DAYLIGHT’S END

daylight´s end

  • DAYLIGHT’S END The Dead Rise When Daylight Ends
  • Regie William Kaufman
  • Darsteller Johnny Strong, Lien Thi Nguyen, Conner Larkin, Lance Henriksen
  • Genre Horror, Action
  • Originaltitel Daylight’s End
  • Produktion USA 2016
  • Starttermin 11. August 2016auf DVD (1 Std. 45 Min.)
  • Studio EuroVideo
  • FSK 18
  • gesehen 01.09.16

Jahre nachdem eine mysteriöse Seuche einen Großteil der Menschheit in bluthungrige Kreaturen verwandelt hat, ist die Erde nur noch eine verwüstete Einöde. In dieser Wildnis stößt der skrupellose Einzelgänger Thomas Rourke (Johnny Strong) zufällig auf eine Gruppe Überlebender. Sie haben sich in einer verlassenen Polizeistation vor den Infizierten verschanzt, doch jetzt ist ihr Versteck aufgeflogen. Rourke, der eine offene Rechnung mit dem Anführer der Untoten hat, ist nur widerwillig bereit, seinen geplanten Rachefeldzug abzubrechen, um ihnen bei ihrer Flucht zu helfen. Sie wollen zu einem Flugzeug, das sie an einen sicheren Ort bringen kann und Rourke soll ihnen helfen zu entkommen. Doch die Zeit ist knapp, denn mit Ende des Tageslichts erwacht auch das Böse.


Meinung

Lance Henriksen…Damals ein Garant für gute B-Movies…aber in der Zwischenzeit hat er wirklich nur noch Schrott abgedreht….Katastrophe…aber wir hatten Letzt erst Harbinger Down – Das Grauen lauert im Eis und der Film war – wieder Erwartung – gar nicht schlecht…jetzt hatten wir gestern wieder einen eingelegt…und ich war überrascht….der Film war tatsächlich besser als ich erwartete….Ein Endzeit-Movie mit B-Movie oder sogar C-Movie Aussichten…da man den Trailer bei diesen Filmen meist in englisch sieht, weiss man nie wie die Synchro ist…denn damit wird ein B-Movie nämlich ganz schnell zu einer grottigen Zeitverschwendung….Was erwartet Euch hier? Es wird nicht darauf eingegangen um was es sich bei den Infizierten handelt…auf jeden Fall sind es meiner Meinung wohl eher Vampire als Zombies, da sie bei Sonnenlicht verbrennen…und was kann das schon anderes sein…hier haben wir also böse und fiese Vampire….eklig, blutig, brutal…So wie wir Monster erleben wollen…Allerdings ist es halt ein B-Movie…die Schauspieler sind dementsprechend 2.- 3. Klassig und die Dialoge ebenfalls…wobei soviel wird eh nicht geredet, da die Leute ständig auf der Flucht sind…es gibt ziemlich viel Logikfehler…aber Trash-Movie-Schauer sind das gewohnt und werden hier sogar noch verwöhnt, da es noch vertretbar ist…

Fazit

Wer gerne Horror-B-Movies schaut und keine Lust auf Teenievampire hat, kann hier auf jeden Fall mal rein schauen….es gibt Unterhaltung, einen Bad Boy, Vampire die nicht gut sind, Action, Blut und Tot…also für einen Genre Fan ein recht gelungener Film…

3,5 von 5

28 Weeks Later Und du glaubst, du hast schon alles gesehen?

28 weeks later

  • Originaltitel 28 Weeks Later – When days turn to weeks, the horror returns
  • Regie Juan Carlos Fresnadillo
  • Darsteller Robert Carlyle, Catherine McCormack, Mackintosh Muggleton, Rose Byrne, Harold Perrineau, Jeremy Renner, Idris Elba, Imogen Poots
  • Genre Horror, Zombie
  • Produktion Großbritannien, Spanien 2007
  • Studio 20th Century Fox
  • Starttermin 30. August 2007 (1 Std. 31 Min.)
  • gesehen 06.06.16
  • Filmreihe 28 Days Later

28 Days Later

28 Weeks Later


Nachdem die US-Armee den erfolgreichen Kampf gegen das Rage-Virus bekannt gegeben hat, wird in einer Sicherheitszone mit dem Wiederaufbau begonnen. Doch um ein erneutes Ausbrechen des Virus zu vermeiden, hat die Schutztruppe im Verdachtsfall nur einen einzigen Befehl: Die verdächtige Person muss eliminiert werden. Don Harris (Robert Carlyle), seine Frau Alice (Catherine McCormack) und die Kinder Andy (Mackintosh Muggleton) und Tammy (Imogen Poots) finden in dieser Sicherheitszone wieder zusammen. Einer von ihnen trägt unwissentlich ein tödliches Geheimnis in sich, das die Blutlust und das apokalyptische Chaos grausamer als zuvor wieder aufleben lässt. Der Wettlauf beginnt…

Weiterlesen

28 Days Later

28 days later28 DAYS LATER – Deine Tage sind gezählt

  • Originaltitel 28 Days Later – The days are numbered.
  • Starttermin 5. Juni 2003 (1 Std. 52 Min.)
  • Produktion Großbritannien 2002
  • Regie Danny Boyle
  • Genre 18+ Spielfilm, Horror, Zombie
  • Studio 20th Century Fox
  • Budget 8 000 000 $
  • FSK 18
  • gesehen 03.06.16
  • Filmreihe 28 Days Later

28 Days Later

28 Weeks Later


Tag 1: Rasend schnell verbreitet sich der hoch infektiöse Virus aus einem Forschungslabor über die gesamte britische Insel. In Sekundenschnelle werden aus Menschen reißende Bestien. 28 Tage später: Jim (Cillian Murphy) wacht in einem Londoner Krankenhaus aus dem Koma auf – in einen Alptraum. Die Stadt ist menschenleer, ganz England verwüstet, seine Einwohner dezimiert. Horden Infizierter werden zur allgegenwärtigen Bedrohung für die wenigen Überlebenden der Katastrophe. Hoffnung für Jim und drei weitere Nicht-Infizierte verspricht alleine ein Funkspruch einer kleinen Armee-Einheit, die im Norden Englands die Antwort auf die Infektion gefunden haben will. Zusammen machen sich Jim, Selina (Naomie Harris), Hannah (Megan Burns) und Frank (Brendan Gleeson) auf die gefährliche Reise durch das verwüstete England. Doch sie ahnen nicht, dass ihnen der eigentliche Alptraum erst noch bevorsteht.

Weiterlesen

Nate Kenyon – Sparrow Rock

Eigentlich will Sue mit ihren Schulfreunden nur eine wilde Party im Bunker ihres paranoiden Großvaters feiern. Doch dann erhellen Pilze einer Atomexplosion die Nacht. Ist es wirklich nur Zufall, dass sie sich zum Zeitpunkt der Katastrophe ausgerechnet in einem Bunker … Weiterlesen