Müller, Dana – Öffne nicht die Tür

Müller, Dana – Öffne nicht die Tür

Autor:Müller, Dana
Titel: Öffne nicht die Tür
Verlag: BookRix
Erscheinungsdatum:5. Oktober 2017
Seitenanzahl Printbuch: 161 Seiten
Genre:Horror
Gelesen als: Ebook
Zeitraum 03.11.17-07.11.17
Band einer Reihe:Nein
Challenge:Nein

Klappentext:

Haben die Goodmans ein Spukhaus geerbt?

Diese Frage stellt sich die Familie kurz nach dem Einzug. Hannah war zunächst glücklich darüber, ihrem besten Freund Joe nahe zu sein, der mit seiner Mutter im Nachbarhaus lebt, und im Schlafzimmer ihrer Oma zu  wohnen. Doch nach der Renovierung verängstigen eine Reihe unheimlicher Begegnungen nicht nur sie. Joe und Hannah beginnen Nachforschungen anzustellen.

Können sie das Unheimliche besiegen?

Zum Inhalt: Achtung Spoiler

Also der Klappentext ist irgendwie nix. Hannah und ihre Familie erben das Haus ihrer Grossmutter. Auf dem Sterbebett flüstert sie Hannah noch zu, dass sie die Tür nicht öffnen soll. Aber Hannah kann natürlich nichts damit anfangen. Sie hat ihre Grossmutter wirklich geliebt. Ihre Mutter allerdings hatte sich mit ihr überworfen. Das Verhältnis zwischen Hannah und ihrer Mutter ist nicht das Liebevollste. Allerdings liebt sie ihren Vater und ihren kleinen Bruder sehr. Das einzige, das ihr am Umzug richtig gut gefällt ist, dass sie jetzt in direkter Nachbarschaft zu ihrem besten Freund lebt.

Es lässt nicht lange auf sich warten, dann geschehen unheimliche Dinge. Es klopft an der Tür und Hannah öffnet – erinnert sich aber an Grossmutters Warnung und lässt niemanden rein. Ihr kleiner Bruder schlafwandelt und will unbedingt die Kammer in ihrem Zimmer öffnen. Es kommt wie es kommen muss – die Tür wird geöffnet – und ein Dämon entweicht.

Ihre geliebte Grossmutter scheint nicht so harmlos gewesen zu sein, wie Hannah dachte – der Dämon wurde von ihr nämlich genährt und dann auch eingesperrt. Eine grosse Hilfe ist die Mutter Hannahs Freund.

Wie gefährlich wird die Situation noch? Kann Hannah ihre Familie retten? Alle?

Meine Meinung:

Ein sehr gelungenes Buch. Ich habe mich jetzt nicht so gegruselt, aber es war wirklich spannend. Hannah ist ein typischer Teenager, die sich  mit ihrer Mutter nicht so gut versteht. Das hat mich bisschen an mich erinnert – in diesem Alter auch ähnliche Zickerein mit meiner Mutter ausgefochten. Es hat wirklich genervt, dass Hannah so war – aber es ist realistisch. Da man ja auch schon einiges an Filmen gesehen hat mit dämonischer Besessenheit war Kopfkino immer eingeschaltet. Ich konnte es mir also wirklich schön bildlich vorstellen. Es ist keine neu erfundene Story, aber es war wirklich mal schön es zu lesen, als es immer nur zu sehen.

Fazit

Gerade für Halloween eine wirklich gute Story, mit viel Spannung und Kopfkino. Es war wirklich interessant das Thema Dämonen und Besessenheit mal zu lesen statt immer nur im Film zu sehen. Für alle Gruselfans definitiv geeignet.

Charaktere

Hannah ein sechzehn jähriger Teenager mit den üblichen Zicken. Aber sie ist sehr mutig, als es darauf ankam ihre Familie zu schützen

Edita Rosenberg – Die Grossmutter – sie war nicht so harmlos wie man annimmt. Für ewige Jugend hat sie sich mit den dunklen Mächten eingelassen

Holden – der kleine Bruder – er hat ein Schlafwandelproblem und landet immer bei Hannah am Bett. In diesem Haus wird es aber seltsamer mit dem Schlafwandeln. Der Dämon hat ihn besetz.

Allen Goodman – der Vater – er ist eigentlich trockener Alkoholiker. Aber der Dämon bewirkt einen Rückfall und er wird dadurch gewalttätig. Dabei hat auch der Dämon einen grossen Einfluss

Joe – Hannahs bester Freund und auch ein klein bisschen mehr – er steht absolut hinter Hannah und hilft ihr auch gegen den Willen seiner Mutter

Brüder Stotman – sie warnen die Goodmans. Sie selbst haben schon Kontakt mit dem Dämon gehabt. Das hat sie die Familie und ihre Jugend gekostet

Kathrin Goodman – die Mutter. Sie hat sich mit ihrer eigenen Mutter überworfen. Und das gleiche Schicksal scheint auch mit Hannah aufzutreten. Allerdings besinnen sie sich in der Not – sie sind eine Familie

Mrs Strawer – Joes Mutter – sie ist eine Hexe und hilft der Familie mit der Besessenheit zurecht zu kommen

Shahur – der Dämon.

Werbeanzeigen

ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN

Horrorctober-2016.jpg

erloese-uns-von-dem-boesen

 

  • ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN Du hast das wahre Böse noch nicht gesehen.
  • Regie  Scott Derrickson
  • Darsteller Eric Bana, Édgar Ramírez, Olivia Munn,
  • Genre Horror, Thriller, Krimi
  • Originaltitel Deliver Us from Evil: Beware the Night – You haven’t seen true evil.
  • Produktion USA 2014
  • Regie Scott Derrickson
  • Genre Thriller, Krimi
  • Studio Sony Pictures
  • Kinostart 04.09.2014
  • Laufzeit (1 Std. 59 Min.)
  • gesehen 06.10.16
  • Kinobesucher Deutschland 283 Tausend
  • Budget 30 000 000 $
  • FSK 16

Polizist Ralph Sarchie (Eric Bana) vom New Yorker Police Department hat die Finsternis des Verbrechens auf den Straßen der südlichen Bronx kennengelernt, in einer der härtesten Gegenden des Landes. Er wird auf eine Reihe von Verbrechen angesetzt, die so unerklärlich wie brutal sind. Neben den verstörenden Fällen hat der irisch-stämmige Polizist zu allem Überfluss auch noch mit privaten Problemen in der Beziehung zu seiner Frau Jen (Olivia Munn) und Tochter Christina (Lulu Wilson) zu kämpfen. Um Licht ins Dunkel der Ermittlungen zu bringen, tut sich Sarchie mit dem unkonventionellen Priester Mendoza (Edgar Ramirez) zusammen, der auch vor dem Einsatz von Exorzismus nicht zurückschreckt. Nach und nach überzeugt der Geistliche den Gesetzeshüter davon, dass es zwischen Himmel und Hölle mehr gibt als mit dem bloßen Auge sichtbar ist. Gemeinsam kämpft das ungewöhnliche Team fortan gegen die furchteinflößenden Dämonen, die die Stadt terrorisieren…

**

Ein Horror-Thriller – kann man das so nennen? Egal – es passt auf jeden Fall. Ralph muss sich mit eigenartigen Vorkommnissen herumschlagen. Er scheint ein besonderes Gespür zu haben – Sein Partner nennt es “Radar”. Er spürt das Böse. Anscheinend hat es etwas mit einem Fall in der Vergangenheit zu tun, bei dem er einen Kinderschänder totschlug. Auf jeden Fall sieht er dies als Visionen immer wieder…Er ist empfindsam gegenüber unnatürlichen Dingen. Eines Tages hat er es mit einer besessenen Frau zu tun, die ihr Kind im Löwengehege in den Graben wirft. Immer wieder erscheinen diese Zeichen an der Wand…sie sollen die Öffnung für etwas Böses seinerlöse-uns-von-dem-bösen-dvd-blu-ray-news-2. Der Ursprung hat diese Quelle im Iraq. 3 Soldaten bringen diese Besessenheit mit nach Hause. Warum sie dann dort völlig ausbricht ist nicht klar. Es ist ein Thriller verpackt in einem Horrorfilm. Wieder gibt es eine gruselige – oder eher eklige Kellerszene…in nächster Zeit werde ich nicht in unseren Keller gehen. Der ist auch so dunkel und gruselig. Der Film ist an für sich nicht schlecht. Er enthält einiges an Action und auch genügend Schockeffekte die einen schön erschrecken lassen. Die Szenen  mit seiner Tochter, die bedroht wird, hätte man etwas ausbauen können. Es scheint nach wahren Begebenheiten gedreht, da der Abspann einem erzählt, dass Ralph seinen Dienst quittierte und mit dem Father auf Tour geht…

Fazit

Ein ziemlicher guter Horrorfilm mit vielen Thrillereffekten. Es ist spannend und auch actionreich. Für einen Spannungsvollen Abend bestens geeignet. Fans von Sieben können hier ihren “Spass” haben…es kommt nur noch der Faktor der Besessenheit und einem Exorzismus hinzu.

4 von 5

Fall 39

Der Fall 39 beschert einer taffen Sozialarbeiterin (Renée Zellweger) schlaflose Nächte. Die mit allen Wassern gewaschene Sozialarbeiterin Emily Jenkins (Renée Zellweger) ist davon überzeugt, in ihrem Job wirklich schon alles gesehen zu haben. Bis ihr neuester und ausgesprochen mysteriöser Fall … Weiterlesen