Bookish Sunday #27 – Deine erste Rezi – heute betrachtet

bookish-sunday-tcofal.pngAn jedem Sonntag wird immer eine Frage/Aufgabe gestellt (außer jeder 5. Bookish Sunday, der hat dann 2 ^-^), in der es um Bloggen, Bücher, Lesen, Cover und Autoren geht. Halt alles was mit Büchern zutun hat!

Die Aktion findet ihr bei Ines.

 

Les dir nochmal deine allererste Rezension von deinem Blog durch, und sag uns, ob sich deine Meinung über das Buch in der ganzen Zeit geändert hat oder immernoch gleich ist.

frostherz

Mein erstes Buch, das ich hier rezensiert habe war ein Thriller und ich kann mich überhaupt nicht mehr daran erinnern. Als ich eben noch mal die Fussnote las, viel mir gerade dieser Aspekt wieder ein. Ansonsten ist dieses Buch in dem schwarzen Loch meiner Gehirnwindungen verschwunden. Um also zu wissen, ob ich genauso empfinden würde, müsste ich es noch mal lesen. Da es mir aber nicht so gut gefiel, wird es wohl nicht passieren.

Was ich aber hieraus ziehe. Die ganzen Aktionen, die auf den Blogs stattfinden, bewirken, dass man ein Buch einfach viel länger im Gedächtnis behält. Man beschäftig sich  mit den Geschichten und Protagonisten, bis sie einem manchmal zu den Ohren raus kommen. Selbst wenn manche im Reader vielleicht die Augen verdrehen, wegen den Aktionen. Sie helfen wirklich. Sie helfen bei der Blogvernetzung und dem Gedächtnis.

Corlys Themenwoche: 41.7.: Einkaufsläden: Leben nur noch mit Onlineshopping?

corlys-themenwoche-logo1.jpgEine tägliche Aktion bei Corly. Jede Woche steht hier unter einem bestimmten Thema.

Nächste Woche wird es rund um Handys/Smartphones gehen.

Könntet ihr ohne Einkaufsläden leben und nur vom Onlinemarkt?

Oh eine schwere Frage. Also Kleidung kaufe ich mir fast eh nur Online oder halt Katalog und dann Online. Ich hasse diese Umkleidekabinen. Dann kaufe ich auch viel anderes Online. Technische Sachen oder Geschenke. Denn das Gerenne durch die Läden und dann am Ende gesagt zu bekommen – tut mir leid haben wir nicht – da ist mir meine Zeit zu schade und mein Nervenkostüm.

Lebensmittel. Da habe ich auch schon geliebäugelt. Das würde ich vielleicht auch mal in Erwägung ziehen. Vorallem kauft man dann auch wirklich auch nur das auf dem Zettel. Denn es gibt keine verführerischen Angebote, die so im Laden einem hinterher rufen.

Aber es würde mir fehlen, eine freie Entscheidung zu treffen. Ob Online oder Live im Laden. Ich möchte nämlich schon ab und zu zum Bummeln gehen. Das kann man auch Online, aber es fehlt dann doch bisschen das Flair.

Man muss leider halt sagen, Online ist es halt billiger. Da brauch der Händler weniger Kosten zu investieren. Mir ist schon klar, dass die Preise bei einem Laden nicht mithalten können. Aber das ist es nicht unbedingt, was mich zum Onlinehandel treibt – Ich habe einfach zu oft umsonst meine Zeit investiert um ein Produkt zu suchen, dass dann nicht vorrätig war. Und bevor ich dann wieder komme, habe ich es abends bestellt. Wenn der Preis angemessen ist, habe ich kein Problem ihn zu zahlen. Aber nicht wenn mir unfreundliche Verkäufer/innen dann gelangweilt sagen – hamm wer net….

 

Protagonisten Sonntag #26 – Krell, Stefan – Urlaub in der Apokalypse 01

Protagonisten SonntagSunny hat sich eine kleine Challenge überlegt . Diese Challenge heißt Protagonisten Sonntag . Wir stellen jeden Sonntag einen Protagonisten vor. Ob gut oder böse ist völlig egal 🙂 .  Wir werden uns verschiedene Sachen einfallen lassen wie man einen Protagonisten vorstellt . In Form eines Steckbriefes oder eines Briefs.

Heute nehmen wir mal ein beliebtes Urlaubsziel der Deutschen – Mallorca

Krell, Stefan – Urlaub in der Apokalypse 01

Hallo,

Ich muss ruhig sein, denn diese Kreaturen werden von Geräuschen und ich glaube auch von Gerüchen angezogen. Ich wollte mit meiner Freundin eigentlich nur, wie jedes Jahr, Urlaub auf Mallorca machen. Sie beklommt immer die Wohnung von Hajü. Juliane und ich – naja ich weiss nicht. Aber darum soll es ja nicht gehen. Ich war paar Tage ausgenockt. Ich hatte eine Grippe. Toll, da fährt man in den Urlaub um Grippe zu bekommen. Dann wacht man wieder auf und alle Menschen wollen mich fressen. Das versteh ich nicht. Ob das was mit dem Flugzeugabsturz zu tun hat? Das kam mir sowieso schon komisch vor. Aber wo ist Juliane. Ich bin ja ein strikter Verweigerer von Hypes. Deswegen besitze ich – verdammte Scheiss noch mal – kein Smartphone mit dem ich eventuell im Internet schauen könnte was passiert ist. Nun gut. Ich muss überleben. Dafür brauche ich Nahrung und vor allem Wasser. Ich will nicht kämpfen, ich versuche mich an diesen Kreaturen immer unbemerkt vorbei zu schleichen. Das klappt – ist zwar mühselig, aber ich habe ein Lagerhaus gefunden, in dem noch Lebensmittel sind. Aber so kann es ja nicht bleiben. Also schaue ich mich um und bemerke – sie folgen nicht auf das Wasser. Ich besorge mir also so eine Nussschale und verschwinde aufs Wasser. Ich treffe auf Karl. Er kommt mit mir und das klappt richtig gut. Wir leben von rohem Fisch auf dem Wasser. So könnte das fast bleiben. Aber das ist natürlich Illusion. Irgendwann kommt ein Schiff. Das nimmt und dann auf und der Kapitän erzählt uns – die Welt ist am Arsch. Da gibt es nichts mehr. Aber sie forschen. Ich bin irritiert und irgendwie fühle ich  mich auch nicht so gut. Mein Blickfeld wird ganz rot….

 

Saturday Sentence – Arold, Marliese – Edgar und der sprechende Totenschädel

saturday sentence

Eine Aktion von Lesefee. Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.

Ich bin zwar heute morgen fertig geworden, aber das neue, für das ich mich noch nicht entschieden habe, soll dann den nächsten Samstag vorstellig werden:)

 

arold-marliese-edgar-und-der-sprechende-totenschaedel
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Heute habe ich sogar einen richtig schönen erwischt.

Edgar konnte nichts erkennen, doch er wusste, dass sich darunter kein menschliches Antlitz verbarg, sondern ein Totenschädel.

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #132

WoelkchensFreitagsFragenBei Frau Wölkchen kann man Freitags Fragen beantworten….eine Frage zu den Büchern und eine Private Frage

 

Bücher-Frage:

1 . Welcher Film, der auf einem Buch basierte, hat dir bisher am Besten gefallen.

Hm – Da muss ich überlegen. Ich habe nicht oft Bücher von Filmen oder umgekehrt gehabt, da ich meist etwas enttäuscht bin. Deswegen kommt es, wenn dann meist mit grossen Abstand zum dem Medium. Ich würde sagen, Harry Potter. Da hat mir beides, sogar in kürzerem Abstand gefallen. Aber man muss ja heute auch noch zu Gute halten – die Techniken um richtig gute Fantasy Filme zu drehen, gab es ja damals noch nicht. Deswegen ist vielleicht so mancher Film unrecht an den Pranger gestellt worden.

Private Frage:

  1. Stell dir vor du gewinnst 10.000€ wofür würdest du das Geld nutzen?

Sehr nobel wäre es ja es einem guten Zweck zu kommen zu lassen. Aber so nobel bin ich nicht. Ich würde das Geld nutzen um einige Schönheits-OP´s an unserem Haus vor zu nehmen. da wären so manche Zimmer die mal neue Farbe und sonstiges bräuchten. Dann könnte man es sich auch bisschen gemütlicher machen…

Heute lese ich…Arold, Marliese – Edgar und der sprechende Totenschädel

heute-lese-ichHeute lese ich … Eine Aktion von . Hier stellen wir nur kurz unser aktuelles Buch vor. Keine Rezi sondern ein erster Eindruck.

Arold, Marliese – Edgar und der sprechende Totenschädel

arold-marliese-edgar-und-der-sprechende-totenschaedel Ich mag das Cover. Ein Jugend Detektiv Buch. Aber ich muss sagen, dass es auch durchaus von Erwachsenen gelesen werden kann.Ich bin jetzt etwa bei der Hälfte und war manchmal hin und her gerissen. Denn der Mord geschieht recht spät. Vorher erfährt  man noch bisschen über Edgar und seine Katzenfreunde. Dabei fällt einem dann auch auf, dass es sich hier um Band 2 handelt. *Seufz* Es ist nicht so, dass man es nicht unabhängig lesen könnte. Aber es werden ständig Bemerkungen zu Vorfällen getätigt, die wohl im 1. Band geschahen. Das macht mich bisschen fuchsig. Natürlich brauche ich diese Infos, da die Stimmungen der Katzen darauf aufbaut. Aber nicht der Fall selbst. Es ist kein sehr anspruchsvolles Buch, und ich würde es vielleicht einem Lesealter ab 14 empfehlen, da hier von abgetrennten Köpfen und in Gläsern eingelegten Gehirnen die Rede ist. Vielleicht ist 12 auch schon ok. Die Kinder sind ja heute wesentlich abgestumpfter. Bis jetzt finde ich es ganz angenehm zu lesen.

 

Serienmittwoch 55: Welches sind eure liebsten Nebencharaktere in Serien?

serienmittwoch-logo1Ein neuer Serienmittwoch. Heute ehren wir mal die Nebencharaktere. Mehr könnt ihr bei Corly sehen.

Manchmal ist das mit den Nebencharakteren so schwammig, da weiss ich nicht, Haupt-, oder Neben. Aber egal. Ich beurteile es mal einfach so wie ich es denke.

Eine meiner Liebsten ist

lost girl kenzieKenzi aus Lost Girl. Die Kleine ist so eine süsse. Verrückt und Taff. und ständig am plappern. Aber so sympathisch.

dotti Dotti aus Miss Fishers Misteriöse Mordfälle. Eine streng erzogene Katholikin, die so etwas wie Mädchen für alles ist. Eine ganz liebe, die immer entzückend ist wenn sie  mal ihren strengen Wohlfühbereich verlässt

chummyChummy aus Call the Midwife. Sie ist total unbeholfen. Aber eine Seele von Mensch. Und sie ist riesig. Es war einfach herrlich wie sie Fahrradfahren lernte. Total lieb

max Max aus Detective Laura Diamond – Der beste Schwule Freund, den sich jede Frau wünscht. Er ist wirklich überall einsetzbar. Ausser bei Aussendiensten…Er weiss schon immer was man im Voraus brauch…..Ihn mochte ich fast noch lieber als Laura

blaine-i-zombi Blaine aus Izombie – er ist ja eigentlich der Antiheld. Er hat Liv infiziert. Verwandelt die Menschen in Zombies um mit ihnen Geld zu verdienen. und und und….aber ich mag ihn irgendwie

lady-mae-loxleyLady Mae Loxley  aus Selfridges – Eine beeindruckende Frau der Gesellschaft. Sie ermöglicht Harry den Start mit seinem Kaufhaus in London. Ausserdem hat sie einen gewalttätigen Ehemann, dem sie entkommen muss und dabei verarmt. Oft hochnäsig, aber eine gute Freundin

 

So – mehr fallen mir jetzt erstmal nicht ein…Es gibt ja fast in jeder Serie, Nebencharaktere die  man mag.

 

Mittendrin Mittwoch [MM #50] – Arold, Marliese – Edgar und der sprechende Totenschädel

mittendrin_mittwoch

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

In welchem Buch liest du gerade?

Arold, Marliese – Edgar und der sprechende Totenschädel

arold-marliese-edgar-und-der-sprechende-totenschaedel

Wie sehen deine nächsten Zeilen aus?

Tom gehorchte und kam kurz darauf mit einem Weinglas wieder.
Mortimer, der schon die Säge angesetzt hatte, schüttelte den Kopf. »Tölpel! Hab ich gesagt, dass ich Wein trinken möchte? Ich brauche ein Gefäß für das Gehirn, das müsstest du doch inzwischen wissen.«

Corlys Themenwoche 40.2.: Einkaufsläden: Welche Läden mögt ihr gar nicht?

corlys-themenwoche-logo1.jpgGehen wir weiter einkaufen. Heute bei CorlyWelche Läden mögt ihr gar nicht?

Also prinzipiell gehe ich Lebensmittel gerne in kleinen Läden kaufen. Also den üblichen Discountern wie Aldi und Co. Ich hasse nämlich nichts mehr, als durch den Laden zu wandern und ein Produkt zu suchen. Und dann vielleicht noch zu rätseln. Sagen wir mal Natron….Bei manchen steht es bei den Backzutaten, bei anderen bei Reinigungsmittel?? …Ja..

Kleidung einkaufen hasse ich noch mehr als Lebensmittel. Aber da bevorzuge ich dann doch lieber grosse Läden mit Anonymität. Denn ich hasse es, wenn ich von Verkäufer/innen angesprochen werde ob ich Hilfe brauche. Und dann in der Kabine stehe. Das Ding fast zum Kippen bringe, weil ich versuche in die Hose zu hüpfen und jemand draussen fragt: „Und passt es? Oder soll ich eine Nummer grösser holen?“ Grrr…das war früher meine Mutter und jetzt die Verkäufer/innen….Dann lieber der Katalog.

Ich habe eigentlich keine spezielle Abneigung gegen spezielle Läden. Wenn ich was brauche, dann  muss ich halt dorthin. Aber wie oft habe ich mir sagen lassen. „Nein, das haben wir gerade nicht, oder das ist zu speziell.“ Geh ich in einen Bastelladen um Kerzendochte zu kaufen…Oh – gerade nicht da..also was mache ich..Online…So viel zum Laden-Sterben. Ist leider so. Wenn ich hiesige Läden unterstützen will ist das nie da, oder so teuer, dass ich nur mit dem Kopf schüttel…Stopp…das gehört nicht zu diesem Thema…

 

 

Lieblingscharkatere der Woche: KW 2: Januar 2017

lieblingscharaktere-der-woche1-e1472409283716.jpgDie Lieblingscharaktere der Woche bei Corly

Bücher

Da ich immer noch bei Jet am Lesen bin gibt es nicht viel.

Lawan – ein kleines Thaimädchen, das schon viel durchgemacht hat

Jet – sie ist eine Auftragskillerin und taff mit wenig Gefühlsregungen. Aber Lawan und Matt, da kommt was an Gefühlen

Matt ist eigentlich Jets Auftrag. Aber er kann sie überzeugen und wird recht nett beschrieben

Serien

Motive  – Angie immer noch eine tolle Frau. Ehrlich und eine gute Freundin

Laura Diamond – Laura – eine zweifache Mutter als Detective. Da kommt manchmal mehr die Bauernschläue und Erfahrung als Mutter zum Ziel als normale Detective Arbeit.

Mike und Molly – aus selber Sitcom. Beide echt nett. Ausserdem mag ich Melissa McCarthy einfach

Für Supernaturalfans kein Wunder. Dean und Sam. Wobei mich Sam manchmal nervt. Er nörgelt bisschen viel.