Sonntags-Top 7

Ein Rückblick auf die Woche – hier küren wir unser Top 7. Die Aktion könnt ihr bei Martin finden.

1) Lesen:

Dark Land 01 – Böses Erwachen

Ich lese jetzt schon einige Zeit daran – was für ein Heftroman echt langsam ist…Aber zur Zeit komme ich nicht so recht voran.

2) Musik:

Bei uns läuft im Auto immer unsere Weihnachtsmusik

3) Flimmerkiste:

Ein Schlitzohr zu Weihnachten auf Youtube und die Serie Grace und Frankie Staffel 2

4) Erlebnis:

Lebkuchen backen mit meinem Mann – das hat Spass gemacht

5) Genuß:

Die gebackenen Lebkuchen

6) Web-Fundstück/e:

Ich war nicht viel im Netz unterwegs.

7) Hobby/s:

Geschrieben habe ich bisschen – gelesen sehr wenig – Fernsehen – ein wenig geschaut

 

[tthink beautiful] – Weniger Momente?

Ich muss richtig überlegen – eine schöne Aktion die Woche zu beenden….Mehr bei Miriam.

Der dritte Advent….nur noch eine Woche und es ist Weihnachten. Ich hoffe ihr habt nicht mehr zuviel Stress um es schön zu machen.

Diese Woche habe ich nicht viel erlebt. Wir waren nur arbeiten, einkaufen und ansonsten nur mit den Hunden unterwegs –

Was einem schon ein Lächeln entlockt. Sie freuen sich so wenn wir nach Hause kommen und dann endlich mit der Leine wackeln….da freut sich sogar der alte Hund – aber bei diesem Regen wollen die beiden auch nicht mehr so viel laufen…je älter die werden um so weniger mögen sie das Nass.

Die Katzen – wir haben so tolle Heizunterdecken – ich liebe diese Dinger – wenn es so furchtbar kalt ist mache ich sie an und kuschle mich ins Bett. Genau wie die Katzen. Die kommen dann immer schnell angerannt und lümmeln sich auf dem Bett. Wenn wir später kommen, liegt pro Bettseite eine Katze drauf. Ein absolutes Lächeln entlockend.

Gestern haben mein Mann und ich Lebkuchen gebacken. Er hat schön mitgeholfen und wir waren ratzfatz fertig – es hat schön Spass gemacht mit ihm zu backen…da haben wir beide viel gelacht

Was hat euch diese Woche zum Lächeln gebracht?

Corlys Themenwoche 86.7: Weihnachtsvorwoche: Schönste Erinnerungen Weihnachtsmärkte

Der letzte Tag der Weihnachtsvorwoche bei Corly – nächste Woche geht es dann ans eingemachte – die Weihnachtswoche….

Habt ihr andere besondere Erinnerungen an einen Weihnachtsmarkt?

Die schönsten Erinnerungen habe ich bei Besuchen kleinerer Weihnachtsmärkte – die sind schön in den Altstädten integriert und da ist es so schön urig geschmückt. Da habe ich schon paar schöne Stunden verbracht. Da macht es auch richtig Spass drüber zu schlendern.

Eine schöne Erinnerung habe ich auch, als ich noch in der Stadt gewohnt habe und mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf die Arbeit gefahren bin – konnte ich immer über den heimischen Weihnachtsmarkt schlendern. Das habe ich sehr oft gemacht, so als Tagesabschluss, fand ich es immer entspannend sich was leckeres zu Essen zu holen und einen leckeren Lumumba zu trinken….

 

Corlys Themenwoche 85.6.: Vorweihnachtswoche: Auf Weihnachtsbräuche verzichten?

 

Eine wichtige Frage heute bei Cory

Sind euch Weihnachtsbräuche wichtig oder könntet ihr auch drauf verzichten?

Auf keinen Fall. Ich finde es traurig, dass manche Städte und Kommunen tatsächlich unsere Bräuche einfach abstreifen. Es fängt an mit Sankt Martins Zug – Sonne-Mond-und-Sterne-Zug. Oder Wintermarkt statt Weihnachtsmarkt. Es sind unsere Bräuche und ich möchte sie behalten. Deswegen werde ich sie auch auf jeden Fall ausüben. Es ist eine Konstante in unserem Leben und diese möchte ich nicht missen. Ich freue  mich auf sie und geniesse sie. Es ist schade, dass unsere Politiker so wenig von unseren Bräuchen halten und sie einfach so beiseite schieben.

Giselas Samstagsfragen

Eine Fragenaktion, die jeden Samstag bei Gisela zu finden ist.

Noch eine Woche und es ist Weihnachten – Deswegen heute die Frage…

Das möchte ich heute wissen: Es ist kurz vor Weihnachten. Welche Bücher wünscht Ihr Euch unterm Christbaum? Welche Wünsche habt Ihr außerdem?

Ich habe den ersten Band letzte Woche beendet und jetzt will ich wissen wie es weiter geht. Ein schönes und putziges Weihnachtsbuch

Da habe ich dieses Jahr den ersten gelesen und der hat mir sehr gut gefallen.

Ansonsten habe ich keine direkten Wünsche….

Was wünsche ich mir noch….

Nun, das übliche – Frieden in der Welt.

Aber für mich persönlich….Gesundheit für mich und meine Liebsten, Sicherheit, Gewissheit, leichtere Arbeit….

Saturday Sentence – Dark Land

Eine Aktion von Lesefee. Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.


2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Ziemlich gruselig ;-);-)

Sie war jünger, nicht älter als fünfunddreißig, schätzte Wynn, das rotblonde Haar trug sie recht kurz, ihr Hosenanzug war nicht sonderlich weiblich geschnitten.

Lesewoche

Lesewoche ist eine Mitmachaktion für Blogger und Leser, die immer freitags stattfindet! Mehr Infos findet ihr bei Johnni.

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?
Lust ja – aber mal wieder mangelte es an der Zeit

2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?
Matt Haig – Ein Junge namens Weihnacht – Das Highlight
Dark Land 01 – Böses Erwachen – gefällt mir auch sehr gut

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?
So viel habe ich gar nicht gebloggt – bis heute….;-)

Serienmittwoch 101: Rückblick 2017 gesehene Serien

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus? 
5. Liest du im Advent und zu Weihnachten thematisch passende Bücher?
Ja – in der Regel lese ich zu Halloween und Weihnachten thematisch passende Bücher. Aber gerade zu Weihnachten. Ich mag es mich mit diesen Büchern in weihnachtliche Stimmung zu bringen. Gerade weil der Alltag oft die Stimmung zu Weihnachten etwas dämpft. Gerade dieses Jahr, ist die Zeit so schnell vergangen, dass ich gefühlt noch gar nicht im Dezember angekommen bin…Da finde ich es besonders schön weihnachtliche Bücher zu lesen.

KopfKino – Angst vor Büchern – Serien ausserhalb der USA

Bei Kiras KopfKino Aktion geht es immer um Bücher und Serien

Bücher: Vor welchem Buch fürchtest du dich am meisten?
Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mich schon mal vor Büchern gefürchtet habe. Ich lese ja gerne Horror und auch gerne Zombies – und da habe ich sogar schon die Erfahrung gemacht, dass die Fantasy es im Kopf abmildert – ist doch anders als wenn man es im Film oder Serie sieht. Deswegen kann ich da nicht sagen mich mal gefürchtet zu haben.
Serien: Kennst du Serien aus anderen Ländern, als USA (oder USA/Kanada-Produktionen), Japan, England und Deutschland? Wenn ja, welche?
Spanien:
Die Telefonistinnen
Velvet
England:
The Crown
Victoria
Hooten and the Lady
Misfits
Downton Abbey
Call The Midwife
Australien
McLeods Töchter
Wentworth
Frankreich
Candice Renoir

Klappentext – Donnerstag – Aerts, Mariette – Hexenheide

Schafft ihr es, Euch nur auf den Klappentext einzulassen ohne nach dem Cover zu lunzen? – Der Klappentext Donnerstag ist eine Aktion von Sinah von Pink Mai 

Ich stelle einfach mal – nach und nach – die Bücher, die ich mir für das kommende Jahr zurecht gelegt habe.

Karim und Lenne wissen genau, dass sie nicht über die Heide gehen sollen, wenn sie von der Schule kommen, auch wenn der Weg viel kürzer ist. Denn auf der Hexenheide, irgendwo zwischen den Mooren, lauert ein dunkles Geheimnis. Aber Karim und Lenne haben Fragen. Was ist mit dem Mädchen Rinnie passiert, die im letzten Sommer plötzlich verschwunden ist? Was ist wahr an der Geschichte von der weißen Hexe? Welches Geheimnis umgibt die alte Wassermühle? Und überhaupt: wer ist die Frau mit den langen weißen Haaren und den merkwürdigen Augen, die ihnen begegnet? Eines Tages erscheint ein unheimliches Gesicht im Wasser, und nachts wandern Lichter über die Heide. Ein Spuk? Karim und Lenne erhalten mehr Antworten, als ihnen lieb ist.

  • Buch: Aerts, Mariette – Hexenheide
  • Seitenzahl: 321 Seiten
  • Erschienen:27. November 2010
  • Preis: Ebook:  9,99€
  • ASIN:  (ISBN)B004ROTAMY
  • Verlag:Bastei Entertainment

Corlys Themenwoche 82.3.: Weihnachtsvorwoche: Warum sind Weihnachtsmärkte so beliebt?

Brrrr – also heute ist ein Tag an dem ich bestimmt nicht auf den Weihnachtsmarkt gehen würde…seit gestern ist der Wind doch wirklich unbarmherzig….brrrr….Heute bei Corly

Warum sind Weihnachtsmärkte eigentlich so beliebt auf der Welt?

Warum mag ich Weihnachtsmärkte? Weil sie einfach urig sind. Sie vermitteln irgendwie noch so bisschen das alte Weihnachten ohne diesen Konsumwahn, obwohl ja auch jeder 2. Stand überteuerte Waren anbietet. Aber wenigstens sind das meist wirklich schöne Dinge, die auch an Weihnachten erinnern. Warum ich es mag – Essen….Mandeln, Lebkuchen, Belgische Pommes, Knoblauchbrot, Maroni – ach Maroni..die lieb ich ja…Die tollen Düfte und die Hütten sind so schön geschmückt. Dann läuft immer irgendwo Weihnachtsmusik im Hintergrund. Und wenn es dann langsam dunkel wird, glitzert und leuchtet es überall so schön verzaubert.