Veröffentlicht in Allgemein, Bücher, Rezensionen

Negra, Cassandra – Wirbelwind an Kapitän

Negra, Cassandra – Wirbelwind an Kapitän Reziexemplar

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Autor: Negra, Cassandra
Titel: Wirbelwind an Kapitän
Verlag: Jerry Media Verlag, Meilen, Schweiz
Erscheinungsdatum: 20.06.21
Seitenanzahl Printbuch: 306 Seiten
Genre: Liebe, Drama
Zeitraum: 19.08.21-27.8.21
Band einer Reihe: Nein
ASIN: B097NBWYFC
Bereits gelesene Bücher der Autoren

Klappentext

Während das Corona-Virus zum wiederholten Mal die Welt in Atem hält, steht die 44-jährige Schriftstellerin Soey in Berlin vor den Scherben ihrer Ehe. Nachdem sie eine Fehlgeburt erlitten und ihr Kind, das sie sich so sehr wünschte, verloren hat, ertappt sie ihren Ehemann bei einem Seitensprung. Tief verletzt trennt sie sich von ihm. Zur gleichen Zeit steht Sebastian, ein angesehener Professor in Wien, vor den größten Herausforderungen seines Lebens: Bei der Behandlung eines Patienten infiziert er sich selbst mit dem Virus und muss in Quarantäne. Für Sebastian, dessen Alltag nach drei gescheiterten Ehen von seinem Beruf und seiner internationalen akademischen Karriere ausgefüllt ist, beginnt eine Zeit der Einsamkeit, aber auch der inneren Einkehr. Er erkennt, dass sein Leben so nicht weitergehen kann, weil die Stille seines Herzens ihn zunehmend erdrückt. Immer mehr sehnt er sich nach einer Frau, die sein Herz und seine Seele berührt. Einer plötzlichen Eingebung folgend, meldet er sich schließlich bei einem Online-Partnerportal namens „ForeverLove“ an. Nur wenige Stunden später erreicht ihn dort die Mail einer Frau – mit Zeilen die auf Anhieb sein Herz berühren und seine Seele zum Schwingen bringen. „Wirbelwind an Kapitän“ überschreibt die Unbekannte ihre Nachricht und fährt fort: „Wie das Leben so spielt, bin ich per Zufall – und es gibt meiner Überzeugung nach keine Zufälle im Leben – über dein Profil gestolpert …“ So lernt er Soey kennen. Je länger sie sich gegenseitig schreiben, desto deutlicher spüren sie, dass sie beide viel mehr verbindet, als nur die Suche zweier einsamer Herzen nach Gesellschaft. Es ist der Beginn einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte, die sich trotz Abstand, Quarantäne, Isolation, Angst und Unsicherheit entwickelt und dabei immer tiefer und inniger wird.

Meine Meinung:

Viel aktueller kann ein Buch in der heutigen Zeit nicht sein. Liebe in Zeiten Coronas. Wie soll man einen Partner kennen lernen, wenn man sich zwischen Lockdown, Abstand und Quarantäne befindet? Da gibt es doch nur die Wahl des Online Datings um das Loch in seinem Herzen zu füllen. Soey und Sebastian hatten Glück, oder war es Zufall, dass Soey über Sebastians Anzeige gestolpert ist? Eher Fügung, denn die beiden passen vom ersten Moment ziemlich gut zusammen und bringen sich gegenseitig zum Lachen. Sind intensiv interessiert und trotz aller Widrigkeiten finden sie einen Weg sich auch im Real-Life zu treffen.

Die Geschichte spielt am Anfang dieser Pandemie und zeigt auch noch deutlich wieviel Unsicherheit hier mitschwingt. Es ist zwar manchmal bisschen nervig gewesen, da man ja kaum noch was anderes hört, auch darüber zu lesen, aber auch war es interessant noch mal einen Rückblick zu erhalten, wie leicht es am Anfang noch klang und dann nach und nach bedrohlicher wurde. Aber die Liebe findet einen Weg und es ist nicht so, dass die beiden es leicht hatten. Es kommen noch andere kleinere und grössere Stolpersteine, die sie bewältigen müssen.

Toll fand ich, dass es manchmal so ein bisschen philosophisch wurde, ohne belehrend zu wirken. Durch die Quarantäne und auch die Kontaktbeschränkungen sinnieren beide Charaktere über ihr Leben und bringen uns manchmal ganz tolle Einsichten, die einen auch selbst mal inne halten lassen.

Bisschen unrealistisch war nur die sehr schnelle Liebesbekundung. Ansonsten war es sehr gut zu lesen. Die Erotikelemente waren absolut im Rahmen und dominierten nicht die Geschichte. Das fand ich sehr angenehm.

Schreibstil: Ein sehr angenehmer Schreibstil, dem man gut und flüssig folgen konnte

Figuren: Ich mochte Soey und Sebastian von Anfang an. Erst ist man ja bisschen skeptisch, wieso Sebastian 3 gescheiterte Ehen hat und ist etwas voreingenommen, aber schnell merkt man, dass es ein sehr netter Charakter ist, der auch sehr auf seine Patienten eingeht. Soey ist auch sehr nett und liebevoll. Sie gibt nicht auf, selbst nach den Enttäuschungen.

Atmosphäre und Spannung: Es wird tatsächlich noch spannend zum Ende hin. Ein unerwarteter Plot wirbelt alles noch mal auf. Atmosphäre ist recht entspannt und angenehm.

Originalität: Da es nicht mein Genre ist, kann ich wenig über die Originalität sagen. Es ist zwar etwas gewagt Corona einzubauen, da viele jetzt von dem Thema genervt sind, aber es wird zum Glück nicht überstrapaziert.

Fazit:

Eine sehr schöne Liebesgeschichte, in widrigen Zeiten. Das Leben, unser aller Leben steht gerade Kopf und das wichtigste in unserem Leben, die Liebe, ist in Gefahr. Wie soll man heute noch jemanden kennenlernen und lieben lernen, wo das gerade jetzt so wichtig ist. Wir begleiten Soey und Sebastian auf dem Weg in ihr Glück. Auch werden einige sehr tolle Lebensweisheiten eröffnet. Ohne schnulzig zu sein, haben wir hier eine wirklich sehr schöne Geschichte, die gerade jetzt, wo es kühler wird, das Herz erwärmen wird.

 

4,5/5

Veröffentlicht in Bücher, Rezensionen

Husker, Clayton – Clayton Husker’s Katastrophen Kompass

Husker, Clayton – Clayton Husker’s Katastrophen Kompass (HIER kostenlos als PDF)

Autor: Husker, Clayton
Titel: Clayton Husker’s Katastrophen Kompass
Verlag: Verlag HJB
Erscheinungsdatum: 17.04.2017
Seitenanzahl Printbuch: 29 Seiten
Genre: Sachbuch, Ratgeber
Zeitraum 12.08.20-14.08.20
Band einer Reihe: Nein
Bereits gelesene Bücher der Autoren

Klappentext

Zombie-Apokalypse, Chemtrail, HAARP, NWO, Klimawandel, GAU, Bürgerkrieg und
so weiter und so fort. Das Böse lauert immer und überall. Keine Frage des OB es
uns erwischt, sondern lediglich des WANN und WIE. Wir sind umgeben von
Krisenherden, es gibt keinen Tag, an dem nicht irgendwo auf der Welt Krieg,
Krankheit oder Hunger oder Tod herrschen.
Oft bekommen wir von den Krisen dieser Welt nur das mit, was uns in den
zahlreichen Medienformaten präsentiert wird, zumeist ist es weit weg und die Bilder
von ergreifenden Schicksalen besitzen in unserer Aufmerksamkeit in etwa die
Halbwertzeit einer Folge unserer Lieblingsserie.
Doch die Ruhe, in der wir unseren wohlverdienten Konsumschlummer genießen,
ist trügerisch. Die Gefahr, dass es uns selbst erwischt, ist größer, als manch einer
glauben mag. Selbst oder gerade ein derart vernetztes Gesellschaftssystem wie das
unsere trägt stets den Keim des Versagens in sich.
• Was, wenn unser Gewohnheitsdiscounter nicht mehr aufmacht?
• Was, wenn unser Datennetz sich ins Nirwana verabschiedet hat?
• Was, wenn unser Licht aus bleibt und dann die Heizung ausfällt?
Um exakt diese Fragen dreht sich mein Katastrophen-Kompass. Anhand
theoretischer Überlegungen und praktischer Beispiele will ich einen Leitfaden und
Ratgeber erstellen, der drei essentielle Schritte der Krisenbewältigung beschreibt:
PREPAREDNESS – CAPABILITY – INTENTNESS
Vorbereitung, Handlungsfähigkeit und Entschlossenheit sind wichtige Faktoren für
das Überleben in der Krise. Nur wer selbst mit festem Willen vorangeht, der kann
auch anderen helfen.
In diesem Ratgeber finden sich Tipps für das Erkennen und Einschätzen der Krise,
Entscheidungshilfen (vor, während, nach der Krise), Anmerkungen zu Vorratshaltung
und dem richtigen Umgang mit Nahrungsmitteln sowie allgemeine Überlegungen für
das Krisenmanagement.

Meine Meinung

Clayton Husker ist unter Prepern schon eine bekannte Grösse. Dazu hat er noch eine Zombieromanreihe geschrieben, die ich aber noch nicht gelesen habe – aber schon hier auf dem Reader.😉. Hier haben wir einen kleinen Ratgeber, der einem helfen soll sich auf jegliches Krisensituation einzustellen. Wie wir ja dieses Jahr am eigenen Leib erfahren konnten. Wir haben gesehen, wie Leute sinnlose Waren gehamstert haben. Wie wäre es sich richtig vorzubereiten. Dies hier ist ein kleines Einsteigerbuch. Ein Überblick um was man sich alles kümmern kann und vielleicht auch für den ein oder anderen eine Versicherung. Eine nächste Krise kann jederzeit wieder kommen.

Fazit

Ein kleiner kostenloser Leitfaden, der schnell gelesen ist. Er dient wirklich nur um einen oberflächlichen Überblick über eine Krisenvorbereitung zu erhalten. Auf diese Seiten hin kann man sich dann überlegen was man vertiefen will. Ich finde es wirklich ein gelungenes kleines Heftchen. Wir wissen seit diesem Jahr wie eine Krise ablaufen könnte. Dieses Jahr ging es nur um Toilettenpapier, Mehl und andere kleinere Dinge – aber…..

Veröffentlicht in Non Book

Hella – ein Strassenhund zieht ein Part 3 – die leere Transportbox

Beim letzten mal habe ich euch berichtet, dass wir auf unseren rumänischen Strassenhund warten.

Wir haben also alles vorbereitet. Unsere Kontaktperson hat immer mal wieder ein Update gebracht. Dann war der Termin gesetzt. Der Transport sollte am 1.5 losfahren und am Samstag hätten wir dann unser neues Familienmitglied in Empfang nehmen sollen.

So war es gedacht. Dann kam der Anruf unserer Kontaktperson. Hella darf nicht einreisen? Ja, Hella darf nicht einreisen.

Wegen Corona sind die Einreisebestimmungen in Bayern strenger. Das zuständige Veterinärsamt hat die Einreise nicht genehmigt und!!! – da der Übergabeort in einem anderen Bundesland wäre, würde das gegen die Ausgangsbeschrenkung von Bayern sprechen. Es gäbe keinen triftigen Grund für den Hund einzureisen und für uns ihn entgegen zu nehmen. Baff. Ausserdem wäre der Transport für das Tier durch die Grenzkontrollen erschwerter….Nun – es wird ja nicht nur unser Hund transportiert. In der Regel sind 20 Hunde auf dem Transporter. Der fährt also ob Hella dabei ist oder nicht.

Sie ist war nicht dabei. Und ein anderer Hundefreund konnte sich freuen. Er/Sie durfte den neuen Hund in Empfang nehmen. Wir müssen warten.

Zum Glück weiss der Hund nicht, dass er eigentlich ein eigenes Körbchen bekommen würde und wir auf sie warten.

Unsere Transportbox blieb leer.

Also haben wir gegen Söder und unser zuständiges Veterinärsamt gezetert. Wieder einmal haben wir untereinander darauf hingewiesen, dass wir zwar in das andere Bundesland zum Arbeiten durften, aber nicht unseren Hund abholen.

Noch war nicht klar, wann sie Hella bringen können. Nächste Woche oder nächsten Monat, oder drei Monate. Wir waren auf jeden Fall ziemlich enttäuscht und richtig traurig. Unsere Betreuerin sagte, wenn wir wollen könnten wir auch zurücktreten. Zurücktreten? Auf keinen Fall. Sie hatte schon ihren Platz in unseren Herzen eingenommen. Nur ihr Körbchen sollte sie noch füllen. Wir blickten also auf den leeren Transportkorb und das noch ordentliche Körbchen mit schweren Herzen packten wir die Körbchen weg, damit sich nicht eine der Katzen darin verewigt. Schweren Herzens drückten wir uns und die Katzen uns sagten Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben. Wir warten solange es dauert.

Mehr beim nächsten mal

Fortsetzung folgt.

Veröffentlicht in Allgemein, Non Book

Traurige Bilder

Nein, diesesmal soll es nicht um die Weltpolitik gehen. Davon gibt es genug Berichte.

Immer öfter sehe ich bei YouTube Videos von Künstlern, die mich richtig traurig machen.

Dass soll Spass machen? Die Künstler leben für und von ihrem Publikum. Aber könnt ihr euch vorstellen, vor leeren Tribünen, oder vor Fernsehbildschirmen aufzutreten?

Das würde mich total frustrieren.

 

Das sind Bilder, an die ich mich nicht gewöhnen kann. Wo ist denn da noch der Spass? Wohin wird uns das führen? In die gewollte Isolation?

Veröffentlicht in Non Book

Überlegungen

Gestern haben wir mit den Eltern seit langem gegrillt. Natürlich ist Corona das all über schattende Thema.

Meine Mutter und Schwiegermutter schauen gerne diese deutschen Soaps. Da war ja auch Drehpause wegen Corona. Jetzt geht das Elend Programm weiter.

Laut Aussagen der Mütter sollen die Dreharbeiten und natürlich dann Szenen Coronagerecht sein??? Also Abstandregel, Mundschutz? Kein Kuss, kein Sex….Ich weiss nicht wie ausführlich das alles ist, da ich diese Serien nicht kenne.

Jetzt frag ich mich ernsthaft – wie werden die Blogbuster und Serien das generell handhaben. Wie sollen die Szenen mit menschlichem Kontakt jetzt stattfinden? Ich kann mir nicht vorstellen einen Film zu gucken bei dem die Schauspieler Mundschutz tragen und ständig den Abstand von 1,5 Metern einhalten….wie sieht das denn aus????

Also was wären die Möglichkeiten? Die Szenen werden alle Solo gedreht und am Ende zusammengeschnitten.

Die weiter Möglichkeit ist: da wäre ich nicht abgeneigt – die animierten Filme werden beschleunigt. Es wird in Zukunft vielleicht mehr Filme wie König der Löwen, Resident Evil – also Real-Animierte Filme.

Wie seht ihr das? Wie werden die Filme und Serien nach Corona denn jetzt wohl aussehen?

 

Veröffentlicht in Non Book

Aus dem Alltag

Hat eigentlich einer von euch bewusst die Zeitumstellung mitbekommen?

Mein Mann hat sich heute gewundert, warum seine Uhr eine Stunde nach ging. Erst später, durch ein Gespräch mit einem Bekannten, der die Zeitumstellung nebenbei erwähnte, ist es uns dann tatsächlich klar geworden – die Sommerzeit wurde eingestellt. Deswegen bin ich heute auch so müde. Mir fehlt eine Stunde Schlaf, ohne dass ich es überhaupt wusste.

Durch Corona ist das doch total untergegangen. Ansonsten ist immer alles voll von Berichten und Tipps, wie man am besten den Tag übersteht – heute nichts – höchstens mal als Randnotiz…


Gestern beim Rewe: (Werbung wegen Name und so)

Ich wollte gestern beim Rewe nur schnell unseren lieblingslöslichen Kaffee holen. Bei manchen ist wohl ein Einkaufswagen Pflicht – bei uns noch nicht. Ich habe aber erst andere beobachtet, ob sie einen Wagen nehmen😊😊

Also ging ich ohne Wagen hinein. Am Eingang erwartete mich ein junger Mann mit Lappen und Sprühflasche. Ich dachte er wollte mich desinfizieren.☠ Aber er fragte nur ob ich zum Bäcker wollte – ich wollte aber in den Laden, also hat er mich durch gewunken. Später habe ich dann gesehen, dass er die Wagen desinfiziert hat. 💡

Ich schnappte mir also drei unserer Kaffeegläser und lauschte der Durchsage, dass man doch Rücksicht nehmen sollte, Abstand halten und nur haushaltsübliche Mengen kaufen solle. Ich war kurz am stutzen und fragte mich, ob drei Gläser Kaffee schon zu Hamstern zählte und überlegte schon wie ich die Kassiererin überzeugen würde, dass das unsere übliche Menge ist. Aber es gab keine Probleme – also der Kaffee ging durch.

So lange Rede kurzer Sinn. Überall steht ja, man soll möglichst kontaktlos zahlen. Also möglichst ohne Bargeld. Ich zahle immer Bar – meistens – 99%. Aber jetzt kommt es…Vor mir war eine Kundin mit Waren über 100€, die sie brav mit Karte zahlte👌. Achtung: Da fragt die Kassiererin die Kundin: „Möchten Sie Bargeld mitnehmen?“ 🤣🤣🤡🤡

Ich soll möglichst mit Karte zahlen, um dann Bargeld von der Kassiererin zu bekommen, die ja eigentlich durch bargeldlose Zahlung geschützt werden soll???Okay??

Nun gut, die Welt steht Kopf und so manch Automatismus ist einfach nicht so leicht abzulegen.


Apothekenbestellung

Ich bestelle gerne in der Apotheke – ist bisschen billiger und ja bequem halt

Heute wollte ich Wasserstoffperoxid 3% bestellen – hab ich gerne zu Hause – damit kann man schön Wunden reinigen und den Kühlschrank. Ausserdem kränkelt unsere Hündin und ihre Orte der  Hintelassenschaften lassen sich damit auch schön sauber bekommen – Ausverkauft…komplett jede Flaschengrösse.

Ebenso Paracetamol. Ja sogar die Zäpfchen. Ich hab nur noch von der Hausmarke der Apotheke welche bekommen. PS: Unsere Apotheke im Ort hat Klosterfrau Melissengeist (Werbung) als Händedesinfektion verkauft….so zur Info für die, die nichts mehr bekommen. Sei sehr gut geeignet, meinte die nette Dame.

Ich wünsche euch eine gesunde Woche.

 

 

Quelle der Bilder