Dartmoor Beast

dartmoor beast

  • Originaltitel Stag Hunt – Let’s get slaughtered.
  • Regie James Shanks
  • Darsteller Mackenzie Astin, Neil Cole, Donald Morrison,
  • Genre Horror, Abenteuer
  • Produktion Großbritannien 2015
  • Starttermin 19. Februar 2016auf DVD (1 Std. 37 Min.)
  • Studio Kinokater
  • FSK 18
  • gesehen 04.09.16

Spencer (Mackenzie Astin) wird bald den Bund der Ehe schließen. Sein Freund Pete (Neil Cole) will ihm zur Feier deshalb einen unvergesslichen Wochenendausflug in die britische Wildnis bescheren – den ultimativen Junggesellenabschied. Zusammen mit seinem chaotischen Mitbewohner Jason (Donald Morrison) und Andy (Chris Rogers), Spencers Schwager in spe, machen sie sich auf den Weg ins ländliche Dartmoor. Schon bald wachsen die Spannungen zwischen den Vieren, denn alte Rivalitäten kommen wieder zum Vorschein. Dann stellt sich die von Pete ausgewählte Route auch noch als unpassierbar heraus und so stolpert die Gruppe fernab der Zivilisation in das Gebiet einer lokalen Legende: Dort soll das Dartmoor-Biest sein Unwesen treiben. Als die Nacht schließlich hereinbricht, stellen die Männer mit Entsetzen fest, dass sie nicht allein sind. Zwischen den Hügeln lauert eine wilde und monströse Kreatur, die zum Angriff ausholt. Verängstigt und orientierungslos versuchen sie sich mit den wenigen Dingen, die sie bei sich tragen, zu verteidigen.

***

Meinung

Also ich kann auf jeden Fall sagen….die Landschaftsaufnahmen waren grandios…Das war es dann auch schon….der Film war weder witzig noch spannend..4 Kerle, die Junggesellenabschied feiern…und es am Ende bereuen nicht durch die Pubs getingelt zu sein…Es geht hier mehr um Eifersuchtelein und Piesacken und Prahlen als um Horror….das Ende des Filmes könnte man noch mit englischem Humor entschuldigen…aber was ist mir dem Rest??.Leider war der Film hier eine Niete…Langweilig und Nervig…das Monster, die Bestie bekam man nicht zu Gesicht…nur Schatten und Geräusche…was nicht das schlechteste sein muss….auch damit kann man Spannung aufbauen…aber hier leider nicht

Fazit:

Lieber eine Doku über die englischen/schottischen Highlands sehen, als 4 Kerle, die nur Saufen, Furzen und sich über ihre Leben auskotzen…Ein Film, den man getrost im Regal lassen sollte und lieber den Nachbarfilm greifen…der könnte besser sein…

2 von 5 wegen der Landschaft

Killer Beach

KILLER BEACH Dieser Strand hat dich zum Fressen gern.

killer beach

  • Starttermin 2. Juni 2016auf DVD (1 Std. 24 Min.) 
  • Regie Isaac Gabaeff
  • Darsteller Brooke Butler, Mitchel Musso, Dean Geyer,
  • Genre Abenteuer, Horror
  • Originaltitel The Sand – This beach is killer.

  • Produktion USA 2015
  • Studio Tiberius Film
  • FSK ab 16 freigegeben
  • gesehen 01.07.16

Um ihren College-Abschluss gebührend zu feiern, fahren Kaylee (Brooke Butler), Mitch (Mitchel Musso), Jonah (Dean Geyer) und ein paar andere Freunde an einen Strand, um es dort ordentlich krachen zu lassen. Während der ausgelassenen Party schleppen einige Jungs im Alkoholrausch irgendwann einen fremdartigen schleimigen Organismus an, dem sie jedoch nicht lange Beachtung schenken. Als sie am nächsten Morgen mit einem mächtigen Kater aufwachen, müssen sie allerdings feststellen, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und ihre Kopfschmerzen das weitaus kleinere Problem sind: Denn unter dem Strand scheint eine aggressive Lebensform verborgen zu sein, die jeden verschlingen will, der einen Fuß in den Sand setzt. Das erste Blut beginnt zu fließen und für die Studenten-Gruppe geht es nur noch ums nackte Überleben…


Tiberius ist nach Asylum der andere Garant für Trash-Movies. Und so auch hier geschehen. Ich hatte mir den Trailer angeschaut…und man sollte es echt nicht machen..aber ich wollte vorrangig wissen wie die Synchro ist und die war da ok. Die Szenen die ich mir angeschaut habe waren auch ok killer beach-. Also gut…rein damit und anschauen. Das interessante bei diesem Film ist….Für sein Genre und seine Klasse C-D Movie war er gar nicht schlecht gemacht…Man hat sich auf Minimalismus beschränkt und das Monster – das wirklich nicht gut gelungen ist – nur kurz am Ende mal gezeigt. Ansonsten sah man nur seine Minitentakel killer beach--...die sich dann ernährten und die Körper in den Sand gezogen haben…Also wirklich eigentlich nicht schlecht…Die Klischees waren alle erfüllt. Viel nackte Haut und hübsche Mädels – Gut aussehende Kerle und natürlich der dicke über den man sich lustig macht…killer beach--..killer beach--.killer beach--

Aber trotzdem – der Film war einfach langweilig.  Er war platt. Die Schauspieler waren eigentlich gar nicht so schlecht. Aber es kam einfach keine Spannung auf. Eigentlich waren die Voraussetzungen gar nicht so schlecht…Warum es nicht geklappt hat?…Vielleicht diese sonnige Strandkulisse???

Vom Cover her finde ich das Original besser als das deutsche…obwohl das auch recht gut gelungen ist.

killer beach original

Fazit

Schade…eigentlich hätte der Film für sein Genre gut sein können….aber irgendwie hat er es nicht geschafft Spannung aufzubauen…

2,5 von 5

28 Weeks Later Und du glaubst, du hast schon alles gesehen?

28 weeks later

  • Originaltitel 28 Weeks Later – When days turn to weeks, the horror returns
  • Regie Juan Carlos Fresnadillo
  • Darsteller Robert Carlyle, Catherine McCormack, Mackintosh Muggleton, Rose Byrne, Harold Perrineau, Jeremy Renner, Idris Elba, Imogen Poots
  • Genre Horror, Zombie
  • Produktion Großbritannien, Spanien 2007
  • Studio 20th Century Fox
  • Starttermin 30. August 2007 (1 Std. 31 Min.)
  • gesehen 06.06.16
  • Filmreihe 28 Days Later

28 Days Later

28 Weeks Later


Nachdem die US-Armee den erfolgreichen Kampf gegen das Rage-Virus bekannt gegeben hat, wird in einer Sicherheitszone mit dem Wiederaufbau begonnen. Doch um ein erneutes Ausbrechen des Virus zu vermeiden, hat die Schutztruppe im Verdachtsfall nur einen einzigen Befehl: Die verdächtige Person muss eliminiert werden. Don Harris (Robert Carlyle), seine Frau Alice (Catherine McCormack) und die Kinder Andy (Mackintosh Muggleton) und Tammy (Imogen Poots) finden in dieser Sicherheitszone wieder zusammen. Einer von ihnen trägt unwissentlich ein tödliches Geheimnis in sich, das die Blutlust und das apokalyptische Chaos grausamer als zuvor wieder aufleben lässt. Der Wettlauf beginnt…

Weiterlesen

NO MAN’S LAND – THE RISE OF REEKER 02

NO MAN’S LAND – THE RISE OF REEKER 02 – Der Reeker ist zurück!

no man´s land reeker

  • Regie Dave Payne
  • Darsteller Katie Lowes, Chavohn Nakia, Ben Gunther
  • Genre Horror,
  • Originaltitel No Man’s Land: The Rise of Reeker / Reeker 2
  • Produktion USA 2008
  • Studio Universum Film
  • Filmreihe Reeker

ReekerNo Man's Land - The Rise of Reeker

  • FSK 18
  • gesehen 01.06.16

Eine Tankstelle im Death Valley, mitten im Nirgendwo. Drei Casino-Räuber auf der Flucht treffen ausgerechnet an diesem gottverlassenen Ort auf den zuständigen Sheriff. Bei einem blutigen Shoot-Out kommt es zu einer gewaltigen Explosion. Doch die Überlebenden wiegen sich zu früh in Sicherheit, denn noch jemand scheint in dieser Gegend sein Unwesen zu treiben. Der Reeker! Gefangen zwischen Leben und Tod wandelt er abermals umher, auf der Suche nach neuen Opfern. Dabei geht er noch erbarmungsloser und brutaler als bisher vor. Können die Überlebenden dem Reeker entkommen oder wartet am Ende erneut eine grausame Wahrheit auf sie? Spannender, härter, besser – der Reeker ist zurück!

Weiterlesen

Pay the Ghost

PAY THE GHOST Das Böse umgibt uns! Er wird alles tun, um seinen Sohn zu retten…

pay-the-ghost-dvd

  • Starttermin 28. April 2016auf DVD (1 Std. 34 Min.)
  • Regie Uli Edel
  • Darsteller Nicolas Cage, Jack Fulton, Sarah Wayne Callies, Veronika Ferres
  • Genre Horror, Thriller
  • Originaltitel Pay the Ghost – Evil walks among us.
  • Produktion Kanada 2015
  • Studio Voltage Pictures
  • FSK 16
  • gesehen 30.05.16

Professor Mike Lawford (Nicolas Cage) hat wegen seiner Arbeit wenig Zeit für seine Familie. Trotzdem möchte er wenigstens sein Versprechen halten und mit seinem Sohn Charlie (Jack Fulton) auf eine Halloweenparade gehen. Gerade noch amüsieren sich beide, im nächsten Augenblick ist Charlie plötzlich spurlos verschwunden. Ein Jahr später ist die Suche nach Charlie erfolglos geblieben, bis der von Schuldgefühlen zerfressene Mike von bedrohlichen, traumähnlichen Bildern heimgesucht wird. Er glaubt, dass Charlie irgendwie mit ihm Kontakt aufzunehmen versucht. Zusammen mit seiner von ihm entfremdeten Ehefrau Kristen (Sarah Wayne Callies) begibt sich Mike auf eine Suche, die ihn an seinem Verstand zweifeln lässt. Wurde Charlie von einem rachsüchtigen Geist verschleppt? Und es scheint nicht mehr viel Zeit zu bleiben, bis Charlie für immer verloren sein wird…

Weiterlesen

Harbinger Down – Das Grauen lauert im Eis

Harbinger-Down-poster

Land: USA
Jahr: 2016
Genre: Horror, Science Fiction
Länge: 82 Minuten
Regie: Alec Gillis
Darsteller: Lance Henriksen als Graff, Matt Winston als Stephen,Giovonnie Samuels als Ronelle
Verleih: Splendid Film

gesehen 26.05.16

Eine Gruppe Studenten hat eine Passage auf dem Fischkutter HARBINGER gebucht, um die Auswirkungen der globalen Erwärmung auf Wale zu erforschen. Während der Expedition finden die jungen Forscher ein altes Wrackteil aus den 80ern im Eis und nehmen es mit an Bord. Schnell stellt sich heraus, dass es sich hierbei um die Trümmer eines sowjetischen Raumschiffs handelt – offenbar wurden darin Experimente mit biologischen Organismen durchgeführt. Diese tauen nun auf und mutieren innerhalb kürzester Zeit. Captain Graff (Lance Henriksen), seine Crew und die Studenten müssen sich einem Kampf um Leben und Tod stellen …

Weiterlesen

The Diabolical – Das Böse ist zeitlos

XLR_Diabolical_1sht_Art_FINAL1_37C.indd

 

  • Starttermin 1. April 2016auf DVD (1 Std. 26 Min.)
  • Regie Alistair Legrand
  • Mit Ali Larter, Arjun Gupta, Max Rose
  • Genre Horror, Sci-Fi
  • Nationalität USA
  • Originaltitel The Diabolical – Evil is timeless.
  • Produktion USA 2015
  • Studio Splendid Film
  • FSK ab 16 freigegeben
  • gesehen 25.05.16

Madison (Ali Larter) lebt mit ihren Kindern in einer ruhigen ländlichen Gegend. Doch plötzlich ist es in ihrem Heim ganz und gar nicht mehr still und friedlich. Ein übernatürliches Geisterwesen scheint die Familie Heller heimzusuchen: Flackerndes Licht und schwebende Spielwürfel bereiten der Mutter Sorgen. Sie ersucht daraufhin die Unterstützung von Experten für paranormale Erscheinungen. Die Profis machen sich ans Werk, sind aber keine große Hilfe – vielmehr flüchten sie inmitten der laufenden Untersuchung panisch aus dem Spukhaus. Nun bleibt der Alleinerziehenden nur noch eine letzte Hoffnung: der befreundete Wissenschaftler Nicolai (Arjun Gupta). Er will sich der Sache annehmen und gemeinsam mit Madison gegen die teuflische Macht ankämpfen. Können sie die Geister aus den vier Wänden verbannen und dem diabolischen Treiben ein Ende setzen?

Weiterlesen