Die Nacht der lebenden Toten – 01 Vatersünden

Die Nacht der lebenden Toten – 01 Vatersünden

  • Erschienen am:01.04.2015
  • Verlag: Splitter
  • Autor: Jean-Luc Istin
  • Zeichner: Elia Bonetti
  • Übersetzer: Harald Sachse
  • Einband: Hardcover
  • Seitenzahl: 56
  • Band: 1 von 3
  • Challenge: Halloween Challenge (Lies ein Buch mit gruseligen Bildern. (Fotos, Illustrationen, Comics oder Graphic Novels…)

Es ist nicht mein erstes Comic, das ich lese – ich hab schon als Jugendliche die Gruselcomics gelesen. Das war immer spannend. Wir haben auch die Comics von The Walking Dead da – noch nicht alle – aber die meisten.

Eigentlich wollte ich nur damit sagen, dass ich also noch nie ein Comic bewertet habe. Deswegen bin ich hier eher zurückhaltend und sage nur – Spannend.

Ich kann mich nur ganz dunkel an den Film erinnern. Es ist wirklich schon ewig her und die Zombies aus dieser Zeit fand ich einfach nur eklig. Aber dieses Comic ist lesenswert und betrachtenswert. Die Zeichnungen sind schön düster. Es bringt die richtige Stimmung für Halloween auf. Ausserdem ist die Spannung recht angenehm.

Also als Comic Laie finde ich dieses Comic ziemlich gelungen und ansprechend und ich hoffe mein Mann hat den Folgeband auch in seinem Regal stehen. Der letzte Band wird im Dezember erwartet – das wird dann wohl mein Weihnachtsgeschenk für meinen Mann ;-)

Fazit:

Für Fans des Zombie Genres auf jeden Fall empfehlenswert. Und für alle, die den Film kennen. Das Comic ist der heutigen Zeit angepasst. Die Zeichungen sind schön düster und passen perfekt zu der Geschichte – der Zombieinvasion und eines düsteren Familiengeheimnisses.

 

Werbeanzeigen