06.11.-ZEIGE 5 DEINER LIEBLINGS BUCHREIHEN

november-challenge-2

Weiter mit Tag 6 von Isi´s November Challenge

ZEIGE 5 DEINER LIEBLINGS BUCHREIHEN

Hm – die liebsten – ich habe viele, bei denen ich erst bei Band 1 bin, aber auf jeden Fall aufs Weiterlesen warte…

Grant, Mia – Newsflesh

Habeney, Andrea – Haus der Hüterin

Maas, Sarah J. – Throne of Glass

Shepard, Sara – The Lying Game

Stroud, Jonathan – Lockwood & Co

Werbeanzeigen

Protagonisten Sonntag #14 Burger, Christin; Helck, Miriam – Zwei Herzen und ein Weihnachtswunder

Protagonisten SonntagSunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal🙂 .  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Ich habe so weihnachtliche Gefühle. Da dachte ich mir ich nehme mal diese Reihe bestehend aus drei Büchern. Sie ist nichts aussergewöhnliches, aber ganz nett zu lesen.

Burger, Christin; Helck, Miriam – Zwei Herzen und ein Weihnachtswunder

cover monday weihnachten1

Ach Leute, ich bin´s Nika – Weihnachten steht vor der Tür und ich liebe Weihnachten. Ich könnte das ganze Jahr Weihnachten haben. Der Duft von Plätzchen und Glühwein und das Funkeln aus den Fenstern und Schaufenstern. Ach das ist einfach traumhaft. Nur – wer hätte gedacht, dass ich einen absoluten Weihnachtsmuffel kennen lerne, der mir bei meinem Plan meinen Herzensmann zu bekommen helfen soll. Er lehnt alles was mit Weihnachten zu tun hat ab. Als ich mich in seinem Lager versteckt hielt, fand ich eine Kiste mit Weihnachtsdeko. Also habe ich mich gleich darüber her gemacht und seinen Antiquitäten-Laden toll herausgeputzt. Es kam sogar Kundschaft. Ja – so toll war das. Aber was macht er. Mister -Anti- Weihnachten-Lukas. Er flippt aus. Er beschimpft mich und zwingt mich alles wieder abzuhängen. Ist das zu fassen. Dabei steht sein Geschäft vor dem Aus. Etwas nette Atmosphäre hätte dem Laden bestimmt geholfen. Dieser Stinkstiefel. Aber ich mag ihn irgendwie. Nur ich kann doch keinen Grinch mögen, das geht nicht.

 

 

Corlys Themenwoche 30.7: Schreiben: An was schreibt ihr aktuell?

corlys-themenwoche-logo1.jpgDer letzte Tag der Schreib-Woche und da ist die Frage von Corly:

An was schreibt ihr denn eigentlich aktuell?

Aktuell schreibe ich meine kleine Bloggeschichte – Schatz – Mein Abenteuer. Es macht Spass durch den Dschungel zu laufen und Abenteuer zu erleben.

Dann hat Tante Tex ein neues Thema für ihren Story Samstag. Da will ich jetzt bald anfangen. Und das Ideenbild für den November von Lexa, da will ich noch eine Geschichte schreiben. Bei meiner Bloggeschichte habe ich schon gut vorgearbeitet, da ist geplant alle zwei Tage ein kleines Kapitel – habe aber noch kein Ende geplant. Mal sehen wieviel Abenteuer mir noch einfallen, bevor es langweilig wird.

Samstags ausser der Reihe 14: Von der Faszination von Prinzen und Prinzessinnen

samstags-ausser-der-reiheHeute bei Corly Samstag ausser der Reihe

Von Prinzen und Prinzessinnen und wieso sie so faszinierend sind:

Das ist das gleiche – warum sind wir von Märchen so verzückt.

Prinzen und Prinzessinnen. Ich weiss auch nicht so genau, warum sie uns faszinieren. Vielleicht weil sie uns eine kleine Geborgenheit aus unserer Kindheit wieder geben. Es ist irgendwie magisch. Die Kleider, die Bälle, die Abenteuer in den Märchen. Und alles wird am Ende gut.

Ich mag sie auch. Es ist einfach ein Part, der einem bisschen Sicherheit gibt, denn am Ende wird immer alles gut.

 

Corlys Themenwoche 30.6.: Schreiben: Wie entwickeln sich eure Charaktere?

corlys-themenwoche-logo1.jpgHeute zum Thema Schreiben bei Corly

Wie entwickelt ihr eure Charkatere? Geht ihr nach einem bestimmten Chema vor oder kommt das spontan?

Bis jetzt ist es total spontan. Da ich ja bisher nur auf Schlüsselworte geschrieben habe – bei denen ich mir auch paar Tage Gedanken mache wegen einer Richtung, sind nur spontane Charaktere heraus gekommen.

Manchmal fällt mir dann zwar eine Geschichte ein, aber der Charakter hat sich bis jetzt immer während des Schreibens entwickelt.

 

Corlys Themenwoche 30.5.: Schreiben: Habt ihr Geschichten geschrieben, die ihr nie beendet habt?

corlys-themenwoche-logo1.jpgSchön. Dieses Thema regt zu vielen Diskussionen an und man bekommt schöne Tipps. Das ist das beste an den Aktionen – das Gequatsche…;-)

Heute bei Corly

Habt ihr auch Geschichten geschrieben, die ihr nie beendet habt?

Noch nicht – aber ich denke, das gehört beim Schreiben dazu. Man fängt eine Geschichte an und entweder verläuft sie im Sand, weil die Luft raus ist, oder es kommt was dazwischen was einen aus dem Ablauf wirft. Dann wieder einzusteigen stelle ich mir schwer vor. Man muss noch mal lesen und sich noch mal hineinversetzen. Mal sehen wie ich mit solch einer Situation umgehen werde. Bis jetzt habe ich ja nur Kurzgeschichten. Da bleibt keine offen. Aber wenn man mal ein Buch schreibt. Da stell ich mir das schon schwierig vor.

 

FRIDAY DIARY #010 – Die Geheime Braut – Brigitte Riebe

friday-diaryIsifantasy hat sich eine echt witzige Aktion überlegt, sie soll Friday Diary heißen. Bei dieser Aktion geht es darum, dass man sich ein beliebiges Buch aussucht, wo man dann aus der Sicht der Hauptperson in diesem Buch einen Tagebucheintrag schreibt.

So endlich neues Buch und neue Tagebucheinträge. Ich bin noch ganz am Anfang – alles ist noch offen.

die-geheime-braut

Ach Liebes Tagebuch,

Hier ist Susanna – was sollen wir nur machen Binni und ich mussten unser Kloster verlassen. Es hat einfach geschlossen. Wie kann denn ein Kloster schliessen? Ich bin am Boden zerstört. Ich wollte ein Leben in Gottes Hafen führen und jetzt müssen wir beide uns mit Diebstählen und Singen über Wasser halten. Wie konnte es nur so weit kommen. Und das schlimme ist. Ich bin beim Stehlen erwischt worden. Wir waren in einem Gasthaus – um Schwan – Und da wurde ich erwischt als ich gerade die Börse eines Mannes an mich nehmen wollte. Oh – der war böse. Er wollte gleich wissen wie er den mit uns verfahren soll. Aber er ist – glaube ich ein Guter – denn er glaubt uns, dass wir ehemalige Nonnen sind und ist sehr hilfreich gewesen. Er kennt eine Familie, die Mägde sucht. Harte Arbeit sind wir gewohnt. Und ihr werdet nicht glauben in wessen Haus er uns bringt. In Luthers. Wir lernen schon seine Frau kennen. Sie ist sehr nett, wollte uns aber erst nicht nehmen. Aber die Alte Dame, hat ihr gleich gezeigt wo es lang geht, aber auf die nette Art. Jetzt haben wir einen Unterschlupf. Und der junge Mann – Jan – er weckt eigenartige Gefühle in mir. Verliebe ich mich gerade? Oh je, ob ich das jetzt gebrauchen kann?