Protagonisten Sonntag #20 – Zauberhaftes Aschenputtel

cropped-wallpapers-source-wallpaper-christmas-desktop.jpg

Protagonisten Sonntag

Sunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal🙂 .  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Anna aus Zauberhaftes Aschenputtel

vellguth-j-01-zauberhaftes-aschenputtel

Hallo,

Ich bin die Anna. Meine Mutter hat mir immer gesagt, ich würde mal den Prinzen heiraten. Das war es was ich  mir immer wünschte. Oder dachte ich wünsche es. Wir waren eine glückliche Familie, aber dann kam die tragische Wende. Meine Mutter wurde schwer krank und verstarb dann. Es war furchtbar. Ich lebte erstmal mit meinem Vater, aber irgendwann brachte er eine neue Frau mit ihren zwei Töchtern mit ins Haus. Meine Stiefmutter. Und irgendwie schaffte sie es, dass mein Vater sich immer weiter zurückzog und mich gar nicht mehr schützte. Die Stiefmutter verbannte mich auf den Dachboden und ich durfte nur noch die Stelle einer Dienstmagd einnehmen. Es wurde immer schlimmer. Mein einziger Lichtblick war der Wald und Leo. Mein Freund. Den habe ich dort kennen gelernt. Dann stirbt mein Vater unerwartet und sehr mysteriös. Danach wurde es noch schlimmer. Meine einzige Hoffnung war der Ball des Königs. Aber meine Stiefmutter wollte mich nicht mitnehmen. Aber ich bekam Hilfe aus dem Wald. Eine Waldnymphe versorgte mich mit den Kleidern. Es war traumhaft. Ich konnte endlich wieder träumen. Mal sehen was mich jetzt erwartet.

 

 

Corlys Themenwoche 37.7.: Weihnachten: Was fällt euch allgemein dazu ein?

cropped-wallpapers-source-wallpaper-christmas-desktop.jpg

corlys-themenwoche-logo1-xmas

Was fällt euch allgemein so zu Weihnachten ein? Weihnachten neigt sich dem Ende zu. Mehr zu der Themenwoche bei Corly

Ach – Ich liebe die Weihnachtszeit. Ich liebe es im dunklen durch die Strassen zu gehen, oder auch zu fahren und die schönen geschmückten Bäume und Häuser zu betrachten. Dann die gemütliche Zeit mit der Familie. Die Leute sind meist freundlicher und wenn sie auch mal den Stress abstellen könnten würden sie auch alles richtig genissen können. Es riecht alles so gut, und wenn man dann die Plätzchen knabbert schmecken sie einfach immer nach Weihnachten. Man ist irgendwie entspannter und auch Hoffnungsvoller. Die Musik und die Filme sehe ich auch so gerne.

Saturday Sentence

animiertes-christbaumschmuck-bild-0098saturday sentence

Eine Aktion von Lesefee. Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.

weihnachtswunder-von-old-nichol
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

»Sie hatten eine irische Tante?«, freute sich der Mann und zeigte ein grauenhaftes, zahnloses Lächeln.

Heute lese ich…Raymond A. Scofield – Das Weihnachtswunder von Old Nichol

heute-lese-ich

Eine Aktion von .

Raymond A. Scofield – Das Weihnachtswunder von Old Nichol

Was weihnachtswunder-von-old-nicholist das Weihnachtsglück?

Die Geschwister Anna und Benjamin sind vor einer Hungersnot aus Irland nach London geflüchtet. Im düstersten Winkel der Stadt geraten die Kinder in die Fänge des zwielichtigen Apothekers Fox und bald auch – unschuldig – in die Mühlen einer gnadenlosen Justiz. Kurz vor Heiligabend scheint alles Glück sie verlassen zu haben. Nur einer kann sie retten – aber der ist sehr klein und die Widrigkeiten sind ungeheuer groß…

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte aus dem London von Oliver Twist – vom Autor des Bestsellers „Der große Lord“.

 

Ich bin total begeistert, ich habe etwa 1/4 gelesen und kann es kaum abwarten es wieder zu Hand zu nehmen. Anna und Benjamin sind arme Waisenkinder. Und es scheint, dass sie kleine magische Hilfe bekommen. Das wird jedenfalls angedeutet. Bis jetzt kann ich es total empfehlen. Ein Buch, trotz der grausamen Welt sehr angenehm zu lesen. Man ist einfach nur froh, eine warme Wohnung zu haben und was zu Essen. Sehr gut geschrieben.

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #128

girlande10WoelkchensFreitagsFragen

Eine Aktion von Frau Wölkchen.

Bücher-Frage:

  • 1. Kannst du dich an den Inhalt der meisten Bücher erinnern die du vor einem Jahr gelesen hast?
  1. Hoffmann, Heinrich – Der Struwwelpeter oder lustige Geschichten Ich hatte ganz vergessen wie brutal dieses Buch ist, das werde ich bestimmt nie wieder vergessen.
  2. Burger, Christin; Helck, Miriam – Zwei Herzen und ein Weihnachtswunder – Folge 1-3 – war eigentlich ganz nett. Nicht besonderes, aber man kann mal eine nette Weihnachtsliebesgeschichte lesen.
  3. Anne Perry – CHRISTMAS 9 – Die Weihnachtsleiche – Hier kann ich mich schon noch erinnern, aber ich denke es wird schon schwächer
  4. Ralf Günther – Das Weihnachtsmarktwunder – Daran erinnere ich mich. War eine nette Geschichte. Kein Highlight aber betimmt gut für Kinder.
  5. Karolina Halbach – Das Weihnachtspferd –  Mein absolutes Highlight Buch, davon schwärme ich immer noch..schwer zu toppen.
  6. Renée Karthee – Fieser die Glocken nie klingen – Ein Antiweihnachtsbuch. War ok. Aber mehr nicht.
  7. Barbara Wersba – Ein Weihnachtsgeschenk für Walter – Daran kann ich mich auch noch erinnern. Das war nicht so der Brüller
  8. Pia Hepke – Rentiere: Ein weihnachtliches Märchen – Auch ein Top-Weihnachtsbuch bei dem es um ein Abenteuer der Rentiere geht. Sehr schön.

struwwelpetercover monday weihnachten1cover monday weihnachten2cover monday weihnachten33453409892_ldas weihnachtspferdcovercoverein weihnachtsgeschenk für walterpia_hepke_rentiere_ebook

Private Frage:

  1. Welche Disneyfigur hättest du gerne als Haustier?

Das ist nicht leicht, aber ich finde Klopfer so süss.

3-hase

Corlys Themenwoche: 37.5.: Weihnachten: Wie verbringt ihr die Weihnachtsfeiertage?

corlys-themenwoche-logo1-xmasMorgen ist es soweit. Der heilige Abend…Wie verbringt ihr ihn. Mehr dazu bei Corly

Wir verbringen die Weihnachtstage im Kreise der Familie.

Morgen gehen wir zu den Schwiegereltern. Was es zu Essen gibt weiss ich gar nicht…Ich denke Würstchen und Kartoffelsalat.

Am Sonntag gehen wir dann zu meinen Eltern. Und mein Vater kocht immer für eine halbe Armee…er liebt es zu kochen. Also da werden wir dann spätestens beim Heimgehen die Treppe eher runter Rollen ;-)

Montag sind wir dann für uns. Da wird nur gefaulenzt und der Magen darf sich erholen. Wir werden vielleicht noch ein oder zwei Weihnachtsfilme schauen zum Abschluss. Wir müssen Dienstag wieder arbeiten. Da klingelt der Wecker wieder um 2:50. Deswegen wird der Tag nicht so lange werden…

Ich hoffe ihr verbringt alle auch ein paar tolle Tage mit euren Liebsten…

frohe_weihnachten_0026

Corlys Themenwoche 37.4.: Weihnachten: Habt ihr besondere Wünsche für Weihnachten?

corlys-themenwoche-logo1-xmasWeihnachten – da hinten winkt es schon…nur noch zwei Tage dann ist heilig Abend. Bei Corly geht es weiter mit ihrer Weihnachtswoche.

Was wünsche ich mir zu Weihnachten.

Ich wünsche mir für uns und unsere Familie Gesundheit. Meinem Schwiegervater geht es nicht so gut. Er hat diese Lungenkrankheit COPD. Aber für eine neue Lunge muss man wohl Roland Kaiser sein :-( – Ach ich will nicht jammern.

Auch unsere Tiere sollen schön gesund bleiben. Der Rüde wird nächstes Jahr 13. Da hat man immer bisschen Angst.

Schön wäre, wenn wieder mehr sich dem wahren Sinn der Weihnacht zurück  rufen würden. Dieser Konsumwahn nervt wahnsinnig. Zur Zeit schaue ich mehr TV und die Werbung ist sowas von penetrant…übel…

Glück, Frieden, Gesundheit, Sicherheit…das sind meine Wünsche…

[MM #46] – Mittendrin Mittwoch – Hodgson Burnett, Frances – Sara, die kleine Prinzessin

weihnachtsbaum_www-clipart-kiste-de_0003 mittendrin_mittwochweihnachtsbaum_www-clipart-kiste-de_0003

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

In welchem Buch liest du gerade?

Hodgson Burnett, Frances – Sara, die kleine Prinzessin

hodgson-burnett-frances-sara-die-kleine-prinzessin

Wie sehen deine nächsten Zeilen aus?

Alle Kinder liefen zum Fenster und sahen hinaus.
»Ja, es ist Papa«, verkündete Donald. »Aber er hat kein Mädchen dabei.«
Alle drei stürmten aus der Bibliothek in die Eingangshalle. Wenn ihr Vater nach Hause kam, waren sie nicht mehr zu halten. Man hörte, wie sie vor Freude auf und ab sprangen und in die Hände klatschten und wie ihr Vater sie hochhob und küsste.

Corlys Themenwoche 37.3.: Weihnachten: Was ist für euch das Besondere an Weihnachten?

corlys-themenwoche-logo1-xmasDer Countdown zu Heiligabend läuft. Bei Corly mehr dazu.

Was ist für euch das besondere an Weihnachten?

Ich denke das besondere an Weihnachten ist, dass man sich unterbewusst oder auch bewusst an seine Kindheit erinnert fühlt. Da war alles in Ordnung. Man hat den Stress der Eltern nicht mitbekommen. Es war alles so toll. Die Zeit bis zur Bescherung war immer so aufregend. Jetzt ist es so, dass ich einfach das Beisammensein mit der Familie so genieße. Irgendwie wirkt die Welt zu Weihnachten etwas netter. Selbst wenn es manchmal etwas stressig ist mit Geschenken oder heute bei mir mit der – wie immer  zu spät – die Weihnachtspost. Ich bin ein ziemlich digitaler Vertreter, aber zu Weihnachten und Ostern schicke ich gerne noch handgeschriebene Karten mit einem Weihnachtsspruch. Das finde ich irgendwie so schön persönlich. Und wer freut sich nicht über was anderes als nur Rechnungen im Briefkasten.