Corlys Themenwoche 28.7.: Internet: Macht es das Leben besser oder schlechter?

corlys-themenwoche-logo1.jpgHeute bei Corly

Glaubt ihr das Leben ist durchs Internet besser oder schlechter geworden?

Das ist eine Frage, die man heiss und innig diskutieren könnte. Wie Religion, Wetter und Politik

Ich denke, das Leben ist durch die Digitalisierung unserer Welt ziemlich verändert worden. Wenn man jetzt Leute fragt, die, wie ich, beide Seiten – davor und mittendrin – kennen. Könnte es sein, dass sie sagen – es ist schlechter geworden. Ich sage aber es ist anders geworden. Und in Zukunft sehe ich aber leider schon, dass es schlechter wird. Denn – Durch die Digitalisierung unserer Welt fängt das Zwischenmenschliche an zu leiden. Man trifft sich nicht mehr so oft, man Skypt. Man telefoniert nicht mehr – man Textet. Ich stöbere nicht mehr durch Leihbücherein. Ich stöbere im Internet. Also ich denke, dass hier ein Stück Lebensqualität verloren geht. Allerdings gibt es ja immer zwei Seiten der Medaille. Ich bin vor Jahren aus der Stadt weg gezogen. Meine Freunde und Bekannte natürlich nicht – aber sie haben eine eigene Familie gegründet. Die Interessen haben sich verschoben. Durch die Digitalisierung kann hier aber der Kontakt aufrecht gehalten werden. Kontakte, die früher auf Grund langer Telefongespräche oder Brieffeundschaften, für die man keine Zeit hat, eingeschlafen sind – können hier am Leben erhalten werden…Ein kleines Bildchen hier oder ein schnelles Hallo da – und der Kontakt bleibt bestehen. Also ist dies eine positive Entwicklung. In diesem Moment kann man – denke ich – noch nicht wirklich von Verbesserung oder Verschlechterung durch das digitale Zeitalter sprechen. Wie es allerdings für die folgenden Generationen aussehen mag…Ich hoffe, sie werden sich in ihrer Welt wohl fühlen.

Werbeanzeigen

Saturday Sentence – Ben Tripp – Infektion

saturday sentenceEine Aktion von Lesefee. Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Ben Tripp – Infektion

ben-tripp-infektionSie versuchte es noch einmal über das Megafon.

Samstags ausser der Reihe 12: Bücher im Wandel der Zeit

samstags-ausser-der-reiheHeute bei Corly – Bücher seit ihrer Entstehung – was hat sich verändert?

Ich habe gerade daran gedacht wie gut wir es haben. Ich suchte nämlich ein Buch aus meinem Geburtsjahr. Und habe leider keins gefunden…Und musste dann an meine Mutter denken. Sie liest gerne und damals gab es doch kaum Auswahl. Heimatromane und Krimis. Nun heute sind Bücher fast nichts besonderes mehr. Könnt ihr Euch vorstellen, dass Lesen lernen damals Luxus war? Ja – die Bauern hatten ja auch keine Zeit zu lesen. Aber es ist trotzdem schade, dass es damals so war. Und ich bin froh, lesen zu können. Ich kann mir nicht vorstellen wie es ist auf ein Wort zu schauen und es nicht zu verstehen. Das geht so automatisch. Wie ist das für Legastheniker? Gut also die Zeiten haben sich seit damals wirklich massiv verändert. Damals war ein Buch schon Luxus und ein Wertvolles Gut. Mich wundert nicht, dass sie damals alle aus den Werken zitieren konnten. Sie hatten ja nicht soviel Bücher und lasen die vorhandenen ständig neu…Auch in meiner Kindheit – es gab schon mehr Auswahl, aber wenn ich das Angebot heute sehe…ein Traum. Aber als Erwachsene vermisse ich schon manchmal diese Freude ein Buch zu bekommen – gerade aus der Leihbücherei – auf das man sich freut. Heute ist es nur noch ein Klick. Ich genieße diesen Luxus und vermisse die gemütliche Zeit in der Bücherei und das stöbern in den Regalen – finden unbekannter Autoren …das fehlt schon …Die Tendenz geht wohl zum Ebook. Ich bin Fan von Ebooks, fände es aber schade, wenn die gedruckten Bücher aussterben. Vorallem wenn man mal an eine Apokalypse denkt..kein Strom…was ist dann?? Aber bis die Prints ganz aus den Regalen verschwinden wird noch etwas Zeit vergehen…also genießen wir ihren Anblick…ansonsten müssen wir uns dann eine virtuelle Bibliothek an die Wand beamen..;-)

Buch Safari #50 Buch und Geburtstag

Buch-Safari.pngWillkommen zur Buch Safari!
Lasst uns gemeinsam euren Sub und eure Wunschliste entdecken und bestaunen. Eine Aktion von Anja
1. Nenne ein Buch welches in deinem Geburtsmonat (alternativ Geburtsjahr) erschienen ist.
Nun..ich muss feststellen – ein Buch aus meinem Geburtsjahr zu finden ist nicht leicht…aber dafür habe ich erfahren, dass Fitzek und ich fast gleich alt sind…also da ist es mal dringend nötig endlich ein Buch von ihm zu lesen. Ha und wie passend – HAHAHAHA
Fitzek das paket.jpg  Erscheinung 26.10.16
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den ‚Friseur‘ nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der ‚Friseur‘ könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt.
2. SuB: Wieso ist das Buch noch ungelesen?
    WuLi: Wieso möchtest du dieses Buch unbedingt haben?
Na – als fast Geburtstagszwilling ;-) Ich habe schon einige Fitzek auf der WuLi – denn es wird nur geschwärmt von ihm. Und da bietet es sich an sein neuestes Werk zu nehmen, da nicht sehen konnte, dass es hier eine Reihe ist..?
3. Von welchem Verlag hast du gefühlt die meisten Bücher?
Oh – das weiss ich gar nicht, da ich nicht unbedingt Wert auf den Verlag lege. Mir ist es egal welcher Verlag mein Wunschbuch heraus bringt. Aber ich denke vielleicht Blanvalet  -ach ich sehe gerade die gehören zur Randomgruppe – na dann wohl Randomgruppe..

FRIDAY DIARY #008 – Ben Tripp – Infektion

friday-diary

Isifantasy hat sich eine echt witzige Aktion überlegt, sie soll Friday Diary heißen. Bei dieser Aktion geht es darum, dass man sich ein beliebiges Buch aussucht, wo man dann aus der Sicht der Hauptperson in diesem Buch einen Tagebucheintrag schreibt

So – ich  bin mit diesem Buch noch nicht weit gekommen. Aber vielleicht bekomme ich was hin.

Ben Tripp – Infektion

ben-tripp-infektion

Ich bin Kelley, die kleine Schwester von Danielle. Wer bin ich wirklich? Ich kann es Euch noch gar nicht sagen. Ich scheine mich  noch nicht gefunden zu haben. Aber dafür ist ja Danny da. Sie ist unsere Heldin. Sie war im Krieg. Jetzt ist sie Polizistin. Und ich  – ich bin unsichtbar. Unsichtbar für alle. Dies bedeutet aber auch – ich habe viele Geheimnisse unserer Freunde und Nachbarn aufschnappen können. Pikante Geheimnisse. Ich bin gerade dabei Danny einen Brief zu schreiben. Denn ich habe keine Lust mehr unsichtbar zu sein. Vor mir liegt eine Waffe. Was werde ich damit machen? Ich weiss es noch nicht. Aber so wie jetzt geht es nicht mehr weiter. Danny – Danny – sie ist die Gute und ich? Ich bin unsichtbar. Ich weiss sie liebt mich und ich liebe sie, aber sie war lange weg. Und ich? Ich war alleine. Mal sehen wie es ist, wenn sie alleine ist. Wie werde ich es machen? Das weiss ich noch nicht. Aber es wird etwas ändern.

Bis bald Eure Kelley – die kleine unsichtbare Schwester

[Show it Friday] #20 Zeige ein Buch, wo du den Hype nicht nachvollziehen kannst

show-it-friday.jpgDer Show it Friday ist eine Aktion von Sunny und Jenny vonSeductive Books. Es geht darum ein Buch zu einem bestimmten Thema oder einem bestimmten Merkmal zu zeigen. Dabei ist es egal ob ihr das Buch schon gelesen habt, es auf eurem SuB liegt oder auf eurer Wuli steht. Zu diesem Buch werden dann 3 Fragen beantwortet.

Heute findet ihr die Links bei Sunny

Zeige ein Buch, wo du den Hype nicht nachvollziehen kannst (Vorschlag von Andrea von Bücher – Seiten zu anderen Welten)

Ich bin eigentlich nicht der Leser von Hype Büchern. Ich lasse mich eher abschrecken, wenn sie so hoch gelobt werden. Das erinnert mich immer an die Filme mit Starbesetzung – sie gefallen mir meist nicht. Ich freue mich, dass ich die Bücher vorgestellt bekomme und dann einfach von der Story heraus mich entscheide ob es mir gefällt. Und dabei kann auch einkerstin gier silber gehyptes dabei sein. Ich hatte vor kurzem Kerstin Gier – Silber 01.

Worum geht es in der Reihe?

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli? 

Die Leute sind von der Reihe so begeistert, und ich habe es günstig bekommen. Also habe ich es gelesen. Die Geschichte finde ich ganz nett. Und auch das Buch aber mir hat sich nicht erschlossen, warum alle sooo darauf abfahren. Es war Ok. Wie so viele anderen. Aber nichts was mich total faszinierte. Vielleicht bin ich nicht die richtige Altersgruppe. Es ist Ok. Man kann es lesen und wird unterhalten. Aber ein Hype hätte ich nicht daraus gemacht.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches? 

Das Cover gefällt mir ganz gut. Man kann sich sehr lange damit beschäftigen um alles darauf zu entschlüsseln.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?

Ich glaube ich habe noch keins von ihr gelesen. Ihr Stil gefällt mir und ich werde bestimmt noch mal eins von ihr lesen und auch die Silber Reihe beenden.

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #120

WoelkchensFreitagsFragenBücher-Frage:

  • Wie stehst du zu Stereotypen im Buch?

Das kann ich gar nicht so pauschal beantworten. Solange es kein Hauptprotagonist ist, denke ich nicht, dass es mich stören würde. Als Hauptprotagonist müsste es schon in die Geschichte passen. Denn sonst wird es echt zu schwierig da mit zu lesen…zu langweilig.

Private Frage:

  • Wenn du wiedergeboren werden würdest, aber nicht als Mensch, was würdest du sein wollen?

Ja – da habe ich mir schon oft Gedanken gemacht. Es gibt da 2 Variationen. Sollte ich in Freiheit geboren werden, dann wäre ich gerne ein Vogel. Einfach frei sein und überall hin fliegen wo man will. Die Welt von oben sehen. Wenn ich ein Haustier werden sollte, dann eine Katze. Denn Katzen sind recht unabhängig. Sie können sich fast überall durchquetschen. Wenn das Katzenklo voll ist, machen sie einfach wo anders hin…unsere Zwei sind zum Glück recht praktisch und machen in die Wanne… Bei Hunden – die sind bei ihrem Geschäft immer abhängig von uns. Selbst wenn sie dringend müssen, warten sie bis sie platzen, bevor sie sich erleichtern. Also alleine deswegen sind Katzen einfach besser dran. Wenn sie Freigänger sind, können sie sich gut selbst versorgen. Hunde sind selten Frei. Käfigtiere natürlich gar nicht…bäh..will ich nicht sein..