Bloom, Ashley – Body-Switch – Von Molly zum Model

Bloom, Ashley – Body-Switch – Von Molly zum Model

Autor: Bloom, Ashley (Manuela Inusa)
Titel: Body-Switch – Von Molly zum Model
Verlag: dotbooks Verlag;
Erscheinungsdatum: 29. August 2016
Seitenanzahl Printbuch: 207 Seiten
Genre: Humor, Liebe,
Gelesen als: Ebook
Zeitraum 08.05.18-09.05.18
Band einer Reihe:  Nein

Klappentext

Wenn du im falschen Körper dein wahres Ich entdeckst: die Komödie „Body Switch – Von Molly zum Model“ von Ashley Bloom jetzt als eBook bei dotbooks.

Von der Kunst, sein Glück zu finden … Sind es wirklich nur 26 Kilogramm, die das Supermodel Taylor Jones und Molly, die wohlgerundete Empfangsdame, trennen? Die eine liebt es, in der Öffentlichkeit zu stehen – die andere verkriecht sich am liebsten mit Schokomuffins auf dem Sofa. Die eine könnte jeden Mann haben – die andere traut sich nicht einmal, ihren Lieblingsbäcker anzusprechen, obwohl sie jeden Tag mit klopfendem Herzen vor ihm steht. Aber eins verbindet Taylor und Molly: So richtig glücklich sind sie nicht. Und dann wachen sie eines Morgens auf … im Körper der anderen! Wie konnte es dazu kommen? Und noch viel wichtiger: Was geschieht jetzt?

Zwei Frauen, die lernen, worauf es im Leben wirklich ankommt: Versüßen Sie sich Ihre Schmökerstunden mit diesem Kurzroman von Ashley Bloom!

Zum Inhalt

Ein – Eintages-Roman. Molly ist etwas mollig.  Zwar fühlt sie sich nicht unwohl – vermisst aber etwas die Aufmerksamkeit. Sie ist unsichtbar und wenn sie jemanden anrempelt, werden die Leute unhöflich und reduzieren sie auf ihren Körperumfang. Sie arbeitet in einem Massage Salon und einmal die Woche kommt Taylor Jones. Taylor ist auch unzufrieden. Die Paparazzis nerven sie. Sie will einfach mal etwas Ruhe haben. Mal essen was sie will und entspannen, vor dem Fernsehen vielleicht. Beide Frauen wünschen sich zum genau selben Zeitpunkt für einen Tag mal die andere zu sein. Gewünscht – geschehen. Und wie wir ja aus Body-Switch Filmen kennen – der Rücktausch kommt erst, wenn beide eine Lektion gelernt haben. Jede wird ein Tag in den Schuhen der anderen laufen  müssen – was für Molly in zwölf Zentimeter High Heels  nicht gerade einfach und elegant wird.

Handlung:

Eine Handlung, die schon so oft verfilmt wurde – jetzt wollte ich es auch mal lesen. Und es war ein nettes Buch. Klar hätten manche Szenen etwas ausgebaut werden können – aber da es nicht so dick ist war das schon ok. Das wichtigste ist alles drin gewesen. Wie Taylor es geniesst Schokolade und Chips auf der Couch zu essen – aber es hasst diese Speckrollen von Molly zu ertragen. Dann Molly, die endlich im Rampenlicht steht – aber auch erfährt, dass das Leben eines Topmodells wirklich harte Arbeit ist. Viel Glamour und falsche Freunde.

Natürlich gibt es ein Happy End. Beide Frauen finden die Männer ihres Lebens und in sich die besten Freundinnen. Ein wirklich herziges Buch, das richtig Spass gemacht hat.

Schreibstil

Der Schreibstil war locker und gut zu lesen. Frisch und witzig. Genau die richtigen Szenen mit bisschen Sarkasmus aufgepeppt.

Atmosphäre

Die Atmosphäre war sogar recht entspannt – nach dem beide Frauen am nächsten Tag im anderen Körper aufwachten, steckten sie es sogar gut weg und machten das Beste aus dem Tag. Sie halfen sich Gegenseitig um alles zu meistern.

Schön ist, dass Molly sich treu bleibt – nur weil sie einen Tag in Taylors Körper steckte verfällt sie nicht auf einmal den Wahn auch abnehmen zu müssen – sie bleibt so und mag es.

Aussage

Selbst wenn es ein humorvolles Buch mit Liebesgeschichte ist, ist die Aussage nicht zu überlesen. Man sollte auf jeden Fall zufrieden sein mit sich und nicht über andere Urteilen, wenn man nicht wirklich genau weiss, wie dessen Leben ist. Wenn einem was nicht gefällt, sollte man es ändern und wenn man was haben möchte zugreifen.

Fazit

Viel gibt es gar nicht zu sagen zu dem Buch. Es ist ein perfektes Buch für einen freien Tag im Garten, oder auf dem Balkon – Entweder mit Karottensticks und Wasser, oder leckeren Muffins und heisser Schokolade mit Sahne. Wobei ich Zweiteres bevorzuge. Ein luftiges Wohlfühbuch.

Zitate

Die schönsten Menschen konnten für oberflächlich, arrogant oder dumm gehalten werden, die buntesten, andersartigsten für verrückt und die reichsten für geizig. Nichts war, wie es wirklich schien. Man machte sich immer ein gewisses Bild von den Menschen, die man im Grunde überhaupt nicht kannte. Und das war einfach nicht richtig. Vielmehr sollte man sich mit seiner Meinung zurückhalten, bis man eine Person wirklich kannte.


Ihr solltet erkennen, dass euer Leben das ist, aus dem ihr das Beste machen solltet, statt andere um ihres zu beneiden.

Charaktere

Molly – Sie liebt es zu essen. Das zeigt sich auch in ihrer Figur wieder – 78 Kg bei 1,65 (glaube ich). Eigentlich mag sie sich so – aber sie  mag es nicht abgestempelt zu werden und unsichtbar zu sein. Sie liebt die Serie Melbourne Lane – eine Serie mit über 800 Stunden. Und sie liebt Sweet Heaven – den Bäckerladen mit dem Süssen Bäcker.

Dan – er ist der süsse Bäcker und schon lange in Molly verliebt. Irgendwann merkt Molly das und …tja..

Taylor Jones – ein Supermodell. Sie ist sehr engagiert und diszipliniert. Jeder denkt sie sei oberflächlich und zickig – aber in Wirklichkeit ist sie nett und spendet auch oft anonym. Sie geniesst es mal unsichtbar zu sein – obwohl sie sich mit den Rundungen von Molly nicht abfinden kann. Irgendwann aber mal ändert sich ihre Denkweise.

Howard – Taylors Freund – er ist Fotograf und betrügt sie mit ihrer besten Freundin.

Aaron – der begehrte Masseur in Mollys Laden. Er sieht unheimlich gut aus und auc Taylor schmilzt dahin. Bis zu dem Moment, in dem sie in Mollys Körper erkennt, wie Oberflächlich er ist.

Josh – ein neuer Masseur – er erkennt die Zeichen des Körpertauschs und unterstützt die beiden – ein sehr netter Kerl.

Chris – ein Fahrradkurier, der dem Massagesalon regelmässig die Post bringt – Als Taylor in Mollys Körper steckt lernt sie ihn kennen und verliebt sich umgehend.

Gilmore, Ashley – Princess in love 1 – Lizzy (Cinderellas Tochter)

 

Gilmore, Ashley - Princess in love 1 - Lizzy (Cinderellas Tochter)

  • Gilmore, Ashley – Princess in love 1 – Lizzy (Cinderellas Tochter)
  • Taschenbuch: 162 Seiten
    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform;
  • Erscheinungstermin: 18. Februar 2016
  • gelesen 26.08.16-27.08.16
  • Deutsche Autoren Challenge
  • Märchenhaft durch 2016 Challenge – 30. Lies ein Buch mit Happy End (vorzugsweise Hochzeit der Protagonisten) zwar keine Hochzeit, aber Lizzy findet ihren Traumprinzen

Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind?
Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland?
In diesem ersten Band der Princess-in-love-Reihe begleiten wir Lizzy, jüngste Tochter von Cinderella und Prince Charming, nach New York City. Wird Lizzy ihre Prüfung bestehen und wird sie ihren Prinzen vielleicht sogar inmitten von Wolkenkratzern statt von Märchenschlössern finden?
Die Princess-in-love-Reihe ist auch für junge Leserinnen (ab 12 Jahren) geeignet. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen.

Lizzy – Cinderellas Tochter
Rosaly – Dornröschens Tochter
Wanda – Arielles Tochter
Julia – Schneewittchens Tochter
Tania – Rapunzels Tochter
Heather – Belles Tochter
Kayla – Jasmins Tochter (ab September erhältlich)
Rachel – Anastasias Tochter (ab Oktober erhältlich)

********

Wann: Gegenwart
Wo: Faryland/New York

ACHTUNG SPOILER ENTHALTEN
Die Handlung ist recht simpel. Prinzessin wird wie bei einem Rumspringa der Amish in die Reale Welt geschickt. Dort muss sie lernen selbst durch das Leben zu kommen. Ihre Aufgabe ist es die Magie und die Liebe in die Welt zu bringen….dieses Mal wird die gesamte Generation nach Amerika geschickt, da es dort am schlimmsten ist…die Kinder glauben  nicht mehr an Märchen und das sollen die Mädchen ändern. Und in Band 1 ist Lizzy sehr erfolgreich. Sie landet in NY und trifft dort auf einen Kutscher…was sehr witzig ist…denn die verwöhnte Prinzessin weiss noch nicht, dass es hier keine Bediensteten gibt. Sie hat nur das nötigste dabei….Und den Wert des Geldes kennt sie nicht..also ist sie nach einem Tag schon pleite….tja..jetzt muss sie Geld verdienen. Sie versucht Peter – den Kutscher zu finden, denn er ist der einzige, den sie kennt. Als sie sich finden bringt er sie im Haus seiner Tante unter…hier findet sie heraus, das Peter ein guter Comiczeichner ist…also entwickeln die beiden Graphic-Novellen….ausserdem findet Lizzy eine süsse kleine Buchhandlung, die Märchenbücher verkauft…aber sehr erfolglos ist…Lizzy schafft es innerhalb 4 Monate, dass die Kinder wieder an Märchen glauben…Sie macht Vorleserunden in Kostümen und auch ihre Graphik Novellen sind erfolgreich…aber sie hat immer noch nicht ihren Traumprinzen…ausserdem verletzt sie die goldene Regel…sie darf niemanden verraten wer sie ist….Eines Tages steht er vor ihr…Malcom King…na wenn der Name nicht ein Hinweis ist…Es kommt wie es kommen muss…Lizzy verliert fast ihren besten Freund Peter um mit Malcom zusammen zu sein….Ist Malcom wirklich ihr Traumprinz? Er hat auf jeden Fall einen Ring gekauft….wird Lizzy in New York bleiben bei ihrem Traumprinzen oder geht sie zurück nach Faryland?? Der Schreibstil ist recht einfach, aber gut zu lesen…manchmal kamen mir die Sätze etwas holprig vor…aber das hat dem Lesefluss nichts ausgemacht.
Die Charaktere sind alle sehr sympatisch…es gibt hier keinen Antagonisten….alle nett und liebvoll…Und die Atmosphäre war magisch…ich dachte die ganze Zeit, dass es eigentlich ein Roman für die Weihnachtszeit wäre, da alles so toll und verzaubert wirkte…Kennt ihr den Film Verwünscht? So müsst ihr Euch das Buch vorstellen…ohne die bösen Szenen….bei einer anderen Rezi habe ich gelesen, dass dieses Buch mit einem Walt Disney Film verglichen wurde…und das ist wirklich so…Das Ende kam etwas plötzlich, aber ansonsten hatte ich trotz der Kürze des Romans nicht das Gefühl, dass es zu oberflächlich war…Es hatte alles genügend Platz um eine schöne Geschichte zu werden…
Die Originalität war schon was besonderes…Das Leben der nächsten Märchengeneration….Bei Fairy-Book habe ich einen Aufruf an die Autorin gelesen, den ich hier auch starten möchte…ich finde die Ideen so toll, dass es auch richtig spannend wäre mal die folgende Generation der Bösewichte kennen zu lernen…sind sie auch böse oder wenden sie sich dem Guten zu…Ich hoffe sie nimmt das als Inspiration, dass wir noch mehr wollen…ich hatte einen richtig tollen Lesespaß. Die Bücher lassen sich wirklich schnell mal dazwischen schieben und ich werde mir die folgenden Bände auf jeden Fall anschaffen..

Fazit

Ein tolles Buch. Es lässt sich wirklich schnell lesen und hinterlässt ein Lächeln auf dem Gesicht…es spielt sich ein kleiner Film im Kopf ab. Und man sieht ständig eine süsse Prinzessin, die mit der realen Welt konfrontiert wird…aber anscheinend nicht dicker wird durch die Donuts die ihre Lieblinge werden…Zwinkerndes Smiley….Ich denke ich kann sagen, für alle die Märchen mögen, die können hier gerne zugreifen….denn ich fand es entzückend und zauberhaft ohne albern oder zu überzogen zu sein…

4,2 von 5

 

Charaktere

Lizzy – Die Tochter von Cinderella und Prinz Charming. Sie ist ganz wild darauf endlich die reale Welt kennen zu lernen und ihren eigenen Prinzen zu finden…von ihrer Mutter hat sie die Gabe geerbt mit Tieren zu reden…

Peter – Er verdient sein Geld mit Kutschfahrten durch den Central Park. Aber eigentlich ist er erfolgloser Comiczeichner. Er ist total fasziniert von Lizzy…ihre offene und natürliche Art begeistert ihn…und durch ihre Ideen moderne Märchen in Graphic-Novellen darzustellen macht ihn erfolgreich.

Tante Judith – eine liebe ältere Frau, in deren Haus Lizzy unterkommt. Peter verbringt gerne Zeit mit ihr und Lizzy auch…

Malcom King 25 Jahre steigt in das Immobiliengeschäft seines Vaters ein…Er hat seine kleine Nichte zur Vorlesestunde begleitet und Lizzy da kennen gelernt…und gleich zu einem Eis und weitere Dates eingeladen…er scheint nett zu sein, selbst wenn er Lizzy wohl etwas für überzogen hält mit dem Märchenwahn

Babette eine Taube die Lizzy eine Freundin geworden ist und auch schon mal für sie bisschen spioniert

Leonhard eine Maus die ebenfalls Lizzy´s Freund geworden ist…allerdings spitzelt er für Faryland und hat gepetzt dass Lizzy ihre Identität verraten hat…sie mag ihn trotzdem und verzeiht im…

Hinter dem Pseudonym Ashley Gilmore verbirgt sich die Autorin Manuela Inusa.
Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Hamburg.