Buchiger Jahresrückblick 2019

Bevor ihr Euch – wenn ihr wollt – durch meine Links klickt – möchte ich mich herzlich bei Euch allen bedanken. Vielen Dank für das Lesen, Liken und Kommentieren meiner Beiträge. Ohne das Ganze, wäre der Blog wirklich recht langweilig. Ich wünsche Euch und Euren Liebsten einen guten Start ins neue Jahr.

Quelle des Rückblicks: 

HIER könnt ihr mein gesamtes Lesejahr anschauen.

 

Allgemein

1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres?
Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.

Antwort: Sehr spannend geschrieben. Richtig gruselig.

Zafon, Carlos Ruiz – Nebel Triologie 1 – Der Fürst des Nebels

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?
Antwort:

Ich dachte, es würde witziger werden, da ich es direkt nach Die Braut des Prinzen anschaffte, da es empfohlen wurde.

Welty, Eudora – Der Räuberbräutigam

3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?

Antwort: Ich war echt skeptisch, aber das Buch war irgendwie süss. Mir hat der Stil nicht immer so gefallen – aber die Geschichte fand ich süss.

Kuyper, Sjoerd – Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?

Antwort:

Auf das Buch habe ich mich recht lange gefreut – aber es war einfach zu langatmig.

 Bates, Jeremy – Die beängstigendsten Orte der Welt 1 – Suicide Forest

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?

Antwort:

Sehr spannend. Und auch paar gute Ideen.

Denning, Carl – Hexensabbat

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2019 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2019 freut Ihr Euch am meisten?
Antwort:

Mir gefällt die Reihe weiterhin gut. Es ist realistisch. Normale Menschen, die versuchen eine Zombieapokalypse zu überleben.

Krell, Stefan – Urlaub in der Apokalypse 03

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?

Antwort:

Leider konnte mich das Buch auch nicht überzeugen. Am Anfang war es noch amüsant, aber wurde schnell nervig.

Moers, Walter – Zamonien 01 – Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär 704 Seiten

8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?
Antwort:

Da achte ich meistens nicht so drauf

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?
Antwort:

.Dieses Jahr hatte ich kein Sachbuch

Story

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?
Antwort:

Eine schöne Geschichte – aber leider mit einem tragischen Todesfall

Hepke, Pia – Irrlichter 02 – Der Schatten auf deinem Leben

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?
Antwort:

Es war eher abgeschnitten. Als würde noch was kommen, kam aber nichts.

Heitz, Markus – Schweigepflicht – Horror-Story

Charaktere

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?
Antwort:

Roland – er brachte ein grosses Opfer um seine Freunde zu retten.

Zafon, Carlos Ruiz – Nebel Triologie 1 – Der Fürst des Nebels

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?
Antwort:

Cassidy ist gebissen worden – trotzdem setzt sie die wenige Zeit, die ihr zur Verfügung steht um ihrer Schwester eine wichtige Behandlung zukommen zu lassen.

Bechert, Fanny – Countdown to Noah Band

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!
Antwort:

Joe und Miss Pettigrews – sie finden sich und passen gut zusmmen.

Watson, Winifred – Miss Pettigrews großer Tag

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?
Antwort:

Lea fand ich nervig und zickig. Ich mochte sie nicht.

Harich, Michaela – Stuttgart 21.1 – Lea – 2021 – Eine Stadt unter Quarantäne

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?
Antwort:

Eleanor Roosevelt, die verstörende Mutter. Sehr gestört.

Kilborn, Jack – Das Hotel

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?
Antwort:

Emily ist von Anfang an eine grosse Hilfe für Rylee. Wie eine gemütliche Grossmutter

Habeney, Andrea – Das Haus der Hüterin 03 – Das leere Bild

.

Verschiedenes

18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?

Antwort:

Daniel und Cassidy haben es schwer – sie ist hochansteckend. Aber es klappt.

Bechert, Fanny – Countdown to Noah Band 2 – Unter Bestien

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?
Antwort:

Keine – da ich dieses Jahr keine Romantik hatte

20. „Lachkrampf“– Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?
Antwort:

Sehr amüsant, das Leben mit Japanern. Sehr viel kann man da falsch machen.

Phillips, Dana – Aber bitte mit Sake! – Auf Kreuzfahrt mit 1000 Japanern

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?

Antwort:

Heulen wäre übertrieben – aber es war sehr traurig.

Zafon, Carlos Ruiz – Nebel Triologie 1 – Der Fürst des Nebels

22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?

Antwort:

Das Dorf der Schneekönigin – hat mir gut gefallen.

Jehanzeb, Sameena – Winterhof

23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?

Antwort:

Das wäre bestimmt ein guter Film. Viel Figuren und viel Aktion.

Brom – Der Kinderdieb

Autoren

24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?
Antwort:

Oh – das kann ich gar nicht beantworten, da ich keine Autoren mehrfach gelesen habe.

25. Autoren-Neuentdeckung 2019 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?
Antwort:

Denning, Carl

25.b Autoren-Enttäuschung 2019 – Ein Autor, von dem ihr bisher alles verschlungen habt, der Euch aber arg enttäuscht hat in diesem Jahr?
Antwort:

Bates, Jeremy

Äußerlichkeiten

26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2019 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2019 beeindruckt hat, zählt.)
Antwort:

Das gefällt mir wirklich sehr gut

Hepke, Pia – Irrlichter 02 – Der Schatten auf deinem Leben

27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?
Antwort:

Ich mag die Geschichte – aber das Cover ist jetzt nicht so ein Eyecatcher.

Habeney, Andrea – Das Haus der Hüterin 

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?
Antwort:

Da ist mir keines besonders ins Auge gefallen

„Social Reading“

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)
Antwort:

Da war nichts, dieses Jahr

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?
Antwort:

Brom – Der Kinderdieb

Buchiger Jahresrückblick 2018

Ich habe HIER mein Lesejahr 2018 detailliert aufgelistet.

und im Folgenden einige besondere Momente fest gehalten.

Aber erst kommen noch einige Zahlen.

2016

  • Gesamt Anzahl Seiten :21455
  • Gesamt Anzahl Bücher :65
  • Gesamt Anzahl abgebrochene Bücher: 3
  • Gelesene Stunden bei 40 Seiten/Stunde etwa: 537 Stunden
  • Gelesene Tage à 24 Stunden: 22 Tage
  • Ø Dauer für ein Buch 8 Stunden

2017

  • Gesamt Anzahl Seiten 14803
  • Gesamt Anzahl Bücher 58
  • Gesamt Anzahl abgebrochener Bücher 0
  • Gelesene Stunden bei 40 Seiten/Stunde etwa: 370 Stunden
  • Gelesene Tage à 24 Stunden: 15 Tage
  • Ø Dauer für ein Buch: 6 Stunden

2018

  • Gesamt Anzahl Seiten: 13381
  • Gesamt Anzahl Bücher 53
  • Gesamt Anzahl abgebrochener Bücher: 1
  • Gelesene Stunden bei 40 Seiten/Stunde etwa: 335 Stunden
  • Gelesene Tage à 24 Stunden: 14 Tage
  • Ø Dauer für ein Buch: 6 Stunden

Das erste Buch:

Barth, Michael – Geist

Das kürzeste Buch:

Night, Aurelia L. – Elfische Weihnacht 9 Seiten

Das längste Buch:

Fortier, Anne – Die geheimen Schwestern 672 Seiten

Größte Überraschung:

Bennett, M. A. – Bloody Weekend

Größte Enttäuschung:

Fink, Joseph; Cranor, Jeffrey – Willkommen in Night Vale

Moore, Christopher – Der kleine Dämonenberater

Bestes Fantasy-Buch:

Stroud, Jonathan – Lockwood & Co. 02 – Der Wispernde Schädel

Bestes Jugendbuch:

Aerts, Mariëtte – Hexenheide

Bestes Horrorbuch:

Bennett, M. A. – Bloody Weekend

Bester Einzelroman:

Rhode, Max (Fitzek, Sebastian) – Die Blutschule

Beste Fortsetzung einer Serie:

Habeney, Andrea – Haus der Hueterin 02 – Das Erwachen

Bester Abschluss einer Serie:

Gabriel, Kerem – Der Tod ist ein Versprechen 2

Buch, das mich zum Lachen gebracht hat:

Dodillet, Michael Frey – Herrchentrubel

Enttäuschendes Ende

Chestnut, Samy – Eine weihnachtliche (Werwolf) Geschichte 

Schönstes Cover:

Bold, Sunya Grace – Die Braut des Schlangenkönigs

Schlechtestes Buch:

Pepper, Kate – 48 Stunden

Schön geschriebenes Buch:

Bold, Sunya Grace – Die Braut des Schlangenkönigs

Buch, das ich unbedingt haben musste, aber noch nicht gelesen habe:

Sebastian Fitzek – Das Paket

Buch, das ich endlich in diesem Jahr gelesen habe:

Jacq, Christian – Der schwarze Pharao

Meist gelesenes Genre:

Fantasy

Stärkster Lesemonat

Mai

Schwächster Lesemonat

Februar

Letztes Buch:

Noa, Kay – Die Zimtsternprinzessin

Jahreshighlight

Blake, Kendare – Anna im blutroten Kleid

 

Buchiger Jahresrückblick 2017

Mein Buchjahr 2017 war recht gut – ich habe kein Buch abgebrochen. Das ist schon lange nicht mehr vorgekommen. Ein Jahr ohne Abbruch. Ich habe

HIER

mein gesamtes Lesejahr aufgelistet und im Folgenden einige besondere Momente fest gehalten.

Aber erst kommen noch einige Zahlen.

2016

  • Gesamt Anzahl Seiten :21455
  • Gesamt Anzahl Bücher :65
  • Gesamt Anzahl abgebrochene Bücher: 3
  • Gelesene Stunden bei 40 Seiten/Stunde etwa: 537 Stunden
  • Gelesene Tage à 24 Stunden: 22 Tage
  • Ø Dauer für ein Buch 8 Stunden

2017

  • Gesamt Anzahl Seiten 14803
  • Gesamt Anzahl Bücher 58
  • Gesamt Anzahl abgebrochener Bücher 0
  • Gelesene Stunden bei 40 Seiten/Stunde etwa: 370 Stunden
  • Gelesene Tage à 24 Stunden: 15 Tage
  • Ø Dauer für ein Buch: 6 Stunden
Das erste Buch:

Alvarez, Victoria – Das Mädchen mit dem kalten Herz

 
Das kürzeste Buch:

43 Seiten

Pulletz, Sandra – Highschool Halloween

 
Das längste Buch:

673 Seiten

Jacobs, Anne – Tuchvilla Saga 03 – Das Erbe der Tuchvilla

 
Größte Überraschung:

Goldman, William – Die Brautprinzessin

 
Größte Enttäuschung:

Rufty, Kristopher – Ein Hund namens Jagger

 
Bestes Fantasy-Buch:

Goldman, William – Die Brautprinzessin

 
Bestes Jugendbuch:

Bradford, Chris – Samurai 1 – Der Weg des Kämpfers

 
Bestes Horrorbuch:

Gabriel, Kerem – Der Tod ist ein Versprechen

 
Bester Einzelroman:

Leino, Marko – Wunder einer Winternacht – Die Weihnachtsgeschichte

 
Beste Fortsetzung einer Serie:

Crouch, Blake – Wayward Pines 02 – Wayward

Bester Abschluss einer Serie:

Davis, S. Johnathan – 900 Serie 02 – 900 Minuten

 
Buch, das mich zum Lachen gebracht hat:

Nele Hansen – Sieben x Miete=Eigenheim – Wenn aus mieten kaufen wird

 
Buch, das mich zum Weinen gebracht hat oder so ein bisschen schniefen lies:

Berlekamp, André – Bethany 02 – Winterträume in Bethany

 
Enttäuschendes Ende

Fedorovna, Tatana – Hexen Kuss 04 – Liebes-Zauber – Leidenschaft des Blutes

 
Ausser der Reihe – Comic – Graphic Novelle

Die Nacht der lebenden Toten – 01 Vatersünden

 

 
Schönstes Cover:

Hube, Christoph – Die Savannen-Reihe 1 – Morgenrote Savanne

 
Schlechtestes Buch:

Bay, Jordan – Die Chroniken der Akkadier I – SEELENGOLD (Gesamtausgabe)

 
Bestes Debut:

Degenhardt, Christina – Trojan

 
Schön geschriebenes Buch:

Haig, Matt – Ein Junge namens Weihnacht

 
Buch, das ich unbedingt haben musste, aber noch nicht gelesen habe:

Fink, Joseph – Willkommen in Night Vale

 
Buch, das ich endlich in diesem Jahr gelesen habe:

Yarbro, Chelsea Quinn – Saint Germain 01 – Hotel Transylvania

 
Meist gelesenes Genre: 16 Fantasy
Bestes Sachbuch:

Byrne, Rhonda – The Secret – Das Geheimnis

 
Beendete Buchserien

Adrian, Julia – Die Dreizehnte Fee

Crouch, Blake – Wayward Pines

Davis, S. Jonathan – 900 Zombie-Thriller

Jacobs, Anne – Die Tuchvilla

 
Stärkster Lesemonat Mai mit 1699 Seiten
Schwächster Lesemonat August mit 605 Seiten
Letztes Buch:

Stein, Maike – Drei Haselnuesse fuer Aschenbroedel

 
Jahreshighlight

Goldman, William – Die Brautprinzessin