Veröffentlicht in Bücher, Rezensionen

P. C. Cast und Kristin Cast – House of Night

house_of_night_wallpaper_by_avabloom-d5sw4bb

Das House of Night ist ein Internat für Vampire, welches weltweit geführt wird. In dieser Geschichte geht es um das House of Night in Tulsa. Dort gibt es, wie an jeder normalen Schule, Lehrer, die unterrichten. In einem House of Night werden normale Fächer unterrichtet (Literatur, Spanisch, Reiten, Fechten, Schauspielerei, Zeichnen oder Einführung in die Musik). Daneben gibt es auch noch ein Fach, welches nicht in einer Menschenschule unterrichtet wird: Vampirsoziologie. (Wikipedia)

************

Auf den Inhalt will ich gar nicht so eingehen, da es bei 12 Bänden und noch Novellen einfach zu umfangreich werden würde….

nur Kurz…Zoey ist ein ganz besonderer Jungvampir mit einer Affinität zu allen Elementen – Luft, Wasser, Feuer, Erde und der seltenen Geist…..

Sie und Ihre Freunde müssen sich mit der Abtrünnigen Hohepristerin ihres House of Night herumschlagen. Dabei wird viel gekämpft und verloren – aber auch viel gewonnen.

******

Jetzt schon mein Fazit:

Es ist eine Jugendbuchreihe für TeenagerInnen…..Ich wollte diese Reihe unbedingt anfangen, bevor sie in irgendeiner Weise verfilmt wird….was jetzt ja wohl auch geschieht in einer Serie…..Mich hat nämlich geärgert, dass ich Stephanie Meyers Vampirreihe nicht gelesen habe bevor ich die Filme gesehen habe…gut nur 2 weil sie einfach nur schlecht waren….ich denke die Bücher waren besser….aber das Interesse ist hin….und das wollte ich hier vermeiden und bin auch froh darüber. Klar…es ist mehr für Teenager gedacht. Aber wirklich in keinster Weise ist es so dass man als Erwachsener nicht mitkommt. Es werden nur wenig jugendliche Sätze verwendet die einem zu albern vorkommen. Auch die darin enthaltenen Liebesgeschichten und Dramen sind wirklich absolut erträglich, da sie nicht dominieren. Ich kann nur sagen, dass mir die Reihe sehr gut gefallen hat….Die ersten 6 Bücher habe ich eigentlich am Stück verschlungen und dann musste ich natürlich auf die nächsten Veröffentlichungen warten….Die Novellen habe ich bis jetzt noch nicht gelesen…Mal sehen ob ich das noch mache….Auf jeden Fall war jedes Buch voll Action und Spannung…obwohl ich jetzt schon mal sagen muss, dass von allen in meinen Augen der letzte der schwächste Band war…..Es hat mich nicht ganz so gefesselt wie die vorherigen….aber auch das Finale war lesenswert…..klar man will ja auch wissen wie sie das Böse stoppen und das Gleichgewicht wieder herstellen…..

Also an alle junggebliebenen Leser unbehaftet von Teenie-Vampir-Vorurteilen….. Das wäre mal eine Reihe, die sich lohnt zu lesen. Ich habe es nicht bereut es zu wagen in der Jugendabteilung gewildert zu haben.