Buchiger Jahresrückblick 2018

Ich habe HIER mein Lesejahr 2018 detailliert aufgelistet.

und im Folgenden einige besondere Momente fest gehalten.

Aber erst kommen noch einige Zahlen.

2016

  • Gesamt Anzahl Seiten :21455
  • Gesamt Anzahl Bücher :65
  • Gesamt Anzahl abgebrochene Bücher: 3
  • Gelesene Stunden bei 40 Seiten/Stunde etwa: 537 Stunden
  • Gelesene Tage à 24 Stunden: 22 Tage
  • Ø Dauer für ein Buch 8 Stunden

2017

  • Gesamt Anzahl Seiten 14803
  • Gesamt Anzahl Bücher 58
  • Gesamt Anzahl abgebrochener Bücher 0
  • Gelesene Stunden bei 40 Seiten/Stunde etwa: 370 Stunden
  • Gelesene Tage à 24 Stunden: 15 Tage
  • Ø Dauer für ein Buch: 6 Stunden

2018

  • Gesamt Anzahl Seiten: 13381
  • Gesamt Anzahl Bücher 53
  • Gesamt Anzahl abgebrochener Bücher: 1
  • Gelesene Stunden bei 40 Seiten/Stunde etwa: 335 Stunden
  • Gelesene Tage à 24 Stunden: 14 Tage
  • Ø Dauer für ein Buch: 6 Stunden

Das erste Buch:

Barth, Michael – Geist

Das kürzeste Buch:

Night, Aurelia L. – Elfische Weihnacht 9 Seiten

Das längste Buch:

Fortier, Anne – Die geheimen Schwestern 672 Seiten

Größte Überraschung:

Bennett, M. A. – Bloody Weekend

Größte Enttäuschung:

Fink, Joseph; Cranor, Jeffrey – Willkommen in Night Vale

Moore, Christopher – Der kleine Dämonenberater

Bestes Fantasy-Buch:

Stroud, Jonathan – Lockwood & Co. 02 – Der Wispernde Schädel

Bestes Jugendbuch:

Aerts, Mariëtte – Hexenheide

Bestes Horrorbuch:

Bennett, M. A. – Bloody Weekend

Bester Einzelroman:

Rhode, Max (Fitzek, Sebastian) – Die Blutschule

Beste Fortsetzung einer Serie:

Habeney, Andrea – Haus der Hueterin 02 – Das Erwachen

Bester Abschluss einer Serie:

Gabriel, Kerem – Der Tod ist ein Versprechen 2

Buch, das mich zum Lachen gebracht hat:

Dodillet, Michael Frey – Herrchentrubel

Enttäuschendes Ende

Chestnut, Samy – Eine weihnachtliche (Werwolf) Geschichte 

Schönstes Cover:

Bold, Sunya Grace – Die Braut des Schlangenkönigs

Schlechtestes Buch:

Pepper, Kate – 48 Stunden

Schön geschriebenes Buch:

Bold, Sunya Grace – Die Braut des Schlangenkönigs

Buch, das ich unbedingt haben musste, aber noch nicht gelesen habe:

Sebastian Fitzek – Das Paket

Buch, das ich endlich in diesem Jahr gelesen habe:

Jacq, Christian – Der schwarze Pharao

Meist gelesenes Genre:

Fantasy

Stärkster Lesemonat

Mai

Schwächster Lesemonat

Februar

Letztes Buch:

Noa, Kay – Die Zimtsternprinzessin

Jahreshighlight

Blake, Kendare – Anna im blutroten Kleid

 

Werbeanzeigen

Buchiger Jahresrückblick 2017

Mein Buchjahr 2017 war recht gut – ich habe kein Buch abgebrochen. Das ist schon lange nicht mehr vorgekommen. Ein Jahr ohne Abbruch. Ich habe

HIER

mein gesamtes Lesejahr aufgelistet und im Folgenden einige besondere Momente fest gehalten.

Aber erst kommen noch einige Zahlen.

2016

  • Gesamt Anzahl Seiten :21455
  • Gesamt Anzahl Bücher :65
  • Gesamt Anzahl abgebrochene Bücher: 3
  • Gelesene Stunden bei 40 Seiten/Stunde etwa: 537 Stunden
  • Gelesene Tage à 24 Stunden: 22 Tage
  • Ø Dauer für ein Buch 8 Stunden

2017

  • Gesamt Anzahl Seiten 14803
  • Gesamt Anzahl Bücher 58
  • Gesamt Anzahl abgebrochener Bücher 0
  • Gelesene Stunden bei 40 Seiten/Stunde etwa: 370 Stunden
  • Gelesene Tage à 24 Stunden: 15 Tage
  • Ø Dauer für ein Buch: 6 Stunden
Das erste Buch:

Alvarez, Victoria – Das Mädchen mit dem kalten Herz

 
Das kürzeste Buch:

43 Seiten

Pulletz, Sandra – Highschool Halloween

 
Das längste Buch:

673 Seiten

Jacobs, Anne – Tuchvilla Saga 03 – Das Erbe der Tuchvilla

 
Größte Überraschung:

Goldman, William – Die Brautprinzessin

 
Größte Enttäuschung:

Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger

 
Bestes Fantasy-Buch:

Goldman, William – Die Brautprinzessin

 
Bestes Jugendbuch:

Bradford, Chris – Samurai 1 – Der Weg des Kämpfers

 
Bestes Horrorbuch:

Gabriel, Kerem – Der Tod ist ein Versprechen

 
Bester Einzelroman:

Leino, Marko – Wunder einer Winternacht – Die Weihnachtsgeschichte

 
Beste Fortsetzung einer Serie:

Crouch, Blake – Wayward Pines 02 – Wayward

Bester Abschluss einer Serie:

Davis, S. Johnathan – 900 Serie 02 – 900 Minuten

 
Buch, das mich zum Lachen gebracht hat:

Nele Hansen – Sieben x Miete=Eigenheim – Wenn aus mieten kaufen wird

 
Buch, das mich zum Weinen gebracht hat oder so ein bisschen schniefen lies:

Berlekamp, André – Bethany 02 – Winterträume in Bethany

 
Enttäuschendes Ende

Fedorovna, Tatana – Hexen Kuss 04 – Liebes-Zauber – Leidenschaft des Blutes

 
Ausser der Reihe – Comic – Graphic Novelle

Die Nacht der lebenden Toten – 01 Vatersünden

 

 
Schönstes Cover:

Hube, Christoph – Die Savannen-Reihe 1 – Morgenrote Savanne

 
Schlechtestes Buch:

Bay, Jordan – Die Chroniken der Akkadier I – SEELENGOLD (Gesamtausgabe)

 
Bestes Debut:

Degenhardt, Christina – Trojan

 
Schön geschriebenes Buch:

Haig, Matt – Ein Junge namens Weihnacht

 
Buch, das ich unbedingt haben musste, aber noch nicht gelesen habe:

Fink, Joseph – Willkommen in Night Vale

 
Buch, das ich endlich in diesem Jahr gelesen habe:

Yarbro, Chelsea Quinn – Saint Germain 01 – Hotel Transylvania

 
Meist gelesenes Genre: 16 Fantasy
Bestes Sachbuch:

Byrne, Rhonda – The Secret – Das Geheimnis

 
Beendete Buchserien

Adrian, Julia – Die Dreizehnte Fee

Crouch, Blake – Wayward Pines

Davis, S. Jonathan – 900 Zombie-Thriller

Jacobs, Anne – Die Tuchvilla

 
Stärkster Lesemonat Mai mit 1699 Seiten
Schwächster Lesemonat August mit 605 Seiten
Letztes Buch:

Stein, Maike – Drei Haselnuesse fuer Aschenbroedel

 
Jahreshighlight

Goldman, William – Die Brautprinzessin