Veröffentlicht in Allgemein, Blog-Challenges, Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof – Januar 2018 – Finale

Februar 2017

Ich bin spät – letzten Sonntag hatte ich Besuch und dadurch vergessen. Dann fotografiert und wieder vergessen. Aber jetzt – schnell noch das Finale der tollen 12 Monate Challenge – Es gibt ganz tolle Projekte. Bei Zeilenende könnt ihr euch die anderen Teilnehmer noch anschauen.

So schaut die Wand jetzt aus. Ob sie so bleibt – glaub ich nicht – gefällt mir noch nicht so gut – aber wesentlich besser als am Anfang

Da sich bei mir nicht mehr viel getan hat nur ein kleines Abschiedsbild mit Hoffnung auf den Frühling.

HIER könnt ihr euch durch die einzelnen Monate klicken.

 

 

Veröffentlicht in Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof Dezember 2017

So – Das Projekt von Zeilenende ist doch tatsächlich fast vorüber und ich  muss sagen – das nächste mal würde ich eher ein saisonales Objekt auswählen – Also eine Werbetafel…hihihi…Oder eine Pflanze – Ich finde es schön wie man bei manch anderen den Jahreszeitenwechsel zu beobachten. Bei mir wird sich da nicht mehr viel machen.

 

Veröffentlicht in Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof – November 2017

Bald ist Dezember und die Natur begibt sich in den Winterschlaf. Die Blätter werden braun und alles wird kahl. Trist aber auch  mit einer gewissen Schönheit.

Nun – ich habe heute die Weihnachtsdeko hervor gekramt und schon angefangen…Der Kranz an der Wand hat mir da nicht gefallen, deswegen hängt er jetzt an der Tür – aber ein Foto musste er noch überstehen.

Projekt 12 Monate – Mehr findet ihr bei Zeilenende.

Warum ich noch keine Haken darin habe? Ich weiss nicht aus was diese Mauer besteht. Die paar Haken die drin sind..müssen vor der Mauer gewesen sein – ich habe mir da nämlich schon paar Bohrer abgebrochen…:-/

Veröffentlicht in Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof Oktober 2017

Das Halloween Wochenende  – und ich habe meine Geister in Position gebracht – Wobei der Wind kein kooperativer Partner für das Foto war – da musste ich schnell knipsen, bevor alle das kalte Fest verlassen wollten. 12 Monate ein Projekt – mehr findet ihr bei Zeilenende.

Veröffentlicht in Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof

Eine Aktion, die ein monatliches Update bekommt. Ein Objekt über 12 Monate verfolgen und ablichten. Am letzten Sonntag des Monats wird dann ein Foto gepostet. Was hat sich verändert, oder auch nicht. Durchgeführt wird diese Aktion vonZeilenende. 

Ich kann es echt nicht glauben – es ist ja schon wieder ein letzter Sonntag im Monat  und es ist nicht wirklich viel passiert. Aber meine Sonnenblume kommt noch – ein präsent des Oberbürgermeisters – jeder Haushalt hatte eine Tüte Sonnenblumenkerne und eine einzige hat es geschafft. Ist sie nicht hübsch?

Ansonsten sieht es immer noch so chaotisch aus – da ich das „Unkraut“ so wachsen lasse – das grünt wenigstens die graue Mauer bisschen auf und der Hof sieht nicht so trist aus. Ich kann da nicht viel hinstellen, da es die Ausfahrt der Garage ist. Sonst würde ich da VIELLEICHT einiges hinbauen. Der Rest des Liebstöckels ist schon in den Herbsturlaub gegangen – hängt nur noch bisschen trauriger Rest – beim ersten mal dachte ich, ich hätte es geschafft zu lynchen – aber das ist robust und kommt nächstes Jahr wieder. 

Veröffentlicht in Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof August 2017

Eine Aktion, die ein monatliches Update bekommt. Ein Objekt über 12 Monate verfolgen und ablichten. Am letzten Sonntag des Monats wird dann ein Foto gepostet. Was hat sich verändert, oder auch nicht. Durchgeführt wird diese Aktion von Zeilenende. 

 

Ist das zu fassen – habe ich nicht erst den letzten Sonntag fotografiert? Und schon wieder ist ein letzter Sonntag da. *seufz*

Verändert zum letzten Monat hat sich bei mir noch nichts. Ich hatte noch keine Idee, was ich da noch mache. Ich habe in den oberen Ecken ja noch die Stellen in denen mir die Farbe ausging. Ich weiss noch nicht ob ich da irgendwas dran bastel, oder pflanze oder eine Farbe…Also noch keine Eingabe. Das wird sich dann schon mal zeigen. Irgendwann hüpft es mich dann an. ;)

Das komische Zeug am Zaun ist mein Staubsauger hahaha – die Schwiegermutter war zu besuch – da muss ich doch mal saugen. Ach ich habe jetzt auch erfahren, das grüne Zeug am Boden – ist gar kein Unkraut. Das ist ein Heilkraut. Schöllkraut. Ich habe unwissend einen Kräutergarten im Hof.

Quelle
Veröffentlicht in Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof Juli

Ist es Euch schon aufgefallen? Die Tage werden schon kürzer – nur minimal – aber es fällt auf – und wie wir an unserem 12 Monats Projekt sehen – es ist wieder mal der letzte Sonntag des Monats.

Zeilenende hat dazu ein Projekt ins Leben gerufen. Ein Objekt unserer Wahl für 12 Monate begleiten und am letzten Sonntag des Monats präsentieren.

Letzten Monat habe ich mit der Farbspraydose experimentiert, bis mir die Farbe ausgegangen ist – dann hatte ich noch bisschen Haftgrund – das ist das weisse auf dem Foto – und Rostumwandler habe ich dann auch wieder gekauft – nicht  dass ich ein Auto aus der Wand zaubern will – wobei wir ein neues brauchen könnten – ne, die Farben waren Reste der Rostentfernung und man soll die Dosen ja nur leer entsorgen – also – nutzen wir das auch ;-)

So und hier meine nächste Kreation – die Farbe ist schon wieder ausgegangen :-( Ich weiss aber noch nicht, ob ich da noch mal nachkaufe oder mir was anderes einfallen lasse. Mal sehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht in Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof

Eine Aktion, die ein monatliches Update bekommt. Ein Objekt über 12 Monate verfolgen und ablichten. Am letzten Sonntag des Monats wird dann ein Foto gepostet. Was hat sich verändert, oder auch nicht. Durchgeführt wird diese Aktion von Zeilenende. 

Ja – es ist schon wieder der letzte Sonntag im Monat. Ein Objekt der Begierde, wird monatlich präsentiert.

So – dann ist hier meine Juni-Wand :-)

Es ist tatsächlich was passiert. Yeah. Ich habe etwas experimentiert. Ich wollte einfach mal sehen ob ich auch mit einer Sprayfarbe da eine Veränderung bekomme, oder ob ich vorher erst einen Untergrund anbringen muss. Man kann es noch nicht abschliessend sagen – die Farbe ist mir ausgegangen. :-O. Na ja ist nicht wirklich Farbe. Mein Mann hat den Rost an unserem Auto weg gemacht. Das ist also Rostumwandler, oder so was. Warum auch immer wir die rote Kappe auf der Dose ignoriert haben – bei einem silbernen Auto…tja…ich habe den Rest dann einfach auf die Wand gesprüht. Und ich bin erstaunt, wie schwierig es ist diesen Sprühknopf solange gedrückt zu halten. Also Sprayer müssen ziemliche Zeigefingermuskeln haben.

Der Farn ist der Beste. Der war schon da als wir eingezogen sind. Ich glaube der kommt direkt aus der Scheunenwand. Ich weiss nicht wo der seinen Ursprung hat. Aber ich lasse ihn dort, denn eigentlich habe ich mit Farnen nicht viel Glück gehabt. Deswegen freue ich mich immer wenn er wieder kommt und er wird jedes Jahr grösser.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht in Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof Mai

Eine Aktion, die ein monatliches Update bekommt. Ein Objekt über 12 Monate verfolgen und ablichten. Am letzten Sonntag des Monats wird dann ein Foto gepostet. Was hat sich verändert, oder auch nicht. Durchgeführt wird diese Aktion von Zeilenende. 

Und wieder ist ein Monat vorbei und ich bin immer noch nicht weiter – das könnte der Grund sein, warum ich seit einigen Jahren nicht weiter komme.

So sieht es heute aus. Fast hätte ich noch vergessen, dass heute ja der letzte Sonntag im Monat ist.

Aber ich habe beim Giesen noch ein Herz an die Wand gezaubert..nun – so was wie ein Herz – ist schwerer als man denkt mit so einem Wasserschlauch;-)

So sah es im April aus

Veröffentlicht in Allgemein, Challenge

[12 Monate] – Projekt Hof #3 – April 2017

So – wieder ist ein Monat ins Land gezogen und man kann ja nicht behaupten, das mein Projekt nicht ständig anders aussieht. Aber noch nicht so wie ich gerne hätte. Soll ich Euch die Gründe aufzählen.

Ich war fies erkältet und nach 4!!! Wochen immer noch die letzten schneutz und huster, mit denen ich mich auseinander setze

Die Schwiegermutter war über den Osterurlaub da

Es war kalt

Ich arbeite bescheiden schwer – wirklich – manche wissen, dass ich bei einem Paketdienst arbeite und – verdammte Sch***!- Nach dem Weihnachtsgeschäft ist das Volumen nicht zurück gegangen und die Pakete werden immer schwerer – da fehlt mir dann leider oft die Motivation – aber jetzt kommt der Sommer und ich will nicht jammern – doch will ich schon – aber ich will Euch damit nicht nerven – doch auch das will ich – also bevor ich noch weiter aushole und mich unsere Viecher fast anknabbern – da Fütterungszeit ist – schnell mal die Bilder für diesen Monat.

Als Beitragsbild habe ich dieses Mal den Vormonat – da könnt ihr links in der Ecke sehen, was ich dieses mal hinter den Jägerzaun gequetscht habe. Da man es aber nur teilweise sieht – hänge ich es noch mal hier an – wenn ihr es anklickt kommt ihr zum Vormonat.

Meine Erdbeeren in dem schwarzen Ungetüm wachsen schön. Der Farn rechts auch – ich weiss nicht wo er herkommt, aber er ist treu und er wird noch da sein, wenn das Haus und wir nicht mehr sind – da bin ich überzeugt. Genau wie dieses Unkraut – das eigentlich ganz hübsch ist – ich weiss gar nicht wie es heisst. Aber es blüht schön gelb und macht ordentlich grün…Der Grund warum ich es behalte – klar ne..hihi…Ach ja die Bank – die Sonne scheint Mittags dort. Deswegen habe ich die Bank da hin gestellt um bisschen abzubekommen. Da mein Schlauch kaputt ist, muss die alte Gieskanne wieder her. Ich habe einen kleinen Weidekatzenbaum ausgebuddelt und Vergissmein nicht, von einer Kollegin, da hat ein Pflänzchen überlebt – kann an nichts sehen – steht hinter der Bank :-)

März

Hiermit habe ich mich ziemlich beschäftigt. Das ist das woraus das braune Zeug hinter dem Jägerzaun kommt. Das will ich rausholen um es in einen Bottich zu pflanzen. Chinesischer oder japanischer? Bambus – soll nicht so wildern – das stimmt, aber ich bekomme das verflixte Teil nicht raus. Ihr seht die Axt? Damit habe ich es schon bearbeitet – aber noch nicht gesiegt. Ich gebe nicht auf. Seht ihr hinter der Axt – da habe ich mir schon eine Schaufel abgebrochen an dem Ding.

Zum Abschluss – Mein Waldmeister – ich liebe diese Pflanze – ich würde sie nie aussetzen – denn sie scheint wirklich zu wuchern – aber unverwüstlich – jedesmal wenn ich denke – jetzt ist sie tot – kommt sie immer wieder und sieht immer wieder schön aus.