LESELAUNEN #45–Otfried Preußler–Krabat

Leselaunen findet einmal in der Woche statt und ist eine Art Zustandsbericht über Leseverhalten und andere persönliche Dinge

AKTUELLES BUCH?

Otfried Preußler – Krabat

MOMENTANE LESESTIMMUNG?

Ich bin fast fertig mit dem Buch…Ich fand es etwas schwierig zu lesen. Da es eigentlich ein Kinder-/Jugendbuch ist war ich etwas irritiert….können Kinder mit dieser schweren und alten Wortwahl tatsächlich was anfangen? Dann habe ich mal Grimms Märchen heraus gekramt, das habe ich nämlich als Kind geliebt…und natürlich ist die Sprache dort nicht anders…Also kommen Kinder damit gut zurecht….faszinierend…Ich bin mir noch nicht sicher, was ich so von dem Buch halte…es hat eine gewisse Faszination…..es fängt einen schnell ein und dann fällt man wieder ab..dann wird es wieder spannend und so weiter….Düster fand ich es jetzt nicht. Aber es kann natürlich daran liegen…also bestimmt, dass ich erwachsen bin und für mich düster eine andere Bedeutung hat…

ZITAT DER WOCHE?

»Es gibt eine Art von Zauberei, die man mühsam erlernen muss: das ist die, wie sie im Koraktor steht, Zeichen für Zeichen und Formel um Formel. Und dann gibt es eine, die wächst einem aus der Tiefe des Herzens zu: aus der Sorge um jemanden, den man lieb hat.

UND SONST SO?

Das war heute endlich mal wieder Sonne satt….endlich mal wieder in der Sonne sitzen und lesen. Ach ist das herrlich…da kann man es echt gut gehen lassen. Leider wurde es dann schon wieder kühl, als die Sonne weg war…und jetzt am Abend sogar wieder kalt und windig…aber trotzdem hat es die Laune erheblich angehoben….ich freue mich auf die warme Jahreszeit….

Saturday Sentence–Otfried Preußler–Krabat

saturday sentenceEin kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen: Bei Lesefee findet ihr mehr Zitate…
1. Nimm deine aktuelle Lektüre.

Otfried Preußler – Krabat
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Was sie nichts anging, brauchten sie nicht zu wissen; und was sie nicht wussten, tat ihnen auch nicht weh.