Leselaunen #48 – Curran, Tim – Skin Medicine – Die letzte Grenze

Leselaunen

Letzte Woche habe ich es irgendwie verpennt…aber diese Woche bin ich wieder dabei. Leselaunen findet ab sofort immer bei Sanne statt.

Es ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft.

Aktuelles Buch?

Curran, Tim – Skin Medicine – Die letzte GrenzeCurran-Tim-Skin-Medicine-Die-letzte-Grenze.jpg

Ein Horror-Western. Es ist sehr bildlich beschrieben. Aber ich bin erst bei Seite 74, also noch nicht so weit um mich gruseln oder ekeln zu können. Curran ist meist nichts für zarte Mägen…ich erinnere mich da an Zerfleischt…das war harter Tobak…wirklich…das ging mir sogar ein bisschen zu nah…*würg*

Momentane Lesestimmung?

Eigentlich ganz gut. Ich komme nur nicht viel zum Lesen. Und das liegt genau daran. Ich hänge zuviel am PC. Die Zeit an dieser Kiste verfliegt unwahrscheinlich schnell. Gut. Es könnte auch daran liegen, dass ich einfach nicht aufstehen will.

Zitat der Woche?

Ich bin noch nicht so weit, dass ich viel Zitate finden konnte, aber mal ein Auszug über Currans bildliche Schreibweise und was eventuell mit dieser Ausdrucksweise auf mich zukommen kann – Es ist immerhin ein Horror-Western

Die Schatten gingen zurück, aber die Nacht um sie herum verdichtete sich wie eine Faust, begierig, etwas zu greifen. In Leinentüchern und Decken aus Finsternis hing sie zu beiden Seiten des Wagens. Auf der Ladefläche krochen stygische Gestalten umher

Und sonst so?

Ja, mein Urlaub neigt sich dem Ende zu. Was soll ich sagen. Ich versuche noch nicht zu trauern, aber die ersten Seufzer entschlüpfen mir schon. Heute waren wir einkaufen. Ich hasse einkaufen. Aber Geld war da und Kühlschrank leer. Das wäre ja noch gegangen. Aber Tierfutter auch leer…das geht nicht, sonst müssen die Armen an unseren Zehen knabbern….;-) Und beim Einkaufen habe ich mich schwerst verletzt. Diese heimtückischen Verpackungen. Ich habe nach einem verpackten Leberkäse gegriffen und der hat mich angefallen..tja..das habe ich davon. Beim Metzger wäre das nicht passiert. Aber da hatte ich keine Lust heute drauf…also Faulheit gleich bestraft. Der Finger ist zum Glück noch dran, aber es hätte nicht viel gefehlt. Ob ich eine Tetanus brauche??? Gut ich übertreibe. Ausser mit meinen Flüchen…die waren so wie man sie sich vorstellen kann ;-)

Leselaunen #76 – Anderfeldt, M. P. – Der kleine Vogel des Todes

LeselaunenVon Juli bis Oktober vertritt Susanne die Aktion „Leselaunen“ von Novembertochter. Es ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder!

Aktuelles Buch?

Anderfeldt, M. P. – Der kleine Vogel des Todes – Eine Halloween-Story

anderfeldt-m-p-der-kleine-vogel-des-todes»Der kleine Vogel des Todes« von M.P. Anderfeldt – eine nervenzerrende Halloween-Story zur gruseligsten Nacht des Jahres.
»Putzfrau mit Gruselzulage« – Studentin Lisa hat einen ungewöhnlichen Nebenjob; sie arbeitet als Tatortreinigerin. Ausgerechnet zu Halloween muss sie die Wohnung einer jungen Frau putzen, die beim Aufhängen ihrer Halloween-Dekoration verunglückt ist. Sie findet heraus, dass die Tote als Luxus-Callgirl gearbeitet hat. Aber war es wirklich ein Unfall, oder steckt der unheimliche Hausmeister dahinter? Oder etwas ganz anderes? Und was hat ein Erlebnis aus Lisas Kindheit damit zu tun? Eines steht fest: Diese Nacht wird mörderisch …

 

 

 

Momentane Lesestimmung?

Ich habe heute morgen noch Riddle, A. G. – Departure beendet und bin hier hin und her gerissen. Dieses Buch zu riddle-a-g-departurebewerten wird richtig schwer. Hier ist alles vertreten. Spannung, Langeweile, Wunder, Freude, Überraschung. Also keine leichte Rezi…

Das neue Buch habe ich eigentlich noch gar nicht vor gehabt. Aber da ich dann ab Oktober eh bei den Halloween Wochen mitmache – glühe ich schon mal vor – ist nur eine Kurzgeschichte, aber der Schreibstil ist schon recht witzig und die Protagonistin sympathisch…mal sehen was sie so erlebt.

 

Zitat der Woche?

»Sie war noch so jung. Eine lebenslustige Frau. Wie Sie.«
Was weißt du denn von mir? Oh, ich vergaß, die Tote mochte wohl auch Halloween. Und war weiblichen Geschlechts. Verstehe, wir haben unglaublich viel gemeinsam.

(Anderfeldt, M. P. – Der kleine Vogel des Todes – Eine Halloween-Story)

Und sonst so?

hatte ich doch ein Erlebnis, das hat meine Welt noch weiter erschüttert. Ich habe eine Kollegin getroffen, mit ihr ist der Private Kontakt etwas eingeschlafen, aber das macht nichts – ich will keinen privaten Kontakt mehr mit Kollegen, oder kaum noch, unser Kampfgenosse den treffen wir manchmal zum Essen. Sie hat jetzt einen Doppelvertrag in unsere Firma bekommen, und das ist echt selten. Und die Kollegin, die  meinen Posten eingenommen hat – eigentlich haben wir uns sehr gut verstanden und sie hat offen hinter mir gestanden – dachte ich – bis zu dem Mobbingvorfall in der Firma – als ich dann wegen Psyche zu Hause blieb, meinte sie damals schon, dass meine Versetzung mein Fehler wäre. “Hättest Du nicht Krank gemacht!! Wärst Du nach 2 Wochen wieder bei uns gewesen”, Ja – ich weiss da anderes. Aber egal, das ist jetzt schon über ein Jahr her. Es geht nur darum, wie sehr manche Leute einen doch täuschen können. Die besagte, getroffenen Kollegin geht noch Putzen und sagte ihr, sie soll es bitte dem Chef nicht sagen. Da meine ehemalige, gute Kollegin aber anscheinend neidisch auf diesen Doppelvertrag ist, ist sie zum Chef und meinte, dass die Kollegin noch putzen gehe, deswegen immer so müde sei und Fehler mache. Ja – jetzt darf sie, statt um 4:00 erst um 4:30 anfangen und geht dann von sich aus nach ihrer Zeit ohne freiwillig länger zu machen. Ich war schon enttäuscht von den Menschen, aber das hat es noch mal bestätigt. Man kann kaum jemanden trauen. Ist das nicht bitter. Es gibt wenige Ausnahmen.. Aber das soll mich nicht weiter belasten. Denn ich habe nichts mehr mit dieser Abteilung zu tun und ausserdem Urlaub. Also – Aber das sind wirklich Erlebnisse, da fragt man sich doch – Menschen??

 

Leselaunen #46 – Riddle, A. G. – Departure

Leselaunen„Leselaunen“ findet einmal in der Woche statt und ist eine Art Zustandsbericht über mein Leseverhalten und andere persönliche Dinge, die ich euch gerne mitteilen möchte…Betreut wird das ganze derzeit von Susanne.

Aktuelles Buch?

Riddle, A. G. – Departure

riddle-a-g-departure

Momentane Lesestimmung?

Die Stimmung ist eigentlich ganz gut…ich erwarte ziemlich viel Spannung und Aktion von dem Buch und hoffe es enttäuscht mich nicht, das die Kritiken sehr viel seitig sind…ich bin bis jetzt noch nicht so weit gekommen…deswegen kann ich es noch nicht beurteilen…der Schreibstil ist etwas hölzern….kann sich aber noch lockern…mal sehen…

Zitat der Woche?

Letzte Nacht habe ich ein Nashorn geboren. Nicht irgendein Nashorn, sondern ein schwangeres Nashorn, mit Zwillingen. Und drei Hörnern. Vielen Hörnern. Ich habe ein doppelt schwangeres, dreihorniges Nashorn zur Welt gebracht. So fühlt es sich zumindest an.

Ich bin froh, dass ich atme, aber der Schmerz, den jeder Atemzug mit sich bringt, gefällt mir nicht.

(Departure)

 

Und sonst so?

Ja…bestens…nach dem heute Land unter war und für Freitag eine Menge Pakete über die Bänder liefen…Wer von Euch hat soviel bestellt…hä?? Trauriges Smiley…Das lässt tief blicken für Weihnachten..die armen Fahrer wissen jetzt schon nicht wie sie alles in die Autos bekommen sollen…puh…aber nach dem mir heute auch alles weh tut…egal..ich habe jetzt drei Wochen Urlaub…gestern habe ich einen leckeren Ananaskuchen gebacken um eine alte Dose los zu werden….sehr lecker…kann ich empfehlen…ich liebe Rezepte für die man im Prinzip alles im Haus hat…es gibt soviel leckere Rezepte, die ich nie spontan mal backen kann, da mir immer irgendwas fehlt…aber hier,…das hat man immer…und die Ananas kann man ersetzen…

Rührkuchen Hawaii (Quelle Chefkoch)

Leselaunen #45 Summer, Halo – Aschenkindel

LeselaunenVon Juli bis Oktober vertritt Susanne die Aktion „Leselaunen“ von Novembertochter. Es ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder!

 

Aktuelles Buch?

Summer, Halo – Aschenkindel – Das wahre Maerchen

summer-halo-aschenkindel-das-wahre-maerchen

Ein tolles und witziges Buch….eine Adaption zu Aschenputtel

Momentane Lesestimmung?

Oh..im Moment richtig gut…ich habe gestern und heute richtig viel Zeit gehabt zu lesen…dadurch konnte ich Sauer, Beate – Die Wächterin der Krone beenden und Summer, Halo – Aschenkindel anfangen…das ist so schön, wenn ich mich mal frei  machen kann…kommt leider in letzter Zeit nicht so oft vor…

Zitat der Woche?

Ein Textausschnitt um ein bisschen den Witz des Buches zu unterstreichen…ausserdem passt es hervorragend zu meinem Beitrag zum Protagonisten SonntagZwinkerndes Smiley

…zum dreizehnten Geburtstag bekommen die Mädchen in unserem Land eine gute Fee zugewiesen – keine richtige, echte Fee, sondern eine magisch begabte Frau, die sich den Titel „Fee“ auf einer Akademie verdient hat. Von meiner war ich maßlos enttäuscht. Ich verdächtigte meine Stiefmutter, dass sie dieses verzagte, engstirnige Exemplar für mich ausgesucht hätte, doch meine Fee schwor Stein und Bein, dass sie von einer unabhängigen Kommission zu meiner Wohltäterin bestimmt worden war.

Mittlerweile weiß ich, dass meine Fee hundsmiserable Zeugnisse auf der Feen-Akademie bekommen hat und ihr das Auswahl-Gremium rein gar nichts zutraute. Fast wäre sie leer ausgegangen, so ganz ohne Mündel, doch dann haben sie mich ausgegraben:…

Uns sonst so?

Ach…ganz gut würde ich sagen…noch eine Woche, dann habe ich erstmal 3 Wochen Urlaub…da muss es einem doch gut gehen…endlich ausschlafen und lange aufbleiben…Spazieren gehen und Filme schauen…Lesen und und und…nun vielleicht auch bisschen Haushalt aufarbeiten…aber das wird sich zeigen…Zwinkerndes Smiley

Leselaunen #44

Leselaunen„Leselaunen“ findet einmal in der Woche statt und ist eine Art Zustandsbericht über mein Leseverhalten und andere persönliche Dinge, die ich euch gerne mitteilen möchte…Betreut wird das ganze derzeit von Susanne.

Aktuelles Buch?

Sauer, Beate – Die Wächterin der Krone

09-September-Sauer-Beate-Die-Wchterin-der-Krone.jpg

Momentane Lesestimmung?

Die war eigentlich bis vor einigen Minuten ganz gut…als ich  mich wunderte warum hier der Stiefvater soviel von seiner verstorbenen Frau erzählt…da bin ich etwas stutzig geworden und habe mal gegooglet…*grrr*….das ist eine Fortsetzung….ich hasse es wenn das nicht offensichtlich ist….ich hoffe nur, dass die Rückblenden ausreichen um einen Sinn zu ergeben….

Zitat der Woche?

»Auch selbst ein kräftigerer und erfahrenerer Schütze als du hätte damit seine Schwierigkeiten gehabt. Wichtig war mir, dass du dich der Herausforderung stellst. Und trotz der fehlgeschlagenen Versuche hast du nicht aufgegeben.«

Und sonst so?

Ja…eigentlich ganz gut…der September hat uns doch noch mal mit tollen Sonnenstrahlen und warmen Temperaturen verwöhnt….aber es soll jetzt langsam runter gehen…noch zwei Wochen dann habe ich Urlaub….ah…endlich….mein Kater schleicht sich an…der will jetzt gleich auf meinen Schoss…der hat schon den Schoss-Blick drauf…gleich klappt er den Laptop zu ;-)….Ich bin jetzt etwas unentschlossen…lesen oder Serie….Essen…ich habe gar keine Lust auf Essen…zuviel Kaffee…der macht ganz schön satt….eine Kaffee Diät…inclusive Skorbut…hahaha…zu heiss geduscht….so bevor es noch wirrer wird…ich wünsche Euch noch einen schönen Rest Sonntag…

 

 

 

 

 

Leselaunen #43 Prediger, Janine – Der Daemon von Naruel 02 – Das nördliche Königreich

Leselaunen„Leselaunen“ findet einmal in der Woche statt und ist eine Art Zustandsbericht über mein Leseverhalten und andere persönliche Dinge, die ich euch gerne mitteilen möchte…Betreut wird das ganze derzeit von Susanne

Aktuelles Buch?

Prediger, Janine – Der Daemon von Naruel 02 – Das nördliche KönigreichDer Dämon von Naruel 02 - Das nördliche Königreich

Dämon oder Gott? Freund oder Feind? Pan muss sich entscheiden!

Nachdem Pan im Berg der Elemente den Aufenthaltsort von Andurins Reinkarnation erfahren hat, finden Licht und Schatten nach zweitausend Jahren endlich wieder zusammen.
Doch inzwischen hat der Dämon in Pans Herz so viel Unheil in Naruel angerichtet, dass die Menschen, welche die junge Kriegerin verzweifelt zu retten versucht, im ganzen Land Jagd auf sie machen. Es kommt ihr wie ein unwirklicher Traum vor, dass Andurins Seele ihr als einzige wohlgesinnt scheint.
Entgegen ihren Zweifeln und ihrer Intuition, schenkt Pan ihrem Schicksalsgefährten vollstes Vertrauen, doch begeht sie damit einen Fehler?

Im zweiten Teil der Reihe muss Pan auf grausame Art herausfinden, dass Cragorin nicht der einzige Feind ist, der das Schicksal Naruels gefährdet.

Momentane Lesestimmung?

Ich bin eigentlich ziemlich motiviert…Das Buch geht genauso rasant weiter wie der erste Teil aufgehört hat….ich bin wirklich gespannt wie Pan ihre Reise und den jetzt erlebt..sie hat einen neuen Gefährten an ihrer Seite..und bleibt er ein Freund oder wird da mehr draus…das wird spannend…

Zitat der Woche?

Um Euch einen kleinen Einblick auf Pan´s Leben und Gefühle zu geben…

Ja, die Kaltblütigkeit mit der sie seit einiger Zeit schon über die Menschen nachdachte, erschreckte ein ums andere Mal die junge Kriegerin, doch ebenso wusste sie, dass sie schon längst ein Mörder war.

Und sonst so?

Ich bin richtig müde heute…ob das am gestrigen Bier liegt beim Grillen  ??..Ach ich bin so begeistert von dem Wetter, selbst wenn es heute mal regnet und auch  morgen Regen erwartet wird…ich wünsche mir wirklich, dass wir im September von dem regnerischen Sommer etwas entschädigt werden…es wird einem gar nicht bewusst, dass wir uns auf den Herbst zu bewegen…von mir aus könnte das Wetter so bleiben..ich mag es gerne warm…

Leselaunen #42 Habeney, Andrea – Das Haus der Hüterin 01 – Das Erbe

Leselaunen„Leselaunen“ findet einmal in der Woche statt und ist eine Art Zustandsbericht über mein Leseverhalten und andere persönliche Dinge, die ich euch gerne mitteilen möchte…Betreut wird das ganze derzeit von Susanne

Aktuelles Buch?

Habeney, Andrea – Das Haus der Hüterin 01 – Das Erbe

Habeney, Andrea - Das Haus der Hüterin 01 - Das Erbe

Momentane Lesestimmung?

Ganz super….ich habe das Buch gestern angefangen und hätte es gerne nicht mehr aus der Hand gelegt…Das verspricht ein gutes Buch zu werden…ist eine Buchreihe…und auch was für zwischen durch was gutes, da es nicht so dick ist….aber die Geschichte über ein Haus, das erwachen muss und eine Hüterin, die keine Ahnung hat und total skeptisch….sehr amüsant…und wirklich von Anfang an fesselnd…

Zitat der Woche?

Ihre Eltern haben ein solches Haus über dreißig Jahre geführt und sich so das Recht erworben, über seinen nächsten Hüter zu bestimmen. Ob das Haus Sie akzeptiert, ist allerdings fraglich. Selbst wenn, hat es lange geschlafen und ist vielleicht nicht mehr zu erwecken.

Und sonst so?

Der Sommer hat uns eine tolle Woche geschenkt…klar es war wirklich ziemlich heiss…teilweise konnte man sich nicht draussen aufhalten und abtrocknen nach dem Duschen war eigentlich unnütz…aber ich mag es wenn es warm ist…ich hasse es zu frieren und denke schon mit grauen daran, dass es bald wieder kühler wird und man heizen muss…*brrr* Lieber Ventilator und Eis, als Eis an den Füssen und Wärmflasche….Aber wir haben gestern noch schön mit den Schwiegereltern grillen können und das war echt lecker…vielleicht das letzte mal…ich hoffe auf einen goldenen September…Smiley