Mitten im Buch #6 – Koeppe, Dirk – Tribes 01 – Das Heim

Bei Witch of apartment 23 gibt es einen neue Aktion.

Sie wird am 8. und 22. des Monats nach einem bestimmten Satz, mitten in unserem Buch fragen und auch gerne unsere Gedanken dazu hören.

Heute geht es um den 4. Satz auf Seite 110:

Noch war alles ruhig

Ja – nun – ich weiss ja um was es in dem Buch zu dem Satz geht – aber was kann man so mit ihm anfangen?

Politisch? Noch ist alles ruhig? Stimmt ja so auch nicht so ganz – Es brodelt überall. Und aus allen Ecken hört man dritten Weltkrieg. Also ne – das ist kein Thema – mag ich nicht – da kann man zu unterschiedlich sein.

Dann nehme ich es für den  morgigen Tag. Ich starte meinen Tag morgen um 2:40 #puhu# Urlaub ist rum. Und um die Zeit ist noch alles ruhig. Das ist das einzig angenehme an dieser Zeit. Die ersten Vögel zwitschern dann aber auch schon. Das mag ich. Ansonsten ist dieser Satz ziemlich nutzlos.

 

Corlys Themenwoche 53.7.: Jahrezeiten: Fazit

Der letzte Tag der Jahreszeiten Woche – Wie ist Euer Fazit dazu. Nächste Woche geht es wild zu bei Corly – Es geht um Nachbarn. Na da hat man doch was zu erzählen.

Mein Fazit:

Wenn man sich die Antworten dieser Woche noch mal in Erinnerung ruft. Was kann man mitnehmen. Wie hat sich mein Empfinden geändert.

Vor  – vielleicht 20 Jahren, wollte ich unbedingt auswandern. Aber es war nicht so einfach – ohne Internet hat man nicht viel Seriöses gefunden um da sicher weg zu kommen. Es sollte schön warm sein und am Meer. Afrika wäre ein grosser Traum gewesen. Aber trotzdem war ich auch zu ängstlich. Das deutsche Wetter ist einfach mies. Kann man drehen und wenden – ist so.

Aber – ich denke ich würde nicht ohne wechselnde Jahreszeiten leben wollen. Stellt Euch vor – ihr habt nur noch warm, oder nur noch kalt. Das Jahr geht so schnell rum, wenn es keine Unterschiede mehr gibt, dann merkt man gar nichts mehr vom Jahr. Ausserdem geht das Wunder der Natur an einem so spurlos vorüber. Kein Erblühen und Erwachen mehr. Dann die schönen Grillabende, auf die man sich so freut. Der schöne bunte Herbst und wenn man Glück hat – Schnee im Winter.

So wäre es schön. So wünschte ich mir unsere Jahreszeiten zurück. Leider ist es mittlerweile auch nur noch ein Chaos. Es ist warm wenn es kalt sein sollte und umgekehrt. Trotzdem, es gibt noch die Jahreszeiten und die geniesse ich. Selbst wenn ich es hasse zu frieren. Wirklich – ich hasse es. Aber das ist ja meist nur bei diesem Nass-Kalten der Fall.

 

Saturday Sentence – Koeppe, Dirk – Tribes 01 – Das Heim

Eine Aktion von Lesefee. Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.

Koeppe, Dirk – Tribes 01 – Das Heim


2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Ist das schön, oder was….???:-D:-D

Wird das denen vom Heim nicht auffallen? 

Corlys Themenwoche 53.6.: Jahreszeiten: In anderen Jahreszeiten leben als bei uns?

Wie ist das bei Euch so? Würdet ihr lieber in einem Land leben in dem es vorherrschend nur eine Jahreszeit gibt? Mehr findet ihr bei Corly

 

Würdet ihr gerne in anderen Ländern leben, wo andere Jahreszeiten sind? Wenn ja, welche?

Also eigentlich hätte ich es ja schon vorwiegend warm. Wenn ich also tatsächlich  mal meine Koffer packen würde, wäre es irgendwo am Meer.

Aber ich könnte mir irgendwie gar nicht vorstellen, so ganz ohne Jahreszeiten zu leben. Keinen Frühling mehr. Oder Weihnachten im Badeanzug. Das würde nicht passen. Also lassen wir es einfach dabei. Einen alten Baum verpflanzt man nicht :-):-)

Corlys Themenwoche 53.5.: Jahreszeiten: Was würdet ihr ändern?

Es ist Freitag – Yeah – obwohl bei mir eher *schneuz* mein Urlaub ist rum – aber für Euch anderen beginnt das Wochenende.

Zurück zu den Jahreszeiten- Eine ziemlich interessante Frage heute bei Corly

Wenn ihr anders leben könntet würdet ihr Jahreszeiten auslassen oder alles genauso machen wie jetzt?

Ich mag es ja gerne schön warm. Aktiv würde ich vielleicht nur durch verreisen eine Jahreszeit auslassen. Den Nass-Kalten Winter. Auf den könnte ich verzichten. Aber – wenn ich die Macht hätte die Jahreszeiten ausfallen zu lassen. Das würde ich nicht. Ich würde sie eher wieder einrichten. So, dass es wieder abgetrennte Jahreszeiten mit Übergängen gibt. Das fehlt mir. Es soll Warm und Trocken im Sommer sein und Kalt und nicht so Nass im Winter. Aber dieses Schmuddelwetter in jeder Jahreszeit – das mag ich wirklich gar nicht.

BLOGAKTION: Klappentext Donnerstag ~ Die Hebamme und das Rätsel von York

Schafft ihr es, Euch nur auf den Klappentext einzulassen ohne nach dem Cover zu lunzen? – Der Klappentext Donnerstag ist eine Aktion von Sinah von Pink Mai Books

Das liegt seit einiger Zeit auf meinem SuB. Hier ist sogar der Klappentext ausschlaggebend gewesen – das Cover ist aber auch sehr geheimnisvoll.

 

York 1644, zur Zeit des englischen Bürgerkriegs: Während die Stadt von Rebellen belagert wird, wartet Esther im Kerker auf ihre Hinrichtung. Sie soll ihren Ehemann vergiftet haben. Doch ihre Freundin, die einflussreiche Hebamme Bridget, erklärt Esther kurzerhand für schwanger und verschafft sich so Zeit, deren Unschuld zu beweisen.

Gemeinsam mit ihrer Magd Martha macht sich Bridget auf die Suche nach dem wahren Mörder – eine Suche, die die beiden Frauen von den Gassen der Elendsviertel bis zu den mächtigsten Familien der Stadt führt…

Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #41 – über mich

Wieder ist Donnerstag – mein Urlaub neigt sich dem Ende zu. Aber die 5. Besten von Gorana mache ich gerne mit.

Die 5 (besten) Fakten über mich

Die besten Fakten –

  1. Ich liebe es zu lesen. Schon als kleines Mädchen habe ich die Bücher immer mit mir herum geschleppt.
  2. Ich mag Serien mittlerweile lieber als Filme – Die Qualität der Filme lässt wirklich immer mehr nach
  3. Ich Esse gerne – das sieht man leider auch
  4. Da ich Frühschichtlerin bin – liebe ich es im Urlaub lange auf zu bleiben. Noch lieber als lange schlafen
  5. Ich verehre Kaffee.

 

Corlys Themenwoche 53.4.: Jahreszeiten: Welche Tiere verbindet ihr mit welcher Jahreszeit?

Diesen Donnerstag bei Corlys Themenwoche 

Welche Tiere verbindet ihr mit welcher Jahreszeit?

Das ist gar nicht so einfach – da muss ich tatsächlich überlegen.

Frühling

Hummeln – die sind immer mit als erstes Aktiv.

Vögel – die sind schon immer aufgeregt am Nest bauen

Sommer

Wespen – aber eher unangenehm. Obwohl es ja schöne Tiere sind

Fische – da man öfter am Wasser ist – sieht man sie auch öfter

Herbst –

Wildschweine, Rehe – Waldtiere.

Winter

Eigentlich auch Rehe –

Wölfe

Rentier – Weihnachten – klar.

Alles für die Katz

Ich habe eine süsse Aktion bei Jaellekatz entdeckt habe. Für alle Katzenfans am 1. und 15. des Monats gibt es ein hübsches Katzenfoto.

Ich fange mal mit meinen verstorbenen Lieblingen an. Die schwarze war meine erste Katze  – der weisse Kater kam dann später in unsere Familie.

Sie sind innerhalb von einem Jahr gestorben. Das ist jetzt schon 4 und 3 Jahre her…*heul*

[Aktion] – Booklyn – Happy End, ein Sad End, offenes Ende?

Heute bei Livs Leaf – Welche Enden bevorzugt ihr?

Bevorzugst du ein Happy End, ein Sad End oder ein offenes Ende?

Eigentlich bevorzuge ich ein Happy End. Eine schöne runde Sache. Aber es sollte schon auch zur Geschichte passen, nicht einfach so „friss oder stirb“ Es kann sich ruhig entspannt aufbauen und dann gut enden.

Ein Sad End – mit dem kann ich auch leben. Ist zwar nicht so schön, aber ich habe gemerkt, dass ich mich mit diesen Büchern länger beschäftige, da ich über ein trauriges Ende enttäuscht bin. Aber auch hier – wenn es zur Geschichte passt, macht ein Happy End kein Sinn.

Ein Cliffhanger – das mag ich eigentlich am wenigsten. Ein kleiner, der zum miträtseln anregt – ok. Aber es muss auch so ein Sinn machen. Man muss das Buch auch mit diesem Ende akzeptieren können. Wenn sich eine Fortsetzung entwickelt und das Ende darauf hinbaut – gut.

Also ich kann mit jeder Situation zurecht kommen, aber es muss absolut passend sein. Sich langsam entwickeln und Sinn machen. So aus heiterem Himmel ein seltsames Ende basteln – das mag ich gar nicht.