A Little Bit Zombie

a-little-bit-zombie

  • A LITTLE BIT ZOMBIE Zum Zombie werden ist leicht… aber heiraten macht dich wirklich platt!
  • Darsteller Kristopher Turner, Shawn Roberts, Kristen Hager,
  • Originaltitel
    A Little Bit Zombie – Being dead is easy, it’s getting married that’s the real killer.
  • Produktion Kanada 2012
  • Starttermin 26. März 2013auf DVD (1 Std. 27 Min.)
  • Regie Casey Walker
  • Genre Komödie, Horror
  • Studio Ascot Elite
  • Budget ca. 1,9 000 000 $
  • FSK ab 16 freigegeben
  • gesehen 05.08.16

„Hmmm, Gehirn – lecker!” Schon bei dem Gedanken an die graue Glibbermasse läuft Steve (Kristopher Turner) das Wasser im Mund zusammen. Ein gewaltiger, völlig unbeherrschbarer Appetit treibt den jungen Bräutigam um. Mit Craig (Shawn Roberts), Sarah (Kristen Hager) und seiner Verlobten Tina (Crystal Lowe) ist er für ein letztes freies Wochenende aufs Land gefahren, bevor die aufreibenden Vorbereitungen für die opulente Hochzeit losgehen. Steve ahnt nicht, dass ihn unterwegs eine kleine Mücke mit dem Zombievirus infiziert hat. Nun stellt sich bald die Frage, was schlimmer ist: Steves langsame Verwandlung in einen hirnhungrigen Untoten oder seine Braut Tina, die im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen geht, um ihre perfekte Hochzeit trotzdem zu bekommen. Denn die große Feier darf keinesfalls gefährdet werden – bloß weil der Bräutigam ein Gehirn schlürfender Zombie ist…
Wer glaubt, Zombies sind einfach nur debile Untote, die unbedingt ausgerottet gehören, sollte Steve kennenlernen. Nach dem treuen ‚Fido‘ (2006) kommt ein zweiter ausgesprochen sympathischer Vertreter dieser Horrorspezies auf die Leinwand, der heldenhaft gegen seine unappetitlichen Essgewohnheiten ankämpft. Ein echter Horror ist vielmehr seine von gesellschaftlichem Ehrgeiz und Geltungsdrang getriebene Verlobte, die für eine perfekte Hochzeit notfalls auch töten würde. 1,9 Millionen Dollar war den Fans ‚A Little Bit Zombie‘ wert, denn so viel Geld hat Produzent und Regisseur Casey Walker über seine Website ‚mymilliondollarmovie.com‘ eingenommen. Um sein erstes Spielfilmprojekt zu finanzieren, hat der erfahrene TV-Mann kurzerhand seinen zukünftigen Film in Einzelbildern für 5 Dollar das Stück verkauft. Und jeder Cent hat sich gelohnt, denn seit ihrer Uraufführung hat die ungewöhnliche Zombie-Rom-Com auf ihrer Festivaltour einen Preis nach dem anderen abgeräumt.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Mistaken

MISTAKEN – Rettungslos bescheuert! Er wird sie jagen.Er wird sie finden.Doch besser können es sogar die Blinden

mistaken

Originaltitel
Tooken – It ends when we say… Your franchise is about to be taken.

  • Produktion USA 2015
  • Starttermin 11. März 2016auf DVD (1 Std. 35 Min.)
  • Regie John Mallory Asher
  • Darsteller  Lee Tergesen, Lauren Stamile, Reno Wilson
  • Genre Komödie, Krimi
  • Studio SquareOne
  • FSK 12
  • gesehen 09.06.16

Der ehemalige CIA-Agent Bryan Millers (Lee Tergesen) musste in den letzten Jahren seine Tochter aus den Fängen von Mädchenhändlern befreien und seine komplette Familie vor der Rache eines albanischen Patriarchs retten. Doch jetzt muss sich Bryan seiner größten Herausforderung stellen: in einem spießigen Vorort alt zu werden! Sein beschauliches Leben als Sicherheitsmann im Shoppingcenter bekommt aber bald den nötigen Kick, als er sich mit neuen Bedrohungen konfrontiert sieht. Da wäre zum einen die Verlobung seiner Ex-Frau Leonore (Lauren Stamile) mit dem ehemaligen Pornostar Money Maker (Reno Wilson), von dessen Männlichkeit Bryan sich bedroht fühlt. Zum andern muss er verhindern, dass seine 21-jährige Tochter Kim (Laura-Leigh) ihre Jungfräulichkeit an einen notgeilen Basketballspieler verliert. Und als wären das nicht schon Strapazen genug, gilt es noch albanische Gangster in Schach zu halten, die das Shoppingcenter für ihre illegalen Geschäfte entdeckt haben. All diesen Herausforderungen muss er sich mit dem Geburtstagsgeschenk für Kim im Schlepptau stellen: einem Schoßhündchen.

Weiterlesen

Bruce Allmächtig

BRUCE ALLMÄCHTIG – Stell dir vor du bist allmächtig. Für eine Woche..

bruce allmächtig

  • Starttermin 12. Juni 2003 (1 Std. 41 Min.)
  • Bruce Almighty – If you could be God for one week, what would you do?
  • Produktion USA 2003
  • Regie Tom Shadyac
  • Genre Komödie, Fantasy
  • Studio Universal Pictures
  • Budget 81 000 000 $
  • FSK 6
  • gesehen 04.06.16
  • Filmreihe Bruce Allmächtig / Evan Allmächtig

Bruce Allmächtig

Evan Allmächtig

 

 

 

 

 

 

Bruce Nolan (Jim Carrey) ist Fernsehreporter und mit seinem Leben ständig unzufrieden, obwohl er einen guten Job und eine bezaubernde Freundin (Jennifer Aniston) hat. Am Ende eines völlig verkorksten Tages lässt Bruce seiner Wut freien Lauf und gibt Gott (Morgan Freeman) die Schuld an allem! Gott antwortet und überträgt Bruce für eine Woche seinen Job – göttliche Kräfte inklusive. Allerdings nutzt Bruce seine neu gewonnenen Kräfte nicht gerade im Sinne des Erfinders und bemerkt schon bald, dass der Job als Herrscher über das Universum auch seine Probleme mit sich bringt.

Weiterlesen

Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis

 

hot fuzz

  • Starttermin 14. Juni 2007 (2 Std. 0 Min.)
  • Regie Edgar Wright
  • Mit Simon Pegg, Martin Freeman, Bill Nighy
  • Genre Komödie , Krimi , Action
  • Nationalität Großbritannien , Frankreich , USA
  • Originaltitel Hot Fuzz
  • Verleiher Universal Pictures Germany
  • Produktionsjahr 2007
  • Budget 8 000 000 £
  • FSK 16
  • gesehen 29.05.16


Nicholas Angel (Simon Pegg) ist Londons Elitepolizist. Er ist besser als jeder seiner Kollegen, doch das bringt ein Problem mit sich: Im Vergleich mit ihm sieht die ganze restliche Londoner Polizei einfach schlecht aus. Deswegen „befördert“ ihn sein Boss in das kleine beschauliche Örtchen Sandford. Dort ist man stolz auf die Verbrechensrate von 0 und so ist es bald Angels einziger Job mit seinem tumben Kollegen Danny Butterman (Nick Frost), der gerne Mel Gibson wäre, auf Gartenpartys für Ordnung zu sorgen und mal eine Katze zu retten. Doch bald fällt Angel auf, dass es in Sandford zwar offiziell keine Morde gibt, aber die Unfallstatistik dafür ausgesprochen hoch ist…

Weiterlesen

DICK UND JANE – Besser gut klauen als schlecht verdienen

dick-und-jane

  • Darsteller Jim Carrey, Téa Leoni, Emilio Rivera
  • Genre Komödie
  • Originaltitel Fun with Dick and Jane – See Dick run.
  • Originalfilm Das Geld liegt auf der Straße
  • Produktion USA 200
  • Regie Dean Parisot
  • Genre Komödie
  • Studio Sony Pictures
  • Kinostart 05.01.2006
  • Kinobesucher Deutschland 950 Tausend
  • Budget 100 000 000 $
  • FSK 6
  • gesehen 13.05.16


Dick (Jim Carrey) und seine Ehefrau Jane (Téa Leoni) führen ein luxuriöses, angenehmes Leben. Bis Dick völlig überraschend arbeitslos wird und die beiden vor einer Reihe von Problemen stehen. Woher das Geld nehmen, um das Haus abzubezahlen oder gar den gewohnten Lebensstil beizubehalten? Ganz zu schweigen von den Nachbarn, die auf keinen Fall bemerken dürfen, was passiert ist. Dick sieht deshalb nur eine Möglichkeit – aber die ist nicht ganz legal. Er will sich als Dieb versuchen. Leichter gesagt als getan. Denn Dick gibt als Gauner keine wirklich gute Figur ab. Ganz im Gegensatz zu seiner Frau, die den Dreh raus hat. Mit Janes Hilfe klingelt bald die Kasse.

Weiterlesen

BALLS OF FURY Große Krieger – kleine Bälle.

balls-of-fury

FILM DETAILS

Der ehemalige Spitzen-Tischtennisspieler Randy Daytona (Dan Fogler) fristet ein Dasein als Showspieler. Das FBI will sich in Form des Agenten Rodriguez (George Lopez) Daytonas Können zu Nutze machen, um dem sinistren Mr. Feng (Christopher Walken) das Handwerk zu legen, der vor einigen Jahren Daytonas Vater aufgrund einer Wettgeschichte getötet hat. Der Tischtennisspieler soll an einem Geheimturnier teilnehmen, das Mr. Feng veranstaltet. Unter der Anleitung des Meisters Wong (James Hong) frischt Daytona seine Fähigkeiten an der Platte auf und erlangt eine nie dagewesene Perfektion. Jetzt ist er reif für die gefährliche Mission, die ihn auch mit seinem ehemaligen Intimfeind Karl Wolfschlagg (Thomas Lennon) zusammenführt, gegen den er 1988 das Halbfinale bei den Olympischen Spielen verloren hat.

Weiterlesen

JOE DRECK Er kam. Er schrubbte. Er siegte.

JOE DRECK – Er kam. Er schrubbte. Er siegte.

joe-dreck

  • Starttermin 24. Mai 2001 (1 Std. 31 Min.)
  • Regie Dennie Gordon
  • Mit David Spade, Brittany Daniel, Dennis Miller
  • Genre Komödie
  • Nationalität USA
  • Originaltitel Joe Dirt
  • Verleiher Deutsche Columbia TriStar Filmproduktion
  • Produktionsjahr 2001
  • FSK 12
  • gesehen 22.04.16

Der gutmütige und lebensfrohe Joe (David Spade) gilt in seiner Nachbarschaft mit seinen langen fettigen Haaren, seinem schrottreifen Wagen und null Bildung als beliebtes Opfer für Spott und Hohn. Dies möchte sich ein Radiomoderator namens Zander Kelly (Dennis Miller) zu Nutze machen und lädt daraufhin Joe für eine Talkrunde ein. Joe, der nur an das Gute in allem glaubt, erscheint und erzählt alles, was er bisher so in seinem Leben erlebt hat. Angefangen damit, wie er von seinen Eltern mitten in den Rocky Mountains allein gelassen wurde, als er gerade einmal acht Jahre alt war, von schrägen Typen, die er in seinem Internat getroffen hat, von einem Serienkiller, von den guten Menschen, die ihm begegnet sind, von einem traumhaft schönem Mädchen und von vielem mehr. Geschichten, die die Zuhörer in ihren Bann ziehen. Weiterlesen