Gemeinschaftsblogprojekt ‘Mach was!’…

Die Sommerpause neigt sich dem Ende zu. Bis zum 1.9 könnt ihr bei Herba und Die Poe mitmachen. Diesesmal mit dem Thema:

Mach was…mit Deinem Lieblings-Sommersong!

Dabei ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Egal ob backen, malen, schreiben,singen, tanzen, worauf ihr Lust habt. Zeigt es uns.

Ich wurde ja in den 80ern zum Teenager und da auch geprägt für den Rest meines Musiklebens. Also schauen wir mal was damals so meine Sommerferien zum wackeln brachte.

 

Na ich hör mal auf – die Liste könnte ich ewig weiter führen.

Mach was #48 mit Glück

Es ist wieder soweit. Die Gemeinschaftsaktion von Die Poe und Herba hatten dieses mal das Thema Glück im Angebot.

Über Glück denkt man meist gar nicht soviel nach – meist über sein Unglück. Wenn man mal Ruhe hat, und in seinem Unglück badet – zieht man sich doch selbst an den Haaren wieder heraus und denkt mal an sein Glück – einen tollen Partner, tolle Tiere, tolle Familie. Was will man mehr?

Ich hab ein schönes Schaubild gefunden.

 

Mach was mit …..Frühling

Dieses Mal bei Herba und die Pö – Frühling…und da ich echt eine absolut kreative Leere im Kopf habe – zeig ich euch einfach paar hübsche GIFs – und ihre Quellen am Ende oder wenn ihr drauf klickt…

Ich hoffe ihr habt ein paar erholsame Tage.

 

 

 

Passend um euch mal meine GIF – Quellen zu präsentieren.

Quelle1

Quelle2

 

Ich wünsche euch noch allen entspannte Ostern

Quelle

Mach was…mit einem Award/Preis

Es ist wieder Zeit für das kreative Blogprojekt von Herba und die Pö

Zu diesem Thema hab ich mich bisschen schwer getan, da ich nicht so mit den Awards am Hut habe….aber ich habe dann doch etwas schreiben können.

Mach was…mit einem Award/Preis

„Wieder ist es mal soweit. Es wird der Preis für den hübschesten, besten, effektivsten und kreativsten vergeben. Wer wird es dieses Mal sein. Kommt heute Nacht zur Präsentation. Pünktlichkeit ist ein Muss. Und bitte, geht vorher austreten, das war im letzten Jahr doch wirklich eklig. Esst zu Hause, da wir nicht auf alle Allergien, und Essgewohnheiten Rücksicht nehmen können. Ihr und eure Betreuer wissen das am besten. Und für so manch einen langhaarigen Zottel würde ich mir noch eine Wäsche wünschen. Es roch übel nach nassem Hund letztes Mal. Wenn ihr die kleinen feinen Regeln befolgt, dürfte da eigentlich nichts schief gehen. Ach – und bitte, lasst die Schuhe zu Hause. Das ist nicht schön anzusehen.“

Immer wieder dasselbe dachte Max. Da macht man mal Urlaub und will relaxen. Dann nerven einen die ständigen Durchsagen der Animateure. Max erhob sich und stellte sich vor den Spiegel. Seine Haare standen in alle Richtungen ab. Ob ich mich mal zum Friseur begebe? Er drehte sich und drehte sich, dann roch er an sich. Eigentlich rieche ich doch normal. Ob ich bei Wendy mal vorbei schaue und sie probeschnüffeln lasse. Ich lasse mir ja nicht gerne hinter her sagen, dass ich stinke. Schließlich würde das auch ein schlechtes Bild auf meine Nominierung werfen, oder? Ja, das mache ich.

Max schüttelte sein Haar und ging durch die Tür nach draußen. Wendy war die mit Abstand schönste hier. Warum machte man eigentlich keine Schönheitswettbewerbe, da könnte man doch auch einen Preis verleihen. In anderen Resorts wurde so was gemacht, das hatte er schon im Fernsehen gesehen. Vielleicht sollte er das für das nächste Jahr mal vorschlagen. Wendy würde natürlich gewinnen, aber so könnte man mal den Markt erkundschaften. Alle konnte man ja in der kurzen Zeit, die man hier verbrachte nicht kennen lernen.

„Wendy, hallo. Hast du die Durchsage gehört? Für den Award heute?“ „Natürlich hab ich den gehört, ich bin doch auch als Preisrichterin dabei. Also wirklich Max. Was willst du?“ Je abweisender, desto reizvoller, dachte er. „Genau, deswegen bin ich da, meinst du ich bräuchte einen Friseurbesuch mit Wäsche.“ „Na wenn du schon fragst, weißt du es doch. Hast doch gehört, dass wir keinen Nassen-Hund-Geruch wollen. Und wenn du schon dabei bist, dein Atem riecht auch nicht gerade nach Veilchen. Einen Besuch beim Dentisten, würde ich dir auch empfehlen.“ Das war ja klar. „Okay, dann sehen wir uns heute Abend?“ „Das wird sich kaum vermeiden lassen, wir haben ja alle jemanden vorgeschlagen und wollen dass unsere Auswahl gewinnt, oder? Cheerio, Max.“

Meine  Güte, was war sie arrogant, dass konnte sie sich auch nur erlauben, weil sie so eine tolle Rassefrau war. Max begab sich zum Friseur.

„Oh schaut doch mal wer da kommt. Max-Müffel.“ „Ja, ja ist ja schon gut. Dann mal das Komplettpaket.“  Angel klapperte mit ihren roten Krallen auf einer Tastatur und schon kam meine Wellness Beraterin. „Na wen haben wir denn da?“ Ja, wen haben wir denn da? Dachte Max: deinen Kunde. Er brummte und sie verwuschelte sein Haar. „Da hat es aber einer nötig, junger Mann. Puh, das ist schon bisschen her, oder? Na dann komm mal mit, erst mal ein schönes Bad, dann bisschen Trimmen und eine tolle Massage mit feinen duftenden Ölen.“ Klang alles furchtbar in Max Ohren, aber dann sah er Wendy vor sich und ließ sich in den nächsten freien Raum führen.

HIER geht es weiter

Mach was…mit guten Vorsätzen

 

Eine kreative Aktion von Herba und die Poe. Hier kann man sich richtig austoben. Wie es einen in den Fingern juckt. Kochen, backen, zeichnen, schreiben, basteln. Alles gefällt.

Heute werde ich mal nichts schreiben. Ich dachte mir eher ich zeige euch meine Vorsätze mal in Form von Bildern.

Quelle ist hier Pixabay

Diäten hab ich letztes Jahr schon abgeschworen – werden auch nicht mehr auf dem Plan erscheinen.

Da ich körperlich Arbeite und mich das ziemlich auspowert – kein Sport

Ordnung – ich/wir sind ziemlich unordentlich. Also selbst wenn ich aufräume – unordentlich. Das macht mich echt verrückt. Aber das soll ein Ende haben – ich bin unordentlich – ich werde versuchen etwas Ordnung zu machen – aber mich nicht mehr unter Druck setzen.

Gelassenheit und Ruhe – klappt noch nicht so ganz – aber ich will es auf jeden Fall versuchen. Viel mehr Ruhe und mehr an mir abprallen lassen.

Das waren meine Vorsätze.

Mach was…mit einer Festtags-Leckerei

Das Jahr ist fast rum und ich hab eine neue Lieblingsfamilie ins Leben gerufen. Gestartet haben sie mit der Zeitkapsel und ich bin so vernarrt in die Truppe, dass bestimmt noch einige Geschichten mit ihnen kommen werden. Kommt mit und besucht meine neuen Lieblinge:

Festtags-Leckerei

Kaum hatten wir die Aktion mit dem Rentier geregelt und es gemütlich Weihnachten verbracht, waren auch die Feiertage schon wieder vorbei. Am zweiten Weihnachtsfeiertag saßen wir alle am Tisch. Ich betrachtete die festliche Tafel. „Also ihr Lieben. Hier sieht es aus als wäre der Weihnachtsmann noch mal mit seinem Schlitten drüber gefahren. Unfassbar.“ Alle saßen gut gefüllt auf ihren Stühlen. Die einzige, die sich nicht fühlte, als wäre sie gemästet worden, war natürlich Amelia. „Das ist ganz schön unfair. Jemand sollte sich mal schlau machen, ob nicht auch Geister sich vollfressen können. Ach“ seufzte sie tief bedrückt. „Es fehlt mir ja als Geist nicht viel – nur das Essen und Trinken. Das fehlt mir wirklich. Hmmmm der Geschmack von leckerem Braten mit Klößen und Rotkraut.“ Ein tiefes gequältes Stöhnen kam von uns andern. Keiner wollte jemals wieder etwas von Essen hören. Der einzige, der noch munter weiter knabberte, war Frank. Ja, das war wohl auch kein Wunder, ein Berg von zwei Metern mit einer unmessbaren Schulterbreite, da eh keiner dran kam, der war natürlich nicht so schnell satt zu bekommen.

HIER könnt ihr weiterlesen

 

Mach was…mit Sonnenblumen!

Eine neue Aufgabe bis zum 07.09.17 bei Herba – Mach was ….mit Sonnenblumen

Eine Geschichte mit Sonnenblumen? – tja vielleicht wäre mir ja auch was eingefallen. Aber ist es nicht – also ist mir die Creative Challenge eingefallen – da soll ein Haiku geschrieben werden – also dachte ich  mir – ich übe mal. Also Haiku sind irgendwie nicht mein Ding – aber ich habe trotzdem eins für Euch. Mein erster Versuch. Ich bedanke mich bei Lisa – da fand ich es noch am besten beschrieben.

Ich habe fleissig verschiedene Sonnenblumenbilder gesammelt und nun – was geschrieben.

Sonnenblume lacht

Gelbe Blüten winken zu

Vergänglichkeit – Tod

 

 

 

Son-nen-blu-me lacht

Gel-be Blü-ten win-ken zu

Ver-gäng-lich-keit – Tod

Gemeinschaftsblogprojekt Mach was…mit einem Lieblingslied/Lieblingsmusikstück!

Da muss ich eigentlich gar nicht so lange überlegen. Das neue Projekt von Herba ist dieses mal unserer Lieblingsmusik gewidmet.

Ich muss nur in die Playlist auf meinem Handy gucken. Diese Musik begleitet mich auf der Arbeit und beim Putzen;)

Muss nur mal was anderes als sonst auswählen – einen wilden Mix

Zaz – Je Veux

Metallica – Whiskey in the jar

Then He Kissed Me – The Crystals

The B52 – Love Shack

Sugarland – Something More

REM-Losing My Religion

Mr Lee – The Bobbettes (NY)

twisted sister – leader of the pack

Joan Jett The Blackhearts – I love Rocknroll

Come On-A My House – Rosemary Clooney