Kurzrezi Serien

kurzrezi-serie1

izombie2IZombie Staffel 2 – beendet. Ich mag Liv. Diese Staffel war sehr wechselwarm. Am Anfang hatte sie richtig tolle Charaktere und dann mitten drin ist es ziemlich abgeflacht, weswegen ich dann auch eine Pause einlegte. Die letzten 5-6 Folgen waren dann wieder richtig gut. Die letzte hat dann einiges an Auflösung gebracht. Schade war ein Tod eines netten Kerls. Aber der Cliffhanger war ziemlich überraschend und gut. Zum Glück gibt es hier auch noch eine Fortsetzung. Die dritte Staffel müsste eigentlich bald erscheinen.

 

 

shit-my-dad-saysShit my Dad says

William Shatner in einer Sitcom. Ja. Das kann nichts werden, deswegen wurde sie wohl auch nach einer Staffel mit einem miesen Cliffhanger eingestellt. Aber ich muss Euch sagen. Sie war nicht unbedingt eine gute Serie, aber diesen miesepetrigen und dauermeckernden Veteranen, den hat man irgendwann in sein Herz geschlossen. Er ist hier absolut das Highlight.

 

 

dominionstaffel_1Dominion Staffel 2Eingestellt. Diese Serie basiert auf dem Film Legion. Ich fand den Film damals eigentlich ganz gut. Soweit ich weiss floppte er. So auch die Serie. Und wieder muss ich sagen. Mir gefiel auch die Serie. Sie hatte viele Schwachpunkte. Ich hoffte, dass diese im Laufe der kommenden Staffeln etwas ausgebügelt werden würden. Es wurde sich ziemlich viel verzettelt. Zeiten auf unwichtige Szenen und Kapitel verschwendet. In der zweiten Staffel wurde dann soviel hineingepackt, dass man leicht den Überblick verlieren konnte. Vorallem als Autor und Regisseur. Es wurden viel zu viele Türen geöffnet und alle blieben mit 4-5 ganz fiesen Cliffhangern offen. Nicht schön. Es ist bestimmt nicht die beste Serie, aber ich fand sie unterhaltsam und hätte gerne gewusst wie es denn ausgehen würde. Nun – sehr schade. Vielleicht – vielleicht nimmt sich ja Netflix ihrer an. Es waren mir meist unbekannt Schauspieler, aber sie haben ihre Arbeit nicht so schlecht gemacht. Mir hat die Serie ganz gut gefallen, trotz ihrer, nicht so seltenen, Unlogik.

CSICSI Las Vegas – Serienfinale Staffel 15 – Nach 15 Staffeln endlich beendet. Die Serie war am Anfang wirklich richtig fesselnd. Die Spurensuche wurde auf ein neues unbekannte Terrain erhoben. Das war soo spannend. Aber mit der Zeit hat es leider abgenommen. Es war nur noch oberflächlich und uninteressant. Trotzdem habe ich es – na ja, nicht gerade durchgezogen – eher mit viel Pause – geschafft, die Serie zu beenden. Sie hat durch den Castwechsel wieder etwas an Qualität zugenommen. Aber die Luft ist einfach draussen.  Man muss einfach irgendwann mal los lassen.

 

 

elementaryElementary Staffel 3. Ich bin froh, dass es doch auch noch eine 5. Staffel gibt. Meine letzte Info war Ende nach der 4. Das Staffelfinale war sehr nervenaufreibend. Ich hätte nie gedacht, dass ich diese Serie so mögen würde. Aber Sherlock ist so ein interessanter Charakter und wird so toll dargestellt. Wirklich. Ich habe bei der ersten Staffel etwas Anlauf gebraucht, aber nach wenigen Folgen war ich gefesselt.

 

 

bonesBones Staffel 10

Die Staffel hat mich nicht ganz so begeistert wie die Staffel davor. Irgendwie hat bisschen der Funke gefehlt. Allerdings finde ich Aubrey eine absolute Bereicherung für das Team. Aber es geht weiter und wir werden sehen wo uns dieser Cliffhanger hin leitet.

 

 

the-crownThe Crown Staffel  1

Das englische Königshaus – Backstage. Eine Serie, die sich so langsam in das Herz schleicht. Am Anfang wirkt es etwas langatmig, aber mal zu sehen, wieso manche Dinge im Königshaus so sind wie sie sind und auch mal die Menschen und nicht nur die Kulissen kennen zu lernen. Das hat schon was. Wie weit das realistisch ist – wer weiss, aber ich denke einiges wird schon so passen. Die Entwicklung, die Elisabeth durch die plötzliche Verantwortung durch macht. Sie wirkt so unsicher und ängstlich. Sie kann nichts anderes machen, als auf ihren Staab zu hören. Ohne viel Mitsprache. Der Zwiespalt zwischen Mensch und Souverän. Familie und Land. Fantastisch dargestellt. Die Stimme der Elisabeth passt irgendwie nicht so. Aber man gewöhnt sich und Winston-John Lithgow. Toll dargestellt.  Geplant sind 6 Staffeln.

the-100-the-hundred-first-season.25912.jpgThe 100 Staffel 3

Die Staffel war sehr wechselhaft. Anfangs noch recht spannend, obwohl ich erstmal nichts mit der Stadt des Lichts anfangen konnte. Dann baute sie stark ab. Das war während der Beziehungssache und dem ständigen Eingemische von Clark . Da wurde es echt total langweilig. Um dann wieder bisschen Fahrt aufzunehmen, als sich die Situation mit der Stadt des Lichts zu spitzte. Ich hätte diese Stadt des Lichts nicht gebraucht, aber gut – irgendwie muss ja eine Geschichte kommen. Das Fazit: Die Staffel war gut, aber nicht ganz so gut wie vorher. Aber trotzdem noch spannend. Also immer noch empfehlenswert.

Werbeanzeigen

Outcast Staffel 1

Horrorctober-2016.jpgoutcastEckdaten

  • Titel: Outcast – Von Dämonen besessen
  • Genre: Horror
  • Darsteller: Patrick Fugit, Philip Glenister, Kate Lyn Sheil
  • Noch in Produktion
  • Folgen: 10
  • Comic Adaption Serie
  • Buchvorlage: Robert Kirkman
  • Erscheinungstermin DVD : 15.12.2016
  • Produktionsjahr: 2016
  • Produktionsland: USA
  • Spieldauer: je Folge etwa 42 Min
  • Erstausstrahlung DE: Foxchannel – 6.Juni 2016 bis 15.August 2016
  • gesehen Oktober 2016

Kyle Barnes (Patrick Fugit) wird seit seiner Kindheit von Dämonen begleitet, die bereits von verschiedenen Personen in seinem Leben Besitz ergriffen haben. Mit der Hilfe von Reverend Anderson (Philip Glenister) versucht Kyle als junger Erwachsener schließlich, Antworten auf die Fragen zu bekommen, die ihn seit Jahren quälen. Indem er herausfindet, was hinter den übernatürlichen Geschehnissen, die sich in seinem Umfeld abspielen, steckt, möchte er endlich ein Leben in Frieden führen. Doch die finsteren dämonischen Mächte lassen ihn nicht so einfach los.

Neue Exorzismus-Serie von „The Walking Dead“-Schöpfer Robert Kirkman, die auf seiner eigenen Comic-Reihe basiert.


So. Die Serie musste natürlich auch geschaut werden. Denn Kirkman und The Walking Dead. Das Comic dazu habe ich auch bekommen. Es wurde im Zuge der GCT 2015 verteilt. Und ich habe tatsächlich ein Exemplar bekommen..Yeah…ich war nämlich gerade zufällig zu der Zeit in einem Comicladen….Aber zu meiner Schande, ist es im Nachtisch  meines Mannes gelandet und ich habe beim Schauen der Serie daran gedacht…Ich  habe aber nur reingelesen, dann da wird man schon gespoilert. Es kommen Dinge vor, die in der Serie noch nicht zu Sprache kamen. Deswegen liegt es jetzt wieder sicher im Nachttisch.. Aber zurück zu Serie.

Hier geht es um Dämonen und Besessenheit. Exorzismus und Eitelkeit. Die Serie hat mir gut gefallen, obwohl ich oft wie ein Fragezeichen zurück blieb. Dies ist eine Serie, bei der man hofft, dass die Fortsetzung nicht zu lange dauert, da viele Fragen eröffnet wurden und nicht beantwortet. Und wenn hier eine Fortsetzung zu lange dauert, dann habe ich alles vergessen. Ja..so wird das sein. Man darf hier aber nicht allzu empfindlich sein. Denn so ein Exorzismus ist halt kein Zuckerschlecken. Natürlich gibt es auch Tote und Verletzte. Aber im Grossen und Ganzen nicht vergleichbar mit irgendwelchen Szenen aus TWD.

Fazit:

Für Fans der neuen Horrorserien auf jeden Fall geeignet.  Das einzige, was mich wirklich fertig macht, dass jede Folge zu einem bitteren gefühlten Cliffhanger wird. Jede Folge wirft neue Fragen auf und am Ende steht man da…Macht es natürlich spannend. Aber auch etwas frustriert.

4 von 5

Fear the Walking Dead Staffel 2

Horrorctober-2016.jpgIns Leben gerufen von Liv und Ru. Und so gut, dass ich sie gerne nehme um meine Serien vorzustellen

ENTHÄLT SPOILER

fear-the-walking-dead

Eckdaten:

  • Darsteller: Kim Dickens, Cliff Curtis, Frank Dillane, Alycia Debnam-Carey
  • Regisseur(e): Adam Davidson, Kari Skogland, Stefan Schwartz
  • Bisher 2 Staffel ausgestrahlt – Die Serie wurde um eine 3. Staffel verlängert.
  • Prequel zu The Walking Dead
  • Comic-Adaption Serie
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Splendid Film/WVG
  • Erscheinungstermin: 4. November 2016
  • Produktionsjahr: 2016
  • Spieldauer: 688 Minuten
  • Erstausstrahlung DE: 11.April 2016 bis 3.Oktober 2016 über Amazon Prime
  • gesehen Oktober 2016

Fear the Walking Dead“ ist die zweite Serie aus Robert Kirkmans Zombie-Universum und spielt zeitlich vor der Mutterserie, aber soll mit der Zeit auch zu Rick und Co. aufschließen. Der Handlungsort ist Los Angeles und im Zentrum steht eine Familie, deren Oberhaupt Cliff Curtis im Schulwesen tätig ist.

Im Mittelpunkt stehen der geschiedene Lehrer Travis (Cliff Curtis) und die Vertrauenslehrerin Madison (Kim Dickens), die zusammenarbeiten und sich in einer Beziehung befinden. Die Vertrauenslehrerin bringt zwei Kinder aus einer früheren Ehe in die Beziehung mit. Ihre Figur mag wie das Mädchen von nebenan aussehen, verbirgt aber auch eine dunkle Seite und hat eine schwierige Vergangenheit, die ihr bald wieder zu schaffen macht. Travis hat ebenfalls einen Sohn aus einer früheren Ehe.

Nick (Frank Dillane) hat Suchtprobleme, während Alicia (Alycia Debnam-Carey) auch einige düstere Geheimnisse verbirgt. Zunächst wird die Zombieplage als Seuche abgetan, doch bald steht fest, dass die Lage ernster ist. Travis kontaktiert außerdem seine Exfrau und seinen Sohn und zusammen kämpft die Patchworkfamilie ums Überleben.

  • Lieblingscharakter

alicia-ftwdAlicia ist zwar manchmal recht naiv, da sie immer noch das Gute in den Menschen versucht zu sehen. Aber von allen ist sie mir die sympathischste.

 

 

thomas-ftwd

 

Thomas Abigail. Er war Geschäftsmann und hatte eine Beziehung zu Victor. Er wartete auf ihn in seiner Hazienda in Mexiko. Er war, trotz dem Victor ihn bestahl, recht nett und gab ihm eine Chance bis zur Liebe. Eigentlich fand ich ihn ganz nett

 

daniel-ftwdDaniel Salazar ist ein erfahrener Kämpfer – ich glaube aus Cuba? Korrigiert mich bitte wenn es falsch ist..er und seine Familie sind nach USA geflüchtet. In seinem Land hat er schon einiges furchtbares erlebt und gemacht. Er ist nicht zimperlich und weiss sich zu verteidigen.

 

  • Hasscharakter

chris-ftwd

Chris – Er ist der Sohn von Travis. Er lebt bei seiner Mutter und nimmt es seinem Vater sehr übel, dass sie keine Familie mehr sind. Aber irgendwas stimmt mit dem Jungen nicht. Es gefällt ihm zu sehr Zombies zu töten und auch bei Menschen ist die Hemmschwelle kaum bis gar nicht vorhanden. Er ist total unsympathisch

  • Nerviger Charakter

fear-the-walking-dead-episode-2_maddie-and-travisMaddie und Travis

Maddie ist fast ein Hasscharakter. Sie wirkt eiskalt und sehr von oben herab. Selbst wenn sie nur ihre Familie schützen will. Aber es macht sie sehr unsympathisch. Travis ist manchmal bisschen lasch. Was einen dann nicht wundert, dass Maddie so taff ist um es zu kompensieren. Er ist OK. aber er zögert zu oft. Es gab Situationen, da hätte er einiges ändern können wenn er eingegriffen hätte.

ofelia-ftwdOfelia Salazar ist Daniels Tochter. Sehr gläubig. Aber meist irgendwie nutzlos. Sie ist unsicher und manchmal irgendwie im Weg. Dann haut sie einfach ab und macht einen auf Lone Ranger…

 

 

luciana-ftwd

Luciana ist eine Späherin. Sie lebt in La Colonia. Ein abgesperrtes Gebiet überlebender. Sie ist sehr arrogant. Sehr von sich überzeugt. Aber ihre Art hat mich manchmal echt genervt. So herrisch und uneinsichtig. Sie verliebt sich ihn Nick.

 

 

  • Interssante Charakter

nick-ftwdNick ist der Junkie. Er schwankt manchmal zwischen Liebling und Nervig. Auf jeden Fall ist er interessant. Durch seine Sucht scheint er irgendwie furchtlos. So als hätte er schon schlimmeres erlebt und Angst vor dem Tod hat er irgendwie auch nicht. Er entdeckt wie man mit den Zombies laufen kann und das rettet ihn schon mehrfach das leben. Also bis jetzt einer der besten Charaktere.

 

 

victor-ftwdVictor. Er ist ein Betrüger und Dieb. Aber er versucht alles um zu Thomas zu kommen. Er hat eine Jacht und da er Nick kennen lernt hat der Rest der Familie das Glück mit ihm auf der Jacht entkommen zu können.

 

 

 

alejandro ftwd.jpgAlejandro ist der Leiter der Colonia. Er ist ehemaliger Pharmazeut und übernimmt damit auch die Rolle des Arztes. Die Leute vertrauen ihm. Er hat angeblich einen Biss überlebt. Es ist auch der Prediger der Gemeinde. Die Leute vertrauen ihm. Aber leider hört er nicht auf Nick, als es darauf ankommt

 

 

  • Sachen, die du ändern willst

Es wird eindeutig zuviel geredet in dieser Serie. Das war schon bei Staffel 1 so. Es grenzt manchmal an Langeweile. Bisschen mehr Aktion. Ansonsten würde ich die Sache mit Daniel ändern. Er fehlt bisschen in dem Rest

  • Lieblingshandlungsstrang

Als Nick entdeckt, dass er, wenn er Zombieblut an sich hat mit ihnen laufen kann. nick-clark-fear-the-walking-dead-39853000-334-500

 

 

 

 

 

 

 

  • Unbeliebteste Handlungsstrang

Als Chris und seine neuen Freunde den Bauern erschossen und ihren verletzten Kumpel und seinen Vater von sich stiess. Obwohl er trotz allem noch zu ihm hielt

fear-the-walking-dead-213-trachris-buffed-pc-games

  • Lieblingsfolge

Folge 5 . Gefangen . Alicia wurde auf ein anderes Boot entführt. Sie und ihre Familie haben einigen Kampf um wieder frei zu kommen.

  • Buch oder Serie (falls es ein Buch gibt)

Es gibt ein Comic. Aber das habe ich noch nicht gelesen. Würde ich aber. Also beides

  • Wirst du die nächste Staffel anschauen?

Auf jeden Fall…ein böser Cliffhanger muss gelöst werden

  • Wie hat dir die Gestaltung der Beziehungen zwischen den Charakteren gefallen?

Vieles hat genervt. Die Leute sind noch kein Team. Der Ausbruch ist noch recht neu und die Leute sind noch nicht zusammen geschweisst. Die Gemeinschaft ist noch sehr brüchig. Deswegen nerven auch noch so viele Charaktere

  • Hat dir die Synchronisation gefallen (Wortwahl & Stimmlage)?

Synchro war OK

  • Gefällt dir die Serie überhaupt?

Sie gefällt mir auf keinen Fall so gut wie The walking Dead. Aber es steckt Potential drin. Es wird noch zu viel geredet und zu wenig erlebt. Das nervt oft und nimmt die Spannung aus den Folgen. Ansonsten finde ich sie besser als noch bei der ersten Staffel. Da war ich am Anfang kurz vorm Abbrechen.

  • Wie gefiel Dir diese Staffel?

Durchwachsen. Sie hat sehr gut angefangen und ist in der Mitte etwas abgeflacht um dann am Ende wieder bisschen Fahrt auf zu nehmen. Sie war besser als die erste aber noch ausbaufähig.

 

Slasher Staffel 1

Eckdaten Titel: Slasher – Die neue Horror-Anthologieserie Genre: Horror, Thriller Darsteller: Katie McGrath, Brandon Jay McLaren, Christopher Jacot, Steve Byers, Dean McDermott, Rob Stewart Regisseur(e): Craig David Wallace Bisher 1 Staffel ausgestrahlt. In sich abgeschlossen – kein Cliffhanger – Wegen … Weiterlesen

Reign Staffel 2

 

Ins Leben gerufen von Liv und Ru. Und so gut, dass ich sie gerne nehme um meine Serien vorzustellen.

ReignS2

Die 2. Staffel knüpft an das Ende der ersten Staffel an. Die Pest hat in Frankreich gewütet und hinterlässt einen Trümmerhaufen, aus dem sich neue Gefahren für den neu gekrönten König Francis und seine Frau Mary erheben. Außerdem hält eine mysteriöse und äußerst grausame Mordserie alle auf Trab.

 

 

Lieblingscharakter

lady-lolaLola ist und bleibt eine der Liebsten in der Serie. Als angebliche Mätresse und Mutter des einzigen Sohnes des Königs hat sie keinen leichten Stand. Sie ist unantastbar und kein Mann traut sich, ihr den Hof zu machen. Ausser Narcisse. Aber Lola will sich nicht auf ihn einlassen, da sie nicht nur ein Zeitvertreib sein will. Aber sie geniesst trotzdem seine Aufmerksamkeit und die Gefahr, die er ausstrahlt.

 

 

greerHinzu kam dieses mal Greer. Sie hat durch den angeblichen Verrat ihres Ehegatten Lord Castleroy alles verloren. Sie ist eine Verräterin der Krone und muss sehen, wie sie sich selbst am Leben hält. Sie rutscht in die Rolle einer “Madame” und das sehr erfolgreich. So erfolgreich, dass sie Leith Antrag ablehnt um ihre Selbständigkeit nicht zu verlieren. Sie will nie mehr von einem Mann abhängig sein oder jemandem gefällig.

 

sebastian reignBash natürlich den darf man nicht vergessen. Ein Held. Er ist immer und überall dabei wo er gebraucht wird. Er arbeitet als Stellvertreter des Königs oft alleinmächtig. Manchmal scheint es er denkt ohne ihn würde nichts gehen. Dafür vernachlässigt er seine Frau.

 

Hasscharakter

catherine-de-mediciDer wechselt bei Catherine de‘ Medici. Sie ist eine so wandelnde Persönlichkeit. Manchmal möchte man sie mögen, dann wieder kann man sie nur hassen. Furchtbar. Aber sie hat es nicht leicht. Sie wurde fast vergiftet und versucht alles um den Thron für Francis sicher zu halten.

 

 

 

 

antoineAntoine de Bourbon ist der ältere Bruder von Louis Conde und König von Navarra. Die Bourbonen haben einen anrecht auf den Thron. Aber das war mir zu komplex. Diese Adelshäuser und Könige wer hier wer ist und welche Reihenfolge zum Thron. Das ist einfach undurchschaubar. Er ist ein ganz unangenehmer Zeitgenosse. Er will Kenna verführen und ist somit für das Ende ihrer Ehe verantwortlich. Dann setzt er seinen Bruder unter Druck eine Ehe mit der Königin Englands einzugehen.

 

 

Nerviger Charakter

lady-kenna

Lady Kenna. Derzeitige Ehefrau von Bash. Aus einer erzwungenen Ehe wurde Liebe. Nur ist Kenna einfach nicht zufrieden mit ihrer Stellung. Sie will mehr. Und da Bash viel ausser Haus ist lässt sie sich leicht verführen von höheren Stellungen und falschen Versprechungen. Damit zerstört sie ihre Ehe. Als sie Bash dann noch belügt, ist auch bei ihm alles vorbei. Das war es dann für sie, oder? Sie ist eine Kämpferin – sie wird wieder kommen.

 

 

 

queen_mary_of_sctosMary hat mich auch oft genervt. Ihre Liebe und Affäre mit Conde steht auch in den Geschichtsbüchern. Nicht bewiesen, aber erwähnt. Aber dieses Auf und Ab und dass sie Francis ihre Vergewaltigung nicht verzeihen kann. Das nervt schon bisschen. Dann die Wende…jetzt doch wieder Francis. Das war mir ein bisschen zuviel hin und her…

 

 

 

princess_claudeClaude. Die verwöhnte Prinzessin. Ihre Rolle hat sie gut erfüllt. Sie sollte uns nerven und das hat sie geschafft. Also ist sie eigentlich nicht gerade richtig auf ihrer Position bei mir..Ich bin gespannt, ob sie in der 3. Staffel erwachsen geworden ist.

 

 

louis_conde_dpLouis Conde mochte ich am Anfang eigentlich ganz gerne, aber als es sich dann heraus kristallisierte, dass er Mary liebt fing er schon an mich zu nerven. Er war natürlich sehr hilfreich bei den Glaubenskriegen. Aber dieses ständige rumschawänzeln um die Königin war einfach nervig. Und dann natürlich der Verrat. Er musste um zu überleben, aber – naja

 

Interssante Charakter

narcisseStephane Narcisse. Eigentlich oft genug ein Hasscharakter. In einem geheimen Sextagebuch wird die sexuelle Standhaftigkeit eines Mannes beschrieben. Es stellt sich dann heraus, dass es Narcisse ist. Er ist der einzige, der keine Angst vor Lolas Stellung hat. Aber er will sie nicht einfach so. Das ist es was ihn interessant macht. Ansonsten ist es ein manipulatives Arschloch. Er bedroht den König, und ist für viele Übergriffe und Missverständnisse verantwortlich.

 

 

general_renaudeGeneral Renaude war ein Söldner, der in Narcisses Diensten stand. In ihm sah Kenna eine gute Partie und Zukunft. Er hätte wirklich noch interessant werden können. Leider überlebt er die Staffel nicht…schade.

 

 

 

sister_delphineDelphin – Eine Heilerin und Seherin, die ihre Zukunft mit Bash sieht und auf magische Weise verknüpft hat. Das wird noch interessant mit ihr werden.

 

 

 

 

Sachen, die du ändern willst

Diese Liebesbeziehungen auf und ab hat  echt genervt. Es gehört aber dazu. Es ist wenigstens nicht so wie bei den Tudors…da hat man damals mehr nackte Haut als sonst was gesehen.

Lieblingshandlungsstrang

Als Lola betrunken war und sich endlich hat mal gehen lassen und sich Narcisse an den Hals geworfen hat…er hat es aber abgelehnt, da er sie voll und ganz und nicht unter Alkoholeinfluss haben  möchte.

Unbeliebteste Handlungsstrang

Clarisse – Catherines älteste Tochter taucht kurzzeitig wieder auf und Bash muss etwas schlimmes tun um Francis zu retten.

Lieblingsfolge

Das Staffelfinale. Hier sind einige böse Cliffhanger aufgebaut worden. Catherine wird verbannt. Bash ist verhext. Mary und Francis versöhnen sich und Nostradamus taucht wieder auf.

Buch oder Serie (falls es ein Buch gibt)

Direkt zu der Serie gibt es kein Buch, aber natürlich zu dem Geschichtsverlauf. Aber mir ist die Serie lieber, da es schon recht verzwickt ist mit den ganzen Personen und Namen und Verbindungen..

Wirst du die nächste Staffel anschauen?

Auf jeden Fall und zum Glück ist sie schon vollständig gelaufen, so dass ich nicht warten muss

Wie hat dir die Gestaltung der Beziehungen zwischen den Charakteren gefallen?

Sie war teilweise ziemlich verworren. Es wird kreuz und quer intrigiert. Aber das macht den Charme der Serie aus.

Hat dir die Synchronisation gefallen (Wortwahl & Stimmlage)?

Ja, ich fand sie gut.

Gefällt dir die Serie überhaupt?

Sie hat einen Suchtcharakter. Sie gefällt mir ziemlich gut.

Wie gefiel Dir diese Staffel?

In dieser Staffel ist viel passiert. Ich habe manchmal lange Pause zwischen den einzelnen Folgen gehabt. Da verliert man den Faden bisschen. Aber sie war sehr abwechslungsreich. Sie gefiel mir sehr gut.

Serien-TAG–Downton Abbey 6. Staffel–Serienfinale

Eine Ära geht zu Ende und dafür bediene ich mich mal wieder Fragen ganz speziell dazu…Ins Leben gerufen von Liv und Ru.

Wer mehr über die Serie erfahren will kann hier bisschen nachblättern. Ein Klick auf das Logo bringt Euch auf die Seite

Lieblingscharakter

Da gibt es wirklich viele. Das würde einfach den Rahmen sprengen. Aber speziell in dieser Staffel fand ich Mrs Hughes und Mrs Patmore herausragend. Das Violet Crawley von Anfang bis Ende mein Favorit ist, brauche ich gar nicht noch mal erwähnen. Aber auch Spratt, der Butler von Violet hat mich beeindruckt, ein trockener Kerl mit Tiefe.

Mrs._PatmoreMrs._HughesViolet_CrawleySpratt

Hasscharakter

Wer hätte gedacht, dass sich Thomas Barrow tatsächlich noch besinnt. Am Ende schreiben die Autoren ihn tatsächlich noch sympathisch, aber trotzdem war er, bis dahin ein ständiger Hasscharakter. Denker, Zofe von Lady Violet Crawley ist auch ein wahres Miststück. Diese Frau…aber Lady Crawley hat das immer gut im Auge gehabt.

Thomas_barrowGladysDenker_

Nerviger Charakter

Daisy ist dieses mal wirklich sehr anstrengend. Da musste ich wirklich oft den Kopf schütteln. Aber auch Lady Mary hat mal wieder die Latte sehr hoch gehängt. Sie war wirklich manchmal kurz vor einem Hasscharakter.

Daisy_ Mary_Crawley

Sachen, die du ändern willst

Eigentlich nur, dass es zu Ende ist. Ich fand alles recht Stimmig und recht gelungen abgerundet.

Lieblingshandlungsstrang (kann Spoiler enthalten)

Mrs Carson in seinem Cottage mit Mrs Hughes. Ständig nörgelte er was sie besser machen könnte. Und sie rächt sich. Sie täuscht eine Verstauchung der Hand vor und er muss kochen und die Küche aufräumen und ist danach total fertig. Da musste ich so lachen…es war echt so herrlich…

mr carson kocht

Unbeliebteste Handlungsstrang (kann Spoiler enthalten)

Mary – als sie am Frühstückstisch, vor lauter Eifersucht das Geheimnis von Lady Edith ausplaudert und damit ihr Leben und Glück fast zerstörte.

Lieblingsfolge

Eigentlich zwei. Die letzten beiden Folgen – in Überlänge, waren die emotionalsten dieser Staffel. Da sind die Tränen eingeschossen. Ach, wie herrlich. Und die letzte war schon so voll Happy End gepackt, dass es so kitschig war und damit wieder so rührend gut. Ende gut alles gur.

Buch oder Serie (falls es ein Buch gibt)

Soweit ich weis gibt es kein direktes Buch zur Serie. Was mich wundert. Aber es gibt ähnliche. Z. B. Tuchvilla.

Wirst du die nächste Staffel anschauen

Würde ich sofort. Aber ist ja leider die finale Staffel. Aber es soll ein Film geplant sein. Den würde ich auf jeden Fall anschauen.

Wie hat dir die Gestaltung der Beziehungen zwischen den Charakteren gefallen?

Sehr fesselnd. Ich war immer wieder erstaunt, wie toll sie es ausgearbeitet haben, dass die hohen Herrschaften sich um die Angestellten sorgen und auch eingreifen wenn tatsächlich mal Hilfe gebraucht wird. So bei Mrs Patmores Haus der Sünde das wieder in gutem Licht erstrahlen soll und auch die Geburt. Auch diese absolute Verehrung der Bediensteten den Herrschaften gegenüber. Ich fand es absolut glaubhaft.

Hat dir die Synchronisation gefallen (Wortwahl & Stimmlage)?

Ich habe mal bei den Originalen rein gehört. Kann aber nicht sagen, dass die deutsche Synchro hier daneben ist.

Gefällt dir die Serie überhaupt?

Gefallen – ich liebe sie. Sie schleicht sich ganz leise in Dein Herz. Am Anfang denkt man noch “ja ganz gut – schau ich mal weiter” um sich dann dabei zu erwischen darauf zu hoffen endlich weiter schauen zu können.

Wie gefiel Dir diese Staffel?

Ganz toll. Sehr gut abgerundet. Alles in ein tolles Happy End und Kitschig enden lassen.

Eyewitness – Die Augenzeugen

eyewitness-die-augenzeugen-staffel-1

  • Originaltitel Øyevitne
  • Angelegt Jarl Emsell Larsen (2014)
  • mit Axel Bøyum, Odin Waage, Anneke von der Lippe
  • Land Norwegen
  • Genre Drama, Krimi, Thriller
  • Status Beendet
  • Länge 58 Minuten
  • Miniserie in 6 Teilen
  • Deutsche Erstausstrahlung: 24.09.2015 arte

Handlung

Die beiden Schüler Henning und Philip, die sich zueinander hingezogen fühlen, treffen sich heimlich in der Hütte eines Kieswerks. Als sie dort einen vierfachen Mord beobachten, können sie zwar vor dem Mörder fliehen, das wird aber für die Jungen zum Beginn eines wahren Spießrutenlaufs. (Text: MK)

Adaption als Eyewitness


Worum geht es

Sexuelle Erwachung. Henning und Philipp fühlen sich zueinander hingezogen. Philipp hat absolut keine Probleme mit seiner Sexualität, im Gegensatz zu Henning, der Angst vor seinem Vater hat. Dadurch entsteht das Problem. Beide sind vor Ort, als der Mord geschieht. Aber da sie Angst vor Entdeckung haben kommt es zu einem gefährlichem Lügengespinst.

Bandenkriminalität und Pädophilie ….der Mörder hat in einem Chat Kontakt zu einer Minderjährigen aufgenommen, sie treffen sich auch sexuell…Das Problem ist, ihr Vater, der ein Drogenboss ist, hat das mitbekommen und seinen Tod beauftragt..dies sollen die Sixers Biker vornehmen…aber das geht schief….

Weiteres Problem….Der Mörder sitzt in den eigenen Reihen…das macht ihn sehr gefährlich

Wo spielt es

Norwegen

Wann spielt es

Gegenwart

Charaktere

Henning ist ein Motorcrosser mit Auszeichnungen. Er hat sich in Philipp verliebt hat aber Angst vor dem Outinghenning

 

 

Philip ist ein Pflegekind, da seine Mutter derzeit im Entzug ist. Er ist sehr verschlossen und misstrauisch. Er macht es seinen Pflegeeltern nicht leicht

philip

Helen Sikkeland ist die leitende Beamtin in dem Fall und Philips Pflegemutter

helen

Ronny Berg Larsen der neue Chef der Abteilung…er macht einen sehr netten Eindruck…aber…

ronny

Eindruck

Die Serie kommt verdammt langsam in Fahrt…gut…sie hat auch nur 6 Folgen…aber erst ab der 5. Folge wurde es so etwas wie spannend….die 6. Finale Folge war dann das Highlight…aber leider kann es die langweiligen Folgen vorher nicht retten. Ich habe noch nicht viel Serien aus dem Norden gesehen….aber sie haben meist einen etwas lethargischen Charakter. Was ich sehr gut finde ist, dass hier keine Modellschönheiten gecastet wurden. Das macht die ganze Sache etwas authentischer. Nur diese Trägheit, die diesen Serien anhaftet….das macht es schwierig, dabei zu bleiben. Ich bin nicht so der Fan von Organisierten Verbrechen…diese Serien und einzelnen Folgen schaue ich nicht so gerne…..Durch die Ermittlungen in diesem Milieu geht der eigentliche Charakter des Mordes und des Mörders etwas unter, finde ich…das Augenmerkt wird mehr auf die Biker und Drogenhändler gelenkt…obwohl der Mörder schon in der 2. oder 3. Folge bekannt gegeben wird….

Fazit

An sich ist es keine schlechte Serie…für Fans nordischer Krimis auf jeden Fall empfehlenswert. Mich selbst hat sie jetzt nicht so umgehauen…Wobei die Problematik Pädophilie und der daraus entstandene Mord etwas zu neben bei behandelt wurde….Das Thema Homosexualität wurde recht diplomatisch eingebaut. Man darf natürlich nicht vergessen, die Serie hat nur 6 Folgen bekommen und musste dort alles reinpacken…dafür ist es ok. gewesen…ob ich mir die amerikanische Adaption dazu ansehe bezweifele ich..ausser ich habe es vergessen, dass die beiden zusammen gehören..Zwinkerndes Smiley

3,5 von 5