Corlys Themenwoche 67.7.: Digitalisierung: Fazit

Die Woche ist zu Ende – eine neue Woche steht schon in den Angeln. Aber zum Abschluss der digitalen Themenwoche bei Corly:

Was ist euer Fazit zur Digitalisierung? Gut oder schlecht?

Nächste Woche geht es rund um die Familie.

Digitalisierung: Wie alles gute gibt es auch schlechtes. Das ist leider die Waage in der sich alles befindet – gut und schlecht.

Prinzipiell finde ich die Digitalisierung nicht schlecht – man hat viel leichter Zugriff auf einzelne Dinge, es werden Bücher und Filme gerettet. Man kann sich leicht aus dem Internet Informationen ziehen. Aber – ist es das auch wert? Man ist nicht mehr anonym. Jeder kann genau sehen was du wann gemacht hast. Wenn du dir die digitalen Bücher über eine spezielle App holst kann man sogar sehen wann du dieses Buch gelesen hast. Das gefällt mir nicht so. Auch andere Glasbausteine im Internet gefallen mir nicht. Allerdings nutze ich natürlich auch die Vorteile, ich kann jederzeit meine Lieblingsserie streamen und sofort das gewünschte Buch lesen. Wenn ich jetzt sehe – mein Mann sucht oft Noten oder Lyrics für alte Lieder – da würden wir ohne die Digitalisierung sehr schwer bis gar nicht dran kommen, ohne vielleicht gleich ein ganzes Buch kaufen zu müssen.

Meine Bequemlichkeit ist definitiv für die Digitalisierung – die kleine Verschwörungstheoretikerin würde am liebsten alles sofort abschalten. Also da kämpfen zwei Meinungen in mir. Noch hat keiner so richtig gewonnen.

Wie ist das bei euch so?

Corlys Themenwoche 67.6.: Digitalisierung: Sicherheit?

Die Woche neigt sich dem Ende zu – heute bei Corly .

Wie sicher stuft ihr den Datenschutz und die Sicherheit in der Digitalisierung ein? Sagt es euch zu oder eher doch nicht?

Das ist eine gute Frage. Wo fange ich da an?

Fangen wir mit DRM an. Das ist ein zweischneidiges Thema. Einerseits muss natürlich ein Buch geschützt werden. Denn wer will schon, dass sein geschriebenes, mit dem man Geld verdienen will ständig weiter gegeben wird? Allerdings – wie ist das mit den Prints? Ich zum Beispiel kaufe wirklich selten neue Bücher – die meisten sind gebraucht, oder getauscht – oder aus dem Bücherschrank. Wie ist es denn da mit dem „Schutz“. An diesen Büchern verdient auch kein Autor mehr was. Mich ärgert nur – ich kann ein Buch  mit DRM nicht meiner Tante, meiner Mutter, oder meinem Mann leihen. Das ärgert mich – Also hier finde ich den Schutz nicht immer so ganz angepasst. Da muss noch bisschen was ausgearbeitet werden.

Allgemein ist natürlich im Internet das Wort Sicherheit und Datenschutz nur Alibi. Niemals war man so gläsern wie jetzt. Ich denke wenn man sich im Netz bewegt muss man damit leben, dass man keine Privatsphäre mehr hat. Aber man kann bisschen wenigstens machen – einfach ein Post oder Foto oder sonstirgendwas zweimal überdenken. Nicht alles muss wirklich mit allen geteilt werden. Da hat man wenigstens ein bisschen seiner Privatsphäre für sich.

Corlys Themenwoche 67.5.: Digitalisierung: Bücher

Weiter geht es in der Digitalen Welt bei Corly– Und es ist Freitag – das ist sehr schön für euch – für mich – meine erste Urlaubswoche ist rum – sehr schade.

Was meint ihr zu der Bücherdigitalisierung? Nutzt ihr die Vorteile oder findet ihr es hat eher Nachteile? Pro und Contra?

Ich liebe Printbücher zu lesen – aber es ist einfach wesentlich praktischer sich die Bücher digital anzuschaffen. Es ist auch oft ein finanzieller Aspekt, da viele Ebooks um einiges günstiger als die Prints – nun – ich kaufe mir Prints meist eh gebraucht – also ist das bei  mir jetzt nicht das Kriterium. Ich finde es halt praktisch, wenn man seine Bibliothek immer dabei hat. Ich finde es auch schön, dass Bücher dadurch erhalten bleiben. Gerade alte Bücher, die ja wirklich richtige Wälzer sind – haben die Chance auch gelesen zu werden. Es sieht halt nicht so gut aus, wie wenn man ein hübsches Buch in sein Regal stellen kann.

Corlys Themenwoche 67.4.: Digitalisierung: Fernsehen

Heute bei Corlys Themenwoche:

Donnerstag: Wie findet ihr die Fernsehdigitalisierung? Gut oder guckt ihr lieber auf herkömmliche Weise?

Ich teile mal meine Antworten:

Was ich toll finde, ist wenn alte Filme jetzt restauriert und digitalisiert werden. Auch die Aufwertungen auf HD finde ich toll. Gerade bei Landschaftsaufnahmen. Wenn ich mir mal einen alten Film anschaue und man das jetzt so toll alles erkennen kann – finde ich toll. Allerdings haben sie bei der Digitalisierung gerade der Martial Arts Filme von damals auch eine neue Vertonung vorgenommen – puh – das hätten sie lassen sollen. Denn nur tolle Kampfszenen reichen dann doch nicht um eine schlechte Synchro auszuschalten.

Was sonst das digitale Fernsehen angeht  – ich finde es extrem praktisch, da ich jetzt nicht mehr abhängig von den offiziellen Ausstrahlungsterminen bin. Wenn mir eine Serie gefällt und sie wird entweder auf einen unmöglichen Zeitpunkt verschoben, oder die Zahlen stimmen nicht und es wird ganz abgesetzt. Selbst wenn ich die dann aufnehme – durch das Verschieben der Sendezeiten oder das Absetzen, habe ich dann auch in die Röhre geguckt. Deswegen finde ich es einfach total praktisch. Ich kann jetzt jederzeit einschalten, wenn ich Lust habe. Allerdings – wenn man eine schlechte Leitung hat, oder sonst irgendwas die Übertragung stört, dann hat man hier auch gelitten. Und auf dem Land kommt das schon häufiger mal vor. Das ist dann auch sehr ärgerlich.

Themenwoche 67.3.: Digitalisierung: Online-Shop, ja oder nein?

Weiter geht es in der digitalen Welt bei Corly

Was sagt ihr zum Internetkauf? Sinnvoll oder eher nicht? Wie macht ihr es?

Wie ist das so? Also bei vielen ist es ja schon alltäglich. Ich bestelle echt vieles im Inet. Ich unterstütze gerne die heimischen Händler – aber die mich nicht. Denn, ich war schon öfter mal auf der Suche nach alltäglichen Sachen. Ich wollte mal einen Kerzendocht im Bastelladen – nicht vorrätig – also habe ich es dann doch bestellt. Mein Mann wollte mal eine Antenne für irgendein Autozubehör – zu speziell – also bestellt. Tja – da überlege ich mir doch zweimal Sprit für nichts zu verfahren. Auch meine Geschenke bestelle ich nur noch im Inet – denn das gerenne durch die Kaufhäuser – oh ne – das will ich nicht mehr.

Was ich mir auch vorstellen könnte – Lebensmittel. Wenn man mal eine Grippe hat oder sonst irgendwie verhindert ist, dann wäre das schon eine nette Sache. Allerdings stöbert man dann auch weniger – das würde viel Geld sparen ;-) Auch für gebrechliche Rentner wäre das schon eine gute Sache – allerdings nutzen die ja das Inet so gut wie gar nicht.

Also eigentlich finde ich diese Art der Digitalisierung finde ich nicht allzu schlecht.

Corlys Themenwoche 67.2.: Digiatalisierung: Virtuelle Welten?

Weiter geht es heute mit Corlys Digitalisierung.

Wie findet ihr Virtuelle Welten? Seid ihr dabei oder machen sie euch Angst?

Angst machen sie mir nicht – ich bin aber auch nicht wirklich darin unterwegs – ich mache keine Onlinespiele in verschiedenen Welten. auch Rollenspiele sind nicht so mein Ding.

Ich kann mir aber vorstellen, wenn ich mich mal tatsächlich in eine virtuelle Welt begeben würde, dass ich mich da schon paar Stunden verlieren könnte – wenn ich schon nur PS mit meinem Mann spiele sind Stunden gar nichts – das ist auch das, warum ich nicht so gerne spiele – aber wenn ich mal dabei bin, macht es riesig Spass. Also ich wäre schon prädestiniert um ewig darin zu verschwinden – also ist das die kleine Angst.

Corlys Themenwoche 67.1.: Digitalisierung: Was sagt ihr zu Drohnen?

Diese Woche wird es sehr zukunftsorientiert bei Corly.

Was haltet ihr von Drohnen und ihren Einsatz?

Für ein Hobby um schöne Bilder zu schiessen finde ich es ziemlich toll. Auch für die Filmemacher ist es ein tolles Werkzeug schöne Aufnahmen zu machen.

Aber man weiss ja, dass alles positive mit negativen behaftet ist. So dienen Drohnen auch zur Überwachung sogar zur Kriegsführung. Da finde ich es leider nicht toll. Im Gegenteil – ich finde es eine Frechheit, dass man teilweise unbemerkt von irgendjemanden beobachtet wird. Auch finde ich es nicht so toll, dass z. B. Amazon mit diesen Auslieferungsdrohnen experimentiert. Denn das kostet wieder Arbeitsplätze – und ganz ehrlich – brauch man tatsächlich einen Artikel wirklich innerhalb einer Stunde? Wenn es lebensnotwendig ist – ok – aber nur um ein Buch oder Spiel gleich in der Hand zu halten – übertrieben.

Das negative überwiegt meiner Meinung das positive – deswegen bin ich nicht so begeistert von den Drohnen.