Giselas Samstagsfragen – Welches Buch bei einem Gutschein?

Heute bei Gisela.

Bevor sie etwa zwei Wochen wegen Internetumstellung erstmal in eine gezwungene Blogpause geht noch schnell eine interessante Frage.

Heutige Frage: Wenn Euch jemand einen Büchergutschein schenken würde, für welches Buch/Bücher würdet Ihr Euch dann entscheiden?

Uh – 20 Euro – bekommt man da heute noch was gutes? Hihihi. Die Buchpreise sind ja nicht so ohne. Gut, ich verschwinde schnell mal auf meine WuLi. Bis gleich.  (So da bin ich wieder – ein klick aufs Cover und so weiter 😉 )

Der Fluch der Spindel Neil Gaiman 16,95€

Neil Gaiman und Illustrator Chris Riddell verweben zwei Märchen in der Art von Schneewittchen und Dornröschen miteinander und statten sie mit einer spannenden Handlung voll dunkler Magie aus: Am Vorabend ihrer Hochzeit macht sich eine junge Königin auf, eine Prinzessin von einem Fluch zu erlösen. Sie tauscht ihre feine Hochzeitsrobe gegen Kettenhemd und Schwert und folgt ihrem Zwergen-Hofstaat zu dem in Schlaf gefallenen Königreich. Doch die Prinzessin, die gerettet werden muss, ist nicht, was sie zu sein scheint … Prächtig illustriert mit Metallic-Druckfarbe und voll schwarzem Humor das spektakuläre neue Meisterwerk von Neil Gaiman!


Und da noch Geld frei ist nehme ich noch was nettes als Schmankerl als ebook

Rich Restucci – Die Horden – Der Fels 4,99€

Die Toten stehen wieder auf. Sie sind hungrig, machen Jagd auf die Lebenden. Und sie werden immer mehr …

Ein Cop mit seiner Tochter. Ein Computer-Nerd. Ein Müllmann. Ein entflohener Irrer mit einem Geheimnis.
Gemeinsam flieht ein kleiner Trupp Überlebender vor den Horden der Untoten auf die Gefängnisinsel Alcatraz. Eine sichere Festung, umgeben von Wasser. Schnell wird der Gruppe jedoch klar, dass der Fels noch immer ein Gefängnis ist – denn neben den wandelnden Toten kennt auch die Herzlosigkeit der Menschen keine Gnade.

Advertisements

Giselas Samstagsfragen – Fernweh

Heute bei Gisela.

Welches Buch/Bücher hat/haben bei Euch schon mal Fernweh ausgelöst? Habt Ihr euch, aufgrund eines Buches, ein bestimmtes Reiseziel vorgenommen?

Oh – eigentlich ist das richtig lange her. Klar lese ich gerne über fremde Länder und vertiefe mich in die Beschreibungen. Aber so ein tiefes und inniges Gefühl, wie mit Berte Bratt – das hatte ich seit meiner tiefen Jugend nicht mehr. Danach wollte ich unbedingt nach Afrika. Habe es aber leider bis heute nicht geschafft.

Berte Bratt – Meine Träume ziehen nach Süden. 

 

Giselas Samstagsfragen, 26.08.2017

Giselas Samstagsfragen – dieses mal mit:

Heutige Frage: Welches Buch hat Euch in diesem Jahr bisher enttäuscht?

Bay, Jordan – Die Chroniken der Akkadier I – SEELENGOLD 

Dieses Buch war mit eine der grössten Enttäuschung. Die Fantasygeschichte ist wirklich so gut – aber sie wird total verdrängt von den ständigen Sexszenen. Jedesmal wenn endlich Schwung aufkam – plopp Sex…Das hat mich echt total genervt

Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger

War die 2. grosse Enttäuschung. Bis auf eine Nebenfigur fand ich alle Charaktere ätzend. Dann auch die Situationen in die die Besitzerin mit dem Cop kommen – konnte ich nicht nachvollziehen. Ich habe wohl eher so ein bisschen Cujo erwartet. Mich hat einfach gestört, dass die Besitzerin dem Hund dann noch die Schuld an seinem Verhalten gab. Grrrr.

Johnson, Maureen – Die Schatten von London 02 – In Memoriam

Johnson, Maureen – Die Schatten von London 03 – In Aeternum

Beide haben mich nicht so richtig überzeugen können. Irgendwie ist mir zu wenig passiert. Und ich habe mich auch noch geärgert, dass es einen 4. Teil gibt. Ein dicker Cliffhanger wird mich dann wohl da zu greifen lassen.

Heitz, Markus – AERA – Die Rückkehr der Götter 01 – OPFERGABEN

War keine komplette Enttäuschung – nur nicht das was ich erwartet habe. Es geht mehr um Kriminalfälle, als um die Götter. Vielleicht ändert sich das noch – und vielleicht teste ich das noch aus – aber die Lust ist erstmal vergangen. Der Schreibstil und der Protagonist gefallen mir allerdings sehr gut.

Giselas Samstagsfragen – positiv oder negativ

Heute hat Gisela wieder eine Frage für uns.

Welches Buch hat Euch in diesem Jahr bisher am meisten positiv- oder negativ überrascht? Habt Ihr eins zur Seite gelegt oder an einem Tag ausgelesen?

Negativ überrascht hat mich Bay, Jordan – Die Chroniken der Akkadier I – SEELENGOLD. Was aber bestimmt nicht der Fehler der Autorin, oder des Buches ist. Ich hätte mich vielleicht doch besser informieren sollen – ich habe ein Fantasybuch erwartet und es war mehr ein Erotikbuch mit wenigen Fantasyeinlagen. Der Erotikpart hat überwogen. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich nie dazu gegriffen. Das Resultat war, dass ich oft nur noch queergelesen habe.

Meine positive Überraschung ist bis jetzt und wird es vielleicht auch bleiben.

Goldman, William – Die Brautprinzessin

Ich hatte vor ewigen Zeiten den Film gesehen – mehrfach – und liebte ihn schon. Dann habe ich hier auf dem Blog einen Tipp bekommen und es auch gelesen. Es war grandios. Spannung, Abenteuer, Liebe, Magie, Humor. Alles was man brauch.

Beide aber auch keine Bücher für einen Tag – jedenfalls nicht für mich.