100 Fragen, die niemand fragt

Bei Babsi hab ich eine Fragenaktion entdeckt, die bei Carola von I am what I am stattfindet.

Solche Fragen sind manchmal echt witzig. Man lernt doch bisschen was von anderen und sogar noch mal von sich.

100 Fragen, die niemand fragt – Teil 1

1. Schläfst Du mit geschlossener oder geöffneter Tür?

Lieber mit offener, aber im Winter machen wir sie zu, bzw hängen sie ein, dass die Katzen rein und raus können.

2. Nimmst Du die Shampoos und Spülungen aus Hotels mit?

Nur wenn ich sie benutzt haben sollte. Aber ich war noch nicht oft in Hotels bei denen es welche gibt.

3. Schläfst Du mit Jalousien oben oder unten?

Lieber unten – aber da es jetzt so warm ist und die Fenster offen – oben natürlich.

4. Hast Du jemals ein Straßenschild gestohlen?

Nö. Vielleicht wenn es eine Marina – Avenue geben würde. Auf die Idee bin ich noch nie gekommen.

5. Magst Du es, Post-it’s zu benutzen?

Ich bin nicht abgeneigt – ich habe welche, die ich aber selten nutze, da ich es eh meistens vergesse.

6. Schneidest Du Coupons aus, ohne sie dann zu benutzen?

Hab ich gemacht und dann im Portemonnaie vergessen.

7. Würdest Du lieber von einem Bären oder einem Schwarm Bienen attackiert werden?

Ach du Güte…Wenn Wasser in der Nähe wäre, dann lieber die Bienen. Aber wenn nicht, dann lieber den Bären, damit es schnell vorbei ist. Elend an einem anaphylaktischen Schock zu sterben, stelle ich mir echt übel vor.

8. Hast Du Sommersprossen?

9. Lachst Du immer auf Bildern?

Wenn ich es weiss, dass ich geknippst werde, ja. Vorallem weil meine Mutter immer grimmig guckt. Das mag ich nicht.

10. Was ist die größte Sache, die Du nicht ab kannst?

Falscher Tonfall. Ich bin echt empfindlich was den falschen Ton angeht. Und Arroganz.

Werbeanzeigen

[Blogprojekt] 100 Creative Challenges 2018

Die Challenge wird von Hitodrama angeboten. Hier soll der kreative Geist herausgefordert werden: Hier findet ihr die Details

10. Nimm etwas Altes und mach daraus etwas Neues.

Ich sammle immer alte Sachen um Flicken draus zu machen – so auch ein Shirt meines Mannes, dass ich jetzt nicht mehr retten kann. Der Stoff ist zu dünn und reisst ständig.

Bei YouTube bin ich über mehrere Videos gestolpert, wie man aus alten T-Shirts Taschen macht. Und da ich gerade paar Stoffbeutel wollte um meine Kartoffeln und Karotten im Keller aufzuhängen, passte das gerade. Also hier kommt mein aus Alt mach Neu.

Da es ein wirklich altes Shirt ist, hat es schon ziemlich die Form verloren und ist nicht hübsch geworden dafür halt praktisch.

 

[Blogprojekt] 100 Creative Challenges 2018

Die Challenge wird von Hitodrama angeboten. Hier soll der kreative Geist herausgefordert werden: Hier findet ihr die Details

41. Schreib eine Gruselgeschichte mit max. 10 Wörtern. Bonus: Illustriere sie.

 

  • Dunkelheit, du bringst Grauen in mein Herz. Mein Herz gefressen.
  • Monster in der Seele lachen finster in dir – töten dich.
  • Einsames Haus, knarrende Türen, Schatten an der Wand – du alleine.
  • Alleine. Der Friedhof auf dem Weg. Wohin fliehst du?
  • Dein Herz schlägt laut. Du bist wach. Etwas lauert dort.
  • Sicher schon lange nicht mehr. Verkaufte Seele – du bist verloren.

Das war jetzt nicht so schwer wie ich dachte – man kommt tatsächlich in Fahrt wenn  man so die ersten Sätze hat. Witzige Spielerei.

[Blogprojekt] 100 Creative Challenges 2018

Die Challenge wird von Hitodrama angeboten. Hier soll der kreative Geist herausgefordert werden. Daher hat sie sich 100 Aufgaben ausgesucht, die man 2018machen könnte. Größtenteils sind sie aus dem „A Daily Creativity Journal“ von Noah Scalin (mit leichten Veränderungen) übernommen worden, aber auch eigene Ideen hat sie eingebaut. Dieses Jahr wurden übrigens noch zwölf zusätzliche Challenges eingebaut, entweder als Ergänzung oder als Ersatz für eine der 100 Challenges. Die findet ihr ganz unten.

HIER findet ihr meine Challenge-Seite

80. Zeichne einen Umriss deiner Hand auf ein Blatt Papier und male die Hand aus.

Hier habe ich tatsächlich lange dran gesessen, da ich das immer nur gemacht habe, wenn ich auf irgendwas, oder jemanden gewartet habe – manchmal war das auch nur 5 Minuten – meistens – da kommt man nicht so weit – gegen Ende sind mir dann noch die Muster ausgegangen. Aber schaut selbst.

[Blogprojekt] 100 Creative Challenges 2018 – Liebe in zehn Worten

Die Challenge wird von Hitodrama angeboten. Hier soll der kreative Geist herausgefordert werden

81. Schreibe eine Liebesgeschichte mit max. 10 Wörtern. Bonus: Illustriere sie.

Da hab ich mich letzes Jahr bisschen schwer getan – aber es wirklich so, wie mir gesagt wurde – wenn man erstmal angefangen hat…Aber hier bin ich  nicht zu gut im illustrieren. Beim nächsten bin ich dran ;-)

  • Mein Herz lacht. Der Bauch fliegt. Du bist bei mir
  • Sonnenschein und Musik in der  Luft. Die Liebe befreit mich
  • Lange Einsam, jetzt Zweisam. Du meine Liebe vervollkommst mich.

[Blogprojekt] 100 Creative Challenges 2018

Die Challenge wird von Hitodrama angeboten. Hier soll der kreative Geist herausgefordert werden

Endlich konnte ich mal wieder weiter machen. Heute hatten wir einen Bandausfall in der Firma und eine Zwangspause. Bei uns werden Pakete für die Fahrer mit Wachsmaler markiert. Und man findet immer mal welche rum liegen. Heute habe ich bisschen visualisiert. Ich bin nicht sehr kreativ im Zeichnen und mir fällt nicht wirklich was ein.