Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

FRAGEN VON EINAR
IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY MAGNOLIABORGIA 

Wow – das ist ein Fragenkatalog heute….puh. Nicht einfach.

1. Gibt es einen Film, bei dem du die Zeilen nicht nur mitsprechen kannst, sondern das auch (zum Unmut der anderen Zuschauer*innen) tatsächlich machst?

Früher kam das schon mal vor. Da hatte man ja nicht so eine Auswahl und hat seine Lieblingsfilme immer und immer und immer wieder geguckt. Rocky konnte ich teilweise schon mal mitsprechen….Ach die romantische Szene mit Adrian…*schmilz-dahin*


2. Welchen Film empfiehlst du Wladimir Putin, Kin Jong Un und anderen Grenzgängern, um mal wieder auf den Boden der Tatsachen zu kommen?

The Day after?

3. Du betrittst die Disco “2001 Odyssey” und wirst von Tony Manero zum Tanz-Duell aufgefordert. Was ist deine Antwort?

Ich musste erstmal gucken wer das ist – aber auf jeden Fall bin ich dabei. Yes Sir, let´s dance

4. Mit wem würdest du lieber in einem Sterne-Restaurant zu Abend essen, wenn du die Rechnung zahlen müsstest: Marlon Brando oder Twiggy?

Hahaha – da musste ich echt schmunzeln. Wer wird da wohl anders als ich antworten? Twiggy natürlich

5. Gibt es einen Film, den alle Welt liebt – und den du hasst?

Lola rennt? Ich glaube der war sehr beliebt. Ich fand ihn bescheuert.

6. Gäbe es verschiedene Versionen vom Brettspiel “Jumanji”, welche würdest du wählen: Dschungel, Sandwüste, Hochsee oder Polarregion?

Dschungel. Da kann man sich verstecken und findet was zu trinken. Alles andere ist ja noch schlimmer – vorallem Polarregion…brrr. 

7. Gibt es zu viele Filme auf der Welt oder zu wenig Zuschauer*innen?

Zuviel Filme. Wer kann das alles gucken?

8. Quentin Tarantino ruft dich an und will dass deine Füße die Hauptrolle in seinem nächsten Film spielen. Wie reagierst du?

Erstaunt schau ich mir meine, von der Hitze geschwollenen Füsse an, zucke mit den Schultern und sage: „Why no?“

9. Welche klassische SitCom der 80er/90er hätte einen Kinofilm verdient?

Eigentlich brauche ich eher runde Abschlüsse, als noch mehr Kinofilme von Serien/Sitcom

10. In “Yesterday” vergisst die Menschheit, dass es die Beatles gab. Wen müsste man vergessen, damit du zum Superstar aufsteigen kannst?

Ich hab so überhaupt kein Talent. Ich wäre eher die Frau an der Seite meines Mannes und es sollte Mario Lanza sein

11. Sollten Filme getrennt von ihren Macher*innen bewertet werden, auch wenn dieser Woody Allen oder Roman Polanski heißt?

Mach ich sowieso. Also versuche ich. Meist interessieren mich die Macher nicht

12. Wie sieht für dich der Politisch Korrekte Action-Film aus, wenn Rauchen, Fluchen, Waffengebrauch, Gewalt an Frauen und Autos mit Verbrennungsmotor verboten sind?

Langweilig

13. Was wäre für dich ein “Angebot, das du nicht ablehnen kannst”?

Bedingungsloses Grundeinkommen

14. Nenne ein Beispiel, wie eine Filmfigur deine Einstellung zum Leben geprägt oder verändert hat!

Es gibt keine Filmfigur, die das so offensichtlich gemacht hat, dass ich es gemerkt hätte.

15. Du hättest die Möglichkeit zur alternativen Zeitreise: Würdest du lieber in ein Jahrzehnt/Jahrhundert zurück reisen, so wie es tatsächlich war oder so wie es das Kino dir verkaufen will?

Oh – uff. Ähm. Kommt drauf an. Wenn es mit Schlössern und so zu tun hat – lieber Filmversion. Ansonsten würde ich doch lieber die Realität sehen.

16. Catherine Deneuve sang in “Eselshaut” ein Rezept vor. Welche Anleitung müsste man dir singen, damit du sie verstehst? Und vor allem: Wer?

Uff – das sind aber mal paar Fragen heute….Ich glaube Bedienungsanleitungen bekomme ich so hin. Braucht man eh nicht. Aber ich hätte gerne jemanden gehabt, der mir die Unterlagen der letzt eintrudelnden Betriebsrente vorgesungen hätte. Da haben wir nämlich 2 Stunden dran gesessen um alles zu verstehen. Wer…hm? Peter Lustig

17. Was wärst du am liebsten: “Dick&Doof”, “Reich&Schön” oder “Weiblich, ledig, jung”?

Boah….Reich und schön? Obwohl ich die nie gesehen habe.

18. Dein Leben wird verfilmt: Von wem und mit wem in der Hauptrolle?

Quentin Tarantino und Melissa McCarthy

19. Anschlussfrage: Wird das eine Komödie, eine Tragödie, ein Horrorfilm oder worauf darf man sich freuen?

Eher eine schwarze Komödie

20. Welcher Film- oder Serien-Kommissar*in wäre deine erste Wahl, um einen Fall zu lösen?

Pierre Niemans – Purpurne Flüsse.

Bonusfrage: Sollte ein Flugschein für alle Moviepilot*innen zur Pflicht werden, um uns vor dem Absturz zu bewahren? 

Äh?

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

Freitagsfragen: Liebster männlicher Seriencharakter

Jeden Freitag wird es bei Gina nun eine Frage geben zu Medien aller Art. Filme, Bücher, Games, etc.

WELCHER IST DEIN LIEBSTER, MÄNNLICHER SERIENCHARAKTER?

Sherlock von Jonny Lee Miller hat mir ja Wortman schon weggeschnappt. Aber ich kann ihn auch noch mal loben. Sehr gute Darstellung.

Ich entscheide mich für:

Baba Voss: Jason Momoa war schon bei Game of Thrones ein beeindruckender Charakter aber in See – Reich der Blinden übertrifft er alles was ich von ihm gesehen habe. Als Blinder Krieger, der seine Familie beschützt in einer dystopischen Welt.

Ich hab das grosse Glück, dass ein Kollege mir die Serie in Apple TV aufzeichnet. Wenn sie mal in die anderen Streamingdienste aufgenommen wird müsst ihr die echt gucken. Sie ist allerdings ziemlich brutal. Aber es lohnt sich.

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

GERADE JETZT – Momentaufnahme

denke ich: Warum sind denn die Tage so schnell rum?

mag ich: Mit dem Hund durch den voll erblühten Wald zu laufen

mag ich nicht: Hausarbeiten

spüre ich: Den Luftzug des Ventilators

freue ich: Über die fliegenden, wenn auch wenigen, Schmetterling

fühle ich: Meinen Wasserbauch

trage ich: lockere Kleidung

brauche ich: Realität, oder doch lieber Fantasy?

höre ich: Das Klackern des Ventilators

mache ich: gar nicht viel

lese ich: Viel zu wenig, da viel zu müde. 

trinke ich: Am liebsten Wasser

vermisse ich: die Urlaubstage

schaue ich: gerade kaum Serien

träume ich: Ich bin mir im Moment nicht sicher. 


Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich:

mag ich:

mag ich nicht:

spüre ich:

freue ich:

fühle ich:

trage ich:

brauche ich:

höre ich:

mache ich:

lese ich:

trinke ich:

vermisse ich:

schaue ich:

träume ich:


Mit dabei:

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

FRAGEN VON @DOMIRELLA UND @GINA
IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY MAGNOLIABORGIA 

1. Bist du unrockbar?

Auf keinen Fall. Ich bin absolut rockbar.

2. Kannst du bei den Beatsteaks ruhig sitzen bleiben?

Kenn ich nicht.

3. Sind Punker ausschließlich unterprivilegierte aus den Ghettos?

Immer Klischees. Es ist ein Lebensstil wie Gothic und ähnliches. Warum sollten da nur unterprivilegierte dabei sein?

4. Sex mit Möbelstücken, was halten Sie davon?

???? Ich finde Sex mit Gummipuppen schon seltsam – aber mit Möbelstücken. Was nehmen die. Hohle Stuhlbeine?
5. Ist es nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, aber dass sie so bleibt?

Hm – ist es meine Schuld? Dafür müsste ich wissen, was die Alternative ist. Wenn ich weiter arbeite, Steuern zahle um das zu unterstützen, was hier läuft? Ja, doch tatsächlich. Mein schwer verdientes Geld unterstützt das alles.

6. Ist Jazz anders?

Mit den Worten von Sheldon Cooper: „…Alle Noten auf einmal hören…“

7. Stimmt es, dass Frauen manchmal ein bisschen Haue gern haben?

Na ich bestimmt nicht. Warum sollte ich das als Frau gut finden? Ist mir ein Rätsel
8. Weißt du immer stets was du willst?

Puh – ich bin oft unentschlossen.

9. Bist du auch immer dann am Besten, wenn es eigentlich egal ist?

Ich bin am Besten, wenn ich unter Druck arbeite. Wenn es egal ist, strenge ich mich auch nicht an.

10. Hast du dein Leben im Griff?

Hat überhaupt jemand sein Leben wirklich im Griff? Ein bisschen Chaos ist doch erfrischend.

11. Wie sieht dein Tag im Schutzumschlag aus?

Hä? Sehr ruhig wohl

12. Gibt es Dinge, von denen du gar nichts wissen willst? Wenn ja, welche?

Nachrichten

13. Regiert der Rock die Welt?

Wenn dem so wäre, hätten wir alle wenigstens gute Musik im Ohr, bei dem Desaster.

14. Sind Politiker die klügsten Männer der Welt?

Ahahahaahahhaahhahahahahahahaahahahahah

15. Sind Männer Schweine?

Wenn ich manchmal öffentliche Frauentoiletten betrete – dann denke ich: Frauen sind ganz schöne Schweine…

16. Wird Liebe zu Schmerz über Nacht?

Bestimmt nicht – vielleicht kommt die Erkenntnis über Nacht.

17. Findest du den Beat?

Wenn ich ihn suche bestimmt

18. Ist Punk politisch unbequem?

So war es mal geplant

19. Bist du ein Opfer des Kapitalismus?

Kann ich mir nicht leisten.

20. Erzeugt Gewalt Gegengewalt?

Wie man in den Wald schreit, schallt es heraus.

21. Rod liebt dich, liebst du ihn auch?

Wer?

22. Bonus Track: Hast du alle Songs erkannt?

Hm – nö. Okay – jetzt so einige. Deswegen waren die Fragen so seltsam.

23. B-Roll: Würdest du gerne Gastbeiträge schreiben?

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

Freitagsfragen: Bücher

Jeden Freitag wird es bei Gina nun eine Frage geben zu Medien aller Art. Filme, Bücher, Games, etc.

NENNE DAS BESTE BUCH, DAS DU LETZTES JAHR GELESEN HAST

Oh weh – ob ich mich da reduzieren kann auf eins…?? Oh weh – da fällt mir die Antwort echt schwer. Aber ich denke, was mich am meisten bewegt und auch ein bisschen geekelt hat

Fitzharris, Lindsey – Der Horror der frühen Medizin  

Es ist eher ein Sachbuch. Manche Passagen sind schon bisschen langatmig. Aber wenn man dieses Buch gelesen hat, ist man Dankbar für die Errungenschaften der Medizin

Welches war dein bestes Buch aus dem letzten Jahr?

 

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

GERADE JETZT – Momentaufnahme

Wie fühlt ihr euch gerade jetzt? Was macht ihr gerade jetzt?

GERADE JETZT

denke ich: Der Alltag hat mich schon am Montag eingesogen

mag ich: den Wecker an die Wand werfen. Dumm – ist mein Handy

mag ich nicht: so früh aufstehen

spüre ich: die ersten Wehwehchen stellen sich ein

freue ich: Dass es so früh hell wird. Sehe auf dem Weg zur Arbeit das Morgenrot am Horizont

fühle ich: schon tiefe Müdigkeit

trage ich: harte Arbeitsschuhe

brauche ich: Energie – viel Energie

höre ich: Den Ventilator, Vögelchen, Autos

mache ich: Meinen Kopf auf meine Hand aufstützen. (Kennt ihr das noch von den Eltern. „Ist dein Kopf zu schwer oder warum musst du den aufstützen“)

lese ich: zu wenig – Arbeiten kostet zuviel Zeit

trinke ich: Viel Wasser

vermisse ich: meinen Urlaub

schaue ich: Meiner Katze zu, wie sie auf das offene Fenster hüpft

träume ich: vom Schlafen


Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich:

mag ich:

mag ich nicht:

spüre ich:

freue ich:

fühle ich:

trage ich:

brauche ich:

höre ich:

mache ich:

lese ich:

trinke ich:

vermisse ich:

schaue ich:

träume ich:


Mit dabei:

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

FRAGEN VON @MAGNOLIABORGIA
IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY MAGNOLIABORGIA 

1. Du hast die Möglichkeit, zu einem neuen, erdähnlichen Planeten im Rahmen einer Weltraumexpedition zu reisen und dort mit einem Team eine Kolonie aufzubauen. Voraussichtlich gibt es aber keinen Rückflug. Würdest du mitfliegen? (Kommunikation mit der Erde wäre, auf was für eine Weise auch immer, möglich.)

Ich bin ja nicht gegen Auswandern – aber soweit weg? Ausserdem könnte ich mir nicht vorstellen in irgendwelchen Raumstationen zu leben. Das würde mich total deprimieren. Und dann – wenn der Aufbau im politischen Style der Erde ist….dann bleib ich bei dem was ich kenne.

2. Seefahrer in der Karibik im „Goldenen Zeitalter“ des 17. Jahrhunderts oder Bürger einer kommunistisch geführten Enklave voller Zukunftstechnologien im Jahre 2100?

Och – dann doch lieber Seefahrer….Das ist abenteuerlich

3. Auf welchen Typ Mann/Frau/Divers stehst du?

Humorvoll. Auf keinen Fall geschniegelt und gestylt. Kann schon noch der Mann durchkommen. Eine eigene Meinung.

4. Trifft dies auf die Menschen zu, mit denen du tatsächlich zusammen warst?

Ja, mit dem bin ich immer noch zusammen

5. Welches Instrument würdest du gerne spielen?

Gitarre – das ist so romantisch am Lagerfeuer

6. Pepsi oder Coke (oder doch irgendwas anderes)?

Eher selten – meist Wasser

7. In welchem Film hättest du gern mitgespielt? Wieso?

Nun, da ich vorhin schon Seefahrer sein wollte, da passt doch Fluch der Karibik am besten

8. Welche Epoche des 20. Jahrhunderts spricht dich am meisten an?

Woha – kein Plan – welche Epochen gab es denn?

9. Du bist nachts im Einkaufszentrum eingeschlossen und hast Zugriff auf alle Läden dort. Du kannst dich also eine Nacht lang austoben und tun, wonach dir ist. Wie sähe diese Nacht aus?

1. Ausgiebig Kleider und Schuhe anprobieren. Ich bin ein Einkaufsmuffel, aber wenn ich die Zeit tot schlagen muss.

2. Nachdem man was bequemes gefunden hat, in den nächsten Buchladen – ausgiebig Leseproben machen

3. Man wird bisschen steif so beim rumlungern – paar Fitnessgeräte testen. Laufband und Fahrrad – oder so einen E-Roller. Mit dem kann man gut die verschiedenen Läden anfahren.

4. So langsam bekommt man Hunger – die verschiedenen Kühlschränke der Läden und Imbisse inspizieren.

5. Nach dem Essen wird man träge – die nächste Anlaufstelle – DVDs – Eine Serie oder doch lieber einen Film?

6. Ist noch bisschen früh um zu schlafen. Wir probieren die PS5 aus.

7. Jetzt wird es Zeit – müde..ein schön bequemes Bett aussuchen und schlafen bis das Einkaufszentrum wieder aufmacht.

10. „James Bond“ oder „Mission: Impossible“?

James Bond – das ist die edlere Version

11. Fünf Dinge in deinem Leben, die sich in den nächsten fünf Jahren grundlegend geändert haben. Welche?

1. leichtere Arbeit

2. am besten ohne Arbeit leben können

3. Ein Haus nur Sichtweite zum Nachbarn – am Besten Sackgasse

4. Das Lipödem bekämpft

5. Den Rest des Lebens geniessen

12. Du stellst eine Staffel „Promi Big Brother“ zusammen. Die Teilnehmer sind jedoch keine Promis im üblichen Sinne, sondern Charaktere aus Filmen. Welche deiner Filmhelden:innen würden in den Container geschickt? Nenne 10.

10!!!👀

Claude Ratinier – Louis und seine ausserirdischen Kohlköpfe

Vianne Rocher – Chocolat

Paddington – Paddington

Mark Watney – Der Marsianer

Indi – Indiana Jones

Jack Sparrow – Fluch der Karibik

Peter Sellers – Inspektor Clouseau

Holly Golightly – Frühstück bei Tiffany

Norman Bates – Psycho

Cruella – Cruella

13. Welche Automarken würden dich ansprechen?

Kein Sportwagen – aus den Sitzen komme ich nicht mehr raus. Ein Strandbuggy natürlich in passender Umgebung

14. Urlaub: Schnee und Hütte mit Kaminfeuer oder Strandhütte und Meer?

Na ich denke die vorherige Frage hat diese schon beantwortet. Strandhütte am Meer.

15. Welches Lied sollte bei deiner Hochzeit laufen? Welches auf deiner Beerdigung?

Hochzeit:

Beerdigung

16. Hast du schon einmal bei einem Film vorzeitig den Kinosaal verlassen?

Oh – das weiss ich gar nicht mehr – ich glaube nicht.

17. Lieber viele Bekannte oder eher nur ein paar, aber enge Freunde?

Viele Bekannte. Engen Freunde haben nur enttäuscht.

18. Kannst du dir Fotos von dir von vor 10 Jahren ansehen, ohne peinlich berührt zu sein?

Ja – war immer brav, oder so schlau mich nicht fotografieren zu lassen

19. Hand aufs Herz: Mit welchem Film/welcher Serie, von der du das Gefühl hast, dass sie wirklich ALLE mögen, kannst du irgendwie so gar nichts anfangen?

Definitiv fast alles an Superhelden.

20. Was wolltest du schon immer mal sagen?

Wem? Euch? Ähm….schön dass es euch gibt. Der Austausch macht so viel Spass.

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

Freitagsfragen: Filmquiz

Jeden Freitag wird es bei Gina nun eine Frage geben zu Medien aller Art. Filme, Bücher, Games, etc.

Heute einen Gastbeitrag von: Ines von Quizworld

Ähm….ich bin eigentlich eher durchwachsen bei Film/Serien Quiz. Bei Kino.de gibt es immer mal ein Quiz. Da mache ich gerne mal mit. Das ist auch meist recht leicht. Aber wenn es schon spezifischer und tiefer geht, da versage ich, da ich oft ein schlechtes Erinnerungsvermögen für Details habe.

Also ich bin doch eher unqualifiziert um bei ernsthaften Film/Serienquiz zu punkten.

Wie ist es bei euch? Seid ihr Quizfest bei Film und Serie?

 

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

GERADE JETZT – Momentaufnahme

Wie fühlt ihr euch gerade jetzt? Was macht ihr gerade jetzt?

GERADE JETZT

denke ich: ach könnte es doch immer so sein

mag ich: die Sonne

mag ich nicht: dass es doch ein bisschen zu warm ist. 

spüre ich: kaltes Wassereis meine Kehle hinuntergleiten

freue ich: dass ich noch 2 Tage Urlaub habe

fühle ich: leichte Trauer, dass der dann vorbei ist 

trage ich: einige Mückenstiche

brauche ich: Zitronen- oder Limonenöl gegen Stechmücken

höre ich: meinen Mann am E-Piano

mache ich: möglichst wenig

lese ich: keine Nachrichten

trinke ich: viel Wasser

vermisse ich: die unendliche Zeit

schaue ich: im Urlaub mehr Filme als Serien

träume ich: dass es warm bleibt.


Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich:

mag ich:

mag ich nicht:

spüre ich:

freue ich:

fühle ich:

trage ich:

brauche ich:

höre ich:

mache ich:

lese ich:

trinke ich:

vermisse ich:

schaue ich:

träume ich:


Mit dabei:


Eine Aktion, die ich in meinen Entwürfen entdeckt habe. Die beiden Ausrichter (Sonja und Nele) sind leider nicht mehr aktiv

Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

FRAGEN VON @GINA
IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY MAGNOLIABORGIA 

1. Wie lange hältst du einen intensiven Augenkontakt zu einem Fremden aus?

Erstmal müsste ich wissen, warum ich einem Fremden überhaupt in die Augen schauen sollte.

Flirten – brauch ich nicht

Aggressiv, weil der mich so lange angafft – ja da halte ich dann bisschen aus.

Aber so ohne Grund?

2. Bevorzugst du das, was ist, oder das, was man nicht haben kann?

Wenn ich es nicht haben kann, dann bevorzuge ich es auch nicht. Ich kann mal dran denken wie schön es wäre – aber bevorzugen – da würde ich verrückt werden.

3. Wie ist deine persönliche Definition von Schönheit?

Wow – das kann ich gar nicht eingrenzen. Schönheit beim Menschen: Ja ich erkenne, schöne Menschen, aber ist das auch Schönheit. Macht nicht irgendein Makel den jenigen Schön? Ach, das ist eine schwierige Frage. Subjektiv

4. Auf welchen Körperteil achtest du bei deinem Gegenüber am meisten?

Kopf – bzw da halt dann das Gesicht. Aber wenn jemand sehr aktiv mit den Händen redet, dann auch auf die Hände

5. Wenn du einen Monat lang eine andere Person sein könntest, wer wärst du gern?

Ach ne – ich glaube ich wollte das gar nicht – sie einen Monat in das Leben eines anderen zu arbeiten. Aber wenn, dann würde ich gerne mal wissen wie es ist richtig reich zu sein. Richtig – so dann man nicht mal weiß was was kostet. Vergleichen

6. Könntest du oder würdest du versuchen, nach Art dieses Menschen zu leben?

Wahrscheinlich nicht. Ich würde schon gerne den Wert des Lebens noch erkennen wollen

7. Wann warst du das letzte Mal richtig stolz auf dich?

Ach je – hatten wir das nicht erst bei jemanden?

8. Wann hast du dich zum letzten Mal richtig geschämt?

Geschämt. Ich glaube das habe ich abgelegt – ich bin sehr schüchtern und werde oft rot. Aber schämen….da bin ich drüber weg.

9. Wann hast du zum letzten Mal einem anderen eine große Freude gemacht?

Ich hoffe meinem Mann mit seinem Drachen

10. Wann hast du dich zum letzten Mal richtig fies verhalten?

Hm – ich glaube mal als Teenie?

11. Sind „kleine“ Lügen in Ordnung?

Das kann man pauschal nicht sagen. Generell ist Lügen nix, aber es gibt Situationen im Leben, da ist es vielleicht mal angebracht

12. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

Ja – irgendwie glaube ich an Reinkarnation – das ist ja auch ein Leben danach.

13. Hast du schon einmal ein übersinnliches Phänomen erlebt?


14. Liebst du es, dich zu gruseln?

Jaaaa

15. Was macht deine Seele, wenn du schläfst?

Ähm – kein Plan. Hoffentlich nichts versautes.

16. Was bedeutet Glück für dich?

Freiheit.

17. Hast du jemals bedingungslos geliebt?

Geht das? Ist nicht immer auch Liebe geben und nehmen?

18. Was bedeutet Freiheit für dich?

Glück.

19. Hast du schon mal die Lust am Leben verloren?

Es kommt manchmal in Schüben.

20. Bist du immer ehrlich mit dir selbst?

Ich hoffe es.