Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Welche Botschaften sind euch in Büchern besonders wichtig?

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

Welche Botschaften sind euch in Büchern besonders wichtig?

Hm – also ich brauch nicht wirklich immer eine Botschaft in den Büchern. Eigentlich lese ich gerne um mich von der realen Welt bisschen abzugrenzen. Es ist auch nicht unbedingt in jedem Genre eine Botschaft enthalten. Da ich ja gerne Horror lese, kann man sagen – hier findet sich nicht immer eine Botschaft.

Allerdings kann man auch aus manchen Sätzen einfach mal was für sich selbst heraus holen. Wenn ich jetzt ein Horrorbuch lese, weiss ich dass ich bestimmt sterben würde, wäre ich in diesem Szenario – aber wenn ich mich in so einem Fall erinnern würde, wie die Charaktere in den Büchern überleben – vielleicht würde das helfen.

Oder aus Dystopien – da finde ich kann man fürs Überleben schon so einiges herausholen.

Romane oder Dramen lese ich eher selten – da findet sich ja schon immer recht viel an Botschaften.

Liebesromane – ja – Happy End geht nicht ohne irgendwelche Hürden.

Wenn ich genau überlege – ich nehme wir heraus was ich brauchbar finde – aber ich bin nicht unbedingt auf der Suche nach irgendwelchen Botschaften in den Geschichten. Dazu finde ich die Nachrichten täglich schon tragisch genug.

Lieber will ich einfach in eine Welt eintauchen, die ihre Hürden irgendwie bewältigen. Und alles was bewältigt wurde ist doch auch eine Botschaft – es ist einfach alles zu schaffen, wenn man will.

Wie wäre eure Antwort heute?

Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Eigentlich nicht mein Genre – Ich habe dieses Buch trotzdem geliebt

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

»Eigentlich nicht mein Genre – Ich habe dieses Buch trotzdem geliebt«

Oh je – das ist aber eine schwere Frage. Da muss ich mal in meiner Liste gucken, ob ich so was finde.

Ich hab was gefunden. Das ist eine romantische Sage, die mich total geflasht hat. Die war sooo toll. Und das Cover ist auch noch so toll.

Bold, Sunya Grace – Die Braut des Schlangenkönigs

Klappentext

An Hei, der König der Schlangendämonen, landet nach einem Kampf schwer verletzt im Reich der Ster

blichen. Die Tochter eines Generals rettet ihm das Leben, doch im Gegenzug verlangt sie, dass er sie heiratet, sobald sie volljährig wird. Doch als An Hei zehn Jahre später zurückkehrt, um sein Versprechen wahr zu machen, stößt er auf unerwartete Hindernisse.

 

 

 

 

 

 

Vorschau: Das Thema für den Dezember lautet „Welche Botschaften sind euch in Büchern besonders wichtig?“.

Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Lesevorlieben – Immer gleich bleibend oder stetiger Wandel?

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

Lesevorlieben – Immer gleich bleibend oder stetiger Wandel?

Lesevorlieben? Darunter verstehe ich Genre. Ich versuche einen ausgeglichenen Stapel zu lesen. Denn wenn ich nur in einem Genre unterwegs bin, dann fangen mich die Klischees doch irgendwann an zu langweilen und zu nerven. Deswegen muss ein stetiger Wandel her. Aber ich lande am Ende immer wieder bei meinem Lieblingsgenre.

Ich merke schon am Klappentext wenn mich was nervt. Das sind die immer während traumatisierten Ermittler, Dreiecksbeziehungen, Gutaussehende Charaktere. Das nervt…wahrscheinlich tauche ich deswegen auch gerne ins Horror/Mystery Genre ein. Fantasy ist auch gut – Hauptsache weg vom Klischee.


Vorschau: Das Thema für den November lautet „Eigentlich nicht mein Genre – Ich habe dieses Buch trotzdem geliebt“.

Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Dein ältestes SuB-Buch

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

Welches ist mein ältestes SuB-Buch?

So genau lässt sich das nicht beantworten, da ich meine SuB schon lange pflege. Aber ich kann es immerhin eingrenzen.

Nightlife – Brian Hodge 2004 

es gibt bestimmt ältere – aber das gehört schon zu den Senioren.


Vorschau: Das Thema für den September lautet „Lieblingselemente in Büchern“.

Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Verlagsbuch oder Selfpublishing? – Zu welchem Buch greifst du eher?

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

Verlagsbuch oder Selfpublishing? – Zu welchem Buch greifst du eher?

Da mache ich eigentlich keinen Unterschied. Mich interessiert hier eher der Inhalt als die Veröffentlichung.

Gerne bevorzuge ich aber Anfragen von Selfpublisher, da sie es doch schwerer haben bekannt zu werden.

Man hat manchmal zwar paar Rechtschreibfehler und vielleicht ist die Formatierung nicht ganz so perfekt – aber das tut dem Inhalt ja keinen Abbruch. Die Geschichte passt trotzdem.

Wenn ich aber selbst entscheide, dann ist mir nur wichtig ob mir der Plot zusagt. Ich habe aber sehr gute Erfahrungen mit Selfpublishern gemacht. Es gab bisher fast keins, das ich wirklich nicht mochte.

Wie ist das bei euch? Mögt ihr lieber Verlagsbücher oder Selfpublisher?


Vorschau: Das Thema für den August lautet „Dein ältestes SuB-Buch“.

Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Realität oder Fiktion? – Was gefällt dir besser?

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

Realität oder Fiktion? – Was gefällt dir besser?“ ist das Thema des Monats Juni.

Da brauch ich gar nicht lange überlegen. Fiktion. Die Realität habe ich im Alltag zu genüge. Ich brauche eigentlich nicht die Probleme anderer oder Erfahrungen anderer zu lesen.

Allerdings muss ich auch zugeben, dass mich, z. B. Der Horror der frühen Medizin, als Realität ziemlich beeindruckt hat. Also bisschen Realität geht – aber nicht das dramatisch schmalzige. Ich greife fast zu 100% zu fiktiven Geschichten. Klar ist da auch irgendein Leben beschrieben. Aber irgendwie kann ich das besser weg stecken, als wenn mir eine Reale Person ihre/seine Probleme in einem Buch aufdrückt.

Ein Beitrag auf einem Blog finde ich interessant. Aber ein ganzes Buch…brauch ich nicht. Also her mit der Fiktion – da kann ich mich verlieren und finden.

 

Wie ist es bei euch. Wie oft wollt ihr über den 2. Weltkrieg lesen, oder sonst irgendwas reales? Oder denkt ihr auch – ich will eigentlich eher abschalten, selbst wenn es in den fiktiven Geschichten ja auch immer irgendwelche Probleme gibt?


Vorschau: Das Thema für den Juli lautet „Verlagsbuch oder Selfpublishing? – Zu welchem Buch greifst du eher?“.

Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Liebster Bösewicht

 

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

Erst dachte ich: da hab ich keinen….meine Bösewichte sind und bleiben Böse. Aber ….es gibt doch immer einen.

Eine meiner liebsten Reihen und ich freu mich, dass es einen dritten Teil geben wird.

Das Haus der Monster von Danny King. Erstens mag ich seinen Stil total gerne und er hat Monster erschaffen, die böse sind – aber eigentlich mag man sie. Schon mal John. Er wurde zum Werwolf und versucht niemanden zu töten. Aber wen ich eigentlich meine ist Rachel. Ein Vampir in dem Körper eines hübschen Kindes – aber sehr, sehr böse. Sie hat sich kaum unter Kontrolle. Nur John kann ihr helfen und sie helfen sich gegenseitig. Für ihre Mühe mag ich sie. Aber sie ist wirklich böse.

Welches ist euer liebster Bösewicht?


Vorschau: Das Thema für den Juni lautet „Realität oder Fiktion? – Was gefällt dir besser?“.


Faktastisches ist eine Aktion des Blogs Our Favorite-Books, die ursprünglich 2020 entstand. Teilnehmende Blogger schreiben jeden Monat zu einem bestimmten Thema etwas. Unter den Hashtags #faktisches2021, #wirsindfaktastisch, #faktastischdurchdasjahr und #faktastischerapril findest du weitere spannende Beiträge.

Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Ordnung im Bücherregal – Vom Chaostypen bis hin zu Monktendenzen

Faktastisches 2021

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

Diesen Monat geht es mal um die Aufbewahrung eurer Bücher

Vom Chaostypen bis hin zu Monktendenzen

Ja – Ihr seht ich bin eher der Chaostyp. Ich habe es immer mal wieder versucht das Regal zu sortieren. Da habe ich nach Farbe, nach Grösse, Alphabetisch, nach Genre. Aber irgendwie hat alles nicht so gepasst. Es wurde in kurzer Zeit wieder umgeworfen. Und dann waren es irgendwann zuviel Bücher um überhaupt ein richtiges System zu entwickeln. Deswegen mache ich ein Suchspiel draus. Und ich finde immer wieder „neue“ und vergessene Bücher, die so eine Chance bekommen gelesen zu werden.

Da ich eh eher unordentlich bin, ist das für mich jetzt auch keine Überraschung. Wie war das? Ordnung ist das halbe Leben – ich lebe in der anderen Hälfte – oder so ähnlich.


Wie ist das bei euch? Eher Chaotisch, oder eher überordentlich?

Lasst es uns wissen.


Vorschau: Das Thema für den Mai lautet „Liebster Bösewicht“.


Faktastisches ist eine Aktion des Blogs Our Favorite-Books, die ursprünglich 2020 entstand. Teilnehmende Blogger schreiben jeden Monat zu einem bestimmten Thema etwas. Unter den Hashtags #faktisches2021, #wirsindfaktastisch, #faktastischdurchdasjahr und #faktastischerapril findest du weitere spannende Beiträge.


Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Durch dick & dünn – Die schönsten Freundschaften

Faktastisches 2021

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

Durch dick & dünn – Die schönsten Freundschaften

Ganz ehrlich – ich lese lieber ein Buch mit tollen Freundschaften als Liebesdrama. Spontan fällt mir sofort – eines meiner Lieblinge ein:

Goldman, William – Die Brautprinzessin

Es ist zwar ja die Liebe die Westley und Butterblume hier verbindet – aber die Freundschaft, die Westley durch seine Reise zu seiner Liebsten schmiedet sind das wahre tolle an dem Buch. Man kann nicht anders als mit Inigo Montoya den Mörder seines Vaters suchen und mit Fezzik dem treuen Riesen aus der Türkei zu reisen….Ich kann und werde dieses Buch immer wieder empfehlen….es ist einfach wirklich, wirklich gut.

Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Schönste Buchtitel

Faktastisches 2021

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

Es gab mal eine Aktion – muss mal schauen….ah ja – Titel Tuesday – ist schon lange eingeschlafen….da hab ich auch immer interessante Titel gesammelt

Die Titel mag ich sehr gerne – aber die Geschichten konnten mich nicht so wirklich überzeugen.

  • Malzieu, Mathias – Der kleinste Kuss der Welt
  • Renée Karthee – Fieser die Glocken nie klingen
  • Simon Borowiak – Du sollst eventuell nicht töten
  • Vandersee, Alice – Kein Bart, kein Bauch, kein Weihnachtsmann

Hier konnten mich die Titel und die Geschichten begeistern.

  • Blake, Kendare – Anna im blutroten Kleid
  • Labord, Lilly – Weihnachten mit Werwolf … und 2 Lamas
  • Kuyper, Sjoerd – Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling
  • Barnsteiner, Catrin – Fräulein Schläpples fabelhafte Steuererklärung

Mein Favorit – bezüglich des Titels Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling Ein sehr sympathisches Buch. Ich fand es echt erheiternd. Mal was ganz anderes