Buch – Donnerstag

Jeden Donnerstag stellt ein Buch vor das einen in dieser Woche überzeugt hat.

Egal ob ihr es schon gelesen hab, gerade damit angefangen habt oder einfach nur beim stöbern drauf gestoßen seid. Zeigt  das Buch das euch die letzte Woche am meisten berührt oder beschäftigt hat. Eine Aktion von Lissianna, die eine Zeitlang auf Eis lag aber wieder belebt wurde…..

Welches Buch hat mich diese Woche besonders aufmerksam werden lassen???

Ich hatte letzt erst eine Geschichte, die als Grundsubstanz Jane Austen hat (Jennifer Panter – Die vergessene Schwester)….und jetzt schon wieder….das hat mich etwas beschäftigt, da ich mich frage…kann man an so einen Klassiker und eine beliebte Geschichte nach so langer Zeit und von einem anderen Autor anknüpfen….ich bin etwas skeptisch…

 

Reynolds, Abigail – Allein mit Mr. Darcy –

Eine Variation von „Stolz und Vorurteil“

Reynolds, Abigail - Allein mit Mr. Darcy

Elizabeth Bennet kann sich nichts Schlimmeres vorstellen, als während eines Schneesturms in einem winzigen Cottage mit dem stolzen und unfreundlichen Mr. Darcy festzusitzen. Dort aber über Tage – und auch Nächte dazu – mit einem verletzten und verwirrten Mr. Darcy gefangen zu sein, der immer wieder die seltsamsten Dinge über sie sagt, ist sogar noch schlimmer. Zumindest besitzt er die nützliche Fähigkeit, ein Feuer zu entfachen, sodass sie sich nicht zu Tode frieren müssen. Als er aber seine Arme um sie legt, findet sie heraus, dass er nicht nur im Kamin ein Feuer entfachen kann. Und das kleine halberfrorene Kätzchen, das er im Holzstoß findet, ist auch keine brauchbare Anstandsdame.
Sie nimmt ihm seine Versprechungen, sie zu heiraten, falls jemand etwas darüber herausfindet dass sie zwei Nächte allein verbracht haben, nicht wirklich ab, insbesondere nachdem sie herausfindet, dass er in der Vergangenheit von einer anderen Frau verraten wurde. Als ihre schlimmsten Befürchtungen wahr werden und ihr guter Ruf zerstört ist, wundert es sie nicht, dass sich Mr. Darcy rarmacht und ihr keine andere Wahl lässt, als sich schnellstmöglich einen Ehemann zu suchen, bevor ihre gesamte Familie ruiniert ist. Jeder Gatte wäre nun recht, ganz gleich, wie sehr er ihr wiederstrebt. Auch wenn sie nicht aufhören kann, an Mr. Darcy zu denken.

Eine Zusatzfrage gibt es auch immer noch…heute…

#8 Hört ihr Musik beim lesen oder muss es leise sein?

Meistens läuft eigentlich keine Musik bei mir…es kann passieren, wenn es ein Lied ist, dass mich mitreisst, dass ich eher der Musik lausche oder noch schlimmer – mitsinge Winking smile Manchmal stört es mich auch gar nicht…da mein Mann (wer mag kann ja mal rein hören) ja oft singt und Musik neben bei läuft, kann ich eigentlich abschalten….Aber ich bevorzuge eigentlich Stille beim Lesen…