Veröffentlicht in Sentence from my book

(Aktion) sentences from my book – Die geliehene Zeit

Eine interessante Aktion um sein Buch vorzustellen.

 

Dieses Buch wird mich bestimmt lange begleiten, da es verdammt dick ist. Aber ich weiss vom 1. Teil, dass mich der Stil total gefesselt hat und ich brauch mal wieder was, was mich mitreist.

Gabaldon, Diana – Highland Saga 02 – Outlander-Die geliehene Zeit

Nimm die ersten drei Sätze von deiner aktuellen Seite und stell dein Buch vor.

  1. Natürlich ist es ein Verbrechen, wenn man keinen Whisky mag!«
  2. »Oh, aye?«, äffte Brianna seinen schottischen Akzent ebenso perfekt wie liebenswürdig nach.
  3. »Tja, hoffentlich ist es wenigstens kein Kapitalverbrechen wie Morrrd.«

Pos 78 / 2243

Meine Meinung

Ich bin ja immer skeptisch die Bücher nach der Verfilmung zu lesen. Da Corly jetzt den 4. Band startet hatte ich Lust mit dem 2. endlich mal weiter zu machen. Ich bin ja noch nicht weit, aber ich kann schon sagen, die Szenen im Buch sind, bis jetzt, denen in der Serie nahe. Und das soll auch so bleiben. Das mag ich. Und man hat natürlich die Szenen vor Auge, die einem in der Serie präsentiert wurden. Das macht es irgendwie noch lebendiger.

Wie gesagt – eigentlich bin ich eher skeptisch, da ja meist viel abgewandelt wurde und man die Geschichte kaum erkennt – was mich eher frustriert. Ich bin gespannt wie es so weiter geht.

Veröffentlicht in Sentence from my book

(Aktion) sentences from my book – Haunted

Eine interessante Aktion um sein Buch vorzustellen.

Little, Bentley – Haunted

Nimm die ersten drei Sätze von deiner aktuellen Seite und stell dein Buch vor.

Ich ändere das heute mal ab und nehme die letzten drei Sätze (fast damit ich nicht ganz so spoiler)

  1. Sie stiegen wieder in den Wagen. James war der Letzte, und er schaute aus dem Fenster auf sein altes Zuhause, als seine Mom die Rainey Street entlangfuhr, er schaute zu, wie sich die Straße entfernte, bis sie in eine weitere einbogen.
  2. Er wusste, dass er in den kommenden Jahren an diesen Ort, an dem so viel passiert war, zurückkehren würde.
  3. Und er würde an die Zeit denken, als er ein Junge war.

Meine Meinung

Ich hab es jetzt die letzten 2 Tage durchgezogen um es zu beenden. Ich war schon zu weit um es abzubrechen. Leider kann ich es nicht empfehlen. Es war wirklich zu langweilig. Allerdings hat Little ein sehr schönes Ende geschrieben. Es ist eher bewegend, als gruselig. Es hat sich nicht gelohnt das ganze Buch dafür zu lesen – aber wenigstens bin ich noch entschädigt worden.

 

Was lest ihr gerade? Wir gefällt es euch bis jetzt?

Veröffentlicht in Sentence from my book

(Aktion) sentences from my book – Evies Garten

Eine interessante Aktion um sein Buch vorzustellen.

Going, K. L. – Evies Garten

Seit die zehnjährige Evie ihre Mutter verloren hat, kommt ihr die ganze Welt kalt, grau und leblos vor. Der Umzug in eine neblige Kleinstadt mitten im Nirgendwo macht das alles nicht besser. In diesem seltsamen Ort liegt die neue Apfelplantage von Evies Vater, auf der nur alte, knorrige Bäume stehen, die nicht mehr blühen. Doch dann findet Evie einen Freund – Alex, der behauptet, ein Geist zu sein. Ist das wirklich möglich? Und gibt es einen Grund, warum die Stadt so kalt und grau ist? Evie und Alex entdecken das Geheimnis des Nebels und der leblosen Bäume … Ein Roman voller Hoffnung und Schönheit.

Nimm die ersten drei Sätze von deiner aktuellen Seite und stell dein Buch vor.

  1. Evies Herz hämmerte, als sie in die Auffahrt zu dem alten Haus mit der abblätternden Farbe und den kaputten Fensterläden einbogen.
  2. Sie ballte vor Zorn die Fäuste.
  3. Sie konnten doch nicht neben einem Friedhof wohnen!

Pos 36 / 286

Meine Meinung:

Ich bin noch gar nicht weit gekommen, aber es fühlt sich schon gut an. Noch konnte ich die Charaktere nicht kennen lernen, aber dieses Buch vermittelt mir jetzt schon, dass ich Spass dran haben werde. Ich habe es schon einige Zeit auf meinem SuB.

 

Veröffentlicht in Sentence from my book

(Aktion) sentences from my book – Jemand ist in deinem Haus

Eine interessante Aktion um sein Buch vorzustellen.

Perkins, Stephanie – Jemand ist in deinem Haus

Eine grausame Mordserie hält den kleinen Ort Osborne in der Einöde Nebraskas in Atem. Nach und nach werden die Schüler der Highschool von einem nahezu unsichtbaren Täter angegriffen, der die Geschichten und Lebensverhältnisse seiner Opfer genau zu kennen scheint. Makani, die erst vor kurzem von Hawaii nach Osborne zu ihrer Großmutter gezogen ist, rätselt mit ihren Freunden über das Motiv des Täters – und fürchtet, dass er auch sie ins Visier nehmen wird. Denn sie hat selbst ein dunkles Geheimnis, von dem niemand etwas weiß und das ihr nun zum Verhängnis zu werden droht.

Nimm die ersten drei Sätze von deiner aktuellen Seite und stell dein Buch vor.

  1. Sie schob sie mit den Fingerspitzen zu und hob dann, ganz langsam, die Eieruhr auf.
  2. Als wäre sie schwer.
  3. Sie hätte schwören können, dass sie sie auf der Theke abgestellt hatte, aber sie musste sie wohl zusammen mit ihrem Rucksack auf den Boden fallen gelassen haben.

Pos 16 / 528

 

Meine Meinung

Uh – fängt schon spannend an. Diese Eieruhr erscheint schon auf den ersten paar Seiten…..Ein Jugenthriller, der schon bisschen auf meinem SuB schlummert. Ich wollte jetzt mal was leichtes – ohne Drama…aber Teenager ohne Drama – gibt es das? Aber wenn es so bleibt ist es ok.

Veröffentlicht in Sentence from my book

(Aktion) sentences from my book – Geisterhaus

Eine interessante Aktion um sein Buch vorzustellen.

Nimm die ersten drei Sätze von deiner aktuellen Seite und stell dein Buch vor.

Strand, Jeff – Geisterhaus

  1. Gina Atherton würde niemals einem Lebewesen etwas zuleide tun.
  2. Was in ihren Augen jedoch nicht bedeutete, dass sie nicht nach dem Tod mit den Knochen von Lebewesen herumspielen konnte.
  3. Sie hatte auf dem Tisch im Esszimmer erst mehrere Lagen Zeitungspapier und danach ihre Sammlung von Skeletten ausgebreitet.

Meine Meinung

Hey – das Cover sieht doch schon mal verschärft aus. Ich hoffe auch, dass der Inhalt das ist. Das sind die ersten drei Sätze, da ich erst anfange. Das letzte Jeff Strand Buch Blister fand ich ziemlich gut. Es war zwar nicht gruselig, aber sehr gut geschrieben. Also hoffen wir, dass es so gruselig ist, wie das Cover und diese drei Sätze sind doch auch mal nicht schlecht

Veröffentlicht in Sentence from my book

(Aktion) sentences from my book – Die Besteigung des Rum Doodle

Eine interessante Aktion. Bei Manuela von „Mamenus Bücher“ findet man mehr zu der Aktion.

Nimm die ersten drei Sätze von deiner aktuellen Seite und stell dein Buch vor.

Bowman, William E. – Die Besteigung des Rum Doodle

Das ist ja der Gipfel! Die grandiose Bergsteigersatire aus den 50er Jahren erzählt die abenteuerliche Geschichte einer Expedition, bei der so gut wie alles schiefgeht. Der ehrgeizige Leiter rekrutiert nach bestem Wissen und Gewissen sechs sehr britische Gentlemen, doch der Navigator verfehlt den Ort der Vorbesprechung und der Übersetzer versteht die Sprache der Einheimischen nicht – schon sind versehentlich nicht 3.000, sondern 30.000 Träger engagiert. Endlich unterwegs, ist der Arzt ständig krank und die Qualitäten des Kochs spotten jeder Beschreibung, der Hauptkletterer leidet an Antriebslosigkeit und immer wieder fällt einer von ihnen in eine Felsspalte. Ein Missgeschick jagt das nächste, bis dann am Ende – aber Moment mal – auf welchem Gipfel sind sie da eigentlich…?

 

 

  1. Es war einer jener Augenblicke, in denen man an seinem Verstand zweifelt.
  2. Mit meinen eigenen Augen hatte ich die vier Männer, die jetzt neben mir standen, vor mir starten sehen.
  3. An Shute war ich vorbeigezogen und trotzdem war er nun vor mir aufgetaucht, während die anderen, die ich nicht überholt hatte, sich nun hinter mir befanden.

 Pos 70 / 309

 

Meine Meinung

Hahahaha – sie sind hier 2x im Kreis gelaufen und haben es nur gemerkt, weil sie den Kameramann dabei getroffen haben und sich wunderten, wie er es denn geschafft hat, sie zu überholen…hahaha. Also das Buch ist so richtig schön voll mit britischem Humor. Ich hab am Anfang etwas Schwierigkeiten in den Stil zu finden – aber ich mag es. Aber ich habe ein bisschen zu wenig Lust es zu lesen – also nicht speziell dieses, sondern generell. Ein Buch, das schon öfter mal empfohlen wurde und mich eigentlich aus der Leseflaute holen sollte…aber vielleicht schafft es das noch. Es ist auf jeden Fall schön sarkastisch und britisch.

Veröffentlicht in Sentence from my book

(Aktion) sentences from my book – Kreuzungen

Eine interessante Aktion. Bei Manuela von „Mamenus Bücher“ findet man mehr zu der Aktion.

Nimm die ersten drei Sätze von deiner aktuellen Seite und stell dein Buch vor.

Hebesberger, Roland – Cornell Rohde 02 – Kreuzungen – Rezensionsexemplar

  1. Am Flughafen angekommen, nahmen wir ein Taxi und fuhren zu einer Altbauwohnung in der Innenstadt – einem Unterschlupf des Delta-Teams.
  2. Von einem kleinen Vorraum aus ging eine Holztür in ein Wohnzimmer, in dem eine abgewetzte blaue Couch, ein großer Holztisch und ein Röhrenfernseher standen.
  3. Die Einrichtung war alt, eine Staubschicht lag auf den Möbeln.

Pos 58 / 395

Meine Meinung

Ihr wundert euch? Habe ich doch gerade über den dicken Schmöcker geschnauft? Aber ich konnte nicht anders. Gestern Abend ist das neueste Buch von Roland Hebesberger als Rezensionsexemplar in meinem Postfach angekommen. Da musste ich sofort reinlesen. Es hat bisschen gedauert sich zurück zu erinnern und die Personen zuzuordnen. Aber Roland hat das alles schön noch mal in die Geschichte einfliessen lassen und man ist schnell drinnen. Und auch sehr schnell gefesselt. Ich mag es jetzt schon und bin noch am Anfang. Roland hat es wieder geschafft mich gleich zu fesseln. Echt klasse.

Veröffentlicht in Sentence from my book

(Aktion) sentences from my book – Die Monster, die ich rief

Eine interessante Aktion. Bei Manuela von „Mamenus Bücher“ findet man mehr zu der Aktion.

Nimm die ersten drei Sätze von deiner aktuellen Seite und stell dein Buch vor.

Correia, Larry – Monster Hunter 1 – Die Monster, die ich rief

  1. An einem an sich gewöhnlichen Dienstagabend bekam ich die Chance, den amerikanischen Traum zu leben.
  2. Ich konnte meinen inkompetenten Trottel von einem Boss aus einem Fenster im dreizehnten Stock werfen.
  3. Also, ich wachte nicht einfach an jenem Morgen auf und beschloss, meinen Chef mit bloßen Händen umzubringen.

Pos 6,0 / 1276

Meine Meinung

Ich kann noch nichts sagen, da ich dieses Buch heute erst anfangen werde. Ich muss sagen – der Zufallsgenerator scheint zu wissen, welche Bücher ich schon lange auf dem SuB habe – das hier schiebe ich nämlich auch schon lange vor mir her, weil es mit 657 Seiten auch echt ein Brett ist….aber wenn es so weiter geht, wie diese ersten 3 Sätze…dann könnte es schnell durch sein.

Veröffentlicht in Sentence from my book

(Aktion) sentences from my book – Das Angstexperiment

Eine interessante Aktion. Bei Manuela von „Mamenus Bücher“ findet man mehr zu der Aktion.

Nimm die ersten drei Sätze von deiner aktuellen Seite und stell dein Buch vor.

Konrath, J. A – Das Angstexperiment

Besiege deine Angst. Oder stirb.

Eine Million Dollar: So viel bekommt jeder von ihnen, wenn er eine einzige Nacht in dem Butler-Haus überlebt, diesem Ort des Schreckens. Unvorstellbar sadistische Morde wurden hier begangen, seitdem soll etwas Böses in dem alten Gemäuer spuken. Für die acht Testpersonen kein Problem, glauben sie: Sie haben gelernt, sich zu verteidigen.

Das Experiment beginnt – und das Grauen erwacht. Etwas greift sie an, nimmt sie gefangen, weckt in ihnen Angst jenseits aller Vorstellungskraft. Aber sind es wirklich Geister, die ihren Tod wollen? Oder ist es etwas Reales? Sie haben nur zwei Möglichkeiten, um der Panik und dem Schmerz zu entkommen: möglichst schnell zu sterben. Oder zu kämpfen …

 

 

  1. Direkt neben dem bröckligen Fundament wuchsen Dornbüsche aus der Erde.
  2. In einem der Schornsteine fehlten mehrere Ziegel.
  3. »Es sieht beinahe so aus, als hätte jemand das Haus hochgehoben und wieder fallen gelassen«, sagte Sara, nachdem sie aus dem Wagen ausgestiegen war.

Pos 213/ 486

 

Meine Meinung

Das ist mein 2. Buch von Konrath – das erste war aber unter seinem Pseudonym Kilborn. Im Angstexperiment lässt Konrath mehrere seiner überlebenden aus seinen anderen Büchern wieder auftreten. Sie werden in das berühmte Butler-Haus eingeladen, zwecks Erforschung der Angst. Alle Charaktere haben extreme Situationen überlebt. Spannend finde ich, dass hier tatsächlich auch mal das DANACH erläutert wird. Wie es den Überlebenden jetzt mit ihren Traumata geht. Alle haben entweder Schlaflosigkeit, Panikattacken und Alkoholprobleme und besitzen Waffen. Es wird spannend. Wer wird wie überleben. Ich hab ja jetzt ungefähr die Hälfte und es ist noch nicht viel passiert. Trotzdem ist es spannend, da man die Personen kennen lernt, einen kleinen Ausschnitt ihrer Erfahrungen gezeigt bekommt und dann wissen will was ist denn denen alles passiert. Es ist keine Voraussetzung die Geschichten zu kennen. Aber es könnte von Vorteil sein. Eine kenne ich ja und werde es bald beurteilen können wie hilfreich es ist zu wissen was sie erlebt haben. Auf jeden Fall möchte man mehr wissen. Konrath/Kilborn ist bekannt für seine extremen Bücher. Das Hotel war schon Hardcore. Wie die Splatterfilme mit Hillbillies…aber super geschrieben.

Veröffentlicht in Sentence from my book

(Aktion) sentences from my book – Der Bär und die Nachtigall

Eine interessante Aktion. Bei Manuela von „Mamenus Bücher“ findet man mehr zu der Aktion.

Nimm die ersten drei Sätze von deiner aktuellen Seite und stell dein Buch vor.

Arden, Katherine – Winternacht 01 – Der Bär und die Nachtigall

 

  1. »Ja«, sagte Sascha schließlich.

  2. »Ja, ich würde gerne bleiben.

  3. Sehr gerne.«

Pos 87  / 644

Meine Meinung

Oh – ob das dem Vater gefallen wird…eigentlich waren sie in Moskau um Bräute für Vater und seine zwei Söhne zu finden…aber der jüngere hat wohl andere Pläne. Ich bin ja noch nicht weit – aber ich mag es jetzt schon. Es ist sogar noch recht frisch auf meinem SuB. Aber ich war so neugierig. Gerade diese Länder mit viel Sagen und Mythen reizen mich. Das hier ist so ein historisches Fantasy Buch…ich bin sehr gespannt.