Corlys Themenwoche 63.7.: Wetter: Was ist eure liebste Wettererinnerung?

Und schon wieder geht eine Themenwoche bei Corly vorüber. Nächste Woche wird es um das All gehen. Uh – das wird interessant.

Was ist eure liebste Wettererinnerung?

Meine Liebste gehört nach England. Ich war mit einer Freundin als Rucksacktourist unterwegs. 14 Tage mit der Railway von unten nach oben – sehr spannend. Und natürlich wollten wir Nessi sehen. Also Loch Ness war Pflicht. Sehr interessant. Vor allem diese fiesen kleinen Mücken die stechen – ich glaube die Kriebelmücken – eine Plage dort. Wir sind dann bisschen rum gewandert und je höher wir kamen um so nebliger wurde es. Keinen Menschen trafen wir und das war schon ein tolles Gefühl.Irgendwo habe ich auch Fotos…wartet mal…

Man kann es gar nicht sooo gut erkennen.

Dann kann ich mich auch an eine Nebelgeschichte aus der Kindheit erinnern. Da waren – entweder Sportunterricht oder Bundesjugendspiele – weiss ich nicht mehr so genau. Da war es so nebelig, als wir über den grossen Platz – zum warm machen liefen, war hinter der Nebelwand eine Gruppe Fussballspieler. Die tauchten auf, wie aus einer anderen Welt. Das hat mich damals so beeindruckt, dass ich da bei solchen Fragen dran denken muss

Corlys Themenwoche 63.4.: Wetter: Was tragt ihr bei welchem Wetter am liebsten?

Kommen wir zur Modefrage zum Thema Wetter – heute bei Corly

Was tragt ihr bei welchem Wetter am liebsten?

Generell trage ich fast immer T-Shirt. Im Winter drunter – da kann man schnell mal den Pulli ausziehen, wenn man in einen überhitzen Raum ist, und im Sommer weil es einfach angenehm ist.

Wenn es schön warm ist, trage ich meist T-Shirt oder leichte Bluse und eine luftig leichte Hose. Ist mir meist lieber, als eine kurze Hose da die Beine einen schönen Wind beim Laufen machen.

Im Winter – Socken – ich hasse Socken – aber geht nicht ohne. Wenigstens Jeans, T-Shirt und Pullover. Ich trage auch Schal – obwohl ich den auch hasse, aber einen kalten Hals hasse ich noch mehr. Mütze und Handschuhe trage ich sehr selten. Und dann am liebsten eine Jacke, die bis über den Hintern geht.

Frühling und Herbst variieren meist nur die Dicke der schon erwähnten Kleidungsstücke. Oder, dass ich eine Jacke trage oder nicht.

Corlys Themenwoche 63.3.: Wetter: Welche Wetterphänomenen habt ihr gesehen?

Vom heutigen Thema bei Corly habe ich leider viel zu wenig gesehen.

Was für besondere Wettersituationen hattet ihr schon?

Einen kleinen Vorteil früher Arbeitszeiten ist ein wundervolles Gewitter zu sehen.  Diese Blitze kamen Quer. Das war was besonderes. Ansonsten schon oft heftige Gewitter von Zu Hause aus.

Quelle

Fata Morgana habe ich auch schon gesehen. Also nichts grossartiges wie eine Wüstenstadt oder so. Aber wenn man mal eine lange Strasse hat und es ist so heiss, dass der Asphalt flimmert, kann man sich da schon mal was vorstellen.

Quelle

Regenbögen. Besonders toll, wenn man auf der Autobahn ist oder auf einem freien Feld.

 Quelle

Auch toll ist es diese Nebelschwaden morgens auf den Feldern zu sehen. Man könnte fast Geisterwesen erkennen, wenn man viel Fantasie hat. ;-)

Eine Sonnenfinsternis und eine Mondfinsternis habe ich auch schon gesehen. Wobei das eigentlich nicht zu einem Wetterphänomen zählt. Aber ziemlich gut dazu passt.

Was ich leider bisher noch nicht gesehen habe sind diese Meteorschauer. Entweder ich habe es vergessen oder es war immer bewölkt :-(

 

Corlys Themenwoche 63.2.: Wetter: Seid ihr wetterfühlig?

Seid ihr wetterfühlig? Merkt ihr zum Beispiel, wenn das Wetter umschwankt?

Die heutige Frage bei Corlys Themenwoche. 

Also bewusst ist es mir nicht. Bis auf manchmal Kopfschmerzen wenn es drückend wird, ist mir noch nichts aufgefallen.

Also keine Gelenk- oder Narbenschmerzen.

Corlys Themenwoche 63.3.: Wetter: Sommer, Frühling, Herbst oder Winter? Lieblingsjahreszeit?

Heute bei Corlys Themenwoche

Sommerwetter, Frühlingswetter, Herbstwetter oder Winterwetter? Was mögt ihr am liebsten?

Ach jeh – kann man das so pauschal sagen.

Also ich liebe den Frühling – Die Natur erwacht, alles wird sanft grün und es wird schon bisschen wärmer

Den Sommer liebe ich auch. Die Tage sind länger und die Nächte angenehm. Man kann schön draussen sitzen und sich zum Grillen verabreden. Wenn es aber zu heiss ist, dann bleibe ich auch eher drinnen. Trotzdem mag ich das.

Herbst – ich mag es wenn sich alles verfärbt und in mystischem Nebel versinkt. Aber es wird auch schon wieder früher dunkel und es regnet oft. Also mag ich ihn, aber schon um einiges weniger.

Winter – Ist die Jahreszeit mit der ich am meisten hadere. Ich liebe den frisch gefallenen Schnee. Es wirkt alles so friedlich und ruhig. Aber ich hasse die Kälte. Sie ist einfach nicht meins. Ständig feuern, und dicke Jacken anziehen.

 

Corlys Themenwoche 63.2.: Wetter: Welches Wetter mögt ihr nicht

Heute kommen wir bei Corlys Themenwoche zu Wetter, das wir so gar nicht  mögen. Das ist ja super unterschiedlich bei den Menschen.

Was für Wetter mögt ihr nicht?

Also ich mag auf keinen Fall dieses Nasskalte Winterwetter, da sind wir uns bestimmt fast alle einig.

Ich sehe gerne die Schneelandschaften. Aber am schönsten ist es halt, wenn er frisch gefallen ist, dann ist es noch so friedlich und sauber. Was aber nicht lange anhält. Denn wenn die ersten Autos darüber fahren, war es das mit der schönen weissen Pracht. Dies mag ich dann auch nicht mehr, dann ist es nämlich nicht mehr schön – sondern nur noch kalt. Und Kalt mag ich nicht. Ich hasse frieren. Da zieht sich alles zusammen.

 

Corlys Themenwoche 63.1.: Wetter: Was für Wetter mögt ihr?

Diese Woche geht es bei Corly um ein immer aktuelles Thema – Das Wetter.

Was für Wetter mögt ihr?

Tendenziell bevorzuge ich Wärme.

Selbst diese Hitze mag ich. Ich stöhne und fächle zwar auch ganz schön, aber da schnapp ich mir ein Eis, oder tunke die Füsse in kaltes Wasser, dann geht das wieder. Man brauch keine dicke Jacke, in der man sich nicht richtig bewegen kann. Man ist einfach auch mehr draussen. Und auch die Laune ist viel besser.

Allerdings kann ich auch schönes am Herbst finden. Die gefärbten Blätter und die tollen Nebel.

Wenn es schön knackig kalt mit Sonnenschein ist, dann kann ich auch dem Winter was abgewinnen. Aber auch da nur kurzzeitig. Frieren mag ich gar nicht.

Im Frühling mag ich das Erwachen der Natur. Die frischen und sanften Farben.