sie wird total beliebt. Jetzt habe ich aber ein echtes Problem mit dem Nachbarn – Logan. Er ist echt heiß. Aber ich will eigentlich keine Beziehung. Schlechte Erfahrungen und so weiter. Aber, wie auch immer – wir landen im Bett. Und der Sex war phänomenal. Aber er ist auf einmal auch so distanziert. Ich weiss echt nicht wo das enden soll. Das ist ein heilloses Durcheinander und mein Herz ist schon verloren.

Das Buch ist geeignet für Liebesromanfans. Ich war von dem ständigen auf und ab nur genervt. Melody ist zwar sehr sympathisch, aber leider fehlten mir hier die Hexenelemente. Aber wer mal was für Zwischendurch haben will und sich nicht an diesen On-Off-Beziehungen stört wird hier gut aufgehoben sein. 

Protagonisten Sonntag #14 Burger, Christin; Helck, Miriam – Zwei Herzen und ein Weihnachtswunder

Protagonisten SonntagSunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal🙂 .  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Ich habe so weihnachtliche Gefühle. Da dachte ich mir ich nehme mal diese Reihe bestehend aus drei Büchern. Sie ist nichts aussergewöhnliches, aber ganz nett zu lesen.

Burger, Christin; Helck, Miriam – Zwei Herzen und ein Weihnachtswunder

cover monday weihnachten1

Ach Leute, ich bin´s Nika – Weihnachten steht vor der Tür und ich liebe Weihnachten. Ich könnte das ganze Jahr Weihnachten haben. Der Duft von Plätzchen und Glühwein und das Funkeln aus den Fenstern und Schaufenstern. Ach das ist einfach traumhaft. Nur – wer hätte gedacht, dass ich einen absoluten Weihnachtsmuffel kennen lerne, der mir bei meinem Plan meinen Herzensmann zu bekommen helfen soll. Er lehnt alles was mit Weihnachten zu tun hat ab. Als ich mich in seinem Lager versteckt hielt, fand ich eine Kiste mit Weihnachtsdeko. Also habe ich mich gleich darüber her gemacht und seinen Antiquitäten-Laden toll herausgeputzt. Es kam sogar Kundschaft. Ja – so toll war das. Aber was macht er. Mister -Anti- Weihnachten-Lukas. Er flippt aus. Er beschimpft mich und zwingt mich alles wieder abzuhängen. Ist das zu fassen. Dabei steht sein Geschäft vor dem Aus. Etwas nette Atmosphäre hätte dem Laden bestimmt geholfen. Dieser Stinkstiefel. Aber ich mag ihn irgendwie. Nur ich kann doch keinen Grinch mögen, das geht nicht.

 

 

Protagonisten Sonntag #13 – Rocky Alexander – RAG MEN

Protagonisten SonntagSunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal🙂 .  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Hier muss ich langsam mal zustimmen – so langsam gehen mir auch meine Protagonisten aus…aber man kann ja manche auch doppelt nehmen…sie haben genug zu erzählen…vorallem wenn man es mit den verschiedenen Vorstellungen mixt…Heute stelle ich Euch vor Rooster aus Rag Men. Ist schon bisschen her, dass ich das Buch gelesen habe – mal sehen ob ich 10 Fakten herauskitzeln kann.

rag-men

  1. Rooster wird frisch aus dem Gefängnis entlassen
  2. Er hat eine Mission und lässt sich von nichts abbringen
  3. Er ist auf der Suche nach seinem Bruder
  4. Er tötet jeden der ihm im Weg ist, ob Mensch oder Zombie
  5. Er hat eine schlimme Kindheit hinter sich
  6. Er wird schwer verletzt – aber nicht von Zombies.
  7. Er findet seinen Peiniger
  8. Er findet seinen Bruder
  9. Er tötet wieder
  10. Er nimmt sich dem Schützling seines Bruders an…

Na ja…Jemanden den man nicht im Weg sein will

 

 

Protagonisten Sonntag #11 – Valerie Menton – Das Hausmädchen

Protagonisten Sonntag

Sunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal.  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Valerie Menton – Das Hausmädchen

hausmädchen

Hallo ich bin die Lotte – eigentlich Charlotte aber für diese Show passt Lotte besser.

Ich bin Studentin und immer knapp bei Kasse. Deswegen und auch wegen der Kulisse entschied ich mich – ich bewerbe mich auf eine Rolle für ein Reality Programm. Leben wie zu Kaisers Zeiten. Das ist genau das richtige für mich, dachte ich. Und ich bin absolut geeignet die Tochter des Hauses zu spielen. Ich kann immer noch nicht verstehen wie ich dann einfach nur ein Hausmädchen werden konnte. Das ist überhaupt nicht mein Ding. Ohwa und ihr glaubt nicht wie anstrengend diese Arbeit ist. Ich weiss, dass ich meine mit Kollegen schon nerve mit meinem gejammer, aber es geht nicht anders. Ich finde es so ungerecht. Da hilft auch kaum, der schnuckelige Stallbursche. Ausserdem habe ich immer solch eigenartige Alpträume seit ich in diesem Herrenhaus bin. Die sind furchtbar. Und ein beklemmendes Gefühl baut sich auch immer auf. Ich weiss nicht. Es scheint als wäre hier mal was schlimmes passiert. Aber wie soll ich das nur schaffen. Die harte körperliche Arbeit und dann die schlaflosen Nächte in denen ich von Alpträumen verfolgt werde. Ich will weg hier, aber es gab ein Unwetter und alles steht unter Wasser – wir können nicht fort von hier. Ich werde hier echt durchdrehen.

Protagonisten Sonntag #10–Elisa – Die wilden Schwäne

Protagonisten Sonntag

Sunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Heute werde ich Elisa aus Hohlbeins wilden Schwänen vorstellen. Ich habe dieses Märchen als Kind geliebt und mich immer auf den Zeichentrickfilm gefreut..

Wolfgang Hohlbein – Die wilden Schwäne

wilden-schwaene

ACHTUNG SPOILER

Hallo,

Ich bin Elisa. Ich bin eine Königstochter und ich lebe ein ganz tolles Leben mit meinen Eltern und meinen elf Brüdern. Bei uns ist immer was los. Aber es kam ein trauriger Tag und meine Mutter verstarb. Mein Vater war einsam und meinte er brauch eine Frau und wir wieder eine Mutter.

Eines Tages brachte er eine Frau in einer ganz hässlichen Kutsche mit. Irgendetwas stimmte mit der Frau nicht. Es hatte den Anschein, dass alles an dem sie vorbei ging verdarb. Und die Menschen inklusive meiner Familie waren total verblendet von ihr. Ich konnte es gar nicht verstehen. Sie war furchtbar hässlich innen wie Außen. Irgendwie war ich immun gegen ihren Zauber. Ich war die einzige, die hinter ihren Zauber ihren verfaulten Körper und ihre hässlichen Hofdamen erkennen konnte. Ich wurde ihr langsam gefährlich und versuchte ihr immer aus dem Weg zu gehen. Niemand glaubte mir.

Aber – eines Tages schien es mir zu gelingen. Meine Brüder schienen zu erwachen und zu erkennen wer sie war. Da blieb ihr nur sie in Schwäne zu verwandeln. Meine geliebten Brüder. Als ich erfuhr, dass nur ich sie retten kann in dem ich ihnen 7 Hemden aus Nesseln nähe. Habe ich mich sofort auf den Weg gemacht. Das sollte kein Problem sein. Aber…..natürlich war mit der Erlösung meiner Brüder nicht nur das Nähen meine Pflicht. Ich darf 7 Jahre kein Ton von mir geben. Keinen einzigen. Werder des Schmerzes, der Trauer noch der Freude. Und glaubt mir, diese Nesseln setzten mir ganz schön zu. Aber jetzt habe ich es fast geschafft.

Eines Tages entdeckt mich ein Prinz in meiner herunter gekommenen Hütte. Er ist so schön und ich glaube ich verliebe mich. Er ist auch so verständnisvoll. Er bedrängt mich nicht wegen der Hemden und dass ich reden soll. Nur – irgendwie kommt diese böse Hexe an den Hof und sucht einen neuen Mann. Und mein Prinz und der gesamte Hof sind schon wieder geblendet. Wie bei mir zu Hause. Werde ich es schaffen meine Brüder zu erlösen und vielleicht endlich glücklich sein zu können. Vielleicht mit dem Prinzen? Oder wird diese Hexe mir alles zunichte machen?

Protagonisten Sonntag – Sidjani, Christian – Hamburg Horror Noir – F44.3 – In den Augen das Blut

Protagonisten SonntagSunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egalWir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Sie kann zwar am 2.10 keinen Beitrag erstellen, da sie gerade im Umzugsstress ist – heisst aber nicht, dass ich mich von dieser Liebgewonnenen Aktion abhalten lasse.

Ich habe mich nämlich für einen besonderen kleinen Mann entschieden ..Teufel Er wird uns einen kleinen Brief schreiben .

Hallo….

Ich bin Luka. Ich wohne mit meinen Eltern zusammen. Mein Vater ist immer sehr beschäftigt mit der Arbeit. Aber meine Mutter ist da. Ich habe einen unsichtbaren Freund. Nun für  mich ist er nicht unsichtbar. Er kommt immer Abends zu mir, manchmal legt er sich zu mir ins Bett und ich fühle mich immer geborgen. Er ist kahlköpfig, gross und dürr, blass und geschlechtslos. Seine Finger sind dürr und lang wie Krallen. Aber ich habe keine Angst vor ihm. Noch nicht. Denn irgendwie scheine ich immer öfter Abwesend zu sein. Eines Tages stand ich meiner Mutter gegenüber mit dem grossen Fleischermesser. Sie hatte richtig Angst vor mir. Aber die Welt hatte sich für mich verändert. Ich sah alles wie hinter einem roten Schleier. Ich gehe schon in die Schule. Aber ich mag Geschichte überhaupt nicht. Frau Bach ist so langweilig. Und eines Tages – ich sah wieder alles wie durch den roten Schleier – flüsterte mein Freund mir zu, dass ich ihren langweiligem Gerede ein Ende setzen sollte wir sollten spielen….ich stand auf und schubste sie, so dass sie an die Tafel donnerte. Das hatte natürlich Konsequenzen. Meine Eltern schleiften mich zu einem Facharzt. Und er meinte ich könne besessen sein. Meine Eltern sind nicht gläubig. Also hielten sie es für Nonsens – Hätten sie doch nur mal auf den Arzt gehört. Denn mein Freund gab mir am Abend ganz besondere Befehle. Aus dieser Geschichte wird keiner Lebend hervor gehen. Ausser mir – Teufel

Protagonisten Sonntag #9 Gilmore, Ashley – Princess in love 1 – Lizzy (Cinderellas Tochter)

Protagonisten SonntagHeute am sonnigen Sonntag…Sonne kommen wir wieder zum Protagonisten Sonntag…ich mag diese Rollenschlüpferei….heute mal 10 Fakten…und ich wähle…

Lizzy aus Princess in Love….

1. Meine Mutter ist Cinderella und mein Vater Pinz Charming

2. Ich lebe in einem Schloss

3. Ich darf für 6 Monat in die Menschenwelt  – Nach New York und darauf freue ich mich schon wahnsinnig

4. Meine beste Freundin ist Rosaly – sie ist Dornröschens Tochter

5. Mein erster Tag in New York ist recht ungewöhnlich. Ich lande im Central Park und treffe einen Kutscher…

6. Ich habe absolut keine Ahnung was Geld wert ist…und bin nach einem Tag pleite

7. Ich finde Arbeit in einem Märchenbuchladen

8. Ich missachte die Gesetze der Märchenwelt und gebe meine wahre Identität bekannt…böser Rüffel.

9. Ich erkenne meine wahre Liebe – also meinen Prinz nicht sofort

Gebrochenes HerzHerz

10. Ich weiss nicht ob ich ins Märchenland zurück gehe…