Corlys Themenwoche 47.3.: Romane/Bücher: In welchen Genres bist du unterwegs?

corlys-themenwoche-logo1.jpgHeute bei Corly´s Themenwoche

In welchem Genre bist du bei Romanen/Bücher unterwegs?

Ich bin seit letztem Jahr flexibler im Genre. Ich habe letztes Jahr bei einigen Challenges mitgemacht um genau das zu erreichen. Und ich finde es gut. Denn nicht nur SuB Leichen werden da abgearbeitet, sondern mal bewegt sich aus der Wohlfühlzone heraus.

Ich habe früher sehr viel historische Bücher gelesen. Die dann von Thrillern verdrängt wurden, diese wiederum von Horrorbüchern. Ich lese alle drei immer noch gerne. Bevorzugt Horror und Thriller aber immer wieder mal ein historisches dazwischen. Neu dazu kam Fantasy. Low Fantasy und High Fantasy. Und Jugendbücher.  Das sind mittlerweile die Genre, in denen ich mich wohlfühle. Ich mag auch gerne Action Romane. Aber die sind noch nicht so fest eingezogen. Romantik ist mir oft bisschen zu nervig, da es immer so ein hin und her mit den Beziehungen ist, das gibt dann oft ein Augenrollen. Ich lese es gerne mal, aber es wird eher nicht zu einer dominanten Wahl werden.

Serienmittwoch 61: Meinung zu laufende Staffeln, die mittendrin unterbrochen werden

serienmittwoch-logo1Wieder eine interessante Frage bei Corly. Die war sogar von mir….AH! Kein Wunder, dass ich da schon wieder steil gehe. :-):-)

Wie findet ihr es, dass laufende Staffeln manchmal mittendrin unterbrochen werden um dann später weiter gehen? 

Oh – ein Thema, über das ich mich immer aufregen kann. Ich kann mich noch erinnern, wann das modern geworden ist. Das war (musste noch mal googlen) 2007.

Da wurden die Folgen ausgestrahlt, die fertig waren, und auf den Rest musste man warten. Wenn man Glück hatte wurden sie weiter ausgestrahlt. Dort sind einige Serien einen qualvollen Tod gestorben.  Und irgendwie scheint dieses Konzept gefallen zu haben. Nehmen wir erstmal die, die schon synchronisiert sind, die Fans sind ja einiges gewohnt.

Das nervt total. Gerade bei TWD ist es ja jetzt Standard. Da beginnt im Herbst die neue Staffel. Und wird dann im Februar zu Ende ausgestrahlt…:-( Ich warte dann meist eh bis Februar, um sie dann am Stück zu schauen. Mich nervt das total. Die Wartezeit soll da wohl verkürzt werden. Da wartet man zwei mal ein halbes Jahr, als einmal ein ganzes. Mag ich nicht so.

Für mich persönlich macht diese Unterbrechung keinen Sinn. Ich kann dann auf die komplette Staffel warten.

Heute lese ich…Bradford, Chris – Samurai 1 – Der Weg des Kaempfers

heute-lese-ichHeute lese ich … Eine Aktion von . Hier stellen wir nur kurz unser aktuelles Buch vor. Keine Rezi sondern ein erster Eindruck.

Bradford, Chris – Samurai 1 –  Der Weg des Kaempfers

bradford-chris-samurai-1-der-weg-des-kaempfers

Heute stelle ich Euch Jack vor. Jack ist mit seinem Vater auf einem Schiff unterwegs nach Japan und dort stranden sie. Er ist der einzige Überlebende. Es ist ein Jugendbuch, dass mittlerweile 8!!! Bände im deutschen umfasst. Und ich muss sagen, wenn alle so sind wie dieses, kann ich es verstehen. Ich bin erst seit gestern dabei und es macht wirklich Spass zu lesen. Gleich am Anfang geht es spannend los. Es ist locker geschrieben, aber noch nicht zu jugendlich. Mir gefällt es bis jetzt ziemlich gut. Jack ist sympathisch und es ist wirklich witzig, wie er sich jetzt umstellen muss, keiner versteht seine Sprache und umgekehrt genauso. Dann sind die Japaner sehr gesittet und Jack – nun wenn er hunger hat, hat er hunger….Sehr amüsant. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht und ob der Stil auch weiterhin für Erwachsene geeignet ist. Bis jetzt auf jeden Fall.

 

 

Saturday Sentence – Bradford, Chris – Samurai 1 – Der Weg des Kaempfers

saturday sentence

Eine Aktion von Lesefee. Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.

Bradford, Chris – Samurai 1 –  Der Weg des Kaempfers

bradford-chris-samurai-1-der-weg-des-kaempfers
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Ich habe erst heute morgen damit angefangen….aber ist schon nicht schlecht. Hier wird nicht lange gefackelt. Es geht gleich los…

Trotzdem beharrte Pater Lucius darauf, Jack zu unterrichten, wie Masamoto es angeordnet hatte, auch wenn ihn oft die Erschöpfung überwältigte

[Story-Samstag] Handschrift

storysamstagWas ist der Story-Samstag? 

Der Story-Samstag hat nur zwei einfache Regeln: Tante Tex gibt ein kleines Thema vor. Und wir haben die Möglichkeit ganz kreativ darauf mit einem geschriebenen Beitrag – egal ob als Gedicht, Abhandlung, Erzählung, Witz oder sonstiger literarischer Art – zu reagieren. Man hat immer zwei Wochen Zeit um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen….

Heute hat sich Tante Tex was außergewöhnliches einfallen lassen.

story-samstag-handschrift-1

story-samstag-handschrift-0 

So schreibe ich um nichts zu verschmieren. 

 

So dann deute ich noch mal meine Handschrift auf http://www.graphologies.de/.

Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:

Rina. P. ist selbstbewusst und bereit,
ihre Stärken auch anderen zu zeigen.
Sie ist locker und großzügig.

Ja – ich denke schon

Rina. P. ist ein impulsiver, unsteter, vielseitiger und unkonventioneller Typ.
Es fällt ihr nicht leicht, sich anzupassen.

Impulsiv eher nicht, der Rest könnte passen

Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert,
wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie
ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Ja klingt bisschen nach mir. so 85%

Rina. P. legt Wert auf eine Grunddistanz zu ihren Mitmenschen.
Auch gute Kollegen müssen nicht alles wissen.

Das stimmt nicht so…ich bin eigentlich zu vertrauensselig und offen. Aber ich arbeite dran. 

Sie ist künstlerisch-handwerklich begabt – oder zumindest interessiert.

Begabt – naja. Interessiert auf jeden Fall

Rina. P. ist sehr stark um Gerechtigkeit bemüht.
Sie versucht stets, sich für andere einzusetzen.

Leider ja. Aber ich bin nicht mehr in der Position, dass ich es geschäftlich bräuchte. Privat auf jeden Fall bemüht. 

Rina. P. begibt sich nicht in die Gefahr, als kleinlich bezeichnet zu werden.
Eher werden ihre Taten als überstürzt und ungenau eingeschätzt.
Trotzdem besitzt sie eine gewisse Neigung zur Zufriedenheit, die auch
zur Trägheit werden kann.

Kleinlich bin ich wirklich nicht. Naja. Kommt drauf an. Ich kann! kleinlich sein. Ja gut…stimmt wohl bisschen. Aber überstürzt und ungenau – das eher nicht. Die Trägheit stimmt wieder. 

Rina. P. ist insofern bescheiden und wenig aufdringlich,
als dass sie es nicht nötig hat, die Umwelt bei jeder Gelegenheit
auf die eigenen Stärken aufmerksam zu machen.

Das stimmt. Ich stelle mich nicht gerne auf ein Podest. Wenn jemand merkt, dass was gut ist, nehme ich das Lob gerne, aber ich bettle nicht drum. 

Diese Deutung wurde auf den Seiten von www.graphologies.de erstellt.

Ist gar nicht so daneben bei mir…ich denke so 85%-90% könnte man tatsächlich so stehen lassen.

 

Wie ist mein Standpunkt zum handschriftlich geschriebenem Wort?

Ein Muss. Stellt Euch vor, niemand könnte mehr die Buchstaben gestalten und die Technik versagt? Fangen wir dann wieder an wie die Ägypter Bildchen zu malen? Ich finde es allerdings einen Verlust, dass die Schreibschrift abgeschafft wird/wurde. Ich mische meistens. Aber man schreibt so viel schneller. Allerdings auch undeutlicher. Ich schreibe nicht gerne mit der Hand. Ich verkrampfe schnell und es schmerzt, aber ich möchte es nicht missen. Es ist einfach Essentiell in unsere Gesellschaft.

Corlys Themenwoche 46.5.: Kleidung: Habt ihr einen Schuhtick?

corlys-themenwoche-logo1.jpg

Zeigt her eure Füße,
zeigt her eure Schuh´, lalalaalaa….(Was haben allerdings die Füsse und Schuhe mit den Waschfrauen zu tun??)

 

Heute bei Corly:

Habt ihr auch diesen Schuhtick und was für Schuhe tragt ihr am liebsten?

Nun, wenn ihr es bis jetzt nicht geraten habt…

Natürlich nicht. Ich trage am liebsten Turnschuhe. Es gab mal eine Zeit, so vor etwa 20 Jahren, da habe ich tatsächlich mal einige angeschaft. Aber auch alle zeitlos und praktisch. Sogar die mit Absätzen. Aber heute:

Bequem ist alles. Mir tun die Füsse eh meist weh, von diesen verflixten Arbeitsschuhen, dass ich am liebsten mit Crocs laufen würde…Oder noch lieber Barfuss, aber das geht nicht mehr so ungefährlich. Auch zu Hause nicht, wenn man Tiere hat kann es schon mal passieren, dass man mal in was rein tritt was nicht so bequem ist. Vor allem bei Katzen. Obwohl, seit wir roh füttern, kotzen sie nicht mehr…aber ich weiche ab….Dafür zerfetzen die Hunde gerne Kartons und darauf zu treten macht auch kein Spass…schon wieder abgewichen….:-O

Also kein Schuhtick. Meine letzten musste ich ausmisten, weil ich am kleinen Zeh ein Loch hatte. Das erste mal, dass ich oben eines hatte. Sonst ist es eher die Sohle die aufgibt.

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #137

WoelkchensFreitagsFragen

Bei Frau Wölkchen kann man Freitags Fragen beantworten….eine Frage zu den Büchern und eine Private Frage Hier könnt Ihr Euch genauer informieren.

Bücher-Frage:

1 . Wie groß ist dein SuB akutell? 

Mein SuB ist recht stabil mit Ebooks +-450 Bücher

– Welches Buch liegt schon am längsten auf deinem SuB?

So genau kann ich das nicht sagen. Aber welche ich schon sehr lange habe ist:

Chelsea Quinn Yarbro Hotel Transylvania – Ist 2003 heraus gekommen. Aber ich habe noch etwas gewartet und es gebraucht bekommen. Schätzungsweise vielleicht 2005/2006

Yarbro-Chelsea-Quinn-Hotel-Transylvania.jpg

Private Frage:

  1. Was war dein schönstes Urlaubserlebnis?

Das ist gar nicht so einfach festzulegen.

Ich denke meine Rucksack Tour mit meiner Freundin durch England war wirklich ein tolles Erlebnis. Abenteuerreich

Und Ägypten, das war auch toll. Diese Tempel sind echt faszinierend gewesen…

Corlys Themenwoche 46.4.: Kleidung: Welche Winterkleidung?

corlys-themenwoche-logo1.jpgWinterkleidung ich bin froh, dass es bald nicht mehr nötig ist…Heute bei Corly

Was tragt ihr im Winter?

Was den Winter wirklich unattraktiv macht – neben Kälte und schlechtem Wetter.

Die vielen Klamotten. Schichten über Schichten. Wah….

  • Ich trage nie Mützen – da nehme ich eher die Kapuze vom Hoodie oder von der Jacke. Die Mützen rutschen mit immer vom Kopf  – das nervt.
  • Ich trage nie Ohrenschützer. Lästig.
  • Ich trage eher selten lange Unterhose.
  • Ich trage auch eher selten Handschuhe. Ich ziehe lieber meine Hände in die Ärmel rein.
  • Was ich fast immer trage ist ein Halstuch, oder wenn ich weiss, ich bin länger draussen einen dicken Schal.
  • Als Hose eigentlich immer Jeans
  • Oberteil ist dann meist ein T-Shirt und ein Pullover. Wenn es so richtig, richtig kalt ist, ziehe ich auch mal ein Unterhemd drunter aber nur auf der Arbeit, da es dann immer zieht wenn die Tore aufgehen zum Autos beladen.
  • Schuhe habe ich meist Turnschuhe an. Selten Stiefel.
  • Ach und die verhasste Jacke. Wenn es wirklich nur zwischen Auto und Warmen Raum ist, gehe ich oft ohne. Aber wenn ich paar Meter gehen muss, Hunde oder Parkplatz dann nehme ich schon mal die Jacke. Aber da muss der Parkplatz weit weg sein. Auf der Arbeit läuft man schon mal knapp 5 Minuten von Parkplatz zur Halle. Da nehme ich auch eine.

 

Mitten im Buch #2 – Heitz, Markus – AERA – Die Rückkehr der Götter 01 – OPFERGABEN

IMG_20170208_100934

Mitten im Buch – passend zu dem heutigen Mittendrin Mittwoch. Aber hier haben wir eine andere Seite und eine andere Aufgabe. Dazu fragt witchofapartment23 immer nach einem bestimmten Satz mitten in eurem aktuellen Buch und möchte unsere Gedanken diesbezüglich wissen. Einfach kommentieren.

Heute interessiert  Satz 6 auf Seite 166. Wie lautet er?

heitz-markus-aera-die-rueckkehr-der-goetter-01-opfergabenAktuell befinde ich mich in Heitz, Markus – AERA – Die Rückkehr der Götter 01 – OPFERGABEN bin aber noch nicht auf Seite 166 angekommen. Deswegen weiss ich nicht im Realen was der Satz zu bedeuten hat. Ich kann es mir vorstellen, da eine bestimmte Dame schon auftauchte, aber ob sie es ist?

Noch wollte er sich nicht damit abfinden, eine Partnerin zur Seite gestellt zu bekommen.

Nun. Ich muss auch sagen, dass es mir früher auch nicht leicht gefallen ist neue Kollegen an die Seite gestellt bekommen zu haben. Ich wollte damals ungerne was abgeben, da ich sowieso alles nacharbeiten musste. Aber irgendwann, als mein Kopf kurz vorm Platzen war, habe ich delegiert. Geht nicht anders. Es ist also wirklich nicht immer einfach jemanden zur Seite gestellt zu bekommen. Wenn man sich jemanden aussuchen kann, ist es besser. Aber Teamarbeit kann wirklich entlasten.

 

Mittendrin Mittwoch – [MM #55] – Heitz, Markus – AERA – Die Rückkehr der Götter 01 – OPFERGABEN

mittendrin_mittwoch

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

In welchem Buch liest du gerade?

Heitz, Markus – AERA – Die Rückkehr der Götter 01 – OPFERGABEN

Nach dem ich das Prequel gelesen habe und das wirklich nicht nötig ist, habe ich gleich zu Band 1 gegriffen, sonst würde ich es nämlich nie lesen. Ich wollte es gleich machen. Wie wenn man vom Pferd stürzt…hihihi….

heitz-markus-aera-die-rueckkehr-der-goetter-01-opfergaben

Wie sehen deine nächsten Zeilen aus?

Noch eine E-Mail ging gleich darauf von Malleus an Grenzner in Germanien. Sämtliche gefundene Gliedmaßen im Kabuff, egal wie groß oder wie klein, sollten eine Alters- und DNA-Untersuchung bekommen.
Malleus lehnte sich nach hinten und sah zum Dach des Fleur de la Mer.
Er hatte das unbestimmte Gefühl, das nicht vom Calvados stammte: Elizà Royale ist mein Ansatz!