Corlys Themenwoche 47.7.: Romane/Bücher: Wie seid ihr zum lesen gekommen?

corlys-themenwoche-logo1.jpg

Wie seid ihr dazu gekommen euch Romane/Bücher als Hobby zu suchen?

Wie wird ein Hobby ein Hobby? Heute bei Corly

Ich weiss es nicht. Ich bin schon früh mit Büchern durch die Gegend gelaufen. Noch als kleines Mädchen hatte ich immer diese kleinen Pixie Bücher bei mir. Ich weiss also nicht ob ich da, durch Vorlesen, dann alleine dazu gegriffen habe, oder ob meine Eltern es mir ständig vor die Nase hielten.

Ich bin dann als Kind auch oft in der Jugendbücherei gewesen – nur gab es damals nicht so toll viel Auswahl wie heute, dann wäre ich wohl nicht mehr heim gekommen;-)

Ich habe dann wohl das Lesen mit dem Babybrei zu mir genommen. Dann darf man auch nicht vergessen, dass ich in einem Zeitalter aufgewachsen bin, in dem die Kinder keinen Fernsehen im Zimmer hatten, das kam erst viel Später. Und auch kein Computer und Co. Mit was will man sich denn dann bei schlechtem Wetter sonst beschäftigen. Dann also aus der Not heraus…

Aber egal wie ich zum Lesen kam – ich bin froh, dass ich es so liebe…das Erkunden neuer Geschichten ist einfach toll. Nur bisschen mehr Zeit dafür wünschte ich mir…

Corlys Themenwoche 47.6.: Top Ten Lieblinge aus Romanen?

corlys-themenwoche-logo1.jpgHeute schauen wir mal nach unseren Lieblingen in den Romanen – mehr dazu bei Corly

 

Sandy aus Gilmore, Ashley – Princess in love 09 – Sandy Claus – Santas Tochter – so schön weihnachtliche Stimmung hat sie verbreitet.

Sara aus Hodgson Burnett, Frances – Sara, die kleine Prinzessin – sie hatte ein schweres Schicksal, hat sich aber ihre Fantasy bewahrt um das zu überstehen.

Tina aus Henz, Fran – Die Hexe und der General – eine unausgebildete Hexe auf Zeitreise – sie war immer etwas verpeilt aber sympathisch

Akiko aus Chris Bradford – der Samurai – Eine tapfere kleine angehende Samurai, die immer zu Jack hält

Celaena Sardothien aus Throne of Glass – Eine unerbittliche Assassine aber trotzdem noch so jugendlich und verspielt

Allison Hewitt aus Madeleine Roux–Sie kommen–Ein Blog vom Ende der Welt – eine Buchhändlerin, die auf einmal gezwungen ist zu überleben – und das schafft sie.

Agnes aus Karolina Halbach – Das Weihnachtspferd – eine tapfere Waise, die versucht ihren Bruder zu retten.

Elisa  aus Wolfgang Hohlbein – Die wilden Schwäne – auch sie versucht über sieben Jahre ihre Brüder zu retten. Dafür leidet sie ganz schön

Jack aus Chris Bradford – der Samurai – der kleine Engländer der in Japan landete und nun Samurai wird.

John aus S. Jonathan Davis – 900 Meilen – er ist 900 Meilen von seiner hochschwangeren Frau entfernt. Für ihn zählt nur zu ihr zu kommen

 

Corlys Themenwoche: 47.4.: Romane/Bücher: Deutsche Autoren?

corlys-themenwoche-logo1.jpgUnd wieder eine sehr gute Frage von Corly

Liest du auch Romane/Bücher von deutschen Autoren?

Im Gegensatz zu vielen deutschen Schauspielern, die mich oft die Haare raufen lassen – Kann ich unsere deutschen und deutschsprachigen Autoren nur loben.

Ich bevorzuge mittlerweile sogar deutsche Autoren, da hier beim Übersetzen nichts verloren geht. Hier kommt alles 100%ig so an wie es gedacht war. Bei den fremdsprachigen Romanen ist man immer in Hoffnung, dass die Übersetzung gut geklappt hat. Nicht, dass ich diese jetzt  meide. Ich wähle meine Bücher nicht nach den Autoren, sondern nach den Geschichten. Natürlich greife ich bei einem bekannten Autoren eher mal zum Klappentext aber da unterscheide ich nicht nach Nationalität. Mir geht es hauptsächlich um die Übersetzung. Manche Pointen, die in der Originalfassung passen, machen in der Übersetzung manchmal keinen Sinn mehr und als Leser wundert man sich dann. Also freue ich mich immer über eine interessante Geschichte eines heimischen Autors.

Hier könnt ihr reinschauen was ich so  in letzter Zeit, an deutschen Autoren hatte.

Corlys Themenwoche 47.3.: Romane/Bücher: In welchen Genres bist du unterwegs?

corlys-themenwoche-logo1.jpgHeute bei Corly´s Themenwoche

In welchem Genre bist du bei Romanen/Bücher unterwegs?

Ich bin seit letztem Jahr flexibler im Genre. Ich habe letztes Jahr bei einigen Challenges mitgemacht um genau das zu erreichen. Und ich finde es gut. Denn nicht nur SuB Leichen werden da abgearbeitet, sondern mal bewegt sich aus der Wohlfühlzone heraus.

Ich habe früher sehr viel historische Bücher gelesen. Die dann von Thrillern verdrängt wurden, diese wiederum von Horrorbüchern. Ich lese alle drei immer noch gerne. Bevorzugt Horror und Thriller aber immer wieder mal ein historisches dazwischen. Neu dazu kam Fantasy. Low Fantasy und High Fantasy. Und Jugendbücher.  Das sind mittlerweile die Genre, in denen ich mich wohlfühle. Ich mag auch gerne Action Romane. Aber die sind noch nicht so fest eingezogen. Romantik ist mir oft bisschen zu nervig, da es immer so ein hin und her mit den Beziehungen ist, das gibt dann oft ein Augenrollen. Ich lese es gerne mal, aber es wird eher nicht zu einer dominanten Wahl werden.

Corlys Themenwoche 47.2.: Romane/Bücher: Welche Romane/Bücher magst du eher nicht so?

corlys-themenwoche-logo1.jpg

Heute wieder bei Corly – Romane und Bücher…

 

Welche Romane/Bücher magst du eher nicht so?

Ich weiss jetzt nicht ob ich es eher allgemein halten soll und paar Beispiele?

Also allgemein vermeide ich gerne Erotik. Mich nerven schon die Romane, wo die Romanzen und Affären so ausgeweitet werden, dass es total dominiert. Es kommt kein Fluss auf. Das stört mich und ist meiner Meinung nur eine Verkaufsmasche. Sex Sells. Die Tendenz ist einfach zu auffällig. Schaut euch  manche Cover an. Da ist es schon zu erkennen. Zu diesen Büchern greife ich nicht mehr.

Ansonsten bin ich recht offen und versuche mittlerweile in jedes Genre rein zu lesen. Es lohnt sich wirklich.

Richard Castle – Derrick Strom 01 – A Brewing Storm

storm 1

Durch die Serie Castle angefixt wollte ich natürlich wissen was um den berühmten Derrick Storm so passiert. Ich kann mich noch nicht mal mehr genau an das Buch erinnern. Aber es hat mir nicht gefallen.

 

 

 

David J. Schow – Der Schacht

schachtDas hier habe ich abgebrochen. Ich habe kein Problem, ein Buch zu lesen, das in die  80er zurück versetzt wurde. Was hier nicht passte war – es passierte nichts. Das bisschen wurde immer gleich abgewürgt.

 

 

 

Rainer Stenzenberger – Berlin Werwolf 01 – Blutsbrüder

berlin_werwolf-9783814801957_xxlDie Reihe hätte ich gerne gelesen. Werwölfe ohne Sexappeal. Aber leider konnte es mich nicht fesseln. Ich habe es dann auch abgebrochen. Ich denke es ist eher für Männer gedacht.

 

 

 

Lindsay Faye – Timothy Wilde 01 – Der Teufel von New York

der teufel von new york abgebrochenhabe ich auch abgebrochen – ich wollte einen historischen Thriller, aber es war nur historisch. Nicht wirklich schlecht, aber besser dann nur historisch ohne diese halben Thrillerelemente. War mir zu langweilig.

 

 

 


Glen Cook–The Black Company 01–Seelenfänger

Cook-Glen-Black-Company-01-Seelenfaenger-abgebrochen.jpgDas war mein erster Versuch bei High Fantasy. Und ich stand total neben mir. Ich konnte überhaupt nicht folgen. Ich habe ständig geschaut ob ich ein Band verpasst habe. Ich musste abbrechen.

 

 

 

Stover, Matthew – Acts of Caine 01 – Overworld

Stover acts of caineHier habe ich das Buch sogar mal beiseite gelegt um etwas Abstand zu bekommen. Das geht für mich gar nicht. Da komme ich überhaupt nicht mehr in die Geschichte. Ich habe über die Hälfte gelesen und dann aufgegeben. Es ist nichts passiert ausser reden, reden…Wenig Action.

 

 

 

Focken, Robert – Arnulf 01 – Die Axt der Hessen

06-Juni-Focken-Robert-Arnulf-01-Die-Axt-der-Hessen-abgebrochen.jpgDa ich aus Hessen komme wollt ich dieses hier unbedingt lesen – aber leider habe ich es dann auch abgebrochen. Es fehlte mir bisschen das Zwischenmenschliche…ein Buch für Männer.

 

 

 

Bay, Jordan – Die Chroniken der Akkadier I – SEELENGOLD

bay-jordan-die-chroniken-der-akkadier-i-seelengold-gesamtausgabeMeine letzte Enttäuschung. Eine interessante Story untergegangen in einer Sex Szene nach der anderen. Das war dann nur nervig.

 

 

Corlys Themenwoche 47.1.: Romane/Bücher: Was sind eure Lieblingsromane?

corlys-themenwoche-logo1.jpgDiese Woche bei Corly geht es um Romane. Die ein oder andere Frage war bestimmt schon mal da, aber es ändert sich ja auch ständig, da man ja liest, liest, liest.

Norma Feye – Ghetto 7

Feyw_Norma_-_Ghetto_7

Ich mag hier einfach den Verlauf der Geschichte. Erst Pro Regierung und dann, wenn die Augen geöffnet werden und die Wahrheit erkannt wird. Unsere Zukunft?

S. Jonathan Davis – 900 Meilen 

900

Ein gut geschriebener Zombieroman.

Wolfgang Hohlbein – Die wilden Schwäne

wilden-schwaene

Ich liebe dieses Märchen und hier wird es wirklich schön aufgearbeitet

Karolina Halbach – Das Weihnachtspferd

das weihnachtspferd

Mein Favorit. Ich mag diese Geschichte, der armen Kinder, die eine neue Hoffnung erfahren.

Madeleine Roux–Sie kommen–Ein Blog vom Ende der Welt

Roux-Madeleine-Sie-kommen-Ein-Blog-vom-Ende-der-Welt.jpg

Auch eine gut geschriebene Zombiegeschichte. Hier eine Frau, die sich durchkämpfen  muss. Und das macht sie…

Nein – es hat sich doch nicht viel geändert, das sind die, die ich meistens angebe. Also noch ungeschlagen