Serienmittwoch 85: Eure Serienquellen

 

Wo erfahrt ihr von neuen/wiederkehrenden Serien etc? Was sind da eure liebsten Seiten? Seit ihr vielleicht sogar irgendwo angemeldet?

Mehr findet ihr bei Corly

Meine grösste Quelle ist Wunschliste. Hier kann man sich für einen Wöchentlichen Newsletter anmelden um die Ausstrahlungen zu sehen. Dann kann man sich erinnern lassen, wenn die Wunschserie läuft. Das finde ich einfach total genial

Serienjunkies nehme ich gerne als Quelle um zu erfahren ob eine Serie verlängert wurde oder eingestellt. Da lese ich wirklich gerne die News. Auch die Listen der verlängerten Serien, oder neuen Serien finde ich super gut.

Fernsehserien.de nehme ich gerne um einen Überblick über die Folgen und Serien zu bekommen. Finde ich schön gegliedert.

Das ist so das Dreieck, in dem ich mich bewege. Dann natürlich noch die Empfehlungen auf den Blogs.

Manchmal auch aus dem TV – aber da mittlerweile seltener, da wir sehr wenig TV schauen.

Corlys Themenwoche 61.3.: Erinnerungen: Musikalische Erinnerungen

Hat ja nicht wirklich was mit der Themenwoche zu tun – aber ich zeig es euch trotzdem. Heute haben wir Holz geholt. Und da wir eher zu der armen Schicht der Bevölkerung gehören ;-) heisst es selbst einladen und ausladen. Ich bin total alle. Im Durchschnitt habe ich am Tag wenn ich ins Bett gehe – etwa 15-16 Tsd Schritte. Auf der Arbeit laufe ich in etwa 12-13 Tausend. Aber genug davon. Gehen wir endlich zu Corlys Themenwoche.

Was sind deine schönsten Erinnerungen im musikalischen Bereich?

Musicals – sehe ich sehr gerne. Das sind auch immer musikalische Highlights.

Tommy

Erstmal der Film Rocky Horror Picture Show. Ich war noch Teenie, als ich den Film das erste mal gesehen habe und ich liebe diese Filmmusik.

Dann Konzerte

Die Ärzte 13 – habe ich mal zum Geburtstag bekommen

Mike Oldfield – Tubular Bells

Als Vorgruppe – oder Vorsängerin Loreena McKennitt – ich war hin und weg. Damals war es nicht so leicht an ihre CDs zu kommen. Die musste ich in England bestellen. Per Postkarte.

UB 40 Konzert – die fand ich echt klasse damals.

Axel Rudi Pell – das war auch ein Highlight

Genauso wie W.A.S.P letztes Jahr

Ein absolutes Highlight in meinem musikalischem Leben ist, dass mein Mann tatsächlich singen kann.

 

Corlys Themenwoche 61.2.: Erinnerungen: Kino u. TV – Erinnerungen

Weiter geht es mit den Erinnerungen bei Corly

Was sind deine schönsten TV/Kinoerinnerungen?

Wie passend die Frage – zur Zeit schauen wir in YouTube immer mal wieder hoch und runter. Und da sind wir bei Dick und Doof hängen geblieben. Kennt das noch jemand. Das haben wir Abends immer gesehen. Mein Vater und ich haben uns immer scheckisch gelacht. Meine Mutter kann dem nichts abgewinnen. Aber das macht so richtig Spass, da heute immer mal wieder reinzuschauen.

 

Kino Erlebnis.

Ein Schockerlebnis war damals Watership Down. Da bin ich damals mit meinem Vater ins Kino. Der Arme – keiner hat damals gewusst, dass das doch eher ein Horrorfilm, statt ein Kinderfilm ist. Ich denke er war mindestens ebenso entsetzt wie ich ;-/

Ein schönes Erlebnis war König der Löwen. Da bin ich drei mal ins Kino gegangen. Den fand ich so toll.

Montagsherz #314 – Bananenherz

Montagsherzen ist eine Aktion von Frau Waldspecht. Hierbei fotografiert man Herzen, die einem über den Weg „laufen“ oder die man auch selbst herstellt, aus jeglichem Material – Holz, Metall, Lebensmittel, Wolken, was einen an ein Herz erinnert. Die Bilder dann einfach in seinem Blog veröffentlichen und auf Frau Waldspechtsseite verlinken…Ich finde dies eine nette Aktion die Woche zu beginnen….und man geht mit offenen Augen durch die Gegend um ein Herz zu erblicken….

Nach der Arbeit essen wir gerne mal eine Banane um die Energie wieder aufzuladen. Da die aber paar Stunden im Auto liegt haben sie manchmal leichte dellen. Und mit viel herzlicher Fantasy kann man da doch ein Herz erkennen, oder?

Corlys Themenwoche 61.1.: Erinnerungen: Schönste Bucherinnerungen

Was sind deine schönsten buchigen Erinnerungen?

Die heutige Frage bei Corlys Themenwoche.

Ich kann mich nicht mehr genau an den Zeitpunkt erinnern, als ich von den gehassten Brüder Grimm Leseübung zu einer begeisterten Märchenleserin wurde. Als Kind musst ich immer aus Brüder Grimm vorlesen. Ich habe es gehasst. Aber irgendwann kam wohl der Knacks und ich habe freiwillig darin gelesen.

Ich habe zwar schon früh gelesen, aber lesen müssen, das gefiehl mir nicht so. Aber das war auf jeden Fall ein schöner Buchmoment.

Auch fand ich immer schön in einer Buchhandlung zu stöbern. Da bin ich durch die Stockwerke geschlendert und habe soviel Bücher mal rausgezogen und reingeblättert und ehrfürchtig wieder hinein gestellt.

Mein Jugendbüchereiausweis in einen Erwachsenenausweis zu ändern, das war auch ein schöner Moment. Denn ich hatte als Kind oft die Bücherei besucht, dann aber als Teenie eher Cora Romane gelesen. Und als Erwachsene wieder die Bücherei für mich entdeckt. Diese Stunden zwischen den Büchern zu verbringen. Das war auch ein schöner Moment. Nach dem Wegzug aus der Stadt ist das leider eingeschlafen.