Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

März

 

Bad Trip Komödie/Drama/Jackass Am besten war immer noch Tiffany Hadish. Ansonsten war der Film doch eher eine Zeitverschwendung. Es gab zwar auch paar Situationen, bei denen man lachen konnte – aber es lohnt sich nicht einzuschalten – ausser man ist Jackass-Fan – dann wird das was für dich sein.

Meinung: Zeitverschwendung

Apocalypse of Ice – Die letzte Zuflucht Katastrophe Hier wurde, glaub ich, zuviel reingepackt. Nicht nur dass es eine Eiszeit geben wird, nein – es ist auch noch eine Pandemie am Start. Das ist mir doch bisschen zuviel an die jetzige Situation angepasst. Ausserdem gab es soviel Logikfehler. Was aber immer wieder gut ist – diese grottigen Z-Movies haben mehr unterhaltungswert als eine Komödie. Wir haben eigentlich gut gelacht. Wer also eine Komödie sucht, kann sich den hier anschauen, wer einen Katastrophenfilm möchte, wird hier eher enttäuscht werden. Er ist einfach nicht mal Fernsehtauglich.

Meinung: Zeitverschwendung

APRIL

Stay Alive – Überleben um jeden Preis Horror/Zombies Nach der Vorlage von #AMLEBENden ich auch gerne sehen möchte und hoffe, dass der ins Deutsche synchronisiert wird (ich denke, der ist besser) Obwohl dieser hier schon gut war. Er hatte zwar mal zwischendrin einen Hänger, bei dem er echt abgebaut hat, aber durchweg war er schon gut uns spannend. Das Ende ist Geschmacksache – ich hätte gerne bisschen mehr gehabt – aber man kann damit leben. Ist schon ganz gut geworden.

Meinung: Spannend – Sehenswert

Fatman Action/Weihnachten Im ersten Moment stutzt man. Es dauert ein bisschen und fordert viel Interpretation. Aber ich finde den Film ziemlich gut. Er ist so absolut nicht weihnachtlich, aber vermittelt einem absolut was aus dem Weihnachtsfest geworden ist – ein kommerzielles Irgendwas. Ich fand ihn richtig gut – aber er dauert, bis er wirkt. Am Anfang ist man eher verwirrt und nicht schlüssig, ob man ihn nicht abbrechen soll. Ich empfehle ihn durchzuziehen. Die Message ist traurig. Das mit dem Angriff und den Waffen ist wohl zur Unterhaltung.

Meinung: Ungewöhnlich

Sentinelle Action/Thriller Ich fand ihn ok. Mehr aber leider nicht. Mir hat die unbesonnene Art der Hauptakteurin nicht gefallen. Ich denke Olga hat da schon bisschen mehr drauf. Er unterhält schon, aber er wäre jetzt kein Film, den ich noch mal schauen müsste. Ich denke es gibt bessere Revenge Filme. Klar kann man diese Unbesonnene Art auf ihr Trauma schieben und Drogen und und und…aber es wirkt leider etwas unprofessionell für jemanden, der Terroristen verfolgt.

Meinung: Ganz Ok.

Octalus – Rewatch Horror/Action Ein Film aus 1998. Ein Monsterfilm, der in einer Unterwasserstation spielt. Für sein Alter und die damalige Ausstattung ist er wirklich gut. Heute noch, zu gucken. Natürlich ist es ein C-Movie. Aber dafür in den 90ern war er echt ok. Wer also mal einen alten Monsterfilm sehen will.

Meinung: Ganz gut

A Quiet Place – Rewatch Horror/Sci-Fi Immer noch gut. Auch beim erneuten schauen und wissen was passiert. Der Film ist einfach mehrfach sehenswert. Schauspielerisch einfach grosse Klasse und spannend bis zur Atemnot. Ich kann kaum den 2. Teil abwarten. Wir warten schon so lange.

Meinung: Atemlos spannend

Underwater – Rewatch Horror/Action Bleiben wir doch unter Wasser. Wo der Mensch eingreift passiert was. Wenn man zu tief in der Tiefen See bohrt, kann es sein, dass etwas erwacht, das besser geschlafen hätte. Es dauert nicht lange und wir sind mitten drin. So mag ich das. Zu langes geplappere macht die Filme einfach unnötig langweilig. Gleich drauf und gut ist. Kirsten Stewart kann überzeugen. Hier darf sie auch ihr komisches depressives Verhalten ausleben.

Meinung: Sehenswert

Honest Thief Action/Thriller Liam Neeson – die letzten Filme fand ich eher grenzwertig langweilig. Dieser hier bewegt sich auch an der Grenze. Er ist besserer Durchschnitt. Es würde echt mal Zeit werden, dass Liam das Genre wechselt. Seine Heldenzeit ist abgelaufen. Aber der Film reicht trotzdem noch aus um einen unterhaltsamen Filmabend zu geniessen.

Meinung: Ganz Ok.

Zerplatzt Komödie/Fantasy/Drama Das war mal ein schräger Film. Eine Komödie ist es auf keinen Fall. Eher ein Drama. Jugendliche aus einem Jahrgang explodieren einfach. Ohne ersichtlichen Grund. Es wird herumexperimentiert, nach und nach explodieren die Jugendlichen weiter. Keiner weiss warum. Ich weiss nicht so genau, was der Film für eine Aussage hatte. Er ist interessant, aber wirklich schräg. Vielleicht für Fans von Tarantino?

Meinung: Ungewöhnlich

 

Veröffentlicht in Allgemein, Serien-Rezi

Kurzrezi Serien

Januar/Februar

The Alienist – Die Einkreisung – Staffel 1 Hat mir schon ganz gut gefallen. Ich konnte den meisten Fachsachen sogar gut folgen. Es ist aber definitiv eine Thrillerserie. Da wird teilweise ganz schön gemetzelt. Die Anfänge der Forensik und die Probleme, die die Polizei damit hat. Und dann noch die 1. Frau im Polizeidienst. Ich mag solche Historischen Krimiserien. Es zeigt einem sehr deutlich, wie einfach es mittlerweile ist. Wo heute ein Polizist mittels Handy oder Walkie-Talkie Hilfe anfordern kann, sind die Ermittler von damals oft auf sich und ihr Können oder Glück angewiesen. Sehr spannend. Und hier ist die deutsche Steifheit, die so manchem deutschen Schauspieler anheftet sogar willkommen, da sie zu dem Charakter gehört.
Tendenz: Vielversprechend
The Alienist – Engel der Finsternis – Staffel 2 Wow – also auch die 2. Staffel ist genial. Sie endet zufriedenstellend. Man kann sie so stehen lassen. Aber es wäre schön, wenn noch eine Fortsetzung kommen würde. Die beiden Fälle waren einfach mal so ganz anders. Unverfälscht und schmutzig. Sowohl die Bevölkerung als auch die Ermittlungen. Einzig ausserhalb der Polizei – Sara´s Detektei und ihre Freunde wie Moore, Kreizler und andere schaffen es alles ein bisschen abzumildern. Die Fälle sind extrem und düster. Davon hätte ich gerne mehr.
Ich hab gelesen, dass man in Erwägung zieht eine Fortsetzung zu drehen. Aber da steht wohl noch nichts fest. Ich fand die Darstellung der Krankenschwester wirklich beeindruckend.
Tendenz: Spannend, spannend, spannend.

Februar

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert Mini Serie Verbotene Liebe. Spannend, berührend, erschreckend. Entsetzen das fehlt noch. Man kann verstehen warum sich Harry in Nola verliebt. Sie ist ein Sonnenschein. Aber irgendwas ist kaputt. Eigentlich sind es zwei verschiedene Stränge, die hier erzählt werden. Nola – sie ist lebendig und freundlich und ein dunkles Geheimnis versteckt sich in ihr. Harry ist entzückt. Durch Nola wir er lebendig. Aber tiefe Schatten drängen sich über die Beziehung. Und nicht nur über diese. Eine kleine Stadt, mit einem berühmten Autor. Aber was verbirgt dieses Städtchen alles? Sehr fesselnd und erstaunlich.
True Detective Staffel 2 Keine leichte Kost. Jede Folge geht knapp 60 Minuten. Das hier ist die andere Seite des schillernden Kaliforniens. Drogen, Frauenhandel, Prostitution, Korruption. Ein Gangster, der aussteigen will. Cops, die kaputt sind. Und ein super spannendes Finale. Eigentlich nicht unbedingt mein Beuteschema. Lesen würde ich es nicht – aber  es zu sehen war sehr beeindruckend. Sehr düster und bedrückend. Schauspielerisch sehenswert.
Tendenz: Abwartend.

Februar/März

Grace and Frankie Staffel 4 Ich kann es nie genug erwähnen. Ich bin so froh, dass ich nach der ersten Staffel weiter geschaut habe. Da die erste Staffel doch eher etwas langweilig war. Aber danach geht es nur noch bergauf. Die beiden Frauen sind einfach die Wucht und auch der Rest ist einfach nur gut. Ich kann diese Serie uneingeschränkt empfehlen. Eine wahre Herzensserie. Auf jeden Fall ein Beweiss, dass man im Alter nicht langweilig sein muss.

Tendenz: Erheiternd und gut für die Seele

März

The Crown Staffel 3 Es ist faszinierend hinter die Kulisse des Königshaus zu gucken. Also auch wirklich die Gefühle, oder Geheimnisse mal kennen zu lernen. Am Anfang, so etwa bis zur Hälfte fand ich es zu politisch. Ist natürlich auch nicht uninteressant. Aber mehr interessieren doch die Menschen hinter den Namen und Titeln. Ich finde diese Serie ist schon wirklich gut aufgezogen. Wie weit alles so der Wahrheit entspricht – das werden wir wohl nie erfahren. Aber da auch einige Kommentare im manchen Abspann liefen, die noch abschliessende Worte hatten, denke ich es ist auf jeden Fall annähernd real.

Tendenz: Weiterhin faszinierend

Schöne neue Welt Staffel 1 Leider enttäuscht diese Serie. Es ist bestimmt schon 30 Jahre her, dass ich das Buch gelesen habe. Ich glaube ich fand es ok, konnte aber den Hype nicht so ganz verstehen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Orgien in dem Buch nicht soviel Platz bekommen haben wie in der Serie. Diese Orgien haben leider die Message hinter der Geschichte verdrängt. Denn beide Seiten der Medaille sind nichts. Weder das perfekte Leben mit Ablenkungen und Drogen, noch das „Wilde“ Leben, das wir heute führen. Denn hier gibt es Gewalt, Neid, Hass. Und dann als es interessant wurde – Ende. Die Serie wurde eingestellt. Ich kann die Serie schon dadurch nicht empfehlen. Lest lieber das Buch, oder hört das Hörbuch. Es ist nicht so, dass die Serie nicht ihre guten Momente hat – aber leider haben sie Augenmerk auf das Falsche gesetzt.

Lark Rise to Candleford Staffel 1 Ich hab am Anfang etwas Schwierigkeiten gehabt einzusteigen. Weiss nicht – wahrscheinlich weil es doch schon einiges an Serien dieser Art gibt…Aber ab der 3. Folge war ich verzaubert und wollte gar nicht mehr aufhören. Mit knapp 60 Minuten pro Folge ist das natürlich bisschen hinderlich. Allerdings habe ich die letzten 4 Folgen dann doch durch gesuchtet. Ich konnte nicht widerstehen. Mit Laura wurde ich nicht ganz so warm. Ich finde sie etwas zu unnatürlich. Die Charaktere kennt man aus anderen Serien ihrer Art. Ansonsten ist die Serie wirklich toll und für Fans dieses Genres auf jeden Fall zu empfehlen. Ich hoffe man muss auf die Fortsetzung nicht zu lange warten. Wobei es keinen echten Cliffhanger gibt – nur Erwartungen.

Tendenz: Liebevoll, Schrullig

APRIL

Lark Rise to Candleford Staffel 2 Nach dem ich die 1. Staffel beendet habe, konnte ich nicht anders. Aus: „ach ich schau nur mal.“ wurde dann: „was schon fertig, die Staffel?“ Eine absolute Wohlfühlserie, bei der man schon das ein oder andere Mal ein verstohlenes Tränchen wegzuwischen hat. Es macht richtig Spass, diese schrulligen und steifen Engländer zu beobachten. Einfach nur toll. Ich hoffe, dass die anderen Staffeln so schnell wir möglich erhältlich sind.

Tendenz: Suchtfördernd, Wohltuend.

 

Leicht wie eine Feder Staffel 2 Ich hatte die Serie auf meiner Platte fast vergessen. Eine Schande, sie ist nämlich ziemlich spannend. Ein Partyspiel gerät in der 1. Staffel ziemlich aus dem Ruder. Ein Fluch hat sich ausgebreitet. Ihn gilt es zu überleben und bestenfalls zu brechen. Und es sterben einige einen wirklich sehr unschönen Tot. Das tolle ist: die einzelnen Folgen sind nur 20-25 Minuten und so lässt es sich ganz entspannt durchbingen. Für alle die Supernatural mögen, kann ich die Serie empfehlen. Sie ist manchmal bisschen heftig, deswegen sollte man schon bisschen was vertragen. Es gibt eine Art Cliffhanger. Man kann auch mit dem Ende hier leben, denn wie ich gelesen habe wurde die Serie eingestellt. Aber es wäre auch eine Fortsetzung toll gewesen. Es endet hier aber relativ zufriedenstellend.

 

Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

Januar

The New Mutants Horror/Fantasy Ich glaube ich bin nach dem 2, oder 3. X-Men ausgestiegen. Hier haben wir uns ein bisschen mehr Horror erhofft. Mein Mann fand ihn ok – ich fand ihn eher langweilig. Der Anfang hat sich total gezogen und irgendwie bin ich mit der Story nicht so warm geworden. Es ist ein Spin-off – trotzdem kam es mir vor, als würde mir ein wichtiges Element fehlen um warm zu werden. Die Specialeffekte waren klasse, auch die Schauspieler waren gut. Ich denke für Fans der Marvels und Co und der X-Mens ist es auf jeden Fall ein guter Teil. Aber für mich war er jetzt eher verzichtbar.

Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Kinderfilm/Abenteuer Dieser Film hier wird eher mittelmässig bewertet. Ich habe Kommentare gelesen, das Konflikte eher nur an der Oberfläche behandelt werden und der Film ohne Tiefgang auskommt und andere komische Kommentare. Für mich ist das hier kein psychologisch wertvoller Film. Er dient einzig und alleine zur Unterhaltung. Ich fand ihn gelungen. Ich hatte Spass und musste auch oft lachen. Ein sympathischer Film der Gross und Klein zu unterhalten weiss, wenn man es auch zulässt und nicht mehr hineininterpretiert als er wider gibt.

The Humanity Bureau Sci-Fi/Thriller/Dystopie War der Film zu realistisch für manche? Ich hab wohl eine andere Herangehensweise an die Filme. Mein persönliches Gefühl – der Film war gut. Er zeigt uns auf, was mal sein könnte. Ich finde dieses Szenario nicht so unrealistisch. Die Erde fängt jetzt schon an sich gegen uns zu wehren – warum sollte das nicht überhand nehmen. Und wir wissen doch, dass sich manche Menschen für besser halten als andere. Bist du nicht nützlich – dann weg. Für Leute, die offen sind auch mal eine andere Zukunft zu sehen.

 

2067 – Kampf um die Zukunft Sci-Fi/Thriller Ein durchaus wirrer Film, aber wenn man durchhält, und das kann ich empfehlen, ist es ein richtig starker Film. Wir haben viel spekuliert während des Schauens und auch gut reininterpretiert. Was ich richtig toll fand. Hier kann man richtig mitdenken und auch verstehen, was passiert ist – ich muss also nicht im Internet nach einer Lösung suchen, weil ich es nicht verstanden habe…hab echt schon an meiner Intelligenz gezweifelt. Richtig sehenswert.

Die gute Fee Fantasy/Märchen/WeihnachtenEin Film der eigentlich in die Weihnachtszeit gehört und uns  durchgerutscht ist. Aber man kann ihn natürlich zu jeder Jahreszeit gucken. Er ist nämlich ganz entzückend. Ich fand ihn sehr süss und es ist keine typische Weihnachtsschnulze. Hier geht es um wahre Liebe. Aber sie muss nicht immer zwischen zwei Menschen stattfinden. Ein Spass für die ganze Familie – besonders zu Weihnachten und im restlichen Jahr. Helft das Feenreich zu retten und schaut euch den Film an.

Februar

DreamKatcherHorror/ThrillerAbsolute Zeitverschwendung und so ärgerlich. Da hätte ich besser eine Serie geguckt. Nein, es ist hier nicht falsch geschrieben. Am Anfang des Filmes gibt es eine Erklärung. Mit „C“ ein guter mit „K“ ein schlechter. Aber dazu hab ich nichts gefunden – ist wohl fiktiv. Macht ja nix. Schlimm war nur der Film. Echt langweilig. Klar werden auch einige Klischees bedient. Besessenes Kind, Stiefmutter, Vater kann nicht dabei sein. Alles kein Problem, wenn es wenigstens spannend ist. Aber der Film plätschert langweilig dahin um dann noch ein unlogisches Ende zu präsentieren. (Spoiler) Da ich den Film eh nicht empfehle geb ich ein Beispiel. Das Kind wird von irgendwas besessen – keine Klärung dazu – Es soll die Familie töten. Die „Stiefmutter ist gefesselt, die Nachbarin tot. Nächste Szene…die „Stiefmutter rennt durch den Wald, vergräbt den Dreamkatcher und der Junge läuft auf dem Highway. Ende…??? Was ist passiert? Wie konnte sie sich befreien, warum vergräbt sie den Dreamkatcher und was ist mit dem Jungen und seiner Besessenheit????Ich weiss nicht was das war. Absolut sinnfreies Ende. Deswegen – lasst die Finger von diesem Film.

Sechzehn Stunden Ewigkeit Science-Fiction/Romanze Habt ihr euch schon mal überlegt wie es wäre in einer Zeitschleife festzuhängen? Während des Films habe ich mir da schon einige Gedanken gemacht. Die beiden Charaktere sind noch sehr jung – für sie ist es nicht so toll – ihr Leben könnte hier jetzt zu Ende sein. Sie können nichts mehr erleben. Aber ich – ich habe mir überlegt was ich alles machen könnte, wenn ich keine Pflichten mehr hätte. Ich könnte jeden Tag wo anders hinreisen. Meine Tiere würden ewig leben. Würde ich ewig leben. Was würde man machen? Im Moment klingt das schon verführerisch….ist es das auch? Auf jeden Fall ist der Film sehenswert. Ich denke für Fans von Margos Spuren….da könnt ihr auf jeden Fall einschalten. Ein sehr netter Film ohne viel Action aber viel Charme.

SkyfireAction/Katastrophe Klassischer Katastrophenfilm. Es gibt wenig Überraschungsmomente – ausser der Vater der Heldin…der ist einfach nur gut. Während die Hauptdarstellerin mich schon bisschen nervte. Aber es ist ein guter Unterhaltungsfilm, mit guten Special Effects. Nichts was überrascht, aber man kann ihn gucken.

März

Das Portal – Eine Reise durch die Zeit Fantasy/Abenteuer Ist ein russischer Film. Ein Film, den man an einem verregneten Tag mal Tagsüber gucken kann. Es gibt gute Effekte und auch netten Humor. Er bietet gute Unterhaltung.

The Knight of Shadows Action/Fantasy Asiatischer Fantasy Film mit Jackie Chan. Hier hat er einen besonderen Humor. Als Monsterjäger hat er schon einiges erlebt. Aber dieses mal ist die Liebe noch ein grosses Hindernis. Ein nettes Abenteuer mit ein bisschen albernen Chinesen. Die Asiaten haben einen besonderen Humor. Aber es macht Spass ihn zu sehen, da man auch mit Martial Arts belohnt wird.

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Serien-Rezi

Kurzrezi Serien

Dezember/Januar

Die purpurnen Flüsse Staffel 2

Genial – es macht wirklich mittlerweile mehr Spass die europäischen Krimiserien zu sehen, als die aus den USA. Die Ideen sind besser und die Schauspieler sind keine Supermodels. Sie sind echt, deswegen nimmt man ihnen auch die Rollen ab. Und von Fall zu Fall wird die Staffel besser. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung.

Tendenz: Suchtfördernd.

Marokko – Liebe in Zeiten des Krieges Mini Serie

Wieder eine spanische Serie, die mich begeistern konnte. Natürlich sehr emotional aber trotzdem es sehr vorausschauende Handlungen sind, ist es trotzdem spannend. Ein Teil der spanischen Geschichte. Ich habe gerne mit den Krankenschwestern mit gefiebert. Im Kampf gegen Vorurteile, Liebeskummer, Verletzungen und Tod. Nur das Ende fand ich ziemlich doof. Eine Folge hätten sie ruhig noch bringen können. Statt einfach nur zu erzählen wie es weiter geht mit manchen.

Januar

Bridgerton Staffel 1

Eine Serie die gerne in einem Rutsch durchgesuchtet werden möchte. Man merkt das eine Frau hier das Zepter in der Hand hatte. Denn es werden explizit die Probleme der Frauen in dieser Zeit betrachtet. Aber auch das zwinkernde Auge darf man nicht vergessen. Immer einen Funken Humor, das man Lady Whistledown zu verdanken hat. Man fühlt sich sehr stark an Gossip Girl erinnert. Aber das macht gar nichts. Es ist irgendwie witzig, wie man sie verachtet, aber auch hofft, dass sie positiv über einen schreibt. Eine Serie für Fans historischer Serien.

Tendenz: Emotional und suchtfördernd

The Miniaturist – Magie der kleinen Dinge Mini Serie

Ich weiss nicht so genau – viel gebracht hat mir die Serie eigentlich nicht. Man konnte zwar mal in die Mentalität der Holländer einsehen – genau wie jede andere Nationalität zu dieser Zeit. Neid, Hass, Eifersucht, falsche Moralvorstellungen und Anschuldigungen. Die Figuren blieben irgendwie blass. Mit den Miniaturen konnte ich auch nicht soviel anfangen nach dem die Lösung da war, war es echt enttäuschend. Es hätte bisschen mehr Mystik gebrauchen können. Ich hätte nichts verpasst, wenn ich sie jetzt nicht gesehen hätte.

Riverdale Staffel 2

Anfang der Staffel war ich skeptisch. Aber ich wurde ziemlich schnell in den Sog dieser Serie eingezogen. Allerdings hat das dann auch nicht so lange angedauert. 22 Folgen für eine Staffel ist zuviel. Sie haben viel zu viel reingepackt. Es war wirklich total überfüllt. Die Serie ist sehr spannend, aber es wäre besser gewesen, sie hätten es aufgeteilt. Der Cliffhanger hat es gehörig in sich und man ist versucht gleich weiter zu gucken. Da sie aber mit 22 Folgen echt zu viel war, brauch ich eine kleine Pause. Eine sehr sehenswerte Serie

Tendenz: Weiter spannend.

Agatha Christie – Die Morde des Herrn ABC Mini Serie

Ich bin nicht so firm in Agatha Christie´s Welt. Deswegen wollte ich auch unbedingt mal was sehen. John Malkovich war hier ausschlaggebend. Und er hat mich nicht enttäuscht. Ein toller Charakterdarsteller. Er hat Hercule Poirot grandios dargestellt. Auch Rupert Grint konnte mich überzeugen. Viel hat man ja von ihm nicht gesehen und das was kam, fand ich nicht so prickelnd. Hier konnte er zeigen, das was in ihm steckt. Auf jeden Fall sehr sehenswert. Ein Blick in Poirots Vergangenheit. Wie es so ist – im Alter holen einen die Geister der Vergangenheit ein.

Agatha Christie – Tödlicher Irrtum Mini Serie

So macht Krimi Spass. Bis zur Auflösung wusste ich nicht wer der Mörder ist. Und wieder einmal zeigt es sich: Geld und Beziehungen können so einiges Bewirken. Aber das Karma kann man nicht überlisten. Es schlägt stark zurück. Toller Cast und auch sehr gut umgesetzt. Empfehlenswert spannend.

Agatha Christie – Und dann gab es keines mehr Mini Serie

Ich wusste gar nicht, dass Christie so blutig und brutal ist. Diese Mini Serie gefällt mir von den bisherigen am besten. Sie ist atmosphärisch so düster und drückend. Sogar bisschen gruselig. Und da ich die Story nicht kannte, wusste ich auch erst kurz vor Schluss wer der Mörder ist. Absolut spannend.

Die Pest Staffel 1

Die letzten Serien aus Spanien fand ich recht gelungen. Aber die hier hat mich eher gelangweilt. Das Setting und die Schauspieler waren gut aber das Thema fand ich eher uninteressant. Die Pest war hier eigentlich nur Hintergrund. Es verdeutlichte nur wie elend es den Menschen zu dieser Zeit ging, wenn man halt nicht reich war. Ansonsten wurde dieses Thema eher Stiefmütterlich behandelt. Es ging eher um Religion, Prostitution, Frauenrechte und natürlich Korruption und Macht. Nichts was man jetzt unbedingt sehen muss. Ob ich mir die 2. Staffel anschaue weiss ich noch nicht. Auf jeden Fall ist die 1. Abgeschlossen und endet ohne Cliffhanger.

Tendenz: Nicht fesselnd
Gunpowder Mini Serie

War Okay – mir ein bisschen zu politisch. Aber eine sehr, sehr dunkle Seite auf Englands Medaillen. Die Verfolgung der Katholiken. Die Hinrichtungen sind sehr brutal gewesen und werden hier auch recht blutig gezeigt – also seit vorgewarnt. Ansonsten ist es halt viel Gerede und schon absehbar. Aber es ist ein Teil der englischen Geschichte, die ich so genau noch nicht mitbekommen habe. Was das angeht – Sehenswert. Aber manches war mir ein bisschen zu langatmig. Kit Harington konnte mich auch nicht ganz so in dieser Rolle überzeugen. Liv Taylor mag mich im Moment auch nicht so zu begeistern. Sie bleibt auch hier eher blass. Schauspielerisch war es aber weitestgehend schon okay.

Veröffentlicht in Allgemein, Serien-Rezi

Kurzrezi Serie

September

I-Land Mini Serie – Rewatch

Auch nach der 2. Sichtung immer noch spannend. Einige Details gingen vergessen und das hat es wieder spannend gemacht. Obwohl der Hauptstrang schon noch in Erinnerung war. Also ich kann diese Serie immer noch empfehlen.

The Enfield Haunting – Mini Serie

Die Geschichte ist aus Conjuring 2 bekannt, an den ich mich überhaupt nicht mehr erinnern kann. 🤨. Ich muss sagen – dieser 3-Teiler hat mir richtig gut gefallen. Er ist nicht sehr gruselig aber spannend und gut gemacht. Für Fans guter klassischer Poltergeistergeschichte.

September/Oktober

The Lost Room Mini Serie

Eine spannende Sci-Fi Serie über mysteriöse Objekte, die irgendwelche sinnvollen oder weniger sinnvollen Fähigkeiten haben. Sehr spannend. Selbst wenn ich der Meinung bin, dass ein Strang den sie eröffnet haben eigentlich eine 2. Staffel hervorbringen sollte. Aber überall findet man nur, dass es als Mini-Serie konzipiert war. Ein Vater auf der Suche nach seiner Tochter, die in diesen Objekte Pool verschwunden ist. Mir hat es gut gefallen. Sollte sie irgendwann mal laufen oder gestreamt werden können ist es kein Fehler reinzuschauen.

Oktober

Die Telefonistinnen Staffel 5 (Finale Staffel) 10 Folgen Tja – vorbei ist es. Und was für ein Ende – ich war etwas überrascht. War doch die Staffel ansonsten sehr durchschaubar, hat das Ende richtig reingehauen. Spanien zu Zeiten des Bürgerkriegs. Krieg ist immer schlimm. Hier erfahren wir, was für Auswirkungen eine falsche Entscheidung haben kann. Interessant ist, dass, trotzdem alles recht vorausschaubar war, man mitgefiebert hat. Ich wusste zu 80% was passiert und wer jetzt auftritt aber es war trotzdem soo spannend gemacht. Ein gutes Ende für eine tolle Serie.

Good Girls Staffel 3 11 Folgen

Diese Staffel hat mir bei weitem besser gefallen als die 2. Ich hatte schon befürchtet, dass es jetzt bergab geht. Aber nein. Hier war wieder Spannung und ein bisschen Witz und ein riesen Problem mit Gangstern dabei. Wie bitter – da ist man in die Unterwelt eingetreten und kommt einfach auf keinen grünen Zweig – und man zieht noch andere in diese Welt hinein. Auf jeden Fall ist diese Staffel härter als die davor. Es lohnt sich.

Tendenz: Vielversprechend.

Wentworth Staffel 5 12 Folgen Wow….die Serie ist immer noch der Hammer. Absolut spannend und emotional. Und Ferguson…Himmel – die Frau ist ein Tier. Absolute Soziopathin. Hier erwartet euch wirklich pure Spannung. Man kann fast nicht anders als zu bingen. Da kann Orange is the new Black wirklich zu Hause bleiben. Diesmal ist sogar ein Happy End dabei, dem man total entgegen gefiebert hat.

Tendenz: Spannend

Oktober/November

Outlander Staffel 5 12 Folgen – Wow – hier ist wieder einiges passiert. Einige gehen, andere kommen und es gibt viel Drama und Kämpfe. Es bleibt spannend. Die Familie wird auf jeden Fall wieder auf eine harte Probe gestellt. Es zeigt einfach den Charakter der Menschen. Viele nutzen die neue Chance, ein gutes und neues Leben aufzubauen nicht. Halten sich für besseres. Egal auf welcher Seite. Es ist auf jeden Fall wert weiter zu gucken. Für Fans: freut euch – es ist spannend.

Tendenz: Spannend und viel versprechend.

 

November

Paranormal Staffel 1 6 Folgen Ich weiss nicht genau, ob diese Serie als Mini Serie geplant ist, oder ob noch eine Fortsetzung kommt. Der Weg ist auf jeden Fall dafür geebnet. Eine klassische Gruselserie, die nichts Neues enthält. Sie ist nicht schlecht – aber ich denke nicht, dass man sie unbedingt gesehen haben muss. Sie ist in den 70ern in Ägypten angesiedelt. Es ist aber auch so, dass es wirkt als wäre sie in den 70ern gedreht. Also schon recht altbacken. So wie früher halt Gruselstorys erzählt wurden. Die letzten beiden Folgen waren einen Tick besser. Da war mehr Spannung enthalten. Schauspielerisch braucht sich der Cast nicht zu verstecken. War eine gute Leistung. Ein bisschen mehr Spannung – nicht unbedingt Special Effects – aber das knistern fehlt ein bisschen.

Veröffentlicht in Allgemein, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

Dezember

Black Water: Abyss Horror/Thriller Er war so ganz spannend. Zwischendrin kam mal eine kurze Länge auf, aber es ging dann. Allerdings war er voll mit Klischees und unrealen Dingen. Achtung Spoiler: Klamotten in nasser Höhle trocknen, Krokodil nimmt sich toten Torso und greift nicht den still stehenden Menschen im Wasser an. Asthmakranker, Beziehungsprobleme. Trotzdem kann man den Film schauen. Er ist recht ok. 

Enola Holmes Krimi/Abenteuer Elfie ist zu einer wunderhübschen jungen Frau herangewachsen. Und total sympathisch. Schon alleine dafür lohnt es sich den Film zu schauen. 2 Stunden wirken erstmal abschreckend, aber mir hat die Zeit Spass gemacht. Ich mochte auch diese persönliche Note, das Enola das Publikum miteinbezog. Mir hat der Film sehr gut gefallen und ich bin froh, dass ich mich nicht von der Länge habe abschrecken lassen. Mehr davon könnte ich mir auf jeden Fall vorstellen.

Maleficent 2 – Mächte der Finsternis Fantasy/Abenteuer Ich hatte es schon bei Christmas Chronicles erwähnt – während früher die Fortsetzungen meistens Nieten waren, kann man jetzt sagen, dass sich die Macher echt Mühe geben. Der Teil hier gefällt mir eigentlich noch besser als der 1. Wirklich tolle Bilder begleiten einen die 2 Stunden. Es ist aufregend und die Fabelwesen sind einfach toll. Eine böse Michelle Pfeiffer ist auch sehr gut dargestellt. Sie scheint wirklich alles spielen zu können und ohne zu künstlich zu wirken, hat sie sich im Alter nahezu ihre Natürlichkeit erhalten. Thumbs up. Eine geniale Fortsetzung, die Fans des 1. Teils auch begeistern werden.

 

Dragon – Love Is a Scary Tale Fantasy/Romanze Gefunden auf dem Blog von Aequitas  war ich neugierig und wurde nicht enttäuscht. Ein wirklich schöner Film. Vor allem für Romantasy Fans. Der Drachen war sehr gut gemacht und die Geschichte fand ich auch spannend und faszinierend. Ich hab mich gut unterhalten gefühlt und war froh, dass ich ihn gucken konnte. 

Wenn du König wärst Kinderfilm/Fantasy Ein Film für Fans der König Arthus Sage. Die böse Fee Morgana ist in die Unterwelt verbannt und versprach wieder zu kommen, wenn das Land geteilt und ohne Führer sei. Also jetzt. Ein kleiner Junge, der das Schwert aus dem Stein ziehen kann und ein veschnupfter Merlin. Hat wirklich Spass gemacht. Nicht nur für Kinder geeignet. Zwischendrin war eine kurze Länge, die aber schnell aufgeholt wurde. Eine gute Unterhaltung für die ganze Familie

Eiskönigin 2 Animation/Kinderfilm Ich hatte ja letztes Weihnachten den 1. Teil gesehen und dachte jetzt kann man doch auch mal den 2. nachlegen. Während mich der erste tatsächlich überraschte, weil ich ihn echt gut fand, habe ich bei Fortsetzungen immer bisschen ein schlechtes Gefühl. Aber hier kann man getrost einschalten. Das Singen finde ich schon bisschen nervig, wobei ich auch hier sagen muss, es hat einfach gepasst. Die Musik mit der schönen Magie – einfach stimmig. Bisschen weniger hätte es trotzdem sein können. Auf jeden Fall wieder sehr spannend.

Magic Camp Komödie/Kinderfilm Nicht ganz so witzig wie ich vom Trailer her erwartet hatte, aber doch gut. Ein schöner Familienfilm. Und tolle Zaubertricks, die einen trotz Bekanntheit immer noch verwundern. Ein Film, der einen sehr gut unterhält und wie immer, wenn Kinder dabei sind auch was übermittelt.

Trauma Center Action/Thriller Ich habe schon lange keinen Bruce Willis Film mehr gesehen und war wirklich enttäuscht. Meine Schwiegermutter sagt, er sei zu Alt für diese Art von Filmen – aber das war es nicht. Der Film war einfach schlecht. Und vielleicht hat er nur durch Willis keinen ganzen Daumen nach unten bekommen. Die Schauspieler waren drittklassig, die Szenen haben nicht gepasst. Achtung Spoiler – Da ist eine kleine Speicherkarte aus der Tasche gefallen, zufällig, findet die verfolgte Frau den und der Mörder tastet seine Taschen äusserlich ab und merkt dass er die Speicherkarte verloren hat??? – Ich hoffe das hier war ein Willis-Ausrutscher – vielleicht ein Gefallen dem er den Machern schuldet, keine Ahnung. Ich fand ihn auf jeden Fall schlecht. Amüsant wegen der schlechten Darbietung, aber mehr nicht. Zeitverschwendung. 

Dead in a Week (oder Geld zurück) Komödie/Drama Schöner englischer Humor erwartet hier einen. Der Film hält was der Trailer verspricht. Es hat richtig Spass gemacht den Film zu gucken. Herrlich, ich mag diesen schwarzen, trockenen Humor der Engländer. Auf jeden Fall sehenswert.

The Fountain Romanze/Sci-Fi Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels (der Baum des ewigen Lebens), sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur (Quelle:) Das ist kein leicht zu bewertender Film. Ein Film der tiefer geht als man im ersten Sichten denkt. Ein Film der erst wirken muss. Deswegen finde ich das Zitat aus Wiki am passendsten als Bewertung.

Veröffentlicht in Allgemein, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

November

JexiKomödie/Romanze Absolute Empfehlung. Nach dem es ja ein Jahr gedauert hat, bis endlich mal die deutsche Version zu sehen war, waren wir schon ganz aufgeregt. Und es lohnt sich. Nicht jeder Gag zündet – und ich weiss nicht ob Adam DeVine als guter Schauspieler zu betiteln ist. Fakt ist – ich hab gut lachen können. Ich kann den Film für einen unterhaltsamen Abend auf jeden Fall empfehlen.

Alpha und Omega Animation/Kinderfilm Ein schöner Familienfilm. Man lernt was darüber, dass eigentlich keiner besser als der andere ist und man erreichen kann was man will. Für Kinder auf jeden Fall ein schöner Film. Erwachsene werden vielleicht über das Heulen der Wölfe erstaunt sein. Mir wäre das echte heulen lieber gewesen, als das von irgendwelchen „Sängern“ dahinge“sungen“ wird. Also das hätte echt nicht sein müssen. Die Qualität ist dem heutigen Standard nicht ganz gewachsen – aber es ist ein Kinderfilm.

Crazy Rich Asians Romanze Eher eine Romanze als Komödie. Der Film geht 2 Stunden und man merkt es nicht. Ein richtig schöner Film, der einen auch ein bisschen in die fremde Kultur eintauchen lässt. Aber Leute – man kommt einfach nicht aus dem Kopfschütteln raus. Die Leute sind soooo reich – das ist schon abartig. Es ist so ein bisschen wie ein Märchen. Ein wirklich schöner Film, den ich absolut empfehlen kann. Witzige Situationen gibt es – aber es ist wirklich mehr romantisch und liebenswert.

CATS – Ein schnurriges Abenteuer Animation/Kinderfilm Das ist jetzt mal ein anderer Film. Er ist eigentlich wenig witzig. Es gibt die typischen Szenen, die eigentlich witzig sein sollten – aber er schafft es leider nicht. Dafür schafft er es aber richtig spannend zu sein und auch eine sehr schöne Message – Peachtopia – ein Katzenwunderland. Aber eigentlich hat jeder sein eigenes Peachtopia in sich – er muss es nur finden. Ein schöner Film für die ganze Familie.

Get In Thriller ABGEBROCHEN Wir haben schon lange kein Film mehr abgebrochen. Wir haben uns durch 60 Minuten langweiliges hin und her und blabla gekämpft und dann hatte ich keine Lust mehr. Ich kann den Film nicht wirklich bewerten, da ich ja das Ende nicht kenne – aber es war bis dahin mehr ein Drama als ein Thriller. Laut Trailer passiert wohl noch einiges – aber ich hatte keine Lust mehr zu warten. 

Bloodshot – Action/SciFi Vin Diesel so lieben wir ihn….Draufhauen und gut ist….Es ist zwar eine erschreckende Szenerie – aber Leute – er haut zu und wo er zuhaut….Kein Grashalm…Wohow….Ja – das erwarte ich von ihm….Wer also ein SciFi-Action will ist hier genau richtig. Aber der Film ist auch wirklich erschreckend. Was eventuell mal möglich ist, oder schon möglich ist???

Death of me Horror/Thriller Mittelprächtig. Ein etwas wirrer aber nicht so schlechter Film. Ich hätte mir zwar von der Protagonistin bisschen mehr Gegenwehr gewünscht. Aber er war nicht so schlecht. Zum Gucken auf jeden Fall mal geeignet. Es gibt sehr schöne Landschaftsaufnahmen und man ist doch ein bisschen froh, dass man im Moment nicht reisen darf. 😉

Guns Akimbo Action/KomödieDer war ja mal richtig witzig. Ein Nerd, der sich gegen eine psychopatische Killerin wehren muss. Running Man in der heutigen Zeit.. Nach dem ich den letzten Daniel Radcliffe (Der Kurier) echt langweilig fand und befürchtete, dass er jetzt in den Sektor C-Movie rutscht – war dieser hier eine Überraschung. Trotz seiner Brutalität echt witzig. Realitätsmodus muss hier aber auf jeden Fall ausgeschaltet werden.

DEZEMBER

Left Behind zurückgelassen nach der EntrückungEndzeit-Thriller  (YouTube)  Das hier ist ein biblisch-apokalyptischer Film, der sich mit der Voraussage aus der Bibel beschäftigt. Die Gläubigen werden von Gott errettet und die Ungläubigen müssen ihr Dasein auf der Erde fristen. Ich fand ihn ziemlich interessant. Wir sind nur zufällig auf YouTube darüber gestolpert. Es lohnt sich ihn anzuschauen. Ob man nun gläubig ist, oder es werden will.

Sputnik Sci-Fi/Thriller Oh wei war der Langweilig. Der war jetzt wirklich kein Film bei dem man es schafft wach zu bleiben. Die wenigen spannenden Momente verpuffen einfach nur. Und dann auch noch fast 2 Stunden. Warum haben wir nicht abgebrochen? Hoffnung. Dabei sah das Alien sogar noch echt knuffig aus. Bis auf die Zähne…Nein – also von mir hier keine Empfehlung. Es wird nur geredet und passiert wirklich kaum was.

Veröffentlicht in Allgemein, Filme, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Weihnachtsfilme

November

*Werbung*

Hier stelle ich euch Filme vor, die kostenlos bei YouTube zu sehen sind. Es sind nicht unbedingt Hochkaräter aber es sind paar nette Geschichten dabei. Klar ist in Amerika die Weihnachtsfilmbranche eine Fabrik, die Filme dieser Art in Kette produzieren, aber es sind auch da paar schöne Filme dabei.

Thomas Kinkade – Das Weihnachtswunder Den Film kann man bei YouTube anschauen. Weihnachtsfilme: das ist der erste für Weihnachten 2020 – da werden noch viele viele folgen – und machen wir uns nichts vor. Die meisten sind einfach 08/15 und haben ziemlich das selbe Schema. Aber – es sind süsse Weihnachtsfilme. Und das ist die einzige Zeit im Jahr in denen ich das auch verkrafte. So auch hier. Der Film ist eher etwas langamtig. 8 Leute unterschiedlicher könnten sie nicht sein – treffen in einem Schneesturm aufeinander und müssen die Nacht in einer verlassenen Kirche verbringen. Aufgestaute Dinge werden abgearbeitet und alles ist Merry Christmas. Einer von vielen. Es ist im Prinzip egal welchen ihr einschaltet – lasst euch auf die kitschigen und romantischen Weihnachtsfilme ein. Der Startschuss ist gefallen.

Eine tierische Bescherung Der war wirklich süss. Romantisch und kitschig und ein Hund war dabei. Also den kann man auf jeden Fall zu den besseren Weihnachtsfilmen zählen. Es war wirklich ein netter Film. Auch bei YouTube kostenlos zu sehen.

Der Weihnachtswunsch  Bei YouTubeEin schöner Film – man sollte vorsichtig sein, was man sich wünscht. Er ist bisschen anders, als die Filme mit Körpertausch, als die anderen. Ähnlich aber ein klein bisschen anders – da sie einfach gleich erfährt was los ist. Aber ein netter Familienfilm.

Weihnachtsliebe auf Umwege (YouTube) Ist schon bisschen älter, aber total zeitlos. Da keine Specialeffekte verwendet werden, kann man den tatsächlich heute noch schauen. Er ist ok. Ist mir ein bisschen zu wenig weihnachtlich. Aber ein angenehmer Film, den man vielleicht nebenbei beim Pakete packen oder Plätzchen backen gucken könnte

Ein Engel für Eve (YouTube)Eine kleine Zeitreise um sein Leben neu zu ordnen. Ein Weihnachtswunsch, der wahr wird. Auch ein netter Film. Nichts besonderes. Auch hier kommt nicht so richtig das Weihnachtsgefühl auf. Da fehlt noch so ein bisschen ein Funken. Ebenso wie oben der Film – man kann ihn nebenbei schauen wenn man irgendwas macht, was nicht die gesamte Aufmerksamkeit fordert.

Meine Weihnachtsliebe (YouTube)Dieser Film ist total süss. Genau richtig um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Schön romantisch und weihnachtlich. Man bekommt bei der Auflösung zwar einen kleinen Schock – damit hätte nämlich keiner gerechnet, aber trotzdem ist dieser Film mal ein absoluter Favorit.

Ein Weihnachtsspaß auf vier Pfoten (YouTube) Der war jetzt so gar nicht weihnachtlich. Diese Story hätte zu jeder Jahreszeit angesiedelt werden können. Ein billiger Versuch Kevin allein zu Hause einfliessen zu lassen. Leider ist er wenig spannend und wenig witzig. Vielleicht für kleine Kinder geeignet.

Weihnachten voller Hoffnung  (YouTube) Er ist zwar nicht wirklich ein Film um in Weihnachtsstimmung zu kommen, aber doch ganz nett. Am Anfang fand ich ihn echt langweilig und zäh. Aber er hat sich dann doch noch gemausert und eine schöne Nachricht vermittelt. Aber er ist halt wirklich nur weihnachtlich angehaucht.

Thomas Kinkade: Die Weihnachtshütte (Re-Watch) (YouTube) Rührend. Den Film hatten wir schon vor Jahren mal gesehen und wie schön, dass man es manchmal vergisst. Es ist auch bisschen Romantik im Spiel – aber es geht eigentlich eher um Erinnerungen und wie schön sie sind, wenn man sie am dringendsten braucht. Und natürlich mit wem man sie auch teilen möchte. Ein schöner ruhiger Film

 


nicht auf YouTube

Black Christmas Für Weihnachtsmuffel. Eigentlich hat der Film nicht wirklich was mit Weihnachten zu tun, ausser der Deko. Es hätte zu jeder anderen Jahreszeit spielen können, ohne den Sinn zu verlieren. Der Film braucht bisschen bis er in die Gänge kommt. Aber dann legt er richtig los. Ich hatte eigentlich etwas anderes erwartet. Es war dann doch überraschend, was der Grund für diese Überfälle war. Ich sage nur das Patriachat ist gefallen. Für Horrorfans und Weihnachtsmuffel.

Veröffentlicht in Allgemein, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

Oktober

Insidious 4 – The last Key Horror – Ach, haben wir nicht alle gestöhnt, als der 4. Teil angekündigt wurde? Ich muss sagen – er war sogar recht spannend. Das Ende ist ein bisschen zu fade geworden – aber bis dahin war es ziemlich gut. Ich muss gestehen, dass ich mich kaum an die Vorgänger erinnern kann und sie auch noch gerne mit Conjuring verwechsle, da sie ungefähr zu selben Zeit erschienen und ja auch ein ähnliches Thema füttern. Die Jumpscares sind recht gut platziert und die Umgebung ist schön düster. Genau richtig für eine Horrorkulisse. Wenn man die Teile davor gesehen hat, kann man auch den hier noch zum „Abschluss“ hinzufügen. Ich finde ihn besser als erwartet.

ES Kapitel 2 – Horror – Auch Chapter 2 hat mir gut gefallen. Es war spannend, obwohl ich das Gefühl hatte, dass die Macher hier eher noch eine Horrorkomödie gemacht haben. War Chapter 1 zu gruselig, dass man hier paar witzige Elemente einbauen musste? Egal wie – ich fand es gelungen. Obwohl doch das Ende anders war, als ich es in Erinnerung zu haben scheine – da muss ich noch mal nachlesen. Es ist auf jeden Fall eine gelungene Neuverfilmung und die fast 3 Stunden, die dieser Teil brauchte wurden nicht lang. Ich kann diese Neuverfilmung auf jeden Fall empfehlen.

Star Wars 9 – Sci-Fi Ich fand ihn gut. Ich hab zwar nicht so ganz den Durchblick über die einzelnen Lager, da ich nie so ein Star Wars Fan war und deswegen auch jeden Film nur einmal gesehen habe  – trotzdem, oder vielleicht auch gerade deswegen, gefiel mir der Film. Er war unterhaltend. Ich hab zwar nicht so ganz den Durchblick wer, wie, was wo – aber aufgeklärt wurde er doch ganz gut, oder?

The Apartment – Willkommen im Alptraum Horror/Thriller Für einen Thriller war er echt zu langweilig. Also Spannung könnt ihr hier nicht erwarten. Allerdings fand ich ihn trotzdem nicht so schlecht, da hier eine Art der Neuen Weltordnung gezeigt wird – so könnte es vielleicht mal sein. Es ist eine Sektenform. Nicht unbekannt – sowas gibt es ja schon zu mehrfach. Diese Art der Gehirnwäsche kennt man von vielen Sekten. Das Ende ist offen. Man muss ihn nicht unbedingt gucken.

Rettet den Zoo Komödie/Drama eigentlich ein süsser und witziger Film. Wenn da nicht die Tatsache wäre, dass die Koreaner anscheinend kein Benimm haben. Ich gehe ja immer davon aus, dass ein Teil der Filme die Gesellschaft widerspiegeln. Der Film ist schon witzig – man kann schon lachen und es gibt auch ein Happy End – aber: Ich fand es ziemlich befremdlich, nein mehr ärgerlich wie sich die Besucher aufführen? Ist das so in Korea??? Ein schöner Film mit ein paar blöden Schattenseiten.

 

Die Besessenen Horror Ich hab echt keine Lust mehr Filme zu googlen, damit ich das Ende verstehe. Hier ist es sogar so schlimm, dass sie auf der DVD ein alternatives Ende anbieten. Nicht nur dass die Gruseleffekte total einschlafen, weil der Film zu langatmig ist – Das Ende ist sowas von – keine Ahnung….unpassend. Kann ich wirklich nicht empfehlen. Schade um eine gruselige Kulisse.

Becky Thriller/Action Hier bitte das Realitätssignal abschalten. Der Film ist echt krass. Ziemlich brutal, also nichts für zarte Seelchen. Und Kevin James mal in einer anderen Rolle, was mir gut gefallen hat. Die Komödien mit ihm fand ich die letzte Zeit ziemlich lahm. Er kann auch Böse. Ein absoluter Knaller. Ein wütender Teenager – ist es möglich? Wer weiss – aber das ist egal. Hinsetzen und mitfiebern. Nicht nachdenken…Ich fand ihn gut.

Ghosts of WarKrieg/Horror Wenn man mal darüber hinweg sieht, dass für sowas doch immer gerne die Nazis genommen werden, als Bösewichte – war der Film mittelmässig. Er hätte gar nicht schlecht werden können. Es war Spannung da und auch bisschen Grusel – aber der Verlauf der Geschichte und dann das Ende – ein richtig blödes Ende – das gibt leider richtigen Punktabzug. Nicht sehenswert.

Hubie Halloween Komödie/Fantasy Adam Sandler hat ja leider die letzten Jahre richtig abgebaut. Die meisten Filme taugen nichts mehr. Auch der hier bewegt sich eigentlich eher an der Grenze. Da ich aber zu Halloween gerne Horrorkomödien schaue, war der hier bestens geeignet und ich fühlte mich sogar unterhalten. Ich warne aber: Zu einer anderen Zeit würde ich ihn nicht gucken. Der wirkt nur zu Halloween

Happytime Murder Komödie/Fantasy Während ich vorher noch über Adam Sandler sprach, ist dieser Film hier wirklich so gar nicht gut. Wenn man diesen Film sieht, glaube ich es war dringend Zeit für Melissa McCarthy doch mal das Genre zu wechseln. Ich bin eh kein Fan dieser Filme bei denen die Witze ständig unter der Gürtellinie liegen. Ich weiss jetzt wirklich nicht wer auf so eine bescheuerte Idee gekommen ist. Ich kann auf jeden Fall keine Empfehlung aussprechen. Echt schlechter Geschmack und Geschmacklos.

 

Veröffentlicht in Allgemein, Kurzrezi Filme

Kurzrezi Filme

Klick auf den Titel bringt euch zu den Inhaltsseiten

SEPTEMBER

She never Died – Action/Drama/Horror Potential ist vorhanden – wirkt wie ein Pilotfilm einer Serie, oder es war ein 2. Teil geplant. Genaues konnte ich nicht herausfinden, ausser dass es noch einen Vorgänger gibt. Die Geschichte ist so nicht schlecht – aber die Umsetzung fand ich nicht ganz so spannend. Schauspielerisch war es aber von Olunike Adeliyi gut. Die anderen haben wohl ihr bestes Versucht…sie haben sich bemüht.

Der einzig wahre Ivan – Abenteuer/Fantasy/Drama – Ein Drama ohne viel Witz – eher rührend. Man darf hier nicht unter der Voraussetzung einschalten einen witzigen Film zu sehen. Er ist nämlich sehr traurig. Sehr rührend und man muss schon mal schniefen. Aber auf jeden Fall sehenswert. Nur denkt dran – traurig.

Letzte Jagd (Satan im Sattel) – Western – nicht der beste Western – war okay – aber ich hab bessere gesehen

Der Kurier – In den Fängen des Kartells – Action/Thriller – Total langweilig und nervig. Die meiste Zeit spielt im Flugzeug und nur mit Telefonaten – und das ist super nervig. Und das Ende ist auch nicht wirklich spannend. So kann man ganz schnell von einem A-Schauspieler absacken zu einem C-Schauspieler. Daniel Radcliffe sollte sich seine Filme besser aussuchen, oder lieber gar nicht mehr spielen.

The Closet – Es ruft nach dir Horror/Mystery – Der war wirklich gar nicht schlecht. Gruselig war er. Es ist halt mit den asiatischen Filmen immer bisschen seltsam. Da sie ja in Original eine etwas seltsame Spracheweise benutzen sieht das im Übersetzten Fall schon bisschen seltsam aus, da die Bewegungen nicht so ganz zu der Synchro passt. Trotzdem konnte er mich überzeugen und ich kann sagen – er ist gruselig. Nicht angstmachend, aber spannend.

The Hunt – Thriller/Horror – Dieser Film wurde wohl heiss diskutiert in den USA. Gibt es weisse Elite, die Jagd auf Verschwörungstheoretiker und Hate-Speacher macht? Findet es heraus. Ich fand den Film einfach nur gut. Irgendwie eine Parodie aber doch nicht. Es geht auf jeden Fall gleich zur Sache und sollte unbedingt nur von Leuten geguckt werden, die ein bisschen Splatter abkönnen. Den es fliesst Blut….Egal was die Message hinter dem Film ist – ich fand ihn gut.

Der Biss der Klapperschlange Horror/Mystery- war Okay – nichts, dass einen umhaut – aber man kann ihn mal schauen. Er ist spannend, ohne Brutal zu sein. Eher Mystery als Horror. Was würdest du alles machen um dein Kind zu retten?

 

OKTOBER

12 Feet Deep – Gefangen im Wasser  Thriller/Horror – Wenn der Film ein wenig länger gewesen wäre, wäre er langweilig geworden. Es ist immer schwierig die Spannung auf so einen begrenzten Raum aufrecht zu halten. Interessant war, wer die Mädchen dann tyrannisiert. Das war dann doch ein bisschen eine Überraschung. Der Film ist schon spannend, man verpasst zwar nichts, wenn man ihn icht gesehen hat. Aber die Zeit ist auch nicht vergeudet, wenn man einschaltet.

Es Kapitel 1 (2017) – Horror Neuverfilmungen nerven mich im Moment. Aber hier muss ich gestehen. Es ist richtig gut geworden. Bildgewaltig und gruselig. Viel gruseliger als ich die Originalverfilmung in Erinnerung habe. Ich denke hier kann man der Neuverfilmung auf jeden Fall eine Chance geben.

Force of Nature Action/Drama Also, selbst als Fan von Mel Gibson – der ist nix. Na ja nicht ganz so schlecht, wie ich sage. Es gab schon paar gute Szenen. Da hat man doch gerne mal geschaut. Aber eigentlich ist das Drehbuch nicht ausgereift, die Schauspieler sind trainiert, aber leben es nicht. Vieles macht keinen Sinn. Ich denke nicht, dass man ihn unbedingt schauen muss. Er war zwar kurzweilig, aber nicht unbedingt der burner. Mittelmass bestenfalls.