Kurzrezi Serien

Juli/August

Deadbeat Staffel 3 13 Folgen

Die ersten beiden Staffeln waren ja echt noch gut. Die 2. war zwar schon am abbauen, aber noch gut. Sympathisch. Aber die 3.??? was ist denn da passiert? Diese Staffel ist – entschuldigt diese derbe Ausdrucksweise – Schwanzgesteuert und Drogengeschwängert. Ja ich musste paar mal schmunzeln – aber im Grossen und Ganzen war es eigentlich eher peinlich. Also entweder haben sie schon gewusst, die Serie wird eingestellt und haben sie deswegen so verhunzt – oder dies war der Grund warum sie abgesetzt wurde. Es hat wenig Spass gemacht sie zu gucken.

Rita rockt Staffel 2 20 Folgen

Kennt ihr noch Holly aus King of Queens? Die Schauspielerin hat sich in einer eigenen Sitcom versucht. Nach zwei Staffeln wurde sie eingestellt – aber das Ende ist ganz gut gelungen. Kann man so stehen lassen. Es ist eigentlich eine ganz sympathische Sitcom. Kein Highlight – aber ganz nett anzuschauen. Nichts was man sich dann ins Regal stellt. Als zwischendurch Snack auf jeden Fall geeignet. Nichts neues, aber nicht schlecht.

August

Black Widows – Rache auf Finnisch Staffel 1 12 Folgen

Ich hab die DVD von einer Freundin bekommen. Naja – als ich bisschen gegoolet habe, wurde sie sehr angepriesen – aber so toll fand ich sie jetzt nicht. Sie war ok, mal zum Gucken aber kaufen würde ich sie mir nicht.

Tendenz: Absteigend

Black Widows – Rache auf Finnisch Staffel 2 12 Folgen

Eigentlich hat die Serie alles was es braucht. Mörder, Intrigen, Liebe. Trotzdem kann der Funken nicht überspringen. In der 2. noch weniger als in der 1. da hier auch noch unverhältnismässig viel Sex dazukommt, was mir eher als Lückenfüller scheint. Also auch diese Staffel konnte mich nicht überzeugen. Die Schauspieler waren gar nicht schlecht – aber es war einfach nicht spannend. Ich kann mir nicht erklären woran es lag. Es war wirklich alles vorhanden was es braucht um diese Voraussetzung zu erfüllen – aber sie haben es nicht hinbekommen. Schade. Und es endet noch mit einem Cliffhanger. Ob eine 3. Staffel geplant ist, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Tendenz: Wenig spannend

AUGUST/SEPTEMBER

Jane the Virgin Staffel 3 20 Folgen

Die Staffel konnte mich jetzt nicht ganz so mitreißen, wie die beiden davor. Ein Todesfall, der wirklich überraschend war und dann ein Zeitsprung, der irgendwie eher in eine neue Staffel gepasst hätte und nicht so mitten drin. Es war Okay – aber wenn das jetzt die erste Staffel gewesen wäre, würde ich eventuell nicht weiter schauen. Es hat einfach nicht gefunkt diesesmal. Die Charaktere waren teilweise eher nervig. Es gab zwar tolle Wendungen und Intrigen – aber der Funken…er wollte einfach nicht überspringen

Tendenz: beunruhigend.

Reba Staffel 2 24 Folgen

Eine tolle Familiensitcom, die echt schon einige Jahre auf dem Buckel hat und bei uns auf der Festplatte liegt. Es ist teilweise war ein bisschen nervig – aber sehr liebenswürdig. Da wir Fans der Musik von Reba McEntire sind, war es eigentlich selbstverständlich, dass wir ihre Sitcom gucken und wir mögen sie – nur leider singt sie nicht…

Tendenz: Stabile Unterhaltung.

SEPTEMBER

Miss Scarlet and the Duke Staffel 1 6 Folgen

Ach – die Serie war einfach toll. Es ist noch nicht bestätigt, dass eine 2. Staffel folgen wird. Ich hoffe es sehr – obwohl es keinen Cliffhanger gibt und die 1. Staffel schön rund beendet wurde. Aber es wäre einfach toll weiter zu gucken. Miss Scarlett ist einfach so toll nervig und der Duke lässt sich immer so schön aus der Reserve bringen. Einfach eine tolle Serie für Fans von Miss Fisher und ähnlichen Krimi Serien. Davon will ich gerne mehr.

Rig 45 Staffel 1 6 Folgen

Ich habe gerade gesehen, dass noch eine 2. Staffel existiert. Man hätte es auch mit diesem spannenden Ende belassen können. Sehr spannend und ein bisschen gruselig gestaltet sich die Jagd nach dem Mörder auf einer Ölplattform während eines Sturms. Eine tolle Idee und sehr gut umgesetzt. Einfach  mal was anderes.

Tendenz: Bedenklich

Dead to me Staffel 2 10 Folgen

Diese Staffel war doch mehr mit Dramen vollgespickt als die Erste. Während bei der ersten Staffel manchmal noch ein bisschen schwarzer Humor durchblickte – war es hier ein bisschen anders – es wurde eine Situation nach der anderen aufgedeckt und verwickelte die Charaktere von der einen scheinbar unlösbaren Situation in die nächste. Manchmal fand ich es etwas langatmig und zu dramatisch. Aber die tiefe Freundschaft und die Gefühle die sich da entwickelten waren wirklich gut getroffen. Und ein Cliffhanger lässt hoffen, dass es bald weiter geht.

Tendenz: Gleichbleibend.

Harlots – Haus der Huren Staffel 2 8 Folgen

Sehr emotional mit sehr viel vulgären Ausdrücken und wieder sehr viel nackten Männerärschen. Das ist eine Serie, die bestimmt so einige Gemüter bewegt hat. Hier wird Sex nicht verherrlicht. Hier ist es nur ein Job, der die Frauen am Leben erhält. Allerdings, sind sie natürlich auch immer der Gefahr ausgesetzt, dass Männer machen was ihnen beliebt. Und ebenfalls so manch Kupplerin scheint vor Ehrgeiz vergessen zu haben wie es sich anfühlt auf dem Rücken liegend ihr Geld zu verdienen. Konkurrenz zwischen den verschiedenen Hurenhäusern und Korruption in Londons feiner Gesellschaft. Es ist eine interessante Serie. Nichts was man unbedingt gesehen haben muss. Aber wenn man gerne die Zeit des 18. Jhrd. betrachtet, sind das hier die Schattenseiten. Es ist ok. Wobei Liv Tyler mich hier nicht so wirklich überzeugen kann. Sie wirkt mir ein bisschen zu künstlich – aber vielleicht ist das auch einfach die Rollenbeschreibung einer reichen, unterdrückten Frau. Die 3. kann jetzt entweder richtig gut oder richtig schlecht werden – es ist auf jeden Fall die letzte Staffel

Tendenz: Unklar

Kurzrezi Filme

Juli

Coffee & KareemEine nette Familienkomödie. Es gibt einige Lacher. Hätte noch ein bisschen mehr lockeren Witz vertragen können.

AUGUST

Murder MysterySandler ist einfach vorbei. Auch Aniston kann da nicht mehr gross retten. Wobei der Film sogar noch zu einem der besseren gehört. Man kann ihn sich angucken, verpasst aber nichts.

Black Water 2007 – Ein Review – ein Film den man verdrängt hat – und auch beim zweiten gucken kann er nicht wirklich überzeugen. Irgendwie fehlt einfach der letzte Kick.

The Ship – Das Böse lauert unter der Oberfläche – Der hat mich jetzt eher überrascht – ein paar nette Jumpscares und auch ein angenehmes Gruseln. Nicht angstmachend, aber ok. Kann man sich durchaus zu einem Gruselabend mal gönnen.

Lino – Ein voll verkatertes Abenteuer – natürlich haben die animierten Filme immer eine Aussage für die lieben Kinder – hier auch – Der Film war gar nicht so schlecht. Ich habe mich recht gut amüsiert – also ein schöner Film für die ganze Familie

Deep Blue Sea 3  – Gute Action – schlechte Dialoge, und Schauspieler – Man kann ihn ohne die Vorgänger gucken. Es gibt Andeutungen, aber die reichen. Für einen 3. Teil ist er eigentlich ganz ok. Allerdings sind die Dialoge, wie aus C-Movies bekannt, manchmal echt Haarsträubend. Ein Tierhorror, der trotzdem geguckt werden kann. Man darf halt nicht vergessen – 3. Teil.

Dora und die goldene Stadt – Sympathisch, witzig, manchmal ein bisschen zu kindlich für Erwachsene. Macht aber trotzdem total Spass zu gucken. Ein toller Familienfilm der wirklich spannend ist.

Primal bisschen langweilig – ausserdem war man ständig von der Plastikvisage von Famke Jansen abgelenkt. Man hätte definitiv viel mehr aus dem Film rausholen können. Er hatte echt noch Potential. Aber leider ist er ein bisschen verpufft und wurde langweilig.

Ruf der WildnisTop Film. Ich war einfach nur begeistert. Gehört auf jeden Fall zu den Highlights des Jahres. Die Animation war klasse – und Harrison Ford hat auch wieder mal gezeigt, was er drauf hat – auf jeden Fall gucken….

Grump, der Zauberer – Witzig. Der Film hat richtig Spass gemacht. Für die ganze Familie. Es gab so einige Lacher. Wirklich schön…

 

Kurzrezi Filme

JUNI

Baba Yaga

Ein russischer Horrorfilm mit einer ihrer Fabelwesen. Sie ist so ein bisschen wie die böse Hexe von Hänsel und Gretel. Der Film geht so. Er hat mich jetzt nicht umgehauen, war aber schon ganz ok. Man hat sich jetzt nicht unbedingt gelangweilt. Ich hätte mir bisschen mehr Grusel gewünscht. Ich bin nur einmal zusammen gezuckt. Ansonsten war er schon gut. Am Anfang hat er ein bisschen gebraucht um in die Gänge zu kommen, dann ging es. Es wurden nicht soviel Special Effekte verwendet, wie man so aus dem amerikanischen kennt – ist aber auch nicht nötig – man kann auch so Spannung erzeugen. Leider hätte es ein bisschen mehr davon sein können. Aber für einen Videoabend ist er schon gut.

Life Snatcher 2019

Diese Geschichte wurde schon mehrfach verfilmt. Mehr oder weniger Gut. Ich finde, dass diese Version aber ganz gut gelungen ist. Sie ist spannend und man fiebert mit den einzelnen Charakteren mit. Sie kann sich durchaus gut verkaufen und man kann sie schauen, ohne ständig in Vergleich zu fallen mit den Vorgängern.

 

White Snake – Die Legende der weissen Schlange

Ein sehr schöner animierter Film. Ich  mag diese asiatischen Sagen, sie sind immer so toll geheimnisvoll. Es ist wirklich eine sehr schöne Verfilmung und auch romantisch ohne zu kitschig zu sein. Ich hab diesen Film sehr genossen und würde ihn jeder Zeit erneut schauen. Wirklich sehr schön gemacht.

Jumanji 2 – The next Level

Besser als ich erwartet habe. Ich war etwas skeptisch, ob dieser hier mich auch noch unterhalten würde, aber das hat er. Ein typischer Popcornfilm. Hinsetzen und die Bilder auf sich wirken lassen. Viel Action und Spass. Ich mochte ihn. Man kann lachen und die Zeit vergeht im Flug.

Guests – das Tor zur Hölle

Leider habe ich immer mehr das Gefühl, dass die russischen Filme in ihrer Qualität abnehmen. Waren sie Anfangs noch Geheimtipps haben sie wohl entdeckt wie toll es ist 08/15 Filme auf den Markt zu schmeissen. Ich hab kein Problem mit wiederholenden Storys – der Markt ist erschöpft und viel Neues wird es nicht mehr geben – aber man kann es trotzdem versuchen spannend und interessant zu gestalten. Leider ist dieser Film eher langweilig und wenig spannend. Die gruselige Atmosphäre ist zwar toll – aber mehr auch nicht.

Die Turteltauben

Ein recht amüsanter Film. Er hätte bisschen mehr Witz vertragen können, aber für einen gemütlichen Abend reicht er alle mal. Es gibt genug Szenen, bei denen man auch echt mal lachen kann. Er ist jetzt kein Highlight aber sehenswert. Vielleicht in einer netten Runde (ach Mist – geht ja nicht mehr mit Corona – da verlieren so einige nette Filmabende) Ein Film zum Entspannen, nach einem anstrengenden Tag. Hinsetzen und ein bisschen amüsieren.

Juli

Downton Abbey – Der Film

Ohhhh – ja für Downton Abbey Fans ein Muss. Wirklich. Ich fand ihn einfach nur gut. Schade, dass allerdings vieles ein bisschen zu hektisch abgearbeitet wurde, vorallem das Ende wurde so schnell hingeschustert. Aber eine tolle Geschichte. Die Königsfamilie auf Durchreise. Ach das hat Spass gemacht. Ja – auf jeden Fall gehört der mit in die Sammlung.

The Lodge

Ein nicht so guter Film. Also mir hat er nicht so gut gefallen. Am Ende weiss man einfach immer noch nicht – sind böse Mächte oder ein Kranker Geist schuld. Auf jeden Fall ist er nicht ohne. Ich könnte vielleicht sogar eine kleine Triggerwarnung herausgeben. Denn psychisch labil ist hier groß geschrieben. Atmosphäre ist schon teilweise gruselig. Aber meistens fand ich ihn einfach nur zäh. Nicht mein Geschmack

Artemis Fowl

Jetzt hab ich doch gehofft ich komme um die Bücher herum. Ich habe mal reingelesen und auch mal eine Hörprobe gehabt – aber ich konnte einfach nicht reinkommen. Und der Film zeigte mir auch warum – ist nicht mein Ding. Die Spezialeffekte waren schon gut – aber ansonsten fand ich den Film eigentlich eher langweilig. Ich denke Artemis und ich werden wohl keine nähere Bekanntschaft machen. Anscheinend ist das so ein Mögen oder nicht Mögen Ding – dazwischen gibt es nichts. Es gibt viele Fans – und soweit ich gelesen habe ist der Film generell eher gefloppt. Mein Geschmack war er auch nicht.

Vivarium

Uff – also in Sachen Filmen war das ja schon eher ein durchwachsener Monat. Ich glaube dieser Film wurde ziemlich hochgelobt. Ich fand ihn einfach nur lahm. Und wenn ich im Internet nach Erklärungen für einen Film suchen muss – dann hab ich da echt keine Lust drauf. Es gibt keine Aufklärung und irgendwie konnte ich mich nicht wirklich hineinversetzen. Um was ging es eigentlich? Was man ihm zusprechen muss – er ist beklemmend. Die Hauptcharaktere sind 3 Personen und der Film kommt mit sehr wenig aus. Es soll irgendwie ein Selbstkritischer Blick auf unser Leben sein? Ne – das war nur ein kritischer Blick auf die Uhr….

 

Kurzrezi Filme

April

Der Spion von nebenan

Keine neue Story – der Muskelprotz und das kleine Mädchen. Aber trotzdem total süss. Die Kleine hat es echt drauf. Total unterhaltsam und auch ein bisschen vorausschaubar, aber das macht nichts. Es ist egal, wenn man die Themen schon öfter gesehen hat – wichtig ist wie es umgesetzt wurde und ob man sich gut unterhalten gefühlt hat – das hat man. Es ist witzig und auch actionreich. Für einen netten Abend mit Popcorn.

Fantasy Island

Hier hab ich mich eigentlich schon drauf gefreut. Aber er war ein bisschen eine Enttäuschung. Man kann ihn schon mal gucken, verpasst aber auch nichts, wenn man ihn sich spart. Eine verpuffte Idee. Da hätte man definitiv mehr draus machen können.

Mai

Rotschühchen und die sieben Zwerge

Ein wirklich süsser Film mit einer wichtigen Botschaft. Es ist doch egal wie du aussiehst – deine inneren Werte zählen. Ein Film für die ganze Familie. Action und Magie. Es lohnt sich

Dead and Breakfast – Hotel Zombie

Ach, was soll man hier zu sagen? Auf jeden Fall ein hochkarätiger Cast – bzw – der wird noch hochkarätig. Es sind viele heute bekannte Schauspieler dabei, die heute sagen würden – ich war jung und brauchte das Geld. Okay – so schlecht ist er auch wieder nicht. Aber auch nicht wirklich gut. Ich denke, das hier ist nur was für eingeschworene Trahsmoviefans. Wenn man ihn schon mal zu Hause hat, kann man ihn gucken, aber man muss sich nicht unbedingt die Mühe machen um ihn zu besorgen. Ich hatte ihn auf der Ausleihliste, weil ich irgendwo (vergessen wo) eine gute Rezi gelesen hatte. Ja – ist mit Vorsicht zu geniessen, solche Rezis. Also nur wenn ihr Trashmovies mögt.

Underwater

So mag ich meine Filme. 1:34 Stunden nur und dadurch gleich von Anfang an spannend und mit voller Action. Ein wirklich sehr gelungener Horror/Thriller. Action und Unterwassermonster. Ein Kampf ums Überleben. Absolut empfehlenswert. Bitte mehr davon. Ich finde diese Tendenz so lange Filme zu drehen echt nervig – denn durch diese Längen verliert sich einfach die Spannung. Hier kann man einschalten. Kurz, spannend und gut.

Das Fort der mutigen Frauen

Es war mal wieder Zeit für einen klassischen Western. Also haben wir im DVD Regal gewühlt und einen Audie Murphy gewählt. Natürlich sind die alten Western historisch nicht korrekt – aber darum geht es ja auch nicht. Es sind die Schauspieler die einen fesseln. Ohne gross special Effekte sind sie ausgekommen. Hier war Schauspielkunst noch wichtig. Es war einfach ein guter Film. Ein Fort mit Frauen, die sich gegen Indianer wehren.

Willkommen im Wunder Park

Ein ganz, ganz toller Film für die ganze Familie. Sehr viel Spannung, Abenteuer und wie immer in animierten Filmen – eine wichtige Botschaft. Vernachlässigt niemals eure Fantasy. Wirklich sehr schön. Eine neue Idee in der es um Verlustängste geht und wie sehr sie die Fantasy der Kinder beeinflussen. Aber in einem ganz tollen fantasiereichen Abenteuerfilm. Hat wirklich Spass gemacht.

Drunk Parents

Ich war extrem skeptisch, als ich den Film auf die Liste setzte. Und ich wurde tatsächlich überrascht. Ich fand ihn richtig gut. Baldwin gehört nicht unbedingt zu den Schauspielern, die ich unbedingt sehen muss – aber er gibt hier den grimmigen verschuldeten richtig gut. Hayek mag ich sehr gerne und sie ist richtig überzeugend und gut. Ich hab mich tatsächlich sehr gut amüsiert und einige Male echt lachen müssen. Für mich ein kleiner Geheimtipp – aber bestimmt auch ziemliche Geschmacksache. Auf jeden Fall mal eine andere Komödie. Man darf sich nicht von „Drunk“ abschrecken lassen – sie sind nicht wirklich ständig betrunken – das kommt sogar recht wenig vor.

Mayhem

Von vorneherein – es ist kein Zombiefilm. Ich dachte das nämlich. Ein Virus steuert die Impulskontrolle. Sie wird ausser Gefecht gesetzt. Und das in einem Bürogebäude. Die Menschen müssen 8 Stunden Quarantäne überleben. Ein äusserst interessanter Film mit recht nettem Humor. Und natürlich sehr viel Blut. Am Anfang dachte ich, das wäre ein Griff daneben. Er startet nämlich ziemlich langweilig. Aber das ändert sich dann recht plötzlich. Auf jeden Fall was für Fans von Horrorkomödien im Stil von Ash vs Evildead. Ich habe mich amüsiert und fand die Idee mal erfrischend. Einfach mal was anderes.

Ashfall

Ein gut gelungener Action Film mit tollen Special Effects. Hier wird auch auf die politischen Probleme bei so einem Katastrophenfall eingegangen. Hätte ich jetzt nicht gebraucht aber war trotzdem nicht uninteressant. Eine Naturkatastrophe bei denen Nord und Südkorea zusammen arbeiten müssen – was haben die Amis da wieder zu suchen? Aber egal – ein spannender Film der einen mit tollen Bildern belohnt.

Kurzrezi Filme

März

Die Höhle: Das Tor in eine andere Zeit 02.03.20

Der war gar nicht so schlecht. Eine interessante Story und auch spannend. Es wäre natürlich schön, wenn es eine Fortsetzung, oder Serie geben würde, denn das Ende suggeriert eine Fortsetzung. Denn ohne eine Fortsetzung versandet diese interessante Geschichte einfach. Das wäre wirklich eine Verschwendung einer spannenden Idee.

Rebellion der Magier 07.03.20

Oh man – aus Russland kamen die letzte Zeit so gute Filme – aber der hier ist nix. Es fehlt irgendwie ein gescheiter Plot. Es ist so unzusammenhängend. Auch haben mir die Waffen nicht so sinn gemacht – wenn ich Magier bin, brauch ich dann noch Zusätze – ja gut – Zauberstäbe….Also dieser hier war eher wirr und hat keinen Spass gemacht.

Ip Man 4 08.03.20

Ich fand ihn toll. Donnie Yen sehe ich sowieso gerne und hier hat er wieder eine tolle Leistung abgegeben. Der Film und auch die Story erinnert ein bisschen an die Martial Arts, die man so in den 80ern zu sehen bekommen hat – Bloodsport und Co….ich denke, wer Fan dieses Genres ist, wird auch hier Spass haben. Denn die Kämpfe waren gut. Ein schöner Abschluss der Reihe

The Grudge 2019 13.03.20

Der war sowas von überflüssig. Eine Fortsetzung oder ein Remake? den man sich absolut hätte schenken können. Langweilig und unzusammenhängend. Die Zeitsprünge haben es auch nicht besser gemacht. Die ganze Story war an den Grudge-Haaren herbeigezogen. Wobei die hier noch nicht mal richtig zur Geltung kam. Ich kann nur abraten diesen Film zu sehen. Es gab soviel Personen, die überhaupt nichts zur Geschichte beigetragen haben, die hätte man ersatzlos streichen können. Und noch so viel anderes, was wirklich überhaupt keinen Sinn machte. Leute – schaut euch lieber die alten als Wiederholung an, bevor ihr hier eure Zeit verschwendet.

Attraction 2 21.03.20

Das ist also kein amerikanisches Phänomen, die Fortsetzungen total zu verhunzen. Das können die Russen auch. Diese Fortsetzung ist sowas von unzusammenhängend. Man erkennt kaum den Zusammenhang zum, sehr guten, ersten Teil. Es gab irgendwie keinen roten Faden. Es war wirklich enttäuschend, da der erste Teil echt richtig gut war. Der hier war absolut nix. Sehr schade.

The Mimic – Dunkle Stimmen 29.03.20

Eine Zeit lang waren die koreanischen Horrorfilme wirklich richtig gut. Dann kam eine Zeit in der sie abflachten und auch gar nicht mehr rüber kamen. Es gibt jetzt wieder ein Aufflammen, sieht man die Serie Kingdom. Dieser Film gehört leider zu den eher schlechteren. Es kann natürlich auch daran liegen, dass man nicht mit allen asiatischen Mythen auskennt und auch die Filmkunst weicht den bekannten auch oft ziemlich ab. Dieser Film ist auf jeden Fall eher langweilig. Am Ende frischt er mal auf und wird spannend. Aber bei 1:40 Std. Spielzeit ist das sehr zermürbend. Wer aber auf diese lethargische asiatische Filmkunst steht kann hier gerne reinschauen.

April

Little 05.04.20

Ja, okay. Es gab einige Elemente, die mich zum lachen brachten, aber es gab leider auch genausoviel Längen in dem Film. Die Kleine find ich allerdings toll. Eine wirklich Süsse. Bodyswitch-Filme gab und gibt es immer noch viele. Manche richtig gut, manche naja. Dieser hier ist so dazwischen. Schön finde ich die Message am Ende. Eine Komödie, die man schauen kann, aber man hat auch nichts verpasst, wenn man sie nicht gesehen hat. Gesehen und schnell vergessen. So in etwa.

Coma

Ein russischer Film mit interessanten Ideen. Das Ende fand ich etwas seltsam, aber der Film selbst ist mal was anders. Es ist jetzt nicht so, dass er mich total überzeugt hätte, aber er hat mich unterhalten. Was passiert im Coma? Es ist auf jeden Fall ein sehenswerter Film für SciFi Fans. Die Special Effekte waren schon sehr beeindruckend und auch die Story selbst – die Idee gefiel mir. Die Umsetzung war okay. Da hätte man vielleicht manches noch bisschen anders machen können. Aber für einen netten Abend ist es wirklich sehr gut geeignet. Einfach mal was anderes.

47 Meter Down 2 – Uncaged

Nicht ganz so gut wie der erste Teil, der absolut unabhängig von diesem hier ist, aber trotzdem sehr spannend. Man fiebert mit und wird mit beklemmenden Unterwasseraufnahmen belohnt. Sehr gruselig. Es ist etwas überzogen, aber das sollte man auch erwarten. Es ist ein Tierhorrorfilm. Realität ist hier nicht ausschlaggebend. Spannung und Unterhaltung und nicht zu vergessen gruseln und mitfiebern. Da kann es schon mal sein, dass man aufspringt und die Protagonistin anfeuert. Popcornkino.

Anon

Also der war ja so gar nicht mein Fall. Sooo langweilig. Ich glaube wir haben nur nicht abgebrochen, weil uns die Hände um die Fernbedienung zu nutzen eingeschlafen sind. Dabei war die Idee so gut. Der Film war so zäh und lahm. Da war wirklich so gut wie keine Action vorhanden. Es war wirklich gähnend langweilig. Nicht mein Fall.

 

Kurzrezi Serien

IZombie Staffel 4 13 Folgen

Sie wird mir fehlen, die Serie. Es ist einfach eine tolle und geniale Idee. Dabei sind die eigentlichen Kriminalfälle eher vernachlässigbar. Liv ist mit ihren Freunden die wahre Pracht. Einfach wie sie in die verschiedenen Rollen schlüpfen. Einfach nur gut. Ich musste mehr als einmal lachen. Es gibt natürlich auch traurige Szenen, aber alles wird gut. Auch die 4. Staffel profitiert davon, dass Liv sich vor ihren Freunden nicht mehr verstellen muss. Um so mehr kann sie die verschiedenen Figuren ausleben, was wirklich mehr als amüsant ist.

Tendenz: Vielversprechend

The Marvelous Mrs. Maisel – Staffel 3 8 Folgen

Es war einfach wieder herrlich, die verrückte Midge zu sehen. Sie ist so quirlig und aufgedreht. Extrem anstrengend, aber liebenswert. Man kann einfach nicht anders, als diese Staffel durch zu suchten. Und der Cliffhanger ist brutal. So nah und doch so fern. Aber auch alle um Midge bekommen so nach und nach mehr Profil und entwickeln sich zu Lieblingscharaktere. Die verrückten Schwiegereltern und die biederen Eltern – was ein Gespann. Es ist auf jeden Fall Fakt – Man kann sich diesem Team nicht entziehen. Sie saugen einen in ihr chaotisches Leben ein und es macht Spass.

Tendenz: Aufregend

Grace und Frankie Staffel 3

Ach, die beiden sind einfach herzerfrischend. Ich finde die Serie wird von Staffel zu Staffel besser. Die erste fand ich noch sehr wackelig. Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich weiter geschaut habe, denn es ist einfach genial, wie Grace und Frankie sich arrangieren und zu besten Freundinnen werden. Aber auch Robert und Saul entweichen langsam der Rolle des Bösewichtes, die ihre Ehefrauen nach 40 Jahren sitzen lassen. Es ist einfach mal ein anderes Format einer Serie, die richtig Spass macht. Hinsetzen und entspannen. Es zeigt auch im Alter muss man nicht immer vernünftig sein.

Tendenz: Weiterhin Spassig

Criminal Minds Staffel 13 22 Folgen

Eine Thrillerserie die ich echt gerne sehe. Allerdings hat sie lange geschlafen, da man einfach überreizt ist mit Krimi und Co. Auch hier bin ich erst schwer eingestiegen. Die ersten Folgen kamen mir sehr gestellt vor und konnten mich nicht reizen. Erst nach und nach bin ich wieder mit allem warm geworden und die Fälle wurden auch wieder besser. Dann gab es natürlich noch die interne Bedrohung, die alles extrem mitgerissen hat. Wer also Fan dieser Serie ist, wird auch von dieser Staffel eingenommen werden. Gut, dass Staffel 14 schon vorhanden ist, denn der Cliffhanger war böse.

Tendenz: Stabile Leistung

Dangerous Moms Staffel 1 12 Folgen  (gestartet 2019)

Wieder eine Serie aus Spanien. Sie ist eigentlich gar nicht schlecht. Nicht so ganz eine richtige Komödie eher Tragödie aber durchaus sehenswert. Ein tödlicher Unfall mit verheerenden Folgen. Es erinnert entfernt an Good Girls. Die Schauspieler leisten gute Arbeit. Es macht auch Spass den Frauen zu folgen. Vorallem weil sie so übertrieben sind. Alles wird mit Gestiken unterstützt. Sehr witzig. Es ist jetzt keine Serie, die an Haus des Geldes oder Telefonistinnen dran kommt aber sich nicht hinter der ähnlichen USA Produktion verstecken muss. Man hat paar angenehme Stunden mit paar sehr verrückten Frauen, die auch wichtige Punkte anbringen. Ich denke es wird wohl bei einer Staffel bleiben, da es ein recht gutes Ende gibt.

Why Women Kill 1 Staffel 10 Folgen

Toll, toll, toll. Eigentlich hatte mich diese Serie nicht unbedingt interessiert. Da sie meine Bekannte aber für mich aufgezeichnet hat, wollte ich natürlich nicht unhöflich sein und bin ihr sowas von Dankbar. Die Serie ist einfach nur genial. Drei verschiedene Paare zu verschiedenen Zeiten. Die Verbindung ist ein Haus. Es ist bis zum Schluss nicht 100%ig sicher wer den jetzt sterben wird. Wirklich genial verborgen. Es hat ziemlichen Spass gemacht diese Serie zu gucken und ich hoffe, dass die 2. Staffel wenigstens genauso spannend wird. Es war überhaupt nicht verwirrend, dass sich alle paar Minuten die Kulisse geändert hat, da ja soviel Jahre dazwischen liegen. Also wirklich gut gedreht.

Supernatural Staffel 4 22 Folgen (gestartet 2019)

Ich habe lange gebraucht um diese Staffel zu beenden. Aber nicht weil sie nicht gut war – einfach immer mal wieder in Vergessenheit geraten. Ich kann kaum glauben, dass diese Serie schon 15 Staffeln hat – wie soll ich das je aufholen? Aber ich bleibe dran, denn das Staffelfinale war grandios. Welch Täuschung. Gut Ausgearbeitet und von den beiden gut umgesetzt. Einen Vorteil hat es, spät in Serien einzusteigen, man kann gleich weiter gucken. Geniale Staffel.

Tendenz: Weiter gruselig und sarkastisch gut

Elementary Staffel 5 24 Folgen (gestartet 2019)

Man findet selten Serien, die ihre Qualität behalten. Diese hier zählt dazu. Am Anfang ist die Serie wirklich gewöhnungsbedürftig, da Sherlock eine extreme Figur ist, mit der man echt nicht warm wird. Aber je länger man schaut um so mehr verändert er sich und somit auch die Bewunderung des Betrachters der Serie. Eine sehr faszinierende Person. Und, wie so gerne gerade in Krimiserien und auch den Simpsons, findet man immer mal wieder interessante Elemente, die einen aufhorchen lassen. Für Fans auf jeden Fall sehenswert. Und für die jenigen die ihn noch nicht kennen – schaut einfach mal rein. Es lohnt sich.

Tendenz: Weiterhin gut

Miss Fishers mysteriöse Mordfälle  Staffel 3 8 Folgen

Ach so schade, dass die Serie einfach eingestellt wurde. Zum Glück gibt es aber einen Film, was auch der Grund war, dass ich jetzt doch noch schnell die Serie beenden wollte. Der Trailer zum Film sieht gut aus. Eine Serie, für Fans klassischer Detektivgeschichten. Mit Miss Fisher hat man auf jeden Fall viel Spass. Ihr ist so eigentlich nichts fremd und sie hält sich ganz bestimmt nicht an Regeln. Prädikat: Sehenswert.

 

Haus des Geldes Staffel 4 8 Folgen

Verflixt noch eins – schon wieder ein Cliffhanger. Und was für einer. Nach dem mich die 3. Staffel leicht enttäuscht hatte, hat diese hier alles wieder herausgeholt. Unrealistisch, überzogen und total spannend. Was ein Rausch. Ich habe sie in zwei Tagen durchgesuchtet und hätte ich am ersten Tag früher angefangen, dann da schon. Eieiei. Und jetzt stehen die Dreharbeiten still wegen Corona, verflixt. Fans dieser Serie werden begeistert sein. Die Staffel ist zwar total überzogen und übertrieben, aber das macht überhaupt nichts. Man kann sich nicht gegen das Mitfiebern wehren. Für Fans ein Muss und wer noch kein Fan ist – schaut euch die erste Staffel an….Kommt mit in die Zentralbank von Spanien.

Tendenz: Suchtgefahr

Kurzrezi Filme

Countdown 05.02.20

Auch die Dämonen gehen mit der Zeit. Was früher auf Pergament ausgeführt wurde, findet seinen Weg in die Apps. Ich finde ihn gelungen und spannend mit einem guten Ende das zwar vorausschaubar war, aber nicht schlecht. Ich kann den Film empfehlen. Es gibt nicht mehr viel neue Ideen, aber wenn sie gut umgesetzt werden, dann kann man auch schon bekannte Geschichten sehen. Diese hier wurde in ein moderneres Format eingepasst und das ist gut geworden.

Chaos auf der Feuerwache 06.02.20

Witzig und rührend. Es hätte einen Tick witziger sein können, aber er hat schon sehr viel Spass gemacht zu schauen. Man wird nicht unbedingt enttäuscht und bekommt was man im Trailer gesehen hat. Eine Komödie, die besonders Spass mit solchen taffen Kerlen macht. Popcorn Kino.

47 Meter Down 09.02.20

Ein sehr spannender Haifilm. Ich war bisschen skeptisch. Wie spannend kann es in einem Käfig schon werden. Aber ja – sie haben es sehr gut umgesetzt und eine sehr überraschende Wendung eingebaut. Man kann doch tatsächlich mit wenig Mitteln hohe Spannung erzeugen. Jetzt bin ich natürlich gespannt ob der 2. Teil mithalten kann.

Freaks 12.02.20

Ich weiss nicht – irgendwie konnte mich der Film nicht überzeugen. Er war sehr zäh. Es ist einfach zu spät irgendwas passiert und es gab unheimlich viel Längen. Das Ende ist zwar recht gut gewesen und verspricht eine Fortsetzung – aber wenn ich diesen Film jetzt nicht gesehen hätte, wäre das auch nicht tragisch gewesen.

Das Geheimnis von Marrowbone 13.02.20

Der Film war etwas zäh, aber trotzdem auch sehr spannend. Vorallem sehr überraschend. Es hätte bisschen mehr Grusel enthalten sein können und es ist auch bisschen verwirrend, aber das Ende wird sehr gut und interessant aufgelöst. Bisschen Durchhaltevermögen und ihr bekommt einen interessantes Ende präsentiert. Aber er ist etwas langweilig.

Titan – Evolve or die  15.02.20

Der war richtig langweilig. So richtig. Es passiert fast gar nichts, ausser dass man bei den Experimenten, bzw Spritzen zusieht. Total lahm. Absolute Zeitverschwendung.

Girls with Balls 15.02.20

Der war ganz schön trashig. Es gab zwar auch einige Szenen bei denen man lachen konnte – aber im Grossen und Ganzen ist es eher Zeitverschwendung. Man kann noch nicht mal sagen, dass es irgendeinen Film parodierte – das war irgendwie nix. Ein französischer Hill-Billie-Film, der in seiner Art den Amis nicht nachsteht. Nichts besonderes. Kann man sich schenken.

Veronica 17.02.20

War okay. Man konnte sich bisschen gruseln und erschrecken. Es gibt besseres, aber man kann mal einen Blick wagen. Es ist nichts aussergewöhnliches, aber nicht schlechter, als das was wir aus den Staaten präsentiert bekommen.

Dead Ant 23.02.20

Whohow…eieiei. Das war ja mal ein Film. Guter Soundtrack – aber oha. Eine absolute Horrorkomödie – was anderes kann das nicht gewesen sein. Es hätte gut in die 80er gepasst. Die hatten gerne so schreckliche Drehbücher. Man kann allerdings schon seinen Spass an dem Film haben. Er ist so schlecht, dass er fast zu einem Kultfilm werden könnte.

Shadow 01.03.20

Der war echt enttäuschend. Wir haben bisschen mehr Kämpfe erwartet – es war mehr blabla und Rache. Also viel zu wenig Action. Echte Enttäuschung. Die Kämpfe, die dann kamen waren zwar sehr gut – aber bis dahin echt zermürbend.

 

Kurzrezi Serien

The Frankenstein Chronicles Staffel 2 – 6 Folgen – 3 davon 2019

Ein guter Abschluss der Serie. Man kann sie jeder Zeit wieder aufleben lassen. Spannend und schön düster. Sean Bean leistet gute Arbeit. Es zeigt deutlich wie überheblich die Menschen doch sind, wenn sie meinen alle Macht in den Händen zu haben und wie schnell man doch in der Gunst sinkt, wenn kein Schutz mehr da ist. Sehr gelungene Serie.

Three Days of Christmas Mini Serie 3 Folgen – 1 davon 2019

Zu dramatisch. Zuviel Probleme, Geheimnisse und Zwist. Es gibt zwar ein Happy End, aber es ist mir ein bisschen zu dick aufgetragen.

Wentworth Staffel 4 12 Folgen

Genial. Hier wird einem alles geboten. Liebe, Trauer, Angst, Wut, Hass, Intrigen, Täuschung, Zusammenhalt. Dort will man auf keinen Fall landen. Eine starke Serie mit starken Charakteren.

Tendenz: gleich bleibend gut

Good Girls Staffel 2 13 Folgen

Diese Staffel war etwas schwächer als die Erste. Die Erste hat auch bisschen Anlaufschwierigkeiten gehabt und wurde dann besser. Hier war der Anfang stark, dann schwächte es um einiges ab um dann bei den letzten Folgen wieder aufzubäumen. Immer noch interessant.

Tendenz: Wechselhaft. Befürchte sinkend

You – Du wirst mich lieben Staffel 2 10 Folgen

Kein Vergleich zur ersten Staffel. Der Charme und die Raffinesse aus der ersten Staffel fehlt mir hier. Es gab natürlich auch hier paar tolle Szenen, die einen hoffen liessen. Aber weit gefehlt. Diese Staffel war einfach nur langweilig und ich hab mich regelrecht durchgequält. Es wird eine dritte geben. Leider.

Tendenz: Sinkend

Vanity Fair Miniserie 7 Folgen

Eine Serie für Fans historischer Serien. Ich hab mich auf jeden Fall gut unterhalten gefühlt und musste mich zurückhalten nicht alles auf einmal durchzusuchten. Eine Serie für Fans von Downton Abbey und Austen.

Die purpurnen Flüsse Staffel 1 8 Folgen

Ich gestehe, wenn Wortman diese Serie nicht vorgestellt hätte, hätte ich nicht geguckt. Und das wäre schon ein Verlust, denn die Serie ist wirklich gut. Krimiserien reizen im Moment gar nicht, da der Markt einfach zu überschwemmt ist. Aber dies ist ein spannendes Format, das bei jedem Fall noch an reiz zulegt. Die einzelnen Fälle werden in Doppelfolgen gelöst. Empfehlenswert, wenn man einfach mal ein anderes Format, als das ewige amerikanische haben möchte.

Tendenz: Suchtgefahr.

Emerald City Staffel 1 10 Folgen

Irgendwie hatte ich mal gelesen, dass Emerald City eine Mini Serie sei. Mit nichten. Es gibt einen ganz üblen Cliffhanger, der die abgesetzte erste Staffel zu nichte macht. Abgesehen davon, dass die Serie nicht wirklich überzeugt, kommt dann auch noch so ein ärgerlicher Schluss dazu. Als Untertitel nennt sich die Serie „Die dunkle Seite von OZ“. Hier erinnert nichts an Oz, ausser dem gelben Ziegelweg, der noch nicht mal ein Ziegelweg ist. Also nicht mal das. Diese Adaption hat null mit dem gemein, das man als Oz-Märchen kennt. Hinzukommt, dass sie auch noch langweilig ist. Hier kann ich nur abraten, seine Zeit zu verschwenden.

Outlander Staffel 4 13 Folgen

Ich bin bereit für die nächste Staffel. Eine Serie, die einen sofort mit der ersten Folge wieder in seinen Bann zieht. Erotikszenen gingen dieses mal sogar. Es ist wirklich unheimlich spannend den Weg aller beteiligten zu folgen. Tolle Geschichte, tolle Schauspieler, tolle Landschaft.

Tendenz: Suchtgefahr – Qualität gleichbleibend gut bis steigend.

Luna Nera Staffel 1 6 Folgen

Endlich mal wieder eine Hexenserie. Mir wäre es zwar lieber gewesen, wenn es noch bisschen mehr Hexerei statt Herz-Schmerz gewesen wäre, aber das gehört zu der Geschichte dazu. Es ist nicht so, dass die Serie überragend ist. Aber sie hat interessante Elemente. Sie gehört noch ein bisschen abgerundet. Manches ist noch bisschen holprig und könnte eine Überarbeitung gebrauchen. Es zeigt sich auf jeden Fall, dass die europäischen Serien wirklich auf dem Vormarsch sind. Die erste Staffel endet auf jeden Fall sehr gut. Die letzte Folge hat  alles, was nicht so überragend war, ausgeglichen. Jetzt wird es erst richtig spannend. Eine zweite Staffel ist noch nicht bestellt, aber anscheinend stehen die Chancen nicht schlecht. Aber wenn, dann leider erst für 2021.

 

Kurzrezi Filme

Small Foot 01.01.20

Sehr witzig. Genau das Richtige um das neue Jahr zu starten und auch sonst, wenn man mal gerne Lachen möchte. Natürlich steckt auch eine Botschaft darin. Aber vordergründig einfach witzig.

Distorted – Nichts ist, wie es scheint 01.01.20

Interessantes Thema – aber leider sehr langweilig herüber gebracht. Ausserdem gibt es ständig eine schnelle Bildfolge mit unterschwelligen Botschaften als Stroposkopeffekt, die das ansehen sehr unangenehm macht. Und für Epileptiker nicht zu empfehlen ist.

Little Monster 03.01.20

Eine Zombiekomödie, die gerne noch etwas lustiger hätte sein können. Man fühlt sich aber gut unterhalten. Auf jeden Fall für Fans von Horrorkomödien. Die Schauspielerin holt auf jeden Fall das beste aus dem Film heraus.

Rambo 5 – Last Blood 04.01.20

So kennen wir ihn. So lieben wir ihn. Rambo – karg an Worten, hart im Nehmen und Austeilen. Action pur. Die Handlung kann einen schon bisschen Ärgern, da gerade der Anfang wirklich totaler Blödsinn ist. Ich weiss – es ist eh unrealistisch – aber der Grund des Kampfes hätte ein anderer sein können. Besser. Für Rambofans – ja – da knacken Knochen und Jochbeine. Körperteile werden gesprengt. Schauen, Gehirn ruhen lassen und mitfiebern.

I am Mother  11.01.20

Hier hat der Trailer einen Actionfilm versprochen und hat ein Drama beschert. Der Film ist leider viel viel zu langweilig und teilweise auch wirr. Hier ist absolutes Potential verschwendet worden. Die Idee ist interessant – aber nicht ausgeschöpft. Bisschen mehr Action hätte dem Film auf jeden Fall gut getan.

The Pool 18.01.20

Mehr Interaktion mit dem Krokodil hätte dem Film gut getan. Er war schon spannend, hatte aber zwischenzeitlich paar Längen. Trotzdem hätte ich ihm gerne einen erhobenen Daumen gegeben. Allerdings gab es eine Szene, die den ganzen Film versaut hat. Die Synchro ist grenzwertig. Ich mag auch Filme nicht, bei denen die Frauen sich wie Weibchen verhalten. Selbst wenn man als Frau kein Superheld ist, kann man bisschen mitarbeiten. Es ist keine Zeitverschwendung, aber schaut euch vorher die Bilder an um zu wissen, was mich gegen den erhobenen Daumen hat entscheiden lassen.

Juan of the Dead 25.01.20

Kommt nicht an Sean of the Dead heran, aber bewegt sich schon ziemlich in dessen Richtung. Eine wirklich sehenswerte Horrorkomödie. Cubanische Zombies und wie man vielleicht Geld machen könnte. Wirklich amüsant. Die Synchro ist gut und die Effekte ganz gut gelungen. Klar fehlt hier das Budget, das einem Hollywood bieten könnte – dafür ist der Film aber wirklich gelungen. Man kann sich ziemlich gut amüsieren.

It comes at night 01.02.20

Es hätte so gut sein können. Es ist natürlich auch keine neue Geschichte – aber man hätte sie wirklich ausbauen können. Schade, denn am Ende bleiben soviel Fragen offen, dass ich mich mehr geärgert habe meine Zeit verschwendet zu haben, als Spass am Diskutieren zu haben. Offene Enden sind sowieso schon nervig – aber wenn sie zum spekulieren anregen ist es ok. Aber hier…Es gibt soviel Fragen, die hier nicht beantwortet werden. Im Allgemeinen hat der Film ganz gut abgeschnitten. Wahrscheinlich habe ich den Sinn nicht verstanden – doch ich hab ihn verstanden – der Mensch als schlimmstes Ungeheuer…ja, das wissen wir – aber was ist mit allem drum herum. Ach, ich würde so gerne – aber ich will für Interessierte nicht spoilern. Uns hat der Film eher geärgert, als unterhalten.

Ocean 8 03.02.20

Die Ocean 11 Reihe hat mich nach dem ersten nicht mehr gereizt. Aber den Spin-off mit den Frauen, wollte ich doch mal sehen. Und er war nicht so schlecht. Teilweise fand ich ihn zwar bisschen langatmig und dadurch auch langweilig – aber es war doch auch interessant die Planung zu dem Coup zu beobachten. Ich denke Fans der Ocean´s 11 Reihe werden hier auch gefallen finden – und auch alle anderen. Ein Film, den man sich im TV anschauen könnte. Die DVD würde ich mir jetzt nicht anschaffen.

Apartment 212 04.02.20

Das war ein Überraschungsfilm. Ich hab eigentlich nicht viel erwartet – aber bin sehr überrascht worden. Er zieht sich am Anfang zwar, da hätte man noch bisschen mehr Action einbauen können, aber der Gesamtfilm hat mich wirklich überzeugt. Endlich mal eine neue Idee, die auch gut umgesetzt wurde. Die Schauspielerin ist total sympathisch und überzeugt. Und das Ende ist genial. Hier kann man echt mal reingucken. Der Showdown macht die lange Vorgeschichte wieder wett. Mit wenig Effekten überzeugt.


Egal wie gut ein Film ist – stirbt ein Hund ist er Scheisse. 

Im Sinne einer dramatischen Szene in dem ein Hund stirbt, bin ich auf diese Seite gestossen. Richtig cool. Ich werde jetzt nicht jeden Film checken…aber es gibt auch andere Triggerwarnungen. Wie sexueller Missbrauch und anderes.

Kurzrezi Filme

Stuber 

Ach, der war witzig. Auf jeden Fall gibt es hier Lacher. Zwei total sympathische Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Tolles Popcorn-Kino

Star Wars 8

Ich bin nicht so Star Wars gefestigt. Die letzten beiden fand ich jetzt auch nicht ganz so toll. Aber auch weil mir einfach zuviel Hintergrund fehlt – da ich alle Filme nur einmal gesehen habe. Aber dieser Teil – Wow, der war einfach nur gut

Glam Girls  

Popcorn Kino. Witzig, überzogen, charmant. Man fühlt sich gut unterhalten, aber nicht unbedingt hochwertig. Eine witzige Idee.

Arac Attac –  Re-Watch

Eine Tierhorrorkomödie. Spannend, witzige, eklig. Auf jeden Fall für Genrefans. Gehört zu den besseren Filmen in diesem Genre.

The Possession of Hanna Grace

Spannend mit paar Mängeln. Klischees gehören halt dazu. Es war besser als ich erwartet hatte. Kein Highlight, aber kann man mal sehen. Ist schon recht gruselig gelungen.

Fractured

Etwas enttäuschend. Stark verwirrend. Hat mich nicht so ganz überzeugen können. War zwar teilweise schon spannend, aber irgendwie hat der letzte Thrill gefehlt.

A Day

Sehr interessant und spannend. Sehr gelungener Thriller. Man wartet auf die Auflösung und warum alles geschieht. Manches verwirrt, aber geht noch

König der Löwen

Bei einigen Flop des Jahres, bei mir Top des Jahres. Diese Realverfilmung war so genial und realistisch. Hier kann man die kommende Kunst bewundern. Ausserdem liebe ich die Geschichte. Recht nah am Original – aber noch ein bisschen besser durch die realistischen Bilder. Ein Manko – die Sänger gefallen mir im Original besser

In the tall gras

Teilweise spannend – hauptsächlich verwirrend und nicht so richtig nachvollziehbar. War nicht meiner

Zombieworld: Welcome to the ultimate Zombie Party

Totales Chaos, aber nicht im sehenswerten Stile. Der Film war wirklich gar nichts.

Für diesen Film muss man wohl den asiatischen Humor mögen. HIER könnt ihr eine sehr gute Rezi dazu lesen.

Doom

War, na ja. Fehlte irgendwie die Spannung. Es war nur sinnloses Gemetzel. Da war die erste Verfilmung um weiten besser. Muss man sich nicht unbedingt anschauen.

 

Zombieland 2 Doppelt hält besser

War ok, reicht aber bei weitem nicht an den ersten dran. Es macht zwar Spass ihn zu gucken – aber er kann nicht sooo überzeugen. Wirkt alles etwas zu aufgesetzt.

 

Down a Dark Hall Wenn das Böse überlebt

Hat sehr gute, gruselige Ansätze. Schweift dann aber irgendwann total ab und verliert sich in einer komischen Szenerie. Es erscheinen Präsenzen, die den Film nicht weiter bringen. Die Idee gefällt – die Umsetzung schwankt. Aber es ist recht lange gruselig.

Good Boys

Oh je, sind die drei niedlich. Hier hält einen nichts mehr. Sehr gute Lacherfolge. Wirklich gelungen witzig und sympathisch.

Ready or Not

Ein wirklich gelungener Film, der leider paar Längen hat. Aber das Ende überzeugt total. Ganz anders als erwartet und dadurch erfrischend gut.

Royal Corgi – Der Liebling der Queen

Niedlich, aber nicht mehr. Der Film war okay. Konnte mich aber nicht so ganz auf seine Seite ziehen. Man kann ihn gucken, verpasst aber nichts.

Kingsglaive Final Fantasy XV Re-Watch

Tolle Bilder und viel Action. Er ist nicht schlecht, allerdings mit offenem Ende, das wohl als Game weitergeführt wurde? Ich weiss es nicht genau.

Early Man

Der war toll. Ich hab gut gelacht. Die Figuren sind so genial gemacht und die Story auch total sympathisch. Für Fans von Wallace&Gromit und Shaun das Schaf. Auf jeden Fall gucken.

 

Gesichtet vom 02.10.19-31.12.19

 

das leben ist ein genuss

:: geniessen mit allen sinnen ::

Skizzenbuch/Blog

Just another WordPress.com weblog

wortverdreher

Texte und Gedichte zu den Themen Tanzen und Leben

Momos Welt

Bücher - Rezensionen - Kartenlegung - Spiritualität

ZAUBEREI MIT BUCHSTABEN

von Monika-Maria Ehliah

Seelenkompott

Ein Komp(l)ott des Lebens

Zeilen-Portal

Ein Autor und seine Texte

A Place for Nerds

From Pop Culture and Fandom (Movies, TV Series, Comics, Music, Games) to Politics and Social Issues

Klönschnack

Klönen, Erzählen, Geschichten, erfundene Geschichten, Gedanken und Fotos

Wortverloren

Rezensionen und mehr

DasDingAufDerSchwelle

Death is a disability, not a superpower

Der Amateur Photograph

Ein Blog über Optik und Photographie - A blog about optics and photography

Booklookers kunterbunte Bücherreisen

Rezensionen von Büchern (fast) aller Genres

Nonanutz

Die Seiten einer Frau

Gila's Bücherstube

Rezensionen und Autoreninterviews

Kaya - Border Corgi

Hundeblog - Alltag mit Hund, DIY, Erziehung, Tricks, Produkttests

Schattenbewegung

Das sehende Auge.

Jule's Wortzauberei

Hier dreht sich alles um's kreative Schreiben, Kurzgeschichten und Serien.