Corlys Themenwoche 28.7.: Internet: Macht es das Leben besser oder schlechter?

corlys-themenwoche-logo1.jpgHeute bei Corly

Glaubt ihr das Leben ist durchs Internet besser oder schlechter geworden?

Das ist eine Frage, die man heiss und innig diskutieren könnte. Wie Religion, Wetter und Politik

Ich denke, das Leben ist durch die Digitalisierung unserer Welt ziemlich verändert worden. Wenn man jetzt Leute fragt, die, wie ich, beide Seiten – davor und mittendrin – kennen. Könnte es sein, dass sie sagen – es ist schlechter geworden. Ich sage aber es ist anders geworden. Und in Zukunft sehe ich aber leider schon, dass es schlechter wird. Denn – Durch die Digitalisierung unserer Welt fängt das Zwischenmenschliche an zu leiden. Man trifft sich nicht mehr so oft, man Skypt. Man telefoniert nicht mehr – man Textet. Ich stöbere nicht mehr durch Leihbücherein. Ich stöbere im Internet. Also ich denke, dass hier ein Stück Lebensqualität verloren geht. Allerdings gibt es ja immer zwei Seiten der Medaille. Ich bin vor Jahren aus der Stadt weg gezogen. Meine Freunde und Bekannte natürlich nicht – aber sie haben eine eigene Familie gegründet. Die Interessen haben sich verschoben. Durch die Digitalisierung kann hier aber der Kontakt aufrecht gehalten werden. Kontakte, die früher auf Grund langer Telefongespräche oder Brieffeundschaften, für die man keine Zeit hat, eingeschlafen sind – können hier am Leben erhalten werden…Ein kleines Bildchen hier oder ein schnelles Hallo da – und der Kontakt bleibt bestehen. Also ist dies eine positive Entwicklung. In diesem Moment kann man – denke ich – noch nicht wirklich von Verbesserung oder Verschlechterung durch das digitale Zeitalter sprechen. Wie es allerdings für die folgenden Generationen aussehen mag…Ich hoffe, sie werden sich in ihrer Welt wohl fühlen.

Werbeanzeigen

Corlys Themenwoche 28.5.: Internet: Ein Leben ohne Internet?

corlys-themenwoche-logo1.jpgHeute wieder eine sehr interessante Frage zum Thema Internet und ein Leben ohne….mehr dazu bei Corly.

Eigentlich könnte ich die Frage ja mal zur Abwechslung – kurz beantworten…ich würde das machen, was ich vor dem Internet machte, denn ich bin ein Kind der 80er und ganz ohne Internet und Handy aufgewachsen. Wenn ich heimlich telefonieren wollte wurden die 10er zusammen gesammelt und in eine fern gelegene Telefonzelle gegangen…Tja – macht das mal im Sommer, wenn ihr mit Eurem Schwarm telefonieren wollt. Diese gelben Hüttchen – da kann es verdammt warm drin werden so nach 2 Stunden – und die Scheiben laufen an – hat den Vorteil – man sieht nicht wer schon ewig draussen wartet..die Schlange wird dann undeutlich…hihihihi..

Tja – also das wäre dann Back to the Roots. Die Serien würden wieder auf VHS Kassetten aufgenommen werden – vielleicht hätte man ja einen Receiver mit Festplatte – das ist dann schon was tolles.

Die Küche würde wieder überlaufen mit Kochbüchern, weil man ein einziges Rezept darin so toll fand.

Man würde wieder viel mehr telefonieren. Hoffentlich gäbe es die Flatrates die sind schon praktisch – denn so ein Telefongespräch war manchmal schon echt nicht billig.

Ähm…Ja Kino wäre wieder viel interessanter – die Gutscheine würden wieder ausgeschnitten – und Sneak Previews wären wieder ein Thema…ach diese Schlangen zum Anstehen um in den Film zu kommen…

Spieleabende – die sind irgendwie auch nicht mehr so geläufig? Da würden wir natürlich wieder öfter aufeinander treffen.

Ach so – die Informationen….Videotext – Duden – Tonnenschwere Lexika. Und Wissens-TV…

Sich wieder mehr in Bistros treffen…Aber ich muss Euch auch sagen – damals musste ich nicht mein Monatslohn für ein Frühstück da lassen..da konnte man das schon öfter machen…heute ist das schon Luxus…

Lesen würde auch wieder intensiver werden, man hat ja nicht mehr Zugriff auf alles.

Also ich würde quasi Marty McFly sein….

Es war schon eine schöne Zeit vor der Digitalisierung…

Aber mir würde das Inet fehlen. Ich könnte ohne, aber ich mag es mich durchs WWW treiben zu lassen.